Stell Dir vor, es ist CeBIT

Beiträge: 7
Zugriffe: 198 / Heute: 1
Stell Dir vor, es ist CeBIT Happy End
Happy End:

Stell Dir vor, es ist CeBIT

 
17.03.03 18:51
#1
und fast keiner merkt's ...

Es gibt zwar viele Neuheiten in Hannover, aber die Messe hat ihren belebenden Zauber auf die Aktienkurse zur Zeit weitgehend verloren. Die Börsen tanzen nach einer anderen Musik, und die spielt momentan in Bagdad bzw. Washington.

Die weltgrößte Computermesse Cebit hat am Mittwoch in Hannover ihre Tore geöffnet. Doch dem Event, das in den vergangenen Jahren stets für Phantasie bei den Technologieaktien gesorgt hat, kommt dieser Tage nur untergeordnete Bedeutung zu.

Hard- und Software-Produzenten, Handy-Hersteller und Anbieter von Mobilfunkdiensten zeigen ihre neuesten Produkte, einige wagen sich sogar mit, wenn auch vorsichtigen optimistischen Ausblicken nach vorne. Die Messe, die Aktienkurse und die Stimmung der Anleger bleiben aber im Schwitzkasten der Situation im Irak.

Eines scheint dabei vollkommen klar zu sein: Kommt es nicht zu einer baldigen und möglichst kurzfristigen Lösung, dann sind einzelne gute Unternehmensnachrichten für den Akteinkurs absolut irrelevant.

6500 Aussteller aus 69 Ländern

Immerhin geht auch am Mekka der High-Tech-Freaks die rückläufige Branchenentwicklung nicht spurlos vorüber: Mit "nur" 6500 Ausstellern aus 69 Ländern sind knapp 20 Prozent weniger Anbieter vor Ort als noch vor einem Jahr. Das zeigt sehr deutlich, dass die so notwendige Konsolidierung in der Branche läuft.

Im Umfeld der Messe veröffentlichte der Branchenverband Bitkom seine neuen Prognosen. Nach den rückläufigen Umsätzen im Vorjahr werde es in Deutschland im laufenden Jahr nur ein marginales Wachstum von 0,5 Prozent geben, hieß es. Mit einem Aufschwung sei erst im nächsten Jahr zu rechnen.

Bezüglich der einzelnen Segmente ist immer noch große Zuversicht für UMTS, Sicherheitslösungen in der elektronischen Datenübermittlung und mobiles Internet (Stichwort: Wireless LAN) zu verspüren. Dagegen leiden die Computerhersteller sehr unter der aktuellen Marktschwäche.

Hoffen auf Wachstum bei Mobiltelefonen

Der Markt für Mobiltelefone wird auch in 2003 mit einem Wachstum erwartet, allerdings mit deutlich geringeren Zuwachsraten als noch vor zwei bis drei Jahren. Hier wird viel davon abhängen, wie weit die Kunden für die neuen Technologien (Stichwort: MMS) zu begeistern sind.

Alles in allem kann man bisher also festhalten: Es gibt zwar viele Produktneuheiten auf der Cebit, aber die Messe hat ihren belebenden Zauber auf die Aktienkurse derzeit weitestgehend verloren. Die Börsen tanzen nach einer anderen Musik, und die spielt momentan im Irak bzw. in den USA.

www.manager-magazin.de/geld/artikel/0,2828,240224,00.html
Stell Dir vor, es ist CeBIT Southgate
Southgate:

Fahre am Mi hin

 
17.03.03 18:57
#2
Kann mir jemand sagen was man geshgen haben muss ?
Der Katalog kostet ja auch schon über 5€.

Danke
Southgate
Stell Dir vor, es ist CeBIT Spuk
Spuk:

... und keiner geht hin.

 
17.03.03 18:58
#3
;-)
Stell Dir vor, es ist CeBIT Axelay
Axelay:

So einige reinkopierte 2000-Zeiler

 
17.03.03 19:13
#4
gehen mir irgendwie total auf den Geist.

@Southgate:

Wenn Du just-for-fun hinfährst musst Du das hier gesehen haben:

Halle 1: Printing, Imaging, TabletPCs und PocketPCs, ThinkPads. Hier gibt's die ganze Magie zu sehen.

Halle 3: Im Entwicklerkino von Microsoft gibt es wie jedes Jahr Livecoding.

Halle 23: Nvidia zeigt hier sein Elfen Demo. Noch mehr Magie.

Halle 26: Am Samstag gabs hier bei der Telekom ein Konzert von Wonderwall. Besonders cool sind die Handyhersteller Siemens und SonyEricsson.

