Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht
... 131 132 133 1 2 3 4 ...

█ Der ESCROW - Thread █

Beiträge: 3.317
Zugriffe: 800.993 / Heute: 1.230
Mr. Cooper Group 14,56 $ -1,36% Perf. seit Threadbeginn:   -41,36%
 
█ Der ESCROW - Thread █ union
union:

█ Der ESCROW - Thread █

33
23.01.14 13:48
#1

Da eine informative und übersichtliche Diskussion zu den Escrows im WMIH-Hauptthread schwierig ist, und die Escrows mit der WMIH auch nicht viel zu tun haben, können hier die bisherigen Infos gesammelt werden und der aktuelle Austausch fortgesetzt werden.

In der Sache geht es um die Arbeit des WMI Liquidating Trust (www.wmitrust.com/wmitrust) und um die potentiellen Auszahlungsmöglichkeiten zu den Escrows.

Betroffen sind die folgenden Escrows:

P-ESCROW (US939ESC992)
K-ESCROW (US9393ESC84)
Q-ESCROW (US939ESC968)



Nur eine Bitte:
benutzt diesen Thread nicht für anderweitige Diskussionen. Alles, was diese oben genannten Escrows angeht, sollte hier zu finden sein... und wenn es nur eine ganz einfache Frage ist.

3.291 Beiträge ausgeblendet.
Seite: Übersicht ... 131 132 133 1 2 3 4 ...


█ Der ESCROW - Thread █ KeyKey
KeyKey:

Verständnisfragen Angestellten claims

2
16.02.19 09:28
Wenn die Angestellten wirklich wissen welche Werte es in Safe Harbor zu holen gibt, dann lassen die doch nicht locker und werden alle Instanzen bis zum Schluss nutzen?

Wie argumentieren die Angestellten?
Kann mit deren Argumentation vielleicht nicht auch ein Bezug zu den Safe Harbor Werten hergestellt werden? Sind uns deren Argumente überhaupt bekannt? Diejenigen die alles immer bis ins kleinste Detail verfolgen haben die entsprechenden Dokumente sicherlich sofort griffbereit oder kennen die Argumente auswendig. Ich müsste erst suchen und lesen. Aber ganz uninteressant ist das Thema ja nicht.

Speaker hat irgendwas in der Art von lächerlich zu dem ganzen Hin und Her zu den Angestellten claims geschrieben. Liegt das vielleicht auch daran, dass er weniger an diese zu holenden Safe Harbor Werte glaubt? Oder geht es den Angestellten überhaupt um Safe Harbor Werte? Ich weiß leider nichtmal genau um was diese überhaupt kämpfen, aber zumindest habe ich mir Gedanken dazu gemacht und mir sind nun eben diese Fragen eingefallen :-). Haben die Angestellten Abfindungen bekommen und wollen einfach noch mehr? Hab auch keine Ahnung mehr ob über diese Themen im Forum schon mal geschrieben / diskutiert wurde. Erinnere mich dazu jeden Fall nicht mehr im Detail, falls es hierzu bereiots schon mal Antworten gegeben haben sollte. Jeder hier im Forum ist ja sowieso nicht bis ins kleinste Detail informiert, aber vielleicht sind diese Informationen auch für andere interessant. Danke jedenfalls schon mal wieder für ein wenig Aufklärung.
█ Der ESCROW - Thread █ bouletten calle
bouletten calle:

Wie viele escrows

2
16.02.19 09:34
Wie viele escrows gibt es eigentlich?
Über die Jahre habe ich das echt vergessen.
Oder anders gefragt, angenommen es werden
10 Mrd $ verteilt,was bekommt dann jeder Schein ?
langes-imbiss.com
█ Der ESCROW - Thread █ Planetpaprika
Planetpaprika:

#bouletten calle

12
16.02.19 10:46
TPS erhalten 40%,
Ps erhalten 30%
Ks erhalten 5%    ......  class 19 =  machen  zusammen 75 % aller Werte
Qs erhalten die restlichen 25%.  = class 22

Genauer:
Zuerst teilen sich die Werte 75/25 auf, siehe oben.
Dann innerhalb der Preferred Class (19) die Aufteilung dieser 75% wie folgt:
TPS: 52,6%
WAMPQ: 40,99%.
WAMKQ: 6,41%.
Dann würde innerhalb jeder Vorzugsklasse, entsprechend der Gesamtzahl der Aktien, aufgeteilt.


