Terminator 3 ein Flop ?

Beiträge: 16
Zugriffe: 1.691 / Heute: 1
IM Int.media kein aktueller Kurs verfügbar
 
Terminator 3 ein Flop ? Riecher
Riecher:

Terminator 3 ein Flop ?

 
06.06.03 16:13
#1
Kann heute noch niemand beurteilen ! Hier einige Gründe warum T3 ziemlich erfolgreich werden
müsste.
1. Erscheinungstermin 2.July / Am Freitag 4.July ist in den USA Nationalfeiertag / langes Kinowochenende !
2. T2 hat bis heute 516 Mio. eingespielt. Platz 25 der ewigen Rangliste !  (www.movienewsflash.de)
3. Unter den 10 erfolgreichsten Filmen sind 5 nach 2000 in die Kinos gekommen, ( spricht dafür das man
   zu Beginn des 20 Jahrhunderts gerne ins Kino geht )
4. Unter den 25 erfolgreichsten Filmen findet man folgende Titel:
Herr der Ringe, Teil 2
Harry Potter,    Teil 2
Star Wars ,      Teil 4
Star Wars,       Teil 2
Jurassic Park,  Teil 2    
Star Wars,       Teil 6
Mission Imp.,   Teil 2
Star Wars,       Teil 5
Terminator,       Teil 2   ( Fällt was auf ? )

5. Spiegel Bericht zu T3 lesen ! Der Film hat eine anspruchsvolle Handlung ( ähnlich wie Spiderman )
   im Gegensatz zu Matrix reloaded. Und es gibt einige sehr humorvolle Szenen.
   Genau die Mixtur die den erfolgreichsten Film 2003 ausmachen wird....  

Es sieht meiner Meinung nach alles sehr günstig für einen Einstieg in Intl. Media aus.
Ab 140 Mio. USD Einspielergebnis macht IM Gewinne. Ab 300 Mio. sind die Gewinne über den Erwartungen.
Ich denke der Film wird auch wieder ca. 500 Mio. einspielen. Die Gelegenheit ist günstig heute bei
1,05 Euro einzusteigen....

Gruss  
Terminator 3 ein Flop ? balragh
balragh:

noch knapp 4 wochen *lechz* o. T.

 
06.06.03 16:28
#2
Terminator 3 ein Flop ? Slash
Slash:

aber 2 Gründe warum die Rechnung nicht aufgeht.

 
06.06.03 16:38
#3
1. einer der teuersten Filme
2. der Film wurde in meinem Bekanntenkreis für nächste Woche als DVD angekündigt (Englisch kannste ihn jetzt schon haben). Da die Filmverleiher die Raubkopiererei wohl nicht in den Griff kriegen dürften die Kassen diesmal nicht so klingeln. Ich allerdings als ehrlicher Mensch, werde mir den Film ausschließlich als Orginal im Kino ansehen.

Gruß slash
Terminator 3 ein Flop ? Grinch
Grinch:

Und wenn schon andere auf die Idee gekommen sind

 
06.06.03 16:42
#4
kannste das eh knicken.
Terminator 3 ein Flop ? Riecher
Riecher:

Das Vertrauen in T3 steigt...

 
01.07.03 11:52
#5
Heute exakt 50% seit Empfehlung am 06.06.
Was gibt es schöneres, als Amerikaner am Nationalfeiertag den Terminator zu sehen ?
Hasta la vista, den richtigen Kurssprung wage ich für Montag den 07.07. vorherzusagen.    
Terminator 3 ein Flop ? ShareNewbie
ShareNewbie:

Also....

 
01.07.03 12:08
#6
soweit ich weiss soll wohl das Wochenende mit dem Nationalfeiertag immer gut gewesen sein für die Kinobetreiber,d.h. die Menschen wollen ihre Freizeit nutzen und T3 soll auch schon sehr gefragt sein.Aber eher negativ könnte sein,dass letzte Woche auch Hulk angelaufen ist.Naja abwarten,nächste Woche Montag wissen wir mehr.
Terminator 3 ein Flop ? Katjuscha
Katjuscha:

Ein bißchen Politik gefällig?

