Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke

Beiträge: 62
Zugriffe: 22.877 / Heute: 3
Blackberry 4,8325 € -1,13%
Perf. seit Threadbeginn:   -42,42%
 
Nokia 3,159 € +0,24%
Perf. seit Threadbeginn:   -1,89%
 
Samsung Electron. 773,50 € -1,90%
Perf. seit Threadbeginn:   +181,52%
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke

 
10.07.13 20:11
#1

Dieser Thread richtet sich an alle, die sich konstruktiv an einer Diskussion über die Zukunft von Blackberry beteiligen möchten. Hier sind alle Meinungen erwünscht und natürlich lebt ein Forum von einer lebendigen Diskussion!

Der Thread soll informativ und konstruktiv sein. Investoren sollen sich über die aktuellen Entwicklungen austauschen können. Beleidigende Posts und Spam (z.B. morgen 5€) oder Off-Topic Posts werden von mir moderiert. Bei häufigerem "Vergehen" werde ich den User aus der Diskussion ausschließen...

Auf informative Beiträge! :-)

PS: In Bezug auf Transperenz möchte ich noch schnell meinen Einkaufskurs bekanntgeben. Ich habe vor wenigen Tagen, nach dem Absturz, zu einem Kurs von 7,50€ gekauft. Mein Anlagehorizont liegt bei 1-2 Jahre, wobei mein Limit nach unten bei 6€ liegt. Ich hoffe, dass wir das nicht nochmals erreichen... ;-)

Gruß
Moderation
Moderator: st
Zeitpunkt: 19.07.13 10:59
Aktion: -
Kommentar: Regelverstoß - Auf Wunsch des Verfassers. Nachfolge-Thread: http://www.ariva.de/forum/...-Blackberry-zur-alten-Staerke-2-0-485226

Link: Forumregeln  

Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

"Give me that app"

 
10.07.13 20:16
#2
Eine nette App, die dem immernoch relativ knappen App-Angebot im Blackberrystore entgegenwirken soll.

Sie heißt "Give me that app" und listet alle angesagten Apps auf, die es noch nicht im Appstore gibt (z.B. Instagram, Spotify etc.).
Durch anklicken der Symbole kann man direkt eine E-mail an die Entwickler senden, um sie zur Entwicklung einer nativen App für Blackberry aufzufordern. Dies richtet sich natürlich an alle Entwickler, die sich noch weigern Apps zu entwickeln, da sie von zu niedrigen Nutzerzahlen ausgehen. Hoffentlich hilft es etwas... ;-)

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=PSRvhIU19vI

Desweiteren wurde die Mytaxi-App für das Blackberry portiert. Für die Zukunft ist eine native App geplant.

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke franky74
franky74:

my taxi

 
10.07.13 20:22
#3

 wurde letztens in der Autosendung Grip kurz vorgestellt. Eine gute idee. Mal sehen ob die streut, in mehr Städten funktioniert und auf mehr Handys kommt ;)

Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Q10 nun auch bei 1&1 verfügbar

 
10.07.13 20:25
#4
Zunächst einmal die positive Nachricht. Das Q10 ist in Deutschland nun auch bei 1&1 verfügbar. Durch seine sehr aggressiven Werbespots ist 1&1 zu einer der größten Mobilfunkanbieter in Deutschland geworden.

mobile.1und1.de/blackberry-q10

Leider musste ich heute bei meinem Streifzug durch den Mediamarkt wieder feststellen, dass kaum Blackberry-Geräte verfügbar sind. In über 30 Mediamarkt-Filialen ist das Q10 nicht verfügbar. Zudem gibt es keine Auskunft über die zukünftige Verfügbarkeit...
Einzig und allein das Z10 wird angeboten, wobei die besuchte Filiale neben einem weißen und schwarzen Ausstellungsstück gerade noch ein weißes Exemplar auf Lager hatte!

Wäre ich übertrieben optimistisch würde ich behaupten, dass läge an einer riesigen Nachfrage, aber davon ist nicht auszugehen. Zumindest im Mediamarkt scheint die Nachfrage für Blackberry gegen Null zu tendieren. Auch der Verkäufer konnte mich nicht wirklich beraten. Außer der Aussage, dass Blackberry kaum Apps zu bieten hätte, wusste er von diesem Handy gar nichts. Anstatt Blackberry wollte er mir auch lieber gleich ein Galaxy S4 verkaufen.

Bei Mediamarkt werden anscheinend vorallem HTC (HTC One), Samsung (Galaxy S4) und das iPhone supported...

In diesem Punkt muss noch einiges passieren!

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke designert
designert:

gute idee

 
10.07.13 20:29
#5
machen wir hier den Positiv-Tread auf. Mir ging dieses total Negative eh auf den Zünder
Bin selbst seit ER ordentlich im Minus, wenn man damit nicht umgehen kann sollte man von Aktien die Finger lassen.  Thats Live!

@Intrestor habe im selben blöden Markt die Erfahrung gemacht, der Verkäufer war vor Monaten sehr interessiert an dem Gerät, hatte mir gesagt das die Z's wahrscheinlich gar nicht in die Mediamärkte kommen, läge an derren Distributoren.
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Nur zwei neue Geräte für dieses Jahr

 
10.07.13 20:55
#6
Laut brg.com werden dieses Jahr nur noch zwei neue Blackberry-Geräte released werden. Eines davon soll das auf OS7 basierende BlackBerry 9720 und das andere auf OS10 basierende "Aristo" besser bekannt als A10 sein.

Zu dem A10:

Das A10 soll das neue Highend-Gerät von Blackberry werden mit dem Fokus auf Gaming und Leistung. Es wird wahrscheinlich im Spätherbst in die Märkte kommen...
Das A10 soll einen 5-Zoll Display bekommen und im Design dem Galaxy S4 nachempfunden sein. Dadurch wird das A10 etwas größer ausfallen als das Galaxy S4. Das AMOLED-Display soll weiterentwickelt werden und deutlich besser sein. Als Prozessor ist ein Dual-Core im Gespräch. Zunächst sollte dem Gerät ein Quad-Core spendiert werden, aber anscheinend gab es Probleme OS10 auf den Quad-Core Prozessor zu optimieren. Außerdem werden 2Gb RAM verbaut...
Das Design soll hochwertiger ausfallen als wir es bis jetzt kennen.
(alle Daten sind noch unbestätigt)

Das A10 wird wohl das hochpreisigste Modell werden. Bei diesen technischen Daten, die nur Mittelmaß sind, darf man den Erfolg der Strategie durchaus anzweifeln. Selbst das hochwertigste Gerät würde zumindest auf dem Papier nicht an das Galaxy S4 oder das HTC One heranreichen... :-(
Im Alltagsgebrauch sollten die Vorraussetzungen aber dicke erfüllt werden. Hoffen wir, dass man bei Blackberry die Spielentwickler schon frühzeitig kontaktiert hat, denn ohne Spiele wird es auch mit einem "Gaming-Smartphone" nicht viel zu holen geben...

