Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 954  955  957  958  ...

Steinhoff Informationsforum

Beiträge: 89.299
Zugriffe: 63.756.401 / Heute: 12.262
Steinhoff Int. Hol. kein aktueller Kurs verfügbar
 
Steinhoff Informationsforum silverfreaky
silverfreaky:

Das ARP wirsd Steinhoffs Schuldenproblem

 
11.04.22 15:05
nicht lösen.Wenn es überhaupt stattfindet.

Werbung

Entdecke die beliebtesten ETFs von Amundi

Lyxor Net Zero 2050 S&P World Climate PAB (DR) UCITS ETF Acc
Perf. 12M: +206,18%
Amundi Nasdaq-100 Daily (2x) Leveraged UCITS ETF - Acc
Perf. 12M: +98,42%
Amundi ETF Leveraged MSCI USA Daily UCITS ETF - EUR (C/D)
Perf. 12M: +50,02%
Amundi Russell 1000 Growth UCITS ETF - Acc
Perf. 12M: +43,92%
Amundi Japan TOPIX II UCITS ETF - EUR Hedeged Dist
Perf. 12M: +39,46%

Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#23877

Steinhoff Informationsforum Squideye
Squideye:

Pepco Boss Milan Drahos,

15
11.04.22 15:11
der vollständige Artikel...mit DeepL

Pepco-Chef Milan Drahoš: Wir verkaufen billig, aber das bedeutet nicht, dass wir an der Qualität sparen (Interview)

Der Discounter mit dem roten Logo war in den letzten Jahren erfolgreicher als seine Konkurrenten. Trotz der Pandemie sind die Gewinne weiter gestiegen und der Expansionsdrang ist ungebremst. Der Landesleiter für die Slowakei und die Tschechische Republik sprach mit uns über Ökologisierung und niedrige Preise.

Discounter sind Ladenformate, in denen man viel für wenig Geld kaufen kann. Neben der Osterdekoration findet man Küchenutensilien und ein Regal weiter Kinderkleidung. Sie sind in der Slowakei sehr beliebt.

Während im Lebensmittelbereich der Discounter Lidl dominiert, sticht unter den Geschäften mit billigen Konsumgütern die Kette Pepco hervor. Sie gehört zur Pepkor-Holding aus Südafrika und ist seit 2013 in der Slowakei tätig.

In mehr als einem Jahrzehnt ist sie nicht ein einziges Mal in die roten Zahlen geraten. Selbst in den Pandemiejahren, in denen mehrere Läden vorübergehend geschlossen werden mussten, konnte das Unternehmen Gewinne erwirtschaften. Und das sogar ohne einen E-Commerce-Shop, der während der Schließungen Einnahmen für mehrere Einzelhändler einbrachte.

Wir sprachen mit Milan Drahoš, Country Manager für die Slowakei und die Tschechische Republik, über die Gegenwart und Zukunft von Pepco. Weitere inspirierende Interviews mit Unternehmern und Managern finden Sie auf Disrupter. Um unsere Arbeit zu unterstützen, werden Sie Mitglied im Refresher+ Club. Sie erhalten dann Zugang zu allen exklusiven Artikeln auf Refresher und Disrupter.

Obwohl die Pandemie in den letzten Jahren mehrmals zur Schließung von stationären Geschäften geführt hat, haben Sie immer noch hohe Gewinne erzielt. Wie haben Sie das geschafft?
Die Gewinne sind nicht so gestiegen wie erwartet, aber angesichts der Situation in den letzten zwei Jahren sind die Ergebnisse nicht schlecht, das lässt sich nicht leugnen. Es ist eine Kombination aus der kontinuierlichen Eröffnung neuer Geschäfte, der Verbesserung und Ergänzung des Sortiments und einem effizienten Management in diesen unsicheren Zeiten. Durch die Zusammenarbeit mit unseren Kollegen ist es uns gelungen, sowohl die Betriebs- als auch die Personalkosten an die aktuellen Zwänge anzupassen, und darüber hinaus haben wir die verfügbaren Beihilferegelungen aktiv genutzt.

Welche Produktpalette wird am häufigsten nachgefragt?

Innerhalb unserer Produktpalette gehören Kinderkleidung, Damenbekleidung und verschiedene Haushaltsartikel zu den beliebtesten Kategorien.

