CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........

Beiträge: 40
Zugriffe: 6.821 / Heute: 1
Centrotec 11,94 € +0,17% Perf. seit Threadbeginn:   +76,24%
 
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Lalapo
Lalapo:

CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........

 
31.01.01 13:16
#1
Will hier mal einen , meiner Meinung nach seriösen , hochprofitablen ,zuunrecht geprügelten  Wert des n.Marktes vorstellen , den wohl kaum einer kennt , der aber meiner Meinung eine Storry bietet ,die für ein paar E gut sein sollte ... könnte sein , daß in nächster Zeit durch Übernahmen und Zahlen und kommender Agenda einige Schweineblättchen den Wert als unentdeckten Qualtitätswerte des n.Marktes sehen ...bzw Meldungen aus dem Unternehmen kommen ..

Habe die aktuelle Platow Einstufung mal reingesetzt ( stimme hier überrein ) und ein Interview mit dem CEO , damit man sich ein Bild machen kann was die machen und warum der Wert interes. ist .. ( gibt kaum was vergleichbares )
Wie immer ohne Gewähr .., aber mit besten Wissen ...
Viel Spaß beim Lesen ...

LALAPO



Platow Börse 24.01.01

Der am Neuen Markt notierte Spezialist für Hoch-
leistungskunststoffe Centrotec (WKN 540 750), blickt auf ein auskömmliches Jahr
2000 zurück. Wie wir exklusiv aus seriösen Branchenkreisen in Erfahrung bringen,
konnte die letzte offizielle Umsatzplanung des Unternehmens noch getoppt werden.
Rein organisch strebt das Unternehmen für das gerade angelaufene Jahr ein
Wachstum von rd. 30% an. Jedoch stehen auch in Zukunft sicherlich weitere
Akquisitionen auf der Agenda der Marsberger. Zurzeit verhärten sich wieder ein
wenig die Gerüchte, dass Abschlüsse in greifbare Nähe rücken.

Wir erwarten, dass Centrotec bis Ende des ersten Quartals noch einen Abschluss
in trockene Tücher wickeln kann. Nachdem die Aktie zum Jahreswechsel mit dem
Gesamtmarkt stark unter Druck geriet, deutet sich nun eine Wende an. Spekulative
Anleger bauen antizyklisch Positionen auf. Bei einem Gewinn/Aktie von 0,97 Euro

in 2002 ist der Wert mit einem KGV von rd. 14 angesichts des Wachstums beileibe
nicht zu teuer.

Unser Fazit:"Nutzen Sie die Tiefstkurse zum Einkauf!"




20.12.2000
Centrotec Hochleistungskunststoffe AG (540750)
Alexander Kirsch
Chief Financial Officer (CFO)

Top-Interviews: Viele Anleger kennen Sie nur als Kunststoffhersteller. Ihre
Firma bietet aber hochmoderne Produkte wie Solarsysteme, Abgassysteme oder Teile
von Produktionsanlagen für die Halbleiterindustrie an. Können Sie Ihr
Geschäftsfeld und die genannten Produkte etwas näher erläutern?
Alexander Kirsch: Centrotec ist ein Kunststoff-Spezialist. Dabei haben wir uns
auf die Verarbeitung von Hochtemperatur- und technischen Kunststoffen
spezialisiert. Dieses Segment der high-end Kunststoffe wächst überproportional,
weil neue Technologien höher spezifizierte Kunststoffe benötigen. Im einzelnen
teilt sich Centrotec in zwei business lines auf.
(1) Engineering Plastics: Dies sind Komponenten für Maschinenbau, Anlagenbau,
Fahrzeugbau und andere Anwendungen. Hierbei haben wir uns auf kleine Serien,
Einzelfertigungen und Prototypen spezialisiert. Bei uns kaufen Kunden, die in
kurzer Zeit ein spezialisiertes Teil haben wollen. Hierbei zählt daher vor allem
Qualität und Lieferzuverlässigkeit. Unter anderem entstehen in diesem Bereich
die Rohrleitungselemente für Reinstraumfertigungsanlagen in der Halbleiter- und
Medizintechnik.
(2) Plastic Systems: Die Prototypenfertigung im Bereich der Engineering Plastics
liefert immer wieder Ideen für unsere Systeme. So sind auch die
Kunststoff-Abgassysteme, unser heutiger "Wachstumsstar" dort entstanden. Die
Kunststoff-Abgassysteme werden mit Gebäudeheizungen kombiniert. Traditionell
bestehen diese Systeme aus Aluminium oder Edelstahl. Bei den Gebäudeheizungen
gibt es einen wichtigen Trend: Neue "Brennwertkessel" verdrängen die
traditionellen Kessel, weil sie um ca. 35% sparsamer sind und zudem staatlich
gefördert werden. Diese Kessel gewinnen zusätzliche Energie aus dem heißen
Abgasstrom, daher erfordern sie auch ein aufwendiges Abgassystem. Dieses konnten
wir in Kunststoff realisieren, ein System, das nicht nur leichter und
einbaufreundlicher, sondern vor allem auch haltbarer als Aluminium ist. Die
Grundidee, Komplettsysteme in Kunststoff anzubieten, die durch intelligenten
Materialeinsatz nicht unbedingt preisgünstiger, dafür aber technisch besser
sind, haben wir auch auf andere Systeme übertragen. So bieten wir inzwischen ein
photovoltaisches Solar-Komplettsystem an, das durch ein patentiertes
Kunststoff-Trägersystem ausgesprochen einbaufreundlich ist (die Einbaukosten
betragen an den Gesamtkosten immerhin 40-50%).

Top-Interviews: Centrotec liefert Abgassysteme für die Brennwerttechnik. Wie
genau funktioniert diese, wie sehen Sie die Martchancen und welche Marktstellung
besitzt Centrotec in diesem Geschäftsfeld?
Alexander Kirsch: Centrotec ist schon heute Marktführer bei den neuartigen
Kunststoff-Abgassystemen. Diese Abgassysteme werden mit modernen
Brennwertheizungen kombiniert, die wesentlich sparsamer sind als herkömmliche
Heizungen. Daher wächst die Anzahl der verkauften Brennwertkessel pro Jahr um
ca. 20 Prozent. Innerhalb dieses Wachstumstrend gibt es darüber hinaus noch
einen Trend zur Substitution traditioneller Aluminium-Abgassysteme durch
Kunststoff. Durch diesen doppelten Wachstumseffekt erklärt sich die Tatsache,
dass in Deutschland - unserem derzeitigen Hauptabsatzgebiet - der Markt für die
Kunststoff-Abgassysteme um jährlich 50-100% wächst. Auch in den nächsten zwei
Jahren wird das starke Wachstum in Deutschland anhalten. Danach erwarten wir,
dass sich die Brennwerttechnik und mit ihr auch die Kunststoff-Abgassysteme auch
im europäischen Ausland durchsetzen. Die Europäischen Nachbarländer vollziehen
aufgrund ihres noch immer etwas geringeren Umweltbewußtseins und ihrer teilweise
niedrigeren Erdgaspreise unsere Entwicklung zeitlich später nach. Für uns ist
diese Tatsache sogar von Vorteil: Wir hatten Zeit, um uns mit der Akquisition
der Ubbink Systemtechnik europaweit in diesem Markt zu positionieren. Wir stehen
in England, Frankreich, Italien, Niederlande und Belgien in den "Startlöchern".
Unser Wachstum in diesem Segment ist also gesichert.

