Weiß jemand warum unter hohen Umsätzen Telesens so

Beiträge: 10
Zugriffe: 1.460 / Heute: 3
Brokat
kein aktueller Kurs verfügbar
 
TELESENSKSCL .
kein aktueller Kurs verfügbar
 
M-COMMERCE Z.
kein aktueller Kurs verfügbar
Weiß jemand warum unter hohen Umsätzen Telesens so Reinyboy
Reinyboy:

Weiß jemand warum unter hohen Umsätzen Telesens so

 
02.11.00 18:27
#1
abschwirrt??










Reinyboy
Weiß jemand warum unter hohen Umsätzen Telesens so puscher
puscher:

Nur eine Vermutung..

 
02.11.00 19:41
#2
Habe auch keine auslösende Nachricht gefunden, aber die Uhrzeit zu der es losging (ca. 15:30) lässt mich vermuten, dass Geld vom Onkel aus Amerika zu uns geflossen ist. In den letzten Tagen ist mir das schon öfters bei verschiedenen Titeln aufgefallen.

Gut so, weiter so!

puschers gruss
Weiß jemand warum unter hohen Umsätzen Telesens so Reinyboy
Reinyboy:

@puscher

 
02.11.00 19:45
#3
Verrate mir mal wo dir das noch aufgefallen ist. Danke!!






Gruß     Reinyboy
Weiß jemand warum unter hohen Umsätzen Telesens so potti
potti:

Nemax 50 Aufnahme klingt logisch,oder !?!

 
02.11.00 20:06
#4
von der Kapitalisierung und Branche her gesehen werden sie wohl dabei sein
Weiß jemand warum unter hohen Umsätzen Telesens so Westi
Westi:

Ich habe das speziell die letzten

 
02.11.00 20:38
#5
beiden Tage auch beobachtet. Und zwar bei meinem Depotliebling Medarex. Erklärt mich für verrückt, besoffen, zugekifft oder was weiß ich noch. Gestern und heute ging um Punkt ( ! ) 15.30 Uhr die Post ab. Gestern von knapp 70 auf 76 € und heute von 76 auf gut 80 €. Nach kleineren Turbulenzen im weiteren Tagesverlauf wurde gestern bei 76 und heute bei 80 € geschlossen. Also genau die Kurse, auf die vorher ( 15.30 ) angezogen wurde. Macht Euch mal die Mühe und seht unter www.handelsblatt.de nach. Kurs -> Medarex -> Intraday über 2 Tage ... man soll`s nicht für möglich halten.
Weiß jemand warum unter hohen Umsätzen Telesens so Reinyboy
Reinyboy:

@potti

 
02.11.00 20:41
#6
Haste recht, nur die Umsätze, die auch ein Kriterium sind sind etwas niedrig. Heute war ne Ausnahme.

Aber auf die 50er Aufnahme spekuliere ich, neben fundamentalen Gründen, auch. Deshalb sind die beim mir auch im Langfrist-Depot.




Mfg        Reinyboy
Weiß jemand warum unter hohen Umsätzen Telesens so Peet
Peet:

Die wahren UMTS-Gewinner

 
02.11.00 21:37
#7
Hi Reinyboy !!


Ich denke, aufgrund des heutigen Artikel, der in "Die Welt" erschienen ist, zogen die Umsätze und der Kurs weiter an.

Telesens wird auch weiterhin zulegen, da sie im Markt sehr gut aufgestellt sind. Alle Quartalszahlen haben das unter Beweis gelegt.

bye Peet


Donnerstag, 02. November 2000  
Berlin, 21:20 Uhr    


Die wahren UMTS-Gewinner

 
Genadi Man ist Gründer und Vorstandsvorsitzender der Telesens AG in Köln Foto: DW
Von Genadi Man

Mit der dritten Mobilfunkgeneration wird das Telefon zum Multimedia-Terminal. An feste Anschlüsse gebunden zu sein wird schon bald als anachronistisch gelten. Die Zukunft gehört Techniken wie GPRS (General Packet Radio Service, paketorientierte Vorstufe zu UMTS) und dem Universal Mobile Telecommunication System (UMTS).
Das Ergebnis der UMTS-Auktion in Deutschland hat eindrucksvoll verdeutlicht, wohin die Reise geht. Zukünftig werden wir mobil neue Dienste wie Video-on-Demand, Mobile Commerce (M-Commerce), Infotainment sowie Lokalisierungs- und Nachrichtendienste nutzen, die unseren Alltag entscheidend erleichtern und verändern werden.

Bereits im Jahr 2005 soll allein der europäische Mobilfunkmarkt so viel Umsatz bringen wie heute der gesamte Weltmarkt. Für 2010 prognostizieren Experten Umsätze von 250 Milliarden Mark. Nach einer Studie von Ericsson Consulting sehen 84 Prozent der befragten deutschen Großunternehmen M-Commerce mit dem Endkunden als wichtigste UMTS-Anwendung. Derzeit besitzen circa 36 Millionen Deutsche ein Handy, das sind 40,5 Prozent. Im Jahr 2006 wird eine Markdurchdringung von 90 Prozent erwartet. UMTS anzubieten ist also keine Option für Telekommunikations- und Internet-Provider, sondern eine Notwendigkeit!