Als Sie in die Slowakei kamen, sahen Sie Platz für 80 Läden. Im Jahr 2019 eröffnen Sie die 100. Filiale. Wie sehen Sie das jetzt?

Wir expandieren weiter. Derzeit haben wir mehr als 130 Geschäfte, und ich glaube fest daran, dass wir die ursprüngliche Schätzung mindestens verdoppeln werden.

Stimmt es, dass Sie sich auf die unteren und mittleren Einkommensgruppen konzentrieren?

Wir richten uns an alle Kunden, die Wert auf ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis legen. Es ist ganz natürlich, dass die Kunden mit einem niedrigeren Einkommen mehr auf ihr Budget achten müssen und daher ihre Schritte mehr in unsere Geschäfte lenken. Es ist erfreulich, dass die Einkommen in den letzten Jahren gestiegen sind, so dass wir Produkte mit einem höheren Mehrwert anbieten können, wie z. B. Kleidung aus Bio-Baumwolle.

Sie konzentrieren sich auf den niedrigsten Preis. Besteht die Gefahr, dass Sie die Preise aufgrund der Inflation erhöhen müssen?

Die Kombination aus steigenden Rohstoff-, Transport- und Energiepreisen führt zu einem extremen Aufwärtsdruck auf die Endpreise. Dem versuchen wir vor allem dadurch vorzubeugen, dass wir mit etablierten Lieferanten zusammenarbeiten, große Mengen für ganz Europa einkaufen und unsere internen Prozesse optimieren, um die Waren zu den besten Preisen anbieten zu können. Wo dies nicht möglich ist, bringen wir unseren Kunden einen zusätzlichen Mehrwert, zum Beispiel in Form von besseren Materialien.

Was ist Ihr Vorteil gegenüber konkurrierenden Discountern in der Slowakei?

Es ist die Nähe zum Kunden, der Produktmix, die Ladeneinrichtung und natürlich unser Personal. Ich denke, die Kombination dieser Faktoren ist in der Slowakei konkurrenzlos.

In welcher Region der Slowakei sind Sie am erfolgreichsten?

Uns geht es in allen Regionen gut. Im Westen, Osten, Norden oder Süden der Slowakei gibt es sowohl deutlich überdurchschnittliche als auch schwächere Filialen, was den Umsatz angeht. Das Ergebnis einer Filiale hängt mehr von ihrem jeweiligen Standort ab als von ihrer Lage innerhalb der Slowakei.

Sehen Sie Ihre Zukunft in Einkaufszentren oder Fachmarktzentren?

Die meisten unserer Geschäfte befinden sich in Fachmarktzentren. Etwa 30 % befinden sich in Einkaufszentren, der Rest in freistehenden oder lokalen Gebäuden und einige wenige in Einkaufsstraßen.

Die Vielfalt unseres Portfolios hat uns geholfen, die Phasen des Rückbaus zu überstehen, und wir möchten sie beibehalten. Da im Vergleich zu Einkaufszentren deutlich mehr Fachmarktzentren gebaut werden, können wir davon ausgehen, dass deren Anteil in unserem Portfolio zunehmen wird.

Ihr Slogan lautete einmal "Mehr für weniger... jeden Tag!". Haben Sie nicht die Befürchtung, dass die Menschen im Zuge der Ökologisierung des Konsums nicht mehr so viele billige Waren kaufen wollen?

Nein, der Slogan steht in keiner Weise im Widerspruch zur Ökologisierung der Verbraucher. Wir bieten den Kunden mehr Wert für denselben Preis oder weniger Preis für dieselbe Qualität, und zwar jeden Tag, nicht nur bei kurzfristigen, begrenzten Rabattaktionen. Dies beschreibt genau den Slogan "Mehr für weniger... jeden Tag!".

In der Strategie, die Sie auf Ihrer Website vorstellen, ist auch von einem nachhaltigen Ansatz die Rede. Wie passt das mit niedrigen Preisen und quantitativem Kundenkauf zusammen?  

Es ist wichtig zu betonen, dass ein höherer Preis definitiv nicht gleichbedeutend mit einem nachhaltigeren Ansatz ist. Wir führen ständig neue Materialien für Produkte ein, optimieren Verpackungsmaterialien und verbessern auch die Verpackung von Waren, um den Transport zu optimieren und die Lagerung zu vereinfachen.