Top-Interviews: Welche Kunden aus welchen Bereichen beliefert Ihr Unternehmen?
In welchen Segmenten werden Ihre Produkte dort eingesetzt?
Alexander Kirsch: Centrotec hat durch sein Produktportfolio ein breit
gefächertes Abnehmerfeld. Dies macht uns gegen mögliche Konjuktureinflüssen
unabhängiger. Wichtige Kundengruppen sind Heizungsindustrie, Maschinenbau,
Anlagenbau, Umwelttechnik.

Top-Interviews: Worin liegen die Vorteile Ihrer Kunststoffe gegenüber
herkömmlichen Materialien wie Stahl, Glas oder Keramik?
Alexander Kirsch: Die großen Vorteile von Kunststoff sind sein geringes Gewicht,
seine gute Formbarkeit und vor allem die Möglichkeit, ihn in seiner
Zusammensetzung ganz spezifisch auf bestimmte Anforderungen zuzuschneiden.
Beispiele: Eine Flüssigkeitsleitung, die mit Heißdampf sterilisiert wird. Das
kann auch Metall oder Glas. Was aber machen Sie wenn diese Leitung (z.B. wegen
Vibrationen oder wegen der hitzebedingten Ausdehnung) auch noch biegsam sein
soll? Glas splittert, Metall bekommt eher Beulen, Kunststoff biegt sich wie
gewünscht. Eine Präzisionsmaschine soll "wie geschmiert" laufen, es darf aber
keine Verschmutzung durch Öl geben. Metall würde ohne Schmierstoff "heißlaufen".
Selbstschmierender Kunststoff nicht. Beim Einbau einer Abgasanlage in einen
sanierten Altbau muss das Abgasrohr durch den Kamin vom Dach in den Keller
geschoben werden. Leider ist der Kamin aber nicht gerade gebaut. Ein starres
Metallrohr würde "anecken", das Kunststoffsystem ist auch in einer flexiblen
Ausführung zu haben.

Top-Interviews: Welche Einsatzfelder sind noch möglich? Laufen eventuell
Verhandlungen mit potentiellen Kunden? Alexander Kirsch: Durch unsere
Prototypenfertigung im Bereich der Engineering Plastics erhalten wir immer
wieder Anregungen für neue Anwendungen. Wir haben uns etwa im Bereich der
intelligenten, aktiv gesteuerten Belüftung (natürlich mit
Kunststoff-Lüftungssystemen) für Niedrigenergiehäuser positioniert. Dies wird
ein Megatrend in den nächsten Jahren werden, denn immer wenn das Fenster
geöffnet wird, verliert ein Haus sehr viel Energie.

Top-Interviews: Mit der Beteiligung an der BOND-Laminates GmbH steigt Ihr
Unternehmen auch in den Markt der Kohlefaser-Verbundwerkstoffe ein. Wie sehen
Sie die Zukunft dieses Marktes?
Alexander Kirsch: Mit der Beteiligung von 25% haben wir uns den Zugang zu einer
echten Zukunftstechnologie gesichert. Bond hat ein Verfahren entwickelt,
faserverstärkte Kunststoff-Platten in einem industriellen Endlosprozess
herzustellen. Bisher mussten diese Kunststoffe immer aufwendig von Hand
"laminiert" (geschichtet) werden. Durch Bond sinken hier die Verarbeitungskosten
dramatisch (Faustregel: auf ca. 10% der heutigen Verarbeitungs-Kosten). Unsere
Rolle wird sein, diese faserverstärkten Platten in einem
Hochtemperatur-Umformprozess zu Fertigkomponenten zu verarbeiten. Das bedeutet,
dass die Kundenbeziehungen und das Fertigprodukt in unseren Händen liegt. Wir
werden jedoch auch weitere Verarbeiter einladen, denn der Markt, der zu bedienen
ist, ist riesig. Hier einige Beispiele: Der neue Airbus 3xx soll zu 40% aus
faserverstärkten Kunststoffen unterschiedlicher Bauart bestehen. Für das
Bond-Material wurde eine erste Komponentengruppe identifiziert, diese Gruppe
allein würde für einen Jahresumsatz von ca. 20 Mio. DM bei Bond stehen. Derzeit
hat das norwegische Militär (wie wir wissen keine besonders große Armee) ihre
Schutzhelme auf das leichte Bond-Material umgestellt. Für Bond sind dies derzeit
ca. 1 Mio. DM. Denkt man daran, dass es in anderen Bereichen auch Helme zu
ersetzen sind (größere Armeen, Feuerwehr, Motorrad etc.), wird klar, dass auch
hier ein riesiges Potential schlummert. Aus Kapazitätsgründen konnte Bond bisher
noch nicht intensiv mit der Automobilindustrie sprechen. In diesem Bereich
verdrängt gerade Aluminium den traditionellen Stahl. Ein Blick auf den Airbus
zeigt: Nach Alu kommen faserverstärkte Kunststoff-Composites. Diverse weitere
Anwendungen sind heute schon in Kleinserien vorhanden oder werden zur Zeit
entwickelt (Freizeitindustrie, Handy-Gehäuse, Lautsprecher,
Sicherheitsausstattung u.a.). Angesichts der vielfältigen Möglichkeiten "trauen"
wir uns derzeit noch nicht, eine Marktpotentialschätzung in Zahlen anzugeben.

Top-Interviews: Welche Konkurrenten haben Sie und wie sind Sie zu ihnen
positioniert? Gibt es Bereiche, in denen Centrotec Weltmarktführer ist? Und in
welchen internationalen Märkten sind Sie positioniert?
Alexander Kirsch: Centrotec ist in verschiedenen Nischen positioniert. Diese
Nischen weisen in der Regel 1-5 meist mittelständische Wettbewerber auf. Unser
großer Vorteil besteht darin, dass wir aufgrund unserer Größe, Börsennotierung
und des dadurch möglichen professionelleren Management in diesen Nischen
schneller Innovationen umsetzen können und daher auch schneller wachsen.

Top-Interviews: Welche Expansionsstrategie verfolgen Sie?
Alexander Kirsch: Kunststoff ist für uns ein "etablierter Zukunftsmarkt". Er ist
etabliert, wir kennen ihn gut und das bedeutet, dass Investitionen in diesem
Markt mit begrenztem Risiko möglich sind. Es ist aber noch immer ein
Zukunftsmarkt mit hohen zweistelligen Wachstumsraten in unseren Segmenten der
Spezialkunststoffe. Neue Technologieanwendungen benötigen auch in Zukunft neue
Materialien mit verbesserten Eigenschaften. Experten sagen, dass heute das
Anwendungspotential von Kunststoff erst zu 15% ausgeschöpft ist. Daher werden
wir weiter unseren Weg gehen, uns in technologisch anspruchsvollen
Wachstumsnischen des Kunststoffmarktes zu positionieren. Wir tun dies durch
eigene Entwicklungen und durch gezielte Akquisitionen.

