Marathon goes Blockchain

Beiträge: 155
Zugriffe: 34.942 / Heute: 121
Marathon Digital H. 6,58 € -0,15% Perf. seit Threadbeginn:   -19,22%
 
Marathon goes Blockchain ixurt
ixurt:

FTX, FTX US und Alameda gehen in Insolvenz

 
11.11.22 23:35
#76
""" Innerhalb von nur einer Woche ist die ehemals so einflussreiche Kryptobörse FTX vom regulären Geschäftsbetrieb in einen Liquiditätsengpass geraten, der erst einen inzwischen geplatzten Übernahmedeal durch den Marktführer Binance zur Folge hatte und nun in letzter Konsequenz zum offiziellen Insolvenzantrag beim Bezirksgericht von Delaware geführt hat. """

de.cointelegraph.com/news/...-11-bankruptcy-in-us-sbf-resigns



Marathon Digital veröffentlichte seine Quartalsergebnisse zuletzt am Montag, den 8. August.

MARA meldete (0,67 $) Gewinn pro Aktie für das Quartal und verfehlte damit die Konsensschätzung von (0,18 $) um (0,49 $).
MARA erzielte im Quartal einen Umsatz von 24,92 Millionen US-Dollar, verglichen mit den Erwartungen der Analysten von 41,10 Millionen US-Dollar.

Die Barmittel beliefen sich Ende Oktober auf 52,1 Millionen US-Dollar.
Die gesamten Bitcoin-Bestände betrugen 1.285 oder einen aktuellen Marktwert von ca 231 Mio US-Dollar zum 31. Oktober.

Im Monat Oktober hat MARA 50 Mio US-Dollar im Rahmen ihrer revolvierenden Kreditlinie geliehen, weshalb der Bestand der uneingeschränkten auf 6.842 Bitcoin gesunken ist.
MARA beabsichtigt, dies zurückzuzahlen, indem sie jetzt im November die letzte Inanspruchnahme ihrer Laufzeitdarlehensfazilität in Anspruch nehmen.
Das dritte Quartal war bei Marathon übrigens eine Übergangsphase.

Da die Anlage in Hardin, Montana, offline gegangen ist, hatte MARA im dritten Quartal überwiegend nur mit  6.000 Minern, d.h. mit etwa 0,7x Exahashes pro Sekunde gemint.

Das ist auch der Grund weshalb die Finanzergebnisse sowohl im Quartalsvergleich als auch im Jahresvergleich zurückgingen.

MARA hat seitdem ihre Mining-Kapazität von etwa 0,7 EH/s am 1. Juli auf etwa 3,8 EH/s am 30. September gesteigert.
Und nach dem Ende des dritten Quartals hat MARA ihre Hash-Rate zum 1. November um weitere 84 % auf ca 7 EH/s gesteigert.. sprich ihre Bitcoin-Produktion auf einen Rekordwert von 615 im Oktober weiter gesteigert.
So war der Oktober denn auch der produktivste Monat den MARA je hatte, was bedeutet das die Oktober- Produktion fast dem der gesamten Produktion im dritten Quartal entsprach.

Wegen Vertrags-Verzögerungen weicht das ursprüngliche Jahres-Planziel von 11,5 Exahash ab und es werden bis Ende des Jahres wohl nur 9 Exahash erreicht..!

Die 11,5 Exahash, sowie 13,4 EH/s werden wohl mit einer Verzögerung von 30 oder 60 Tagen erreicht.  
MARAs primäres Ziel ist dennoch
nach wie vor Mitte 2023 eine Mining-Kapazität von 23 Exahashes pro Sekunde zu erreichen.

Da die bisherige Miningskapazitätsplanung transparent ist,
stellt sich die Frage, was nach dem Erreichen der 23 EH/s kommt.

MARA spricht jedoch nicht über ihre weiteren Wachstumspläne,
es sei denn, dass das MARA-MM entsprechende Verträge abgeschlossen hat..!

