Den Letzten beißen die Hunde! Jetzt aber rein!

Beiträge: 11
Zugriffe: 1.548 / Heute: 1
Dow Jones Ind. 29.910,37 +0,13% Perf. seit Threadbeginn:   +171,37%
 
Den Letzten beißen die Hunde! Jetzt aber rein! DummundDümmer
DummundDü.:

Den Letzten beißen die Hunde! Jetzt aber rein!

6
25.09.08 13:31
#1
So liebe Freunde der Sonne, viele haben schon das Ende der Finanzkrise prophezeit und ich denke wir stehen nur noch wenige Stunden oder Tage davon entfernt. Auch Buffet hat das gemerkt und ist groß in Goldman Sachs eingestiegen. Wer die FAZ von heute nicht hat und auch keine FTD, der rennt jetzt bitte zum nächsten Kiosk und kauft sich beide. Hier finden Sie dann 4 wichtige Artikel. Einen über das Gesetz zur Finanzspritze von 700 MRD $ in beiden Zeitungen, 2 über Buffet und 1 über einen Deutschen bei Goldman Sachs, der dort strategischer Volkswirt ist, der die Krise voraus gesehen hat. Wenn ihr diese Artikel mal zusammen interpretiert, dann habt ihr nicht mehr den Tau auf der Brille.

Da aber viele hier zu faul sind, poste ich mal 2 Online-Berichte, mit den Links am Ende.

US-Demokraten einigen sich auf Entwurf für Finanz-Rettungspaket +++

Im Ringen im US-Kongress um ein milliardenschweres Rettungspaket für die Finanzbranche haben sich die Demokraten auf einen eigenen Gesetzesentwurf geeinigt. Die Partei verfüge über genügend Stimmen, um den Vorschlag zu verabschieden und ihn Präsident George W. Bush zur Unterzeichnung vorzulegen, sagte der demokratische Vorsitzende des Finanzmarktausschusses des Repräsentantenhauses, Barney Frank, am Mittwochabend. Für Donnerstag (16.00 Uhr MESZ) sei ein Treffen mit den Republikanern vereinbart.

+++ Demokraten optimistisch über Einigung auf Banken-Rettungsplan +++

Vertreter der Demokraten im US-Kongress haben sich optimistisch über einen baldigen Kompromiss über den geplanten Rettungsplan für die Wall Street geäußert. Eine Einigung rücke näher, sagte der Vorsitzende des Bankenausschusses im Senat, Christopher Dodd, am Mittwoch (Ortszeit) in Washington. Er sei optimistisch. Es handle sich um einen "traurigen und tragischen Augenblick für unser Land, der eine Antwort verdient".

+++ Barroso ruft USA zur Zusammenarbeit auf +++

EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso hat die USA mit Blick auf die Finanzkrise zur Abstimmung ihrer Wirtschaftspolitik mit Europa aufgerufen. Die gegenseitige Abhängigkeit der Volkswirtschaften verlange nicht nur in den kommenden Wochen, sondern vor allem auch langfristig eine sorgfältige Koordination, sagte Barroso laut vorab veröffentlichten Text am Mittwoch bei einer Rede an der Harvard University.

+++ Paulson zu Zugeständnissen bereit +++

Im Streit über das von der US-Regierung geplante milliardenschwere Rettungspaket für die Bankenbranche hat Finanzminister Henry Paulson erstmals Kompromissbereitschaft signalisiert. In das Programm müsse sicherlich eine gewisse Begrenzung der Firmenchef-Gehälter aufgenommen werden, sagte Paulson am Mittwoch und ging damit auf eine zentrale Forderung von Kongressabgeordneten ein. Allerdings dürfe die Effektivität des Programms dadurch nicht untergraben werden. "Das ist ein ernstes Problem, da stimme ich zu", sagte Paulson bei einer Anhörung im Kongress.