Top-Interviews: In den ersten neun Monaten stieg der Umsatz um 313% auf 48,6
Mio. Euro und das EBIT wuchs um 501% auf 5,7 Mio. Euro. Wie zufrieden sind Sie
mit diesen Zahlen? Welches Quartal ist grundsätzlich das Stärkste bei Ihnen?
Alexander Kirsch: Man soll ja nie zufrieden sein... Aber dennoch sind wir auch
ein wenig stolz auf diese Erfolge. Die stärksten Quartale bei uns sind
typischerweise das dritte und vierte Quartal. Hintergrund hierfür ist, dass die
Kunststoff-Abgassysteme vorwiegend im Herbst eingebaut werden.

Top-Interviews: Können Sie dieses starke Wachstum in Zukunft halten?
Alexander Kirsch: Der Wachstumssprung in 2000 war durch die Akquisition der
Ubbink Systemtechnik bedingt. Wir konnten durch unser "grow together"-Programm
dafür sorgen, dass Ubbink von Anfang an profitabel in den Konzern integriert
werden konnte. Aber auch organisch sind wir 2000 stramm gewachsen. So haben
unsere Kunststoff-Abgassysteme sich in den ersten drei Quartalen gegenüber dem
Vorjahr verdoppelt. In der Planung für die nächsten Jahre haben wir keine
zusätzlichen Akquisitionen unterstellt. Dennoch wachsen wir im Ergebnis mit über
25% pro Jahr. Durch Akquisitionen dürfte hier noch einiges dazukommen.

Top-Interviews: Wie sehen Ihre Umsatz- und Gewinnprognosen für die nächsten 2
Jahre aus? Sind diese eher konservativ oder spekulativ ausgerichtet?
Alexander Kirsch: Wir planen für die nächsten zwei Jahre folgende Zahlen (in
Mio. Euro):

Umsatz:
2000: 61,7
2001: 73,9
2002: 83,5

EBIT* (Gewinn vor Steuern, Zinsen und Goodwill-Abschreibungen):
2000: 8,7
2001: 11,9
2002: 15,1

EAT* (Jahresüberschuss nach Steuern vor Goodwill-Abschreibungen):
2000: 4,7
2001: 5,8
2002: 7,8

EAT (Jahresüberschuss):
2000: 3,8
2001: 5,0
2002: 6,9

Diese Planung darf als konservativ gelten, berücksichtigt sie doch nur Umsätze
und Ergebnisse mit heutigen Produkten und Märkten. Durch Akquisitionen und
Neuentwicklungen kann hier noch einiges dazukommen.

Top-Interviews: Warum ist Ihre Aktie so wenig in der Öffentlichkeit bekannt?
Fundamental scheint ja alles absolut zu stimmen und auch Phantasie ist
vorhanden.
Alexander Kirsch: Wir haben immer versucht, vorsichtig in der Öffentlichkeit
aufzutreten. Wir haben immer das Prinzip vertreten, dass für den shareholder
value gute Arbeit letztlich entscheidender ist, als gute PR. Das Kurswachstum
unserer Aktie war demnach auch nicht durch Phantasie, sondern durch real
gestiegene Ergebnisse und Umsätze bedingt. Wir glauben, dass Aktien wie die
unsere langfristig aus der aktuellen Krise des Neuen Marktes gestärkt
hervorgehen werden.

Top-Interviews: Sind institutionelle Anleger in Centrotec investiert?
Alexander Kirsch: Derzeit liegt der free float vorwiegend bei Institutionellen.
Aber auch einige Privatanleger haben unsere Aktie gekauft. Wir wissen aus
unserer Anlegerbetreuung, dass gerade unsere Privatanleger häufig eine
langfristige und besonnene Anlagestrategie verfolgen. Wer die Centrotec-Aktie
kauft, weiss dass unsere Aktie nicht kurzfristig "hochgepuscht" wird, sondern
einer langfristigen Wachstumsstrategie folgt. Unser Wachstum, dass ja zum Teil
auch durch Akquisitionen noch einmal zusätzliche Dynamik erhält, verläuft in
gewissen "Schüben". Hierzu muss man länger durchhalten können, um diese Schübe
auch mitnehmen zu können.

Top-Interviews: Wie erklären Sie sich den Kursrutsch von 25 Euro auf aktuell 13
Euro? Wie sehen Sie die Chancen, den Abwärtstrend schnell wieder zu verlassen?
Alexander Kirsch: Auch wir sind leider vom Absturz des Neuen Marktes nicht ganz
verschont geblieben. Aufgrund der unsicheren Situation sind derzeit so gut wie
keine Käufer im Markt. Daher reichen schon vergleichsweise kleine Verkäufe aus,
um die Kurse ins Rutschen zu bringen. Derzeit schient sich der Kurs bei etwa
13-13,50 Euro einzupendeln. Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis(2001) von 17 sind
wir nun regelrecht "preisgünstig" geworden. Da unsere Zahlen stimmen, werden wir
gestärkt aus dieser Krise hervorgehen.

Top-Interviews: Sie haben im Sommer 20.000 eigene Aktien zurückgekauft. Wurde
dieser Schritt zur Kursstabilisierung unternommen und wurden die Aktien
inzwischen wieder verkauft oder ist dies in näherer Zukunft geplant?
Alexander Kirsch: Wir haben im Sommer angekündigt, eigene Aktien in geringem
Maße zurückzukaufen, um sie für Akquisitionen einsetzen zu können. Das
Kontingent von 20.000 Stück haben wir bis heute noch nicht einmal zur Hälfte
ausgeschöpft. Wir kaufen in kleinen Mengen weiter.

Top-Interviews: Was versprechen Sie sich von den Beteiligung an ClickPlastics
und der BOND-Laminates GmbH?
Alexander Kirsch: Die beiden Beteiligungen sind - anders als unsere
Akquisitionen im Kerngeschäft - Minderheitsbeteiligungen. Hier verfolgen wir die
Strategie, Unternehmen an uns zu binden, die uns Zugang zu innovativen Trends im
Kunststoffmarkt geben. Clickplastics.com (10%-Beteiligung) ist der erste
elektronische Marktplatz für Kunststoff-Granulat, das Material das wir
einkaufen. Durch die Einkaufsersparnisse, die uns Click bringt, haben wir
unseren Kapitaleinsatz bei der Beteiligung bereits heute schon wieder zu einem
großen Teil zurückverdient. BOND-Laminates (25%-Beteiligung) sichert uns den
Zugang zum Zukunftsmarkt der Kohlefaserverstärkten Kunststoffe, einem
Wachstumsmarkt mit enormen Potentialen (siehe oben).

