Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Hot-Stocks-Forum
Übersicht
... 17 18 19 1 2 3 4 ...

Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet?

Beiträge: 471
Zugriffe: 95.356 / Heute: 40
Orocobre 1,92 € +0,71% Perf. seit Threadbeginn:   -48,53%
 
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? calligula
calligula:

Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet?

2
28.05.18 19:32
#1
Nachdem mich Fegerfeuer aus seinem Thread dauerhaft gesperrt hat (OROCOBRE LTD - Neuer Stern am Lithiumhimmel (?)), weil vermutlich meine Darstellung nicht seiner eigenen Sichtweise entspricht, eröffne ich hiermit,  eine neue, und eigene Diskussionsrunde, welche, das sei hiermit versprochen, auch konträre Meinungen zum Mainstream zulassen wird, soweit ich dies selbst bewerkstelligen kann und nicht Restriktionen durch die Moderatoren erfolgen sollten. Der Grund für meine dauerhafte Sperrung, resultiert aus meinem letzten Post #3719 "Der unterdrückte Technologiewandel". Die Begründung von Fegefeuer lautet, Zitat:  @ calligula 13:06 #3721
90 % deines Postings ohne Thread-Bezug, der Rest einfach in den Raum gestellte, haltlose Behauptungen, wie z.B. "offenkundige Manipulation" des Lithiummarktes durch Kapitalmärkte usw. Und tschüß. Zitat: Ende. Quelle: Ariva.de aus o.g. Thread.
Nunmehr bleibt festzustellen. Und Tschüss bedeutet, gesperrt durch den Ersteller (Fegefeuer) ohne das Eingreifen der Moderatoren.
Zu Fegefeuer, bezüglich  Post #3721 aus seinem eigenen Thread: (OROCOBRE LTD - Neuer Stern am Lithiumhimmel (?) sei angemerkt:

Die Börse lebt fast ausschließlich von Spekulationen und eben teilweise von vermeintlich „modifizierten“ Manipulationen, oder auch ganz modern, den „alternativen Fakten“, ansonsten nutze bitte ein Festgeldkonto, ist auch vermeintlich sicherer. Schon ein ausgesprochenes Kursziel durch eine Bank oder deren beauftragten Analysten stellt eine gewisse „Manipulation“ dar, egal ob nun auf steigende oder eben fallende Kurse gesetzt werden möchte, es wird immer Gewinner als auch adäquat eine dementsprechende Anzahl von Verlierer geben. Natürlich respektiere ich Deine „reglementierte“ Betrachtungsweise und stelle diese nicht, wie Du selbst es nachweislich vollzogen hast, als uninteressante Sichtweise dar bzw. sperre Teilnehmer von der Diskussion dauerhaft aus. Du scheinst zwar äußerst begrenzt sowohl in Deiner Toleranz als auch Deiner verifizierbaren Wahrnehmung, allerdings bist selbst Du, auf unseren neu erstellten Thread herzlich willkommen, sofern Du zur Sache beitragen möchtest. Meinungsvielfalt scheint für Dich eben nur marginal möglich zu sein, wenn diese wissentlich von Deinen Idealvorstellungen abzuweichen scheint, aber bitte Jedem das Seine. Für mich stellt Lithium, und im Besonderen ein Förderer wie ORE es einer ist (wenig umweltbelastend und schonender Abbau), ein ganz hervorragendes Investment dar, da hier der Nachhaltigkeitsfaktor erhebliche Berücksichtigung findet. Sekundenhandel, Leerverkäufer und Analysten sind jedoch die tatsächlichen „Kurstreiber“ oder eben auch „Bremser“, somit bezeichnend als aktive Manipulatoren, mit Fakten hat dies Alles mittlerweile sehr wenig zu tun, und der nächste Hammer wartet bereits auf uns,  wenn Mr. Trump den Banken in Amerika die vormals sehr sinnvollen Reglementierungen (nach Subprime- Krise) wieder „abnehmen“ wird. Aber, Du hast natürlich recht, das wäre jetzt wirklich zu viel Input, im speziellen vermutlich für Anleger Deiner Spezies, denn ansatzweise über den Tellerrand blicken zu wollen, kannst Du offenkundig nicht. Dir sei bestätigt, dass Dein eigener Post zu glatt 100%, eine von Dir selbstverfasste, sinnfrei und subjektive Betrachtungsweise darstellt, gleichwohl einem potentiellen informativen Mehrwert für Dein eigenes Forum sich somit auf 0% reduziert. Danke dass Du Dich so vorgestellt hast, wir wissen nunmehr künftig, Deinen einträglichen Wert einzuschätzen.