Das BlackBerry 9720:

Dieses Handy basiert auf OS7 und ist somit vom Betriebssystem veraltet. Es soll laut brg.com nur auf ausgewählten Märkten angeboten werden und stellt den unteren Rand der Preisspanne. Der vorraussichtliche Preis wird wohl um die 350$ betragen.

Es ist quasi nur eine veränderte Form des BB 9700...

In der Bildergalarie ist es das linke Smartphone (rechts das Bold). Sollte das das neue Smartphone wirklich sein, kann man von einem missglückten Design sprechen... ;-(

Leider sehe ich auch für diese Handy nicht wirklich eine Zukunft, da der Preis ebenfalls deutlich zu hoch erscheint.

Meine Hoffnung beruht immernoch auf dem Erfolg des Q10 und des Z10. Die Hoffnung beruhend auf dem A10 sind bei mir nach den Daten deutlich gesunken. Das BB 9720 kann man, denke ich, getrost vergessen und wird wohl nur in den Schwellenländern von Bedeutung sein...

Sollten das alle neuen Modelle für dieses Jahr gewesen sein, kommen mir hier bei der Modellpolitik leise Zweifel auf... :-(

Wie findet ihr das "neue" Blackberry 9720 vom Design? Sehe ich das nur persönlich so negativ?

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Preisentwicklung

 
10.07.13 22:04
#7
Ich werde hier kurz die aktuellen Preise der neuen Blackberry-Modelle mit BB10 listen. Die Preise der Geräte sind auch immer ein Indikator für die Nachfrage. Die Liste werde ich dann in regelmäßigen Abständen vervollständigen:

Stand heute:

A10: tba
Z10: 519€ (Media Markt)
Q10: 650€ (Saturn)
Q5:   389€ (O2)

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke prego
prego:

ist mir gerade aufgefallen

 
10.07.13 22:59
#8
das der Short Interest auf fast 185 mio gestiegen ist.
Falls es jemand noch interessiert
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke franky74
franky74:

prego: ich weiß es nicht so genau,

 
10.07.13 23:08
#9

aber ich hab glaube ich mal bei seekingalpha gelesen, daß das nicht unbedingt die bösen Shortys sein müssen, sondern auch die guten Longs, die ihre Anteile nach unten hin absichern... Kann das sein?

Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Zugang für indische Behörden

 
11.07.13 11:13
#10
Wie Blackberry mitteilte, wurden den indischen Geheimdienst Zugriff auf die Infrastruktur des BIS erteilt. Durch den nun erteilten Zugriff ist der indische Geheimdienst in der Lage in Echtzeit E-mails oder Nachrichten auf dem BBM zu lesen...
Dies tirfft aber nicht auf BES, also das Blackberry Enterprise System, zu!

Blackberry blieb keine andere Wahl und musste diesen Schritt gehen. Die indische Regierung drohte mit dem Verbot von allen Blackberry Services rückwirkend von 2011. Dieses Thema wird meiner Meinug nach zu hoch bewertet. In Indien unterliegen alle Mobilfunkanbieter dieser Beschränkung und das Thema Spionage wird dort ebenfalls ganz anders bewertet und generell "lockerer" gesehen. Es ist allemal besser dieses Zugeständnis einzugehen, als einen der wichtigsten Märkte für Blackberry zu verlieren.


Noch einige Gedanken zu den Abgängen der zwei Führungskräfte...

www.euroinvestor.com/news/2013/07/11/...ve-blackberry/12405110

Diese beiden sind Start-up Manager oder Gründer. Ihre Aufgabe war es den Blackberry Hub, als auch die Integration von Facebook und u.a. Twitter voranzutreiben. Diese Aufgaben haben sie erfolgreich erfüllt.
In der Regel ist es so, dass für solche Führungskräfte nur kurze Arbeitsverhältnisse bestehen, natürlich aber mit der Möglichkeit zur Verlängerung. Es ist deshalb nicht ungewöhnlich, dass diese Manager schon nach einem Jahr wieder ausscheiden und dies lässt nicht notwendigerweise Rückschlüsse auf bevorstehende Probleme zu. Natürlich ist es schade, dass fähige Leute das Unternehmen verlassen, aber intern wurde damit sicherlich gerechnet.

Ein Vergleichsbespiel:

Von den rund 40 "Start-up" Managern die 2010/2011 durch diverse Übernahmen zu Google wechselten, arbeiten heute nur noch rund 20 im Unternehmen. Diese haben in der Regel eine ganz andere Mentalität und sind nicht unbedingt auf regelmäßige Gehaltszahlungen angewiesen.

Aktuelle Gerüchte:

Carephone Warehous soll angeblich Z10 mangels Nachfrage zurückschicken. (Ich persönlich halte diese Nachricht für nicht glaubwürdig, da die Smartphones im Preis noch nicht [deutlicher] reduziert wurden. Zunächst einmal wird versucht das Lager abzuverkaufen)

Die Nachfrage nach dem Q5 in Großbritannien in der ersten Verkaufswoche soll ca. 10.000 - 15.000 unter der Nachfrage in der ersten Woche des Z10 liegen (50.000).
Dies halte ich schon für realistischer, da ich das Q5 mit einem Preis von 389€ für deutlich zu teuer halte.

Beide Gerüchte sind nicht bestätigbar!

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke designert
designert:

@Zugang für indische Behörden

 
11.07.13 11:43
#11
man muss in diesem Bericht genauer lesen..

Enterprise-Kunden bleiben vor diesem Programm sicher nach  dem Blackberry vermutlich die Behörden überzeugte, das Sie die BES-Crypt-Schlüssel nicht haben und in der Tat nie haben, diese BES_Schlüssel für die einzelnen Unternehmen zu übergeben.

Zitat Ende

Nur wenn ein Land mit soviel Human-Resorces auf die die Mithilfe BBRY's angewiesen ist
spricht dies auch für die Sicherheit desselben??
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Xcecc
Xcecc:

Blackberry geht den Bach runter !

 
11.07.13 11:55
#12

nix anderes ;);) wer hier investiert der kann auch bei Praktiker zocken gehen oder sein Geld in der Commerzbank versenken ;)

Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

@Xcecc

 
11.07.13 12:05
#13
Ich sage es jetzt mal so. Das ist die erste Verwarnung! Danach wirst du geblockt.

