Löschung

Beiträge: 18
Zugriffe: 1.517 / Heute: 1
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#1

Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#2

Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#3

Löschung musicus1
musicus1:

dieser schrottthread sollte gesperrt werden

9
27.09.09 13:47
#4
mods wo seid  ihr,  oder haben die forumbetreiber diese schurkenwerberung zugelassen?????
Löschung Fischgrät
Fischgrät:

musicus1

4
27.09.09 14:42
#5
"Die Freiheit ist immer die Freiheit der Andersdenkenden" hat Rosa Luxemburg gesagt. Die NPD ist politische Realität in diesem Lande und mit dieser muss man sich politisch auseinandersetzten und nicht durch Verbote. Soweit es von einzelnen Mitgliedern der NPD zu Ausschreitungen kommt, sind diese mit den Mitteln des Strafrechtes zu ahnden. Das ist völlig ausreichend. Durch Verbote disqualifiziert einer Demokratie sich nur selbst.
Löschung Der Donaldist
Der Donaldist:

Mit einer Partei, die ganz offen rassistisch

3
27.09.09 14:46
#6
und gewaltverherrlichend agiert und als Ziel hat, die Demokratie abzuschaffen, muss man sich nun wirklich nicht mehr inhaltlich auseinandersetzen.
Löschung zertifix
zertifix:

die NPD - mal auf bayerisch

 
27.09.09 14:53
#7
in Bayern kommt der "NPD" noch eine ganz andere Bedeutung. So hörte ich jemandem zum Paketzusteller sagen- "NPD" und meinte damit - " na packerl do?" (jeweils die ersten Buchstaben = NPD) die Antwort des Paketzustellers - "ka packerl do" (jeweils die ersten Buchstaben = KPD).

Wie man sieht - so politisch kann in Bayern Paketzustellung sein.

Lacht.
An der Börse geht es zu wie im Dschungel - - nur die Beute zählt.
Löschung Fischgrät
Fischgrät:

doch muss man das

2
27.09.09 14:58
#8

und man muss sich auch fragen, warum eine solche Partei immer mehr Zulauf hat. Man muss politisch versuchen, die Menschen von etwas anderem zu überzeugen. Alles andere ist undemokratisch. Verbote sind totalitär. Nur zum Verständnis: Ich distanzier mich ausdrücklich von dieser Partei und ihren Zielen, aber ich nehme sie als politische Realtität ernst.

Löschung Der Donaldist
Der Donaldist:

So einfach ist es leider nicht.

 
27.09.09 15:23
#9
Zum einen kann von keinem Staat der Welt verlangt werden, dass er Organisationen alimentiert, die seine Abschaffung im Parteiprogramm haben. Solange die Partei aber nicht verboten ist, ist der Staat dazu verpflichtet.
Zum anderen ist fraglich welche Methode zu bevorzugen ist, solche rechtsextreme Organisationen kleinzuhalten.
Je "normaler" man mit ihnen umgeht, umso mehr entsteht natürlich auch der Eindruck, diese hätten einen tolerierten Platz am Tisch der meinungsbildenden Parteien.
Löschung Botox49
Botox49:

wer die Wahl hat

 
27.09.09 15:38
#10
So inhaltsleer wie die angehängte Datei ist auch das Programm dieser noch-geduldeten "Partei", diese Aktion wirkt, wie soll man es anders nennen, etwas dümmlich. damit wir nicht noch mehr verblöden, sollte man diese "Partei" verbieten.
Löschung Skywalker02
Skywalker02:

Volldepp......

 
27.09.09 16:19
#11
MODS! SPERRT DIESEN VOLLDEPP ENDLICH!

Dir haben so doch in den Kopf geschissen und vergessen zu spülen.
Deine braune Scheisse hat im Börsenforum nichts verloren!!!

Wer sich über diesen Rotz unterhalten will, soll das wenn es denn sein muss im Talk machen.

Kein Gruß
Löschung Happydepot
Happydepot:

@Fischgrät

 
27.09.09 16:24
#12
das ist ja das Problem was unsere Politiker heutzutage haben,sie können sich nicht mehr mit anderen auseinandersetzen.
Was sie können Abkassieren Abkassieren Abkassieren in allen belangen.

Sonst stimme ich Dir vollkommen zu,sie müssen Demokratisch bezwungen werden,mit Verbote regelt man nichts,sondern stellt sich sogar auf einer Stufe mit denen.

Warum verbieten mit Überwachen hat man doch viel bessere Kontrolle über die NPD.
ich Wähle mit Links weil ich mit Rechts nicht schreiben kann.
Löschung Fischgrät
Fischgrät:

Alle die

2
27.09.09 16:27
#13
ganz dringend fordern eine Partei zu verbieten, sollten mal überlegen, dass es auch passieren kann, dass ihre Meinung mal verboten wird.
Löschung Der Donaldist
Der Donaldist:

Ja sicher

 
27.09.09 16:32
#14
Dann sollte also deiner Meinung nach auch die NSDAP wieder erlaubt werden?
Löschung topwinner1
topwinner1:

V-Leute und Glatzen - Partei

 
27.09.09 16:37
#15
mit deutschland hat das wenig zu tun.
Löschung Happydepot
Happydepot:

Donadist

 
27.09.09 16:41
#16
ist doch Lachhaft dein Argument.
Damals hat man als den erhofften erneuerer Adolf H. walten lassen.
Heute kann man sowas beobachten in dem man doch aus der Geschichte gelernt haben sollte.
Noch was,wird sie verboten formiert sie sich neu.Was soll denn das,das ganze gelänkerl würde wieder von neuem anfangen.Bringt doch nichts.
ich Wähle mit Links weil ich mit Rechts nicht schreiben kann.
Löschung Der Donaldist
Der Donaldist:

Ganz offensichtlich lernen einige nichts

2
27.09.09 16:48
#17
aus der Geschichte, sonst würde es eine NPD nicht geben.

Und es bringt ne ganze Menge. Die NPD würde kein Anrecht auf Steuergelder haben, sie könnte nicht öffentlich auftreten und demonstrieren, es gäbe keine NPD-Leute in deutschen Parlamenten und sie könnten nicht mit dem Anschein, Teil des normalen demokratischen Spektrums zu sein, auftreten,
Jeder würde sehen, dass er sich als Sympathisant der Rechtsextremen außerhalb der Gesellschaft positioniert.
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#18

Der Thread wurde geschlossen.


Börsenforum - Gesamtforum - zum ersten Beitrag springen
--button_text--