Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 91 92 93 95 96 97 ...

PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik

Beiträge: 2.554
Zugriffe: 870.878 / Heute: 532
PowerHouse Ener. 0,0124 € -5,34% Perf. seit Threadbeginn:   -34,04%
 
PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik CashStar
CashStar:

Danke euch

 
14.11.22 10:22
allen für die fundiert sachlichen Informationen- nachkaufen (und langfristig) halten sollte das Ziel sein. Für uns & die Erde.
PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik Trader1982
Trader1982:

London + 10 %

 
14.11.22 15:12
Bin mal gespannt was später um 17:30 Uhr passiert :-)
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#2328

PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik et aleo
et aleo:

Was

 
14.11.22 18:07
war den nun 17:30?

Ist ein Sack Reis umgefallen....
PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik Scoob
Scoob:

Zu meinem Post #2322 um 17:30h

 
14.11.22 23:26
Im Post steht 13.11.!

Oh man..... bitte lesen lernen.... danke.
PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik cocobongo
cocobongo:

Sagenhaft die Entwicklung

 
15.11.22 07:53
New Comeback im Dezember unternehmen alles für positive Entwicklung und Start der Anlage  
PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik aktienpower
aktienpower:

Vom 10.11.22

 
16.11.22 21:20
Powerhouse Energy, Spezialist für Waste-to-Energy-Technologie, informierte den Markt am Donnerstag über die Fortschritte bei der Infrastruktur für Plot 10b des Protos Energy Park.
Das an der AIM gehandelte Unternehmen sagte, das Grundstück sei der Standort für den geplanten Bau der ersten Wasserstoffproduktionsanlage in Großbritannien, bei der Altkunststoffe verwendet werden, die nicht recycelt werden können, unter Verwendung seiner „DMG“ -Technologie.
Im Rahmen eines Bauvertrags, der vom Entwicklungspartner Peel NRE des Unternehmens vergeben wurde, sagte der Vorstand, dass zwei wichtige Infrastrukturelemente fertiggestellt wurden.
Zum einen wurde die Notzufahrt zur Baustelle fertiggestellt und zum anderen wurden nun auch die Hausanschlussleitungen in die Baustelle verlegt.
Das Unternehmen sagte, dass der endgültige Bau der Anlage noch zahlreichen technischen Schritten und der Beschaffung der erforderlichen Finanzmittel für den Bau unterliegt.
„Diese beiden Elemente bilden einen wichtigen Teil der Infrastruktur, die erforderlich ist, damit die Kunststoff-zu-Wasserstoff-Anlage von Protos fortgeführt werden kann“, sagte der vorläufige Vorsitzende und amtierende Chief Executive Officer Keith Riley.
„Ein Notzugang ist erforderlich, um die Installation der Umspannstation zu erleichtern, die sowohl den Standort mit Strom versorgt als auch den Export vom Standort ermöglicht, wenn die Anlage im Erzeugungsmodus läuft.
„Neben dem Notfallzugang und -ausgang zum und vom Standort wird der neu fertiggestellte Zugang auch vom Stromnetzbetreiber für den Zugang und die Wartung seiner Ausrüstung verwendet.“
Riley sagte, die Versorgungsleitungen würden es ermöglichen, die Verkabelung und andere Dienstleistungen unterirdisch in den Standort zu verlegen.
„Wir arbeiten weiterhin eng mit Peel zusammen, um das Protos-Kunststoff-zu-Wasserstoff-Projekt voranzutreiben, wobei in Kürze weitere Entwicklungen in und um den Standort erwartet werden.“
Um 1415 GMT fielen die Aktien der Powerhouse Energy Group um 2,55 % auf 1,45 Pence.



Quelle:
www.sharecast.com/amp/news/aim-bulletin/...ent--11344404.html
PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik Scoob
Scoob:

Wichtige Kernsätze

 
16.11.22 21:39
Das Unternehmen sagte, dass der endgültige Bau der Anlage noch zahlreichen technischen Schritten und der Beschaffung der erforderlichen Finanzmittel für den Bau unterliegt.
„Diese beiden Elemente bilden einen wichtigen Teil der Infrastruktur, die erforderlich ist, damit die Kunststoff-zu-Wasserstoff-Anlage von Protos fortgeführt werden kann“, sagte der vorläufige Vorsitzende und amtierende Chief Executive Officer Keith Riley.