Ich habe nichts dagegen, wenn du anderer Meinung bist und von mir aus darauf spekulierst, dass Blackberry Insolvenz anmeldet. Ich spekuliere auf das Gegenteil... ;-)

Aber dann begründe deine Meinung bitte auch entsprechend. Inhaltsleere Posts sind hier nicht erwünscht!
Ich glaube die Situation bei Praktiker ist eine komplett andere. Immerhin hat Blackberry 3,1 Mrd an Cash und (fast) keine Verbindlichkeiten. Blackberry KANN seine Gläubiger bezahlen... :-)

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke prego
prego:

Intrestor

 
11.07.13 12:09
#14
sehe ich auch so!
Wie kann man nur Praktiker mit BB vergleichen??
Mal wieder ein Posting ohne Hintergrund.
Wie die Zahl solcher Postings immer häufiger vorkommt.
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke designert
designert:

@Xcecc

 
11.07.13 12:10
#15
viel Glück mit solchen Aussagen im Praktiker oder Coba Tread! Kannst mit solchen Aussagen wieder kommen wen das EK aufgezehrt ist. Ach ja ist ja nächstes Quartal alle und es wird ja kein einziges Gerät verkauft...
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke uscar88
uscar88:

@Xcecc

2
11.07.13 17:09
#16

 Man sieht das du keinerlei Ahnung vom Kapitalmarkt und den partizipierenden Unternehmen hast.

Praktiker ist ein hoffnungslos verschuldetes Unternehmen. 

Die Commerzbank hat massive Probleme ihr Geschäftsmodell überhaupt zu definieren und leidet an Strukturproblemen. Zig Kapitalerhöhungen haben den Aktienkurs total verwässert.

 

Blackberry hat so gut wie keine Verbindlichkeiten, ein dickes Cash Polster und ein ausgereiftes Geschäftsmodell. Meiner Meinung nach, wird es noch eine Weile dauern bis BB10 und die neuen Geräte Erfolge vorweisen. Ich denke das Unternehmen muss sich einfach noch mehr auf seine Nische spezialisieren und ingesamt sich verschlanken. 

Was ich wirklich am BB Management und vor allem an Heins schätze: Er sagt die Wahrheit und er lügt die Aktionäre nicht an. Alleine schon deswegen ist ein Vergleich mit Praktiker einfach nur haltlos. Ich habe die Situation bei Praktiker seit der ersten Liquiditätsklemme im Herbst 2012 beobachtet und muss feststellen, dass die Aktionäre vom Management nur belogen wurden bzw. einfach überhaupt gar nicht informiert wurden.

Hein sagt: Die Zukunft wird schwierig- ich kann euch nichts garantieren etc. So etwas ist mir lieber, als schöne Versprechen, die am Ende nicht gehalten werden. 

Alles meine eigene Meinung- keine Anlageempfehlung oder sonstiges.

Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Max84
Max84:

kann das BB auch?

 
11.07.13 19:20
#17
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Heins äußerst sich zum Playbook

 
11.07.13 19:27
#18
In einem Interview äußert sich Heins zum ersten mal über seine Entscheidung das Playbook nicht auf BB10 "upzugraden"....

"That was a very tough decision to make. I could have done it, but you would have loads of comments on your site - 'How can Thorsten allow such a crappy product to be launched?' ... It was one of the toughest decisions I had to make because I knew I would break a commitment, but I also made a commitment to quality before that. ... I can't take the hardware back and provide them with 2 GB hardware. I can't exchange the part - there's no way to do this... I stand by the decision, as tough as it is. I apologize to the users that I couldn't get it done. What I did I did because I want them to have a quality experience with BlackBerry 10."

Letztendlich scheiterte es daran, dass die Hardware einfach zu schlecht war. Man befürchtet, dass sich die Nutzer lieber wieder dem alten OS zuwenden würden, da die Nutzererfahrung dort wahrscheinlich besser ausfallen würde. Auf die Frage, ob es eine Art Entschädigung für die Playbook-User geben würde, antwortete er, dass dies aktiv und intensiv diskutiert wird....

Ich hoffe, dass es zumindest eine kleine Entschädigung gibt (nein ich habe kein Playbook). Das würde zeigen, dass die Kunden dem Unternehmen am Herzen liegen und möglicherweise wird es den ein oder anderen besänftigen... ;-)

crackberry.com/...or-PlayBook-toughest-decisions-I-had-to-make

Zum A10:

Das A10 droht schon jetzt zu einem Desaster auszuwachsen. Die bis jetzt veröffentlichten (noch nicht bestätigten) technischen Daten sind höchstens Mittelmaß.
In diversen Blackberry-Foren, in denen meist nur Liebhaber unterwegs sind ziehen nur rund 30% in Betracht das Handy zu kaufen. 30% lehnen es strikt ab und weitere 30% sind noch untentschlossen...
Wenn schon jetzt die Akzeptanz deutlich unter 50% liegt (und das unter Fans) möchte ich wissen wo genau man denn die Kunden an Land ziehen möchte?!

Ich hoffe, dass hier noch etwas nachgebessert wird!

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

@max84

 
11.07.13 19:41
#19
Zunächst einmal: Das ist ein Blackberry-Thread. Bitte halte dich daran. Wenn du etwas über Nokia posten möchtest, dann nutze doch die Nokia-Threads (ach geht ja nicht, bist ja gesperrt). Auch an dich ist das die erste Verwarnung!

Zum Lumia 1020:

Das Handy ist was die Technik anbelangt völlig durchschnittlich. 2 GByte RAM ein 1,5 GHz Dual-Core und Full-HD, das bietet auch alles das Z10. Mit dem einzigen Unterschied, dass das OS bei weitem besser als das WP8 ist...

Einzig und allein die Kamera ist überragend, aber warum nicht gleich eine hochwertige Kamera kaufen? Ob das als einziges Argument zieht?! Und dann der Preis der zwischen Gut und Böse liegt? Ich wage das anzuzweifeln...

Das war jetzt der letzte Post von mir was Nokia betrifft!

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Max84
Max84:

warum hast du diesen BB Tread bei NOKIA

 
11.07.13 19:50
#20
aufgemacht?

PS: WP8 ist ein sehr gutes BS! Hochwertigere Kameras als die von NOKIA 1020 kosten mehr als 400€ und sind sogar Spiegelreflex Kameras ;) Wieso also doppeltbezahlen?

Was sagst du zur dieser Qualität:
http://www.computerbild.de/downloads/4225338/...reView_Stillleben.jpg

Braucht man da noch eine Zusatzkamera? NEIN!
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Re: Max

 
11.07.13 20:15
#21
Das war so nicht geplant. Ich wollte eigentlich nur, dass ich die Aktienperformance von BB, Nokia und Samsung miteinander vergleichen kann. Ich wusste nicht, dass das dann im Nokia-Thread erscheint... ;-)

Ich bin mir nicht sicher, ob die Kamera als einziges Verkaufsargument so zieht?? Die Qualität finde ich nicht schlecht, aber die Farben kommen mir etwas...mh "schwach" vor (ist das das richtige Wort?). Von mir aus könnten sie etwas "satter" sein, aber das ist wohl Geschmackssache... ;-)

WP8:
Also mir persönlich gefällt es überhaupt nicht! Das ganze Kacheldesign halte ich für undurchsichtig und kompliziert. Außerdem fehlt meiner Meinung nach einfach das Gewissen "Etwas", dass das Betriebssystem ausmacht...
Kann ich Business und Privat strikt voneinander trennen? Wo ist der Nachrichten-Hub (Blackberry-Hub)? Volle Gestensteuerung? usw.
Das WP8 ist ordentlich, keine Frage. Aber für mich hat es nicht den "Wow"-Faktor.