+++ Bush lädt Präsidentschaftskandidaten zu Krisentreffen +++

Angesichts der Finanzkrise hat US-Präsident George W. Bush die Präsidentschaftskandidaten John McCain und Barack Obama für Donnerstag zu einem Krisentreffen ins Weiße Haus eingeladen. Der Präsident wolle gemeinsam mit den Kandidaten sowie den Kongressführern an einer parteiübergreifenden und raschen Lösung im Streit um das Rettungspaket der Regierung für die US-Banken arbeiten, sagte sein Sprecher Tony Fratto.

Aktien Frankfurt: Freundlich - Hoffnung auf Lösungen in der Finanzkrise

12:16 25.09.08

FRANKFURT (dpa-AFX) - In Hoffnung auf Lösungen in der Finanzkrise ist der deutsche Aktienmarkt am Donnerstag klar ins Plus geklettert. Der Leitindex DAX (Profil) gewann am Mittag 1,33 Prozent auf 6.133,37 Punkte. Der MDAX (Profil) stieg um 1,32 Prozent auf 7.493,04 Zähler. Der technologielastige TecDAX (Profil) gewann 1,28 Prozent auf 750,03 Punkte.

Börsianern zufolge stiegen die Kurse in Hoffnung auf eine bevorstehende Lösung der Finanzkrise auch dank der politischen Verhandlungen in den USA. Robert Halver, Kapitalmarktexperte von der Baader Bank, betonte: "Das Problem der Finanzkrise darf nicht verniedlicht werden - die USA haben nur einen Schuss frei." Nun komme alles darauf an, dass dieser Schuss auch sitzt.

Aktien der Münchener Rück zählten mit plus 4,01 Prozent auf 113,16 Euro zu den Favoriten im DAX. Am Markt kursierten Händlern zufolge Gerüchte, dass die Finanzinvestoren Warren Buffett und Cevian über eine Anteilsaufstockung nachdenken. Im MDAX sprangen GILDEMEISTER mit plus 11,70 Prozent auf 14,42 Euro an die Spitze. Hier wird laut Händlern das Gerücht herumgereicht, dass der russische Investor Rustam Tariko den Maschinenbauer für 20,80 Euro je Aktie übernehmen will. Ein Händler sagte: "Es gibt seit Tagen Gerüchte um einen russischen Investor - jetzt wurde ein Name gefunden."

Autowerte standen ebenfalls im Fokus: MAN sprangen um 3,75 Prozent auf 54,28 Euro hoch. Am Markt kursierten Gerüchte, dass Volkswagen möglicherweise bald ein Gebot für den übrigen Anteil an Scania abgeben will. "Wenn sich das bewahrheiten würde, rückt die mögliche Lkw-Allianz aus allen drei Unternehmen wieder in den Fokus - das schürt auch Spekulationen um ein Gebot für MAN", sagte ein Händler. Ausgelöst wurden diese Spekulationen von einem Bericht der schwedischen Zeitung "Dagens Industri". Daimler-Aktien profitierten von der bevorstehenden endgültigen Trennung von Chrysler und legten 2,11 Prozent auf 31,155 Euro zu.

adidas legten im Kielwasser positiv aufgenommener Zahlen des US-Konkurrenten Nike 1,70 Prozent auf 40,06 Euro zu. Der weltgrößte Sportartikelhersteller hat zum Auftakt seines neuen Geschäftsjahres wegen Steuereffekten einen Gewinnrückgang verbucht, die Schätzungen der Analysten aber übertroffen. Börsianer hoben den gestiegenen Auftragseingang als positiv hervor. Die Nike-Aktie gewann nachbörslich vier Prozent.