Mal zwischen den Zeilen gelesen bedeutet das nach meiner Meinung : Es fehlt das Geld um weiter zu machen. Wenn kein Investor gefunden wird, steht das Projekt wohl erst mal still. Somit stagniert oder fällt auch dann der Kurs.

Schade...

PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik et aleo
et aleo:

Ich

 
16.11.22 21:59
glaube hier gehen schneller die Lichter aus als manche denken.
Kein Investor/Geld = keine Zukunft.
PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik aktienpower
aktienpower:

Abwarten

 
16.11.22 22:09

Man kann doch noch nichts dazu schreiben!

Die Anlage wird gebaut…ein Investor wir schon noch gefunden…könnte Linde sein!

Vermute ich …..auch staatliche Hilfen könnten an Land gezogen werden, denn diese Technologie braucht eigentlich jeder!

Weltweit!

Schon nur um die Weltmeeren zu befreien und damit Wasserstoff zu produzieren!
PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik aktienpower
aktienpower:

Also

 
16.11.22 22:11
ich investiere fleißig weiter, wenn es nicht klappen sollte, dann ist das Geld halt weg!

Ich glaube aber nicht, diese Technologie ist die Zukunft!
PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik et aleo
et aleo:

So

 
16.11.22 22:16
lange man anderweitig mehr Gewinn erwirtschaften kann als Staat und Firma interessiert einen die Umweltschonenste Technik nicht. Gewinn im hier und jetzt steht über Klimarettung. Das beweisen die letzten Jahrzehnte.  
PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik CleanWater
CleanWater:

Gewinn im hier und jetzt steht über Klimarettung

 
17.11.22 06:19
Ich bin mir da nicht so sicher, die Stimmung scheint ganz klar umzuschwenken:
Deutschland will das Wachstum der Wasserstoffwirtschaft international fördern und hat zwei neue Fördertöpfe mit insgesamt 550 Millionen Euro eingerichtet.

Dies erklärten Entwicklungshilfeministerin Svenja Schulze (SPD) und der Parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium, Stefan Wenzel (Grüne), auf der COP27 im ägyptischen Sharm el Sheikh.

Das Entwicklungshilfeministerium verwaltet einen der beiden Fonds mit einem Volumen von 250 Millionen Euro, der für Wasserstoffprojekte in Entwicklungs- und Schwellenländern bestimmt ist. Das Wirtschaftsministerium ist für den anderen Fonds zuständig, der mit 300 Millionen Euro ausgestattet ist und die Nutzung von Wasserstoff und die dafür notwendige Infrastruktur allgemein fördern soll.

Laut Schulze ist Wasserstoff eine "lebenswichtige Technologie" und ein "wahres Licht der Hoffnung". Er kann in der Industrie fossile Brennstoffe ersetzen. Das Abfallprodukt ist dann Wasser statt des klimaschädlichen Kohlendioxids. Auch Energie kann in Wasserstoff gespeichert werden. Seine Gewinnung ist jedoch sehr energieaufwändig. Der so erzeugte grüne Wasserstoff hat eine sehr günstige Klimabilanz, wenn erneuerbare Energien wie Sonne oder Wind genutzt werden.

Deutschland hat jetzt ein Förderprogramm für den Import von Wasserstoff durch Zukauf aufgelegt. Die KfW-Förderbank wird die neuen Fonds betreuen, die den Aufbau einer globalen Wasserstoff-Wertschöpfungskette beschleunigen werden.

Beide Fonds sollen noch in diesem Jahr eingeführt werden.


oder z.B.:


Am 15. November, dem Energietag der COP27, kündigte die Weltbankgruppe die Partnerschaft "Hydrogen for Development" (H4D) an, eine neue globale Initiative zur Förderung der Einführung von kohlenstoffarmem Wasserstoff in Entwicklungsländern.

Kohlenstoffarmer Wasserstoff bietet eine Lösung für die Dekarbonisierung der Schwerindustrie, die mehr als 25 Prozent der weltweiten CO2-Emissionen verursacht und für die es derzeit keine praktikable Alternative zu fossilen Brennstoffen gibt. 

Kostengünstiger, kohlenstoffarmer Wasserstoff kann ein brauchbarer Ersatz für Diesel im Verkehrswesen werden. Wasserstoff hat auch das Potenzial, langfristige Energiespeichermöglichkeiten zu bieten und die Zuverlässigkeit erneuerbarer Energien mit variabler Leistung, wie Photovoltaik und Windkraft, zu erhöhen.

