Clariant

Beiträge: 17
Zugriffe: 11.399 / Heute: 3
Clariant 16,805 € +0,48% Perf. seit Threadbeginn:   +223,48%
 
Clariant blutiger Anfänger
blutiger Anfän.:

Clariant

 
17.01.08 10:18
#1
Ein Herr Buskamp vom Value Investor sagte im Oktober 2007
kaufe Clariant zum Kurs von 10 Euro.
Jetzt steht der Kurs bei 5 Euro.
Wenn Sie Ihr Geld schnellstmöglich vernichten wollen, dann hören Sie auf Herrn Buskamp.
Clariant Fuxx1
Fuxx1:

Antwort auf Blutiger A.

 
26.02.08 10:35
#2

Hallo, bitte nicht schlecht über Buskamp reden, das hat in der Regel Hand und Fuß.

Aber: Anlagedauer ca. 3 Jahre! Du jammerst aber schon nach 4 Monaten.

Ich erlebe es regelmäßig das nach Kauf es ersteinmal weiter ab geht.

Also keine Panik und viel Geduld.

Wir werden bestimmt bald wieder mehr Freude damit haben, bin auch

da investiert.

Clariant xpfuture
xpfuture:

@blutiger Anfänger, nun mal langsam

3
26.02.08 12:05
#3
Hast dir schonmal die fundamentale Seite von Clariant angesehen?

Für mich derzeit ein klarer Kauf. Die letzten Geschäftszahlen geben einen positive Richtung vor. Außerdem notiert Clariant ca. 10% unter Buchwert. Nenn mir einen Chemiekonzern der unter Buchwert notiert?
Weites dürfte sich die Spezialisierung in diversen Nischen langfristig auszahlen, denn da machen die Chinesen nicht mit - da ist die Forschung zu teuer.
Sicherlich gibt es einige Sorgenkinder im Unternehmen, aber die Restrukturierungen tragen erste Früchte.
Also nicht gleich alles nieder machen nur weil der Kurs am Boden ist - da gibt´s auch eine Menge Chancen - zB. könnte das derzeitige Niveau auch für eine Übernahme interessant sein.
Auf jeden Fall düfte beim derzeitigen Kurs der Aktie das Verlustrisiko ziemlich begrenzt sein.

xpfuture
Clariant celmar
celmar:

je länger die Durststrecke

 
14.03.08 15:55
#4
Desto nachhaltiger der Aufschwung danach.

Clariant hat gelitten und leidet immer noch. Und dennoch sieht man Fortschritte. Außerdem sinkt die tatsächliche Abhängigkeit vom Öl ständig. Die Konsolidierung in der Branche läuft und entweder Clariant kauft oder sie werden gekauft.  
Clariant celmar
celmar:

Die Shorties kommen unter Druck

 
02.04.08 08:40
#5
Und bei Clariant sind viele Leerverkäufer am Werk gewesen. Das heißt, wenn die liefern müssen wird das den Kurs beflügeln. Charttechnisch scheint der Boden erreicht zu sein und es kann wieder aufwärts gehen. Bei den Preisen für die Produkte von Clariant scheinen nun Erhöhungen auch leichter durchsetzbar sein.  
Clariant celmar
celmar:

Bodenbildung ist abgeschlossen

 
07.04.08 16:04
#6
Vielleicht findet sich ja bals ein Käufer für Clariant. Oder Clariant wird seinerseits aktiv und treibt die Branchenkonsolidierung durch einen Zukauf voran. Wenn die operative Seite in diesem Jahr wieder freundlicher wird, sollten genügend finanzielle Mittel zur Verfügung stehen.  
Clariant polo10
polo10:

Übernahmefantasie

 
30.04.08 18:28
#7
Seit zwei Jahren zieht das Management ein knallhartes Sanierungsprogramm durch, was bisher aber (vordergründig) nicht zum Erfolg führte. Die Marktkapitalisierung von Clariant liegt bei nur knapp 1,4 Milliarden €; die 2008er Umsatzschätzung jedoch im Bereich von 5,3 bis 5,6 Milliarden €. Clariant ist derart tief bewertet, dass die Aktie sogar knapp unter Buchwert notiert - eine Rarität auf dem internationalen Kurszettel. Da das Management in den vergangenen Jahren oftmals die Prognosen verfehlte, gilt der Titel unter den Marktteilnehmern mittlerweile als völlig „out“. Das sehe ich allerdings anders:
Vor einem Jahr winkte der Konkurrent Lanxess in Sachen Übernahme zwar ab. Inzwischen ist
Clariant aber weiter abgesackt, wodurch der zu zahlende Aufkaufpreis aus Sicht des Übernehmers attraktiver wurde. Als etwaige Übernehmer könnte ich mir neben Lanxess aber auch Altana, BASF oder sogar die arabische Saudi Basic Industries vorstellen. Clariant wäre aber auch für einen anglo-amerikanischen Private-Equity-Investor interessant.
2008 wird ein hartes Börsenjahr !

Keine Macht der Frick-RSR-TR-PSR-Connection !
Clariant polo10
polo10:

Clariant spekulativer Kauf

 
07.05.08 09:39
#8
07:41 07.05.08  

Bad Nauheim (aktiencheck.de AG) - Für die Experten von "Aktienservice Research" ist die Aktie von Clariant (ISIN CH0012142631/ WKN 895929) ein spekulativer Kauf.

Gute Quartalsergebnisse, solide Prognosen für das Gesamtjahr, eine moderate Bewertung und die Aussicht, doch wegen der guten Fundamentaldaten noch einmal übernommen zu werden - ein Investment in den Schweizer Spezialchemiekonzern Clariant scheine derzeit sinnvoll. Für ein Engagement könnte zudem die Charttechnik sprechen.

Clariant zähle sich selbst zu den weltweit führenden Gesellschaften der Spezialitätenchemie. Ausgehend vom Hauptsitz in Muttenz bei Basel in der Schweiz sei der Konzern auf fünf Kontinenten mit mehr als 100 Töchtern aktiv und beschäftige rund 21.000 Mitarbeiter. Entstanden sei das Unternehmen aus dem Spin-off der Chemiesparte von Sandoz durch den Börsengang im Jahr 1995. Insgesamt in vier Divisionen gegliedert, Textile, Leather & Paper Chemicals, Pigments & Additives, Masterbatches und Functional Chemicals, habe der Konzern im vergangenen Jahr einen Umsatz von rund 8,5 Mrd. Schweizer Franken (CHF) erwirtschaftet.

Die in der vergangenen Woche veröffentlichten Zahlen für das erste Quartal 2008 seien von den Aktionären zufrieden aufgenommen worden, denn die großen Enttäuschungen seien ausgeblieben. Etwas zurückhaltender habe sich die Unternehmensführung präsentiert: "Die Maßnahmen, die wir zur Steigerung der operativen Performance ergriffen haben, zeigten erste Erfolge", so Firmenlenker Jan Secher anfangs noch recht optimistisch.

Der Enthusiasmus sei dann aber mit Blick auf das weitere Zahlenwerk gesunken: "Das Umsatzwachstum in Lokalwährungen war im ersten Quartal zufriedenstellend. Wir werden die Wirtschaftsentwicklung jedoch genau beobachten und sind jederzeit bereit, weitere Maßnahmen zu ergreifen, sollten sich Bewegungen ergeben. Vor diesem Hintergrund bestätigen wir unsere Ziele, zum Ende des Geschäftsjahres eine höhere operative Marge sowie eine Steigerung des operativen Cashflows aus laufender Geschäftstätigkeit zu erzielen."

Gerade die Geschäftstätigkeit könne als kleiner Wermutstropfen bewertet werden. Zwar habe es ein kleines Umsatzplus in der Größenordnung von 3% in Lokalwährungen gegeben, allerdings hätten die Entwicklungen auf dem Devisenmarkt für einen Umsatzrückgang von 2% auf 2,11 Mrd. CHF gesorgt. Auch mit der Entwicklung der Bruttomarge könne die Konzernführung nicht ganz zufrieden sein. Diese sei leicht von 31,1% auf 30,5% gesunken. Der Reingewinn aus den fortgeführten Geschäften sei drastisch von 86 auf 41 Mio. CHF eingeknickt. Zur Begründung seien höhere Restrukturierungsaufwendungen sowie ungünstige Währungsentwicklungen angegeben worden.