Notizen vom Webcast am 8. Nov. 2022,
hoffe ich habs richtig verstanden, bürge nicht für Vollständigkeit..  ix




PS.
Institutionelle Investoren setzen auf Marathon aber auch der CEO Kevin A. Denuccio hat vor kurzem nochmal 5.000 Aktien  zu einem durchschnittlichen Preis von 13,72 $ pro Aktie, mit einem Gesamtwert von 68.600,00 US-Dollar gekauft.
Denuccio dürfte nun ca 105.000 Aktien besitzen.

Marathon goes Blockchain ixurt
ixurt:

die FED verändert ihre Rhetorik

 
01.12.22 16:22
#77
Die neue Rhetorik besagt: „nicht so hoch wie befürchtet, dafür aber längere Zeit auf erhöhtem Niveau“.

Zwischen den Zeilen ist sogar zu vermuten, dass die Zinsen das Niveau von 5% wahrscheinlich doch nicht erreichen wird.
Es ist denkbar, dass die Anhebung um 50 Basispunkte am 14. Dezember bereits die letzte Anhebung sein könnte..?


Sollte der Bitcoin in der nächsten Zeit nicht zu einer nachhaltigen Erholung ansetzen,
wird MARA seine gesamte revolvierende Kreditlinie in Anspruch nehmen
oder weitere Aktien ausgeben müssen..  ix  
Marathon goes Blockchain Delgarin
Delgarin:

Problematisch sehe ich

 
02.12.22 12:13
#78
bei MARA, dass sie den Großteil Ihres Bitcoin-Bestands als Sicherheit für Kredite hinterlegt haben. Fällt der Bitcoin Kurs, müssen Sie diese Sicherheit wahrscheinlich erhöhen. Damit sind die gehaltenen Bitcoins also keine frei verfügbaren Mittel, die im Notfalls zur Beschaffung von Liquidität verkauft werden könnten.

Frage an die Fachexpertise: Könnte es bei einem weiteren massiven Preissturz dazu kommen, dass der gehaltene Bitcoinbestand als Sicherheit nicht mehr ausreicht und die Kredite fällig werden?  
Marathon goes Blockchain Apollli
Apollli:

Bitcoin/MARA

 
02.12.22 20:59
#79
ich sehe sowohl bei MARA als auch beim Bitcoin eine Konsolidierung - sollte der Bitcoin auf 18.000 gehen wird MARA wieder zweistellig - das ist so sicher wie das „Amen in der Kirche“
Marathon goes Blockchain ixurt
ixurt:

November-Bericht

2
08.12.22 19:50
#80
ir.marathondh.com/news-events/...unces-bitcoin-production-and  

teilübersetzt:

Aktuelle Höhepunkte

MARA produzierte 472 BTC im November 2022 und 1.087 BTC im bisherigen Quartal zum 1. Dezember
   
Am 1. Dezember bestand die aktive Bergbauflotte aus etwa 69.000 aktiven Minern mit einer      Miningkapazität von etwa 7,0 EH/s

14.000 S19 XPs wurden im November in Garden City, TX, installiert und sind bereits elektrisch angebunden.
Abhängig vom Energieversorgungszeitplan von Applied Digital erwartet das Unternehmen bis zum 31. Dezember 2022 zwischen 7,0 EH/s und 9,0 EH/s online zu haben

Seit Jahresbeginn bis zum 30. November 2022 wurden 3.669 BTC produziert, eine Steigerung von 35 % gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres

Schätzung, dass etwa 22 Millionen US-Dollar der verbleibenden 42 Millionen US-Dollar an Einlagen bei Compute North einbringlich sind, während die Einbringlichkeit des Rests vorbehaltlich des Insolvenzverfahrens unbekannt bleibt
 
Reduzierte Revolver-Kredite von 50 Millionen US-Dollar am 9. November auf 30 Millionen US-Dollar am 30. November
   
Die uneingeschränkten Bitcoin-Bestände beliefen sich am 30. November 2022 auf etwa 4.200 BTC mit einem fairen Marktwert von etwa 72,1 Millionen US-Dollar

Die gesamten Bitcoin-Bestände stiegen zum 30. November 2022 auf 11.757 BTC
   
Der uneingeschränkte Kassenbestand belief sich zum 30. November 2022 auf etwa 61,7 Millionen US-Dollar.