Wenn am Mittwoch nicht soviel los ist empfehle ich Dir nahe dem Eingang Ost3 in einem Parkhaus zu parken. Ist am nächsten.

Have fun :-)
Stell Dir vor, es ist CeBIT calexa
calexa:

600000 Leute werden erwartet

 
17.03.03 19:41
#5
ist zwar weniger als letztes Jahr, aber absolut betrachtet gar nicht so schlecht.

So long,
Calexa
www.investorwebde
Stell Dir vor, es ist CeBIT Luki2
Luki2:

Starker Besucherrückgang aber gute Geschäfte

 
19.03.03 13:50
#6

Starker Besucherrückgang und gute Geschäfte auf der IT-Messe (Update)

Statt über 600.000, wie die Messegesellschaft ursprünglich erwartete, kamen bis zum Mittwoch nur 560.000 Besucher auf die weltgrößte Computermesse CeBIT: Die Zahl der Gäste sei um 17 Prozent zurückgegangen, sagte Ernst Raue von der Deutschen Messe AG. Vor allem in der zweiten Hälfte seien angesichts des zugespitzten Irak-Konflikts weniger Gäste aus Asien und den USA gekommen. "Wenn wir unbedingt mehr Besucher auf der Messe gewollt hätten, dann hätten wir den Eintrittspreis abgesenkt. Das wäre aber nicht im Interesse der Aussteller gewesen", sagte er.

Stell Dir vor, es ist CeBIT 976896

Bereits am Dienstag seien erste Aussteller vor allem aus dem Nahen Osten und den USA und Asien abgereist, um nach Haus zu kommen. "In der ersten Hälfte stellte sich alles viel besser dar, leider hat uns die weltpolitische Lage den Einbruch in der zweiten Hälfte beschert", so Raue. Für das kommende Jahr wünschte sich der Vorstand der Messe AG eine friedliche Weltlage.

Trotz des Besucherrückgangs wollten sich Aussteller und Veranstalter die verhalten optimistische Stimmung, die sie schon im Vorfeld beschworen, nicht verhageln lassen: Die Geschäftsabschlüsse hätten im Vergleich zum Vorjahr um zehn Prozent zugenommen. Sei noch im Vorjahr auf der Kundenseite Kaufzurückhaltung zu registrieren gewesen, so habe sich in diesem Jahr der Nachholbedarf bemerkbar gemacht. "Die Branche hat sich den nun wachsenden Optimismus hart erarbeiten müssen", betonte Raue. Er verwies aber darauf, dass die Zahl der Aussteller, welche die konjunkturelle Situation der Branche als günstig bis sehr günstig einschätzen, von 37 Prozent zu Messebeginn auf nahezu 40 Prozent am letzten Tag der CeBIT angestiegen ist. "Bester Indikator für die Messezufriedenheit der ausstellenden Unternehmen ist die Absicht von 82 Prozent die nächste CeBIT wieder zu beschicken", so Raue.

Bernhard Rohleder, Geschäftsführer der Unternehmerverbandes BITKOM, stimmte Raue zu: "Nicht die Zahl der Besucher, sondern die Qualität der Kontakte ist entscheidend. Klasse statt Masse ist das Fazit der CeBIT 2003". Rohleder, dessen Verband 25 Prozent der Aussteller vertritt, sprach von einer steigenden Bereitschaft zur Investition in innovative Technologien. "Wenn sich die weltpolitische Lage schnell wieder beruhigt, werden wir die angekündigte schwarze Null schaffen", so Rohleder.

Auch Herbert Schmalstieg (SPD), Oberbürgermeister der Landeshauptstadt Hannover, freute sich über das Ergebnis der diesjährigen CeBIT. Er berichtete von interessanten Gesprächen mit Managern. Die nächste CeBIT soll nur noch sieben Tage dauern und von Donnerstag, den 18. März bis Mittwoch, den 24. März stattfinden. (tol/ct)/ (jk/c't)

Q: http://www.heise.de/newsticker/data/jk-19.03.03-001/ 

 

na solange die geschäfte nicht ausbleiben, ist´s doch mit weniger Besucher wesentlich überschaubarer

auf der cebit als sonst.

 

Gr. luki2

Stell Dir vor, es ist CeBIT Alpet

Also ich fand die Messe legendär

 
#7
wie jedes jahr, wenn auch die "absoluten" Neuheiten fehlten.

zum Thema belebender zauber auf die Aktienkurse:

Seit der Eröffnung der Messe steigen wir jeden Tag über 2% !!!

alpet


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--