445 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 17 18 19 1 2 3 4 ...


Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? Optimist 2020
Optimist 2020:

Jetzt kann es losgehen!

 
07.06.19 15:57
focus.de/10804929
Toyota hat ja bisher noch kein Elektroauto, doch nun mit dem Festkörperakku wird sich das schnell ändern, jetzt macht auch die Beteiligung an Orocobre Sinn.
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? Optimist 2020
Optimist 2020:

Noch ein Link

 
07.06.19 16:04
www.spiegel.de/auto/aktuell/...os-mit-batterie-a-1271332.html
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? Optimist 2020
Optimist 2020:

Interessanter Bericht

 
08.06.19 15:09
Battery Shortages Are Already A Problem, And Electric Car Waiting Lists Are Becoming The Norm seekingalpha.com/article/4269216?source=ansh $BYDDF, $BYDDY, $GM, $TSLA, $NSANY, $RNSDF, $KIMTF, $BMWYY
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? calligula
calligula:

Hypothese zur weiteren Entwicklung der

 
10.06.19 17:31
E- Mobilität. Lage aktuell: Kaum Marktdurchdringung bedingt durch diverse Hemmnisse, als da wären: Keine ausreichende Ladeinfrastruktur, zu hohe Produktionskosten, zu geringe Förderung von Seiten der meisten Industrie- Staaten, keine einheitlichen DIN Vorgaben bzw. internationale Standards, derzeitiger Handelskrieg der beiden größten Volkswirtschaften China versus USA, dadurch mangelnde Investitionsbereitschaft der Industrie in neue Technologien usw. Ausblick: Trotz all dieser Widerstände, wird bedingt durch die nachweisliche Erderwärmung, die zeitnahe Notwendigkeit in den Köpfen der verantwortlichen „Politgrößen“ reifen wollen oder auch müssen, dass hier dringender Handlungsbedarf besteht. Keine der derzeitigen Technologien hat ein 100%tiges Alleinstellungsmerkmal. Die Akku- Technologie ist zu langsam in ihrer Flexibilität bezüglich der kurzzeitigen Ladezeiten (als größter Minuspunkt), ganz zu schweigen von dem Nichtvorhandensein ausreichender ökologischer Stromerzeugung bzw. ausreichender Infrastruktur belastbarer Stromnetze, als auch zzgl. dem Minimalstandart von in der Anzahl ausreichenden Menge von Ladestationen. Die Alternative Wasserstoff schlägt sich in etwa mit den gleichen Schwierigkeiten herum, allerdings stellt sich hier der Nachteil einer langsamen „Betankung“ nicht auf, sondern funktioniert in etwa wie heute auch, in einem Zeitaufwand zur Befüllung von fossilen Energieträgern. Daimler Benz hat von daher, mit der Erschaffung seiner Hybrid- Technologie (Wasserstoff-Brennstoffzelle/ Lithium- Akku) das wohl derzeit erfolgversprechendste „System“ im Markt etabliert. Sicherlich recht aufwendig und eher teuer, dafür aber extrem flexibel und als wichtigstes, langfristig gesehen, sehr umweltschonend bezüglich seiner direkten Schadstoffemissionen, wobei lediglich Feinstaubwerte als noch messbar zu benennen sein sollten. Ich gehe von daher davon aus, das im Bereich von privater Mobilität, also in der Sparte PKW, es einen Mix geben wird, der sowohl der Akku- Technologie (höchster Wirkungsgrad) als auch der Wasserstofftechnologie (höchste Flexibilität) die Zukunft gehören wird. Es wäre sogar möglich die Brennstoffzelle nur mehr als eine Art „Range Extender“, also zum mobilen Aufladen der Lithium- Akkus, nutzen zu wollen, dadurch wäre der urbane Gebrauch auch ohne teure E- Lade- Infrastruktur, jederzeit Zeit sogar für Mehrfamilienhausbewohner (ohne eigene Lademöglichkeit für Akkus) möglich. Gleichzeitig wird dadurch in einer Art Zusatzeffekt die ausufernde Verkehrsbelastungen in unseren Städten spürbar nachlassen, denn nicht jeder wird sich dazu verleiten lassen wollen, die nachfolgend höheren Anschaffungspreise, als auch Betriebskosten (zu mindestens anfänglich) „(er)tragen zu wollen. Der Ausblick bleibt von daher, auch wenn nunmehr zeitverzögert, grundsätzlich eher positiv, wenn nicht sogar aus Sicht der „Trumpschen Klimawandelleugner“ als nicht mehr vermeidbar, denn die Jugend dieser Welt ist bereits schon jetzt, und dies völlig zu Recht, am Aufbegehren gegen den aktuellen Status- Quo, zur wissentlichen Umweltzerstörung durch den übermäßigen Gebrauch von fossilen Energieträger und deren Folgeprodukte (Plastikverpackungen etc.). Die Welt braucht den Menschen nicht um fortbestehen zu können, wir aber müssen ein unbedingtes Interesse aufzeigen wollen unseren Erdball fortan bzw. soll schnell als irgend möglich, schonend behandeln zu wollen, damit unsere Kinder bzw. Enkel noch eine Chance zum „Überleben“ haben können. Die Zeit ist reif zum nachhaltigen Handeln, und dies dringender denn jemals zuvor. Zusätzlich hat u.a. ORE per Zufall, nunmehr einen Handelskrieg bedingten Vorteil. Packt China tatsächlich die „Handelskeule“ globale Verknappung von der zur Verfügung Stellung von Seltenen Erden“ aus, somit auch der Verfügung von Lithium, wird ORE als einer der wenigen Profiteure aus diesem Handelsstreit hervortreten können, denn hier haben ausschließlich Argentinier, Japaner und Australier das Sagen. Ein Preisgestaltungsvorteil bliebe ebenfalls als „unvermeidlich“, zu mindestens im Zeitraum des andauernden „Handelskrieges“ der beiden „Supermächte“, als Systemrelevant schwer vermeidbar und somit eher positiv entwicklungsfähig im Sinne der ORE Bilanz. Selbst wenn man von nur einer gleichbleibenden Nachfrage ausgehen sollte, wird der Preis exponentiell steigen wollen, da das  Angebot einer künstlichen Verknappung, vonseiten der Chinesen, unterzogen wird. Also nicht wundern, wenn nunmehr tatsächlich der ORE Kurs plötzlich wird steigen wollen.      
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? XL10
XL10:

@Optimist

 
11.06.19 15:48
"Toyota hat ja bisher noch kein Elektroauto, doch nun mit dem Festkörperakku wird sich das schnell ändern, jetzt macht auch die Beteiligung an Orocobre Sinn."

Die Festtoffbatterie kommt weitestgehend ohne Lithium aus. Warum also macht dann eine Beteiligung an Orocobre Sinn?
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? Optimist 2020
Optimist 2020:

@xl10

 
11.06.19 16:16
Was ich gelesen habe, geht es bei der Festkörperbatterie nur um das  Elektrolyt (ist zur Zeit flüssig) d. h. Lithium bleibt, jedoch kann auf Kobalt verzichtet werden.
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? Optimist 2020
Optimist 2020:

Zum Thema Wasserstoff oder Batterie

 
11.06.19 16:46
www.electrive.net/2019/06/11/...on-an-wasserstoff-tankstelle/
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? calligula
calligula:

Betrifft Festkörper Akku.

 
11.06.19 16:47
Also um die Verwirrung Eurer beiden Experten- Beiträge hier etwas aufzulösen, sollte folgendes in Betracht gezogen werden. 1. Ein Festkörper- Akku hat keine Flüssigkeiten in sich, deshalb auch die Bezeichnung, Festkörper- Akku. 2. Dieser Akku- Typ funktioniert selbstverständlich auch weiterhin u.a. mit Lithium. Größter Vorteil dieser Ausführungsvariante ist es, bedingt durch das Nichtvorhandensein von einem flüssigen Elektrolyten, ist dieser Akku so gut wie nicht brennbar, bzw.  noch andere Vorteile wie Bauweise, höhere Dichtheit usw.. Siehe Quelle: de.wikipedia.org/wiki/Festk%C3%B6rperakkumulator    
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? Optimist 2020
Optimist 2020:

Habe ich doch so erklärt, oder nicht?