Übrigens MARA wägt ein Angebot für Compute North ab, einem Krypto-Miner, der während der Insolvenz kleine Teile seines Geschäfts aufgegeben hat.. ix

www.bloomberg.com/news/articles/...orth-assets-hires-advisers
Marathon goes Blockchain Apollli
Apollli:

Leerverkäufe

 
13.12.22 18:13
#81
warum wird MARA so brutal geshorted - der Bitcoin steigt - das ist doch brutal gefährlich für die Leerverkäufer....was meint Ihr dazu?
Marathon goes Blockchain MarcusTr
MarcusTr:

Spekulation

 
14.12.22 09:00
#82
Sehe es genauso. Bei anderen Unternehmen haben viele shorties gut Geld verdient. Aber das geht nur bis zu einen gewissen Punkt.
Sollte BTC wieder drehen und Richtung 20-25k laufen drückt es die ganzen shorties raus.
Dann werden wir wohl solche Kurse wie jetzt nicht gleich wieder sehen.
Ja klar ist momentan viel Unruhe im kryptosektor. Es kann schon reichen das die Fed etwas an ihrer Zinspolitik leicht ändert und positiveres Bild zu Stande kommt. Und schon zieht es btc und auch die miner wieder hoch und dann kann es ganz schnell gehen.

Marathon goes Blockchain Stefanoieder
Stefanoieder:

Apolli und das Amen in der Kirche

 
14.12.22 19:19
#83
" Apollli: Bitcoin/MARA

02.12.22 20:59
#79
ich sehe sowohl bei MARA als auch beim Bitcoin eine Konsolidierung - sollte der Bitcoin auf 18.000 gehen wird MARA wieder zweistellig - das ist so sicher wie das „Amen in der Kirche“"

--> Apolli, der BTC ist über 18.000 und Mara ist alles andere als 2stellig. Im Gegenteil ist Mara noch tiefer als bei deinem Post
Marathon goes Blockchain Apollli
Apollli:

@Stefanoider

 
15.12.22 07:45
#84
…stimmt doch gar nicht…BTC ist bei 16.633…
Marathon goes Blockchain OnkelSchorse
OnkelSchorse:

:)

 
15.12.22 10:18
#85
Wir haben doch alle mal in Mathematik gelernt, dass eine Einheitsangabe mit angegeben werden muss. Was hat der Lehrer immer gefragt? 18 was? Birnen oder Äpfel?

Also einigen wir uns auf 18000€ Kurs und nicht US Dollar.

Spaß muss sein :)

PS: BTC wird erstmal noch kurz ein kleines Tief ausbauen bevor es dann Richtung 20k USD geht meiner Meinung nach. Ob Mara weiter korreliert wird sich zeigen. Mara kann sich genauso gut nochmal halbieren. Also würde ich da jetzt noch nicht alles in einen Topf werfen...

Marathon goes Blockchain Stefanoieder
Stefanoieder:

als ob

 
15.12.22 14:38
#86
du Euro gemeint hast. Naja, werde dich wieder zitieren, sollte der BTC irgendwann mal bei 18.000 Euro sein
Marathon goes Blockchain Apollli
Apollli:

@stefanoider

 
15.12.22 15:36
#87
…ich wollte damit nur ausdrücken, dass die Gefahr für diese hedgefonds Leerverkäufer immer größer wird, einem shortsqueeze entgegen zu steuern…die spielen mit dem Feuer…und wenn, aus welchen Gründen auch immer der BTC über Nacht einmal stärker ansteigt, kann der MARA-kurs explodieren…irgendwann wird es so sein…
Marathon goes Blockchain ixurt
ixurt:

Apolli, lass Dich nicht provozieren..

