Sparton Resources

Beiträge: 44
Zugriffe: 17.849 / Heute: 3
Sparton Resource. 0,025 $ -17,22% Perf. seit Threadbeginn:   -86,11%
 
Sparton Resources Knappschaftskassen
Knappschafts.:

Jetzt fehlt nur noch eine positive

3
13.11.07 19:15
#26
Machbarheitstudie aus der hervorgeht, dass sie die Metallurgie im Griff haben und einen Vertrag mit ihren chinesischen Partner der beinhaltet den Bau einer Produktionsanlage, dann werden die Kurse m.E.  nicht zu halten sein.

Werbung

Entdecke die beliebtesten ETFs von SPDR

SPDR MSCI World Technology UCITS ETF
Perf. 12M: +43,05%
SPDR S&P U.S. Technology Select Sector UCITS ETF
Perf. 12M: +38,39%
SPDR S&P U.S. Communication Serv. Select Sector UCITS ETF Ac
Perf. 12M: +35,72%
SPDR MSCI World Communication Services UCITS ETF
Perf. 12M: +35,02%
SPDR MSCI World Industrials UCITS ETF
Perf. 12M: +26,59%

Sparton Resources Knappschaftskassen
Knappschafts.:

Zweiter Frühling für die Uran-Förderer

3
10.12.07 19:33
#27
Zweiter Frühling für die Uran-Förderer

Hoffen auf eine Renaissance der Kernkraft

Die Wiederbelebung der jahrelang vernachlässigten Kernkraft macht Uran zu einem knappen Gut. Noch während Jahren dürfte die Nachfrage über dem Angebot liegen. Das Geschäft wird von wenigen Förderern dominiert. Der Markt für die radioaktive Rohware ist eng.

gvm. Die Befürworter der Kernkraft wittern Morgenluft. Im Sog der Klimadiskussion und der Suche nach einer Reduktion oder zumindest Einschränkung der CO₂-Belastung in der Atmosphäre ist die in Kernkraftwerken geförderte Energie wieder salonfähig geworden. Mit Blick auf den sich abzeichnenden Ausbau der Kernkraft wird auch die Nachfrage nach Uranisotop U-235, die einzige natürliche vorkommende Substanz, mit der eine nukleare Kettenreaktion ausgelöst werden kann, zunehmen. Der um die Jahrtausendwende noch unter 10 $ pro Pfund (lb) liegende Preis ist in den vergangenen Jahren regelrecht explodiert, was den Aktien der Uran-Förderer Auftrieb gab. Mitte dieses Jahres erreichte der Uranpreis ein Hoch von 138 $. Rund drei Monate später fiel der Spot-Preis auf 75 $. Am vergangenen Freitag kostete ein Pfund Uran 93 $.

Viele AKW-Projekte

Gemäss Daten der World Nuclear Association (WNA) sind derzeit weltweit 438 Atomkraftwerke (AKW) in Betrieb, die kumuliert 2658 Mrd. kWh Elektrizität generieren, was rund 16% der globalen Stromproduktion entspricht. Mitte Jahr befanden sich 32 AKW im Bau, und weitere 74 waren geplant. Hinzu kamen noch rund 200 Projekte, die für einen Bau in Frage kommen würden. China allein will bis 2020 jedes Jahr mindestens ein neues AKW in Betrieb nehmen.

Angesichts solcher Pläne wird die Nachfrage nach Uran deutlich zunehmen. Bis 2020 rechnet die WNA mit einem jährlichen Verbrauch von mehr als 220 Mio. lb. Marktführer Cameco budgetiert sogar mit einer jährlichen Zunahme um 3%, was 2017 eine Nachfrage von 239 Mio. lb bedeuten würde. Im laufenden Jahr dürften weltweit 173 Mio. lb verbraucht werden, aus den Minen wird jedoch viel weniger gefördert. Im vergangenen Jahr waren es lediglich 102,5 Mio. lb (–5%). Diese Produktionslücke ist aber nicht neu. Schon seit über 20 Jahren muss die höhere Nachfrage nach Uran durch Sekundärquellen befriedigt werden, meist durch Lagervorräte von staatlichen Stellen und von Kraftwerksbetreibern. Eine bedeutende Rolle spielt das um den Faktor 25 «verdünnte» Uran des russischen Militärs, das den Amerikanern verkauft wird. Je länger jedoch das Ungleichgewicht zwischen Angebot und Nachfrage besteht, desto schneller drohen die Vorräte zur Neige zu gehen. Die Russen haben zudem angedeutet, dass sie den USA nur noch bis 2013 im Rahmen der Vereinbarung Uran liefern wollen.

Die Förderung von Uranoxid konzentriert sich auf Australien, Kanada und Kasachstan und wird von sieben Unternehmen dominiert: der kanadischen Cameco, der privat kontrollierten KazAtomProm, TVEL und Navoi, den beiden Bergbaukonzernen Rio Tinto und BHP Billiton sowie der zu 79% vom französischen Staat beherrschten Areva . Diese ist im gesamten Uran-Prozess, von der Förderung über die Aufarbeitung bis zur Entsorgung, tätig. Auf dem mit Abstand grössten Uranvorrat sitzt die Mine Olympic Dam in Australien, die BHP Billiton gehört. Sie enthält 38% aller bekannten Uranressourcen. Wegen der Marktkonzentration kann ein wetterbedingter Produktionsstopp in einer Mine Auswirkungen auf den gesamten Uran-Markt haben.

Die jüngsten Kurssprünge des Uran-Preises sind vor allem durch diese spezielle Marktsituation bedingt. Wer nur auf den Kassa-Preis achtet, erhält ein falsches Bild, denn nur ein Bruchteil des Uran-Handels wird zu Kassa-Kursen abgewickelt. Gemäss Daten des kanadischen Brokers Dundee Securities gehen derzeit nur 8% des Handelsvolumen über den Spot-Markt. In den vergangenen Jahren waren es rund 27% und 2006 wenigstens noch 14% gewesen. Der enge Markt hat Spekulanten angelockt, was sich in extrem heftigen Kursausschlägen auswirkt. Daher sind die Terminkurse aussagekräftiger, was zudem sinnvoll ist, weil sich die Endabnehmer (AKW) ihren Rohstoff über langjährige Lieferverträge beschaffen. Während sich der Spotpreis in diesem Jahr zwischen 70 $ und 138 $ pro lb bewegte, stieg er im Termingeschäft von 75 $ am Jahresanfang bis in den Sommer auf 95 $, wo er auch heute noch liegt. Dundee Securities prognostiziert für das nächste Jahr einen durchschnittlichen Kassa-Preis von 130 $ (2007: 102 $). Der Terminkurs hingegen werde nicht weiter steigen und ab 2010 sogar fallen. Längerfristig rechnet Dundee mit einem Uran-Preis von 60 $ pro lb, weil in sechs Jahren zusätzliche Minenkapazität auf den Markt gelangen und das Angebots-Nachfrage-Verhältnis wieder ins Lot bringen würden.

Im Gegensatz zur ursprünglichen Förderung im Tagebau («Open pit») wird Uran zunehmend in Form eines sogenannten «In-Situ Recovery-(ISR-)»Verfahrens gewonnen. Dabei wird Wasser mit Hochdruck ins Gestein gepresst und wieder hochgepumpt. Nach der Trocknung erhält man Yellowcake, das 70% bis 80% Uran enthält. Weltweit wird rund ein Fünftel des Urans auf diese Weise gefördert. In den USA gibt es fast keine Mine mehr, die nicht diese umweltverträglichere und effizientere Methode anwendet.