Für mich kommt das Handy definitv nicht in Frage, aber das ist nur meine Meinung. ;-)

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke designert
designert:

@weil zig

 
11.07.13 20:17
#22
tausend Pixel durch diese kleine Öffnung so sinnvoll sind wie...?
Am besten noch durch eine Plastiklinse. Glückwunsch große Innovation!!!
Der Pixelwahn ist bei den SP's angekommen...
Wird schon einen Grund haben das eine richtige Kamera in diesem Pixeldichtenformat einen großen Lichtdurchsatz hat, die Beugung spielt ja auch keine Rolle, die Bildkomprimierungsalgorithmen tun Ihren Rest dazu oder kann man nur ein paar Bildchen auf dem eingebauten speichern? Und die Laufzeit? Normale Nokia's schaffen wie lange? 1Tag?

Und der Rest ist dann Quasi Beigabe oder ein Geschenk? bei 299$,- die AT&T verlangt.
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

MDM, Indien und Sales promotion

 
11.07.13 21:34
#23
Ich komme zunächst zum wohl wichtigsten Thema für Blackberry, MDM (Mobile-Device-Management)...

Die Einnahmen aus Service-Leistungen werden für Blackberry in Zukunft eines, wenn nicht gar das wichtigste Standbein sein. Hier scheint Blackberry endlich anzugreifen!

Aktuell haben über 19.000 Firmen das BB10 /Secure Workspace heruntergeladen. Das besondere ist, dass Blackberry cross-platform geht, also auch Android Geräte und iOS unterstützt wird. Gegen eine jährliche Gebühr von 99$/Gerät werden alle Smartphones zentral verwaltet und den Unternehmen wird ein sicheres Arbeiten, eine sichere Kommunikation gesichert...
Der Vorteil dieser Herangehensweise ist, dass der aktuelle Trend BYOD (Bring your own device) in den Unternehmen unterstützt wird. Die Unternehmen müssen also nicht auf Blackberry-Geräte umsteigen und die Mitarbeiter können weiterhin ihre Handys benutzen. Trotzallem profitiert Blackberry...
Der Download hat eine kostenlose Testphase von 60 Tagen. Da der Dienst erst vor wenigen Wochen gestartet ist, werden wir vor dem Q3 nicht mit nennenswerten Ergebnissteigerungen rechnen können. Allerdings gehe ich ab Q3 von mind. 100 Mio zusätzlichen Einnahmen im Bereich Services aus.

www.fool.com/investing/general/2013/07/10/...game-changer.aspx


Indien:

In den Foren liest man immer wieder wie Blackberry in Indien den wichtigsten Aspekt der Abhörsicherheit aufgegeben hat. Das ist so nicht richtig!

Die Genehmigung bedeutet nichts anderes, als dass Blackberry aufgrund eines Gerichtsbeschlusses den Behörden nun Zugang zu den Nutzerdaten geben muss!

Solche Vereinbarungen für die BIS Server gibt es in Ländern wie Deutschland, Frankreich, Kanada etc. schon lange.
In diesen Ländern hat Blackberry BIS Server stehen. Wenn nun ein Gericht beschließt, dass jemand überwacht werden soll, muss Blackberry den Behörden Zugang verschaffen. In Indien war das bis jetzt nicht der Fall, da man dort keine BIS Server stehen hatte. Dies hat sich jetzt geändert. Früher musste Indien den Weg über Interpol etc. gehen, was Monate gedauert hat. Ein anderer Weg war/ist die Überwachung durch die Geheimdienste über entsprechende Software (illegal). Ich bin mir aber sicher, dass dies auch stattgefunden hat, denn auch ein Blackberry ist nicht zu 100% abhörsicher und solche Software ist weit verbreitet.

Für die BES Sever liegt ein anderer Sachverhalt vor. Da die Server bei den Unternehmen stehen, hatte schon von Anfang an ein einfacher Gerichtsbeschluss gereicht und die jeweiligen Unternehmen mussten Zugang gewähren. Die Sache ist also nicht dramatisch und wird teilweise völlig überzogen wiedergegeben... ;-)


Letzer Punkt Sales Promotion:

Ich mache es kurz: So verkauft man Produkte! Bitte mehr davon Blackberry... ;-)

www.insidermonkey.com/blog/...pes-to-impress-attendees-194627/

Das wars dann mal heute von mir.. :-)

Gruß

Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Xcecc
Xcecc:

xD

 
12.07.13 09:59
#24

Mir fällt noch ein gutes Beispiel ein zb Solarworld

Praktiker hatte auch ma genug Cash genauso wie Solarworld genug Cash hatte !

Das Problem ist das BB ein NIschenprodukt geblieben ist und wie man ja an den drastisch fallenden Marktanteilen sehen kann ist die Richtung bei BB einfach komplett falsch ! mal davon abgesehen das man als Nischenhersteller nicht in der Lage ist dem Preiskampf stand zu halten auf dauer !

WindowsPhone8 wächst von Quatal zu Quatal ! BB hat soweit ich mich nu noch erinner in Q1 in Gross Britanien alleine schon einen Marktanteil verlust von 5% zum Vorjahr auf unter 1% In diesem Jahr !

und sry aber da kann BB soviel Cash haben wie sie wollen ! solange hier jeder die Gefahren im Auge behaält und hier nicht nur schön geredet wird ist doch alles super ;) aber wenn der Cashbestand sinkt sollte man die Aktie verlassen weil andere FUndamentale Werte besitzt BB nicht

Und ich bleib dabei BB wird unter gehen (Das ist meine Meinung) ich arbeite seit 12 Jahren im Elektrohandel und denke ich kann mir da schon mal ne Meinung zu bilden ^^

Machts gut

Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Xcecc
Xcecc:

@ Intrestor

 
12.07.13 10:02
#25

Sorry aber da bist du auch selber etwas sSchuld das hier welche was über Nokia posten .... schliesslig hast du beim erstellen dieses Thread (warum auch immer)  anscheinend die WKN von Nokia eingetragen ;);) denn dein Thread ist im Nokiabereich zu sehen ;) ;) .... sicher ganz unabsichtlich ^^

Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Re: Xcecc

 
12.07.13 10:11
#26
Ganz klar, die Gefahren sind beträchtlich und man sollte sie nie aus den Auge verlieren. Aber auch bei Nokia ist der Erfolg keineswegs garantiert... ;-)

SolarWorld ist ein relativ schlechtes Beispiel. Sie haben zwar viel Cash gehabt, allerdings nur durch Aufnahme von Krediten und die Ausgabe von Anleihen. Die Verbindlichkeiten waren enorm! Desweiteren war/ist deren operativer Cashflow negativ. Das trifft bei Blackberry alles nicht zu. Letztenendes ist die Gefahr bei Blackberry, dass sie all ihr Geld verbrennen ohne positive Ergebnisse zu erzielen. Den Erfolg kann eben niemand garantieren, aber ich glaube daran, da die Produkte sehr gut sind und im Aspekt Sicherheit wahrscheinlich führend sind. Das betrifft dann vorallem die Unternehmen...