Zum Ausblick auf das Gesamtjahr habe sich der Konzern etwas schwammig gegeben: Vor dem Hintergrund zunehmend ungewisser Konjunkturaussichten werde man sich im laufenden Geschäftsjahr unverändert auf die Umsetzung weiterer Preiserhöhungs- und Kostensparmaßnahmen konzentrieren. Diese sollten dazu beitragen, die hohen Rohstoff- und Energiekosten abzufedern. Dass dies gelingen könne, zeige der Blick zurück. Im ersten Quartal hätten sich die Rohstoffkosten gegenüber dem Vorjahr um 9% erhöht. Dieser Anstieg habe aufgrund der vorgenommenen Preiserhöhungen von 4% vollumfänglich kompensiert werden können, habe es geheißen.

Das Unternehmen rechne damit, in diesem Jahr eine höhere operative Marge vor Einmaleffekten sowie eine Steigerung des Cashflows aus laufender Geschäftstätigkeit zu erzielen. Obwohl der Rechenschaftsbericht aus Sicht des Managements verhalten ausgefallen sei, habe die Börse mit einem wahren Kursfeuerwerk reagiert. Die Aktie habe sich nach der Zahlenpublikation um nahezu 15% verbessern können. Investoren hätten mit einem noch größeren Gewinneinbruch gerechnet. Auch die ausgewiesene Betriebsmarge und die Tatsache, dass es einen vorsichtig optimistischen Ausblick für das Gesamtjahr 2008 gegeben habe, hätten offensichtlich für Kauflaune gesorgt.

Mit dem jüngsten Kurssprung habe die Aktie ihre Aufwärtsbewegungen der vergangenen Wochen fortgesetzt und dabei an der Heimatbörse in Zürich auch die mittelfristige charttechnische Hürde im Bereich von 11,64 CHF überwinden können. Damit könnte es nun bis zum nächsten Widerstand bei etwa 14,40 CHF gehen. Auf Eurobasis entspreche dies in etwa einem Niveau von 8,50 Euro. Dazu beitragen könnten eventuelle Aufstufungen durch Analysten, die die jüngsten Quartalsergebnisse zum Anlass nehmen könnten, ihre Gewinnschätzungen anzuheben.

Sollte zudem der US-Dollar wie zuletzt zwischenzeitlich nachhaltig Stärke zeigen, dürfte dies für zusätzlichen Rückenwind sorgen. Für ein Engagement spreche ferner die relativ günstige Bewertung - mit KGVs von knapp zehn (2008e) und neun (2009e) sei das Papier nicht überteuert.

Entsprechend können spekulative Käufe der Clariant-Aktie in Erwägung gezogen werden, so die Experten von "Aktienservice Research". Empfohlener Stopp-Loss betrage 6,00 Euro. (Global Markets Ausgabe 389 vom 06.05.2008) (07.05.2008/ac/a/a)


Quelle: aktiencheck.de

2008 wird ein hartes Börsenjahr !

Keine Macht der Frick-RSR-TR-PSR-Connection !
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Clariant daxbunny
daxbunny:

Goldman Sachs - Clariant "sell" 08:49 26.05.08 N

 
26.06.08 16:36
#9
Goldman Sachs - Clariant "sell"

08:49 26.05.08

New York (aktiencheck.de AG) - Richard Logan, Analyst von Goldman Sachs, stuft die Aktie von Clariant (Profil) unverändert mit "sell" ein.

Die Aktie sei aus Bewertungsgründen der "Pan-Europe Conviction Sell List" hinzugefügt worden. Am Kursziel von 9,00 Schweizer Franken werde festgehalten.

Nach der Vorlage von besser als erwartet ausgefallenen Quartalszahlen habe die Aktie eine überdurchschnittliche Kursentwicklung gezeigt. Die Ergebnisse würden jedoch keine wesentliche Veränderung für die Wettbewerbsposition des Unternehmens indizieren.

