Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 2376  2377  2379  2380  ...

Gazprom 903276

Beiträge: 62.710
Zugriffe: 13.539.860 / Heute: 886
Gazprom ADR 6,32 € +2,43% Perf. seit Threadbeginn:   -67,99%
 
Gazprom 903276 DocMaxiFritz
DocMaxiFritz:

Machen die Amis schlapp?

4
30.03.21 20:37
29. März 2021, 17:53 Uhr
Streit um Ostsee-Pipeline
:
Blinken: USA können Nord Stream 2 womöglich nicht mehr verhindern
FILE PHOTO: A specialist works onboard the Allseas' deep sea pipe laying ship Solitaire to prepare a pipe for Nord Stream 2 pipeline in the Baltic SeaDetailansicht öffnen
Umstrittenes Pipeline-Projekt: Ein Spezialist bereitet auf einem Schiff in der Ostsee Rohre für Nord Stream 2 für die Verlegung vor. (Foto: Stine Jacobsen/Reuters)
Der US-Außenminister erneuert die Kritik an der Pipeline. Man halte sie für eine "schlechte Idee". Die engen Beziehungen zum Verbündeten Deutschland will er trotzdem nicht gefährden.

Von Daniel Brössler, Berlin

Facebook
Twitter
WhatsApp
E-Mail
Flipboard
Pocket
Drucken
Im Streit über die Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 haben die USA eingeräumt, deren Vollendung womöglich nicht verhindern zu können. "Letzten Endes müssen das diejenigen entscheiden, die versuchen, die Pipeline zu bauen und zu vollenden", sagte US-Außenminister Antony Blinken in einem Interview mit dem Sender CNN. Die USA hätten aber sicherstellen wollen, "dass unsere Haltung, unsere Opposition zur Pipeline richtig verstanden wird".

Blinken hatte bei seiner ersten Begegnung mit Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) vergangene Woche in Brüssel den Widerstand gegen die deutsch-russische Gas-Pipeline bekräftigt und kritisiert, diese spalte Europa. Die Bundesregierung hält an dem Vorhaben fest und kritisiert die von den USA verhängten und angedrohten Sanktionen. Die deutsche Position sei "unverändert", betonte am Montag eine Sprecherin des Auswärtigen Amtes. Mit der US-Regierung befinde man sich in "Gesprächen".

Politik USA Scharfe Drohung aus den USA
Nord Stream 2
Scharfe Drohung aus den USA

US-Außenminister Blinken fordert, die Arbeiten an der Pipeline Nord Stream 2 einzustellen. Doch die Bundesregierung hofft immer noch auf eine Einigung mit den USA.  
Von Daniel Brössler
Blinken machte klar, dass die US-Regierung ungeachtet des Konflikts um Nord Stream 2 besonderen Wert auf gute Beziehungen zu Deutschland legt. Man halte die Pipeline für eine "schlechte Idee", Deutschland sei dessen ungeachtet aber "einer der engsten Verbündeten" weltweit. "Die Tatsache, dass wir Meinungsverschiedenheiten wegen der Pipeline haben, wird das nicht ändern", sagte er.

Er erneuerte aber zugleich die Kritik an dem Vorhaben. "Es verschafft Russland eine zusätzliche Waffe, um Energie als Druckmittel einzusetzen", sagte er. Vor allem die Ukraine fürchtet durch die Pipeline erhebliche Nachteile, weil es durch sie als Transitland für Gas an Bedeutung verliert.

Polen will mit zwei am Pipeline-Bau beteiligten Schiffen "nichts zu tun haben"
Die Regierung von US-Präsident Joe Biden steht wegen Nord Stream 2 unter starkem innenpolitischen Druck. Ähnlich wie die oppositionellen Republikaner lehnen auch die Demokraten im Kongress den Bau ab und verlangen, die bisherige Sanktionspolitik fortzusetzen.

