E.ON

Beiträge: 117
Zugriffe: 169.359 / Heute: 82
E.ON 9,444 € +0,11% Perf. seit Threadbeginn:   -70,66%
 
E.ON moebius
moebius:

E.ON

6
19.11.06 21:58
#1
Kursziel: über 101 € ist der Weg nach oben frei

E.ON 2918024isht.comdirect.de/charts/...ors=0x000000&sSym=EOA.ETR&hcmask=" style="max-width:560px" >

Stopp loss 90,5 bzw 87 €

Bei 91 € hat sich eine markante Unterstützung aufgebaut sowie eine schwächere um 95 €.  E.ON sollte nun zügig nach oben durchstarten.
E.ON 2918024isht.comdirect.de/charts/...ors=0x000000&sSym=EOA.ETR&hcmask=" style="max-width:560px" >

91 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4 5


E.ON Kicky
Kicky:

E.ON kauft in Frankreich ein

 
05.06.07 09:49
#93
cow) Die E.on Ruhrgas AG baut ihre Präsenz in Frankreich aus. Wie das Unternehmen am Montag mitteilte, ist die Übernahme von 24,5 Prozent an der Projektgesellschaft Gaz de Normandie SAS mit Sitz in Paris geplant. Die Projektgesellschaft wird das neue LNG Terminal in Le Havre bauen. Ebenfalls beteiligt sind der französische Strom- und Gasversorger Poweo S.A. und der Terminalbetreiber CIM SNC (Compagnie Industrielle et Maritime).
Das neue Terminal soll über eine Kapazität von rund 9 Millirden Kubikmeter pro Jahr verfügen, von denen E.on Ruhrgas 3 Milliarden Kubikmeter jährlich erhalten wird. Das Gesamtinvestitionsvolumen liegt bei etwa 500 bis 600 Millionen Euro. Über den Kaufpreis wurden keine Angaben gemacht.www.peopleanddeals.de/article/3890/eon-kauft-in-frankreich-zu
E.ON Kicky
Kicky:

E.ON beteiligt sich an Flüssiggas-Terminal

 
05.06.07 09:52
#94
Die E.ON Ruhrgas AG baut ihr Flüssiggasgeschäft weiter aus. Man beteilige sich mit 24,5 Prozent am geplanten Liquified-Natural-Gas-Terminal im französischen Le Havre, teilte der Essener Konzern am Montag mit.www.business-wissen.de/de/aktuell/kat1/akt37960.html
E.ON Kicky
Kicky:

Goldmann Sachs mit BUY

 
08.06.07 18:12
#95
New York (aktiencheck.de AG) - Die Analysten von Goldman Sachs stufen die Aktie von E.ON (ISIN DE0007614406 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN 761440) unverändert mit "buy" ein.

Die Aktie sei der "Conviction Buy List" hinzugefügt, das Kursziel aber mit 130 EUR beibehalten worden. Nach Ansicht der Analysten sei die angekündigte neue Unternehmensstrategie ein wichtiger Wendepunkt für den Versorger. Die E.ON-Aktie sei sowohl innerhalb des Sektors als auch auf relativer Basis derzeit extrem attraktiv bewertet.

Ein kurzzeitiger Katalysator für das Papier könnte der geplante Aktienrückkauf sein. Die Analysten würden erwarten, dass E.ON damit in Kürze beginne. Das Unternehmen habe sich bis 2008 zu einem Rückkauf mit einem Volumen von 7 Mrd. EUR verpflichtet. Mittelfristig könne die angekündigte Strategie durch Aufbauprojekte sowie kleinere und mittlere Übernahmen zur Erfolgsgeschichte werden.