Kurssprung der Uran-Aktien

Die guten Rahmenbedingungen haben den Aktien der Uran-Förderer Auftrieb gegeben. Die Papiere des Marktführers Cameco (20% Marktanteil) haussieren seit über sechs Jahren. Nach Kursen von unter 8 $ haben sie diesen Juni ein Hoch von knapp 60 $ erreicht. Auch die Aktien der stärker diversifizierten Bergbaumultis haben den Aktionären Freude bereitet. Die Titel des australischen Bergbaukonzerns BHP Billiton haben seit Anfang Jahr 77% zugelegt, und die des südafrikanischen Branchenkollegens Rio Tinto – den BHP Billiton übernehmen will – avancierten sogar um 108%. Die zum Teil spektakulären Kursgewinne mussten jedoch mit hohen Kursschwankungen erkauft werden. Am extremsten haben das die Aktionäre von Cameco erlebt, als der Kurs in nur zwei Monaten um fast 39% einbrach, als die Spekulationsblase im Spotmarkt platzte und den Uran-Kurs fast halbierte. Quelle: www.nzz.ch

Sparton Resources calimera
calimera:

Heute kommt ja mächtig Umsatz rein...

3
12.12.07 19:16
#28

 

...und die Richtung stimmt auch mal wieder !  Sparton Resources 3817105

Sparton Resources 3817105financialtools.stockgroup.com/charts/...62=&P64=&AU=0" style="max-width:560px" />

Sparton Resources calimera
calimera:

Sparton in Canadian Juniors Portfolio

4
04.01.08 16:10
#29

 

Das ist doch mal eine klare Ansage ! Sparton Resources 3864200

"... our new small-cap gem could go from below $.50 to over $20.00 per share..."

http://www.stockhouse.com/news/news.asp?newsid=6280901&tick=SRI

 

Sparton Resources Knappschaftskassen
Knappschafts.:

Sparton frifft drei wichtigsten Vereinbarungen!

7
29.01.08 17:44
#30
ich denke die meisten wissen noch garnicht, das dies in kürze der entscheidene Durchbruch ist! Ich würde sagen das Sparton wird zum Uranium(U308)- und Germaniumproduzent. Ein Milenstein für Sparton und dazu noch einen sehr günstigen Aktienkurs der letzte Woche durch den schwarzen Montag heruntergeprügelt wurde.





Sparton Signs Three Key Agreements for Uranium and Germanium Production in China
Tuesday January 29, 11:21 am ET  
JOINT VENTURE CONTRACT SIGNED FOR OPERATING COMPANY  
AGREEMENT FOR URANIUM PRODUCTION FROM LINCANG AREA WASTE PILE
AGREEMENT SIGNED TO PURCHASE LINCANG AREA GERMANIUM PRODUCING COMPANY


TORONTO, ONTARIO--(Marketwire - Jan. 29, 2008) - Sparton Resources Inc. (TSX VENTURE:SRI - News; the "Company") reported today that it has signed three key agreements in China which will position the Company to become a significant producer of germanium and provide the initial structure for uranium production in PRC. The first agreement relates to the establishment of a new sino-foreign joint venture operating company with a branch of the China National Nuclear Corporation ("CNNC") to produce uranium from waste material and coal ash in Yunnan Province. The second agreement relates to Sparton and the new operating company obtaining exclusive rights to test, process, and extract uranium from a large coal ash waste pile in the Lincang Area of central Yunnan (see Company news release dated January 3, 2008). The third agreement is a share purchase agreement that will permit the company to acquire 85% of the shares of the private Chinese company which is the second largest germanium concentrate producer in the Lincang area.
ADVERTISEMENT


All of these agreements represent milestones in Sparton's ongoing program to begin uranium production from waste ash sources in China, and to become an operating company in the rapidly expanding international germanium market. All of the agreements have been signed through the Company's wholly owned subsidiary Sparton Energy Inc. ("SEI") which is registered in the British Virgin Islands.

NEW JV OPERATING COMPANY

The new operating company, Yunnan Sparton New Environ-Tech Consulting Co. Ltd. ("YSN") will be structured as an environmental solutions company utilizing waste coal ash or other waste industrial material for the extraction of valuable materials. These activities are now encouraged for foreign investment by the PRC Central Government and are eligible for government and local financial institution funding assistance. YSN partners are SEI, ARCN (the Remote Sensing Branch of CNNC), and Beijing John Hanseng Investment Consulting Co. Ltd. ("JHIC").

The initial share interests in YSN are: SEI 60%, ARCN 30%, and JHIC 10%. These can diluted through non participation to SEI 90%, ARCN 5% (carried), and JHIC 5% (carried). The new JV Company will have an initial registered capital of 2,000,000 RMB (approximately C$280,000) which will be contributed in tranches. YSN will be responsible for all waste testing, development and production of uranium from waste ash material in Yunnan including the current programs evaluating the Lincang and Xiaolongtan waste ash deposits.

WASTE ASH PROCESSING AGREEMENT LINCANG AREA

The Company has made an exclusive agreement with Tianhao Group Ltd. China ("TH") a Lincang germanium producer, to test and extract uranium from the large government ash waste pile which was sampled by the Sparton and results reported earlier (see news release dated January 3, 2008). TH has exclusive rights to reprocess the material in the government controlled waste ash area for germanium extraction. The agreement provides for TH to receive either a negotiated processing fee or royalty on any uranium production by YSN from the waste ash or other process waste material it controls. The average grade reported earlier for this waste ash is 0.64 lbs/tonne U3O8, and the main waste area is estimated to contain over 350,000 tonnes of ash. TH is also producing 60-80 tonnes of new uranium bearing waste each day from its operations which contain about the same U3O8 content as the main waste pile based on test results recently received by Sparton. This agreement provides the Company and YSN with the opportunity to begin successful uranium production from the same ash used historically for successful uranium extraction in the Lincang area. Samples for initial uranium leach tests are currently in transit to the Company's process engineering consultants Lyntek Inc. in Denver Colorado.

SHARE PURCHASE AGREEMENT FOR 85% INTEREST IN HUA JUN GERMANIUM PRODUCER

Following additional negotiations and initial due diligence evaluations with Linjiang 306 Huajun Coal Co. Ltd. Lincang City ("HJ") after signing the Memorandum of Understanding (MOU) reported on January 3, 2008, the Company through SEI has entered into a preliminary agreement on January 27, 2008 to purchase an 85% share interest in HJ for a total consideration of 22,000,000 RMB (approximately C$3.06 million). This total cost includes 2,000,000 RMB (C$278,000) in transfer fees and taxes. HJ is a private PRC company founded and owned by two local Lincang businessmen who will retain 8% and 7% share interests respectively in HJ on completion of the transaction.

HJ's current assets are valued at valued at 23,500,000 RMB (C$3.26million) including infrastructure, and mining licences covering three coal mines producing thermal and germanium coal feedstock. HJ also owns an ash waste pile of approximately 100,000 tonnes averaging about 170 ppm U3O8 (0.4lbs/tonne) and is producing 50 tonnes per day of new uranium bearing ash.

The germanium operation is very successful and currently produces approximately 3500 kg per year of concentrate which is sold to germanium refiners for prices which have varied from about 5000RMB per kg to the current level of 9000RMB per kg. in the past 12 month period. Net Profits after all taxes and costs averaged 1,100,000RMB (C$153,000) per month during the third quarter of 2007. The current operations area has sufficient germanium coal feedstock for approximately 10 years of production at current levels but is being enlarged in view of the rapidly expanding germanium market.

The purchase price will be paid in a series of tranches related to completion of a 45 day final due diligence evaluation by the Company and is tied to various government approvals required for the share transfer. No payment was made on signing the purchase agreement.

Once 60 % of the total purchase cost has been paid to the current HJ owners SEI will assume full operational responsibility for HJ. The previous owners have also indemnified SEI against any and all legal and environmental obligations incurred during their stewardship of HJ.