In begrenztem Umfang haben die USA bereits Sanktionen gegen den Bau von Nord Stream 2 verhängt; zahlreiche Unternehmen haben sich bereits wegen der angedrohten Sanktionen aus dem Bau zurückgezogen. Der russische Energiekonzern Gazprom, der Eigner der Betreibergesellschaft von Nord Stream 2, geht dennoch davon aus, den Bau in den kommenden Monaten abschließen zu können.

Allerdings stoßen die Arbeiten auf immer neue Schwierigkeiten. So hat Polen nun Maßnahmen gegen zwei am Bau beteiligte, bislang unter polnischer Flagge fahrende Schiffe eines deutschen Unternehmens angekündigt. Man habe ein Verfahren zum Entzug der polnischen Registrierung eingeleitet, teilte Vize-Infrastrukturminister Grzegorz Witkowski mit. Polen wolle mit diesen beiden Schiffen "nichts zu tun haben".

Der stellvertretende Vorsitzende der FDP-Fraktion im Bundestag, Alexander Graf Lambsdorff, erneuerte am Montag die Forderung nach einem Moratorium und Verhandlungen über die Zukunft der Pipeline. Deutschland sei in dieser Frage isoliert und müsse die Gelegenheit nutzen, ein Zeichen an die neue US-Regierung zu senden. Über den Inhalt der Gespräche zwischen US-Regierung und Bundesregierung zu Nord Stream 2 ist bisher nichts bekannt.
Gazprom 903276 SousSherpa
SousSherpa:

China's petrochemical sector

2
30.03.21 20:52
> https://www.gazprom.com/press/news/2016/may/article275337/

Analysis by GlobalData shows that of the 676 projects set to begin operations between 2021 and 2025, 512 will be in China's petrochemical sector
https://www.nsenergybusiness.com/news/china-oil-and-gas-projects/
Chinese state-controlled importer CNOOC agreed to buy carbon-neutral LNG.
https://www.ariva.de/forum/...om-903276-312389?page=2377#jumppos59434
CNOOC to Fuel 50 New Gas-powered River Vessels: The vessels, all for dry bulk shipments and scaled at 2,000 - 3,000 dead-weight tonnages, will be powered purely by liquefied natural gas
https://www.marinelink.com/news/...ew-gaspowered-river-vessels-486448
Gazprom 903276 Lucky79
Lucky79:

11,7 nm bis Adlergrund....

8
30.03.21 21:13
0,578 nm in 24Std...!

Gazprom 903276 raider7
raider7:

Gazprom dürfte im 1Q2021

2
30.03.21 21:32
Rekordumsätze gemacht haben..

Habe da was gelesen dass Gazprom +60 Mrd m3 Gas den Reserven entnommen hat im 1Q2021

Und Gazpreise sollten auch stramm gestiegen sein nach Aussagen von Nowak.

Übermorgen beginnt das 2Q2021 und bald werden wir wissen wie Gazprom im 1Q2021 gearbeitet hat.

Ab jetzt wird Gazprom viel weniger Transit bezahlen und ab nächstem Jahr noch mal viel weniger wegen dem wegfall der Jamal Pipline.

Auf der anderen Seite arbeiten die Türk Stream Piplines volle Pulle und das AMUR Werk hat auch schon erstes Geld verdient..

Fakt dürfte sein dass Gazprom nun immer Grösser Stärker + Reicher wird..


Gazprom 903276 raider7
raider7:

Hi Lucky79

5
30.03.21 21:36
Wenn das so weiter geht dann ist das erste Rohr in 3 Wochen fertig gebaut..

Respekt für die Fortuna Mannschaft+++++ die tun einen guten Jopp
Gazprom 903276 foxhunter
foxhunter:

Akademik Cherskyi

3
30.03.21 22:38
bewegt sich in Richtung Bornholm ;-)

Teddy Cruz ist mit den Nerven am Ende!!
Gazprom 903276 Korgan84
Korgan84:

Ja Respekt an die Mannschaft

 
30.03.21 22:53
Raider auch als Luxemburger solltest du wenigstens einmal im Leben gesehen oder gelesen hast wie man jopp schreibt :)

Gazprom 903276 SousSherpa
SousSherpa:

Vier Gaszentren in Russland

2
30.03.21 23:45
Chancen und Perspektiven für die Entwicklung von Gaszentren in Russland
energy.skolkovo.ru/downloads/documents/...gcgJur_3mMN1tSNxT-8

Auszüge aus dem Bericht des Energiezentrum der Moskauer Managementschule SKOLKOVO:

"Northwest Gas Hub": Im Nordwesten Russlands gibt es bereits Möglichkeiten zur Schaffung eines regionalen Gashubs. „Nord Stream“ und „Nord Stream 2“ sowie mehrere bestehende mittelgroße LNG-Projekte bilden die Grundlage eines regionalen europäischen Hubs. Der Verkauf von Gas für den Export in Rubel zeigt die Möglichkeit, zumindest einen regionalen europäischen Hub in Russland zu schaffen. Es gibt bereits einige Erfahrungen mit dem Verkauf von Gas in lokaler Währung. 2019 führte „Gazprom Export“ die erste Transaktion auf seiner elektronischen Handelsplattform durch, bei der Gas für den Export nach Westeuropa zu einem in Rubel festgelegten Preis verkauft wurde. Der nordwestliche Gashub könnte einen physischen Handel von 147 Mrd. m3 für Inlands- und Exportmärkte ermöglichen.

"Eastern Gas Hub": Der Wladiwostok-Gashub kann einen physischen Handel von 132 Mrd. m3 für Inlands- und Exportmärkte aufnehmen. Dies ist deutlich mehr als die Lieferung von Gas über die Power of Siberia-Pipeline nach China und bietet den russischen Gasproduzenten eine Marktdiversifizierung. Die Aktivitäten zur Implementierung dieses Gashubs umfassen die Schaffung einer Gashandelsinfrastruktur auf Währungsbasis in Wladiwostok, die Marktarbeitsbedingungen TPA, die Vorbereitung und Durchführung des Gashandels mit FOB-Wladiwostok-Bedingungen sowie die Entwicklung von Regulierungsvorschriften für das LNG Petropawlowsk-Kamtschatski Terminal.

"Southern Gas Hub": Der südliche Gashub könnte einen physischen Handel von bis zu 50 Mrd. m3 für Inlands- und Exportmärkte ermöglichen. Maßnahmen zur Schaffung eines Gashubs in Südrussland sind der Bau von LNG-Produktionskapazitäten am Schwarzen Meer, die Schaffung einer Verbindungsleitung zu zentralrussischen Gaspipelines, die Vorbereitung und Ausschreibung von Gas zu FOB Novorossiysk-Bedingungen, Marktarbeitsbedingungen TPA. Die Schaffung eines Gashubs in Südrussland wird spürbare Synergieeffekte für die Gasindustrie und die Volkswirtschaften Südrusslands bringen: Ausbau der Gashandelsinfrastruktur in Südrussland; Schaffung eines regionalen Gashandelszentrums; industrielle Entwicklung der Region und der Schwarzmeerhäfen; Entwicklung der Gaschemie- und Düngemittelindustrie; Schaffung einer neuen Energieträgerindustrie (Wasserstoff, Ammoniak, Methanol).

"Central Gas Hub": Dieser Gashub könnte genutzt werden, um den Gashandel in Russland zu organisieren und private Gasverbraucher in der Ukraine und in Polen zu versorgen. Aktivitäten zur Errichtung des Hubs sind Marktarbeitsbedingungen TPA, Vorbereitung und Durchführung des Gashandels auf Mehrwährungsbasis (Rubel, Zloty, Griwna) in Zentralrussland; Übertragung des Gashandels für Industrie- und Stromerzeugungsunternehmen an die Gasbörse. Die erwarteten Ergebnisse verlagern einen Teil des Gashandels in die russische Gerichtsbarkeit, auch für Lieferungen in die Ukraine und nach Polen. Die Entwicklung eines zentralen Hub-Interkonnektorsystems mit nordwestlichen und südlichen Handelsknotenpunkten wird eine schnelle Umverteilung der Gasströme zwischen den südlichen und nördlichen Versorgungsrouten ermöglichen. Der zentralrussische Gashub könnte einen physischen Handel von bis zu 100 Mrd. m3 für Inlands- und Exportmärkte ermöglichen.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Gazprom 903276 raider7
raider7:

Falls die "Akademik"

 
31.03.21 01:34
Genau so gut +schnell arbeitet wie die "Fortuna" dann dürfte die NS2 Mitte des Jahres komplett fertig sein..