Deshalb gehört die Zukunft den Branchen, die vom Zukunftsmarkt UMTS profitieren können. Zu den direkten Gewinnern gehören vor allem Infrastrukturhersteller, weil die Netzbetreiber nach dem Erwerb der Lizenzen nun in den Aufbau ihrer Netze investieren müssen. Dies muss möglichst zeitnah passieren, denn jeder Tag ohne Infrastruktur ist ein Tag ohne Umsatz. Application-Service-Provider (ASPs) profitieren direkt durch die rasant zunehmende Nachfrage nach mobilen Applikationen, genauso wie Content-Provider, Service-Broker und die Anbieter von Mehrwertdiensten.Systemlieferanten, Dienstleister für den Netzausbau, Anbieter von Hardware, vom Handy über den Organizer bis hin zur integrierten Lösung fürs Auto, werden mehr Bandbreite beim Vertrieb ihrer Produkte haben, weil sich neue Kundengruppen auftun. Eine Bank zum Beispiel, die Mobile Banking anbieten will, ist UMTS-Kunde. Das Umsatzpotenzial für Mobilfunkanlagen, Vermittlungsstellen, Equipment wird bis 2005 auf 200 bis 300 Milliarden Euro geschätzt.

Neue Arbeitsplätze mit neuen Aufgabengebieten und anderen Anforderungen werden entstehen, die auch den Arbeitsmarkt umkrempeln werden. Innovative Geschäftsideen werden den Unternehmergeist wecken und den Wettbewerb beflügeln.

Nach der Studie von Ericsson Consulting werden neben mobilem E-Commerce auch Lokalisierungs- und Nachrichtendienste zu den aussichtsreichsten UMTS-Applikationen gehören. Ein Beispiel dafür sind Infodatenbanken für Hotels oder Werkstätten einer Region, für die der Kunde nur die von unterwegs abgerufenen Daten bezahlt. Dies erfordert neue Abrechnungstechnologien, die erstmals nicht nach Verbindungsdauer, -zeit, und -entfernung abrechnen, sondern die abgerufenen Inhalte und deren Volumen zur Basis der Rechnung machen. Statt Internet-Zugang, Transportkapazität und Schnelligkeit bildet damit immer öfter der übertragene Inhalt und die "quality of service" für den Endkunden den eigentlichen Wert. Neben der präzisen Erfassung des Datenvolumens erwartet Anbieter neuer UMTS-Dienste eine weitere Herausforderung: das so genannte Interconnect-Billing. Sie müssen nicht vorrangig ihre eigenen Angebote und Leistungen berechnen, sondern vor allem die von Dritten, das sind Content-Provider wie beispielsweise Bloomberg oder Bertelsmann. Denn die meisten Kunden möchten nur einen Ansprechpartner, beispielsweise ihren Netzbetreiber, zu dem sie bereits Vertrauen haben. Für diese Gesamtrechnung muss er alle Elemente der Wertschöpfungskette exakt berechnen, vom eigentlichen Inhalt über die Leistungen möglicher Service-Provider bis hin zu Zugangs- und Kernnetzbetreibern. Je präziser und intelligenter Unternehmen diese Servicepakete gestalten und abrechnen, desto erfolgreicher werden sie sein.

Fazit: Mobile Business bringt Bewegung in den bislang "gemütlichen" deutschen Mobilfunkmarkt. Er eröffnet völlig neue Kundenanwendungen mit enormem Wertschöpfungspotenzial. Wir haben alle miterlebt, wie die Electronic-Business-Revolution die Geschäftswelt verändert, und sind fest davon überzeugt, dass Mobile Business eine vergleichbare Dynamik auslösen wird. Unternehmen, die ihre Chancen in dieser neuen Dimension des E-Business voll ausschöpfen wollen, tun gut daran, Dienstleister einzubinden, die konkrete Erfahrungen bei Lösungen im E-Business nachweisen können und in der Lage sind, gemeinsam mit dem Anwender innovative Strategien für das Mobile Business zu entwickeln.


(www.welt.de/daten/2000/11/01/1101ng199696.htx)




Weiß jemand warum unter hohen Umsätzen Telesens so Reinyboy
Reinyboy:

Thanks Peet

 
02.11.00 21:43
#8
Hört sich vielversprechend an.





Mfg       Reinyboy
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Weiß jemand warum unter hohen Umsätzen Telesens so link68
link68:

Steht Übernahme bevor?

 
03.11.00 14:05
#9
 SOLUTION 42 sagt Börsengang ab.
03.11.2000

Die SOLUTION 42 hat nach Angaben der West LB ihren Börsengang abgesagt. Das Institut begründete diesen Schritt am Freitag in Düsseldorf mit der Übernahme des Herstellers von Abrechnungssystemen für die Telekommunikation durch eine andere Gesellschaft.

Könnte Telesens derjenige sein, der Solution42 übernimmt?  
Weiß jemand warum unter hohen Umsätzen Telesens so Reinyboy

Und wieder neues ATH

 
#10
Zu Zeit bei 68.50 Euro in Frankfurt.

Im Xetra bis auf 74 Euro gelaufen, bevor Rückwärtsgang eingeschaltet wurde.

Denke die Aktie wird einer der TOP-Stocks im Neuen Markt.

Könnten in die Fußstapfen von Intershop und Brokat treten, meint Going Public.


@link68: Gut möglich





Mfg        Reinyboy


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Brokat Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  6 BROKAT - Nächster Großkunde! Mr.Fresh LARA CROFT 25.04.21 13:29
  12 Infineon, zum letzten mal... hailwood Kalahari 25.04.21 13:26
  30 So eine Wertvernichtung - bei mir heute -10% - ist doch immer wieder beeindruckend furby furby 25.04.21 13:14
  31 Allein es fehlt der Glaube ... SchwarzerLord Aktien-Guru 25.04.21 13:04
  19 Brokat ... doc-m.de marketmaker 25.04.21 11:29

--button_text--