Bei nur 1 Milliarde Dollar sähe es wohl so aus ( ohne Gewähr, lt. altem escrow calculator ):

Die TPS P und K erhalten also 75% = $750 Millionen

TPS - 52,60% = $394.5 Millionen  geteilt durch 3.729.658 Aktien = $105,77 pro Aktie
WAMPQ - 40,99% = $307.425.000 geteilt durch 2.906.421 Aktien = $105,77 pro Aktie
WAMKQ - 6,41% = $ 48.075.000 geteilt durch 1.816.656.565 Aktien = $ 2,65 pro Aktie

Commons - 25% = $ 250 Millionen bei releasten 1.194.340.178 Aktien wären ca.  $ 0,21 pro Aktie

Zu Deiner Frage: bei 10 Milliarden wären die commons bei ca. 2 Dollar ( EUR 1,80 )
Bei nur ca. 25 - 30  Millionen (!) Dollar bitte selber rechnen........lohnt sich aber auch nicht......:-)

█ Der ESCROW - Thread █ Planetpaprika
Planetpaprika:

#keykey

2
16.02.19 11:09
Wer glaubt, daß die employee claims über all die Jahre nicht aus, auf der einen Seite  finanztechnisch- rechtlich- und "politischen"........und auf beiden Seiten der Parteien ( Kläger / Beklagte ) verständlicherweise geldgierigen Motiven,....... geschehen sind, ..........hat halt seine eigene Meinung dazu.  Es ist egal.

Wer sich wundert, wer seit über 10 Jahren und warum NUR negativ schreibt, sollte sich--- nach ebenso langer Forumszugehörigkeit ??---evtl.  öfter mal diese Frage stellen (deren Antwort zudem schon oft hier vermutet, erkannt, benannt wurde) ?........... Aber auch das ist nicht wirklich wichtig.........

Deine ganzen weiteren Fragen wurden hier, da und dort  aber wirklich so oft besprochen, daß ich denke, lasse Deine Gedanken mal so stehen wie formuliert..... und warte ab, ob sich DAS Thema in den nächsten Tagen eh erledigt hat ? Ok ? LG PP
█ Der ESCROW - Thread █ bouletten calle
bouletten calle:

@ Planet

 
16.02.19 11:12
Danke sehr.
langes-imbiss.com
█ Der ESCROW - Thread █ Planetpaprika
Planetpaprika:

Bitte sorgfältig lesen....

6
17.02.19 00:37
Warum JPMorgan Chase nicht das Eigentum von $615B im Wert von WaMu-Loans erworben hat.
Geschrieben von Bill Paatalo am 24. Juli 2017

Hier ist eine einfache "3-Schritt-Analyse", um zu zeigen, dass das "Eigentum" an mindestens 615.000.000.000.000.000.000,00 $ (über eine halbe Billion Dollar!) WaMu-Darlehen nicht von JPMorgan Chase von der FDIC gekauft wurden.

SCHRITT 1:

Der Unterausschuss des US-Senats (Levin - Coburn Report) gibt in seinen Feststellungen bekannt, dass WaMu über seine Tochtergesellschaften "WaMu Asset Acceptance Corporation" und "Washington Mutual Mortgage Securities Corporation", die bei den Verbriefungstransaktionen als "Einleger" fungierten, mindestens 615 Mrd. USD an Baufinanzierungen verkauft und verbrieft hat.

www.hsgac.senate.gov/subcommittees/...on-the-financial-crisis
S. 116 :

Von 2000 bis 2007 verbrieften Washington Mutual und Long Beach mindestens 77 Milliarden Dollar an Subprime- und Eigenheimkredite. WaMu verkaufte oder verbriefte auch mindestens 115 Milliarden Dollar an Option ARM-Darlehen. Zwischen 2000 und 2008 verkaufte Washington Mutual über 500 Milliarden Dollar an Darlehen an Fannie Mae und Freddie Mac, was mehr als einem Viertel jedes Dollars an Darlehen entspricht, die WaMu gewährt hat.