Vor diesem Hintergrund bleiben die Analysten von Goldman Sachs bei ihrer Empfehlung die Aktie von E.ON zu kaufen. (Analyse vom 08.06.07)
www.finanznachrichten.de/...ichten-2007-06/artikel-8391741.asp
E.ON Kicky
Kicky:

CG34VE heute 50%

 
08.06.07 18:13
#96
E.ON Kicky
Kicky:

Gazprom will Verhandlungen mit E.ON über Gas

 
11.06.07 09:45
#97
Gazprom  setzt auf einen zügigen Fortgang der Gespräche mit E.ON über die Erschließung des lukrativen Gasfeldes Juschno Russkoje."Wir stehen hinter der grundsätzlichen Übereinkunft mit BASF auf der einen und E.ON auf der anderen Seite", sagte Gazproms Vize-Chef Alexander Medwedew dem "Handelsblatt"Dennoch müssten einige Bereiche mehrere Monate nach Abschluss der Vereinbarung neu überdacht werden. "Der Markt ändert sich, die Prognosen für die Preise ändern sich und das muss natürlich miteinbezogen werden.".....www.finanznachrichten.de/...ichten-2007-06/artikel-8396384.asp
E.ON gievers
gievers:

Eufer, EDP, E.ON, EDF liebäugeln mit Dongs erneuer

 
11.06.07 13:31
#98
baren Energie

MADRID (dpa-AFX) - Mehrere europäische Versorger liebäugeln einem Pressebericht zufolge mit dem zum Verkauf stehenden spanischen Geschäft für erneuerbare Energie des dänischen Energiekonzerns Dong. Zu den Interessenten gehörten das Gemeinschaftsunternehmen Eufer von Union Fenosa   und Enel   sowie Energias de Portugal (EDP), E.ON und Electricite de France (EdF) , berichtet der spanische Nachrichtendienst "Bolsacinco" am Montag unter Berufung auf Branchenkreisen. Der Deal soll den Angaben zufolge einen Wert von rund 600 Millionen Euro haben.


   Die Abgabefrist für Gebote läuft laut Webseite des Unternehmens am heutigen Montag ab. Bei dem Dong-Geschäft handelt es sich um rund 194 Megawatt bereits installierter und weiterer 1.000 Megawatt sich im Bau befindender Kapazitäten.



   Die beiden Hauptkonkurrenten bei erneuerbaren Energien, Iberdrola und Gamesa Corporacion Tecnologica, sollen bislang kein Interesse an der Dong-Aktivität geäußert haben./FX/ne/she/sb

Quelle: www.finanzen.net/news/news_detail.asp?NewsNr=536867
E.ON Kicky
Kicky:

Citigroup mit BUY Kz 140

 
20.06.07 07:10
#99
Die Analysten der Citigroup stufen die Aktie von E.ON (ISIN DE0007614406 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN 761440) unverändert mit "buy" ein und bestätigen das Kursziel von 140 EUR.
E.ON Peet
Peet:

EON rechnet mit deutlichen Mehrkosten

 
26.06.07 15:33

E.On rechnet mit deutlichen Mehr­kosten für Verschmutzungsrechte

Energieversorger.

Die knappere Zuteilung von Verschmutzungsrechten wird für den Energiekonzern E.On teuer: Ab nächstem Jahr muss E.On über vierzig Prozent der benötigten Emissionszertifikate zukaufen. E.On rechnet mit Mehrkosten bis zu jährlich einer halben Milliarde Euro.

Das Unternehmen werde ab 2008 jährlich etwa 40 bis 45 Prozent des Bedarfes an Kohlendioxid-Zertifikaten zukaufen müssen, sagte E.On-Energie-Vorstand Bernhard Fischer heute in München. In den vergangenen Jahren hätten E.OnEnergie nur fünf bis sieben Prozent gefehlt.

Wie viel E.ON für die an der Börse gehandelten Zertifikate ausgeben müsse, hänge zwar von Entwicklung der Preise ab. E.ON Energie rechne aber mit einem dreistelligen Millionenbetrag. „Das können jährlich 400 bis 500 Millionen Euro sein“, sagte Fischer. Die Bundesregierung will den Energieversorgern von 2008 an weniger Verschmutzungsrechte zuteilen als bisher. Zudem soll ein Teil der bislang kostenlos vergebenen Zertifikate versteigert werden. Die Regierung will die Versorger damit dazu bringen, den Ausstoß klimaschädlichen Kohlendioxids zu reduzieren.

Fehlende Zertifikate müssen die Unternehmen zukaufen. Der Börsenpreis für den Ausstoß von einer Tonne Kohlendioxid im Jahr 2008 liegt derzeit bei 21 Euro. E.ON Energie benötigt nach eigenen Angaben jährlich Rechte für den Ausstoß von 50 bis 55 Millionen Tonnen Kohlendioxid.