A final share purchase agreement is to be executed on or before March 31 2008.

translate.google.com/....v%3D1&langpair=en%7Cde&hl=de&ie=UTF-8
Sparton Resources Knappschaftskassen
Knappschafts.:

Wenn ich könnte würde ich heute

9
29.01.08 17:56
#31
nachkaufen, aber ich bin schon durch den schwarzen Momntag zum 100% investiert. Mal schauen ob morgen ich nochwas finden werden. Diese Nachricht ist wirklich das beste was ich seit langen gelesen habe!
Sparton Resources Knappschaftskassen
Knappschafts.:

Kupfer-Uran Bohrprogramm in New Brunswick beginnt

9
20.02.08 19:51
#32
Sparton Begins Drilling Program On New Brunswick Copper-Uranium Project
Wednesday February 20, 9:17 am ET


TORONTO, ONTARIO--(Marketwire - Feb. 20, 2008) - Sparton Resources Inc. (TSX VENTURE:SRI - News; the "Company") reported today that it has begun a drilling program on its 100% owned 'Whiskey' copper - uranium project claim area in central New Brunswick. The program is expected to last approximately 6 weeks and involve 1200-1500 metres of core drilling, which will test 4 to 6 target areas developed from last year's surface exploration program. (See news release dated February 7, 2007).
ADVERTISEMENT


2007 RESULTS

The 2007 program involved geological mapping, prospecting, geophysical VLF electromagnetic and magnetic surveys, as well as soil and water sampling over the Company's three large claim block areas which total over 4000 hectares in area. Final analytical results were received in mid January 2008. The results for grab samples taken from the various claim areas have shown that over 30% of the samples contain greater than about 0.012 % U308, with results varying from less than 0.003% U3O8 (25 ppm U) up to about 0.10% U3O8 (800 ppm U). Anomalous copper values vary from 0.04% Cu to over 1% Cu, and some of these are associated with high uranium values as well. Several semi-continuous horizons of uraniferous phosphatic sediments were also located which contain as much as 10% phosphate (P2O5) and 0.06% U308. These results are consistent with available historical data for the area but most of the samples reported here represent new occurrences. These horizons vary from about 20 cm to over 2 metres in thickness and can be traced for several hundred metres.

Detailed soil sampling in overburden covered areas has also indicated several anomalous areas with coincident values of up to 270 ppm uranium and 40 ppm copper.

All analytical data reported here are from analyses done by SGS - Lakefield Laboratories of Toronto, Canada.

The geophysical VLF EM and magnetic survey results have also highlighted a number of conductive trends which are associated either with the anomalous soil zones or covered areas along strike from anomalous rock samples. Several of these appear to be associated with the flanks of magnetic highs representing uplifts in the underlying basement rocks. These may be related to structures associated with the unconformity between the basement igneous and metamorphic granitic rocks and younger sediments. These targets will be tested in the current drill program.

DRILL PROGRAM

The initial program will involve approximately 8-10 drill holes testing at least 4 separate target areas. The holes are planned to vary from 150 to 250 metres in length and will test coincident geophysical and geochemical targets as well as the uranium bearing phosphatic sediment horizons. Depending on results a second phase drill program may be implemented later this year.

Results will be reported when available.

Sparton's domestic and international exploration and evaluation programs are being carried out under the direct supervision of A. Lee Barker, P. Eng., P Geol., the Company's President and CEO who is a Qualified Person under National Instrument 43-101.




(i)(i)Notes: - ppm equals parts per million
            - to convert from U value to U308 value multiply U value by
              approximately 1.18


The TSX Venture Exchange has not reviewed and does not accept responsibility for adequacy or accuracy of the content of the information contained herein.



Contact:
A. Lee Barker
SPARTON RESOURCES INC.
President and CEO
(416) 366-3551 or Mobile: (416) 716-5762
(416) 366-7421 (FAX)
Email: leebarker@spartonres.ca

Edward G. Thompson
SPARTON RESOURCES INC.
Chairman
(416) 366-6083
(416) 366-2713 (FAX)
Email: egt@interlog.com
Website: www.spartonres.ca
Sparton Resources Knappschaftskassen
Knappschafts.:

Sparton mit einen Minivertrag!

11
18.04.08 20:25
#33
Diese neue Meldung ist in Kanada nicht gut angekommen und Sparton gibt unter hohe Umsätze mit mehr als 10% Kursverlust nach.

Die jetzige Marktkapitalisierung beträgt 10,8 Mio. canadische Dollar = 6,8 Mio. Euro




DJ IRW-PRESS: Sparton Resources Inc.: SPARTON unterzeichnet letzten Aktienkaufvertrag für Germaniumproduktion in China

17:15 18.04.08  


SPARTON unterzeichnet letzten Aktienkaufvertrag für Germaniumproduktion in
China

Sparton Resources Inc. (SRI-TSX Venture) (die "Gesellschaft") meldete, dass
sie den letzten Aktienkaufvertrag über den Erwerb einer Aktienbeteiligung
von 85% an Hua Jun Coal Industry Co. Ltd. ("HJ"), einem privaten Kohle- und
Germaniumproduzenten mit Sitz in der Provinz Yunnan der Volksrepublik China.
Hua Jun ist der zweitgrößte Germaniumkonzentratproduzent im Bezirk Lincang
in Yunnan, der ebenfalls örtlich vertriebene Kraftwerkskohle aus einer der
drei von ihm betriebenen Kohlebergwerke in diesem Gebiet produziert (siehe
Pressemitteilung der Gesellschaft vom 29. Januar 2008).

Der Vertrag wurde von den beiden privaten Eigentümern von Hua Jun, der
Yunnan Blue Bay Semiconductor Technology Co. Ltd. ("YBBS") und Sparton's
Wholly Owned Foreign Enterprise (WOFE), die in Yunnan eingetragen ist,
unterzeichnet. YBBS wird ihrerseits zu 100% gehalten von der sich im
Alleineigentum befindlichen Tochtergesellschaft, die Sparton Energy Inc.
("SEI"), die auf den Britischen Jungfraueninseln eingetragen ist. Die beiden
Privatpersonen, die die ursprünglichen Eigentümer von HJ waren, werden 8%
bzw. 7% Aktienbesitz an HJ behalten.

DUE  DILIGENCE

In dem Zeitraum zwischen dem 29. Januar 2008 und dem 31. März 2008 führten

Sparton und ihre Mitarbeiter und Berater aus dem juristischen, technischen
und Finanzbereich in Hinblick auf diesen Kauf ein umfangreiches Due
Diligence-Programm durch und erhielten im Zusammenhang mit der Transaktion
große Unterstützung von den staatlichen Behörden vor Ort in Yunnan and
Lincang. Das geplante Programm der Gesellschaft zur Beseitigung der von HJ
und den anderen Germaniumproduzenten im Bezirk Lincang produzierten
radioaktiven Asche war ein Hauptfaktor, der zu dem schnellen Vorankommen bei
der Lizenzierung von YBBS als Betriebsgesellschaft in Yunnan beitrug.
Darüber hinaus hat Yunnan Sparton New Environ-Tech Consulting Co. Ltd.
("YSN"), die Joint Venture-Gesellschaft, die mit der Tochtergesellschaft der
China National Nuclear Corporation gebildet wurde, ebenfalls ihre
Betriebserlaubnis erhalten. Spartons erfolgreicher Betrieb des Luxi Gold
Projekts in Yunnan war ein wesentlicher Faktor bei der beschleunigten
Ausstellung der verschiedenen für die Betriebsgesellschaften erforderlichen
staatlichen Genehmigungen und Lizenzen.

ZAHLUNGSZEITPLAN - ÜBERNAHME DES BETRIEBS

Die Zahlungen für den Hua Jun Aktienkauf erfolgen in vier Tranchen, die an
aufschiebende Bedingungen in dem Vertrag gebunden sind, welche im
Zusammenhang stehen mit verschiedenen staatlichen Genehmigungen für die neue
Eigentümerstruktur von HJ, den Transfer der Arbeitsverträge zu HJ und
kommunale Genehmigungen aus Umwelt- und Sicherheitsgesichtspunkten. Wenn
einmal 60 % des vollen vereinbarten Kaufpreises in Höhe von 22 Mio. RMB
(etwa 1,9 Mio. kanadische $) gezahlt worden sind, hat YBBS die volle
Kontrolle über den Betrieb. Für HJ wurden entsprechende neue erfahrene
technische und administrative Mitarbeiter eingestellt. Es wird erwartet,
dass YBBS bis Mitte August 2008 die volle Kontrolle über HJ haben wird. Die
Minoritätseigentümer von HJ werden sich in der Übergangszeit weiterhin in
den Betrieb einbringen, wobei YBBS in dieser Zeit ihre eigenen Bergbau,
Finanz- und Bearbeitungsexperten direkt in den täglichen Geschäftsbetrieb
einbeziehen wird.

