Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 5 6 7 8 10 11 12 13 ...

Nikola Corporation - neu ab 2023

Beiträge: 862
Zugriffe: 318.187 / Heute: 296
Nikola Corp 0,7543 $ -1,83% Perf. seit Threadbeginn:   -68,41%
 
Nikola Corporation - neu ab 2023 sharpals
sharpals:

ihr beiden wart es also

 
23.02.23 15:58
erst schießt sie um 5% nach oben und ist jetzt bei -2,7% ... klassisches pump and dump.
Bei 2 könnte ich schwach werden.  

Werbung

Entdecke die beliebtesten ETFs von Xtrackers

Xtrackers MSCI USA Swap UCITS ETF 1D
Perf. 12M: +654,11%
Xtrackers MSCI Japan UCITS ETF 1D
Perf. 12M: +155,87%
Xtrackers Artificial Intelligence and Big Data UCITS ETF 1C
Perf. 12M: +61,96%
Xtrackers S&P 500 2x Leveraged Daily Swap UCITS ETF 1C
Perf. 12M: +54,64%
Xtrackers MSCI USA Information Technology UCITS ETF 1D
Perf. 12M: +53,63%

Nikola Corporation - neu ab 2023 Green_Deal
Green_Deal:

Ist gleich so weit

 
23.02.23 16:04
Nikola Corporation - neu ab 2023 klopf_klopf_handwerk
klopf_klopf_h.:

Dass die Zahlen veröffentlicht

 
23.02.23 16:09
wurden, habt ihr mitbekommen?!
Alles freilich im Rahmen der Erwartungen und gleich gibts den Ausblick im Webcast. Bin gespannt
Nikola Corporation - neu ab 2023 Mänk
Mänk:

Umsatz in Q4 nur bei 6,5 Mio

 
23.02.23 16:15
Gibt es dafür eine Begründung? Umsatz in Q3 war bei > 24 Mille
Nikola Corporation - neu ab 2023 selsingen
selsingen:

Ich bin von Nikola überzeugt

2
23.02.23 16:43
Hab gleich mal das Tief genutzt und auf 6550 St. aufgestockt.
Nikola Corporation - neu ab 2023 Bamzillo
Bamzillo:

habe den webcast verpasst

8
24.02.23 07:52
aber alles in der Spur. Das die Zahlen schlecht werden war ja erwartet, verstehe die Aufregung nicht. Nikola wird entweder richtig groß oder sie werden irgendwann aufgekauft und die Altaktionäre schauen in die Röhre, wenn sie es nicht schaffen ihren ek genug zu senken. So wie es Nikola mit Romeo gemacht hat.
Ich setze darauf das sie es schaffen aber das hier ein hohes Risiko besteht ist mir klar. Ich schreibe das so deutlich weil hier so viele Pseudohelden rumschrieen die meinen die müssten mir erzählen wie ich meine Anlagen zu tätigen habe. get rekt  
Nikola Corporation - neu ab 2023 Bamzillo
Bamzillo:

Interview mit Lohscheller bei Freightwaves

4
24.02.23 16:11
Frachtwellen
CEO lenkt Nikola zur Lokalisierung von Batterien und Brennstoffzellen

Lohscheller sagt, dass die Zeiten für weit entfernte Lieferketten vorbei sind

Alan Adler Alan Adler
vor 1 Tag


Als dritter CEO der Nikola Corp. erwartet Michael Lohscheller, in der zweiten Hälfte des Jahres 2023 einen mit Wasserstoff-Brennstoffzellen betriebenen LKW zu liefern - und ein Wasserstoffgeschäft. (Foto: Alan Adler/FreightWaves)

Michael Lohscheller wurde Ende 2022 dritter CEO der Nikola Corp. Er hat das Unternehmen schnell darauf konzentriert, Bargeld zu sparen und gleichzeitig sein Versprechen für einen Wasserstoff-Brennstoffzellen-Klasse-8-LKW bis zur zweiten Hälfte dieses Jahres zu erfüllen.