Was die Marktanteile anbelangt, müsste ich nochmals nachschauen, aber ich glaube du verwechselst UK mit den USA. UK ist traditionell ein starker Blackberry-Markt. Wie gesagt, da müsste ich nochmals nachschauen, aber ich glaube du verwechselst das...

Blackberry's Probleme sind selbst gemacht, also können sie von Blackberry selbst gelöst werden, ähnlich wie bei Nokia. Die Zukunft wird es ja zeigen wer die Nase vorne hat. Nokia und Blackberry sind was die Marktanteile anbelangt im Moment gleich auf...

Warten wirs ab! ;-)

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

So könnte das A10 aussehen

 
13.07.13 21:19
#27
Im Internet sind Bilder des A10 (Aristo) aufgetaucht. Ob es am Ende wirklich so aussieht muss abgewartet werden. Laut Usern im Internet sind zwei verschiedene Varianten des A10 im Umlauf, welche aktuell getestet werden...

Ob es wirklich nur ein Dual-Core Prozessor wird, bleibt ebenfalls abzuwarten. Im Moment sieht es allerdings danach aus. Zusätzlich wird wohl noch eine extra Grafikkarte verbaut, um dem Gerät mehr "Gaming-Power" zu verschaffen.

Anbei die Bilder
(Verkleinert auf 70%) vergrößern
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke 623758
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Der Akkudeckel

 
13.07.13 21:19
#28
Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke 623759
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Günstige Angebote für das Z10

 
13.07.13 21:29
#29
In den USA wird das Z10 bei AT&T in Verbindung mit einem Zweijahresvertrag oder über Best Buy als Vermittler von AT&T bzw. Verizon deutlich vergünstigt angeboten!

AT&T bietet das Z10 nun für $99 (oder weniger, je nach eingereichtem Smartphone) an. Das ist eine direkte Ersparniss von $340.
Best Buy bietet das Z10 gar für $49 an. Auch hier erreicht man immerhin eine Ersparnis von $150!

Das sind definitv sehr niedrige Preise mit der Absicht Marktanteile zu gewinnen. Der Marktanteil von Blackberry ist in den USA vergangenen Monat auf unter 1% gefallen. Mit diesen Preisen kann das Vorhaben gelingen. Das Z10 ist ein konkurrenzfähigs Handy, allerdings war die Preispolitik etwas verfehlt. Es war einfach zu teuer, um wirklich wieder Boden zu gewinnen...
Das ist aber auch eine Ansage an die Konkurrenten, zum Beispiel an Nokia, die ihr neues Lumia 1020 für $600 in Verbindung mit einem Zweijahresvertrag anbieten!!!

Hoffen wir doch mal, dass dieser Preis Wirkung zeigt, auch wenn die Margen dann nicht mehr so hoch ausfallen dürften.

nerdberry.net/2013/07/12/...-year-contracts-on-blackberry-z10/

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke uljanow
uljanow:

intrestor

 
13.07.13 21:45
#30
UK u.die USA waren immer gleich auf starke Märkte für BlackBerry! Apple hat denen den Markt abgerannt u. Heins hat die neuen Modelle lieber woanders zuerst an den Start gebracht,das finden die Amis nicht lustig. Ich bin auch investiert u.das Q10 ist für einen der mit Tastur sehr gut klar kommt ein Hammer SP aber ein Q5 was soll das,das sieht aus wie ein Q10 das zu wenig Muttermilch bekommen hat u. Der Preis ist nicht gerechtfertigt. Mittlerweile ist der Sicherheitsaspekt auch nicht mehr gegeben die NSA wird hier auch an Daten gekommen sein ansonsten hätte man schon einmal klar Stellung beziehen können.
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

BBRY startet M2M Service Automotive

 
13.07.13 22:59
#31
Blackberry hat nun seinen M2M (machine to machine) Service für die Automobilindustrie vorgestellt (Jeep). Damit lässt sich nun das Blackberry nun zum Beispiel mit dem Navi verbinden.

Als nächster Schritt werden wohl andere Bereiche erschlossen, wie zum Beispiel medizinisches Equipment. Letztendlich können alle Maschinen miteinander kommunizieren, die auf QNX laufen.

In diesem aufstrebendem Markt stellt Blackberry allerdings im Moment noch einen Nischenanbieter dar!

www.thegadgetmasters.com/2013/06/05/...e-with-new-m2m-service/

Re:uljanow

Ich denke nicht, dass der Sicherheitsaspekt nicht gegeben ist. Wenn die NSA irgendetwas abhören will, kann sie das auch. Ein Handy ist nicht wirklich abhörsicher, auch wenn die Kommunikation verschlüsselt ist. Das würde die NSA zwar etwas Zeit kosten, aber letztendlich würden sie es doch knacken...
Viel wichtiger ist, dass Blackberry keine Mitarbeit angeboten hat. Das vermittelt zumindest ein subjektives Gefühl der Sicherheit und wenn wir mal ehrlich sind, die meisten interessiert das sowieso nicht. Mir ist es auch egal, ob jemand meine Chats auf Whatsapp oder Facebook mitliest. Für Unternehmen stellt sich die Situation allerdings wieder anders dar.

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke uljanow
uljanow:

Intrestor

 
13.07.13 23:14
#32
Jedenfalls ist mein Q10 ein gelungenes SP wenn man eine Tastatur haben möchte!  
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke franky74
franky74:

sieht nett aus...

 
14.07.13 09:26
#33
m.youtube.com/watch?v=gWoDJEUGwbg
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Preise für Z10, Q10 und Q5 fallen weiter

 
14.07.13 12:16
#34
Hier sind die aktuellen Preise. Die Preise bilden den Durchschnitt in Deutschland ab. Es gibt sowohl günstigere, als auch teurere Angebote!

Z10:   ca. 440€
Q10:   ca. 520€
Q5  :   ca. 360€

Damit bewegen sich die Preise auf ein "faires" Niveau bei welchem das Preisleistungsverhältnis gut bis sehr gut ist. Diese Preissenkungen sind nötig, da die Preise zu Beginn des Release der neuen Geräte im Vergleich mit der Konkurrenz einfach zu hoch waren und man auf diese Weise sicherlich keine Marktanteile gewonnen hat.

Die niedrigeren Preise sorgen dafür, sich die Verkäufe hoffentlich ankurbeln lassen. Außerdem schafft Blackberry auf der Preisliste Platz für das neue Flagschiff, das "Aristo" bzw. A10.

Ich gehe davon aus, dass die Preise noch weiter fallen werden.

Von mir erwartet:

A10:             600-550€
Z10:             400€
Q10:             470€
Q5:               320€

BB 9720: ca. 300€

Mit dieser Preisliste hätte man alles von Highend bis Mittelklasse abgedeckt. Dann würde nur noch ein wirklich preisgünstiges Modell fehlen.