Wir haben die Beleuchtung in unseren Geschäften durch LED-Technologie ersetzt und verbessern kontinuierlich die Wiederverwertung von Abfällen in den Geschäften. Wir verpacken die Einkäufe unserer Kunden in mit dem Blauen Engel zertifizierten Tüten. Außerdem haben wir beispielsweise den Druck von Prospekten deutlich reduziert und planen, in Zukunft auf rein digitale Kommunikation umzustellen.

Es wird also deutlich, dass sich die Bemühungen um Nachhaltigkeit durch die gesamte Kette ziehen, von der Herstellung des Produkts bis zu seinem Verkauf. Die Menge der gekauften Waren ist für jeden Kunden eine individuelle Entscheidung, unabhängig von ihrem Preis.  

Sind Sie bestrebt, bei den von Ihnen verwendeten Materialien umweltfreundlich zu sein?

Wir erneuern unsere Produkte ständig im Einklang mit den aktuellen Trends. Das beste Beispiel dafür ist die Einführung und Erweiterung unseres Sortiments an Biobaumwollprodukten, einschließlich GOTS- und OEKO-TEX-zertifizierter Kleidungsstücke. Immer mehr unserer Haushaltsprodukte und Spielzeuge werden aus recycelten Materialien hergestellt.

Haben Sie während der Pandemie die Eröffnung eines E-Shops in Erwägung gezogen?

Natürlich ist das Thema Online-Verkauf auch für uns relevant, deshalb haben wir während der Pandemie einen kurzen Test in einigen Ländern durchgeführt und jetzt ist ein Teil des Sortiments in Polen in Zusammenarbeit mit einem externen Partner erhältlich.  

Was spricht gegen ihre Etablierung?

Obwohl wir vor Ort viele Angebote erhalten haben, innerhalb von ein oder zwei Wochen einen E-Shop einzurichten, ist die Realität wesentlich komplizierter. Wir sind derzeit in 15 Ländern tätig, so dass die Einrichtung eines funktionierenden und rentablen E-Shops keine Frage von ein paar Wochen ist.

Die Hauptanforderung besteht darin, die Lieferung, den Versand und eventuelle Rücksendungen von Produkten zu regeln. Dies erfordert Änderungen an Dutzenden von Prozessen in der gesamten Lieferkette, die bisher auf den stationären Handel ausgerichtet war.

Pepco ist auch in anderen europäischen Ländern tätig. Was inspiriert Ihre internationalen Kollegen?

Mit der Ankunft neuer Länder und Kollegen treffen wir auf ein anderes Geschäftsumfeld, eine andere Mentalität, Gesetzgebung oder Erfahrung im Umgang mit anderen Situationen. Von all dem kann man lernen und viele neue Lösungen und Verbesserungen für die tägliche Arbeit und für unseren Markt finden.

webcache.googleusercontent.com/...hl=en&ct=clnk&gl=za
Steinhoff Informationsforum Robin
Robin:

sieht

 
11.04.22 15:13
nach Test 200 Tage LInie aus  - EURO  0,1768  
Steinhoff Informationsforum Pdoc
Pdoc:

@pilly

 
11.04.22 15:19
Das Thema arp wurde hier ausführlich besprochen.
Zu Herrn Bley: er bringt den Leuten gewisse Themen in einem Video näher, welche hier besprochen werden, jedoch sind 99 Porzent der Infos keine eigene Meinung sondern bestehen aus 1 bis 2 Posts aus dem Forum, sowie dem neuesten Artikel aus dem Nebenwertemagazin.
Idr kommt ein neues Video nach einem Bericht im Nw Magazin, z.T. Wort wörtlich ohne Quellenanagabe. Trotzdem natürlich für die ein Mehrwert, welche hier nicht regelmäßig mitlesen.
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#23881

Steinhoff Informationsforum Herr_Rossi
Herr_Rossi:

Wie ein Fels in der Brandung,

 
11.04.22 15:26
….diese Kurse unter 20 Centli,….Toll….Wirklich!
Steinhoff Informationsforum Dirty Jack
Dirty Jack:

@Squideye

3
11.04.22 15:29
"Sie gehört zur Pepkor-Holding aus Südafrika"
Musste schmunzeln ;-)
Entweder der Autor bezieht sich auf die Vergangenheit oder aber er hat bereits Zukunftsinformationen.
Frage?
Könnte sich Pepkor Holding die 78,9 % Anteile leisten und damit die SEAG-Gläubiger auszahlen?
Übrigens gehörte die Greenlit Sparte früher auch mal Pepkor ;-)
Steinhoff Informationsforum Pilly Trader
Pilly Trader:

@Pdoc

 
11.04.22 15:32
...und ich bin so ein nicht ständig Mitlesen der, weil ich seit 3 Jahren Steinis halte und der Verkaufszeitpunkt, auch bei über 30 Cent, noch lange nicht gekommen ist!
;-)
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#23885

Steinhoff Informationsforum Darky
Darky:

Dirty

 
11.04.22 16:25
Pepkor konnte nicht einmal beim IPO von Pepco mitspielen…
Steinhoff Informationsforum Shoppinguin
Shoppinguin:

Robin: Danke..

 
11.04.22 16:43
habe Verstanden....

Order mit 202.000 Stück Tradegate @ 17,8 Cent eingestellt.

Danke für Eure Hilfe !
Steinhoff Informationsforum silverfreaky
silverfreaky:

Trader?

 
11.04.22 17:02
Steinhoff Informationsforum Antony1111
Antony1111:

Shoppinguin: keine Angst

 
11.04.22 17:05
Hier geht es sicher noch  Tiefer, auf Steinhoff ist Verlass, leider!
Steinhoff Informationsforum Shoppinguin
Shoppinguin:

Schachgroßm.: Check

 
11.04.22 17:19
doch dann mal die Times & Sales ...

Steinhoff Informationsforum 6R25S25
6R25S25:

@Höllie

 
11.04.22 17:20
Ich kann deine Aufregung und deinen Aktivismus durchaus nachvollziehen - das Unglück ist ja auch so nah wie beinahe nie zuvor und da neigt man durchaus schon mal dazu, emphatischer zu sein als sonst.

Trotzdem halte ich eine solche Form der Solidarisierung in einem Börsenforum für unangebracht. Vielleicht habe ich aber auch einfach durch die Flaggen und die zahlreichen Beiträge ein falsches Bild von dir bekommen, ich habs mit Doppelmoral einfach nicht so, sorry.  
Steinhoff Informationsforum langolfh
langolfh:

@dercoole

 
11.04.22 17:23
Die Performence der 100igen Töchter und der anteiligen Matress Firm wirkt sich direkt
auf die Ergebnisrechnung von Steinhoff aus.Insofern ist zumindestens die underperformence von Pepco beim Gewinn ( nicht beim Umsatz,der steigt,hoffentlich nicht nur wegen mehr Filialen!)hinsichtlich
Steinhoff eine Hausnummer und eine absolut zulässige Aussage.
Oder weisst Du mehr und die Matratze funzt derart mit Erhöhung der Gewinnmarge,das Pepco überkompensiert wird?! Wäre ja schön.
Steinhoff Informationsforum DEOL
DEOL:

Licht am Ende des Tunnels

45
11.04.22 17:44
Hallo liebe Steinhoff Geschädigten,

die Stimmung ist ja mal wieder richtig am Tiefpunkt hier.
Klar der Kurs sieht NICHT schön aus, aber dass, was hier passiert ist absolut absurd.

Dass die Shorties so krass sowohl die Stimmung als auch den Kurs zerpflücken konnten ist echt beeindruckend. Denn andere Gründe KANN es nicht geben.
Hier mal nur ein paar Punkte, die zeigen, dass eigentlich alles gut ist, aber man sich so sehr in einen Strudel rein babbeln läßt, dass man am Ende denkt alles ist schlecht.

Am Nikolaustag 2017 wird bekannt, dass Markus Jooste CEO von SH das Unternehmen in einer Nacht und Nebelaktion verlassen hat.
Es scheint Unregelmäßigkeiten in den Bilanzen zu geben, die auch kurze Zeit später bestätigt wurden.
Der Kurs rauscht in kürzester Zeit ab bis auf ein Tief von 0,248 € in 2017.
Nach einer Rally Anfang 2018 die SH bis auf 0,66 € zurückführte ging es danach ausschließlich in den Keller...

Steinhoff steht am Abgrund.
Insolvenz nur eine Frage der Zeit.
Vertrauen vollkommen verloren.