H4D wird dazu beitragen, die Finanzierung von Investitionen in Wasserstoff in den nächsten Jahren zu erleichtern, sowohl aus öffentlichen als auch aus privaten Quellen. 

Die Partnerschaft wird den Aufbau von Kapazitäten und regulatorischen Lösungen, Geschäftsmodellen und Technologien für die Einführung von kohlenstoffarmem Wasserstoff in Entwicklungsländern fördern.   

Durch H4D erhalten die Entwicklungsländer weiteren Zugang zu vergünstigter Finanzierung und technischer Hilfe, um Wasserstoffprojekte auszuweiten. 

David Malpass, Präsident der Weltbankgruppe, sagte: "Kohlenstoffarmer Wasserstoff kann eine wichtige Rolle in Ländern spielen, die ihren Übergang zu sauberer Energie beschleunigen wollen.

"Unsere neue Wasserstoffpartnerschaft wird die Entwicklungsländer in die Lage versetzen, kohlenstoffarme Wasserstoffprojekte vorzubereiten und die Energiesicherheit und Widerstandsfähigkeit ihrer Bevölkerung bei gleichzeitiger Senkung der Emissionen zu verbessern."
Kraftstoffanlage

Für Länder mit niedrigem und mittlerem Einkommen hat kohlenstoffarmer Wasserstoff das Potenzial, Exporteinnahmen zu generieren. Dies wird zur Schaffung eines wertschöpfenden Exportsektors führen, der Arbeitsplätze für qualifizierte Arbeitskräfte schafft und die Ernährungssicherheit fördert, da Wasserstoff zur Herstellung von Ammoniak, einem wichtigen Bestandteil von Düngemitteln, verwendet werden kann.  

Darüber hinaus können Energiekapazitäten geschaffen werden, um den lokalen Bedarf zu decken, einschließlich der Dekarbonisierung des verarbeitenden Gewerbes und der Verhüttungssektoren im Lande, und es kann der Zugang zu Energie für abgelegene Bevölkerungsgruppen ermöglicht werden.

Zu den wichtigsten Aktivitäten der H4D-Partnerschaft, die im Energy Sector Management Assistance Program (ESMAP) der Weltbank angesiedelt ist, gehören:

   Einberufung einer internationalen Zusammenarbeit, um die Wissensbasis im Bereich der kohlenstoffarmen Wasserstofftechnologien für Entwicklungsländer zu erweitern.
   Aufbau von Kapazitäten durch Verfolgung eines globalen öffentlichen Güteransatzes.
   Verständnis der Anforderungen von Schwellenländern und des Privatsektors für den Einsatz von kohlenstoffarmem Wasserstoff und seinen Derivaten.
   Schaffung von Möglichkeiten zur Information über Innovationen und zur Bekanntmachung neuer Technologien.
   Förderung des politischen Dialogs über die Einführung von kohlenstoffarmem Wasserstoff in allen Ländern.
   Förderung der Zusammenarbeit mit Partnern aus dem Privatsektor bei Projekten für sauberen Wasserstoff.



PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik Höllie
Höllie:

die Technik und die Rahmenbedingungen sind gut

 
18.11.22 13:06
aber es werden andere Firmen mit dem gleichen Geschäftsmodell gefördert (einfach zurückblättern). Powerhouse ist nicht im Fördertopf, und es gibt keinen Grund (derzeit), sie mit reinzunehmen.

Der Bereich ist spannend, aber halt nicht jede Firma.
PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik aktienpower
aktienpower:

2339 Höllie

 
18.11.22 16:17

Abwarten!
Auf der ganzen Welt brauchen wir schon mehrere Unternehmen mit dieser Technologie  
PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik fogs
fogs:

Diese Aktie wird uns noch viel Freude bringen

 
18.11.22 16:59
PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik CleanWater
CleanWater:

Fördertöpfe gibt es viele...

 
18.11.22 17:18
und viele werden wohl noch kommen.
Wenn man etwas hochscrollt,
findet man den Artikel das PHE z.B. gerade ein Forscherteam der Universität Manchester von der britischen Regierung gesponsert an die Seite gestellt wurde.
Uni Manchester ist wohl ein Schwergewicht auf diesem Gebiet und wahrlich gut vernetzt.