WEITERENTWICKLUNG

Die HJ Geschäfte verlaufen weiterhin sehr profitabel. Seit Sparton den
ersten Aktienkaufvertrag unterzeichnet hat, stieg der Preis für
Germaniummetall von etwa1250 US-$ pro kg auf über 1400 US-$ pro kg und die
Nachfrage steigt stetig. Wie aus den Finanzunterlagen der letzten 5 Monate
hervorgeht produzierte HJ etwa 275 kg Germaniumkonzentrat im Monat mit einem
geschätzten Wert von 1,6 Mio. RMB (228.000C$). Darüber hinaus produziert und
verkauft sie Kraftwerkskohle mit einem geschätzten Wert von etwa 330.000 RMB
(47.300C$) pro Monat. Der Betriebsgewinn nach allen Betriebskosten schwankte
zwischen 110-130.000 C$ im Monat und es wurden mehr als 70.000 C$ an neuem
Kapital in neue Bearbeitungsanlagen investiert. Spartons Berater haben den
Arbeitsprozess geprüft und bereiten derzeit Empfehlungen zur Erhöhung der
Effizienz sowohl der Bergbau- wie der Gemaniumproduktionstätigkeiten vor.
Die Gesellschaft ist der Ansicht, dass der Arbeitsprozess aufgewertet werden
kann, um so die finanzielle Performance in der Zukunft erheblich zu
steigern.

URANGEWINNUNGSPROGRAMM AUS ABFALLASCHE AUS DEM GEBIET LINCANG

Hinsichtlich der Abfallasche aus dem Gebiet Lincang wurden bereits erste
positive Laugentestergebnisse gemeldet (siehe Pressemitteilung der
Gesellschaft vom 26. März 2008). Die Tests werden sowohl in China wie auch
in Nordamerika fortgesetzt. Spartons Verfahrenstechnikspezialisten Lyntek
Inc. entwerfen derzeit eine Massentestanlage mit Arbeitsablaufdiagramm, in
der im Verlaufe des Jahres mindestens 500 t Lincang Asche getestet werden
kann. Kommunale Genehmigungen und Projektanträge für diese Arbeit sind in
Yunnan bereits gestellt worden und die Einheiten werden vor Ort entsprechend
Lynteks Designspezifikationen gebaut. Dieses Programm erfährt große
Unterstützung seitens der kommunalen Umweltbehörden in Yunnan.

DISKUSSION

Sparton ist jetzt auf dem besten Wege, auf dem sich schnell entwickelnden
Germaniummarkt ein profitabler Produzent zu werden. Es ist zu erwarten, dass
der Kauf von HJ - bereits selbst ein erfolgreicher Germaniumbetrieb mit
einem erheblichen Spielraum für Expansion und Mehrwerttechnologie - weitere
germaniumbezogene Transaktionen nach sich zieht, die zum Mehrwert der
Gesellschaft beitragen Der Fortschritt des Uranbereinigungsprogramms, das in
Lincang seinen Anfang nimmt, und die direkte Investition durch die
Tochtergesellschaft von Chinas National Nuclear Corporation zeigt wieder
einmal, dass China Spartons Initiativen zur Fortentwicklung des zweiten
Uranprogramms zur Produktion in der Volksrepublik China unterstützt.

Neuigkeiten über neue Ergebnisse und Entwicklungen folgen sobald sie zur
Verfügung stehen.

Spartons internationale Explorations- und Bewertungsprogramme werden unter
direkten Aufsicht von A. Lee Barker, P. Eng., P Geol., dem President und CEO
der Gesellschaft durchgeführt, der entsprechend dem National Instrument
43-101 eine  qualifizierte Person" ist.

Weitere Informationen erhalten Sie bei::

A. Lee Barker, President und CEO

Tel.: 416-366-3551
Fax: 416-366-7421
Mobil: 416-716-5762
E-Mail: info@spartonres.ca

Charles Ge, Director

Tel.: int'l +86 13901197486
Fax:         "        "      "
E-Mail: Charlesge@vip.163.com

SPARTON RESOURCES INC.          Company website: www.spartonres.ca
Listed:TSX Venture Exchange

Trading Symbol: SRI

Der TSX Venture Exchange hat die hierin enthaltenen Informationen nicht auf
ihren Inhalt und Genauigkeit geprüft und übernimmt keine Haftung.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte
englische Originalmeldung beachten!

Die englische Originalmeldung finden Sie unter:

[www.irw-press.at/press_html.aspx?messageID=11089]
20080418 1640
office@ir-world.com

Sparton Resources Inc.

(END) Dow Jones Newswires
Sparton Resources Knappschaftskassen
Knappschafts.:

Mal ein Link zu nachlesen wenn es interessiert

8
21.01.09 12:02
#34
www.spartonres.ca/download/UraniumLetterIntl-SpartonDec2008.pdf


Es ist doch verblüffend, dass eine "Klitsche" wie Sparton von Chinesischen Regierungsstellen als Partner überhaupt akzeptiert wird.
Sparton Resources imagine
imagine:

The Economist: "Auferstanden aus der Asche"

14
19.05.10 00:11
#35
Auferstanden aus der Asche
Coal ash, fertiliser and even seawater may provide nuclear fuel Kohle Asche, Dünger und sogar Meerwasser kann vorsehen Kernbrennstoffen
Apr 8th 2010 | From The Economist print edition 8. April 2010 | Von der Economist-Druckausgabe

ONE of the factoids trotted out from time to time by proponents of nuclear power is that conventional coal-burning power stations release more radioactivity into the environment than nuclear stations do. ONE der factoids trabte von Zeit zu Zeit von den Befürwortern der Atomkraft ist, dass konventionelle Kohle-Kraftwerke mehr Radioaktivität in die Umwelt freigesetzt, als Kernkraftwerke zu tun. The reason is that the ash left over when coal is burned contains radioactive elements, notably uranium and thorium. Der Grund dafür ist, dass die Asche übrig bleibt, wenn die Kohle verbrannt enthält radioaktive Elemente, insbesondere Uran und Thorium.

Turn that logic on its head and it suggests that such ash is worth investigating as a source of nuclear fuel. Schalten Sie, dass die Logik auf den Kopf, und es legt nahe, dass diese Asche Untersuchung wert als eine Quelle von Kernbrennstoffen ist. And that is exactly what Sparton Resources, a firm based in Toronto, is doing. Und das ist genau das, was Sparton Resources, eine Firma mit Sitz in Toronto, tut. It has signed a deal with the China National Nuclear Corporation (CNNC), the authority that runs the country's nuclear-power stations, to recover uranium from coal ash at a site in Lincang, in Yunnan province. Es hat einen Deal mit dem China National Nuclear Corporation (CNNC), die Behörde, dass die Landes-nukleare Kraftwerke betreibt, unterzeichnet, um Uran aus Kohleasche wieder an einem Standort in Lincang, in der Provinz Yunnan.

Uranium is usually extracted from ore that contains 1,000 or more parts per million (ppm) of the element. Uran wird in der Regel aus Erz, 1.000 oder mehr Teile pro Million (ppm) des Elements enthält, extrahiert. The Lincang coal ash holds much less, about 300ppm. Die Lincang Kohleasche hält viel weniger, etwa 300ppm. That said, it does not need to be mined—which brings costs down. Das heißt, es muss nicht sein abgebauten die Kosten senkt. Sparton says it can extract a kilogram of uranium for $77 or less. Sparton sagt, es kann ein Kilogramm Uran für $ 77 oder weniger zu extrahieren. Uranium's spot price is now near $90 a kilo. Uranium Spotpreis ist jetzt in der Nähe von 90 Dollar pro Kilo. That is not a huge margin, but it is a profit nonetheless. Das ist nicht eine sehr große Spanne, aber es ist dennoch ein Gewinn.