Dann gibt es die Aufgabe, Nikolas neu gebrandetes Wasserstoffgeschäft, das kürzlich HYLA getauft wurde, auf den Markt zu stellen.

Nikola-Vorsitzender Steve Girsky wählte Lohscheller handverlesen, um Mark Russell im Top-Job nachzufolgen. Zuvor nutzte er Lohscheller als CFO und später CEO des europäischen Automobilherstellers Opel, als Girsky stellvertretender Vorsitzender von General Motors war. Lohscheller war auch CFO bei Mitsubishi Motors und dem Volkswagen Konzern.

Der in Deutschland geborene Lohscheller verließ Opel - jetzt im Besitz von Stellantis - im Jahr 2021 und machte eine kurze Tour beim vietnamesischen Elektroauto-Startup Vinfast, bevor er sich mit Girsky bei Nikola wiedervereinte.

Lohscheller als harter Kostenschneider bekannt, beaufsichtigte als Nikola-Präsident den im vergangenen Jahr um 7 %igen Personalabbau. Er diskutierte am Donnerstag in seiner Keynote zur Global Supply Chain Week eine Reihe von Themen.

FREIGHTWAVES: Wir kommen aus ein paar Jahren, in denen die Lieferkettenkrise die LKW-Industrie erfasst hat. Das scheint sich zu lockern. Ist das deine Lektüre?



LOHSCHELLER: Ich denke, wir sehen, dass sich die Lieferkette insgesamt verbessert. Aber für uns als neues Unternehmen gibt es offensichtlich viel, was wir verbessern müssen. Es geht nicht nur um die Verfügbarkeit der Teile. Es ist auch die Effizienz oder die Prozesse. Aber ich denke, wir sind auf einem guten Weg. Die Produktion verbessert sich und ich denke, wir haben auch ein großartiges Supply-Chain-Team, das alle Herausforderungen durcharbeitet.

FREIGHTWAVES: Nikola kämpfte mit bestimmten Gegenständen wie Bildschirmen, die einige Lieferungen verhinderten. Aber Sie legen den batterieelektrischen Tre-LKW zur Bewertung in die Hände der Kunden.

LOHSCHELLER: Der Punkt, auf den Sie sich beziehen, ist speziell Vorproduktions- und Demo-Trucks, von denen wir wussten, dass wir Probleme hatten. Es ist nicht ungewöhnlich zu sagen: "Hey, lass uns das durcharbeiten". Aber als wir im März letzten Jahres mit dem Bau von Produktions-LKWs anfingen, waren wir wirklich in guter Verfassung.

FREIGHTWAVES: Nikola schützte seine Lieferkette für Akkupacks durch den Kauf Ihres Lieferanten. Können Sie den Prozess beschreiben, an dem Sie arbeiten, um Romeo Power in Ihr Unternehmen zu integrieren?

LOHSCHELLER: Die Batterie ist offensichtlich eine Schlüsselkomponente des Elektro-LKW. Es ist von höchster strategischer Bedeutung, und deshalb habe ich sehr hart darauf gedrängt, diese Akquisition zu ermöglichen, weil ich der Meinung bin, dass vertikale Integration so viel Sinn macht. Da wir die Batterie unter Kontrolle haben, können wir jetzt alle Aspekte des Geschäfts verwalten.

Natürlich ist es eine Menge Arbeit, ein Unternehmen zu übernehmen und sicherzustellen, dass die Integration funktioniert. Aber ich denke, wir machen das sehr gut. Wir haben das Team in Nikola integriert. Wir sprechen die gleiche Sprache. Wir haben viele Dinge zu erledigen, aber die Kosten sinken.

FREIGHTWAVES: Können Sie Ihre Batterieproduktion jetzt steigern, da Sie die Batterieproduktion aus Kalifornien nach Coolidge, Arizona, bringen?