Am MDAX-Ende brachen die Aktien des Handels- und Touristik-Unternehmens Arcandor nach Bekanntgabe eines möglichen Abbaus der Anteile an Karstadt und Thomas Cook um 17,09 Prozent auf 2,96 Euro ein. Es sehe ganz so aus, als ob Arcandor große Zugeständnisse gemacht habe, um die Refinanzierung durchzubekommen, sagte ein Börsianer./fat/dr

Links:
http://www.ariva.de/...nung_auf_Loesungen_in_der_Finanzkrise_n2753807
http://www.teleboerse.de/...se_Krisenticker/250920085912/1028590.html

Gruß DuD
Den Letzten beißen die Hunde! Jetzt aber rein! DummundDümmer
DummundDü.:

Liste mit AA-Rating Versicherer die ich empfehle

5
25.09.08 13:42
#2
Diese beiden US-Versicherer die ich hier nenne, die sind unterbewertet. Es handelt sich um zwei US-Versicherer die keine CDS-Geschäfte getätigt hatten, wie eine AIG, und auch so gut wie keine faulen Hyphokredite halten, jedenfalls mir nicht bekannt.
Beide Versicherer haben im September ein AA-Rating von den Ratingagenturen bekommen, ich meine Moodys, S&P usw.

Hier die WKN, da könnt ihr euch auch unter NEWS mal informieren.
Deckt euch bis zur Halskrause ein, es könnte eure letzte Chance sein.

WKN: 882277 Ambac Financial Group
WKN: 874020 MBIA Inc.

Wer nicht auf Risiko spielen will, wie bei AIG, und die gleiche Performancechance haben will, der kommt an diesen beiden nicht vorbei.

Das wars von mir. Ich wünsche euch allen einen schönen Trade und viel viel Money.
Für weitere Empfehlungen stelle ich mich nicht zur Verfügung, da auch ich gerne viel Geld verdiene und man seine Informationen ungerne Preis gibt. Und ja, ich habe von beiden viele Aktien, deshalb sage ich es euch erst heute, das die beiden Gold wert sind.

Gruß DuD
Den Letzten beißen die Hunde! Jetzt aber rein! DummundDümmer
DummundDü.:

Beispiel GE - Nicht in Industriewerte gehen die an

2
25.09.08 13:53
#3
der Finanzbranche hängen, besser dann in Finanzwerte, vor der Finanzspritze.

Ich zeige euch das mal an dem Beispiel von GE, was solchen UN dann blüht.

Finanzkrise erfasst auch GE
Neue Hiobsbotschaft aus den USA: Der Mischkonzern General Electric (GE), ein Gradmesser der US-Wirtschaft, hat wegen der Finanzkrise seine Gewinnprognose für 2008 gekappt. Die Aktie reißt Siemens nach unten.
Bild zum Artikel

Rund zwei Milliarden Dollar weniger wird General Electric im laufenden Jahr verdienen. Statt 22 bis 23 Milliarden Dollar wird für 2008 nun nur noch ein Gewinn von 19,5 bis 21 Milliarden Dollar angepeilt. Je Aktie entspricht das einem Gewinn von 1,95 bis 2,10 Dollar. Analysten hatten bisher mit 2,21 Dollar gerechnet.

Für das dritte Quartal schraubte GE ebenfalls die Prognosen herunter. Der Gewinn je Aktie soll zwischen 43 und 48 Cents liegen – statt wie bisher erwartet 50 bis 54 Cents. Die Analystenprognose lag bei 52 Cents.

Belastungen der Finanzsparte
Als Grund für die Gewinnwarnung nannte der Konzern Belastungen in der Finanzsparte wegen der anhaltenden Turbulenzen an den Märkten. Fast die Hälfte seines Gewinns im vergangenen Jahr machte GE in der Finanzsparte. Der andere Teil (54 Prozent) kam aus dem Industriegeschäft. Künftig will der US-Gigant die Abhängigkeit von der Finanzsparte zunehmend verringern. Ende 2009 soll die Sparte nur noch 40 Prozent zum Konzerngewinn beisteuern.

Als Reaktion auf die Prognosesenkung will GE sein Aktienrückkaufprogramm aussetzen. Finanziell sei der Konzern aber solide aufgestellt, betonte GE. Es müssten im Jahresverlauf keine weiteren langfristigen Anleihen ausgegeben werden. GE hofft, die Bestnote "AAA" von den Ratingagenturen zu behalten.