Vor diesem Hintergrund sprechen die Analysten von Goldman Sachs für die Aktie von Clariant weiterhin eine Verkaufsempfehlung aus. (Analyse vom 26.05.08) (26.05.2008/ac/a/a)

Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.
Quelle: Aktiencheck
Gruß DB
Anzeige: Smartbroker
Clariant-Aktie jetzt dauerhaft für 0€ handeln! + Aktienhandel für 0€

+ Derivatehandel für 0€
+ Kostenlose Sparpläne
+ Keine Depotgebühren

Jetzt KOSTENLOS handeln auf
www.smartbroker.de
Clariant celmar
celmar:

Clariant wird bald erkannt

 
18.07.08 08:39
#10
Das ist immer das gleich bei den Chemiefirmen. Die Anlagen sind abgeschrieben und wenn der Ölpreisanstieg verdaut ist und die Konjunktur etwas in Fahrt kommt steigen die Margen erheblich an. Auch Clariant wird wieder deutlich mehr verdienen können. Noch dazu läuft die Konsolidierung in der Branche bald an. Eine Übernhame hat Clariant schon getätigt, und durch weitere kleinen Zukäufe werden sie nach und nach ihre Position im Markt festigen können.
Clariant celmar
celmar:

Der Ölpreis sinkt

 
06.08.08 10:25
#11
Das sollte Clariant längerfristig helfen die Kostenseite weiter zu entlasten. Dadurch werden die Gewinne weiter steigen. Der Chemiezyklus beginnt gerade wieder
Clariant daxbunny
daxbunny:

gute Zahlen!

 
04.11.08 09:48
#12
www.clariant.com/C125720D002B963C/news/...elease%20Deutsch.pdf
Gruß DB
Clariant celmar
celmar:

Was ist bloß los?

 
09.12.08 08:36
#13
Die Zahlen waren zuletzt wieder deutlich besser, Der Ölpreis sinkt und Clariant kommt nicht vom Fleckt.

Leider muss man allerdings auch feststellen das aus der Autoindustrie erheblicher Druck kommt. Die Lacksparte der Clariant sollte also stark unter der Automobilkrise leiden.

Aber auch das wird sich bald wieder ändern und dann schlägt die Restruckturierung voll auf die Margen durch. Undauch das Thema Übernahme ist noch nicht abschließend vom Tisch. Allerdings sollte Clariant bei steigender Profitabilität und höherem Cashflow bald selber wieder in der Lage sein den ein oder anderen Zukauf zu tätigen.
Clariant daxbunny
daxbunny:

warum die heute so gestiegen sind

 
16.02.09 19:28
#14
weis der Geier.... Morgen kommen Hiobsbotschaften, ob die so gut aufgenommen werden, mag ich bezweifeln ... :-(
Gruß DB
Clariant celmar
celmar:

Clariant kann nur noch ein Übernahme helfen

 
20.02.09 10:52
#15
In der Chemiebranche rappelt es gewaltig, das kann ich aus eigener Erfahrung sagen. Da sind die Überkapazitäten genauso  groß wie in der Automobilindustrie. Jede zweite chenesische Klitsche kann mitlerweile Basischemikalien herstellen und das zu Preisen, das möchte keiner wissen..... Ausserdem werden hohe europäische Umweltstandard wohl auch in Jahrzehnten noch nicht eingehalten.
Clariant daxbunny
daxbunny:

wow !!

 
16.04.09 16:30
#16
Gruß DB
Clariant celmar

chemie vor dem Turnarround

 
#17
Q1  sollte sicherlich zu den schlechtesten seit langem gehören und auch Q2 wird wenig Besserung zeigen, danach sollten die Chemieumsätze aber wieder anziehen sodass 2009 kein gutes aber ein durchaus ausgeglichenes Ergebniss (evtl leicht positiv) bringen kann. 2010 sieht es dann sicherlich schon wieder etwas besser aus. Clariant ein langfristiger Turnarroundkandidat.


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Clariant Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
3 74 Rote Zahlen ohne Ende Glauwasduwillst Werner01 18.09.18 11:35
  9 Übernahme kommt in wenigen Monaten celmar celmar 02.11.11 08:04
  2 Enteisungsmittel =Clariant=General E. surdo surdo 12.01.11 19:28
  16 Clariant blutiger Anfänger celmar 04.05.09 13:07
  33 CLARIANT: Turnaround fuzzi08 daxbunny 13.12.07 12:27

--button_text--