Mannschaften hätten dann einen Super Job gemacht und Gazprom könnte dann in Zukunft auf die Dienste von Firmen wie "Allseas" verzichten und alles in eigener Regie Planen + Bauen.

Und wenn man genau hinsieht dann hat der Westen wieder mal sehr viel Verloren und Russland sehr viel hinzu gewonnen..

Gazprom wird immer eigenständiger mit der Zeit..€€€
Gazprom 903276 raider7
raider7:

Dass die Welt mit den ganzen

2
31.03.21 02:02
Beschränkungen in letzten Monaten eine ganze Menge Energie weniger verbraucht hat als normalerweise+++++ dürfte Brüssel in die Hände gespielt haben.

Andernfalls die Gasreserven auf Null gesunken wären..!?
Gazprom 903276 insect
insect:

SNA zu NS 2

5
31.03.21 07:39
„Die Verlegung der Rohre auf dem letzten Abschnitt der Leitung werde in Kürze anlaufen, hieß es.
Den Angaben zufolge baut der andere Rohrverleger – „Fortuna“ – im dänischen Gewässer den zweiten Strang der Pipeline fertig. Die „Akademik Cherskiy“ solle den Bau des ersten Stranges wiederaufnehmen.“

Standort Akademik Chersky
www.vesselfinder.com/?imo=8770261 SNA zu NS2

Die schalten jetzt den Raider-Turbo ein!
Die Suez-Blockierung zeigt, wir fragil die anderen Lieferwege sind.


Gazprom 903276 Lucky79
Lucky79:

11,5 nm bis Adlergrund...

3
31.03.21 08:57
sie erledigt derzeit 0,542 nm in 24 Std...
Das Wetter passt....

gutes Wetter...
www.webcamgalore.de/webcam/Daenemark/Roenne-Bornholm/6244.html

Wind 18km/h aus WSW...

5...6°C und leichter Wellengang...

Ideale Bedingungen...
Die Cherskij, muss man bedenken... braucht KEINE Ankerlegeschiffe...
d.h. sie dürfte schneller vorankommen als die Fortuna und flexibler sein.

Bin gespannt, mit welchem Schiff sie die Enden verbinden...
denn die "BOKA Constructor" ist ja aus dem Projekt raus...
ob die Fortuna das "Offboard Connecting" auch kann...?

Dazu braucht es 2 schwere Kräne...
4 Taucher... 30 Hebeeinheiten "Luftballons", wie Raider sie nannte...
5  Support Schiffe...
Gazprom 903276 brunneta
brunneta:

Deutschland hält ebenfalls am Bau und

2
31.03.21 09:00
an der Fertigstellung fest.

www.fool.de/2021/03/31/...der-diplomatisch/?rss_use_excerpt=1
Keine Kauf-Verkaufsempfehlung.
Gazprom 903276 Lucky79
Lucky79:

#59490 es ist alternativlos...

2
31.03.21 09:24
NS2 u. auch LNG brauchen wir...

Gazprom 903276 hammerbuy
hammerbuy:

hab gestern - dank deine Info

 
31.03.21 10:19
geschaut - tatsächlich haben sie gestern 560M gebaut  
Gazprom 903276 insect
insect:

@ Lucky 79

 
31.03.21 11:55
"Dazu braucht es 2 schwere Kräne...
4 Taucher... 30 Hebeeinheiten "Luftballons", wie Raider sie nannte...
5  Support Schiffe... "

Das ist alles vorbereitet, ansonsten wäre der die jetzige Verlegung planlos.
Die SPASATEL KAREV ist seit vier Tagen ständig präsent.
Ein Bergungsschiff.

