vwd Ad-Hoc: Schaltbau AG

Beitrag: 1
Zugriffe: 4.797 / Heute: 3
Schaltbau Holding 26,85 € +0,19% Perf. seit Threadbeginn:   -78,80%
 
vwd Ad-Hoc:  Schaltbau AG Brummer

vwd Ad-Hoc: Schaltbau AG

 
#1
Schaltbau Holding AG setzte 2001 Konsolidierungsprozess konsequent fort

Ad-hoc-Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.


Schaltbau Holding AG setzte 2001 Konsolidierungsprozess konsequent fort

München, 23. April 2002 - Im Geschäftsjahr 2001 erwirtschaftete der Schaltbau- Konzern, München, einen Umsatz von 290,4 Millionen Euro. Dies entspricht einem Rückgang von 4% gegenüber 302,2 Millionen Euro im Vorjahr. Damit wurden die Erwartungen des Verkehrstechnik-Konzerns trotz des schwierigen vierten Quartals nahezu erfüllt.

Grund für den leichten Umsatzrückgang waren im Wesentlichen die schwache Konjunktur des Busmarktes im vierten Quartal sowie Verschiebungen von Projekten.

Eine positive Steigerung gab es beim Auftragseingang. Dieser lag am Jahr 2001 bei 328,2 Millionen Euro und damit um 29% über dem Wert des Jahres 2000 von 255,1 Millionen Euro. An diesem Wachstum hatten alle Segmente und fast alle Gesellschaften ihren Anteil. Der Auftragsbestand (Stichtag 31. Dezember 2001) stieg auf 278,3 (im Vorjahr 242,4) Millionen Euro.

Der Konzern kann für das abgelaufene Geschäftsjahr ein operatives Ergebnis (EBIT) von 10,4 Millionen Euro nach 11,3 Millionen Euro im Vorjahr ausweisen. Der Jahresüberschuss sank nach 14,4 Millionen Euro im Jahr 2000 auf 2,7 Millionen Euro. Allerdings muss bei der Entwicklung von operativem Ergebnis (EBIT) und Jahresüberschuss berücksichtigt werden, dass in die Vergleichswerte des Vorjahres Sondereffekte wie die Auflösung von Rückstellungen und Steuerrückerstattungen sowie Unternehmensteilverkäufe eingeflossen sind.

Das erste Quartal 2002 erfüllte dagegen nur teilweise die Erwartungen des Schaltbau-Konzerns. Der Umsatz lag mit 69,8 Millionen Euro um 4,8% über dem entsprechenden Vorjahreswert. Beim Auftragseingang kam es zu einem Rückgang um 13,9% Prozent auf 77,6 Millionen Euro. Das operative Ergebnis (EBIT) bewegte sich mit minus 2,1 Millionen Euro unter dem Wert des Vorjahres, der bei 1,6 Millionen Euro lag. In der "Mobilen Verkehrstechnik", aber auch in der "Stationären Verkehrstechnik" konnten einige Projekte noch nicht wie erwartet im ersten Quartal 2002 abgerechnet werden, was sich negativ auf Umsatz und Ergebnis ausgewirkt hat. Dadurch und durch Veränderungen im Produktmix stieg der Materialanteil. Zudem führte der zum 31. Dezember 2001 ausgelaufene Sanierungstarifvertrag zu höheren Personalkosten. Bis zum Ende des laufenden Jahres will der Schaltbau-Konzern jedoch wieder an das Ergebnis des Jahres 2001 anknüpfen.

Ansprechpartner: Wolfdieter Bloch, Schaltbau Holding AG Tel.: 089 93005 209, Fax: 089 93005 318

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 23.04.2002


WKN: 717030; ISIN: DE0007170300; Index: Notiert: Geregelter Markt in Frankfurt, München; Freiverkehr in Hamburg, Stuttgart

23. April 2002, 08:01



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Schaltbau Holding Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
5 328 Schaltbau - Kursverdoppler tomboe Robin 11.03.20 14:32
  33 Schaltbau interessant? Martin81 marroni 22.03.19 15:55
    100% Kurschance parasitez   24.03.05 17:13
    vwd Ad-Hoc: Schaltbau AG Brummer   23.04.02 08:45

--button_text--