2
21.12.22 03:30
#88
@stefanoider wäre zu empfehlen auch mal eine eigene Einschätzung in dieser schwierigen Marktsituation der weltweiten Zinsanhebungen mitzuteilen, anstatt hier nur hämische Kommentare von sich zu geben..!


Zum Bitcoin:

Wie wir leider leidvoll erfahren mussten, ist der Bitcoin seit Ende November 2021,
nachdem die US-Notenbank eine Reihe von Zinserhöhungen als Reaktion der viel zu hohen Inflation angekündigt hatte,
in einem nicht enden wollenden Abwärtstrend..

Den Grund sehe ich im Gesamtbild des Bitcoins..

Denn Bitcoin-Investitionen sind und waren gedacht sich langfristig
gegen den Verfall des "USD- Dollars" abzusichern
und genau das tut der Bitcoin auch.

Durch die Zinserhöhungen der US-Notenbank FED gewinnt der US-Dollar ggü den anderen Währungen an Stärke, ergo verliert der Bitcoin..
siehe umgekehrt reziproke Korrelation des Bitcoins zum US-Dollar-Index (DXY)..!
Das heißt, der Absturz des Bitcoins ging mit einem Anstieg des Dollar-Index (DXY) einher,
der den Wert des US-Dollars gegenüber den wichtigsten andern Währungen der Welt abbildet.

Nun einige Gedanken ob noch große Sprünge der FED bzgl Zinsanhebungen zu erwarten sind:

Da mit Sicherheit die meisten Kontrakte auf Rohstoffe über die Weltleitwährung des US-Dollars laufen, verursacht die Aufwertung des US-Dollars andernorts weltweit große Importkosten die bei einer Fortsetzung der US-Notenbank an ihren rigiden Zinserhöhungen sehr bald schon zu einer weltweiten Finanzkrise mit negativen Rückkoppelungsfolgen auf die US-Wirtschaft haben würde.

Das aber weiß auch die FED aber auch die anderen weltweiten Notenbanken..

Daher verändert sich  so langsam die Wirkung der Zinsanhebungen auf die Stärke des US-Dollars,

denn der Dollar wertet seit Anfang November im zunehmenden Maße in einem Auf und Ab primärmäßig gegenüber vielen ausländischen Währungen wieder ab.

Man hat offensichtlich erkannt, dass die US-Notenbank zwar als Erste die Zinsen angehoben hat,
sie wird deshalb aber mit großer Wahrscheinlichkeit
vermutlich sehr bald wohl auch als Erste wieder mit den Zinsanhebungen aufhören.

Zudem dürfte die Schuldentilgung von beinahe 94 Billionen US-Dollar Gesamtverschuldung in den USA wohl kaum noch viel höhere Zinsanhebungen erlauben..

Dem Bluff der FED die Zinsen noch weit in 2023 anzuheben, bin ich immer weniger gewillt zu glauben.

So dürfte der Bitcoin seine Neigung zur Outperformance wieder aufzunehmen,
sobald die Fed zu einer Lockerung in ihrer bisherigen Zinspolitik übergeht..  ix
Marathon goes Blockchain Stefanoieder
Stefanoieder:

ixurt

2
21.12.22 17:17
#89
deine Einschätzungen waren gänzlich für die Tonne. Lies dir deine Kommentare durch zu hut8 und lies dir auch die Reaktionen dazu durch. Du hast Kursziele von um die 100 (such dir aus, ob Euro oder Dollar) prognostiziert. Meine Einschätzung: Die Lage für sämtliche Aktien rund um Krypto könnte nicht schlechter sein in Zeiten von Liquiditätsentzug. Eine Pleite nach der anderen. Dazu kommt der unseriöse Ruf in der Kryptobranche durch zunehmende Betrugsfälle. Und wenn ein Unternehmen nicht aus eigener Kraft Gewinne erzielen kann, weil man abhängig vom Bitcoin-Preis ist, ist das ein sehr fragiles Fundament und nicht wirklich ein Geschäftsmodell. Das ist meine Einschätzung.  
Marathon goes Blockchain ixurt
ixurt:

Stefanoieder, wenn du keine Ahnung hast, solltest

 
21.12.22 23:17
#90
du dich von Aktien imbesonderen Kryptos fernhalten..!