S. 119 :

"WaMu Capital Corp. fungierte als Underwriter von Verbriefungstransaktionen, die im Allgemeinen Washington Mutual Mortgage Securities Corp. oder WaMu Asset Acceptance Corp. betrafen. Im Allgemeinen würde eines der beiden Unternehmen Kredite an einen Verbriefungstrust verkaufen, im Austausch für Wertpapiere, die durch die betreffenden Kredite gesichert sind, und WaMu Capital Corp. würde dann die Wertpapiere im Einklang mit den Branchenstandards zeichnen.

SCHRITT 2:
Seite 2. - PAA - (hier klicken: FDIC-Chase - PAA)

"Vermögenswerte" bezeichnet alle Vermögenswerte der Failed Bank, die gemäß Abschnitt 3.1 erworben wurden. Vermögenswerte, die sich im Besitz von Tochtergesellschaften der Failed Bank befinden, sind keine "Vermögenswerte" im Sinne dieser Definition."

SCHRITT 3:

Im Falle von Fox v. JPMorgan Chase wird in der Aktion ein bestimmter REMIC Trust genannt. Um auf ihrem Argument bestehen zu können, dass das Darlehen verkauft und an den Trust übertragen wurde, gaben JPMorgan Chase und U.S. Bank, N.A. als Treuhänder zu, dass das Darlehen die beiden Investorencodes "AO1″ und "369" in der Historie der Darlehensübertragung enthielt, was bedeutet, dass das Darlehen von der Washington Mutual Bank an die Tochtergesellschaften verkauft wurde, bevor diese Tochtergesellschaften das Darlehen in den Trust transferierten. Und es wurde festgelegt, dass das Darlehen NICHT von der FDIC gekauft wurde.

(Klicken Sie hier: Chase Stipulated Fact - AO1 - WMAAC)

Festgelegte Fakten:

"8. Der Investor Code AO1 in der Akte über die Historie der Darlehensübertragung repräsentiert die WaMu Asset Acceptance Corporation."

"9. Der Investor Code 369 in der Loan Transfer History File repräsentiert die Washington Mutual Mortgage Securities Corporation."

“10.  JPMorgan Chase Bank, N.A. hat das Darlehen nicht von der Federal Deposit Insurance Corporation gekauft."
Im Fox-Fall haben "JPMorgan Chase" und "U.S. Bank als Treuhänder" eine Position eingenommen, die universell für alle 615 Mrd. $ dieser verbrieften Kredite gilt.

Jedes dieser Darlehensgeschäfte zeigt entweder den Investorencode "AO1", "369" oder beide irgendwo in den Screenshots "Loan Transfer History" innerhalb des Servicing-Systems an, und als solches wurden die Darlehen nicht vom FDIC gekauft.

Die Annahmen, auf die sich Chase verlassen hat, um seine Position in Tausenden von Zwangsvollstreckungsverfahren aufrechtzuerhalten, dass es (1) die Darlehen über die PAA erworben hat und (2) die Abtretung von wirtschaftlichen Eigentumsrechten an den Darlehen an sich selbst als "Bevollmächtigter" für die FDIC durch eigene Zulassungen widerlegt wurde!
Es sei denn, Sie sollten an den[1 zu 1.000.000.000] Vorschlag glauben, dass das Fox-Darlehen das einzige Darlehen war, das nicht in der Zwangsverwaltung enthalten war.

bpinvestigativeagency.com/...amu-loans-in-three-simple-steps/
█ Der ESCROW - Thread █ tobsta
tobsta:

,.,.

3
17.02.19 01:09
PP das ist exakt mein Posting vom 07.02 schon ...
█ Der ESCROW - Thread █ tobsta
tobsta:

,,,,,,,.,.

3
17.02.19 01:27
schau mal rund um das Datum meine Posts, der Verfasser hat noch mehr zu anderen Loans geschrieben...
█ Der ESCROW - Thread █ Planetpaprika
Planetpaprika:

#tobsta

4
17.02.19 12:17
yep.  :-)  manche posts sind so wichtig oder etwas untergegangen, da schadet ein 2.Mal nicht....