Top-Interviews: Stehen nach diversen Beteiligungen und Übernahmen in letzter
Zeit in Kürze weitere ins Haus? Im Sommer kam das Gerücht auf, Sie würden eine
Firma übernehmen, die umsatzmäßig größer als Centrotec selber sei.
Alexander Kirsch: Unser Akquisitionsteam bringt laufend neue
Übernahmekandidaten. Natürlich werden nur ein Bruchteil der Kontakte später auch
zu einem "deal". Da wir sehr systematisch suchen und auch vielversprechende
Verhandlungen führen, werden wir auch in den nächsten Monaten sicher wieder
interessante Neuigkeiten zu vermelden haben.

Top-Interviews: Wo denken Sie, wird Centrotec in drei Jahren stehen?
Alexander Kirsch: Unsere Vision: In drei Jahren soll Centrotec ein europäischer
Player in attraktiven Kunststoff-Marktsegmenten sein. Größe Richtung 250-500
Mio. Euro Umsatz bei einer Marge von mindestens 10% und organischem Wachstum um
mindestens 20%. Centrotec soll Markt- und Innovationsführer bei
kunststoffbasierten Systemen in der Umwelttechnologie, im anspruchsvollen
Anlagenbau und in weiteren Anwendungen sein.

Top-Interviews: Vielen Dank!





CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Marius
Marius:

Lalapo..

 
31.01.01 18:21
#2
liest sich gut. werde mich mal damit befassen. Im Kunststoff liegt für viele Firmen noch verbesserungspotential für ihre Produkte. Kunststoff ist Hightech und kein "Plastik".  Wird noch so manches Alu- oder Blechteil ersetzen. Genau das ist mein Täglich Brot. Weiß wovon ich rede. Zukunft vom feinsten.
Hoffentlich verhält es sich nicht ähnlich  wie bei W.E.T.  Top Zahlen und Schlechte Kurse.

Schau Dir mal Itelligence an. Meldungen und Chart mit Umsätzen. Irgentwo hier auf Ariva steht was dazu. Sieht im Moment sehr interessant aus. Und da wird nicht gezockt. Gehen auf den Boards völlig unter. Ich könnte mir vorstellen das die nochmal überraschen.

Gruß Marius  
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Lalapo
Lalapo:

Marius

 
07.02.01 15:48
#3
Sag mal Deine Meinung zu LÖSCH ,habe mich heute mal reingekauft, SERO hat fast 100 % in den letzten 6 Wochen gemacht und die Umsätze steigen .... rechne bald mit Neuigkeiten ... auf dem WO Board  kann man ein bisl . lesen , Meldung im Bundesanzeiger habe ich auch gelesen ......habe in den Anfangszeiten des n.Marktes schon mal an dem Wechsel von Lösch bombig verdient , warum nicht noch mal .......???

Das könnte was geben ....

Gruß LALAPO
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Marius
Marius:

Lalapo

 
07.02.01 17:56
#4
Denn hast ja die ersten Prozente schon im Sack. Muß ich mich reinlesen.
Komme aber nicht auf deren Home Page ??? Auf Google finde ich auch keine andere Seite.

Aber mal was anderes. Im Effekten Spiegel schreibt Bolko von EM-TV. War nie mein Ding. Aber das hört sich interessant an. Angeblich hat Morgan Grenfell
1 Milliarde damit verloren, und sieht jetzt zu, das sie ihren Einstand verbilligen, und dann die extremen Verlußte nicht auf sich sitzen lassen.
Bolko Hoffmann bläst zum einstieg in EM-TV. Wenn ich gedacht hätte, irgentetwas nie zu erleben, denn das.

Ein Auge hab ich auch wieder auf TV Looni. Hoffe das die noch die Stopps bei 30 auslösen, dann will ich wieder rein.

Hab bei Tele Atlas noch mal nachgekauft und überlege jetzt auch ne Tradingposition über den 14 Febr. zu kaufen. Soll wohl ne Investoren-
veranstltung über Telematik stattfinden. Weißt Du da was drüber ?    

Gruß Marius      
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ bast
bast:

Lalapo

 
07.02.01 18:47
#5
Ich habe Centrotec vor ca. 4 Wochen genau unter die Lupe genommen.Die genannten Planzahlen sind sehr konservativ.Ich rechne für die kommenden Jahre mit einem deulichem übertreffen und einem Kursziel von 30 bis 40 E. auf Sicht von 12 Monaten. Der Wert wird zur Zeit überhaupt nicht beachtet, das zeigen die Umsätze von nicht einmal 2000 St. pro Tag.
Ich habe mich die letzten Tage reichlich mit Centrotec eingedeckt und warte gelassen ab. Nur nicht die Geduld verlieren.

Gruss bast  
 
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Lalapo
Lalapo:

Marius//bast

 
08.02.01 08:42
#6
Centrotec: bast, du sagst es ... meiner Meinung nach , von dem was man ließt , eins der besten und sichersten Unternehmen , was nach Entdeckung schreit, ich habe Zeit ...

Marius: Ja der Bolko , der schlaue Fuchs , er hat auch hier zig mal richtig gelegen das Ding im ES abzuschießen ..... habe selber bei 4,5 E für mich und meinen Investmentclub gut gekauft ( man muß ja auch mal Glück haben das Tief zu erwieschen) und halte .. leider habe ich ,wie Bolko befohlen hatte , NICHT den Call auf Emtv gekauft, das wärs gewesen ,, der Mann ist genial ... , ich glaube auch , daß wir 2 stellig werden können  in der EMTV , ob ich jetzt auf dem Niveau noch kaufen würde, ich glaube nicht .... aber Kurse von 10 bis  15 E könnten , wenn alles ideal läuft drinne sein , mit CE Comp.hat er es auch so gemacht ..über Bolko wird immer gut hergezogen , Fakt ist aber das er alle EMTV ,ISH,etc massiv in seinem ES zig fach zum Verkauf gestellt hat ... das er umdenken kann von Verkauf auf Kauf zeigt seine Souveränität ..

TV LOONIS : genau , wollte gestern schon das Ding hier vorholen , kaufe aber noch nicht , da ich meine , daß nochmal Kurse von 25 bis 28 E kommen, DAS WÄRE TRAUMHAFT , hoffentlich .....

TA: genau , meines Wissens soll so eine Telematik Veranstaltung laufen , wenn die Ihre ganzen News in Deutschland reinstellen würden , dann wären wir schon .........ich habe hier einen langen steuerfreien Athem , wobei ich nachwievor nicht ausschließen möchte , daß wir ganz schnell ein paar E. sehen werden ..... abwarten ..

Gruß in den Norden .... stimmt es ,daß es in Wischhafen ne Rattenplage gibt ..??

LALAPO
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ bast
bast:

Lalapo

 
08.02.01 09:52
#7
Ich habe gerade bei Centrotec angerufen und mich über die schlechte Presse-bzw. Öffentlicharbeit beschwert(ist meinens erachtens Schuld am nichtbeachten der Firma und den niedrigen Umsätzen).
Der Pressesprecher gab mir recht und sagte, dass sich dies bald ändern solle. Bin mal gespannt.
Übrigens die genauen Zahlen für 2000 sollen mitte März kommen.