To extract the uranium, Sparton adds sulphuric and hydrochloric acids to the ash, along with water, to make a slurry. Zur Extraktion des Urans, fügt Sparton Schwefelsäure und Salzsäure, um die Asche zusammen mit Wasser, um einen Schlamm zu machen. With some sorts of ash, nitric acid is also used. Bei einigen Arten von Asche ist Salpetersäure verwendet. The acids dissolve the uranium, and various other things, leaching them from the ash. Die Säuren lösen das Uran, und verschiedene andere Dinge, Auswaschung sie aus der Asche. The trick is to get the dissolved uranium out of the resulting solution. Der Trick ist, die gelöste Uran aus der entstandenen Lösung zu erhalten.

Sparton's process uses a charcoal filter made from burned coconut husks to trap floating particles and eliminate organic compounds. Sparton's Verfahren wird ein Aktivkohlefilter aus verbrannten Kokosnußhüllen zu fangen schwebende Teilchen und Beseitigung organischer Verbindungen. The filtered solution is then passed through small beads of an ion-exchange resin. Die filtrierte Lösung wird dann durch kleine Perlen einer Ionenaustauscher-Harz übergeben. These selectively remove uranium ions while leaving the others behind—extracting about two-thirds of the uranium in the ash, according to the company. Diese Uran-Ionen selektiv zu entfernen während die anderen hinter-extrahierende etwa zwei Drittel des Urans in der Asche, nach Angaben des Unternehmens. The uranium is then dissolved from the beads using a solution of ammonium carbonate and precipitated as “yellow cake”, a mixture of uranium oxides. Das Uran wird dann von den Perlen mit einer Lösung von Ammoniumcarbonat gelöst und als "yellow cake", eine Mischung aus Uranoxid.

China is developing ash-mining for reasons of energy security more than economics, according to Wang Hongfang, a marketing manager at CNNC. China entwickelt ash-Bergbau aus Gründen der Sicherheit der Energieversorgung mehr als Ökonomie, nach Wang Hongfang, ein Marketing-Manager bei CNNC. The country wants to get uranium from “every possible channel”, Mr Wang says. Das Land will Uran aus "allen möglichen Kanal zu bekommen", sagt Herr Wang. These include stripping it out of the tailings from gold and copper mines, and also from phosphoric acid produced during the manufacture of fertiliser. Dazu gehören Strippen es aus dem Bergematerial aus Gold-und Kupferminen, und auch von Phosphorsäure bei der Herstellung von Dünger produziert. Nor is CNNC alone in this aspiration. Auch ist CNNC allein in diesem Bestreben. NUKEM, a German-American company that enriches and sells nuclear fuel, hopes soon to begin “mining” fertiliser in Florida. NUKEM, ein deutsch-amerikanisches Unternehmen, vertreibt und bereichert Kernbrennstoffen, hofft, bald "Bergbau" Dünger in Florida zu beginnen.

Some people are even turning to seawater as a source of uranium, in an eerie recapitulation of Fritz Haber's attempt to pay off Germany's first-world-war debts by extracting gold from the ocean. Manche Menschen sind sogar drehen, um Meerwasser als Quelle von Uran, in eine gespenstische Reprise des Fritz-Haber-Versuch zu tilgen Deutschland die erste Welt-Kriegsschulden durch Goldgewinnung aus dem Meer. Though seawater contains only three parts per billion of uranium, mostly in the form of uranyl tricarbonate, the element can be sucked out of it by ion exchange. Obwohl Meerwasser enthält nur drei Teile pro Milliarde von Uran, die meist in Form von Uranyl tricarbonate, kann das Element aus der es durch Ionenaustausch gelutscht werden.

Several organisations, including Japan's Atomic Energy Agency and the Bhabha Atomic Research Centre in India, are attempting to do so. Mehrere Organisationen, darunter Japan Atomic Energy Agency und die Bhabha Atomic Research Centre in Indien, werden versuchen, dies zu tun. Their methods include the use of strips of ion-exchanging plastic, braided with polystyrene to toughen them up. Ihre Methoden zählen die Verwendung von Streifen von ionenaustauschenden Kunststoff, mit Polystyrol geflochten, um sie abzuhärten. These are placed in wire cages and anchored in a current of seawater. Diese sind in Drahtkäfigen gelegt und verankert in einem Strom von Meerwasser. After a month or two, the plastic is removed and soaked in acid to dissolve the uranyl tricarbonate. Nach ein oder zwei Monate, ist der Kunststoff entfernt und eingeweicht in den sauren Uranyl tricarbonate aufzulösen. The solution is then treated to precipitate uranium oxide. Die Lösung wird dann behandelt, um Uranoxid Niederschlag.

At the moment, this process costs more than ten times as much as conventional mining, but some countries might regard that as a small price to pay for security of supply. Im Moment kostet dieser Prozess mehr als zehnmal so viel wie herkömmliche Bergbau, aber einige Länder betrachten könnten, dass ein geringer Preis für die Versorgungssicherheit zu bezahlen. Perish the thought that the supply is for anything other than providing fuel for civilian nuclear-power stations. Perish der Gedanke, dass das Angebot für etwas anderes als die Bereitstellung von Brennstoff für zivile Kernenergie-Kraftwerke wird


www.economist.com/science-technology/....cfm?story_id=15865280

Novel sources of uranium

Rising from the ashes
Coal ash, fertiliser and even seawater may provide nuclear fuel
Apr 8th 2010 | From The Economist print edition

ONE of the factoids trotted out from time to time by proponents of nuclear power is that conventional coal-burning power stations release more radioactivity into the environment than nuclear stations do. The reason is that the ash left over when coal is burned contains radioactive elements, notably uranium and thorium.

Turn that logic on its head and it suggests that such ash is worth investigating as a source of nuclear fuel. And that is exactly what Sparton Resources, a firm based in Toronto, is doing. It has signed a deal with the China National Nuclear Corporation (CNNC), the authority that runs the country’s nuclear-power stations, to recover uranium from coal ash at a site in Lincang, in Yunnan province.

Uranium is usually extracted from ore that contains 1,000 or more parts per million (ppm) of the element. The Lincang coal ash holds much less, about 300ppm. That said, it does not need to be mined—which brings costs down. Sparton says it can extract a kilogram of uranium for $77 or less. Uranium’s spot price is now near $90 a kilo. That is not a huge margin, but it is a profit nonetheless.

To extract the uranium, Sparton adds sulphuric and hydrochloric acids to the ash, along with water, to make a slurry. With some sorts of ash, nitric acid is also used. The acids dissolve the uranium, and various other things, leaching them from the ash. The trick is to get the dissolved uranium out of the resulting solution.

Sparton’s process uses a charcoal filter made from burned coconut husks to trap floating particles and eliminate organic compounds. The filtered solution is then passed through small beads of an ion-exchange resin. These selectively remove uranium ions while leaving the others behind—extracting about two-thirds of the uranium in the ash, according to the company. The uranium is then dissolved from the beads using a solution of ammonium carbonate and precipitated as “yellow cake”, a mixture of uranium oxides.

China is developing ash-mining for reasons of energy security more than economics, according to Wang Hongfang, a marketing manager at CNNC. The country wants to get uranium from “every possible channel”, Mr Wang says. These include stripping it out of the tailings from gold and copper mines, and also from phosphoric acid produced during the manufacture of fertiliser. Nor is CNNC alone in this aspiration. NUKEM, a German-American company that enriches and sells nuclear fuel, hopes soon to begin “mining” fertiliser in Florida.

Some people are even turning to seawater as a source of uranium, in an eerie recapitulation of Fritz Haber’s attempt to pay off Germany’s first-world-war debts by extracting gold from the ocean. Though seawater contains only three parts per billion of uranium, mostly in the form of uranyl tricarbonate, the element can be sucked out of it by ion exchange.

Several organisations, including Japan’s Atomic Energy Agency and the Bhabha Atomic Research Centre in India, are attempting to do so. Their methods include the use of strips of ion-exchanging plastic, braided with polystyrene to toughen them up. These are placed in wire cages and anchored in a current of seawater. After a month or two, the plastic is removed and soaked in acid to dissolve the uranyl tricarbonate. The solution is then treated to precipitate uranium oxide.