Siemens-Aktie leidet unter GE

Nach der Gewinnwarnung rutschten die GE-Titel an der Frankfurter Börse um über drei Prozent ab. Im Sog von GE drehte auch Siemens ins Minus und verlor knapp ein Prozent. Auch der Dax gab einen Teil seiner Kursgewinne ab.

"General Electric ist das Siemens Amerikas", meinte Kapitalmarktexperte Robert Halver von der Baader Bank. Die Prognosesenkung sei ein kräftiges Signal, dass die Finanzkrise auch in der Realwirtschaft angekommen sei. GE sei eine Blaupause dafür, was andere Unternehmen noch zu spüren bekommen.

Link: boerse.ard.de/content.jsp?key=dokument_313326

Gruß DuD
Den Letzten beißen die Hunde! Jetzt aber rein! DummundDümmer
DummundDü.:

Dollarentwicklung gleicht den 80gern

 
25.09.08 14:00
#4
Zum Ende meiner Nachrichten möchte ich euch darauf hin stoßen, das der Dollar/Eurokurs, dem der 80ger gleicht.
Das würde bedeuten, das der Euro die ca. die Hälfte seines heutigen Wertes verlieren wird.
In den 80gern hatte Ronald Reagen die Amis massiv durch sein Raktenschild verschuldet. Die FED pumpte damals massiv Geld in den Markt und später erhöhte sie dann die Zinssätze. Die DM verlor von 1,70 zum Dollar an Wert, bis auf 3,40 DM.

Gruß DuD
Den Letzten beißen die Hunde! Jetzt aber rein! DummundDümmer
DummundDü.:

Diskussion über die Fakten ist gewünscht.

 
25.09.08 14:04
#5
Den Letzten beißen die Hunde! Jetzt aber rein! DummundDümmer
DummundDü.:

Ölblase gleicht der Internetblase aus Anfang 2000

 
25.09.08 14:09
#6
Wenn die Finanzspritze kommt, und die wird kommen, dann wird die Ölblase platzen. Es sieht zu mindest so aus.
Den Letzten beißen die Hunde! Jetzt aber rein! Pichel
Pichel:

sehr gute Recherche!

2
25.09.08 14:40
#7
"Worüber die Trader in den Foren im Internet meist diskutieren ist zwecklos. In der Regel sind Methoden, die Schweigen umgibt, häufig Gold." (Emilio Tomasini)

Gruß Pichel
Den Letzten beißen die Hunde! Jetzt aber rein! Trüffelschwein07
Trüffelschwei.:

Von mir auch !

 
25.09.08 14:46
#8
Habe heute leider keine Zeit mehr; werde aber in den nächsten Tagen noch was beitragen.
Man muß ein Schwein sein
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Den Letzten beißen die Hunde! Jetzt aber rein! DummundDümmer
DummundDü.:

Guckt euch mal Ambac an!

 
25.09.08 17:01
#9
Den Letzten beißen die Hunde! Jetzt aber rein! ambac
ambac:

Angeguckt und gekauft :)

2
25.09.08 17:51
#10
hab keine Ahnung von der Aktie, aber Chart sieht gut aus. Denke mal du hast dich lange damit beschäftigt, deshalb spar ich mir die Zeit ;)
Einstieg zu 2,22 €, Kursziel 20-30 € in den nächsten 10 Jahren..ich hab Zeit :)
wenns klappt geb ich dir mal ein Bier aus!
Den Letzten beißen die Hunde! Jetzt aber rein! ambac

2,44 €

 
#11
lauf ambac lauf..einmalige chance die Finanzkrise zur Altersvorsorge zu nutzen


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Dow Jones Industrial Average Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
195 311.453 QV ultimate (unlimited) erstdenkendannle. Kellermeister 19:04
  12 JOHNSON & JOHNSON -15% malen neymar 27.11.20 18:37
4 133 Der USA Bullen-Thread Capital Bro 123p 16.11.20 12:32
  3 Dolby Studios IPO - Top Zahlen, keine Schulden! Parocorp stksat|229166145 24.08.20 10:44
    DowJones als Strategiehebel im US Wahlkampf Wikinger   24.06.20 16:49

--button_text--