Gruss bast    
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Lalapo
Lalapo:

bast

 
08.02.01 10:31
#8
Sehr gut , dann bin ich ja mal gespannt ... die IR ist schlecht ,,, aber auch die Medien kennen den Wert überhaupt nicht ,, mit guten Zahlen , einer besseren IR , sollte der WErt ein paar E. bringen ......

Schaun wir mal

Gruß LALAPO
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Dancer
Dancer:

Centrotec, na ja ...

 
08.02.01 10:50
#9
Ich arbeite bei einem der " 1 bis 5 mittelständischen Wettbewerber in verschiedenen Nischen" ...

Centrotec hat ursprünglich nur Kunststoffhalbzeuge hergestellt und damit in den 90er Jahren einen riesigen Verlustvortrag aufgebaut. Das Eigenkapital aus dem Börsengang wurde dann benutzt, um diesen Verlustvortrag auszugleichen und die Ubbink in Holland zu kaufen (und damit das Geschäftsfeld Abgassysteme).

Fazit: Der Anleger hat statt Centrotec eigentlich Ubbink gekauft.

An der Clickplastic ist bisher als einziges Unternehmen nur die Centrotec beteiligt und die restlichen Anteile hält meines Wissens der Hauptaktionär von Centrotec. Wir haben z.B. auch eine Beteiligung angeboten bekommen, aber da dann unsere Einkaufspreise für unsere Wettbewerber sichtbar geworden wären, haben wir dankend abgelehnt. Deshalb wird Centrotec auch die einzige Firma bei Clickplastic bleiben. Woher sollen dann die Einsparungen kommen?

Von Alexander Kirsch halte ich sehr viel, aber grundsätzlich schmückt sich Centrotec hier mit vielen fremden Federn und hat vor allem sich und seine Altaktionäre über den Börsengang saniert.
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Lalapo
Lalapo:

dancer

 
08.02.01 11:53
#10
vielen Dank für Deinen Beitrag, da ich kein Insider in diesem Geschäft bin bin ich an solchen Beiträgen natürlich sehr inters.

Die Sanierung der Altlasten ist leider bei vielen Unternehmen die Regel , wobei ich aber meine, man sollte jetzt hier nach vorne schaun , da ich selber einige Analysten und auch  Leute kenne, die in dem Sektor arbeiten , wird mir immer wieder bestättigt , daß sowohl der Sektor als auch C. Zukunft pur spielen werden, spielen( Felder siehe oben ) , das durch die angekündigten Zukäufe weitere Geschäftsfelder in Zukunft  erschlossen werden , auch wird mir immer wieder gesagt, daß das Geschäft von früher nicht mehr mit dem jetzigen und kommenden vergleichbar ist ... Kunstoffe haben /hatten etwas biederes ,,,, mitlerweile , das wirst du mir wahrscheinlich bestättigen , handelt es sich hier um Hightechprodukte die immer wichtiger werden ...

Da die Zahlen stimmen , der Markt meiner Meinung noch entdeckt werden muß , meine ich schon ,hier einen Bereich zu haben ,der immer wichtiger wird und bestimmt auch in den Schweineblättern bald als neues Segment vorgestellt werden könnte ......, es gibt ja kaum ein vergleichbares Unternehmen ( Simona??)
Vielleicht sollte man die Zahlen noch abwarten ,meinen Infos werden die aber gut werden .....und dann bin ich mal gespannt ob der Markt den Wert entdeckt ,, von der Anaystenseite sollte das kein Problem sein... und kenne tut hier eh kaum einer den Wert , noch nicht ..

Gruß LALAPO
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Marius
Marius:

Lalapo, ich bin unschuldig.

 
08.02.01 21:06
#11
Hab den Käfig nicht aufgelassen. Aber für den Fall hab ich was. WKN 874090

Hoffentlich laufen die Loonis nicht weg. Habse noch nicht wieder. Apropo Loonis. Kleiner Kinotip: Petterson und Findus, für den Nachwuchs. Der Film
wie die Bücher. Erste Sahne. Natürlich aus dem Norden.

Grüße Marius
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Lalapo
Lalapo:

Marius

 
09.02.01 08:29
#12
Was soll das , meine Limite liegen unter 28 E  und was machen MEINE Loonis ..... was soll das ... Hmm , was mache ich den jetzt mit meinen Loonis ... die hat jetzt ein anderer ... son nen Mist ... na ja, ich laufe so ungern Kursen nach ( ja ja ,ist ein Fehler ) , na ja ,vielleicht hättê ich ja doch für 30 E ... habe ich aber nicht , heul .....

Auch Cinemedia ist interes. PXN , ich meine da kann was kommen ,sollten die noch schwächer werden werde ich nachkaufen ... BIS bin ich am überlegen ..warum nicht nochmal von 10 auf 20 , habe da was mit Consors leuten hören ...das dauert aber wohl noch ..... PSSSSST


Filmtipp: Dank dir , schau ich an , bei uns ist momentan Chaos, Sohn hât auf beiden Ohren !! ne Mittelohrentzündung .. ein Trommelfell geplatzt ... war gestern fast nur in Sachen Ohr unterwegs ,,, na ja , da müßen wir dûrch ( tiefe Ränder um die Augen ,aber was sag ich Dir ) .....

Gruß LALAPO
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Lalapo
Lalapo:

Scheint entdeckt zu werden ...

 
21.05.01 10:31
#13
wie gesagt , eins der besten Unternehmen am n.M für mich ,hat den Crash eigentlich ganz gut überstanden , zieht an , gute Zahlen , Meldungen , Musterdepotaufnahmen , und NUR gute Meinungen der SChweineanalysten (was mir doch Sorge bereitet ) .....

Könnte weitergehen ...

Gruß LALAPO

CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ estrich
estrich:

Sieht wirklich gut aus

 
21.05.01 10:54
#14
Sollte beobachtet werden. Kurzfristig ist Centrotec überkauft.

CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ 335830www.technical-investor.de/scr/...di2%5BRSIC+Ric1+14%5D%5B1%5D" style="max-width:560px" >
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Lalapo
Lalapo:

Durch die 15 E , heute Zahlen , grundsolide

 
29.05.01 11:52
#15
Würde ich sagen , hier ist ein Wert den man zu den Top 5 des n.Marktes zählen sollte , leider kennt Ihn kaum einer ....

www.vwd.de

Ließt sich gut ..

Es muß nicht immer METABOX sein ..

Gruß LALAPO
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Lalapo
Lalapo:

Kann mir einer mal sagen , warum..

 
29.05.01 13:39
#16
der Thread nicht nach VORNE kommt wenn ich hier poste ..????, immerhin gibts vielleicht HIER Leute die sich auch für wirklich gute Unternehmen , mit guten Zahlen interessieren ...
Liegts daran das Centrotec ZU GUT ist ,, und damit zu unspektakulär ??