 
11.06.19 16:54
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? calligula
calligula:

Naja fast.

 
11.06.19 17:24
Es geht aber nicht nur um das Elektrolyt, es geht um viel, viel mehr. Mehr Sicherheit, mehr Leistung, bessere Bauweise in Form von passgenaue Akkus für verschiedene Platzangebote im jeweiligen Fahrzeugtyp, keine bzw. geringere Leistungs- Verluste durch Kälte bzw. Wärme, höhere Haltbarkeit usw. usw. Eben ein Quantensprung der Technik. Wenn dabei zusätzlich die Ladezeiten sich verringern können, wäre das natürlich der größte und wichtigste Pluspunkt. Es geht also nicht nur um den Elektrolyten, das war damit gemeint. Zum Thema Wasserstoff sei gesagt, ich halte diese Variante neben der Akku- Technologie für den anderen zielführenden Techniktrend in der mobilen Schadstoffreduktion, wenn auch evtl. in anderen Bereichen. Also eher alles was „Schwerlasten“ (Bahnen, Schiffe, LKW, Busse, Flugzeuge etc.) betreffen wird. Rückschläge, das wissen wir hier ja auch sehr gut, kann und wird es immer wieder mal geben wollen, also kein Grund zur Schadenfreude bzw. zur Degradierung anderer Lösungsmöglichkeiten.

Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? Optimist 2020
Optimist 2020:

Calligula

2
11.06.19 18:24
Sehe ich auch so wie du, mit dem Wasserstoff wollte ich nur genau das sagen, es ist alles noch in der Entwicklung,  wie der Verbrenner vor 100 Jahren, es geht jedoch alles viel schneller. Auch bei den Lithium Batterien wird es immer wieder zu Rückschlägen kommen, nur so kann man lernen und sich entwickeln. Aber nochmals zu Toyota, ich sehe nun einen großen Sprung, wenn Toyota nun Elektroauto baut, wird sich das natürlich stark in der Lithiumnachfrage auswirken und somit auf den Preis.
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? Maridl81
Maridl81:

Hab

 
11.06.19 21:57
Heute mit Euro 2 noch mal nach gekauft, jetzt bin ich gespannt.. Rauf oder runter..  
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? Zwergnase-11
Zwergnase-11:

Natürlich runter

 
14.06.19 18:10
2 Euro ist  immer noch viel zu teuer.
Die beste Anlage ist zur Zeit ein Tagesgeldkonto.
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? Panamalarry2
Panamalarry2:

@ZN: Wie kommst denn da drauf?

 
15.06.19 10:45
???
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? calligula
calligula:

@ Zwergnase-11 zu #459

 
15.06.19 12:12
Genauso wie Du es beschreibst, denkt auch die Masse der Menschheit. Fakt ist aber auch, die Masse wird an den Kapitalmärkten immer zu den Verlierern gehören müssen, damit das „kapitalistische System“ überleben kann. Zu diesen Märkten zählen aber nicht nur Volkswirtschaften und deren Börsen, sondern z.B. auch, simple Bausparverträge, Lebensversicherungen, Fonds, Zertifikate, Riester- als auch Rürup- Sparpläne, Spar- als auch Tagesgeldkonten, Rentenpapiere, Kredite, selbst teilweise Sachwerte wie Immobilien usw. Die Weltkonjunktur lässt nunmehr rezessive Tendenzen erkennen, und Du kannst Dir nicht sicher sein, ob der €uro diese diesmal wird „überleben“ können. Das internationale Interesse an einem Scheitern dieser Gemeinschaftswährung ist RIESENGROSS. Deshalb „zündelt“ ein amerikanischer Präsident weltweit daran, bestehende Strukturen zerstören zu wollen, um eine „Neuordnung“ im Sinne der USA erreichen zu wollen. Seine Chancen stehen besser denn jemals zuvor, Amerika first eben. Also, sei Dir nicht so sicher mit Deiner Aussage, ein Tagesgeldkonto mit dem Währungszeichen des Euro, wäre weniger riskant als ein Investment in Aktien. Zur Refinanzierung einer etwaigen Euro- Pleite hat man in Deutschland bereits gut vorgesorgt, in dem man den Verkauf von Immobilien auf ein Rekordniveau getrieben hat. All diese „Neueigentümer“ werden dann, ähnlich wie bei der Schaffung der DM nach dem 2. Weltkrieg, mit einer Zwangsanleihe für unsere nächste Neu- Währung, nach dem Euro, mit zur finanziellen Verantwortung gezogen, sie wissen es eben nur noch nicht. Wer denkt, dass ein Immobilien Erwerb via Kredit dabei helfen würde ungeschoren davonzukommen, der irrt sich gewaltig, wie die jüngere Vergangenheit Deutschlands aufzeigt. Die „Kredit- Immo- Kammeraden“ haben dann den fälligen Kredit zzgl. der vom Staat festgelegten Zwangsanleihe zu tilgen, na dann mal auf ein langes Leben, damit wir das ja auch schaffen können. Sie haben also praktisch die größten Lasten zu stemmen, also eigentlich wie immer sonst auch. Die Kleinen hängt man, die Großen lässt man laufen, also alles völlig normal. Nachfolgend bleibt festzustellen, klarer Punktsieg für das „System“ gegen den leicht manipulierbaren „Otto- Normalverbraucher“. Für meine Begriffe ist ein Investment in ein, z.B. australisches Bergbauunternehmen, mit begehrenswerten Rohstoffen, zwar auch ein riskantes Unterfangen, jedoch langfristig betrachtet, evtl. sogar mit einem geringeren Verlustrisiko behaftet als ein weiteres Festhalten an einer todgeweihten Währung wie dem Euro. Na dann, Ring frei zur nächsten Krisen- Runde.        
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? 2much4u
2much4u:

Ich hatte gehofft...

 
15.06.19 12:16
Ich hatte gehofft, dass wir dieses Jahr wenigstens einmal die 3 Euro sehen. Mein Einkaufskurs war € 2,56 - so würde ich ohne Verlust rauskommen, weil ich dann - egal wie Lithium dann hochgelobt wird - auf jeden Fall verkaufen würde.

Nachkaufen würde ich allerdings nicht mehr - dazu fehlt mir das Vertrauen. Wenistens der Turbo auf den andere Rohstoffwert (Gazprom) läuft sensationell, leider hab ich da im Vergleich zu Orocobre damals nur ein Sechstel investiert.
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? calligula
calligula:

Weitere Abschläge zu erwarten.

 
16.06.19 14:53
Stromausfall in ganz Argentinien, bedeutet evtl. für ORE, eine weitere Einschränkung der Produktion bzw. eine Erschwernis zum vermeintlichen Transport der Rohstoffe. Siehe Quelle: Siehe Quelle: www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/...amerikas-a-1272687.html Selbst wenn ORE ein vor Ort befindliches, autarkes Stromnetz haben sollte, ist eine solche Nachricht sicherlich nicht gerade als positiv zu bewerten, zumal wenn das Unternehmen keine Stellungnahme abgeben sollte. Im Moment läuft es einfach nicht gut für ORE, von Seiten des Unternehmens ist wieder einmal absolut nicht zu hören. Gutes Management geht irgendwie anders, so kann man derzeit den Eindruck gewinnen wollen. Na ja, evtl. meldet sich ja doch noch jemand, morgen, übermorgen oder in 4 Wochen, mit einer „Schadensanalyse“, mal abwarten.  
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? mamajuana1968
mamajuana19.:

Da

 
17.06.19 11:52
ich der E-Mobilität derzeitig sehr skeptisch gegenüber stehe, werde ich, sollte der Kurs unter 1,80 EUR fallen, hier gänzlich aussteigen.

Erst bei einen Kurs über 2,50-2,80 EUR werde ich über ein eventuell neues Invest hier nachdenken.
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? Zwergnase-11
Zwergnase-11:

mamajuana1968

 
17.06.19 14:53
deine Taktik ist nicht meine Taktik.
Bei 1,50-1,80 werde ich einsteigen und ab 2,50 wahrscheinlich schnell verkaufen.
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? Leerverkauf
Leerverkauf:

@ calligula: Weitere Abschläge zu erwarten.

 
17.06.19 17:09
Zitat:  Gutes Management geht irgendwie anders......

