Spekulative Blasen sind ein spannendes Phänomen

Beitrag: 1
Zugriffe: 93 / Heute: 1
Spekulative Blasen sind ein spannendes Phänomen commo

Spekulative Blasen sind ein spannendes Phänomen

 
#1
Immer dann, wenn sie sich gerade aufblähen, merkt man es kaum. Wenn sie dann aber platzen, knallt es um so lauter.

Und an all dem sollen wieder die Journalisten schuld sein?

Nun gut, sie haben viel geschrieben, was man nach Prüfung der Sachlage möglicherweise besser vermieden hätte.

Andererseits muss man aber auch die Zielgruppe im Auge behalten: Die will ja nette Geschichten von smarten(?) Internet-Milliardären, die sich mit ihrem Papierwert ein paar Barkredite verschafft haben, die sie dann verprassten.

Die Gewissheit, dass es "jeder schaffen kann", ist außerdem ein Grundbaustein der amerikanischen Wirtschaft. Warum sonst würden so viele Leute meinen, sie bräuchten Dinge, die sie sich gar nicht leisten können?

Tja: Man lernt eben nie aus. Insbesondere an der Börse.

Wenn nun also gewisse PR-Agenturen versuchen, ihren derzeit davonlaufenden Kunden zu erklären, wie man einen IPO am besten einfädelt, sitzen sie ein wenig in der Klemme.

Macht man zu viel Hype, merken es die nun "schlauen" Berichterstatter sofort.

(Das sind vor allem diejenigen, die vorher den Hype befeuerten und damit meinten, auch noch total im Trend mitzuschwimmen. Und genauso gibt es jetzt einen Negativtrend, der der ganzen Technologie-Branche schadet.)

Dabei sind durchaus noch Firmen im Rennen, die neue und innovative Dinge planen. Man muss sie nur finden und befördern.

s.i.n. ben


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--