Ich verstehe das nicht ..,jeder Schrott kommt nach vorne ...



Gruß LALAPO
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Kicky
Kicky:

Vielleicht deswegen?

 
29.05.01 14:29
#17
ANALYSE/IR stuft Centrotec auf "Marktneutral" herunter (29.5)
Independent Research (IR) hat die Aktien von Centrotec auf "Marktneutral" von zuvor "Übergewichten" herunter gestuft. Die Analysten begründen ihre Entscheidung am Dienstag mit den am gleichen Tag vorgelegten Zahlen für das erste Quartal, die im Rahmen der Erwartungen gelegen hätten. Die Aktie habe nach der unerwartet frühen Zulassung von Abgassystemen in den Niederlanden in den vergangenen zwei Wochen auf 15 EUR zugelegt. Vor zwei Wochen habe IR den Wert bei rund zwölf EUR zum "Übergewichten" empfohlen und sehe diese positive Meinung zu Centrotec nun vom Markt vorzeitig eingepreist.

was sagtest Du doch heute früh zu IMH so treffend??Man muss rechtzeitig reingehen,nicht dann,wenn der Wert schon gepusht wird...ggg


CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Lalapo
Lalapo:

Kicky

 
29.05.01 16:00
#18
Centrotec kann man doch nicht puschen , zumindest nicht HIER auf Ariva ,die EAS Schweineanalysten tun sich da schon schwer , ne IMH kann man nicht mit Centrotec vergleichen ... Centrotec ist nicht DER Zock,auch KEIN High Risk , vielleicht war es der sichere 30 % (soll ja Leute geben die sind mit 30 % zufrieden, Gewinn meine ich  ),  , ich habe die Aktie ja einfach mal hier als Kontrast zu den IMH, Mediantis etc gesetzt ,da war sie noch billiger , bzw man konnte sie dann im Crash so richtig billig kaufen ... .. aber ich meine hier steht wirklich mal was dahinter ... nicht nur Luft sondern ne Storry,(vielleicht besinnt sich der n.Markt ja wirklich mal auf Qualität, träum ....) vielleicht ist Sie auch im falschen Marktsegment .., vielleicht geht sie auch richtig nochmal runter , how knows , ich ziehe meine Stopps vom Kopf hier nach ,das liegt jetzt bei etwas über 14 E , und wenn man hier meint C. ist keine 14 E wert dann ist sie halt weg ...trotzdem bleibts für mich ne gute Aktie ..

Ehrlich , mir gings hier  darum  nen Wert vorzustellen bei dem man nicht unbedingt abends ins Bed geht mit dem Fragezeichen obs das Ding morgen noch gibt ..

Jetzt bei 15 E würde ich auch nicht mehr einsteigen , im Gegenteil, wer unter 10 gekauft hat sollte Gewinne mitnehmen UND DIESE GEWINNE IN W.E.T legen ,die werden kommen ,die Zahlen heute ,genial ,aber hier merkts mal wieder keiner .......


Gruß LALAPO
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Marius
Marius:

Genau Lalapo, W.E.T: Super gute Zahlen, noch ....

 
29.05.01 17:50
#19
....bessere Aussichten, erste Dividende kommt. Hatte mal
was zu geschrieben. Außer Dir hat's glaube ich keiner gelesen. Ich schau mal ob ich's wiederfinde.

Marius
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Lalapo
Lalapo:

Verkauft

 
30.05.01 09:12
#20
Warum ?
Die Aktie ist gut gekommen in letzter Zeit ..
Die Aktie wurde von vielen Seiten gepuscht , Musterdepot etc ..
Die Übernahme ist nicht erfolgt
Was mich stört in der Ad Hoc ist die Aussage das die Prognosen warhscheinlich eingehalten werden , .........  ist konservative Aussage,aber was passiert wenn nicht ... in diesem nervösen Markt ....zudem , siehe oben , sehe ich die ersten Abstufungen ,zuletzt gibts FÜR MICH interes. Kisten .. bin momentan wieder ÜBER 80 % im Geld und WARTE das unsere Schätzchen wieder gut billig werden .... mal sehn wo die Nasday hinläuft ...


Gruß LALAPO
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Oscar
Oscar:

Interview mit Dr. Kirsch von Centrotec bei N24

 
02.08.01 17:20
#21
www.n24.de/SMS_2001052218080007353271002.html

Am 16. August kommen die Zahlen für das zweite Quartal. Dr. Kirsch von Centrotec hat meiner Meinung nach klar gemacht, daß die Quartalszahlen wieder über den Erwartungen liegen werden. Ansonsten ist das Interview auch sehr interessant!

Oscar
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Lalapo
Lalapo:

Einsteigen.. fast noch Tief,,, KGV lächerlich ,

 
12.10.01 12:24
#22
So, habe die Tage wieder eingesammelt ..

Mein damaliger Verkauf war goldrichtig ..

Alles wissenswerte steht oben , nur ist das Ding viel billiger geworden ... KGV gut einstellig, Zukunfsbranche , Wachstumsstory , bisher NIE enttäuscht aber auch verprügelt worden....

Vielleicht ein Wert wo man auch mit ein paar MÄRKER MEHR reingehen kann ....

Sollte schnell wieder ÜBER die 10 laufen ..


Gruß LALAPO
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Star Ikone
Star Ikone:

2 Zocker, ein Gedanke!

 
12.10.01 12:42
#23
Habe auch in den letzten Tagne um 7,5-7,9E. ein wenig aufgebaut.
Schaun wir mal, ansonsten jetzt wieder LBC interessant...

MfG
SI
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Lalapo
Lalapo:

Ups, ich sags ja immer wieder SI

 
12.10.01 12:52
#24
wir keppeln uns zwar , aber wir liegen von den Gedanken auf einer Linie , schon in WO Tagen ... ist schon lustig ,wobei mich das ABSOLUT nicht überrascht ....

Habe auch Positionen aufgebaut  .. IPC und ein bisl Loonis in CT gestauscht, für mich schon immer eins der besten Unternehmen am n.Markt ..... und auch QUALITÄT sollte jetzt laufen ...


LBC ,ne ne ,ich mag diese Pennys nicht ,außer FC ... wenn ne CT von 8 auf 12 läuft müßte ne LBC  bei mir schon auf 3 E laufen ,nur wird sie das nicht ... und ich will halt ohne Streß.... daher ...viel Glück...

Ist schon ne Börse.... wie lange geht das noch ??, na ja ,ist ja auch egal ..


Gruß und FETTE GEWINNE ..

LALI

CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Lalapo
Lalapo:

Die letzten Zahlen ....

 
12.10.01 13:51
#25
Schon etwas verstaubt ... aber zur INFO ::

Gruß LALI


MARSBERG (dpa-AFX) - Die am Neuen Markt notierte Centrotec Hochleistungskunststoffe AG hat im ersten Halbjahr 2001 sowohl beim Umsatz als auch beim Ergebnis deutlich zugelegt. Die Umsätze der deutsch-niederländischen Gruppe seien trotz Konjunkturflaute um 22% auf 38,3 Mio. Euro gestiegen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Der Gewinn nach Steuern kletterte um 90% auf 1,9 Mio. Euro. Die Steigerungen seien nahezu vollständig auf organisches Wachstum zurückzuführen. Die Verlangsamung der Inlandnachfrage im zweiten Quartal sei durch höhere Auslandumsätze kompensiert worden.

