Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Hot-Stocks-Forum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 6855  6856  6858  6859  ...

Steinhoff International Holdings N.V.

Beiträge: 361.164
Zugriffe: 84.729.878 / Heute: 6.660
Steinhoff Int. Hol. kein aktueller Kurs verfügbar
 
Steinhoff International Holdings N.V. Lazoman
Lazoman:

Cashpool

 
25.04.19 11:44
Ich denke nicht da im Cashpool Geld liegt weil diese hätte man in der Liquiditätskrise benutzt und nicht die Notverkäufe getätigt.  

Werbung

Entdecke die beliebtesten ETFs von Xtrackers

Xtrackers MSCI USA Swap UCITS ETF 1D
Perf. 12M: +654,11%
Xtrackers MSCI Japan UCITS ETF 1D
Perf. 12M: +155,87%
Xtrackers Artificial Intelligence and Big Data UCITS ETF 1C
Perf. 12M: +61,16%
Xtrackers MSCI USA Information Technology UCITS ETF 1D
Perf. 12M: +53,29%
Xtrackers S&P 500 2x Leveraged Daily Swap UCITS ETF 1C
Perf. 12M: +51,70%

Steinhoff International Holdings N.V. walter.eucken
walter.eucken:

@pray

 
25.04.19 11:48
nicht die kohle im cashpool wurde abgeschrieben, womöglich aber die kredite, welche aus dem cashpool an steinhofftöchter vergeben wurden.

kleiner aber bedeutender unterschied.
Steinhoff International Holdings N.V. H.P.W.
H.P.W.:

@Lazo

3
25.04.19 11:50
wie, wenn er eingefroren ist?!

Auf jeden Fall wieder ein interessantes Thema.
Steinhoff International Holdings N.V. Proty1
Proty1:

Conforama

10
25.04.19 11:52
Gestern gab es einige Artikel zum Finalisierung des 316 Millionen Euro Bonds.

Hier ein kleiner Auszug: "Conforama, the leading European player in furniture retail in-store and online, finalized the bond issue on April 15, 2019 with around 30 equity and debt funds, all Steinhoff group creditors, in order to finance its activity."

Interessant finde ich, dass das Geld ausschließlich von den SH Gläubigern zu kommen scheint.

www.whitecase.com/news/press-release/...16-million-bond-issue
Steinhoff International Holdings N.V. Dirty Jack
Dirty Jack:

Lazo

 
25.04.19 11:53
Man kann nicht so einfach die Werte innerhalb des Cashpoolings für irgendetwas ausgeben.
Durch das Nichttestierten der Bilanzen war es dringend geboten, das Cash Pooling auszusetzen auf dem Stand zu dieser Zeit. Dadurch entstanden ja auch entsprechende Verbindlichkeiten gegenüber verbundenen Unternehmen.
Rechtliche Voraussetzungen zum Betreiben eines Cash Poolings sind sehr eng gestrickt, musst du selbst mal nachlesen, v.a. im Zusammenhang mit möglichen Tochterinsolvenzen.
Steinhoff International Holdings N.V. Mysterio2004
Mysterio2004:

@manham

7
25.04.19 11:55
Die Verweigerung der Testierung lag einfach daran, dass Deloitte in Ansätzen dann auch endlich mal das Jooste System verstanden hatte & da die Gesellschaft die dazu gestellten Rückfragen nicht beantworten konnte und Jooste zu dem einberufenen Meeting mit Deloitte nach der seinerseits erteilten zusage dann nicht erschienen ist, war die Nummer aus Sicht von Deloitte halt dann durch.

Die Drecksbande die bei der Gesellschaft mal das sagen hatte, hat ja nun mal aus den cash pools auch Darlehen an Unternehmen vergeben deren einzige Geschäftstätigkeiten es ja nun mal war, die vorhandene wirtschaftliche Unfähigkeit zu kaschieren, Getreu dem Motto Hokospokus liebes Ergebnis von beispielsweise K/L eigentlich biste rot aber von nun an bist du grün oder als weiteres Beispiel wäre die ehemalige Konzerneinheit wo die Konsumentenkredite verbucht wurden, diese Vollpfosten haben die Konsumentenkredite unbesichert vergeben, logischerweise gingen somit die Ausfälle direkt zu lasten des Ergebnis, diese Einheit hat man auch mit diesen Tricks so kaschiert das diese Verlustpositionen nie in den Bilanzen aufgetaucht sind usw. & sofort - hinzu kam dann halt noch die Veruntreuung von Geldern über diese Vehikel, da konnte man ja über die Panama Papers unter anderem auch unseren schnuckeligen B. Steinhoff Codename Fisch da verstummt und seine prächtige Familie als Profiteure ausmachen.