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke aramsamsam
aramsamsam:

qynx - bugs

 
14.07.13 22:54
#35

hi, bin einer, der sich mehr mit wp beschäftigt hat.

jetzt sprach ich einen, der beruflich viel mit blackberry zu tun hat, der die phones auch echt gut findet, aber das problem in der sw sieht, dass die qynx wohl noch zu viele bugs hat und halt auch einen, der gar nicht geht, wie abbrechende telefonate, deshalb sieht er im moment wp eher als zukünftige drei.

wie schätzt ihr die lage mit den bugs, die kritisch sind, ein? (keine frage, wp hat auch bugs oder fehlende fkt. wie vpn fehlt)

weiß man eigentlich schon, ob die nsa bei blackberry auch zuhört? ich  würde ja davon ausgehen.

Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Release des Q5 in Indien

 
15.07.13 19:38
#36
" New Delhi: BlackBerry is all set to launch its much-awaited BlackBerry Q5 handset in India on July 16. According to a source, with information on the BlackBerry Q5 launch plans in India, the smartphone will be priced under Rs 30,000. This nugget helps us to conclude that the low-cost BlackBerry 10 smartphone will be priced between Rs 25,000 and Rs 30,000.

Unveiled in May, the BlackBerry Q5 is BlackBerry's third smartphone to run the new BlackBerry 10 system. The Q5 has a 3.1-inch LCD display, while the Q10 is 3.1 inches LED. It is beleived that the device will be available in India in red, black, white and pink."

m.ibnlive.com/news/...-be-priced-below-rs-30000/406735-11.html

Während in Europa die Pinke Variante meines Wissens nicht verfügbar ist, wird sie in Indien zu kaufen sein. Meinen Geschmack trifft sie zwar nicht, aber ich hoffe, dass sich der ein oder andere dafür begeistern lässt.
Mit Indien wird ein weiterer wichtiger Markt mit dem Q5 bedient!

RE: aramsamsam

Ich glaube, dass das eher ein Softwareproblem ist. Mein Samsung ist aktuell auch ein Reperatur wegen ähnlicher Beschwerden. Die Bugs werden mit jedem Update weniger und mir sind keine kritischen Bugs bekannt...
Hier eine Liste mit Bugs auf dem Z10 bei Markteinführung:

supportforums.blackberry.com/t5/...or-BB10-on-Z10/td-p/2135157

Bezüglich der NSA gehe ich stark davon aus. Blackberry wird ihnen aber wohl keinen Zugang gewährt haben! Hier unterscheidet sich Blackberry also von Apple oder Microsoft.
Wenn ein Geheimdienst aber etwas abhören will, dann schafft er es auch. Auch dann wenn er den Code erst knacken muss...

Gruß  
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Blackberry verliert weiter Kunden

 
16.07.13 11:23
#37
Mit der Gi Group wendet sich die nächste große Firma von Blackberry ab. Etwas überraschend ist aber, dass sie sich gerade Nokia ausgesucht hat... ;-)

http://www.ariva.de/news/...kia-Lumia-as-its-business-smartph-4600845

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke prego
prego:

dieser Anstieg ist nicht normal, oder??

 
16.07.13 17:10
#38
Schaut euch das mal an.
So ein Anstieg kann doch nicht stimmen.
Würde mich freuen wenn das stimmen würde.


n4bb.com/blackberry-spikes-300-u-s-market-share-statcounter/
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

A10 Spezifikationen

 
16.07.13 18:42
#39
mobilesyrup.com/2013/07/15/...revealed-in-leaked-presentation/

- Processor: Dual Core 1.7GHz Qualcomm MSM8960 Pro, Quad Core GPU
- Radio: LTE/CDMA/HSPA+, LTE/HSPA+
- Display: 5″ OLED, HD/WXGA, 1280×720, 24-bit color, S-Stripe Pixel Arrangement,         295ppi
- Dimensions: 140.7 x 72 x 9.4mm
- OS: BlackBerry OS 10.2
- Camera: 8.0MP Rear Camera with flash, IS 5X / 2.0MP Front Camera IS 5X
- Memory: 16GB + 2GB(RAM) + 64GB uSB (hot-swap)
- Connectors: Micro USB, Micro HDMI out
- Sensors: Ambient Light, Proximity, Accelerometer, Gyroscope, Magnetometer, Altimeter
- WiFi: 802.11 a/b/g/n (4G Mobile Hotspot)
- Battery: 2800 mAh Integrated
- Other: NFC, DLNA, Micro SIM

Mit diesen Spezifikationen schließt sich Blackberry dem "Hochrüstungstrend" definitiv nicht an. Bei den Highend-Smartphones sind Quadcore-Prozessor und ein Display mit einer Auflösung von 1080 schon fast Standard...
Dennoch reicht die Hardware völlig aus. Ein gewöhnlicher Nutzer dürfte den Unterschied  zwischen Quadcore und Dualcore bzw. die geringer Bildschirmauflösung gar nicht bemerken. Auf dem Papier lesen sich die höheren Spezifikationen trotzdem etwas besser....

Mit der richtigen Preisstrategie wird aber auch dieses Gerät seine Käufer finden.

@ prego:

Den Statcounter kannst du als Quelle getrost vergessen... ;-)
Während man in den USA den Marktanteil angeblich verdreifachen konnte, ist er in Kanada auf ein Viertel geschrumpft... Das ist also völlig Käse! ;-)
Außerdem misst der Statcounter sowieso nur den Datenverkehr und errechnet  dadurch die Marktanteile. Ich würde mich daher nicht auf die Quelle verlassen. Wovon du aber ausgehen kannst, ist, dass BBRY wohl mehr Geräte als im letzten Quartal verkaufen wird... :-)

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Blackberry richtet Sperrfunktion ein

 
16.07.13 18:46
#40
Mit dem Update 10.2 wird eine Sperrfunktion eingerichtet, die es dem Eigentümer ermöglicht im Falle eines Diebstahls das Handy zu sperren und somit wertlos zu machen! Diese Sperrfunktion ist weltweit gültig und kann icht umgangen werden, da die Gerätenummer nicht verändert werden kann...
Entsperrt kann das Gerät nur durch den orginal Eigentumsbeleg (Kassenzettel) werden.

Dadurch dürften Diebstähle von Blackberry-Geräten auf Dauer zurückgehen, da der Wiederverkaufswert bei 0 liegt. Blackberry ist bist jetzt anscheinend der einzige Hersteller, der soetwas anbietet... ;-)

market-ticker.org/post=222756

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Re: Statcounter

 
16.07.13 19:20
#41
Ein weiterer Beweis, dass der Statcounter völliger Quatsch ist...

In deiner Grafik @prego setzt der steile Anstieg ist im Julie ein....

In dieser Grafik, welche einen längeren Zeitraum abdeckt, setzt der Anstieg schon im Juni ein. Es liegen also knapp 20 Tage!! dazwischen. Anscheinend können sie sich selbst noch nicht so ganz entscheiden... ;-)

gs.statcounter.com/#mobile_os-na-daily-20130201-20130716

Hier die weltweiten Daten:

gs.statcounter.com/#mobile_os-ww-daily-20130201-20130716

Wohl eher eine Stabilisierung auf niedrigem Niveau!