Aber es gibt trozden eine stille Resereve.: Raider lässt ankoppeln.
Gazprom 903276 phönix555
phönix555:

Aufschub für Nord Stream 2

3
31.03.21 12:02
www.spiegel.de/politik/ausland/...79d8-48a6-be6c-e3bb6ebb7c1e

Transatlantik-Koordinator fordert Aufschub für Nord Stream 2

Die USA wollen die Fertigstellung der Ostseepipeline Nord Stream 2 unbedingt verhindern. Jetzt stellt auch Peter Beyer, Transatlantik-Koordinator der Bundesregierung, das Projekt infrage.  
Gazprom 903276 hammerbuy
hammerbuy:

die werden bestimmt nicht

 
31.03.21 12:11
einfach rumsitzen und alles von der Amis bestimmen lassen ..

www.nord-stream2.com/de/unternehmen/...-und-finanzinvestoren/
Gazprom 903276 insect
insect:

Gewaltiges Infrastrukturprojekt Nordostpassage

5
31.03.21 12:15
Der Ost-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft fordert bei der Erschließung des Nördlichen Seeweges als Alternative zum Suezkanal zur Kooperation mit Russland auf. Ein gewaltiges Infrastrukturprojekt. Anlass war die Blockade des Kanals durch das Containerschiff Ever Given.
de.rt.com/wirtschaft/...nfrastrukturprojekt-vs-nadelohr-suez/

Ob der politische Westen über seinen ideologischen Schatten springen kann?
Aufhalten kann er die wirtschaftlichen Entwicklung von Russland nicht mehr!
NS2 zeigt es eindeutig.

China will sich auch aktiv an der Norpassage beteiligen.
Der Vorteil: der Störfaktor Polen ist hier ausgeschaltet!  
Gazprom 903276 insect
insect:

@59494

2
31.03.21 12:24
Das ist nur noch Getöse von Lautsprechern, die keinen Einfluss haben.
Man muss irgendwie den Balten, Polen und der Ukraine zeigen, dass man noch verbalen Widerstand leistet.

Die EU braucht auch den Wasserstoff aus Russland.
Gazprom 903276 raider7
raider7:

Die "Cherzky"

 
31.03.21 12:44
Könnte auch am andere Ende des "Fortuna" Rohrs anfangen zusammen zu setzen um dann gemeinsam beide Enden der Pipline zuverschweissen und fertig wäre das Rohr.

Wie gesagt, beide Piplines werden nicht zusammen fertig sein.  
Gazprom 903276 hammerbuy
hammerbuy:

mit diese Tempo

3
31.03.21 12:44
sollte NS2 in 5-6 Monaten Germany erreichen ...  
Gazprom 903276 brunneta
brunneta:

Gewinne in Milliardenhöhe

5
31.03.21 13:13
www.deraktionaer.de/artikel/aktien/...0228233.html?feed=ariva
Keine Kauf-Verkaufsempfehlung.
Gazprom 903276 hammerbuy
hammerbuy:

nicht nur

 
31.03.21 13:27
Ganz große Investitionen müssen nicht mehr  mit zusätzliche Investoren bewältigt werden ,
durch hohe regelmäßige Nettogewinne wird Gazprom vom Kuchen weniger abgeben .
Nur bei Verteilung zu Endverbraucher  bleibt nicht aus das einige mitverdienen werden .
Gazprom 903276 hammerbuy
hammerbuy:

sowas von Sozial

3
31.03.21 13:28
Schalke wird auch in der 2. Liga gesponsert ... NETT , sag ich  

Seite: Übersicht ... 2376  2377  2379  2380  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Gazprom (ADR) Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
121 62.709 Gazprom 903276 a.z. leslie007 00:02
  1 test maws borusse90 21.06.21 17:20
6 556 GAZPROM Dividendenthread Italymaster Platschquatsch 17.06.21 11:56
2 327 Umsetzbarkeit des Energiewandels leslie007 leslie007 13.06.21 21:49
  203 H2Investment die Zukunft von Energie u. Mobility macumba Brennstoffzellenfan 10.06.21 16:58

--button_text--