Hast du meinen Beitrag #88 überhaupt verstanden und nachvollziehen können..?

Übrigens, meine Einschätzungen hatten damals die Zinserhöhungen der FED  und Putins Überfall auf die Ukraine leider nicht berücksichtigt, was zugegeben ein großer Fehler war der mich viel Geld gekostet hat.. was mich allerdings dazu angespornt hat dem Phänomen "Bitcoin" noch viel tiefer auf dem Grund zu gehen und meine Recherchen noch mehr zu intensivieren..!

Deine "super-qualifizierten" Mainstream-Kommentare,
wie z.B. das der Bitcoin bestimmt auf 5000 fallen wird  (such dir aus, ob Euro oder Dollar)
entsprechen der landläufigen Meinung
und spiegeln somit selbst Tante Gretchen Meinung, insofern sie schon was vom Bitcoin gehört hat..

deine daraus abgeleitete Einschätzungen sind (wenn überhaupt)
leider nur bis zur Hälfte gedacht,
aber schön,
dass du dich so unglaublich qualifiziert einbringst..

Natürlich gibt es viele Risiken, die zu berücksichtigen sind, der Preis von Bitcoin, die globale Hash-Rate,  Bitcoin Missbrauchs-Skandale wie zuletzt FTX etc.. und vieles noch mehr..
event. weitere Zinserhöhungen der Notenbanken welche imbesonderen die Miner zu einer noch weiter verschärften Miner-Kapitaluation zwingen ist klar..
Aber ich denke, dass gerade die Miner die schon einen Kryptowinter überlebt haben aus ihren Erfahrungen gelernt und sich vorbereitet haben..

So denke ich ist neben HIVE und HUT auch MARA gut positioniert um diesen Winter zu überstehen.

Und darüber hinaus,
was den welt-weiten Anteil an der Bitcoin- Produktion betrifft,
auch noch qualitativ zu wachsen..

Denn wie der erfahrene Langzeitanleger weiß,
trifft das Glück bekanntlich den der sich darauf vorbereitet
und so provitieren die Miner,
die sich auf dem noch momentanen Kryptowinter vorbereitet haben,
von den durch den Bitcoin- Preiseinbruch erheblichen Kostenverfall bei der Berstellung von neuen hocheffizienten Bitcoin-Mining-Einheiten..

Anbei ein wie ich finde gutes YouTube-Video über die Bodenpreisfindung des Bitcoin..  ix

https://www.youtube.com/watch?v=AxU0i10R3H4
Marathon goes Blockchain ixurt
ixurt:

Mining: Hardware-Preissturz trotz Rekord-Hashrate

 
22.12.22 01:09
#91
""" Selten war der Einstieg in das Geschäft des Bitcoin-Minings derart günstig.

Nach einem Preissturz von 77 Prozent wechseln zahlreiche Mining-Geräte ihren Besitzer.

Doch die Hashrate des Netzwerks steigt an.

Denn nicht jedes Unternehmen hat sich verschuldet und einige steigen jetzt erst richtig ein. """

tarnkappe.info/artikel/krypto/...-rekord-hashrate-258856.html
Marathon goes Blockchain ixurt
ixurt:

Der Gewinn liegt im Einkauf

3
31.12.22 00:31
#92
Diese alte Kaufmannsregel gilt nach wie vor..

offensichtlich haben das auch einige Insider beherzigt,
die in der letzten Woche MARA-Aktien verstärkt gekauft haben:

Denn Insider haben in den letzten 2 Wochen für ingesamt 435.000 US-Dollar gekauft..