Für das Gesamtjahr 2001 zeigte sich das Unternehmen zuversichtlich. Das für dieses Jahr geplante Umsatzvolumen von 74 Mio. Euro und ein Gewinn von 5 Mio. Euro würden erreicht werden, hieß es./jh/cf/jb



Autor: dpa - AFX (© dpa),13:00 16.08.2001
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Lalapo
Lalapo:

Gut durch die 8 E .. sollte jetzt anlaufen ...

 
16.10.01 11:40
#26
war wichtig ...
Sehe jetzt schnelle Kurse von ÜBER 10 E .... Umsätze sollten jetzt kommen ... eines der besten Unternehmen im n.M.

Vom Bauch würde ich sagen die wollen jetzt hoch ...

Meine Meinung


Gruß LALI
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Lalapo
Lalapo:

Dicke Käufe heute ... bald wieder über 10 E ..

 
16.10.01 14:16
#27
eine der "seriösesten Kisten " am n.Markt ...

Zahlen kommen am 15.11 ..

Wenn die Stimmung weites so bleibt sollte es schnell wieder 2-stellig werden ..

Meine Meinung

LALI
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Donaskme
Donaskme:

schaut euch das mal an bitte

 
16.10.01 15:56
#28
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Lalapo
Lalapo:

Donaskme... ließt sich doch gut was DU da schreibs

 
16.10.01 16:11
#29
t, wird sich schon rumsprechen ... nach der Schrottrally kommt die Qualitätsrally ..... Bechtle ... IDS ...


Gruß LALI
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Donaskme
Donaskme:

@Lalapo

 
16.10.01 16:31
#30
das will ich mal meinen...
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Lalapo
Lalapo:

8,75 E .. langsam aber sicher ...würde ich mal sag

 
17.10.01 14:19
#31
en ...

Morgen wieder 2 stellig ??



Schaun wir mal


LALI
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Lalapo
Lalapo:

Von eben ...Wachstumsstory pur ...

 
18.10.01 17:05
#32
Wie der Vorstandsvorsitzende der Centrotec AG,Hans Lothar Hagen, auf der weltgrößten Kunststoffmesse K 2001 mitgeteilt hat, gehe man von einem weiteren Wachstum aus, daß deutlich über dem Branchendurschnitt liege. Erfolgsgarant hierfür seien neben der erfolgreichen Platzierung eigener Produktlinien aus Kunststoff (z.B. Abgassysteme, Solarsysteme, Klimasysteme) auch die Engineering- und Verarbeitungsleistungen für Dritte.

CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ serki
serki:

DGAP-News: CENTROTEC Hochl.kunst.

 
18.10.01 17:20
#33
DGAP-News: CENTROTEC Hochl.kunst.

CENTROTEC auf der K 2001
Corporate-News übermittelt durch die DGAP.

CENTROTEC auf der K 2001

Premiere für industrielles Composite-Herstellungsverfahren

Neue strategische Positionierung- statt Nischenanbieter jetzt umfassender Problemlöser für Engineering Plastics

Die am Neuen Markt notierte Centrotec Hochleistungskunststoffe AG nutzt die weltgrößte Kunststoffmesse zur Präsentation einer Weltpremiere und einer neuen strategischen Marktpositionierung.

Premiere hat das von dem CENTROTEC Beteiligungsunternehmen Bond-Laminates entwickelte Doppelband-Pressverfahren mit dem Composites (hochfeste und leichte Carbon-, Kevlaer-a und glasfaserverstärkte Kunststoffe) mit 90% niedrigeren Verarbeitungskosten hergestellt werden können. Die selbst entwickelte Anlagentechnik wird derzeit am Centrotec-Standort Brilon aufgebaut. Das extrem leichte und gleichzeitig feste Material kann nun durch seine günstige Kostenstruktur eine weite Verbreitung in der Automobil-, Elektronik- und Luftfahrt, Fahrzeugbau oder Elektronik finden.

War CENTROTEC auf der letzten K 1998 noch ein Nischenanbieter für extrudierte Hochtemperaturthermoplaste mit einem Jahresumsatz von 26 Mio. DM, so kann sich das rasant auf über 150 Mio. DM gewachsenen Gruppenunternehmen heute als umfassender Problemlöser für die Verarbeitung verschiedenster Kunststoffe darstellen. Beispiele für die erweiterte Palette:

1. Fertigung von kompletten Baugruppen inkl. Engineering zum Beispiel für Getränkeabfüllanlagen 2. Herstellung von Fertigteilen (spanabhebend hergestellt) für kleine Serien mit hohen Materialanforderungen, etwa Versorgungsleitungen für Reinraumfertigungsanlagen in der Halbleiterindustrie 3. Konstruktionsteile im Vakuumform- und Spritzgussverfahren, etwa ein besonders einbaufreundliches Montagesystem für Solarpaneele 4. Halbzeuge in über 30 Technischen- und Hochtemperaturkunststoffen

Neben der erfolgreichen Platzierung eigener Produktlinien aus Kunststoff (z.B. Abgassysteme, Solarsysteme, Klimasysteme) bietet Centrotec damit auch Engineering- und Verarbeitungsleistungen für Dritte an. Das umfassende Technologiespektrum ermöglicht dabei die Begleitung vom Prototyp bis zur Serienfertigung.

Es gibt in Europa wenig Anbieter, die ein so umfassendes Leistungsprogramm im Kunststoffbereich anbieten, fasst der Vorstandsvorsitzende Hans Lothar Hagen die Strategie zusammen. Da CENTROTEC trotz seines Wachstums weiter schnell und flexibel geblieben ist, erwartet er auch für die kommenden Jahre ein Unternehmenswachstum, das weit über dem Branchendurchschnitt liegt.

CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Lalapo
Lalapo:

Qualität kaufen,Infos, wenig passiert bis jetzt

 
23.10.01 08:56
#34
Centrotec spekulativ kaufen Datum: 02.10.2001


Die Analysten der Sparkasse Aurich-Norden empfehlen die Aktie Centrotec spekulativ zu kaufen. (WKN 540750) Centrotec aus Marsberg im Sauerland gehöre zu den führenden Anbietern von Hochtemperatur- und Spezial-Kunststoffen. Die Kunden kämen aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der chemisch-pharmazeutischen Industrie sowie der Luft- und Raumfahrttechnik. Centrotec gehöre zu den profitablen Unternehmen des Neuen Marktes. Im Geschäftsjahr 2000 seien die Umsatz- und Gewinnplanungen deutlich übertroffen worden. Die Erlöse seien im Vergleich zum Vorjahr um 269 Prozent auf 64,8 Millionen Euro geklettert. Das Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Goodwill-Abschreibungen (EBITA) sei sogar überproportional um 324 Prozent auf 8,6 Millionen Euro gestiegen. Nach Steuern habe die Firma 4 Millionen Euro Gewinn - ein Plus von 129 Prozent erzielt. Grund für das sehr gute Ergebnis sei das organische Wachstum. Ein Erfolgsfaktor seien dabei die neuartigen Kunststoff-Abgassysteme. Die Strategie, ins europäische Ausland zu expandieren, klinge plausibel. Dort sei in den kommenden Jahren mit einer deutlich höheren Nachfrage zu rechnen. Wie sinnvoll die Internationalisierung sei, habe erneut das erste Halbjahr 2001 gezeigt: Die geringere Inlandsnachfrage habe durch erhöhte Auslandsumsätze kompensiert werden können. Centrotec sei im ersten Halbjahr 2001 trotz der schwächeren Konjunktur profitabel geblieben. Das Unternehmen habe in den ersten sechs Monaten seinen Umsatz gegenüber dem Vergleichszeitraum 2000 um 22 Prozent auf 38,3 Millionen Euro gesteigert. Nach Steuern sei ein Gewinn von 1,9 Millionen Euro verblieben. Das bedeute einen Zuwachs von 90 Prozent. Unter Berücksichtigung der Saisonalität des Geschäftes - die Abgassysteme würden vorwiegend im Herbst abgesetzt - sei das Unternehmen weiter zuversichtlich, die Planzahlen für das laufende Jahr zu erfüllen. Die Umsatzprognose für 2001 liege bei 74 Millionen Euro. Beim Nachsteuerergebnis würden 5 Millionen Euro erwartet. Die Performance der Centrotec-Aktie in den vergangenen Wochen sei enttäuschend. Auf dem aktuellen Niveau sei das Papier sehr günstig, das KGV liege bei 8. Die Gesellschaft habe ein sehr gutes Produktsortiment und mit der hervorragenden Marktstellung sei eine solide Grundlage für die künftige Entwicklung gegeben. Für spekulative Investoren empfehlen die Analysten der Sparkasse Aurich-Norden die Aktie erneut zum Kauf. Zur Absicherung sei jedoch ein Stop-Loss sinnvoll.




Quelle: AKTIENCHECK.DE AG

CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ canetti
canetti:

gute zahlen

 
24.10.01 13:41
#35
gute zahlen aber wenig los
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Lalapo
Lalapo:

SUPER AD HOC ::: heute durch die 10 E

 
25.10.01 09:11
#36
KZ dann 12 bis 15 E ..


Drinne bleiben ,Stopps nachziehen --


www.vwd.de


Gruß LALI
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Joshua_XP
Joshua_XP:

Jetzt reicht es langsam, wann ist viel genug?

 
04.01.02 08:06
#37
Über Centrotec kommen seit monaten nur und ausschliesslich Top-News, ich kenne die Zahlen schon fast auswendig, der Markt boomt, Centrotec ebenso, sie kaufen dazu, schrauben Umsatz und Gewinne hoch aber:
Sie steigen einfach nicht!
Langsam gleube ich, man muss ne Schrott Aktie haben, die dann dazu noch Meldungen herausbringt wie: Uiiihhuuu, heute sind wir noch nicht pleite, kann sich noch um ein bis zwei Tage verzögern. Dann steigt so eine Schrottaktie mal so nebenbei um 80% oder mehr. Ich weiss es ohnehin, aber es wird mir an Tagen wie diesen bewusst: Psychologie ist der Dominator an der Börse, Fakten haben nur "Zweite-Reihe-Bedeutung".



Joshua
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Joshua_XP
Joshua_XP:

und heute heisst es:

 
04.01.02 08:07
#38

Centrotec sehr günstig bewertet
Wirtschaftswoche  

Nach Meinung der Analysten vom Magazin "Wirtschaftswoche" sind die Aktien von Centrotec (WKN 540750) sehr günstig bewertet.

Energiesparen sei nicht nur wegen der verschärften Umweltschutzgesetze in. Die höheren Standards würden jedoch auch höhere Anforderungen an Material und Werkstoffe stellen. In der Kunststoffentwicklung habe Centrotec eine internationale Spitzenposition inne. Mit der Übernahme von Brink Climate Systems habe sich der Konzern auch im Markt für Wärmerückgewinnung die Marktführerschaft in Europa gesichert. Dieses Geschäft gelte als verhältnismäßig konjunkturresistent.

In den ersten neun Monaten 2001 habe das Unternehmen den Umsatz um 16 Prozent verbessert. Im Jahr 2002 peile man mit einem Plus von 25 Prozent die 100 Millionen-Euro-Grenze an. Den Gewinn habe Centrotec innerhalb der ersten neun Monate um nahezu 50 Prozent auf 3,2 Millionen Euro erhöhen können.

Dank dieser guten Zahlen notiere die Aktie mit rund 60 Prozent als eine der wenigen Titel am Neuen Markt noch über ihrem Emissionskurs. Dabei weise das Papier mit einem KGV für 2002 von elf noch immer eine sehr günstige Bewertung auf.

Daher halten die Experten vom Magazin "Wirtschaftswoche" die Centrotec-Aktie für ein attraktives Investment.


Joshua
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ kkinvestor
kkinvestor:

zu centrotec

 
04.01.02 08:17
#39
du hast recht, centrotec ist eine super aktie. nur leider wollen die meisten börsianer in diesem board etwas spekulativeres, mit dem sich in kürzerer zeit mehr geld verdienen lässt.
das einzig schlechte, was ich an centrotec entdeckt habe, ist die miserable ir-arbeit. hier scheint sich keine sau darum zu kümmern. anleger mit einem etwas längeren zeithorizont dürften viel freude an der aktie haben.

gruss

kkinvestor
CENTROTEC: keiner spricht von Ihr ........ Joshua_XP

also ich sehe das nicht so eng

 
#40

Bei Kunststoffen wird es wohl ausser steilen Aufträgen wohl keine, für uns nachvollziehbare, Hammermedlungen geben. Kunststoffe, tja, wer hat schon Ahnung von dem komischen Kunstprodukt, das aber überall zu finden ist. Was bringen den die besten Meldungen, wenn sich mangels Vorstellungsskraft, begründet auf magelhaften technischen Einblick der Masse, keiner ein rechtes Bild dieser Meldung oder Firma machen kann.
Centrotec ist eine Firma, die man am besten nach den Zahlen und Fakten bewertet. Aber genau das macht der markt derzeit nicht.









Joshua


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Centrotec Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
7 541 Centrotec WKN 540750 Aktienvogel70 centralpark 28.12.18 18:27
  14 Centrotec Sustainable fbo|228887676 bertel 11.10.17 17:07
    CENTROTEC expandiert Happy End   02.02.11 09:25
  15 Centrotec peter555 carlos888 19.01.11 17:02
3 165 Centrotec - Energiesparen From Holland joerg42nrw 18.10.09 07:47

--button_text--