Zum Original-Autor :

"BPIA wird sich immer bemühen, Hausbesitzer und ihre Anwälte zu unterstützen; ihre Chancen auf ein günstigeres Ergebnis in einer sehr schwierigen und meist missverstandenen wirtschaftlichen und rechtlichen Katastrophe ernsthaft zu erhöhen. Wir sind ein dynamisches, hochmodernes Unternehmen, das Untersuchungen zu Verbriefungen und Chain-of-Title-Analysen sowie zu Zwangsversteigerungen anbietet. BPIA bietet Rechtsstreitigkeiten und Sachverständigenaussagen für Anwälte und Prozessanwälte in den gesamten Vereinigten Staaten.

William Paatalo ist seit September 2009 zugelassener Privatdetektiv. Er verfügt über 17 Jahre Erfahrung sowohl in der Strafverfolgung als auch in der Hypothekenbranche, die er genutzt hat, um zu einem führenden Experten in den Bereichen Chain of Title Analysis und Securitisation zu werden. Er war von 1990-1996 Polizeibeamter bei der Polizei von St. Paul, Minnesota, wo er in nur......"
Und weiter:

"Herr Paatalo arbeitet seit 2010 ausschließlich in den Bereichen Zwangsvollstreckungsbetrug, Titelkette, Verbriefung von Wohn- und Gewerbehypothekendarlehen und Buchhaltungsfragen, die für angebliche "Ausfälle" relevant sind, und hat mehr als 15.000 Stunden damit verbracht, investigative Recherchen speziell im Zusammenhang mit Hypothekenverbriefung und Titelkettenanalyse durchzuführen. Er hat solche Analysen für Wohnimmobilien in vielen Staaten durchgeführt, darunter Washington, Oregon, Kalifornien, Nevada, Florida, Montana, Texas, Arizona, Ohio, New Jersey und mehrere andere Staaten. Bislang hat Herr Paatalo mehr als 1.200 Untersuchungen in den USA durchgeführt und schriftliche Sachverständigenaussagen in Form von eidesstattlichen Erklärungen und Erklärungen in etwa 300 -350 Fällen landesweit abgegeben.  Herr Paatalo wurde sowohl vor Landes- als auch vor Bundesgerichten als Sachverständiger qualifiziert und ist in den unten beschriebenen Fällen persönlich vor Gericht erschienen und ausgesagt...."

2013 fraud investigator of the year, Erfahrungen mit Washington Mutual, JPM, BOA, usw.,
sehr interessant.
Da liest sich der Artikel von ihm über WAMU doch gleich noch mal anders..... :-))




█ Der ESCROW - Thread █ Planetpaprika
Planetpaprika:

#all

3
17.02.19 13:17
Zurück in die Vergangenheit:
https://www.ariva.de/forum/...3906-news-364286?page=5145#jump10108859

Eine Übersetzung von pjöngjang # 128 648 aus dem Jahre 2011 (!).
Schön zu lesen, das Verhalten Rosens, Walraths und anderer beteiligten Parteien, incl. Aktionären, die Gehör fanden ( Bopfan ? Berg, u.a. ) damals. Themen DS, vor Releases, Piers, Dimeq, TPS, Valuation, .....

Und schön zu sehen, wer damals noch alles mitgelesen (anhand der Bewertungen)
und wohl auch dann released hat......hoffentlich.....
█ Der ESCROW - Thread █ Planetpaprika
Planetpaprika:

Pfandbrief....

 
17.02.19 14:00
ähm, Pfandbriefe .......und nein, nicht James..... sondern covered bonds .......und Washington Mutual :

translate.google.com/...rms/c/coveredbond.asp&prev=search
oder im Original:
www.investopedia.com/terms/c/coveredbond.asp
█ Der ESCROW - Thread █ Planetpaprika
Planetpaprika:

Und wen es interessiert

 
17.02.19 14:14
zum Thema:
Auszug aus dem Kongreßbericht:
"Möglicherweise besteht eine gewisse regulatorische Unsicherheit in Bezug auf die Behandlung von Inhabern von Versicherungsnehmern
Obligationen, wenn die Federal Deposit Insurance Corporation (FDIC) Banken in Besitz nimmt oder
Konservatorium. Um einige dieser Bedenken auszuräumen, hat die FDIC zwei politische Erklärungen  veröffentlicht
2008 Klärung seiner Verpflichtungen gegenüber den Inhabern von gedeckten Schuldverschreibungen, wenn es sich bei einer FDIC-versicherten Einrichtung um
in der FDIC-Empfangs- oder -konservatoriumsstelle untergebracht. Weil die Verwendung von gedeckten Schuldverschreibungen in den Vereinigten Staaten
Staaten sind selten, es gibt noch wenig Erfahrung darin, eine gedeckte Bindung tatsächlich zu lösen..."