29.12.2022.....10.000 Aktien / 3,27 US-Dollar pro Aktie..  Douglas - Direktor

22.12.2022.....10.000 Aktien zu 3,84 pro Aktie..  Douglas - Direktor

21.12.2022.......5.000 Aktien zu 3,82 Pro Aktie..  Thiel - CEO

16.12.2022.......1.092 Aktien zu $4,84 pro Aktie, Leupp - Direktor

16.12.2022.....70.000 Aktien zu 4,84 pro Aktie..   Denuccio - Direktor
https://www.nasdaq.com/market-activity/stocks/mara/insider-activity


Meine Einschätzung als Langzeit- Anleger:

Durch die US-bedingten Zinserhöhungen aber auch zyklisch halvingbedingt
befindet sich der Bitcoin seit Ende 2021,
leider wieder mal im ca 4 Jahresmodus-zyklisch-bedingten Kryptowinter
wie zuletzt in 2018..
https://coincierge.de/kryptowaehrungen-kaufen/krypto-winter/


Und wie in 2018 musste der Bitcoin
leider auch diesmal wieder
den größten Teil der enormen Gewinne abgeben.

Doch damit nicht genug, durch die FTX-Insolvenz brach der Bitcoin nochmals ein..
Und da die Jahresendrally dieses Jahr ausfiel, war bei vielen institutionellen Anlegern, die sich im neuen Jahr wohl ihre veräußerten MARA-Aktien zurückkaufen dürften,
Window-Dressing angesagt..

https://wirtschaftslexikon.gabler.de/definition/window-dressing-48509

Ach ja,
Bloomberg zufolge,
sind Krypto-Aktien fast dreimal so häufig geshortet
wie eine durchschnittliche Aktie..
Bloomberg beruft sich bei dieser Aussage auf S3 Partners-Daten.
""" Anleger setzen demnach auf Verluste bei einer Handvoll Krypto-Aktien, darunter Block, Coinbase, MicroStrategy, Robinhood, Marathon Digital, Riot Blockchain, Silvergate Capital und Bakkt. """
https://www.ariva.de/news/...-crash-shortseller-wetten-jetzt-10439941


Nun aber dürfte der Verkauf von Steuerverlusten vermutlich hinter MARA liegen..  

Ich bezweifle jedoch,
dass die Short-Positionen heute gedeckt wurden,
da sie mit hoher Wahrscheinlichkeit große steuerpflichtige Gewinne einfahren werden.  
Daher nehme ich aus steuerfiskalischen Gründen an,
dass dies wohl erst geschehen dürfte,
wenn die Institutionellen ihre Bücher im neuen Jahr wieder öffnen..


Übrigens,
dass nächste Bitcoin-Halving wird nach Adam Riese im Frühjahr 2024 stattfinden..!

Das heißt auch deshalb könnte der Kurs momentan also noch etwas runtergehen,
denn der sogenannte Kryptofrühling
setzte nach meiner Recherche "nach" den letzten Kryoptowintern
in der Regel frühestens erst "ca 10 Monate vor" dem nächsten Bitcoin-Halving ein ..    
https://academy.binance.com/en/halving


Und so handelt der Bitcoin seit einiger Zeit in einer Konsolidierung-range,
welche sich zwischen den 16.000 und ca 20.000 US-Dollar bewegt.

Ergo hat der Bitcoin schon seit verhältnismäßig längerer Zeit ( Nov 2021 ) keine neuen Höchststände mehr gesehen.
Doch das heißt aber noch lange nicht, dass wir diese in Zukunft ebenfalls nicht mehr sehen werden.



Wer also langfristig investiert ist,  könnte nun seine Positionen erhöhen,  oder darauf warten, dass die Kurse weiter fallen und dann investieren.