Kurzum, der in den Seitens des Konzern mit den 2015 und 2016 Abschlüssen vermeldete cash Bestand existiert in der ausgewiesenen Form selbstverständlich nicht mehr, die Bilanzen wurden ja auch bereits zurückgezogen.

Und nun kommt aber wieder ein großes ABER, durch die forensischen Untersuchungen von PWC wird man die Geldabflüsse feststellen können und neben dem Geld was auf operative Ebene effektiv verbrannt und unteranderem auch zur Auszahlung von Dividenden verballert wurde, gibt es halt auch eine Summe "X" die veruntreut wurde, diese Summe gilt es wieder zurückzuholen.

Steinhoff International Holdings N.V. NoCapital
NoCapital:

shorts...

 
25.04.19 11:59
...decken sich ein, hoffe diesmal bleiben wir stark, wenn die 2017er auf dem Tisch liegen.
Steinhoff International Holdings N.V. Dirty Jack
Dirty Jack:

@Mysterio2004

6
25.04.19 12:00
Die "kleinen" Bargeldbestände von SEAG und SFHG haben m.E. nichts mit Resten aus dem Cashpool zu tun.
Die kann man unter Kassenbeständen in den alten Bilanzen finden.
Die Aufrechnungen in den Proposal der SEAG enthält ja Verbindlichkeiten von ca. 6 Mrd € an verbundene Unternehmen im Konzern SEAG und auf Gesamt SH-Ebene und CVA - Investments in subsidiaries and intercompany receivables von 3,886 Mrd €.
Aus meiner Sicht sind die 2017-er wohl die Ergänzungen mit der besten Aussagekraft.
Steinhoff International Holdings N.V. manham
manham:

Danke für

 
25.04.19 12:01
die ausführliche Erläuterungen
Steinhoff International Holdings N.V. Mysterio2004
Mysterio2004:

@Lazomann

6
25.04.19 12:02
Dirty hat dahingehend Recht, die Pools mussten eingefroren werden und zwar aus dem einfachen Grund da die beiden externen Schuldenesel aufgrund der Vorfälle aus Dezember 2017 sofort von der Insolvenz bedroht waren. Die Hauptschulden lasteten von Beginn an auf der Steinhoff Finanz und der SEAG, aufgrund der Bilanzunregelmäßigkeiten, hätten die ursprünglichen Gläubigerbanken sofort fällig stellen können und damit wären die SEAG und Steinhoff Finanz sofort in die Luft geflogen.

Nennen wir das ganze mal so wie es nun mal ist Massesicherung. ;-)

Aus Haftungssicht ging es dahingehend dann um den Schutz der Geschäftsführer der Tochterunternehmen die auf das Poolsystem zurückgreifen konnten, wären aus den Pools dann noch Gelder an Tochterunternehmen ausgezahlt worden, dann wären die Geschäftsführer der Tochterunternehmen im worstcase dem Risiko einer Haftstrafe ausgesetzt gewesen.





Steinhoff International Holdings N.V. Mysterio2004
Mysterio2004:

@Dirty Jack

5
25.04.19 12:14
Naja, aber die alten Bilanzen sind doch nun mal effektiv genauso viel Wert wie Klopapier. ;-)

Es würde mich sehr schwer wundern wenn die gemeldeten cash Bestände der Steinhoff Finanz und SEAG per 30.09.2018 nicht auch die Bestände der ehemaligen darstellen würden.

Es gab zwei Pool Systeme im Konzern und diese Systeme müssen auf Ebene der Steinhoff Finanz und der SEAG angesiedelt gewesen sein, beide genannten Einheiten waren zur Aufnahme von Fremdkapital zuständig und haben dieses Fremdkapital dann über die pool Systeme innerhalb des Konzerns verteilt.

Die Gläubigerstruktur die die Forderungen gegen die genannten Konzerneinheiten hält hat nun mal einen Anspruch auf die barmittel, daher mussten die Barmittel ja auch offen gelegt werden und die letzte uns bekannte Offenlegung ist ja nun mal die Bestandsmeldung vor Eröffnung des CVA per 30.09.2018.

Falls ich mich täusche bin ich der erste der nen Flic Flac im Büro vollführt, aber ich gehe nicht davon aus, dass dem so sein wird.