At the moment, this process costs more than ten times as much as conventional mining, but some countries might regard that as a small price to pay for security of supply. Perish the thought that the supply is for anything other than providing fuel for civilian nuclear-power stations.
Sparton Resources imagine
imagine:

Osisko erwirbt Option auf Goldgrundstücke von....

13
16.11.10 17:50
#36
auf deutsch:

Osisko erwirbt Option auf Goldgrundstücke von Sparton Resources Inc.
12.11.2010 | 15:05 Uhr | IRW-Press
Montréal (Québec), 11. November 2010. Osisko Mining Corporation (TSX: OSK; Frankfurt: EWX) („Osisko") freut sich bekannt zu geben, dass es mit Sparton Resources Inc. (TSX-V: SRI) („Sparton") eine Absichtserklärung bezüglich einer Option auf Spartons Goldgrundstücke Hammond Contact und Clement Lake sowie auf sechs umliegende Claims, die sich zu 100 % im Besitz von Sparton befinden (die „Grundstücke"), die allesamt neben Osiskos Grundstück Hammond Reef in der Nähe von Atikokan (Ontario) liegen, unterzeichnet hat. Osisko besitzt ein Arbeitsrecht und die exklusive Option auf den Erwerb einer ungeteilten 70%-Beteiligung an Spartons Goldgrundstücken. Diese Option unterliegt folgenden Bedingungen:

Um die Option auf den Erwerb einer ungeteilten Beteiligung von 60 % an den Grundstücken (die „erste Option") aufrechtzuhalten, muss Osisko:

a. vor der Unterzeichnung eines endgültigen Abkommens eine Zeichnung des Aktienkapitals von Sparton in Höhe von 2.000.000 Einheiten zu einem Preis von 0,25 $ pro Einheit (Bruttoeinnahmen von 500.000 $) abschließen. Jede Einheit besteht aus einer Stammaktie und einem halben Warrant auf den Kauf einer weiteren Stammaktie. Jeder gesamte übertragbare Aktien-Warrant berechtigt seinen Besitzer, innerhalb von 1,5 Jahren ab dem Abschluss der Zeichnung eine Stammaktie zu einem Preis von 0,40 $ zu erwerben.

b. am 10. November 2011 Aktienkapital von Sparton im Wert von 500.000 $ zeichnen, dessen Preis sich am durchschnittlichen volumengewichteten 20-Tages-Kurs orientiert. Osisko wird außerdem darauf verzichten, während dieser 20 Tage mit Aktien von Sparton zu handeln.

c. Spartons Gegenstück zu den diesem zugrunde liegenden Optionsabkommen (das „ZOA") in Form von Bargeld und Aktien von Sparton gemäß folgendem Schema bezahlen:

a. 140.000 $ und 200.000 Aktien bis 10. Juli 2011;
b. 200.000 $ und 220.000 Aktien bis 10. Juli 2012;
d. auf den Grundstücken folgende Ausgaben leisten:
a. mindestens 1.000.000 $ bis 10. November 2011;
b. mindestens 2.500.000 $ bis 10. November 2012;
c. mindestens 5.000.000 $ bis 10. November 2013;
d. mindestens 8.000.000 $ bis 10. November 2014, einschließlich der Finanzierung und der Erstellung einer Rahmenuntersuchung (Preliminary Assessment).

Nach dem Erwerb einer 60%-Beteiligung wird Osisko die Option haben, eine zusätzliche Beteiligung von 10 % (insgesamt 70 %, die „zweite Option") zu erwerben – entweder durch die Investition von weiteren 6.000.000 $ in die Grundstücke oder durch die Finanzierung und Erstellung einer bankfähigen Machbarkeitsstudie bis 10. November 2016.

Osisko kann nach eigenem Ermessen Explorations- und Erschließungsausgaben zukünftiger Jahre vorziehen, weshalb die erste und die zweite Option früher ausgeübt werden können.

Osisko wird als Leiter des Projektes fungieren. Während des Optionszeitraums wird ein Management-Komitee gegründet werden, das aus zwei Vertretern einer jeden Partei besteht. Dieses Management-Komitee wird für die Prüfung der Programme von Osisko sowie für die Genehmigung und Bewertung der Ergebnisse aller Programme verantwortlich sein. Im Fall eines Gleichstandes verfügt Osisko innerhalb des Optionszeitraums über die entscheidende Stimme. Nach dem Erwerb einer 60%- oder 70%-Beteiligung am Grundstück würde ein Jointventure zwischen Osisko und Sparton gegründet werden.

Robert Wares, Executive Vice-President und COO von Osisko, sagte: „Osisko freut sich, die Möglichkeit zu haben, eine Mehrheitsbeteiligung an Spartons Goldgrundstücken zu erwerben. Sparton identifizierte auf diesen Grundstücken mehrere bedeutsame Goldzonen, die zusätzliches Potenzial für in großen Tonnagen abbaubare Goldlagerstätten aufweisen. Für Osisko ist dies ein strategisch günstiger Erwerb unmittelbar neben dem Projekt Hammond Reef, wo zurzeit 16 Bohrlöcher die Goldressource bei Hammond Reef definieren und erweitern. Osisko wird die Prüfung der verfügbaren Explorationsdaten auf Spartons Grundstücken finalisieren, um während der Wintermonate günstige Strukturen zu erproben."

Die Stammaktien von Sparton, die von Osisko erworben werden, machen vor der Ausübung der Warrants etwa 2,3 % bzw. nach der Ausübung der Warrants von Osisko (jedoch vor der Ausübung etwaiger anderer Warrants oder Wandelanleihen von Sparton) etwa 3,4 % der ausgegebenen Stammaktien von Sparton aus. Osisko wird Spartons Stammaktien und Warrants zu Investment-Zwecken erwerben. Osisko hat zurzeit nicht die Absicht, seine Beteiligung an Sparton zu erhöhen, auch wenn es die Investition in Sparton in Erwägung zieht und anhand der Marktbedingungen, des Geschäftes, der Prognosen von Sparton sowie anderer Faktoren prüft, ob eine Erhöhung oder Verringerung des Aktienbesitzes sinnvoll ist. Die Privatplatzierung ist von den verpflichtenden Prospekt- und Registrierungsangelegenheiten ausgenommen, da sie den Betrag von 150.000 $ übersteigt.


Über Osisko Mining Corporation

Osisko Mining Corporation erschließt zurzeit die Goldlagerstätte Canadian Malartic in Québec und evaluiert die angrenzenden Gebiete hinsichtlich eines umfangreichen Tagebaubetriebs mit enormen Tonnagen. Die Lagerstätte Canadian Malartic stellt eine der zurzeit größten genehmigten Goldreserven in Kanada dar und wird durch laufende Bohrungen auf neuen mineralisierten Zonen nach wie vor erweitert. Die aktuellen Reserven des Grundstücks Canadian Malartic belaufen sich auf 9,0 Millionen Unzen (siehe Details in Osiskos Pressemitteilung vom 10. Februar 2010). Osisko erschießt mittels eines intensiven Definitionsbohrprogramms (350.000 Meter) auch das Goldprojekt Hammond Reef in der Nähe von Atikokan (Ontario). Hammond Reef beherbergt aktuellen Schätzungen zufolge eine abgeleitete Ressource gemäß National Instrument 43-101 von 6,70 Millionen Unzen Gold (259,4 Millionen Tonnen mit einem Gehalt von 0,8 Gramm pro Tonne bei einem Cutoff-Gehalt von 0,3 Gramm pro Tonne), von denen 97 % innerhalb von 300 Metern unterhalb der Oberfläche liegen.

