SCM - Eine Lagebesprechung !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Beiträge: 3
Zugriffe: 2.094 / Heute: 3
Identiv 12,74 € -2,00% Perf. seit Threadbeginn:   -92,80%
 
SCM - Eine Lagebesprechung !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ChallengeFF
ChallengeFF:

SCM - Eine Lagebesprechung !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

 
01.03.01 15:39
#1
Einmal mehr ist der Markt mit dem Zahlenwerk von SCM
Microsystems (WKN 909 247) nicht zufrieden. Nach Vorlage
der Daten für das letzte Geschäftsjahr brach die Aktie ein. Dabei
konnten die Erwartungen des Marktes übertroffen werden.
Ohne Berück-sichtigung von Abschreibungen auf Firmenwerte
und Einmal-Aufwendungen blieben 0,66 US-Dollar pro Aktie
in der Unternehmenskasse hängen. Analysten hatten mit 0,6
Dollar gerechnet. 1999 waren es allerdings noch 0,95 Dollar pro
Anteilsschein. Der Umsatz im abgelaufenen Jahr stieg um 24%
auf 157,8 Mio. Dollar. Erfreulich ist einmal mehr der regionale
Umsatzmix. Mehr als die Hälfte der Erlöse wurden jenseits des
Großen Teiches erzielt. Der Seitenhieb muss erlaubt sein, wäh-rend
andere deutsch/amerikanische Neue Markt-Unternehmen
sich noch abstrampeln auf dem US-Markt Fuß zu fassen, ist
SCM bereits recht gut etabliert.
Werden beim Ergebnis allerdings die vorher ausgeklammerten
Faktoren mit berücksichtigt, so ergibt sich ein Jahresverlust von
4,7 Mio. Dollar oder 0,32 Dollar je Aktie. Für das laufende Jahr
sind Umsätze von ca. 210 Mio. Dollar erreichbar und ein
Ergebnis je Aktie von 1,00 bis 1,25 Dollar. Allerdings schlägt
hier erneut der Goodwill zu, der davon ca. 0,85 Dollar aufzeh-ren
dürfte. Die Übernahmen von Dazzle, Microtech und 2-Tel
sind es, die SCM mit hohen Firmenwerten in den kommenden
3,5 Jahren deutlich belasten.
Der Rückgang des rein operativen Ergebnisses ist besonders
SCM muss nun loslegen
durch den Aufbau von Vertriebsaktivitäten bedingt gewesen.
Allerdings wurde damit die Basis für überproportionale Ergeb-niszuwächse
in den kommenden Jahren gelegt. SCM geht von

einem mittelfristigen Ergebniswachstum zwischen 40 und
50% aus. Eine Größe, die sich sehen lassen kann.
Unter den Geschäftsbereichen von SCM versprechen die Secu-rity
Module für digitales Fernsehen strammes Wachstum. Der
Markt ist noch klein, vor allem die USA ziehen noch nicht so
richtig, dafür kann SCM aber auf einen Marktanteil von fast
100% verweisen. Bei SmartCard Lesern konnte sich SCM als
Partner der großen Kartenanbieter, wie Gemplus oder Schlum-
berger etablieren. Beim Austausch von Daten zwischen PC und
Digitalkameras sieht sich SCM mit Dazzle gut gerüstet. Es muss
sich nun zeigen, ob SCM es schafft, die vorhandenen Potenzia-le
endlich auch in befriedigende Ergebnisse umzuwandeln.
Spekulativ eingestellte Anleger stocken ihre Position langsam
auf.


daß das Ergebnis rückläufig war im Vergleich zum Vorrahr stimmt mich auch nicht in Jubellaune ... aber wie Robert Schneider(Vorstandschef SCM) gestern im Interview auf NTV gesagt hat befindet sich SCM im Aufbau ... und andere Firmen machen noch Verluste ....

Die Analystenerwartungen wurden vollstens erfüllt ... 60 cent waren erwartet und 66 cent wurden erreicht

Gruß ... Challenge FF

(der sich schon richtig auf die Cebit freut lol)
SCM - Eine Lagebesprechung !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! ocjm
ocjm:

scm kursrutsch

 
01.03.01 17:44
#2
hallo gemeinde

habe mich lange nicht sehen lassen. kursentwicklung unserer alten lieblinge spricht ja auch bände.

nachdem dieses papier in den letzten tagen panikartig verkauft wurde, (siehe umsatzstatitik), sollte das schlimmste vorbei sein.

die aussagen meines vorredners zur fundamentalen bewertung der aktie kann ich nur teilen.

absolut überverkauft.

daher langsam einsammeln. als tradingpaier in den nächsten tagen geeignet.

ocjm
SCM - Eine Lagebesprechung !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Lynx

SCM erst am Anfang

 
#3
Anläßlich der Jahresergebnisse von SCM Microsystems schauen wir uns diesen
Wert noch einmal genauer an. Die Aktie hat innerhalb eines Jahres einen
rasanten Kurssturz erlebt. Vom Hoch bei ca. 130 USD, das zweifellos eine
Übertreibung darstellte, ging es fast kontinuierlich abwärts bis auf knapp 16 USD direkt nach Bekanntgabe der jüngsten Zahlen. Danach konnte sich die Aktie wieder etwas auf gut 19 USD erholen.