LOHSCHELLER: Dinge an einem Ort zusammenzubringen, macht es viel einfacher. Sie müssen Dinge nicht für einen langen Zeitraum versenden.

FREIGHTWAVES: Sie montieren auch die Brennstoffzellen in Coolidge?

LOHSCHELLER: Lokalisierung ist der Schlüssel, weil ich denke, dass die Zeiten vorbei sind, in denen man Teile auf der ganzen Welt versenden kann. Wir haben eine Weltklasse-Fabrik in Coolidge. Wir bauen es in Rekordzeit auf. Wir haben dort ein tolles Team. Lassen Sie es uns jetzt maximal nutzen, und genau das tun wir.

Wir werden auch das Brennstoffzellen-Strommodul im Laufe der Zeit lokalisieren, so dass Sie alle Schlüsselkomponenten unserer beiden LKWs in Coolidge haben. Ich denke, das ist ein sehr großer Vorteil. Alles ist in der Nähe. Es wird viel, viel besser in Bezug auf die Kosten, in Bezug auf die Qualität. Übrigens versuchen wir dasselbe in Europa zu tun, wo wir eine Anlage in Deutschland [mit Iveco] haben, in der wir so viel wie möglich lokalisieren wollen.

FREIGHTWAVES: Wo sind die größten Herausforderungen in der Lieferkette, die ersten zu sein, die diese Lastwagen auf die Straße bringen?

LOHSCHELLER: Wir können nicht alles alleine machen. Wir müssen mit verschiedenen Partnern zusammenarbeiten, sei es Plug Power auf der Wasserstoffseite, sei es TC Energy. Ich denke, es ist wichtig, dass wir Partner zusammenbringen, weil es viel einfacher, viel schneller ist.

www.freightwaves.com/news/...-of-batteries-and-fuel-cells/amp

Nikola Corporation - neu ab 2023 Bamzillo
Bamzillo:

Bear spricht über die ominöse Immo-Anzeige

 
24.02.23 18:55
Dieses Video wird aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen nicht abgespielt. Wenn Sie dieses Video betrachten möchten, geben Sie bitte hier die Einwilligung, dass wir Ihnen Youtube-Videos anzeigen dürfen.

von Gestern, die nicht mehr auffindbar ist

https://www.youtube.com/watch?v=uHq6SQhj6WY
Nikola Corporation - neu ab 2023 Bamzillo
Bamzillo:

die Anträge für Fördergelder für BEC und FCEV

 
24.02.23 19:21
Dieses Video wird aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen nicht abgespielt. Wenn Sie dieses Video betrachten möchten, geben Sie bitte hier die Einwilligung, dass wir Ihnen Youtube-Videos anzeigen dürfen.

werden erst ab 4. April bearbeitet. Tech Father bespricht das sehr gut hier ab ca. Minute 4


https://www.youtube.com/watch?v=E2RKGBxuW_Q
Nikola Corporation - neu ab 2023 Bamzillo
Bamzillo:

Nissan testet zwei Nikola Tre in LA

 
25.02.23 07:30
Nissan is now using two battery electric vehicle (BEV) heavy-duty, Class 8 trucks to deliver new vehicles from the Port of Los Angeles to dealerships
Nissan gehört zu den ersten, die vollelektrische, schwere Nutzfahrzeuge für Neufahrzeuglieferungen testen
Nissan verwendet jetzt zwei schwere Lastkraftwagen der Klasse 8 mit Batterie-Elektrofahrzeugen (BEV), um neue Fahrzeuge vom Hafen von Los Angeles an Händler in der Region Los Angeles zu liefern. Zwei große Hersteller von elektrischen Schwerlast-LKWs, Nikola und Kenworth, werden jeweils Lastwagen zur Verfügung stellen, die traditionelle Autotransporter ziehen werden. Das Programm wird in Zusammenarbeit mit dem Logistikpartner Avant-Garde Auto Logistics LLC durchgeführt, einem Transportunternehmen in Frauenbesitz mit Hauptsitz in Smyrna, Tenn. (Foto: Business Wire)
Nissan verwendet jetzt zwei schwere Lastkraftwagen der Klasse 8 mit Batterie-Elektrofahrzeugen (BEV), um neue Fahrzeuge vom Hafen von Los Angeles an Händler in der Region Los Angeles zu liefern. Zwei große Hersteller von elektrischen Schwerlast-LKWs, Nikola und Kenworth, werden jeweils Lastwagen zur Verfügung stellen, die traditionelle Autotransporter ziehen werden. Das Programm wird in Zusammenarbeit mit dem Logistikpartner Avant-Garde Auto Logistics LLC durchgeführt, einem Transportunternehmen in Frauenbesitz mit Hauptsitz in Smyrna, Tenn. (Foto: Business Wire)
Nissan verwendet jetzt zwei schwere Lastkraftwagen der Klasse 8 mit Batterie-Elektrofahrzeugen (BEV), um neue Fahrzeuge vom Hafen von Los Angeles an Händler in der Region Los Angeles zu liefern. Zwei große Hersteller von elektrischen Schwerlast-LKWs, Nikola und Kenworth, werden jeweils Lastwagen zur Verfügung stellen, die traditionelle Autotransporter ziehen werden. Das Programm wird in Zusammenarbeit mit dem Logistikpartner Avant-Garde Auto Logistics LLC durchgeführt, einem Transportunternehmen in Frauenbesitz mit Hauptsitz in Smyrna, Tenn. (Foto: Business Wire)


24. Februar 2023 07:00 Uhr Eastern Standard Time
LOS ANGELES--(BUSINESS WIRE)--Nissan verwendet jetzt zwei schwere Lastkraftwagen der Klasse 8 mit Batterie-Elektrofahrzeugen (BEV), um neue Fahrzeuge aus dem Hafen von Los Angeles an Händler in der Region Los Angeles zu liefern.

"Die Erkundung des Einsatzes von BEV-LKWs für die Lieferung neuer Fahrzeuge ist ein wichtiger Meilenstein auf unserem Weg zur CO2-Neutralität in unserem gesamten Geschäft"
Twittern Sie dies
Zwei große Hersteller von elektrischen Schwerlast-LKWs, Nikola und Kenworth, werden jeweils Lastwagen zur Verfügung stellen, die traditionelle Autotransporter ziehen werden. Das Programm wird in Zusammenarbeit mit dem Logistikpartner Avant-Garde Auto Logistics LLC durchgeführt, einem Transportunternehmen in Frauenbesitz mit Hauptsitz in Smyrna, Tenn.

Darüber hinaus arbeitete Nissan mit dem derzeitigen Logistikpartner Wallenius Wilhelmsen zusammen, um eine Ladelösung zur Unterstützung der vom Hafen von Los Angeles aus betriebenen Lastwagen zu installieren.

"Die Erkundung des Einsatzes von BEV-Lkw für die Lieferung neuer Fahrzeuge ist ein wichtiger Meilenstein auf unserem Weg zur CO2-Neutralität in unserem gesamten Geschäft", sagte Chris Styles, Vice President, Supply Chain Management, Nissan North America. „Indem wir ein früher Anwender dieser Technologie sind, zeigen wir unseren Innovationsgeist und positionieren uns, um unsere langfristigen Ziele für den emissionsfreien Transport von Endrohren zu erreichen.“

Passenderweise umfassten die ersten Händlerlieferungen mit den BEV-LKWs an Downey Nissan in Kalifornien Nissans brandneuen, vollelektrischen Crossover, den 2023 Ariya. Ariya kombiniert die neueste Technologie von Nissan und modernstes Design. Der Crossover bietet eine Option für alle mit acht gut ausgestatteten Klassenstufen. Ariya FWD-Trimmungen sind jetzt im Angebot, wobei die Auslieferung von e-4ORCE Allradverkleidungen in diesem Frühjahr folgen wird.