Robert Wares, P.Geo., Executive Vice-President von Osisko, ist die qualifizierte Person, die die technischen Informationen dieser Pressemitteilung geprüft hat und dafür verantwortlich ist.
Sparton Resources imagine
imagine:

In weiser Voraussicht:

8
21.04.11 18:58
#37
In weiser Voraussicht:

„Höhere Energiepreise in einem einzelnen Land können dessen Wettbewerbsfähigkeit sogar steigern, weil sie einen Anreiz zur Modernisierung der Wirtschaft darstellen.“- Dennis L. Meadows (* 7. Juni 1942 in Montana) ist ein US-amerikanischer Ökonom. Anhand einer rechnergestützten Simulation ermittelte Meadows in seiner vom Club of Rome beauftragten Studie Die Grenzen des Wachstums (1972, engl. Originaltitel: The Limits to Growth) das Systemverhalten der Erde als Wirtschaftsraum bis zum Jahr 2100.


In diesem Sinn wünsche ich @ erholsame, schöne und sonnige Feiertage

Grüsse imagine Sparton Resources 10358720

Sparton Resources 10358720 
Sparton Resources Sternzeichen
Sternzeichen:

Neue Inovationen bei Sparton.

3
22.11.15 13:55
#38
Sparton bis zur Inbetriebnahme der chinesischen V Batterie Finanzen

Sparton Resources Inc., durch seine Mehrheits kontrollierte Tochtergesellschaft, VanSpar Mining Inc., hat einen Vertrag zur Finanzierung der Inbetriebnahme einer der größten Vanadium-Redox-Flow-Batterien der Welt ausgeführt. Diese Batterie ist in der Provinz Hebei, China, etwa 60 Kilometer nördlich von Peking, wo es vor kurzem für die VR China State Grid Unternehmen installiert.

Mit einer Leistung von zwei Megawatt Leistung und acht Megawattstunden Energie, wurde das Gerät vor der Installation 10 Einheiten, die jeweils 200 Kilowatt Leistung vorgetestet und kennzeichnet. Es ist mit großen Solar- und Windkraftanlagen an der State Grid Zhangbei SGCC1 saubere Energie-Demonstrationsprojekt integriert. Das Hotel liegt in der Nähe der Website der Pekinger Olympische Winterspiele 2022, wird erwartet, dass diese Batterie, und das Gesamtprojekt wird als grüne Energie Initiative im Bereich hervorgehoben.

Beispielsweise könnte eine Batterie dieser Kapazität etwa 400 bescheidene inländische Privatpersonen unterstützt, die jeweils etwa 20 aufwendig kWh Strom oder einer Industrieanlage oder Serviceeinrichtung, wie beispielsweise einem Krankenhaus oder in der Schule, mit ähnlichen Strombedarfs.

Die Inbetriebnahme-Programm ist das erste einer Reihe von Transaktionen, die von den Unternehmen geplant, die in der Firma immer einen Teilnehmer in der Herstellung und Vertrieb von Groß Vanadium Flow-Batterien führen kann, und mit der vertikalen Integration, dem Abbau, Verarbeitung und Vermarktung von Vanadium Produkte. Es ist geplant, die Batterien mit grüner Energie Energieanlagen (Solar und Wind) zu integrieren, um One-Stop-Shopping-Lösungen für effiziente saubere Stromerzeugung und -verteilung gewährleisten.

Eine Wandelschuldverschreibung Finanzierung von bis zu $ ​​650.000 (US), wird in VanSpar vorgeschlagen, die SGCC1 Akku Inbetriebnahme zu finanzieren. Eine Reihe von Zahlungen von State Grid hinzukommen werden, sobald die Inbetriebnahme erfolgreich abgeschlossen und akzeptiert, und wird über die nächsten drei Jahre fortzuführen.

Ein Team von erfahrenen Technikern, die von den Ingenieuren, die zuvor die Batterie installiert führten, liegen noch vor Ort und die Inbetriebnahme der Arbeit ist im Gange. Es wird erwartet, vor dem Ende des Jahres abgeschlossen werden.

Firmenchef Lee Barker sagte:.. "Diese Gelegenheit während unserer Überprüfung der potenziellen Akquisition von fortgeschrittenen Technologie-Unternehmen, spezialisiert in der Herstellung von Vanadium-Flow-Batterien präsentierte sich unser Interesse an Vanadium und neue Anwendungen für Vanadium Produkte geht zurück mehreren Jahren Wir glauben, dass Vanadium-Flow-Batterien bieten die beste aktuelle Lösung zur Speicherung sauberer Energie durch Wind und Solaranlagen produziert und dass die Kombination der sauberen Stromproduktion und Lagerung ist eine ideale Lösung für entlegene Gebiete.

Diese Arten von integrierten Systemen können verschiedene industrielle und private Anwendungen, einschließlich Minen, Schulen und Kommunikationsendgeräten bedienen. Sie können auch als Backup-Stromsysteme für militärische Einrichtungen, Krankenhäuser und Stadtwerke und Verkehrssteuerungssysteme in Ballungszentren verwendet werden. In der heutigen Zeit bieten Vanadium Flow-Batterien die besten kommerziell tragfähige Lösung für große Stromspeicher. Sie werden zu einer Überhitzung wettbewerbsfähigen Kosten, lange Lebensdauer (plus 20 Jahren plus 100.000 Zyklen), Safe, nicht anfällig und sind vollständig recycelbar. "

www.spartonres.ca/pressreleases/PR2015Nov12.html

und

www.spartonres.ca/pressreleases/PR2015Sept10.html

               


Sparton Resources Sternzeichen
Sternzeichen:

Sparton Resources & VRB Energy Solutions

2
28.07.20 21:50
#39
ORONTO, June 03, 2020 (GLOBE NEWSWIRE) -- Sparton Resources Inc. (TSXV: SRI) ("Sparton" or the "Company") is pleased to announce that VRB Energy Solutions Inc. (“VRB”) announced via Twitter on June 2, 2020, the commissioning of a 5 kW (4 hour) vanadium redox battery, as part of a 10 kW photo-voltaic plus energy storage system (“ESS”) pilot demonstration project with Hesteel Group Company Limited (“Hesteel”), the largest steel and vanadium supplier in China. This solar-shifting pilot project is just the first step toward widespread deployment of the technology.

SPARTON RESOURCES INC. - VRB Energy Solutions Inc. Announces Commissioning of New Flow Battery System in Hebei, China | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
www.wallstreet-online.de/nachricht/...tery-system-hebei-china
Sparton Resources Sternzeichen
Sternzeichen:

Gute Aussichten mit VRB Energy?

2
11.02.21 23:46
#40
Da man keine Zahlen von  VRB Energy finden kann, so ist eine Bewertung fast unmöglich.
Bei 139,255,923 Aktien von Sparton wird diese Firma die mit ca. 10% an VRB Energy beteiligt ist, mit
6,2 Mio Euro oder 7,5 Mio Dollar bewertet. Kurs bei 0,06 US Dollar

Sternzeichen


On January 26, 2021, Dr. Mianyan Huang, the CEO of VRB Energy Inc. (“VRB”) presented a very positive update VRB’s recent activities in China and a review of its future plans, at the International Flow Battery Forum and Vanitec virtual conference. Sparton retains an approximate 10% ownership in VRB and is responsible for having organized the acquisition of VRB Energy, with majority owner HPX TechCo Inc., a company controlled by Robert Friedland Interests.

After introducing VRB’s history and the growth of vanadium flow batteries in the energy storage industry, Dr. Huang provided several key take-aways on VRB’s progress and future:
 –  VRB is expected to become vertically integrated and is poised to become completely price competitive with
     lithium and other technologies for safe, large scale energy storage; and
 –  VRB has several large projects in late-stage negotiation.
www.spartonres.ca/news/vanitec-vrb-presentation-2020/

Sparton Resources Sternzeichen
Sternzeichen:

Bau von Chinas größtem integrierten Solarbatterie.

 
17.03.21 20:41
#41
Energieabkommen zum Bau von Chinas größtem integrierten Solarbatteriesystem.

Richtig gelesen. Sparton ist beteiligt mit 10% über die VRB Energy in China die größte integrierten Solarbatteriesystem zu bauen. Jeder kennt Sparton als Goldminenunternehmen die was ganz anders machen wie Solarbatterien.

Wie konnte es dazu nur kommen. Dann muss man nach dem CEO ROBERT M. FRIEDLAND suchen was der so macht. Der ist nicht nur Chairman bei  VRB Energy  sondern auch Chairman bei High Power Exploration die mal am über  US$200 million eine Finazierung machen oder er ist noch charman bei der ipulse-group.