 
01.07.03 12:27
#7
01. Juli 2003

Ein Terminator für Kalifornien

Der "goldene Staat" steht vor dem Bankrott

Es muss wirklich schlecht um Kalifornien bestellt sein, wenn Hollywoods "Terminator" für viele der einzige Hoffnungsschimmer ist. Ob Muskelmann Arnold Schwarzenegger tatsächlich seinen Hollywood-Palast für den Gouverneurssessel in Sacramento aufgibt und als Politiker für Aktion sorgt, darüber wird seit Monaten spekuliert. "Wenn der Staat mich braucht und es keinen Besseren gibt, dann werde ich kandidieren", versprach der Schauspieler unlängst seinen Fans. Doch festlegen will er sich erst nach dem Start seines dritten "Terminator"-Streifens, der am 2. Juli in den amerikanischen Kinos anläuft.

Ein Hollywoodstar würde dem "Goldenen Staat" zumindest wieder etwas Glanz verleihen, denn hinter der sonnigen Westküstenfassade bröckelt es wie selten zuvor in der Geschichte Kaliforniens. Demokratische Abgeordnete in der Landeshauptstadt Sacramento warnten in der vergangenen Woche vor einem drohenden Bankrott und dem Kollaps der Staatsgeschäfte. Am Dienstag läuft die Galgenfrist ab, wie das Haushaltsdefizit in Höhe von 38 Milliarden Dollar zu stopfen ist. Die Parteien sind hoffnungslos zerstritten. Der demokratische Gouverneur Gray Davis will die Steuern erhöhen, die meisten Republikaner fordern rigorose Sparmaßnahmen.

Gouverneur kürzt eigene Bezüge

Davis hat sein eigenes Gehalt bereits um fünf Prozent gekürzt. Doch diese nette Geste werden die Wähler schnell vergessen, wenn ihnen der Geldhahn zugedreht wird. Eine baldige Budget-Einigung ist nicht in Sicht und das hat prekäre Folgen. Zunächst wird der Staat Zahlungen an Schulen und Sozialeinrichtungen einstellen. Als nächste gehen die Unternehmen, die den Staat beliefern, leer aus. Ab August werden die Gehälter der Staatsbediensteten auf das gesetzliche Minimum gesenkt. Ende Juli hat der Staat seine Bargeld-Reserven aufgebraucht, lautet die düstere Prognose.

Sechstgrößte Wirtschaftsmacht der Welt am Ende

In den Kassen der meisten US-Bundesstaaten klafft ein tiefes Loch. Als Trendsetter-Staat hat Kalifornien mit den meisten Einwohnern und dem größten Defizit auch hier die Nase vorn. Als eigenständiger Staat wäre Kalifornien die sechstgrößte Wirtschaftsmacht der Welt. Doch nach einer teuren Energiekrise im Jahr 2001 und der Pleitewelle im einst so lukrativen Computer-Mekka Silicon Valley sind die Schätze aufgebraucht.

Viele machen Gouverneur Davis für die Pleite verantwortlich. Jüngsten Umfragen zufolge ist der Beliebtheitsgrad des 60-jährigen Politikers auf 21 Prozent gefallen. So tief ist keiner seiner Vorgänger gesunken. Das nutzen jetzt seine Widersacher für eine Kampagne, die unter dem Namen "Rettet Kalifornien" einem politischen Erdbeben gleichkommt. Mit einer Million Dollar aus der eigenen Tasche hat der republikanische Kongress-Abgeordnete Darrell Issa eine Wählerinitiative zur Absetzung von Davis eingeleitet. Innerhalb weniger Wochen sammelten seine Helfer mehr als 380.000 Unterschriften. Gelingt es ihnen bis Anfang September knapp 900.000 Stimmen zu gewinnen, gibt es im November eine vorgezogene Gouverneurswahl.

Schwarzenegger Favorit auf den "Gouverneurs"-Thron

Was der Amtsinhaber als "unsinnigen Angriff des rechten Flügels" herunterspielt, sehen die Republikaner als einmalige Chance, die jahrelange Vorherrschaft der Demokraten auf dem "Gouverneurs-Thron" zu beenden. Einige Kandidaten warten bereits in den Startlöchern, doch keiner sorgt für so viel Wirbel wie der noch unentschlossene Schwarzenegger.

