US-Zahlen:

Beiträge: 4
Zugriffe: 291 / Heute: 1
US-Zahlen: Dr.UdoBroemme
Dr.UdoBroem.:

US-Zahlen:

 
16.04.02 14:38
#1
CPI: +0,3%
core rate +0,1%
Housing starts 1,68 Mill. - in line with exp.
Energiekosten +3,8% !

US-Zahlen: 637741US-Zahlen: 637741US-Zahlen: 637741US-Zahlen: 637741US-Zahlen: 637741US-Zahlen: 637741US-Zahlen: 637741
US-Zahlen: ribald
ribald:

Etwas prosaischer, Wirtschaftsdaten

 
16.04.02 14:55
#2
16.04. 14:44  
Wirtschaftsdaten
--------------------------------------------------
(©BörseGo - www.boerse-go.de)

Die Baubeginne reduzierten sich im März um 8% auf eine immer noch gute jährliche Rate von 1,65 Millionen. Im Februar wurde mit 1,785 noch die zweithöchste jemals gemessene Rate erreicht. Der Baubeginn bei Einfamilienhäusern fiel um 11%, der höchste prozentuale Abfall in den letzten 7 Jahren. Die Baugenehmigungen gingen im März um 10% (auch für Einfamilienhäuser) zurück. Ein Einflussfaktor für den hohen Rückgang dürfte auch die warme Witterung sein, die vielen Bauwilligen einen früheren Baubeginn ermöglichte.

US-Zahlen: ribald
ribald:

Anstieg der US-Verbraucherpreise geringer als erwa

 
16.04.02 14:57
#3
Anstieg der US-Verbraucherpreise geringer als erwartet  
 
Die US-Verbraucherpreise sind gegenüber dem Vormonat zwar um 0,3 Prozent gestiegen, Experten haben jedoch einen Anstieg von 0,5 Prozent prognostiziert.


US-Zahlen: Kicky

weitere Daten

 
#4
Für das
wichtigste Ereignis halten Beobachter die Daten zur US-Industrieproduktion,
die um 15.15 Uhr MESZ veröffentlicht werden.

Beobachter erwarten, dass die Daten Hiweise auf eine weitere
wirtschaftliche Erholung liefern werden, was gut für Aktien, aber schlecht
für Staatsanleihen wäre. Analysten rechnen mit einem Anstieg der
Industrieproduktion um 0,5 Prozent auf Monatssicht und einer auf 75,2 (74,8)
Prozent gestiegenen Kapazitätsauslastung. Die um 14.30 Uhr MESZ
veröffentlichten Verbraucherpreisdaten lagen leicht unter den Prognosen. Die
Verbraucherpreise sind im März gegenüber dem Vormonat um 0,3 Prozent
gestiegen, Volkswirte hatten im Mittel mit einem Plus von 0,5 Prozent
gerechnet. In der Kernrate erhöhten sich die Verbraucherpreise um 0,1
(Prognose: 0,2) Prozent.

Positiv auf die Branche dürfte der von General Motors am Nachmittag
veröffentlichte deutlich verbesserte Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr
wirken. Die Zahlen von Johnson & Jonsohn lagen in etwa im Rahmen der
Erwartungen. Nach Börsenschluss kommen Quartalszahlen von Intel, Commerce
One, Kraft Foods, Linear Technology, Millennium Pharmaceuticals, Veritas
Software, RF Micro Devices, Vitesse Semiconductor sowie Motorola.
vwd/DJ/16.4.2002/hab

-- Industrial production rose 0.7 percent in March, the largest increase since May 2000, the Federal Reserve said Tuesday.Capacity utilization rose to 75.4 percent, the highest since August 2001.

Production is down 2.9 percent in the past 12 months.

Gains in output were widespread across most industries in March, except mining and aircraft production.




Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
1 Nutzer wurde vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: der boardaufpasser
--button_text--