Ich bevorzuge eindeutig jetzt schon meine Positionen zu erhöhen,
denn m.E. ist der Short-Handel extrem übertrieben,
wenn also die Shorts ihre Positionen eindecken,
dann könnte die Bewegung episch sein..   ix
Marathon goes Blockchain aktiengirl
aktiengirl:

@ixurt,

 
01.01.23 10:14
#93
ich finde deine Ausführungen zum BTC interessant, was ich aber nicht verstehe, wieso du vom eintreten seit Ende 2021 in einen 4 jährigen Btc winter sprichst, aber das nächste Halving soll im Frühjahr 2024 und somit ca. 10 Monate vorher, also ca. Mai 2023 der nächste BTC Frühling beginnen. Das wären dann also nur 1,5 Jahre BTc Winter, oder?
Verstehe deine Berechnungen diesbezüglich nicht, vielleicht kannst du das nochmal erläutern?
Marathon goes Blockchain ixurt
ixurt:

@ aktiengirl

2
02.01.23 02:44
#94
Deine Nachfrage ist verständlich,
habe mich in #92 leider etwas missverständlich ausgedrückt..
sorry dafür..!

Mit dem "ca" 4 alle vier Jahre stattfindenden Modus
wollte ich eigentlich
primär auf den Halvingbedingten wiederkehrenden BTC-Perioden
und nicht wie fälschlich verstanden werden kann,
auf den in diesen Perioden innewohnenden Kryptowinter hinweisen..

Das heißt,
die kompletten BTC-Perioden
incl Kryptohausse, Kryptowinter und Kryptofrühling
sind in etwa 3,5 bis ca 4 Jahre lang..

Leider sind mir deine Vorkenntnisse nicht bekannt,
wenns Dir also zu langatmig wird
überfliege bitte meine weiteren Ausführungen..

Denn zum Gesamtverständnis ist wichtig zu wissen,
dass wie gesagt in etwa alle vier Jahre,
klarer ausgedrückt alle 210.000 Blöcke,
sich der sogenannte Block Subsidy halbiert,
was man allgemein Bitcoin-Halving nennt..

Das ist der Mining-Anteil neuer BTC,
die Minern nach erfolgreichem Gemining eines neuen Blocks als Entlohnung ausgeschüttet werden..

So war die erste Halving-Periode von Januar 2009 bis November 2012,
damals wurden die Miner noch mit 50 BTC entlohnt..

Der Zeitpunkt vom Halving ist übrigens kein festgelegtes Datum,
sondern errechnet sich durch die bisher bestätigten Blöcke,
sprich nach 210.000 Blöcken, was in etwa 4 Jahre entspricht..

Dabei werden seit Mai 2020 pro Block
dem Netzwerk über das virtuelle „Mining“
alle 10 Minuten  6,25  neue Bitcoin hinzugefügt.
Nach dem nächsten Halving Im Mai wird dieser Betrag auf 3,125 halbiert.

Bitte beachte, dass die sich verändernde Teilnahme am Bitcoin-Netzwerk wegen der sich ebenfalls proportional verändernden Hashrate Einfluss auf die Länge der Blockzeit nimmt, welche allerdings alle 200 Blöcke durch einen Schwierigkeitsgrad nach oben oder unten wiederauf eine durchschnittliche Blockzeit von 10 Minutengeregelt wird..

Ergo steigt die Hashrate,
also die Rechenleistung im Bitcoin- Netzwerks,
werden neue Blöcke schneller validiert und umgekehrt..

Es kommt also immer wieder dazu,
dass die durchschnittliche Blockzeit unter- oder überschritten wird.

Demnach könnte das eigentlich in 2024 stattfindende Halving,
durch die gestiegene Netzwerk-Hashrate etwas früher stattfinden..


PS
Warum erwartet der Markt durch das  BTC-Halving eigentlich eine BTC-Preissteigerung..?
Das erklärt sich m.E. ziemlich einfach..

Nehmen wir mal an,
dass die Nachfrage nach Bitcoin nach einem Halving unverändert bleiben würde.
(Was durch die zunehmende Institutionalisierung sehr unwahrscheinlich ist)
Dann würde eine gleichbleibende Nachfrage auf eine sich halbierende Angebotsmenge treffen.
M.E. würde selbst bei dieser konservativen Annahme der BTC-Preis steigen..  