"At Manchester, we’re at the forefront of tackling climate change.
We are one of the top ten universities in the world for societal and environmental impact (THE University Impact Rankings, 2022).

Our research has influenced how the United Nations addresses greenhouse gas emissions, helped more than 250 local authorities reduce carbon emissions and transformed sustainable transport in cities."

Wahrlich spannend ;)
PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik aktienpower
aktienpower:

Ja

 
18.11.22 19:34
Sehr spannende Aktie…
PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik Trader1982
Trader1982:

Geduld ist das A und O :-)

 
18.11.22 22:36
Es ist nicht mehr so lang, und wir haben bald das Jahr 2023 und das wird sehr sehr spannend werden.
Powerhouse wird die Zukunft sein, und allen Investierten sehr große Freude bescheren.

Ich werde nächsten Monat, wieder ein paar Stück nachkaufen :-)

Wie sagt man so schön, ich krieg einfach nicht genug von der Aktie ;-)

Hoffentlich zündet die Rakete noch kurz vor Weihnachten und beschert uns eine Riesen Freude mit tollen Geschenken :-)

Chart sieht aktuell gut aus, und es scheint sich kurzfristig ein steigendes Dreieck zu bilden, der in den nächsten Tagen bzw Wochen, nach oben ausbrechen wird.

Viel Erfolg allen.

PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik CleanWater
CleanWater:

Hmm,

2
20.11.22 03:18
ob Powerhouse Energy "die" Zukunft sein wird
oder zumindest ein Teil der Lösung des Problems unserer Ökologie-Probleme wird sich zeigen.

Es wird meiner Ansicht nach viele Firmen in verschiedenen Zweigen in der ganzen Kette von Recycling und Wasserstoff geben, die sehr gute Chancen haben.

Ob PHE dazugehört hängt viel vom Management ab.
Vernetzung in der Industrie und Politik,
wird neben einer guten Technik hier das benötigte Extrapfund sein.

Auch bedarf es einer breiteren Aufklärung der Bevölkerung was hier möglich ist,
damit der benötigte öffentliche Druck  vorhanden ist.

Und genau hier sehe im letzten Jahr große Fortschritte.
Ich für meinen Teil bin nicht nur wegen Rendite hier investiert, sondern auch weil mir der ganze Platikdreck gehörig auf den Sack geht.
Ich habe das große Glück hier an wunderschönen Sandstränden leben zu dürfen, doch leider auch in einem Land welches absolut zugemüllt ist.
Es macht mich täglich traurig dies zu sehen.
PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik aktienpower
aktienpower:

Guten morgen

 
21.11.22 10:19


Also der Kurs hält sich gut, zwischen 0,017 und 0,018  
PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik aktienpower
aktienpower:

Komisch

 
21.11.22 19:55

Habt ihr es schon gemerkt?

In London steht der Kurs fast den ganzen Tag exakt auf 1,50 Gbx
PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik et aleo
et aleo:

Was

 
21.11.22 20:14
soll an diesem Kurs/Chart gut ausschauen?
Der Trend des fallenden Kurses zeichnet sich weiter.
Viel Freude beim Geld verbrennen.
Zum zocken ist es gerade zu ruhig. Hier lohnt sich nicht long dabei zu sein.

PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik aktienpower
aktienpower:

Trotzdem

 
21.11.22 20:44
sind diese 1,50gbx kleben geblieben….ist doch wirklich komisch?!
PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik CleanWater
CleanWater:

Nicht vergessen,

 
22.11.22 05:00
Howard ist nicht nur Direktor von Hydrogen Utopia,
sondern auch größter Shareholder von Powerhouse Energy mit hervoragenden Verbindungen in Polen.


Wasserstofferzeugung aus Kunststoffabfällen durch chemisches Recycling
Land
Polen

Kunde
Wasserstoff Utopia International PLC

Dienstleistungen
Konzeptentwurf, Umweltverträglichkeitsprüfung, technische Beratung

Kunststoffabfälle sind ein globales Problem, denn nur 16 Prozent der Kunststoffabfälle werden zur Herstellung neuer Kunststoffe recycelt, während 40 Prozent weltweit auf Mülldeponien landen. Zur Lösung dieses Problems wird in Zentralpolen ein Projekt zur Umwandlung von Abfällen in Wasserstoff entwickelt, bei dem eine neuartige Technologie zum Einsatz kommt, die auch kohlenstoffarmen Wasserstoff für die derzeit stattfindende Energiewende liefert.

