Bericht über die Wallstreet für den heutigen Fr.

Beiträge: 4
Zugriffe: 329 / Heute: 1
Dow Jones Ind. 34.110,19 +0,70% Perf. seit Threadbeginn:   +297,60%
 
Bericht über die Wallstreet für den heutigen Fr. tosche1
tosche1:

Bericht über die Wallstreet für den heutigen Fr.

 
15.11.02 22:50
#1
New York: Intel unter Druck
(Instock) Neue Konjunkturdaten sorgten für das übliche Durcheinander – sowohl unter den Marktteilnehmer als auch bei den Kursen. Während die Industrieproduktion sank (schlecht), Lagerbestände zunahmen (noch schlechter) und die Erzeugerpreise stiegen (sehr schlecht), legte das Verbrauchervertrauen im November unerwartet stark zu. Das Stimmungsbarometer kletterte von 80,8 im Oktober auf 85,0 Punkte. Vorab war lediglich ein Anstieg auf 82 Punkte erwartet worden. Offensichtlich schlug sich hier die gute Börsenentwicklung nieder.

Erst kurz vor dem Ende konnten sich die Indizes aus den zuvor erreichten Tiefen wieder an die Oberfläche vorarbeiten. Der Dow Jones-Index legte 36 Zähler oder 0,4 Prozent auf 8.578 Punkte zu, während der breiter gefasste S&P 500 5 Zähler oder 0,6 Prozent auf 909 Punkte anzog. An der Technologiebörse Nasdaq schloss der Composite-Index nahezu unverändert mit 1.410 Punkten.

Die Rendite der richtungsweisenden 10-jährigen Staatsanleihe notierte zuletzt mit 4,05 Prozent (+ 3 Stellen), die der 30-jährigen Staatsanleihe unverändert mit 4,92 Prozent.

Im Blickpunkt

Merrill Lynch hat die Bewertungen im Chipsektor unter die Lupe genommen. Heraus kamen Verkaufsempfehlungen für eine Reihe von Halbleiterwerten, darunter Intel (- 2,8 Prozent auf 18,68 Dollar) und Applied Micro (- 1,1 Prozent auf 4,33 Dollar). Nvidia, ein Hersteller von Grafikchips, wurde hingegen zum Kauf empfohlen, worauf das Papier 7,3 Prozent auf 13,47 Dollar zulegte.

Der Halbleiterhersteller AMD (- 1,7 Prozent auf 6,48 Dollar) hat den geplanten Personalabbau um 15 Prozent offiziell bestätigt. Damit sollen bis Ende des zweiten Quartals 2003 weltweit etwa 2.000 Beschäftigte ihren Arbeitsplatz verlieren. Um die Gewinnschwelle schneller zu erreichen, sollen auch die Ausgaben in 2003 um 350 Millionen Dollar gesenkt werden.

PC-Produzent Dell konnte zwar am Vorabend mit seinem Quartalsergebnis überzeugen, enttäuschte jedoch nachfolgend mit dem Ausblick auf das Schlussquartal. Vor diesem Hintergrund knickte die Aktie 3,6 Prozent auf 29,82 Dollar ein. Konkurrent Hewlett-Packard verabschiedete sich unverändert mit 16,90 Dollar.

Im Biotechbereich wurde das Zahlenwerk von ImClone diskutiert. Das skandalumwitterte Unternehmen verdreifachte seinen Umsatz im abgelaufenen dritten Quartal. Allerdings legte auch der Verlust leicht zu, während Analysten einen Rückgang erwartet hatten. Das Papier tauchte 12,4 Prozent auf 11,77 Dollar ab.

Eine herbe Abstufung musste General Electric (GE) einstecken – zuletzt ging es mit GE 2,6 Prozent auf 23,86 Dollar bergab. JP Morgan rät mit Blick auf die verhaltenen Wachstumsaussichten zum "Untergewichten" der Aktie. Zudem wurden die Gewinnschätzungen für das Jahr 2003 von 1,70 auf 1,60 Dollar je Aktie weiter zurückgenommen.