Das Proof-of-Concept-Projekt wird Nissan und seinen Logistikpartnern helfen, mehr über den Einsatz von vollelektrischen Lkw für die Fahrzeuglieferung zu erfahren. Nach dem ersten Versuch mit vier BEV-Pkw-Pkw plant Nissan, zusätzliche Lastwagen in der Gegend von Los Angeles einzusetzen. Aufbauend auf den Lehren aus diesen Projekten könnte Nissan schließlich damit beginnen, BEV-LKWs für eine Vielzahl von Logistikzwecken zu verwenden.

Als einer der ersten Automobilhersteller, der vollelektrische Schwerlast-LKWs verwendet, um neue Fahrzeuge zu Händlern zu transportieren, baut Nissan auf seinem Engagement auf, bis 2050 CO2-Neutralität in seinen Betrieben zu erreichen. Neben der Einführung von Elektrofahrzeugen, um allen zugängliche Elektromobilität zu bieten, sucht Nissan nach Möglichkeiten, die Emissionen aus anderen Teilen seines Geschäfts zu reduzieren. Als Teil des Ambition 2030-Plans des Unternehmens hat Nissan das Ziel, dass 40% seines US-Umsatzes bis 2030 elektrisch sein werden, wobei weitere elektrifiziert werden sollen.

https://www.businesswire.com/news/home/...-for-new-vehicle-deliveries
Nikola Corporation - neu ab 2023 Green_Deal
Green_Deal:

Die Antragsgeschichte

 
25.02.23 17:08
Könnte eine gute Erklärung sein warum nur 20 LKW verkauft wurden. Umso spannender wird der nächste  Quartalsbericht
Nikola Corporation - neu ab 2023 Green_Deal
Green_Deal:

Sonst alles nach Plan

 
25.02.23 17:08
Nikola Corporation - neu ab 2023 sven60
sven60:

viele interessante Aspekte

6
26.02.23 12:09
die letzte Bilanzpressekonferenz für Geschäftsjahr 22 war sehr interessant, Details. Wichtig: man hat noch genügend Cash (ca. 960 Mio US$), was für 2023 reicht. Man bedenke: es handelt sich um ein Startup, welches den Business Plan umsetzt. Vielleicht kommt ja Kredit des DOE im Rahmen des IRA in Höhe von 1,3 Mrd? Nun die Förderung pro H2-LKW: bis 288.000 $ (Kalifornien) plus 40.000 vom Staat....In 4/22 nur wenige (20) BEV (Batterie) ausgeliefert. Grund: Optimierungen all over...Software, Material etc...100.000 $ Kostensenkung pro LKW...wow....dieses Jahr wohl bis zu 200 Mio Umsatz. In 2026 will man 1,6 % Marktanteil in den USA haben.....6000 BZ-LKW und 1.500 BEV; dann auch Umsatz mit H2 von 400 - 500 Mio $ (Förderung 3 US-$ /KG plus 1bis 2 $ in Kalifornien)....Fortescue Future Industries wohl bald Partner in Buckeye, Phoenix ? könnten 51% übernehmen und das finanzieren....Neue Software-Koop mit PLUS...da ist viel KI und AI dabei - viele Features, die andere nicht haben. Romeo (Batterien) und Bosch-Stacks via automatisierter Produktionsstrassen. Gefühlt alles on track.....Die verdienen richtig Geld via H2. Ein Vergleich mit Tesla: die standen auch am Anfang ganz schwach da und dann kam der Höhenflug. Und hätte Tesla keine Stromladestationen Super Charger, hätte niemand die PKW gekauft. Nikola hat da mobile H2-und Stromladestationen...Für mich ist Nikola die zukünftige Tesla in Sachen LKW. hoch-spekulativ....In Chatroom bei Yahoo - ohne Obligo: da soll norwegischer Staatsfonds Anteil um über 30 Mio Aktien erhöht haben.... die richtige Fantasie entsteht, wenn der FCEB-LKW im 2.ten Halbjahr auf den Markt kommt... Analysten sehen die Aktie nun erst mal bei 8+ (Durchschnitt); Zahlen für 4.Quartal 22 sind völlig unwichtig, irrelevant. Ist halt ein Start-Up.... das wird was...als Beimischung und Zeit mitbringen.....1,2,3 Jahre.... Shortseller haben da noch das sagen bei fast 100 Mio leer verkaufter Aktien ...aber auch das geht vorbei....
Nikola Corporation - neu ab 2023 Green_Deal
Green_Deal:

@Sven 60

 
26.02.23 19:57
Vielen Dank. Super Beitrag. Weiter so
Nikola Corporation - neu ab 2023 Nutria
Nutria:

Primärquelle zu Fördergeldern

 
26.02.23 20:06
Kann als Erklärung fuer Verkaufszahlen herangezogen werden …..
Nikola Corporation - neu ab 2023 Nutria
Nutria:

Komisch

 
26.02.23 20:08
bei mir funktioniert gerade „Einfügen: link“ nicht mehr …..

californiahvip.org/news/...licy-changes-and-funding-11-18-22/
Nikola Corporation - neu ab 2023 sailor53
sailor53:

Nutria #216

2
26.02.23 20:35
Danke für den Link. Ist wirklich interessant, dort mal zu stöbern und sich den Förderhintergrund anzusehen. Bis es bei uns Vergleichbares gibt,  werden wir wohl Jahre warten müssen.

californiahvip.org/vehicles/...fcev-fuel-cell-electric-truck/
Nikola Corporation - neu ab 2023 Bamzillo
Bamzillo:

wieviele Anträge warten nochmal auf Genehmigung

 
27.02.23 11:21
waren das nicht über 180 Stück allein für Nikola tre?
Nikola Corporation - neu ab 2023 Nutria
Nutria:

bamzillo

 
27.02.23 13:48
(mit Grinsen im Gesicht) waren das nicht alles nur LOI ‚s (Letter of Intent) ?
Nikola Corporation - neu ab 2023 Bamzillo
Bamzillo:

Nikola Tre zieht Nissans durch La

 
28.02.23 08:01
Dieses Video wird aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen nicht abgespielt. Wenn Sie dieses Video betrachten möchten, geben Sie bitte hier die Einwilligung, dass wir Ihnen Youtube-Videos anzeigen dürfen.

youtu.be/eHZAZGCyofw

Nikola Corporation - neu ab 2023 Jürgen1964
Jürgen1964:

@Bamzillo

2
28.02.23 08:32
Interessant ist auch die Nikola Ladestation im Hafengebiet von LA  :-)
Nikola Corporation - neu ab 2023 Bamzillo
Bamzillo:

eine großartige Zusammenfassung von Nikolas

4
01.03.23 10:08
Situation

www.hzwei.info/blog/2023/02/28/...2xKIG2eQypeZPWDXouuDCMx_mwo

Nikola Corporation - neu ab 2023 Zerospiel 1
Zerospiel 1:

hier der Gegenpart

 
01.03.23 15:30
www.hydrogeninsight.com/transport/...n-of-losses-/2-1-1410471
VG
Nikola Corporation - neu ab 2023 Nutria
Nutria:

Zero

 
01.03.23 18:38
Was erwartest Du von einem Artikelverfasser der immer noch ein Video zitiert, welches einen rollenden Truck zeigt? Inzwischen sind die FCEV‘ s im barten Testeinsatz. Trevor Milton habt ihr wegen seiner Visionen verurteilt, Lohscheller wegen seiner seiner mahnenden Vorraussicht (always be aware).