Der Hollywoodstar ist zuversichtlich, dass es vorgezogene Wahlen geben wird. Falls er sich als Kandidat aufstellen ließe und seine Widersacher ausschaltet, würde der Muskelmann seine Filmkarriere aufgeben. "Man kann nicht beides gleichzeitig machen", sagte er kürzlich. "Es wäre ideal, wenn ich abends den "Terminator" drehen und tagsüber als Gouverneur arbeiten könnte. Aber schließlich bin ich keine Maschine. Diese Rolle spiele ich nur."

(N24.de, dpa)
Terminator 3 ein Flop ? FranzS
FranzS:

@katjuscha

 
01.07.03 12:44
#8
Wo siehst du dein Kursziel??


Neue Killer, alte Werte
Von Rüdiger Sturm

Nach zwölf Jahren kehrt der Terminator, Hollywoods erfolgreichster Cyborg, zurück auf die Leinwand. Anders als Action-Spektakel wie "Matrix Reloaded" setzt "Terminator 3" nicht nur auf die Macht der Effekte. Neben Arnold Schwarzenegger verlässt sich Regisseur Jonathan Mostow vor allem auf sein Drehbuch.

Arnold Schwarzenegger als "Terminator": Alte Maschine, neuer Einsatz

"Die Geschichte stimmt, und das ist das Wichtigste." Es ist selten geworden, dass bei Interviews zu einem Popcorn-Film ein solcher Satz fällt. Doch Moritz Borman, einer der Produzenten von "Terminator 3 - Rebellion der Maschinen" (Deutschlandstart am 31. Juli), preist seinen Streifen mit exakt diesem Statement an. Erst auf Nachfragen spricht er von spektakulären Actionsequenzen oder den ferngesteuerten Robotern, die eigens für den Film entwickelt wurden. Eigentlich sollte das verdächtig stimmen. Denn in der großen Kassenschlacht der Blockbuster scheint derzeit nur noch der zu gewinnen, der die größten Sensationen auffährt.
Genau die standen im Mittelpunkt der Kampagne zu "The Matrix Reloaded". Während sich Stars und Regisseure mit Interviews zurückhielten, stellte sich Effekteschmied John Gaeta den Journalisten. Bei der Comic-Verfilmung "The Hulk" (Deutschlandstart am 3. Juli) richtet sich das größte Medieninteresse auf den Look der Titelfigur.

"Terminator 3" dagegen setzt auf altmodische Werte - und hat damit womöglich die besseren Karten. Die allerorten vernehmliche Enttäuschung um die maue Geschichte der "Matrix"-Fortsetzung erklärt die drastischen Besucherrückgänge nach dem Startwochenende. Dagegen setzte im letzten Jahr mit "Spider-Man" ein Film zu Höhenflügen an, der mit einem relativ ausgefeilten Drehbuch, statt mit virtuellen Visionen überzeugte.

Noch lässt sich nicht absehen, welcher der kostenträchtigen Sommerfilme die Hoffnungen seiner Finanziers erfüllt. Doch vieles deutet darauf hin, dass "Terminator 3" die Erfolgsgeschichte seiner Vorgänger ohne Abstriche fortsetzen kann. Bereits gezeigte Szenen sorgten bei unabhängigen Beobachtern für sehr positive Resonanz. Schon gibt es Pläne für eine weitere Fortsetzung.

Wenn der gesamte Film diesen Vorschusslorbeeren gerecht wird, dann ist das vor allem ein Sieg für Regisseur Jonathan Mostow. Nachdem der Urvater der "Terminator"-Filme, James Cameron, vor knapp drei Jahren eine neue Beteiligung abgelehnt hatte, engagierten die Produzenten Mario Kassar und Andrew Vajna einen vermeintlichen Außenseiter. Denn Mostow hatte damals mit dem Kurt-Russell-Thriller "Breakdown" bislang nur einen - immerhin gelungenen - Film vorzuweisen. Doch die beiden Hollywood-Mogule, die in den Neunzigern neben den "Terminator"-Filmen andere legendäre Hits wie "Basic Instinct" auf ihrem Konto verbuchen konnten, machten sich große Hoffnungen:"Wir sahen Jonathan als einen Regisseur, die vor seinem großen Durchbruch stand", so Vajna.  