Dann wird von SH ein Versuch unternommen das Unternehmen zu retten.
Ein 3-Stufen-Plan soll das unmögliche vollbringen und die Firma vor der Insolvenz retten.
Der Kurs zeigt zu der Zeit 0,07 €.

Stufe 1: Alle Gläubiger sollen an einem Strang ziehen und zusammen stillhalten, um SH die Chance zu geben zu Überleben.

Niemand dachte, dass das Passieren würde, aber im Juli 2018 war es so.
Das LuA wurde verkündet und der SH Kurs stieg auf 0,232 € !

An diesem Tag war schon bekannt, dass Step 2: Abwendung der Klagen und Step 3: Umschuldung und Restrukturierung im Raum stehen.

Da es viele unterschiedliche Klägerparteien gab, hat es natürlich extrem lange gedauert, bis man mit allen verhandelt hat. Einige waren natürlich bockig, hatten kein Vertrauen und viele wollten SH nur Schaden , weil sie sich betrogen fühlten. Z.B. Tekkie.

Am 24.01.2022 war es dann endlich soweit.
Step 2 war offiziell beendet und auch da war schon bekannt, dass Step 3 ebenfalls ziemlich wichtig sein würde. Aber ohne Abschluss von Step 1 und 2 brauchte man Step 3 gar nicht angehen.
Der Kurs lag im Hoch an diesen Tag bei 0,3208 €.

So nun soll am 30.09.2022 Step 3 erledigt sein und dann kommt nur noch Step 4: Geld eintreiben von Leuten die an dem Schlamassel beteiligt waren, wie z.B. Jooste.

SH hat die ersten zwei Steps, die sogar Insolvenzrisiko beinhalteten erfolgreich gemeistert.
Step 3 hat nichts mehr mit Insolvenz zu tun. Egal wie das ausgeht, es schadet maximal der Profitabilität des Unternehmens.

LuA dauerte ca. 8 Monate
Klagebeilegung dauerte 3,5 Jahre
Umschuldung und Restrukturierung dauert 6-9 Monate.
Man beachte das BIS !!
Wir gehen natürlich nach dem was wir bei Steinhoff erlebt haben immer vom Worst Case aus und rechnen damit bis September, aber bis bedeutet, dass es theoretisch auch Juli sein könnte.

SH hat zuletzt wie ein „Normales“ Unternehmen Fristen eingehalten und immer überpünktlich geliefert. Daher rechne ich auch nicht mit einer Nachricht, wo drin steht sorry versucht es 2023 nochmal...

Dieses Rauskegeln von Kleinaktionären mag sein oder auch nicht. Mir eigentlich egal, da ich meine eigenen Ziele verfolge, die sind Halten bis Step 3 offiziell ist und dann neu bewerten.
Da können die LV den Kurs auf 4 Cent drücken mir egal.
Denn schaut euch mal den Kurs an.

2018 LuA 0,232 € !
2022 Klagebeilegung 0,3208 € !

Kurs heute 0,179 €

Also 2018 steht der Kurs 30 % höher, obwohl das Insolvenzrisiko hoch war.
Obwohl man nicht wusste, ob die Klagen abwendbar sind.
Obwohl man wusste dass man Schulden deutlich über 10 Mrd. hatte
Obwohl man wusste, dass man dafür 10 % und mehr Zinsen zahlen musste.

So Tag heute:

Kein Insolvenzrisiko mehr
Klagen beigelegt und sogar zum Großteil schon beglichen
Schulden deutlich unter denen von 2018 und teilweise schon umgeschuldet.

Damals gab es tote Pferde:

POCO, KiKa, Mattress z.B.

Heute alle Verlustbringer weg.
Alle Töchter mit Umsatz- und Gewinnsteigerungen.
Es wird expandiert.

Pepkor in SA auf dem Weg zu alter Stärke.
Wegen dem Wechselkurs in D Pepkor auf 5 Jahreshoch.

Also wie ihr seht wird immer eine Sau durchs Dorf getrieben.
Aber die Sau ist immer weniger fett als die davor.

Wenn die Leute sagen aber die Schulden, aber die Zinsen, tja dann sagt einfach aber 2018, war alles schlimmer und da stand der Kurs 30 % höher.

Ende des Jahres ist die „Zinssau“ tot. :-D
Da kommt dann sicher wieder was Neues, aber irgendwann wird man dann halt unglaubwürdig, weil man so viel Schlimmeres durchgestanden hat.