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke franky74
franky74:

guck doch mal

 
16.07.13 19:29
#42

 nicht bei Mobile OS, sondern bei Mobile Vendor   ;-)

Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke franky74
franky74:

ich fühl die Hektik bis hierhin :D

 
16.07.13 19:35
#43
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

@ franky

 
16.07.13 19:35
#44
Bei "Mobile Vendor" habe ich für den 16 Juni einen Wert von 4,55% in Nord Amerika.
Bei "Mobile OS" habe ich am gleichen Tag einen Wert von 4,37%...

Also bei mir hat sich an der Darstelleung nichts signifikant verändert?!
Vielleicht schaue ich aber einfach auch nur flasch... ;-)

Dennoch sind die Daten von statcounter mit sehr viel Vorsicht zu geniesen. Wie sonst kann man den Verfall in Kanada erklären? Haben die Blackberry-Besitzer alle ihre Handys eingetaucht??? ;-)

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke franky74
franky74:

ich hoffe die werden grade

 
16.07.13 19:37
#45

 von den Großen überprüft und falls ok gemelded. das wär schon nicht verkehrt...

Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke franky74
franky74:

die 450.000 Aktien waren wohl doch einmalig heut

 
16.07.13 19:40
#46

 schade!

Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

@ franky

 
16.07.13 19:42
#47
Ich sehe den Zusammenhang deiner Posts nicht wirklich! ;-)

Es wäre gut, wenn du auf "Einzeiler" verzichten würdest und deine Posts etwas ausführlicher ( ??informativer??)gestaltest. Das würde den Mitlesern vieler erleichtern und dem Thread auch nicht schaden... ;-)

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke franky74
franky74:

ok

 
16.07.13 19:44
#48

 zusammenfassend:

1) wenn der Marktanteil gestiegen wäre, wäre es gut, daß es von Großen Blättern gemeldet würde.

2) heute wurde in einem Paket 450.000 Aktien gekauft, aber leider nicht weitere Pakete dieser Größe.

Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Geht doch ;-)

 
16.07.13 19:55
#49
Zu Punkt 1):

Ich glaube nicht, dass sich das so einfach überprüfen lässt. Wie denn auch? Dazu müssten ersteinmal Daten von Blackberry und der Zahl der Auslieferungen und zusätzlich noch Daten von den Carrier vorliegen, damit man gegenprüfen kann wie viele Geräte denn nun auch tatsächlich verkauft worden sind...
Ich glaube nicht, dass Heinz irgendwelche Prognosen abgeben wird, schon gar nicht so früh im Quartal. Ich jedenfalls würde es nicht machen. Die Gefahr überzogene Prognosen zu erwecken, die nicht gehalten werden können ist einfach zu groß. Noch ein Absturz der BB-Aktie wäre medientechnisch gesehen absolut unvorteilhaft. Blackberry muss das Image des "Losers" endlich verlieren und dazu gehört auch ein steigender Aktienkurs. Der Aktienkurs kann aber nur nachhaltig steigen, wenn sich auch die Fundamentaldaten bessern. Geschürrte Hoffnungen, welche später sowieso nur enttäuscht werden, helfen den Aktionären auch nichts und Heinz Position würde das Vorgehen auch nicht gerade stärken...

Zu Punkt 2):

Da hat sich wohl einer seine Short-Position gedeckt... ;-)

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Re: Geht doch

 
16.07.13 19:59
#50
Ich muss mich entschuldigen, dass ich "Heins" immer falsch schreibe... ;-)
Irgendwie ist "Heinz" im Kofp fest verankert...

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Google kopiert W-Lan Daten

 
17.07.13 14:42
#51
Google kopiert Passwörter unverschlüsselt auf die eigenen Server. Jeder Nutzer, der sein Android-Gerät absichert und über sein W-Lan ein Backup erstellt, ist davon betroffen.
Weltweit werden es mehrere Millionen Nutzer sein. Besonders betroffen sind Unternehmen, da deren W-Lan Passwort oftmals mit dem Passwort in das hauseigene Intranet übereinstimmt. Aber auch Privatpersonen nutzen für mehrere Dinge oftmals das gleiche Passwort. Von Google ist keine Stellungnahme eingegangen.

www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/...us-server-a-911574.html

Für Blackberry ist das eine Marketingchance. Jedes große Unternehmen Apple, Microsoft und damit Nokia oder Google und damit Samsung sind im Zuge des Prism-Skandals in Bedrängnis geraten, ausgenommen Blackberry. Besonders für die Unternehmen ist Sicherheit (Firmenspionage) von großer Bedeutung. Hoffentlich erkennt man das bei Blackberry und zieht seinen Nutzen daraus...

Marketing:
Auf dem Times Square läuft übrigends das ein oder andere mal Werbung für Blackberry. Überhaupt sieht man in New York das öfteren Werbung für die neuen Modelle. Hoffentlich bringts was... ;-)

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Verkäufe des Z10 springen in Indien an!!

 
17.07.13 22:28
#52
Seit der Einführung der Umtauschaktion in Indien für das Z10 sind die Verkäufe für dieses Modell um über 40% angesprungen!!
Dies bestätigte der Managing Director für Indien, Sunil Lalvan.

Damit hat sich das Programm als sehr erfolgreich erwiesen. Es wird zudem geprüft, ob man diese Aktion auch auf das Q10 und Q5 ausweiten soll.
Darunter leidet die Marge, aber in der jetzigen Situation ist es wohl wichtiger die Geräte unter das Volk zu bringen... ;-)

www.themobileindian.com/news/...-after-exchange-offer-in-India

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

BBM kommt im September

 
17.07.13 22:30
#53
Ende September wird der Messenger BBM auch für Android und iOS verfügbar sein. Dies ist ein wichtiger Schritt für Blackberry in ihrem Bestreben "cross platform" zu gehen...

"But alongside the launch of the BlackBerry Q5 on Tuesday in India, Sunil Lalvani, managing director, BlackBerry India, gave us more information on the launch plans of the BBM service for Android. When asked Lalvani to narrow down the availability details, he said, "The service is coming to Android this summer. But summer as per North America, where it remains till September." When asked if that means that BBM for Android would be available before the end of September, his response was in the affirmative."

ibnlive.in.com/news/...says-blackberry-india-md/407355-11.html

Gruß  
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Instagram kommt für BB10

 
17.07.13 22:33
#54
Eine weitere beliebte App wird es jetzt bald auch für das BB10 geben. Noch ist nichts offizielles bekannt, aber diese Info deckt sich mit anderen Berichten aus dem Internet.