[26.06.2007]  rtr

http://www.wiwo.de/pswiwo/fn/ww2/sfn/buildww/id/126/id/280786/fm/0/SH/0/depot/0/index.html

 



bye bye peet

do you know - there´s a story about a new-born child and the sparrow´s song

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
E.ON Peet
Peet:

Für sieben Mrd. Euro

 
27.06.07 11:25
Dienstag, 26. Juni 2007
Für sieben Mrd. Euro
E.on kauft Aktien zurück

Der Energiekonzern E.ON beginnt seinen Ende Mai angekündigten Aktienrückkauf am Mittwoch. Bis Ende dieses Jahres sollen eigene Aktien im Wert von rund 3,5 Milliarden Euro erworben werden, teilte der Konzern am Dienstag mit.

Bis Ende des kommenden Jahres würden weitere eigene Aktien im Wert von ebenfalls rund 3,5 Milliarden Euro am Markt eingesammelt. Auf Basis des aktuellen Kursniveaus vom 26. Juni könnten damit insgesamt rund 58 Millionen Aktien zurückgekauft werden.

http://www.n-tv.de/819679.html

E.ON 3381609

bye bye peet

do you know - there´s a story about a new-born child and the sparrow´s song

Anzeige: Smartbroker
E.ON-Aktie jetzt dauerhaft für 0€ handeln! + Aktienhandel für 0€

+ Derivatehandel für 0€
+ Kostenlose Sparpläne
+ Keine Depotgebühren

Jetzt KOSTENLOS handeln auf
www.smartbroker.de
E.ON Ramses II
Ramses II:

kein wunder, dass sie die strompreise wieder

 
27.06.07 11:29
erhöht haben.
E.ON Kicky
Kicky:

keine Strompreiserhöhung bis September

 
27.06.07 12:22
München - Der Energieversorger E.ON Energie hat stabile Strompreise nur bis Ende September zugesichert. "Wie es danach weitergeht, ist derzeit noch völlig offen", sagte der Chef der E.ON Energie AG, Klaus-Dieter Maubach, bei der Jahrespressekonferenz in München. Bis zum Ende des dritten Quartals werde die E.ON-Tochter die Strompreise nicht verändern. Maubach widersprach damit einem Bericht des Nachrichtenmagazins "Der Spiegel", wonach E.ON eine Strompreiserhöhung zum 1. September plane.
www.verivox.de/News/ArticleDetails.asp?aid=19761
E.ON Peet
Peet:

und ab september :-) ?

 
27.06.07 12:32
da geht es hoch - ins. ist ne anlage in eon schon sehr gut, auch wenn ich den aktuellen kurs für sehr anspruchsvoll halte und es bestimmt bald günstigere einstiegskurse oder nachkaufskurse gibt - auch die dividende lässt sich mehr als sehen

E.ON 3381817

bye bye peet

do you know - there´s a story about a new-born child and the sparrow´s song

E.ON Kicky
Kicky:

ABN Amro hebt KZ auf 151 EUR

 
11.07.07 07:34
Amsterdam (aktiencheck.de AG) - Die Analysten der ABN AMRO stufen die Aktie von E.ON (ISIN DE0007614406 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN 761440) von "hold" auf "buy" hoch.

Die Analysten würden sich nach einem Treffen mit dem Management von der neuen Finanzstrategie überzeugt zeigen.

Die Aktie sei zudem günstig bewertet. Das Kursziel werde bei 151 EUR veranschlagt.

Vor diesem Hintergrund sprechen die Analysten der ABN AMRO für die Aktie von E.ON nunmehr eine Kaufempfehlung aus. (Analyse vom 10.07.07)
E.ON Kicky
Kicky:

Crdit Suisse erhöht Kursziel auf 146

 
12.07.07 19:07


Credit Suisse erhöht Kursziel von E.ON

Die Analysten der Credit Suisse stufen die Aktien von E.ON (Nachrichten/Aktienkurs) weiterhin mit "Outperform" ein.
Das Kursziel wurde von 135 Euro auf 146 Euro erhöht  bei Börsego
E.ON Kicky
Kicky:

Vattenfall prüft Ausstieg aus Krümmel

 
16.07.07 08:38
Hamburg - Nach dem Brand im Kernkraftwerk Krümmel gibt es beim Energieunternehmen Vattenfall Überlegungen, die Betreiberlizenz für die Reaktoren in Krümmel und Brunsbüttel abzugeben. Nach SPIEGEL-Informationen gab es bereits erste Gespräche, die Lizenz auf den Konkurrenten E.on zu übertragen.Der Düsseldorfer Energiekonzern E.on, der ohnehin mit 50 beziehungsweise 33 Prozent an den Problemreaktoren beteiligt ist, genießt nach der Pannenserie eine höhere Reputation beim Betreiben von Kernreaktoren als Vattenfall. Er könnte - so die Hoffnung der Branche - die Kraftwerke wieder aus der Kritik nehmen. Bei E.on will man aber vor einer Entscheidung die Aufarbeitung der Vorgänge abwarten....Sollte sich Vattenfall tatsächlich von Krümmel und Brunsbüttel trennen, wäre das Unternehmen der erste Stromkonzern in Deutschland, der keine Kernkraftwerke betreibt. Die drei großen Mitbewerber E.on Chart zeigen, RWE Chart zeigen und EnBW Chart zeigen haben allesamt eigene Atommeiler.
www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,494424,00.html
E.ON Kicky
Kicky:

AKW-Pannen ohne Einfluss auf Prognosen

 
24.07.07 13:34
DÜSSELDORF (Dow Jones)--Der Vorstandsvorsitzende der E.ON AG, Wulf Bernotat, hat klar gestellt, dass die jüngsten Ausfälle der Atomkraftwerke Brunsbüttel und Krümmel keine Gewinnwarnung seines Unternehmens nach sich ziehen werden. Trotz der erwarteten Millionen-Verluste hätten die Pannen "keinerlei Einfluss auf das Erreichen der Zielmarken von E.ON in diesem Jahr", sagte Bernotat in einem Interview mit Dow Jones Newswires. Die Ausfälle würden einen zu kleinen Teil des gesamten E.ON-Geschäfts betreffen. "Das wird unsere Prognosen nicht beeinträchtigen."

E.ON ist an Krümmel mit 50% und an Brunsbüttel mit 33,3% beteiligt. Die Betriebsführung der beiden Kraftwerken liegt bei Vattenfall Europe.
www.finanznachrichten.de/...ichten-2007-07/artikel-8660428.asp
E.ON Kicky
Kicky:

Lehman Brothers mit overweight

 
24.07.07 13:36
New York (aktiencheck.de AG) - Die Analysten von Lehman Brothers nehmen die Bewertung der Aktie von E.ON (ISIN DE0007614406 (Nachrichten/Aktienkurs)/ WKN 761440) mit "overweight" und einem Kursziel von 140 EUR wieder auf.

Nach dem gescheiterten Übernahmeversuch von Endesa zeichne sich der Plan B durch eine Balance zwischen den Anforderungen an Wachstum, Politik und Aktionärserwartungen aus. Die Analysten würden die Investitionsstrategie als sinnvoll und die Erwartung eines zweistelligen Dividendenwachstums bis 2010 als attraktiv erachten.

E.On verfüge über die finanziellen Möglichkeiten, durch Investitionen von der steigenden Nachfrage nach Energie in Europa zu profitieren. E.ON wolle in den kommenden Monaten 60 Mrd. EUR investieren, was ein ehrgeiziger Plan sei.

Weitere Unterstützung könnte der Aktienkurs durch ein Aktienrückkaufprogramm mit einem Volumen von 7 Mrd. EUR erhalten. E.ON sei der attraktivste Titel im Sektor.

Vor diesem Hintergrund bewerten die Analysten von Lehman Brothers die Aktie von E.ON mit dem Votum "overweight". (Analyse vom 20.07.07)
E.ON Peet
Peet:

Beteiligung an zwei Erdgasfeldern in Norwegen

 
02.08.07 12:43
E.ON erwirbt Beteiligung an zwei Erdgasfeldern in Norwegen

11:48 02.08.07

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Der Energieversorger E.ON AG (ISIN DE0007614406/ WKN 761440) hat seine Präsenz im Erdgasgeschäft weiter ausgebaut.