Bei den Klagen gab es keinen Tag X, an dem alles geklärt war. Man musste hoffen und stand im Ungewissen.
Dieses Mal haben wir aber den Zeitraum X.
Denn Juli-Sep 2022 ist Step 3 erledigt.
Und nun haben wir schon den 11.04.2022.
Also maximal 4-5 Monate leiden und dann wars das.
Ich denke hier wird Gas gegeben, weil die Zeit drängt und man weiß, dass im September jeder über solche Aussagen wie aktuell im Forum nur müde Lächeln wird.

Der aktuelle Kurs sind Schmerzen pur und dass nur weil die meisten hier mit 0,40 € und mehr zum heutigen Zeitpunkt gerechnet hatten. Und alle dachten nach Step 2 geht es nur noch hoch.
Man darf nie vergessen, dass die LV im Dezember extrem auf dem falschen Fuß erwischt wurden.

26.11.2021 0,1089 €
28.12.2021 0,3140 €

Das sind halt gut 200 % in einem Monat und dass, wenn man voll Short ist, sicher ein kräftiger Schlag ins Gesicht.
Da solche Menschen, aber keine Fehler eingestehen können und wie man sieht extrem penetrant und nervig sind, werden die nicht aufgeben, solange niemand voll dagegen geht.

Ohne LV, ohne Krieg stünden wir längst da, wo die meisten uns Ende des Jahres sehen.

Irgendwann kommt morgens eine Nachricht und dann macht es Booooom.
Aber ob das am 1.7. oder doch erst am 30.9. ist weiß aktuell wahrscheinlich nicht mal das Management von Steinhoff.
Aber was wir wissen ist, dass dieser Tag X kommen wird und zwar für Steinhoff Verhältnisse in naher Zukunft.

Laß den Kurs heute bei 0,179 € stehen und vielleicht auch die nächsten Tage etwas drunter, aber am Ende werden die belohnt, die Step 3 abwarten konnten.
Dass gerade Langfrist Steinhoff Aktionäre wie z.B. Pray die Nerven verlieren kann ich nicht verstehen.
Pray du hast 8 Monate LuA ausgehalten bei Kursen zwischen 0,07-0,232 €
Du hast 3,5 Jahre !!!! durchgehalten bei Kursen von 0,015 – 0,2308 €.
Dann schaffst du die 4-5 Monate bei Kursen von 0,16 – X auch noch.

Zu schreiben, dass hier manche User den Spam abschalten sollen wird Nichts bringen, da sie es einfach NICHT wollen, aber ignoriert diese Leute, macht euch ein eigenes Bild, hängt nicht 24/7 hier rum und wartet einfach mal ab.

Steinhoff hat die letzten 4,5 Jahre Wunder vollbracht und super Arbeit geleistet.
Der Kurs würdigt dass natürlich nicht mal ansatzweise, aber irgendwann gehen den Shorties die Verunsicherungsthemen aus und dann ist fertig.
Wenn ich hier lese, dass eine Insolvenz wieder im Raum stehe kann ich nur Lachen.
Solche Leute kann ich nicht ernst nehmen sorry.
Genau Steinhoff braucht 3,5 Jahre um alle Kläger zu befriedigen und dann schlittern sie am Ende doch in  die Insolvenz, um dann wieder Klagen am Hals zu haben. :-D
Ja ne is klar.

Also in diesen Sinne schaut euch die Leistungen an, die das Management schon vollbracht hat.
Und dann überlegt, ob ihr es nicht noch schafft bis Herbst zu warten.
Ich kann es.

Zu den Zinsen.
Auch lächerlich.
Ja die Zinsen steigen.
Mein Gott, aber bei Steinhoff geht es doch um ganz andere Zinssätze.

Egal wie arg die Zinsen steigen werden.
Steinhoff will von den 10 % runter.
Und ob es dann am Ende 5 oder 6 % sind z.B.?
Who cares sorry.
Alles wird besser sein als 10 % und damit für Wertaufholung sorgen.

Klar Unternehmen, die aktuell z.B. 3 % bekommen und dann 3.25 % da sieht man dass dann schon in der Bilanz, aber bei Steinhoff wird es auf jeden Fall besser oder glaubt ihr echt die Schulden um auf dann 11 %?
Gaaaaanz sicher....

