Systematics-Kusrschwäche wg. MSH-Adhoc? (Stockworld sieht die Zahlen als mager an)

Beitrag: 1
Zugriffe: 194 / Heute: 1
Systematics-Kusrschwäche wg. MSH-Adhoc? (Stockworld sieht die Zahlen als mager an) BPaul

Systematics-Kusrschwäche wg. MSH-Adhoc? (Stockworld sieht die Zahl.

 
#1
Quelle: finance-online
62.26.5.211/news/news_detail.asp?NewsNr=17991

Ad hoc Service: MSH
Frankfurt (ots Ad hoc-Service) -
Umsatz und Nettogewinn überschreitet Vorjahresquartalswerte und
Planwerte . Großauftrag im Business to Consumer Bereich . Erste
Erfolge durch Zusammenschluss mit Systematics AG

Frankfurt a.M., 27.07.2000: Für das erste Quartal des aktuellen
Geschäftsjahres 2000/2001 weist MSH einen Anstieg des Umsatzes
um 3,4 Mio. DM auf 176,2 Mio. DM aus. Damit konnte der durch die
Y2K-Nachfrage bedingte Umsatzsprung des vergangenen Jahres
nachhaltig fortgeschrieben werden. Zu den Wachstumstreibern
zählten insbesondere die Bereiche Speicherlösungen mit einem
Zuwachs von 2,5 Mio. DM auf 22,9 Mio. DM, sowie Beratungs- und
Integrationsdienstleistungen mit 1,4 Mio. DM auf 26,9 Mio. DM. Das
außergewöhnlich gute Ergebnis nach Steuern aus dem Vorjahr
konnte um 1,7% auf 4,9 Mio. DM nochmals verbessert werden.

Im E-Business Bereich wurde für eine namhafte Verlagskette in
Deutschland die Infrastruktur eines Internet-Portals im B-2-C Bereich
realisiert. Die auf der IT-Struktur von Sun Microsystems basierende
Lösung stellt einen Auftragswert von über 7 Millionen DM dar. Ferner
konnte bei einer großen Bank in Deutschland im Segment Mittlere
Systeme (AS/400) ein Auftrag in Millionen-Höhe gewonnen werden.

Durch den Zusammenschluss von MSH und Systematics entsteht mit
rund 2.700 Mitarbeitern einer der größten E-Business Integratoren
und IT Solution Provider in Europa und der größte am Neuen Markt in
Deutschland. Der Vorstandvorsitzende Klaus Hofmann dazu: "Dass
die Integration für beide Unternehmen positiv ist, bescheinigt uns der
Markt. So stehen wir kurz vor dem gemeinsamen Vertragsabschluß
bei einem der größten Reifenhersteller der Welt."

Ausbau des Geschäfts mit Speicherlösungen Im
wachstumsrelevanten Segment der Speicherlösungen sieht sich
MSH durch eigene Kompetenz, Know-How und durch etablierte
Partnerverträge mit den wichtigsten Technologieanbietern bestens
positioniert, um von der zunehmenden Digitalisierung und
Vernetzung von Daten zu profitieren. Geografisch aufgeschlüsselt
konnten die Umsätze bei Speicherlösungen insbesondere in
Deutschland (+65,6% auf 12,3 Mio. DM), in Frankreich (+10,8% auf
9,9 Mio. DM) und in Irland (+933,3% auf 1,3 Mio. DM) gegenüber
dem Vorjahresquartal gesteigert werden. In Irland hat die neue
Partnerschaft mit EMC2 zu diesen ersten Erfolgen geführt.

Die Umsätze bei PC und PC-basierten Systemen verzeichneten trotz
des bereits außergewöhnlich guten Vorjahresquartals einen erneuten
Anstieg um 4,3% auf 95,6 Mio. DM. Während in Deutschland im
Vergleich zum im letzten Jahr durch die Y2K- Problematik
überproportional hohen Q1/1999-Umsatz ein Rückgang um 11,5%
auf 59,5 Mio. DM zu verzeichnen war, konnten Frankreich mit
+59,7% auf 18,1 Mio. DM, Spanien mit +48,4% auf 1,6 Mio. DM und
Irland mit +96,3% auf 9,8 Mio. DM die Umsätze deutlich steigern.

Starker Dienstleistungsbereich Im Dienstleistungsbereich konnten
die Beratungs- und Integrationsleistungen kontinuierlich ausgebaut
werden. Das Wachstum im ersten Quartal des Geschäftsjahres
(Steigerung gegenüber Vorjahreszeitraum um 5,4% auf 26,9 Mio.
DM) wird insbesondere von Deutschland (+10,7% auf 16,8 Mio.
und Irland (+62,1% auf 1,1Mio. DM) erbracht. Der Geschäftsbereich mit Dienstleistungen rund
um Sun Microsystems-Produkte konnte in Großbritannien und
Deutschland erheblich ausgebaut werden. In Frankreich ist das
Servicegeschäft mit Sun Produkten im 1. Quartal des laufenden
Geschäftsjahres erfolgreich angelaufen.

Großauftrag im E-Business Bereits sechs Wochen nach
Auftragseingang wurde ein hochverfügbares Internet-Portal im
Bereich B-2-C für eine namhafte Verlagskette in Deutschland
realisiert. Die Lösung basiert auf einer IT-Infrastruktur der Firma SUN
Microsystems. Der Auftragswert der Infrastrukturleistungen betrug 3
Mio. DM.

Als Neukunde im Segment Mittlere Systeme (AS/400) konnte eine
große Bank in Deutschland mit einem Auftrag in Millionen-Höhe
gewonnen werden. Das spiegelt das verstärkte Kundeninteresse,
das MSH in Bezug auf ihr Dienstleistungsportfolio registriert, wider.

Nettoergebnis über Plan und über Vorjahr Mit dem erfolgreichen
Abschluss des 1. Quartals im laufenden Geschäftsjahr konnte MSH
das Nettoergebnis weiter steigern. Sowohl das Ergebnis des bereits
außergewöhnlich guten Vorjahresquartals als auch die internen
Planzahlen konnten übertroffen werden.

Insgesamt stieg das Ergebnis nach Steuern um 1,7% auf 4,9 Mio.
DM. Ursächlich hierfür waren bei stabilem Rohertrag das positive
Finanzergebnis sowie die verbesserte Steuerquote.

Integration MSH und Systematics AG mit ersten gemeinsamen
Erfolgen

Rückwirkend zum 31. März 2000 hat das IT-Systemhaus
Systematics AG ca. 80 % der Anteile der MSH AG übernommen.
MSH und Systematics sind mit 2.700 Mitarbeitern und einem
Auslandsumsatzanteil von 40% einer der größten E-Business
Integratoren und IT-Solution Provider in Europa und der größte am
Neuen Markt in Deutschland.

Synergiepotentiale sind insbesondere bei Cross-Selling-Effekten
und der Konsolidierung der Infrastruktur zu erkennen. So steht man
aufgrund der Zusammenarbeit bei nun gemeinsamen
Kunden/Interessenten kurz vor Vertragsabschluss mit zwei großen
Kunden/Interessenten in Europa. Bei einem Auftrag handelt es sich
um den kompletten "PC-Life Cycle" für 350 Händler. Konkret
bedeutet dies: Konzeption der Netzwerkinfrastruktur, Evaluierung der
Hardware, Rollout des PC Equipment und Übernahme des Betriebs
(First und Second Level Support). Bei erfolgreicher Durchführung soll eine
Ausstattung von weiteren 150 Händlern folgen.
                                                                         27.07.00 21:49 -ps-


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--