Wie der im DAX30 notierte Konzern am Donnerstag erklärte, hat man im Rahmen einer Vereinbarung mit der Royal Dutch Shell Group plc (ISIN GB00B03MLX29/ WKN A0D94M) 28 Prozent der Anteile an zwei bedeutenden Erdgasfeldern in Norwegen erworben. Der Kaufpreis wurde auf 893 Mio. Dollar beziffert, was umgerechnet rund 650 Mio. Euro entspricht. Für die Entwicklung der Felder wird E.ON anteilig rund 1,4 Mrd. Dollar (rund 1,0 Mrd. Euro) investieren, teilte der Konzern weiter mit.

Die beiden Erdgasfelder Skarv und Idun liegen in der nördlichen Norwegischen See knapp unterhalb des Polarkreises und verfügen über Reserven von rund 65,6 Millionen Kubikmeter Oil Equivalent (davon 48,3 Milliarden Kubikmeter Rich Gas). Gemeinsam mit weiteren aussichtsreichen Satellitenfeldern gehört das Gebiet zu den größten und attraktivsten noch zu entwickelnden Gasvorkommen Norwegens. Die Aufnahme der Produktion ist für 2011 geplant.

E.ON wird aus diesen Feldern über mindestens zehn Jahre jährlich im Schnitt rund 1,4 Milliarden Kubikmeter Erdgas beziehen, hieß es weiter.

Die Aktie von E.ON notiert aktuell mit einem Plus von 0,65 Prozent bei 115,68 Euro. (02.08.2007/ac/n/d)

E.ON 3469516

bye bye peet

do you know - there´s a story about a new-born child and the sparrow´s song

E.ON Peet
Peet:

E.ON will neuen Windpark errichten

 
30.08.07 13:04
E.ON will neuen Windpark errichten

12:59 29.08.07

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Der Energieversorger E.ON AG (ISIN DE0007614406/ WKN 761440) will einen weiteren Windpark vor der Küste von Großbritannien errichten.

Wie der im DAX30 notierte Energieversorger am Mittwoch erklärte, soll acht Kilometer vor der Küste von Yorkshire der Windpark Humber Gateway entstehen. Dabei werden 80 Windkraftanlagen bis zu 300 MW sauberen Windstrom erzeugen, was für die Versorgung von bis zu 200.000 Haushalte mit Strom ausreicht.

Der Planungsprozess für dieses technisch aufwendige Projekt soll in den nächsten Wochen mit intensiven Gesprächen in den Gemeinden an der englischen Küste und mit Fischereiverbänden beginnen. Dadurch will man sicherstellen, dass schon bei der Planung die Belange von Anwohnern und Umwelt berücksichtigt werden.

Derzeit betreibt E.ON in Großbritannien onshore und offshore 20 Windparks, in der Planung sind neben Humber Gateway weitere Anlagen, darunter "London Array", mit 1.000 MW einer der weltweit größten Offshore-Parks in der Themse-Mündung. Das Projekt wird gemeinsam mit Shell WindEnergy und dem britisch-dänischen Konsortium Dong Energy London Array entwickelt.

Die Aktie von E.ON notiert aktuell mit einem Minus von 0,05 Prozent bei 119,24 Euro. (29.08.2007/ac/n/d)

E.ON 3535075

bye bye peet

do you know - there´s a story about a new-born child and the sparrow´s song

E.ON Peet
Peet:

Strom wird noch teurer :-)

 
28.10.07 11:50

Samstag, 27. Oktober 2007

Eon-Chef sicher
Strom wird noch teurer


Eon-Chef Wulf Bernotat rechnet mit weiteren Preissteigerungen beim Strom. "Wir leben in einer Energiewelt, in der die weltweite Nachfrage permanent steigt, aber das Angebot nicht entsprechend mitwächst", sagte er dem "Focus". "Trotz aller Bemühungen wird Energie deshalb knapper und folglich teurer."
 
Zugleich wies Bernotat Vorwürfe zurück, die Stromverbraucher mit den geplanten Preiserhöhungen über Gebühr abzukassieren: "Das ist unbegründet. Niemand ist ausgeliefert, jeder kann problemlos wechseln." Die Haushalte könnten heute mehr denn je aus einer Vielzahl von Produkten und Anbietern wählen.
 