Egomanische Extratouren wie James "Titanic" Cameron konnte sich ihr Regie-Kandidat nicht leisten. Produzenten und Regisseur lieferten sich zahllose Diskussionen über die Details der Produktion. "Doch der Film ist seine Vision", so Kassar. Auch deshalb, weil Mostow seine Kandidaten - John D. Brancato und Michael Ferris - für das Drehbuch durchboxte. Wenn man den Aussagen vieler Beteiligten glauben darf, dann entwickelten die Autoren eine ähnlich raffinierte Handlung wie in ihrem ebenfalls gemeinsam geschriebenen Thriller "The Game". Dabei unterscheiden sich die Versatzstücke nicht groß von den bisherigen "Terminator"-Filmen: Es gibt gewaltige Autoverfolgungsjagden, Zerstörungsorgien in Laborräumen und am Schluss den großen Showdown zwischen dem Terminator und seiner Roboter-Gegenspielerin, der von dem norwegischen Ex-Model Kristanna Lokken gespielten Terminatrix. Von dem bekannten Figuren-Ensemble fehlt Sarah Connor, ehemals gespielt von Linda Hamilton, das ursprüngliche Zielobjekt der Killermaschine. Dafür birgt ihr Sarg einige explosive Geheimnisse. Wie im zweiten Teil geht es ihrem Sohn John, diesmal gespielt von Nick Stahl ("In the Bedroom") an den Kragen. Auf den späteren Rebellenführer wird die Terminatrix aus der Zukunft angesetzt.

Aber diese eigentlich bekannten Elemente werden in "T3" offenbar ganz neu kombiniert. Dazu dient angeblich auch das Zeitreise-Konzept, das bei James Cameron nur den Erzählrahmen bildete. Auch von der Tonalität her scheint "Terminator 3" einen Tick leichter und ironischer zu sein als seine Vorgänger. Die Ankunft des Terminators variiert den Auftakt des zweiten Teils, wo Arnold Schwarzenegger im Adamskostüm in eine Biker-Bar marschierte. Die Terminatrix dagegen landet nackt im Herzen des Nobelviertels Beverly Hills.

In der Bildsprache scheint "Terminator 3" klassische Tugenden zu variieren. Obwohl seine Macher die Spezialeffekte des Vorgängerfilms, der 1991 neue Maßstäbe im Action-Genre setzte, wohl überbieten dürften, definiert sich der Film nicht so sehr durch Computer generierte Visionen wie seine diesjährigen Konkurrenten. Anders als in "Matrix Reloaded" sind die Autocrashs keine digitalen Kompositionen, sondern real. Das Team von Trickspezialist Alan Hall entwickelte Möglichkeiten, um ganz normale Vehikel fernzusteuern. Sogar ein 160 Tonnen schwerer Kran kam dabei zum Einsatz.

In Zeiten, in denen sich Filmemachen immer mehr über Technologie definiert, kann ein wenig Traditionalismus kaum schaden. Jonathan Mostow jedenfalls war sich seiner Verantwortung bewusst: "Dieses Haus wurde von James Cameron errichtet. Ich bin nur der Auftragnehmer, der ein neues Stockwerk darauf baut."

Sogar Cameron selbst scheint auf den Newcomer Mostow zu vertrauen. Obwohl sein Verhältnis zu den "Terminator"-Produzenten gespannt ist, äußerte er sich hoffnungsvoll: "Im dritten Teil von 'Alien' wurde das Konzept meines Films zerstört. Ich kann mir nicht vorstellen, dass mit 'Terminator 3' etwas ähnlich Furchtbares passiert." Aus dem Munde eines so hart gesottenen Hollywood-Haudegens klingt das richtig euphorisch.

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Terminator 3 ein Flop ? Katjuscha
Katjuscha:

Keine Ahnung! Da kann sich nach dem Hype

 
01.07.03 12:48
#9
soviel ändern! Noch hat der Hype ja gar nicht richtig begonnen, und Small-und Midcap-Fonds können ja jetzt gerade erst anfangen, Positionen aufzubauen!