Steinhoff International Holdings N.V. NoCapital
NoCapital:

Bald...

6
25.04.19 12:14
hab ich auch einen Pool...:0)

aber dafür müsst ihr mehr Steinis zu deutlich höheren Kursen kaufen.  
Steinhoff International Holdings N.V. Dirty Jack
Dirty Jack:

@Mysterio2004

4
25.04.19 12:31
Die Entstehung dieser gigantischen Summen auf den Verrechnungskonten Cash Pooling, leider habe ich zur SFHG bisher nichts finden können, steht aus meiner Sicht ganz eng im Zusammenhang mit den Bilanzblähungen. Das besagte Vorstandstrio der SEAG zur damaligen Zeit ist ja lt. PwC Bericht hinreichend bekannt für ihre Finanzakrobatik.
Meine Sicht der Dinge ist diese:
In den 2015 und 2016 Bilanzen sind die Kontostände des Verrechnungskontos nachgewiesen. Rödl & Partners hat das auch testiert und gestempelt. Gehe mal von aus, dass bei dieser Summenhöhe auch mal ein Blick auf den Kontoauszug erfolgte. Bei dieser Summenhöhe wird auch das zuständige Finanzamt näher hinschauen.
Ende 2017 wurde aus bekannten Gründen dieses konzerninterne Finanzierungsverfahren eingestellt/gefroren. Die Gründe, warum dies geschehen musste hast du exakt so benannt. Haftungsrecht der Geschäftsführer!
Ich glaube die Abschreibungen die bisher getätigt worden umfassen die Forderungen an verbundene Unternehmen auf der Aktiva Seite und ließen auf der Passiva Seite die Verbindlichkeiten an verbundenen Unternehmen übrig, die man im CVA Prop. sieht. Selbe Sichtweise setze ich dann auch noch auf die SFHG an.
Die ganze Sache beschäftigt mich schon geraume Zeit und ich wäre froh, wenn mich hier mal ein Bilanzspezialist entweder bestätigen könnte oder auch die Füße wegzieht, damit ich aus eventuellen Fehlern lernen kann.
Steinhoff International Holdings N.V. Seckedebojo
Seckedebojo:

Ich gehe jetzt mal beruhigt in den Urlaub...

6
25.04.19 12:32
Fliege "arm" in den Urlaub und komme dann "reich" zurück.

Kurz gesagt: Ich hoffe nun stark,  das mein Optimismus und die völlige positive Überzeugung meinerseits gegenüber STEINI ,
                    sich nun in den nächsten Wochen in schnell wachsenden Kontozahlen niederschlägt.

Hach....am Strand liegen und zuguggen wie die Kohle sich vermehrt......

Grüne Wochen und prall gefüllte Geldsäcke wünsche ich Euch Allen....

Steinhoff International Holdings N.V. walter.eucken
walter.eucken:

joostes zauberhut

5
25.04.19 12:43
der cashpool war joostes zauberhut.
er behauptet ja, es sei alles korrekt abgelaufen.
bald wissen wir es genauer.

eins wissen wir aber schon jetzt: solch verschachteltete dinge gehören sich nicht für eine ag. aktionäre haben anrecht auf information. zauberhüte sind intransparent. über ein jahr brauchen die buchprüfer jetzt schon um alles nachzuforschen.

dass ist für mich persönlich die lehre aus dieser geschichte, dirty. eine börsenkotierte firma braucht transparenz in der buchhaltung, zauberhüte haben da nichts zu suchen.
Steinhoff International Holdings N.V. H731400
H731400:

@Dirty nicht träumen

 
25.04.19 12:51
die Abschreibungen sind voll nachzuvollziehen und leider vernünftig.  
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#171417

Steinhoff International Holdings N.V. Mysterio2004
Mysterio2004:

@Dirty Jack

3
25.04.19 12:55
Yep, der kassenfehlbestand und die Funde von PWC stehen definitiv im direkten Zusammenhang, die Zaubertricks hatten ihren Ursprung ja dann nun mal immer wieder durch Darlehen die aus den beiden pools heraus an Konzern zugehörigen unternehmen vergeben wurden, von diesen Konzern zugehörigen Einheiten kamen die Gelder ja dann wieder teilweise in den Konzern zurück.

Auch die fröhliche buying Group über die ja dann irgendwelche Phantasie Rabatte an den Konzern ausgeschüttet hat wurde durch die obenstehend genannten Darlehen gefüttert.