Umwandlung von Kunststoffabfällen in kohlenstoffarmen Wasserstoff
In modularen Waste-to-Hydrogen-Anlagen werden je nach Zusammensetzung der Kunststoffabfälle täglich 40 Tonnen Kunststoffabfälle in etwa 2,7 Tonnen 99,999 % reinen kohlenstoffarmen Wasserstoff umgewandelt. In den Anlagen werden die Kunststoffabfälle durch Pyrolyse und Dampfreformierung in Synthesegas umgewandelt, anschließend wird das Synthesegas gereinigt und der Wasserstoff durch Druckwechseladsorption gewonnen.
Der Prozess wird vollständig elektrifiziert und kann mit erneuerbarer Energie betrieben werden. Die modularen Abfall-Wasserstoff-Anlagen basieren auf der DMG-Technologie (entwickelt von Powerhouse Energy Group PLC) und werden von Hydrogen Utopia International PLC eingeführt.

Ich habe Partnerunternehmen mit dem Bau eines Systems beauftragt, das dazu beitragen wird, nicht verwertbares Plastik in Wasserstoff umzuwandeln. Es ist wichtig, die Unterstützung der Besten zu haben, um dies zu erreichen. Ich bin zuversichtlich, dass unsere Reise uns in internationale Gewässer führen wird und wir die DMG-Technologie auf dem gesamten europäischen Kontinent einsetzen können, um das wachsende Plastikproblem zu bekämpfen. - Aleksandra Binkowska, Geschäftsführerin Hydrogen Utopia International PLC
Kohleausstiegsregion in Polen

Das Waste-to-Hydrogen-Projekt befindet sich in Kolnin im östlichen Großpolen, einer Region, in der die Kohleverstromung eingestellt wird, und trägt zu deren Übergang sowie zur Lösung des zunehmenden Problems der Kunststoffabfälle in Polen bei. Das Projekt wird während seiner Laufzeit schätzungsweise Hunderttausende t CO2e einsparen und umfasst den Ersatz von Wärme aus Braunkohle und die verstärkte Nutzung von Wasserstoff. Das Endgas wird derzeit Gasmotoren zur Strom- und Wärmeerzeugung versorgen, während es in Zukunft als Ausgangsstoff in der chemischen und petrochemischen Industrie verwendet werden könnte.

Electron Technologies BV ist für die Ausrüstung zur Herstellung von wasserstoffreichem Synthesegas verantwortlich, während Linde Engineering GmbH für die Reinigung des Synthesegases und die Wasserstoffextraktion sowie für die Exportausrüstung zuständig ist. Die Technologie kann sich zu einem Wendepunkt bei der Verarbeitung von derzeit nicht verwertbaren Kunststoffabfällen entwickeln.

Sweco-Experten bieten Projektdesign, Kommunikation und technische Beratung Rund 20 Sweco-Experten sind an dem Konin-Projekt beteiligt, das bis Ende 2023 abgeschlossen sein soll. Sweco hat das Konzeptdesign und die Umweltverträglichkeitsprüfung für die Anlage erstellt und den Kunden bei der Kommunikation mit den lokalen Behörden sowie durch technische Beratung unterstützt.

Das Tempo der Einführung einer innovativen Technologie in einem so streng regulierten Bereich wie der Abfallbehandlung ist anspruchsvoll, aber dieses Projekt zeigt, dass Projekte mit einem hohen Engagement der Interessengruppen effizient entwickelt werden können, um eine erfolgreiche Wiederholung zu ermöglichen. - Aleksander Korytowski, Projektleiter Sweco

Übersetzt mit www.DeepL.com/Translator (kostenlose Version)

Seite: Übersicht ... 91 92 93 95 96 97 ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem PowerHouse Energy Group Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
16 2.553 PowerHouse Energy Group - Wasserstoff aus Plastik Pata2603 Sonnenkind79 10:01
  26 Powerhouse Energy Firmenvorstellung für Aktien TottiKompotti volkeru 20.01.23 10:05
  35 Powerhouse Energy Group Maydorn Maydorn 25.04.21 13:10
  8 Korrektur läuft Ghibli Ghibli 25.04.21 11:21
  11 Glückwunsch Maydorn, Rudini Maydorn 18.06.20 12:14

--button_text--