Wünsche Allen ein erfolgreiches Jahr 2023..   ix






Marathon goes Blockchain ixurt
ixurt:

Ergänzung zu #94

 
02.01.23 09:16
#95
Die  Erläuterung #94 ist länger geworden und ich war damit müder als gedacht..

Den letzten Satz im 8. Abschnitt im vorherigen Beitrag ergänze ich deshalb wie folgt:

Nach dem nächsten Halving,
das aktuell rechnerisch im Mai des kommendes Jahres 2024 stattfinden wird,  
wird dieser Betrag der Bitcoin-Entlohnung
auf 3,125 halbiert.


Marathon goes Blockchain aktiengirl
aktiengirl:

vielen Dank für die ausführliche

 
02.01.23 14:33
#96
Erklärung, vieles davon war mir bisher nicht klar.  
Marathon goes Blockchain bozkurt7
bozkurt7:

kluge Leute haben teilweise eine andere

 
03.01.23 17:37
#97
Marathon goes Blockchain Apollli
Apollli:

@shorties

 
04.01.23 17:56
#98
jetzt bekommen die dudes „kalte Füsse“….irgendwann musste es ja passieren - diese verfluchten Leerverkäufer - hoffentlich stürzen die jetzt mal so richtig ab…plus 24 Prozent - wie geil!!!
Marathon goes Blockchain ixurt
ixurt:

@bozkurt7 eine andere Sichtweise von was..?

2
04.01.23 18:13
#99
Wüsste nicht, dass hier jemand den FTX-Betrug gut geheißen hätte..?!

Im Gegenteil..
unter dem FTX-Missbrauch
musste leider auch MARA
resp.
die wir hier Investerten
heftige Verluste erleiden..

Klar ist es auch traurig und kriminell,
dass die Kryptowelt,
übrigens wie die übrige Finanzwelt sogar noch viel viel mehr,
dem Missbrauch von verbrecherischen Betrügern zum Opfer fällt.
www.mein-geld-medien.de/wirtschaft/40746/

Deshalb begrüße auch ich die Krypto-Regulierung und bin sogar überzeugt,
dass sich gerade in den USA
der Krypto-Raum wahrscheinlich unter einem regulatorischen Rahmen
erheblich besser entwickeln wird
wenn „gleiche Wettbewerbsbedingungen und Bedingungen
geschaffen werden,
die beispielsweise einen FTX-Missbrauch"
verhindern helfen.


Und auch ansonsten begrüße ich die weitweiten Regulierungsbestrebungen,
weil sie dazu beitragen,
den Status der Weltreservewährung des US-Dollars
durch den Bitcoin zu ergänzen,
dass könnte beispielsweise
möglicherweise imbesonderen für kleineren Länder,
deren Fiat-Währungen an Wert verlieren
und oder die
sich wegen den Zinserhöhungen des US-Dollars die Zinslast nicht mehr leisten können,
von Vorteil sein..  ix
Marathon goes Blockchain nicco_trader
nicco_trader:

Mining Operation Updates for December 2022

 
06.01.23 21:18
Gute Zahlen

Achieved a New Record in Quarterly BTC Production

- Produced 475 BTC in December 2022, 1,562 BTC in Q4 2022, and 4,144 BTC In Fiscal Year 2022

- Increased Unrestricted Cash to $103.7 Million and Unrestricted Bitcoin Holdings to 7,815 BTC as of December 31

mehr
ir.marathondh.com/news-events/...unces-bitcoin-production-and

(Verkleinert auf 72%) vergrößern
Marathon goes Blockchain 1350132

Seite: Übersicht 1 2 3 4 5 6 7 ZurückZurück WeiterWeiter

Hot-Stocks-Forum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Marathon Digital Holdings Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  154 Marathon goes Blockchain Kurios1 nicco_trader 06.02.23 23:53

--button_text--