"While conversing with a high profile executive over at BlackBerry India on the sidelines of BlackBerry Q5 launch, a reveal came that was unexpected. In an exclusive chat, GizBot got to know that the Canadian maker behind BlackBerry Bold is in a verge of announcing something " Breakthrough". Would you like to know what BlackBerry is hiding from consumers? Finally, Instagram is coming to BlackBerry ecosystem. Moreover, BlackBerry 10 OS users should be eligible to download Instragram app , for sure.It is to be seen whether Instragram will arrive on BlackBerry's older platform or not."

www.gizbot.com/mobile/...am-coming-blackberry-news-012967.html

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Auch Nokia enttäuscht

 
18.07.13 14:17
#55
Auch Nokia hat mit den heute vorgestellten Zahlen die Markterwartungen deutlich verfehlt...

Der operative Verlust betrug -115 Mio und der Umsatz ging um -24% auf nur noch 5,7 Mrd. zurück. Der einzige Lichtblick ist die Lumia Reihe, die ihren Absatz auf 7,4 Mio Einheiten um 32% steigern konnte.
Für Nokia wird die Luft also noch dünner, denn neben den immernoch deutlichen Verlusten bleibt die Erkenntnis, dass nun auch der operative Cashflow stark im Minus ist. Analysten zeigten sich über die Ergebnisse enttäuscht.

Für Blackberry und Nokia bedeutet das weiterhin ein Kopf-an-Kopf Rennen. Im Moment scheint Blackberry aber ein wenig die Nase vorne zu haben. Positiv für Blackberry zu werten, sind das eigene OS und die höheren durchsetzbaren Preise (höhere Margen) für die Geräte. Nokia hingegen hat Microsoft als Patner anzubieten.

Letztendlich müssen sich beide Unternehmen steigern, denn auf diesem Level wird keines von beiden gegen Samsung oder gar Apple konkurrieren können.

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Re: Auch Nokia enttäuscht

 
18.07.13 14:18
#56
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Masterle
Masterle:

Aber

 
18.07.13 14:34
#57
Blackberry verspielt immer mehr das Vertrauen seiner Kunden, neustes Bsp:
www.heise.de/newsticker/meldung/...Mail-Login-aus-1919718.html

Also für mich ist damit der letzte Grund ein Blackberry anzupreisen auch gestorben. Und dementsprechend sollte man auf Geräte anderer Hersteller zurückgreifen.
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Einmal eine positive Einschätzung

 
18.07.13 18:19
#58
m.seekingalpha.com/article/1553242

Ich hoffe jetzt einmal, dass er recht behält... ;-)


@Masterle:

Ich glaube kaum, dass das großen Einfluss haben wird. Die Privatnutzer dürfte das kaum interessieren und man kann sich ja durch eine Änderung der Einstellung auch ganz einfach dagegen schützen...
Bei Apple und Google sind die Konsequenzen für die Nutzer viel gravierender und trotzdem verkaufen sie ihre Smartphones

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Der Blackberry Messenger

 
18.07.13 20:21
#59
Ich kann es ehrlich gesagt gar nicht mehr erwarten bis der BBM endlich auch für Android bzw iOS verfügbar ist. Ich habe den BBM kürzlich auf dem Z10 getestet und ich muss sagen, er schlägt Whatsapp um Längen... ;-)

Ich kann mir gut vorstellen, dass der BBM über die Zeit sehr populär werden wird und seine Nutzerbasis findet. Viele ehemaligen BB-Nutzer, die jetzt ein Android-Phone oder ein iPhone haben, werden wohl auch wieder zum BBM wechseln. Wenn BBM ein Erfolg werden sollte, kann sich die App als kleine Goldgrube für Blackberry erweisen. Wichtig ist, dass Nutzer von Whatsapp auf BBM umsteigen.

BBM hat zwei Vorteile:

1) BBM wird vorraussichtlich kostenlos angeboten und das auch auf Dauer, wohingegen Whatsapp 0,99 Cent pro Jahr kostet. Es ist nicht viel, dennoch ärgert es mich, dass ich den einen Euro bezahlt habe. Mit BBM wird sich das hoffentlich ändern!! :-)

2)Whatsapp verlangt die Bindung des Accounts an die eigene Handynummer. Ich persönlich hasse es meine Handynummer herausgeben zu müssen und mache das wirklich nur ungern. Wer BBM nutzen möchte, der muss lediglich eine BBID erstellen.

Sobald BBM endlich für Android verfügbar ist, werde ich mich von Whatsapp verabschieden und wechseln. Noch habe ich ein Samsung, aber ich habe mir fest vorgenommen auch den Smartphone-Hersteller zu wechseln, natürlich zu Blackberry... ;-)

Zunächst einmal wird Blackberry mit dem BBM kein Geld verdienen, aber über die große Nutzerbasis könnte Blackberry mit gezielten kleinen Werbeeinblendungen auch Nutzer anderer OS gezielt auf BB-Produkte aufmerksam machen bzw. kostenpflichtige Features anbieten, oder aber spezielle kostenpflichtige Extras für Firmenkunden herausgeben.
Wichtig ist, dass es Blackberry schafft für BBM eine große Nutzerbasis zu finden. Der Rest läuft dann von alleine... :-)

http://crackberry.com/...bandon-whatsapp-when-bbm-goes-cross-platform

https://www.youtube.com/watch?v=AGAHawDEhRs

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Max84
Max84:

Intrestor, was ist eigentlich mit BB-Kurs los?

 
18.07.13 21:04
#60
ist die Fantasie aus der Aktie raus?  
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor
Intrestor:

Ich weiß nicht...

 
18.07.13 21:36
#61
Aber seit Eröffnung dieses Threads hat sich Blackberry doch besser als Nokia geschlagen?!
Vielleicht sollte ich die Frage einfach zurückgeben? ;-)
Ich denke, bei Blackberry haben sich einfach ein paar verabschiedet, nachdem sie gesehen haben, dass auch Nokia die Erwartungen deutlich verfehlt... :D:D:D

Gruß
Der lange Weg für Blackberry zur neuen Stärke Intrestor

Fortführung dieses Threads

 
#62
Ich werde diesen Thread fortführen, allerdings unter einem anderen Namen. ;-)
Grund dafür ist die Namensänderung von RIM in Blackberry und dem damit verbundenem Wechsel der WKN. Somit stimmt leider auch nicht mehr die Zuordnung zum Blackberry-Wertpapier.

Hier ist der Link zum fortgeführtem Thread... ;-)

http://www.ariva.de/forum/...-Blackberry-zur-alten-Staerke-2-0-485226

Gruß

Seite: Übersicht Alle 1 2 3

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Blackberry Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
21 12.887 Research In Motion (RIM) ER2DE2 Börsengeflüster 26.11.19 18:17
10 1.670 Blackberry- Die Rallye beginnt. GandalfsErbe Mme.Eugenie 08.07.19 23:47
  1 Löschung WernerTim2 WernerTim2 31.08.18 10:32
2 315 Der Lange Weg für Blackberry zur alten Stärke 2.0 Intrestor Bilderberg 19.07.15 15:55
    Löschung Unexplained   27.01.14 16:56

--button_text--