Robert Martin Friedland ist ein amerikanisch-kanadischer Milliardär im Bergbau. Seit den frühen 1980er Jahren hat er sich auf die Sicherung von Finanzmitteln für die Exploration und Erschließung von Mineral- und Energieressourcen sowie Technologieunternehmen spezialisiert.

Wer eins und eins zusammenzählt der liegt richtig das a was ganz großes entsteht. Es ist zwar keine Garantie, aber das hier die richtig Person dahintersteht die so was stemmen kann hat er oft bewiesen.

Was der Anteil von Sparton bedeutet kann man leider nicht finden und muss geschätzt werden und ich denke irgendwo zwischen 10 Mio Dollar plus...

Sparton selber hat ca. 140 Mio Aktien,die heute mit 0,1246 Dollar Euro bewertet sind und  ungefähr 17,5 Mio. Dollar entspricht.

Es ist keine Kaufempfehlung und jeder sollte sich selber Gedanken machen über den fairen Aktienkurs.

Ich für meine Person habe aufgestockt.

Sternzeichen

Nachfolgend die Nachricht dazu:

www.spartonres.ca/news/press-release-march-16-2021/

Construction is scheduled to begin in May of 2021 with a 40 MW, 200 MWh system and 50 MW of annual battery manufacturing. This project builds on the success of the 3MW, 12 MWh solar plus storage system installed by VRB at Xiangyang in 2019.

There is a growing number of 100MW renewable energy and flow battery projects under development in many
provinces in China. Many of these provinces are mandating minimums of 5-20% storage capacity to be integrated with new solar and wind power projects. Vanadium flow batteries have been recommended by the China Central Government as the technology of choice for large scale integrated battery installations.

VRB Energy is now the leading contender for multiple 100 MW-class projects scheduled under China’s infrastructure investment program, which is being accelerated as part of post-COVID economic stimulus.
On the international front VRB is in discussions with many developers and utilities in the U.S., Australia, and South Africa for large 100 MW-class systems. The energy storage industry and VRB are clearly supporting the ongoing worldwide green energy revolution.

Details of the new contract and the full VRB News Release posted on March 15, 2021 can be seen at the following websites:  www.vrbenergy.com, www.hpxploration.com, and www.ipulse-group.com
and on VRB’s Twitter site

Sparton Resources Sternzeichen
Sternzeichen:

Die Gen3-Entwicklung

 
05.07.21 19:19
#42
https://www.canadianinsider.com/...-new-financing-for-vrb-energy-inc-

ISIN: TH7411010R10
BCPG Public Company Limited (8BCN.SG)
https://www.ariva.de/bcpg_co-_ltd_nvdrs____ba5-aktie?utp=1

TORONTO, 02. Juli 2021 (GLOBE NEWSWIRE) -- Sparton Resources Inc. (TSXV: SRI) ("Sparton" oder das "Unternehmen") berichtete heute über eine umfangreiche Finanzierung für seine Minderheitsgesellschaft VRB Energy Inc. ("VRB Energy '). Das Unternehmen besitzt derzeit über seine Tochtergesellschaft VanSpar Mining Inc. eine Beteiligung von 9,8 % an VRB Energy, einem führenden Hersteller von Vanadium-Flow-Batterien für die groß angelegte Energiespeicherung im Zusammenhang mit der sauberen erneuerbaren Stromerzeugung. (Siehe Sparton Pressemitteilung vom 30. Juni 2021).
https://www.canadianinsider.com/...-new-financing-for-vrb-energy-inc-
Am 2. Juli 2021 gab VRB Energy eine Investition von 24 Millionen US-Dollar durch BCPG PLC („BCPG“) bekannt – eine in Thailand ansässige Aktiengesellschaft und Entwickler und Eigentümer von erneuerbaren Energieprojekten im asiatisch-pazifischen Raum mit 900 Megawatt (MW) in Betrieb und eine Pipeline von über 2.200 MW durch Südostasien, Japan und Australien.

Investition

Die Investition wird die Einführung des Gen3 VRB-ESS®-Produkts („Gen3“) von VRB Energy, die erweiterte Produktionskapazität und die vertikale Integration der Vanadiumverarbeitung unterstützen, um die wachsende globale Nachfrage zu befriedigen. Die Gen3-Entwicklung ist fast abgeschlossen und wird das System für den neuen zukünftigen VRB Energy-Vertrieb sowohl im Inland als auch international sein.  
Sparton Resources Sternzeichen
Sternzeichen:

Dazu die Information direkt von VRB Energy

 
05.07.21 19:27
#43
vrbenergy.com/...pacifics-largest-renewable-energy-companies/


VRB Energy announces US$24 million investment from BCPG, one of Asia-Pacific’s largest renewable energy companies
BCPG’s support validates VRB Energy’s advanced-flow battery technology as the ideal solution for integrating solar and wind power across the region

BEIJING, CHINA / VANCOUVER, CANADA – VRB Energy Chairman Robert Friedland and Chief Executive Officer Dr. Mianyan Huang are pleased to announce an investment of US$24 million by BCPG to accelerate growth of VRB Energy’s global energy storage business.

The investment by BCPG PLC (BCPG:Bangkok) – a Thailand-based developer and owner of renewable energy projects in the Asia-Pacific region, with 900 megawatts (MW) in operation and a pipeline of over 2,200MW, across Southeast Asia, Japan and Australia – will support rollout of VRB Energy’s Gen3 VRB-ESS® product, expanded manufacturing capacity, and vertical integration of vanadium processing to meet growing global demand.

“BCPG is a leader in Asia’s green energy revolution, and this investment reinforces our belief that VRB Energy’s game-changing technology will be a catalyst for integration of massive amounts of renewable energy around the region,” said Mr. Friedland.

“Countries around the world are now committed to net-zero carbon solutions, which will require vast capital investment over the next 25 years in energy storage. We’re extremely proud to be bringing forward vanadium-based batteries as a key solution for this global transformation,” added Mr. Friedland.

Developers and utilities are attracted to the low levelized cost of energy (LCOE) that VRB-ESS® deliver – with no cycle limits and no degradation of the vanadium electrolyte they are an ideal fit for the “heavy duty” daily cycling required for solar and wind integration to utility grids.

“In addition to welcoming BCPG as an investor, we are also working with them to add storage to their existing and planned projects to optimize system performance and enhance revenues, as well as to explore other business development opportunities with them in Thailand including localization of manufacturing,” noted Dr. Huang.

Mr. Bundit Sapianchai, BCPG CEO, commented: “We have been determined to strengthen our position as a leader in the green energy sector through investment in smart energy solutions, and VRB Energy’s long-duration batteries are a perfect fit to meet increasing demand for renewable energy, grid stability, and microgrid development.”

Mr. Pichai Chunhavajira, BCPG Chairman, will be appointed to the Board of Directors of VRB Energy upon the completion of the transaction.

Beyond the Asia-Pacific region, VRB Energy is in discussions with numerous developers and utilities in the U.S., Europe and South Africa for 100MW-class PV+VRB projects, and has noted an increasing demand for projects of 8-hours duration and longer.
Sparton Resources SignoDelZodiaco

Sparton Resources meldet Ergebnis 2. Quartal

 
#44
Sparton Resources Inc. meldete die Ergebnisse für das zweite Quartal und die sechs Monate bis zum 30. Juni 2023. Für das zweite Quartal meldete das Unternehmen einen Nettogewinn von 0,00595 Millionen CAD gegenüber einem Nettoverlust von 0,078023 Millionen CAD vor einem Jahr.
Für die sechs Monate lag der Nettoverlust bei 0,092047 Millionen CAD gegenüber 0,160818 Millionen CAD vor einem Jahr.  

Seite: Übersicht Alle 1 2 ZurückZurück

Hot-Stocks-Forum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Sparton Resources Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
10 43 Sparton Resources Knappschaftskass. SignoDelZodiaco 19.09.23 12:12

--button_text--