SEAG/Finanzamt - ohne da nun hier zu viele Worte drüber zu verlieren - ich sehe die SEAG als steuerlich toxisch an, daher ist Verlagerung der Kredite und das herausschälen der Assets schon sinnvoll. Nicht vergessen womit die Razzia 2015 unteranderem auch begründet wurde.

Bilanzexperten, da solltest du mal Helmut84, Garion & Funtrader anschreiben, die Jungs sind aus meiner Sicht gemessen an Ihren Posts in Sachen Bilanzierung sehr fit.

 
Steinhoff International Holdings N.V. Trash
Trash:

#171623

 
25.04.19 12:56
"aktionäre haben anrecht auf information. zauberhüte sind intransparent. über ein jahr brauchen die buchprüfer jetzt schon um alles nachzuforschen."

Und da ist bei mir ein dicken Fragezeichen. Haben die Aktionäre nie wirklich richtig hingeschaut ? Wenn schon die Prüfer Jahre brauchen ,um mal "genauer" hinzuschauen, nehmen ernsthafte Anteileigner doch Unternehmen buchstäblich auseinander.

Vermutlich nicht alle, aber es fällt mir schwer zu glauben, dass nicht einer der Profi-Analysten bei Banken und Lenders da mal gewisse Zweifel verspürt haben soll bei undurchsichtigen Konzernstruktur.
100 % food speculation free - Don`t let your money kill people ! Respect Africa !
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#171420

Steinhoff International Holdings N.V. Dirty Jack
Dirty Jack:

H7

 
25.04.19 13:00
Das bestreitet ja auch keiner.
Die Abschreibungen mussten geschehen, die Erklärungen dazu lieferte auch der PwC Bericht.
Ich gehe davon aus, das SH nach den CVA´s auch nicht mehr zum Cash Pooling zurückkehrt und alte Kassenbestände bargeldlos mit den neuen Finanzierungsgesellschaften in Luxembourg verrechnet werden.
Übrigens hatte ich mal in einem Artikel die Erwähnung des Cash Pools seitens der Hedgefonds, die heute zu den relevanten Gläubigern zählen, nachgelesen.
Steinhoff International Holdings N.V. Mysterio2004
Mysterio2004:

@knmn

6
25.04.19 13:19
Hui, danke für die Info, das ist ja mal hochgradig interessant, der Kammerjäger der sein Köpfchen über die Meldeschwelle gewuchtet hat, fängt also an sich einzudecken.

Damit dürfte das Thema Angriff auf den Bereich knapp oberhalb des ATL zu den Akten gelegt werden können.

Somit können wir wohl tatsächlich seit Ausbruch der Krise im Dezember 2017 mal von einem Boden beim Kurswert sprechen.
Steinhoff International Holdings N.V. stksat|229185074
stksat|229185.:

Leerverkäufer

6
25.04.19 13:22
Gehe davon aus, dass sich Marshall Wace jetzt Schritt für Schritt langsam eindecken wird. Hatte ja schonmal hier geschrieben, dass deren Position für das derzeitige Handelsvolumen meiner Meinung nach viel zu groß ist.

Das war wohl gestern auch der Grund für den Anstieg. Mir kam es schon etwas komisch vor, dass der Kurs sich gestern um 9 Uhr kaum bewegt hat und dann plötzlich gegen die Mittagszeit kontinuierlich gestiegen ist.

Kann mir gut vorstellen, dass der Kurs in den nächsten Tagen langsam auf die 0,13 oder sogar 0,14 klettern wird.
Steinhoff International Holdings N.V. walter.eucken
walter.eucken:

zufall

3
25.04.19 13:23
- heute noch keine news von börsenblättchen
- heute wenig vola
- heute keine daytrader im forum

dafür ist der kurs schön stabil und leicht im plus. perfekt.
Steinhoff International Holdings N.V. Kyrill 1
Kyrill 1:

und

 
25.04.19 13:32
deutlich weniger von diesen Trollen außer der Schwätzer heute morgen

Seite: Übersicht ... 6855  6856  6858  6859  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Hot-Stocks-Forum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Steinhoff Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
7 1.361 Steinhoff Topco B.V. - CVR - die goldene Zukunft? NeXX222 HiHe 11:44
318 361.163 Steinhoff International Holdings N.V. BackhandSmash Squideye 29.02.24 09:23
126 89.298 Steinhoff Informationsforum DEOL lianass 25.01.24 10:27
  61 influ Berliner_ Thor Donnerkeil 23.01.24 18:40
4 181 LdR-Forum Inlfu Inlfu 25.12.23 22:09

--button_text--