Also bleibt mal bitte alle locker und wartet mal ab.
Und geht nicht immer auf die Verunsicherer ein.


Für mich fühlt es sich bei SH so an.
2017 hatte ich einen schlimmen Verkehrsunfall mit Knochenbrüchen.
2018 hatte ich dann eine schlimme Zerrung
2022 eine schlimme Erkältung
Und jetzt warnen mich die Basher davor, dass ich bald an überhöhter Temperatur leiden könnte.
Nach all den Schmerzen kann einen so eine Phase wie gerade eben nicht mehr erschüttern.

Ich wünsche euch allen weiterhin starke Nerven und folgt eurem Plan
Euer DEOL

PS: Danke an Jef und Dirty für euere unermüdlichen Recherchen, die einen immer super aktuell über SH informieren.
Aber auch danke an Squideye, der zwar aktuell etwas zu arg provoziert, aber trotz alledem immer mal wieder gute Informationen beizutragen hat.
Steinhoff Informationsforum hantau
hantau:

deol

 
11.04.22 18:00
dem Dank an die genannten Personen schließe ich mich an und füge einen Dank an dich für die guten Analysen und die bestärkenden Worte dazu. ich bin deiner Meinung, was die positive aktuelle Situation und die positive Aussicht für Juli bis September und darüber hinaus betrifft.
Steinhoff Informationsforum silverfreaky
silverfreaky:

Steinhoff hat Assets verkauft,

 
11.04.22 18:08
um die Schulden zu Bedienen.Das sind erstmal Fakten.Wo wir jetzt stehen, wissen wir nicht.
Steinhoff kann auch jetzt noch in Richtung Insolvenz abbiegen.Wir wissen es nicht.
Alleine die Tatsache das wir 2018 im Kurs höher standen, zeigt dies.Wenn es zwischen fundamentalen Daten und dem Kurs keinen Zusammenhang gibt, wäre ich vorsichtig.
Ich würde mal abwarten was die Bilanzen sagen.Vor allem was mich hier überrascht, glauben kursmässig schlauer zu sein, wenn die Instis nicht einsteigen.
Nichts gegen Deol, die Darstellung ist aber nicht objektiv.
Steinhoff Informationsforum silverfreaky
silverfreaky:

Der Kurs ist sowieo spekulationsgetrieben.

 
11.04.22 18:16
Tops halten stundenweise.Das muss einem doch auffalllen.
Das zeigt doch das hier überhaupt keine seriöse Anleger drinnen sind.
Auch das Schulden/Cash Verhältnis spricht vollkommen gegen Deols Aussagen.Undd das ist, was wir Wissen.Ich habe das mal auch anderen Aktien verglichen und wenn sich das nicht massiv ändert, teile ich diese optimistische Sicht überhaupt nicht.Und momentan müssen wir die Daten nehmen, die wir kennen.Und  dieses obige Verhältnis ist unterirdisch schlecht.
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#23897

Steinhoff Informationsforum dercooleH7
dercooleH7:

Danke Deol

 
11.04.22 18:23
Du hast es wieder auf den Punkt getroffen!
Steinhoff Informationsforum jef85
jef85:

Pepco Deutschland

11
11.04.22 18:24
Ich habe heute von Pepco folgende Antwort erhalten:

"Dear Sir,

Thank you for your message.
We inforrm you that the first PEPCO store in Germany will be opened in Berlin at the turn of April/May.

Kind Regards,
Team PEPCO"

Ende April, Anfang Mai beginnt dann die Pepco Story in Deutschland. Es ist die perfekte Zeit jetzt für PEPCO.

@ DEOL: Toller und realistischer Beitrag von dir. Bin mir sicher, dass ich den noch dieses Jahr hier zitieren werde, wenn wir über 40 CENT stehen!




Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#23900


Seite: Übersicht ... 954  955  957  958  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Steinhoff Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
7 1.360 Steinhoff Topco B.V. - CVR - die goldene Zukunft? NeXX222 Uhrzeit 04.03.24 12:32
318 361.163 Steinhoff International Holdings N.V. BackhandSmash Squideye 29.02.24 09:23
126 89.298 Steinhoff Informationsforum DEOL lianass 25.01.24 10:27
  61 influ Berliner_ Thor Donnerkeil 23.01.24 18:40
4 181 LdR-Forum Inlfu Inlfu 25.12.23 22:09

--button_text--