Dem Staat warf Bernotat eine Mitverantwortung an den steigenden Strompreisen vor und verwies darauf, das der Strompreis zu 41 Prozent aus staatlichen Lasten bestehe. "Man sollte den Menschen immer die ganze Wahrheit sagen", erklärte er. Preiserhöhungen seien auch bei milliardenschweren Unternehmensgewinnen nötig: "Wir brauchen Gewinne, um investieren zu können", sagte Bernotat. Gewinne müssten im Verhältnis zum eingesetzten Kapital gesehen werden. "Und in der Rendite sind wir unter den deutschen Unternehmen die Nummer 78."

E.ON 3688059

Eon-Chef Bernotat kündigt weitere Strompreiserhöhungen an.

weiter unter : http://www.n-tv.de/871650.html

 

E.ON 3688059

bye bye peet

do you know - there´s a story about a new-born child and the sparrow´s song

E.ON lead
lead:

E.on: Chef geht bald in den Bau!

 
03.11.07 13:50
www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,515181,00.html
E.ON lead
lead:

Strompreise werden jetzt fallen!

 
03.11.07 17:30
E.ON Peet
Peet:

E.ON verbucht Ergebnisplus, bestätigt Prognosen

 
13.11.07 12:11

E.ON verbucht Ergebnisplus, bestätigt Prognosen

11:53 13.11.07

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Die

... (automatisch gekürzt) ...

http://www.peet.privat.t-online.de/7.gif
Moderation
Moderator: Peet
Zeitpunkt: 17.11.07 12:58
Aktion: Kürzung des Beitrages
Kommentar: Urheberrechtsverletzung, bitte nur zitieren

Link: Forumregeln  

E.ON lead
lead:

Weg mit dem Arsch!

 
13.11.07 21:44
"Vor dem Hintergrund der wachsenden Kritik drängt Eon stark ins Ausland. "Wir sind in fast 30 Ländern erfolgreich und erzielen einen immer größeren Anteil unseres Ergebnisses außerhalb Deutschlands", sagte Bernotat. In dieser Strategie sieht der Eon-Chef sich durch die Geschäftsentwicklung im laufenden Jahr bestärkt: 70% des kräftigen Gewinnzuwachses steuern ausländische Aktivitäten bei, und nur 30% stammen aus dem Inland."

Mit dem ergaunerten Geld von uns, macht er im Ausland große Geschäfte!!!
Weg mit dem Mistsack!!!
E.ON TommiUlm

Strompreise

 
Hallo Mitleidende,

tja ein Thema das mich auch in meiner Tätigkeit als Controller schon lange ankotzt.
Wenn man heute Preisanfragen bei 10 Stromabietern macht erhält man an einem Tag
von jedem 10 wechselnde Angebotspreise am Tag.
Die Preise für die Privathaushalte werden nach oben flexibel gehalten mit den Gewerblichen werden
3 Jahresverträge mit Festpreis gemacht, nur der Leistungspreis (für die vertraglich garantierte Liefermenge) bleibt variabel, so siehts aus.
Unter dem Strich sind die 3 Jahresverträge auch über den Tisch gezogen worden (Leistungspreis).

Zu unserem Staat braucht man keinen grossen Kommentar beitragen, Doppelbesteuerung mit Stromsteuer und Mehrwertsteuer, Kotz.
Möchte nur mal wissen wohin das Geld von der eingenommenen Stromsteuer fliesst, vielleicht die
Geheimkasse für Diätenerhöhungen, Spei.

Das Deutsche Volk lässt sich halt jeden Scheiss gefallen.

Tommi






Seite: Übersicht Alle 1 2 3 4 5

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem E.ON Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
52 20.342 RWE/Eon - sell out beendet? Bafo brianinho 30.09.20 19:25
9 743 Uniper mit Volldampf voraus goldfather youmake222 11.08.20 12:08
5 458 Die Klimalüge und ihre Folgen Igel 69 Igel 69 06.07.20 19:32
90 45.611 E.ON AG NA DerBergRuft Mineon 05.06.20 11:56
  42 E.ON ElCondor hyy23x 20.05.20 10:49

--button_text--