Konsumgüter-Hersteller Procter & Gamble zog 0,9 Prozent auf 87,28 Dollar an. Salomon Smith Barney hatte den Wert von seiner "Empfehlungsliste" gestrichen und auf "Untergewichten" abgestuft.  
Bericht über die Wallstreet für den heutigen Fr. Schnorrer
Schnorrer:

Welcome to the Announcement-Universe

 
16.11.02 01:13
#2
Gestern haben die Dödels vom Wetterbericht 19 Grad für Bayern prognostiziert.

Was ist passiert? 10 Grad.

Ich Depp laufe im T-Shirt herum und habe jetzt eine Lungenentzündung.

Fazit: 4 Wochen krank, 6 Wochen Kur. volkswirtschaftlicher Schaden:

12 Fanstilliarden.

So, und jetzt komm mir noch ma einer mit freiem Wettbewerb: die Wetteranalysten sind das gleiche Gesocks wie alle:

Als Gurus kommen, wie die Möwen oder Vorstände, die Rosinen rauspicken und hinterher nur Scheiße hinterlassen.

R.I.P. Ron Sommer (im Sommer gibts keine Lungenentzündung)
Bericht über die Wallstreet für den heutigen Fr. gut-buy
gut-buy:

ich halte es für ausgeschlossen, dass ein Mensch

 
16.11.02 09:31
#3
der Geisteszustand spielt hier keine Rolle,
eine Lungenentzündung bekommt, weil
er im T-Shirt bei 10 Grad rumrennt.

Falls es wirklich eine Lungenentzündung ist,
- bitte ärztliches Attest beifügen -
hat diese andere Ursachen.

Die geistige Leistungsfähigkeit des Erkrankten war wohl
gestern sehr stark eingeschränkt, wie sonst
verläßt er sich blind auf Analysten, ohne vorher
auf Ariva - per Umfrage - einen genauen Bericht
und fachlichen Rat  zu erfragen.

Gute Besserung !
Auch dem Kopf !
Bericht über die Wallstreet für den heutigen Fr. mod

Wie bekommt man eine Lungenentzündung?

 
#4
Wie bekommt man eine Lungenentzündung?

Eine Ansteckung erfolgt typischerweise durch das Einatmen von Mikroorganismen (Bakterien, Viren , seltener Pilze und Parasiten). Eine Pneumonie kann auch durch ätzende Reizstoffe (z.B. giftige Gase) oder eingeatmete Fremdstoffe (z.B. Mageninhalt), Medikamente und durch Strahlentherapie ausgelöst werden. Das Einatmen von Mageninhalt (Aspiration) kann reaktiv eine Lungenentzündung verursachen. In seltenen Fällen entsteht eine Lungenentzündung durch Erreger, die im Laufe einer anderen Entzündung (z.B. einer Knochenentzündung) über die Blutbahn in die Lunge geschwemmt werden.

Besonders gefährdet sind:

Ältere und geschwächte Menschen

Chronisch Kranke, besonders herzkranke Patienten, Menschen mit chronischer Bronchitis oder Zuckerkrankheit (Diabetes)

Menschen, deren körpereigene Abwehr besonders geschwächt ist

Alkoholiker  

Kinder, besonders chronisch kranke Kinder. Achtung: Eine Lungenentzündung bei Kindern wird manchmal mit einer Blinddarmentzündung verwechselt.
www.netdoktor.de/krankheiten/fakta/lungenentzuendung.htm



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Dow Jones Industrial Average Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  27 1.000 Punkte Minus im DOW innerhalb 2 Tagen Cadillac Zeitungsleser 18.06.21 14:10
195 311.859 QV ultimate (unlimited) erstdenkendannle. Kellermeister 03.06.21 10:51
  2 Johnson und Johnson altmeister Mr. Millionäre 12.05.21 10:29
3 13 Ein Brot für einen Tag Arbeit (Depression) Black Pope Black Pope 25.04.21 18:54
21 155 Der große CRASH am Öl-Terminmarkt Maxgreeen Maxgreeen 25.04.21 13:31

--button_text--