Das Managment von dem Laden habe ich schon vor Monaten als destratös eingestuft. So wie sich das Managment gegenüber den Investoren verhält ist es nicht verwunderlich wenn der Kurs weiter nachgibt.
Unsicherheit ist Gift für jeden Börsianer.....ob diese Weisheit bei dem Management von ORE bekannt ist ?
Mit der Bude ist kein Blumentopf zu gewinnen...
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? Leerverkauf
Leerverkauf:

Unter nachstehendem Link

 
17.06.19 18:04
sehr schöne fundamentale Daten ersichtlich. Mit nüchterner Betrachtung der Zahlen kann sich jeder sein eigenes Bild von dem Laden machen...

de.marketscreener.com/OROCOBRE-LIMITED-5658005/fundamentals/

de.marketscreener.com/OROCOBRE-LIMITED-5658005/termine/
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? Bratworscht
Bratworscht:

irgendwie schon

 
18.06.19 14:27
schizophren. wenn das management und die ertragslage so schlecht sind. wieso kauft sich dann toyota bei diesen laden so extrem ein und geht langfristige lieferbeziehungen ein? ich glaube nicht, dass die japaner dumm sind.
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? Leerverkauf
Leerverkauf:

@ Bratworscht: irgendwie schon

 
18.06.19 14:49
An der Börse zählene Fakten und Zahlen und da hat ORE nicht viel zu bieten. Derzeit wird durch ORE nur sehr viel Geld verbrannt...
Ist bei ORE auch wie bei ADVA.... ;.))
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? calligula
calligula:

ORE hat bis zum heutigen Tag

 
18.06.19 16:09
keinerlei Stellungnahme bezüglich der Stromausfälle in Argentinien, bzw. ob dadurch die Produktion behindert wurde, abgegeben. Das ist als eher schwach zu bezeichnen. Gleichzeitig hat man hier glücklicherweise Toyota mit an Bord. Dieser extrem erfolgreiche Auto- Hersteller, hat frühzeitig auf emissionsarme Fahrzeuge (Hybrid- Technik) gesetzt. Nunmehr verfolgt man sogar eine Diversifizierung mit technologieoffenen Lösungen, sowohl mit Brennstoffzellenfahrzeugen (FCBV), als auch durch reine Batteriefahrzeuge (BEV). Lithium sollte, selbst wenn die Masse der Fahrzeuge später als wasserstoffbetriebene Anwendungen in der Mehrheit auf den Straßen befindlich sein wird, trotzdem ein erhebliches Wachstum generieren können, da auch diese Fahrzeuge eine Lithium Bordbatterie zur Rekuperation nutzen werden müssen. Brennstoffzellen mögen es nämlich nicht sonderlich, permanent unter Volllast (Standzeitprobleme) betrieben zu werden, hierbei unterstützt dann wieder die Li³- Batterie. Toyota hat es vollbracht, mit seiner Beteiligung an ORE für sich selbst das Rohstoff- bzw. Beschaffungsproblem größtenteils nachhaltig gelöst zu haben. Eine bessere Kommunikationsarbeit täte ORE aber, auch zur eigenen Kurspflege, sicherlich sehr gut.    
Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? Leerverkauf

Kurspflege ????

 
Der Kurs wird eher noch weiter nachgeben. Die letzten Q-Zahlen waren schlecht gewesen, ob die nächsten Q-Zahlen besser werden, wie auch !
Der Gewinn pro Aktie lag für 2017 bei 0,10 $ , für 2018 bei 0,01 $.
Für 2019 wird mit einem Gewinn von 0,07 $ gerechnet, der höchstwarscheinlich bei weitem nicht erreicht wird.
Ob ORE in den kommenden 3-4 Jahren wieder Kurse von 3 - 3, 50 Euro erreichen wird steht in den Sternen.

Seite: Übersicht ... 17 18 19 1 2 3 4 ...

Hot-Stocks-Forum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Orocobre Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
2 470 Orocobre: Manipuliert oder nur unterbewertet? calligula Leerverkauf 18.06.19 17:38
16 4.657 OROCOBRE LTD - Neuer Stern am Lithiumhimmel (?) Fegefeuer Mathi0304 15.04.19 11:36
  21 LAKE Resources Purzl80 inok 28.03.18 11:07
  26 Orocobre konsolidiert, jetzt kaufen? 906866 A 1Quantum 19.06.17 12:04
    Orocobres Olaroz-Deal barquero   16.03.17 17:02

--button_text--