Da kann man nicht mit Bestimmtheit sagen, wo der Kurs stehen wird!

Ich bin mit einem Schnitt von 1,16 dabei, und werde vielleicht bei 2,20 meine erste Position verkaufen! Aber selbst das kann ich natürlich nicht mit Bestimmtheit sagen! Die Entwiklung kann natürlch auch schlechter ausfallen, und ich muss vielleicht bei 1,50 raus!

Aber bis zum Wochenende wird sicherlich mindestens 1,80 erreicht!
Terminator 3 ein Flop ? Nordland2003
Nordland2003:

Raubkopien kein Thema

 
01.07.03 13:04
#10
Genau wie die Downloads aus dem Netz werden dem Erfolg von T3 nicht im Wege stehen.
Echte Fans, wie auch ich, gehen ins Kino, um den Film auf einer gigantischen Leinwand mit atemberaubender Soundkulisse zu geniessen!
Klar werde ich mit den Film auch im Netz saugen, um ihn mir dann nochmal ansehen zu können etc.

Ich kann es kaum noch erwarten!

P.s. Wie wäre es mal mit einem 3. Teil von Tanz der Teufel ;-)
(Damit meine ich nicht den inoffiziellen Klamauk-Teil, der aber uch schon ziemlich gut war)
Terminator 3 ein Flop ? FranzS
FranzS:

Ich bin fast versucht nach Nasdaqeröffnung

 
01.07.03 13:07
#11
ein kurzfristiges Investment zu wagen. Wer hält mich davon ab???

Grüsse
FranzS
Terminator 3 ein Flop ? FranzS
FranzS:

Nachdem mich niemand abhalten wollte und

 
01.07.03 19:27
#12
mein Limit bei 1.55 gegriffen hat, bin ich jetzt mal dabei.

Hasta la vista, baby
FranzS
Terminator 3 ein Flop ? sard.Oristaner
sard.Oristaner:

Hallo Franz das hast du prima gemacht

 
01.07.03 22:07
#13
Ich habe zu lange gewartet und IEM hat wieder mal höher als gestern geschlossen - genial was?
Wenn ich Kohle hätte würde ich jetzt noch nachkaufen, Katjuscha hat Recht, absolut Recht! IEM ist jetzt ein richtiger moneymaker!
Ich bin im Schnitt zu 1,10 dabei und habe bereits 47% Plus. Ich sage sogar wieviel ich hab, ich habe 4500 Stück! Das sind in 31 Tagen mehr an einer Aktie als ich im Monat Netto habe! Bei einer 2,xx sind das 2 Monatsgehälter - warum geh ich noch auf Arbeit frage ich mich!
Ich werde mit 100% drin bleiben! ... und nur mein SL nachziehen. Ich geh auf volles Risiko. No risk - no fun! Das mach ich in diesem Fall nur, weil Arnie kommt und danach diverse News kommen werden! Hier kann richtig Kohle gemacht werden.

So, bis denne s.o.
Terminator 3 ein Flop ? Idefix1
Idefix1:

So viel Euphorie macht mich immer

 
01.07.03 22:21
#14
mistrauisch. Aber die 1,80 sehen wir vermutlich schon morgen und sind mit hoher Wahrscheinlichkeit nur eine Zwischenstation.

IM kommen mal von 33 EUR - ein Zehntel von dem wär doch ganz nett.
Terminator 3 ein Flop ? Cashmasterxx
Cashmasterxx:

seufz

 
01.07.03 22:42
#15
hab anfang jan für 1 euro verkauft!
Terminator 3 ein Flop ? rapido

Nachgekauft-es läuft:-) o. T.

 
#16


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem IM Internationalmedia Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
8 491 IM Internationalmedia AG unentdeckt ! PennyChancen FactsOlny 02.03.17 10:30
  97 1000%-Rallye?! MS1969 mariogirotti222 28.05.13 15:16
5 231 Insolvenz-Rücknahme IM Internationalmedia ! Kaufen Bruckner Monaco1 23.10.12 13:12
  6 Löschung MS1969 MS1969 21.02.12 12:25
  12 Löschung MS1969 MS1969 21.02.12 11:09

--button_text--