translate.google.com/...p/crs/misc/R41322.pdf&prev=search
█ Der ESCROW - Thread █ Planetpaprika
Planetpaprika:

:-)

 
17.02.19 14:24
investorshub.advfn.com/boards/...sg.aspx?message_id=146907557
█ Der ESCROW - Thread █ Planetpaprika
Planetpaprika:

mein letztes post

 
17.02.19 14:56
für heute, versprochen, die Sonne lacht vom Himmel !

11.12.2017 Amendment No. 2 to Escrow Agreement :

www.lawinsider.com/contracts/...gton-mutual/933136/2017-12-11
█ Der ESCROW - Thread █ tobsta
tobsta:

,,.,.,.,.

 
17.02.19 21:29
Angestellten-Claims-Frist bis 22.2./Freitag...
irgendwas eingereicht worden schon ?
█ Der ESCROW - Thread █ Abkassierer
Abkassierer:

Tja

 
18.02.19 10:10
Immer noch nichts:-((((

█ Der ESCROW - Thread █ kroetendetektor
kroetendetekt.:

Ist doch gut wenn nichts.... :=))))

6
18.02.19 11:34
█ Der ESCROW - Thread █ Abkassierer
Abkassierer:

Kohle

2
18.02.19 17:10
Auf dem Konto Ha ha.
█ Der ESCROW - Thread █ Polytour
Polytour:

S4V ist meines erachtens der einzig richtige Weg!

5
19.02.19 12:01
Geld für die Escrows wegen der Zeitverschiebung/Börse/Buchungszeitpunkt nicht geeignet/ungerecht!

Ich hoffe sehr, daß es zum "S4V" kommt, sozusagen "über Nacht" und hüffentlich bald!

Poly
█ Der ESCROW - Thread █ Polytour
Polytour:

hoffentlich

 
19.02.19 12:01
█ Der ESCROW - Thread █ X-treme
X-treme:

#3311 "S4V"

 
19.02.19 12:35
wofür steht das "S4V"?  
█ Der ESCROW - Thread █ versuchmachtklug
versuchmacht.:

S4V = Shares for Value

 
19.02.19 13:29
denke ich mal
█ Der ESCROW - Thread █ uninteressant
uninteressant:

oder

 
19.02.19 13:31
www.weyhmueller.com/S4V.html
█ Der ESCROW - Thread █ speakerscorner2018
speakerscorn.:

Shares for Value

2
19.02.19 13:59
Die "S4V" Theorie (Tausch von Aktien gegen Vermögenswerte) beruht auf folgenden Annahmen

1) Es gibt ehemalige WMI Vermögenswerte wie Kredite, MBS oder ähnliches "außerhalb" des Insolvenzprozesses, die nirgendwo aufgeführt sind
2) Diese Vermögenswerte sollen an die ehemaligen Aktionäre (= jetzigen Escrow Inhaber) zurückgeführt werden
3) Deshalb wird COOP diese Vermögenswerte kaufen und mit eigenen (COOP) Aktien bezahlen
4) Diese COOP Aktien gehen dann an die Escrow-Inhaber

Alle diese Annahmen sind logischerweise genauso unsinnig, wie die Bemerkung, dass eine Geld-Zahlung wegen der "Zeitverschiebung" (?) "nicht geeignet" wäre.
█ Der ESCROW - Thread █ moneymoagi

Und unsinnig ist auch...

7
...des Schwätzer's Geschwätz!

lg

money

Seite: Übersicht ... 131 132 133 1 2 3 4 ...

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Mr. Cooper Group Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
156 79.614 COOP News (ehemals: Wamu /WMIH) Pjöngjang lander 23:05
57 47.429 Coop SK Tippspiel (ehem. WMIH) ranger100 ranger100 22:54
33 3.316 █ Der ESCROW - Thread █ union moneymoagi 19.02.19 20:00
12 4.494 WMI Holdings ! Gibt es eine Alternative ? Card60 Hawkeye7 19.02.19 14:00
8 2.358 Die Welt und WMIH... ranger100 oheim1 07.01.19 16:39

--button_text--