Ich werde ab sofort KAUFEN ...

Beiträge: 6
Zugriffe: 703 / Heute: 1
Ich werde ab sofort KAUFEN ... MaMoe
MaMoe:

Ich werde ab sofort KAUFEN ...

 
21.01.01 17:40
#1
Ja, nachdem ich die letzten Tage etwas Zeit hatte mich wieder mal mit Börsendaten, Wirtschaftsdaten und vorallen Dingen mit meiner Steuererklärung zu beschäftigen bin ich zu dem Schluß gekommen ab sofort zu kaufen.

Wobei ich
1.) äußerst selektiv vorgehen werde;
2.) grundsätzlich nur in fallende Kurse reinkaufen werde;
3.) meine Cashquote in (für mich persönlich definierter) ausreichender Höhe halten werde;
4.) weiterhin mit keinem schlagartigen SuperHype an den Börsen rechnen werde;
5.) nicht mehr ausreichend Zeit zum Daytraden habe ...
6.) diese Jahr soviel Speku-Steuer zahlen muß, daß ich mich (nachdem ich diese Woche den Mist zusammengestellt habe) beinahe erschiessen könnte und aus diesem Grunde meine "Taktik" ändern muß ... und das trotz meiner "Zwangsinvestments" in geschl. US-Immofond / Schiffsbeteiligung und Windkraftanlage.

So, Timing ist das eine, die richtigen Aktien das andere und Hr. Eichel (in seiner Funktion) ab sofort mein persönlicher Feind  ...

Ein kaufender Bär
MaMoe.
Ich werde ab sofort KAUFEN ... brokerageprofi
brokerageprofi:

Hallo MaMoe,

 
21.01.01 17:59
#2
ich zahle lieber Steuern auf private Veräußerungsgeschäfte anstatt wie viele andere auf dicken Verlusten zu hocken. Meine Strategie habe ich dahingehend geändert, daß Langfristengaments in diesen höchst volatilen Zeiten nichts bringen. Bevorzugt handele ich ausländische Aktien, die nur zur Hälfte zu versteuern sind.

Gruß Brokerageprofi
Ich werde ab sofort KAUFEN ... furby
furby:

Langfristhandel zahlt sich kaum mehr aus

 
21.01.01 18:33
#3
da stimme ich Dir zu Brokerageprofi, insbesondere bei spekulativeren Aktien oder Fonds. Das ist auch meine Konsequenz aus dem letzten Jahr. Die Aktien und Fonds die ich gehalten habe wegen der Spekufrist und Ihrer erträglichen relativen Stärke, hätte ich wohl auch mit Versteuerung mit noch besserem Gewinn verkaufen können. Aber Gott sei Dank habe ichg da noch ein paar Verlustpsoitionen zum Gegenrechnen - für die tatsächlich realisierten Gewinne.

Brokerageprofi: ausländ Aktien werden halb versteuert, schon immer? Was sind ausländ. aktien in diesem Sinne: ein Biotechfond mit 80 % US Werten ein Aktien Fond in US$ Währung, eine in Deutschland gehandelte US Aktie oder eine im Ausland erstandene Auslandaktie?

MaMoe: interessant fand ich, daß Du nur in fallende Kurse hinein kaufen möchtest. Ich habe keine Zweifel das Du das auch machst. Nur, vergibt man sich da nicht einige gute Werte, nur weil sie einen langfrist- aufwärts Chart haben?

Gruß furby
Ich werde ab sofort KAUFEN ... Droopy
Droopy:

Durch meine borniertheit,so wenig wie möglich

 
21.01.01 18:33
#4
Spekusteuer zahlen zu wollen und das eine Jahr irgendwie zu überstehen ,ist von wenigstens 200% Buchgewinn nichts,aber auch gar nichts mehr übrig geblieben.Den realisierten Gewinn,den ich bis September hatte,hat das Desaster mit den Metaboxen wieder vernichtet(ich weiß,selbst schuld).
Mit dem Grundkapital hatte ich im November dann ca.40% wieder investiert und
den Rest voll in der letzten Woche.Eins hab ich mir aber vorgenommen,wenn es
ratsam erscheint auszusteigen,dann sollte man das auch tun.Was nutzt es,wenn
Du nach einem Jahr auf ±0 bist oder sogar in den Miesen,bloß weil man keine
Spekusteuer zahlen will?Es ist am NM schier unmöglich langfristig anzulegen,
da braucht man ganz schön gute Nerven und am Ende steht man ganz schnell mit
leeren Händen da.Hier am NM muß man absolut flexibel reagieren und sollte sich von solchen Dingen wie Spekusteuer nicht die Hände binden lassen.
Ich würde mal so sagen:Gewinne laufen lassen und nicht wegen ein paar Prozenten hin und her hüpfen,aber wenn der Zenit erreicht ist, sich
verabschieden und nach einem anderen Wert umschauen.
Gruß Droopy
Ich werde ab sofort KAUFEN ... brokerageprofi
brokerageprofi:

@ Furby

 
21.01.01 19:15
#5
Ich bin in diesen Sachen leider kein Experte, selbst Nachfragen beim Finanzamt und meinen Banken haben mir keine zufriedenstellenden Antworten gebracht.

Sicher ist nur, daß schon ab 2001 bei ausländischen Kapitalgesellschaften das Halbeinkünfteverfahren greift. Fonds sind davon grundsätzlich ausgeschlossen, auch wenn sie zu 100% in ausländische Werte investieren.

Gruß Brokerageprofi
Ich werde ab sofort KAUFEN ... MaMoe

@brokerageprofi:ich war überrascht und hocherfreut

 
#6
mal wieder was von Dir zu hören, nachdem du die letzte Zeit "Funkstille" gehalten hattest ...

Ich bin weitestgehend einer Meinung mit Dir und Furby, daß es mit Langfristinvests am NM nicht weit her ist, aber Hr. Eichel bekommt dieses Jahr eine "schicke Eigentumswohnung" von mir überwiesen und das ist meine absolute Schmerzgrenze und eine Frechheit ... Die Sache mit den ausländischen Aktien ist durchaus interessant ... Solange ich aber keine für mich passable Lösung des Problems gefunden habe, werde ich mich vorerst auf Langfristiges besinnen müssen und irgendwie viele Schulden machen ...

Meine bevorzugten Anlageinvests sind ab sofort in den großen Indices zu finden ...

Grüße
MaMoe.



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--