Fazit: shortseller nutzen alles um Ihre Interessen zu unterstützen….
Nikola Corporation - neu ab 2023 Zerospiel 1
Zerospiel 1:

Nutria, alles richtig mit den Shortstellern,

 
01.03.23 20:21
dieses hier ist aber auch nicht soeben mal wegzudiskutieren.


on the Investors Overview page of our website at nikolamotor.com as soon as reasonably practicable after they are filed with or furnished to the SEC. Our website and the information contained on or through that site are not incorporated into this Annual Report on Form 10-K.

Item 1A. Risk Factors
Risks Related to Our Business and Industry
We are an early stage company with a history of losses, expect to incur significant expenses and continuing losses for the foreseeable future, and there is substantial doubt that we will have sufficient funds to satisfy our obligations through the next 12 months from the date of this report.
We incurred net losses of $784.2 million and $690.4 million for the years ended December 31, 2022 and 2021, respectively, and have an accumulated deficit of approximately $2.0 billion from the inception of Nikola Corporation, a Delaware corporation, or Legacy Nikola, prior to the merger with VectoIQ, through December 31, 2022. We believe that we will continue to incur operating and net losses each quarter until at least the time we begin to generate significant margin from our trucks, which may not happen. We have determined under our ASC 205-40 analysis, there is substantial doubt that we will have sufficient funds to satisfy our obligations through the next twelve months from the date of issuance of this Annual Report on Form 10-K.

Our ability to continue as a going concern is dependent on our ability to obtain the necessary financing to meet our obligations and repay our liabilities arising from the ordinary course of business operations when they become due. The outcome of these matters cannot be predicted with any certainty at this time. If we are unable to raise sufficient capital when needed, our business, financial condition and results of operations will be materially and adversely affected, and we will need to significantly modify or terminate our operations and our planned business activities.
We have secured and intend to employ various strategies to obtain the required funding for future operations such as continuing to access capital through the equity distribution agreement with Citi Global Markets, Inc., as sales agent, the second common stock purchase agreement with Tumim Stone Capital LLC, and the securities purchase agreement with investors for the sale of an additional principal amount of unsecured senior convertible notes. However, the ability to access the equity distribution agreement and second common stock purchase agreement are dependent on our common stock trading volumes and the market price of our common stock, which cannot be assured, and as a result cannot be included as sources of liquidity for our ASC 205-40 analysis.
Our potential future profitability is dependent upon the successful development and successful commercial introduction and acceptance of our trucks and our hydrogen station platform, which may not occur.
We expect the rate at which we will incur losses to be high in future periods as we:
•continue to design, develop and manufacture our trucks;
•continue to build out and equip our manufacturing plant in Arizona;
•continue to modify and equip the Iveco manufacturing plant in Germany to produce our trucks in Europe;
•build up inventories of materials and components for our trucks;
•manufacture an available inventory of our trucks;
•develop and deploy our hydrogen fueling stations;
•expand our design, development, maintenance and repair capabilities;
•increase our sales and marketing activities;
•develop our distribution infrastructure; and
•increase our general and administrative functions to support our growing operations.
Because we incur the costs and expenses from these efforts and other efforts before we receive any incremental revenue with respect thereto, our losses in future periods will be significant. In addition, these efforts have and may continue to be more expensive than we currently anticipate and these efforts may not result in sufficient revenue if customers do not purchase or lease our trucks in sufficient volume, which would further increase our losses.

www.sec.gov/ix?doc=/Archives/edgar/data/...2ba0a3020c205be_22

VG

Seite: Übersicht ... 5 6 7 8 10 11 12 13 ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Nikola Corp Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
19 20.137 NIKOLA Corporation US6541101050 Nachfolge Thread V Papago65 remai 17:32
4 861 Nikola Corporation - neu ab 2023 sonnenschein2010 Blitzmerker2 23.02.24 20:02
  10 Aufträge in Gefahr ??? Robert1963 JB_1220 14.08.23 21:27
3 75 Ich... CatanaCid Nutria 08.06.23 20:19
4 273 Tesla ist soweit Dennis007 Schmid41 26.01.21 20:32

--button_text--