Die Zahlen


Partiell kann für diese Misere die Schwäche des gesamten Technologiesektors
verantwortlich gemacht werden, doch SCM hat es härter getroffen als viele
andere. Daran ist das Unternehmen nicht ganz unbeteiligt, denn die finanzielle Entwicklung war in letzter Zeit nicht gerade beeindruckend. Für das Jahr 2000 mußte ein Verlust von fast 5 Mio. USD ausgewiesen werden, nachdem im Vorjahr bereits Gewinne von 9 Mio. USD erwirtschaftet wurden. Zu beachten ist, daß dieser Verlust aus einmaligen Abschreibungen in Höhe von ca. 12 Mio. USD resultiert, die im Zusammenhang mit mehreren Übernahmen anfielen. Zusätzlich werden jedoch noch über mehrere Jahre regelmäßige Goodwill-Abschreibungen von mehr als 14 Mio. USD die Ergebnisse weiterhin belasten. Wenn alle diese Abschreibungen und weitere Sonderfaktoren herausgerechnet werden, wie es das Unternehmen selbst und auch viele Analysten gerne tun, kommt man zwar zu einem positiven Ergebnis von 14,4 Mio. USD bzw. 0,95 USD pro Aktie. Dies stellt jedoch, trotz 24prozentiger Umsatzsteigerung, immer noch einen deutlichen Rückgang gegenüber dem Vorjahr dar. Unter anderem sind Entwicklungs- und Marketingkosten gewachsen und auch die Lagerbestände haben ein beunruhigend hohes Maß erreicht. Der Anstieg der

Marketingkosten resultiert unter anderem daraus, daß sich SCM inzwischen stärker als früher mit ihren Produkten an Endverbraucher wendet.

                       Wie geht es weiter?


Im aktuellen Jahr ist auf jeden Fall eine Besserung der Situation zu erwarten, insbesondere durch den Wegfall der einmaligen Abschreibungen. Das
Unternehmen plant mit einem Umsatzwachstum, das mit 30 bis 45% nur recht ungenau angegeben wird. Dies stellt übrigens eine Revidierung von zuvor optimistischeren Prognosen dar. Die Märkte, auf denen SCM sich bewegt,
befinden sich alle noch in einem frühen Entwicklungsstadium, daher muß
zwangsläufig mit einer hohen Unsicherheit von Prognosen gerechnet werden.
Das Wachstum der einzelnen Geschäftsbereiche fällt voraussichtlich sehr
unterschiedlich aus. Am höchsten soll es mit über 70% im Bereich
Computersicherheit sein, allerdings von einem sehr niedrigen Niveau aus. Der
Bereich digitales Fernsehen, der etwa die Hälfte der Umsätze einbringt, soll mit 30 bis 45% wachsen, wobei hier sehr unterschiedliche Produkte angeboten werden. Einerseits sind dies sogenannte Conditional Access Systeme für digitales Fernsehen, also Leser, die per Smartcard den Zugriff auf Pay-TV Programme regeln, andererseits überwiegend PC-basierte
Digital-Video-Lösungen der Tochter Dazzle Multimedia. Der dritte Bereich, der Schreib-/Lesegeräte für Speicherkarten für digitale Medien wie digitale
Fotokameras oder MP3-Player umfaßt, dürfte mit 20 bis 30% das geringste
Wachstum zeigen. Durch die sehr hohen Flash-Speicher-Preise fanden diese
Produkte im letzten Jahr nur wenig Akzeptanz beim Verbraucher. Mit der bereits erfolgten Halbierung der Preise ist zwar eine Tendenz zur Besserung der Situation erkennbar, doch der echte Durchbruch ist das noch nicht.

Durch die kürzlich erfolgte Zusammenlegung mehrerer Standorte will SCM unter
anderem Kosteneinsparungen realisieren. Wir gehen davon aus, daß das
Unternehmen aufgrund dieser Maßnahmen im laufenden Geschäftsjahr mit ca.
210 Mio. USD Umsatz ein ausgeglichenes Ergebnis abliefern wird, bevor der
Gewinn im nächsten Jahr auf ca. 0,32 USD pro Aktie steigen kann. Somit ergibt sich ein immer noch nicht preiswertes KGV02 von 60. Wenn die Strategie von SCM aufgeht, und tatsächlich durch das Zusammenwachsen digitaler Medien ein Massenmarkt entsteht, in dem sich das Unternehmen unter anderem durch Partnerschaften mit Microsoft einen wesentlichen Anteil sichern kann, ergibt sich tatsächlich ein großes Potential für die Gesellschaft. Da aber zumindest dieses Jahr noch schwierig bleibt, erwarten wir zunächst keine überdurchschnittliche Entwicklung der Aktie, sondern stufen sie weiterhin als marktneutral ein.

Jost Niggemann

© 2001 Performaxx AG



Also es gibt noch Analysten die klar denken können. Gut die Entwicklung hat sich verlangsamt das ist Fakt. Aber die Akzeptanz für SCM Produkte steigt in der Bevölkerung. Jeder der Premiere World digital hat wird sich wohl nie wieder Premiere Analog für den gleichen Preis anschaffen. Wie ich schon mal hier geschrieben habe sehe ich mein Kursziel für SCM auf Sicht von 10 Jahren mit über 400% der bisherigen Höchstände ganz gelassen entgegen. Es ist Zeit nachzukaufen und nicht nachher hinterherzurennen. (Meine Meinung)


Gruß Lynx


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--