Die Euro am Sonntag Zusammenfassung vom 03.02.2002

Beiträge: 5
Zugriffe: 416 / Heute: 1
Die Euro am Sonntag Zusammenfassung vom 03.02.2002 Brummer
Brummer:

Die Euro am Sonntag Zusammenfassung vom 03.02.2002

 
03.02.02 12:16
#1
Euro am Sonntag zum Neuen Markt

Nordex
Hat zuletzt ständig Marktanteile hinzugewonnen und ist im wichtigen Geschäft mit Großturbinen gut vertreten. 2002 soll auch die Rotorblattfertigung die Gewinnzone erreichen. Stopp 6,30 €

UMS
Zählt nach den exzellenten Zahlen weiter zu unseren Top-Favoriten am Neuen Markt.

SAP SI
Trafen genau die Schätzungen. Anleger sollten abwarten. Stopp 18,50 €

Computec Media
..da jedoch vom Vorstand bisher keine Planzahlen zu bekommen sind, und die Verschuldung auch weiterhin enorm ist, lassen nicht nur konservative Anleger von dieser Aktie besser die Finger.

SinnerSchrader
Schlägt sich wacker...Hält 29 Mio € Cash und verzichtete auf kostenspielige Entlassungen. Das Unternehmen rechnet mit der Wende ab Mitte des Jahres. Dann wird auch die Aktie wieder intteresant. Bis dahin halten. Stopp 2,70 €

Maxdata
Verlor bis September rund 90 %, Erst dann gelang eine Beendigung des Abwärtstrends und eine anschließende intensive Rallye, die den Kurs nahe an 9 € brachte. Mit einer kurzfristigen Konsolidierung bis auf 6 € setzte die Aktie einen zweiten Tiefpunkt. Abwärts- und Aufwärtstrendlinie bilden gemeinsam ein steigendes Dreieck, das eher negativ zu interpretieren ist.

Euro am Sonntag zu europäischen Aktien

Deutsche Telekom
Kommt beim Schuldenabbau nicht voran. Auch charttechnisch derzeit kein Kauf. Stopp 14,50 €

Astra Zeneca
Verzögert sich der Generika-Start, steht der Konzern sehr gut da. Aber nichts für schwache Nerven. Stopp 46 €

E.ON
Sollte die Ruhrgas-Übernahme tatsächlich klappen, dürfte der Kurs nochmals anspringen. Kaufen. Stopp 52,10 €

RWE

Ist auf solidem Wachstumskurs. Überraschungen hält der Konzern in nächster zeit wohl kaum bereit. Halten. Stopp 37 €

Vestas
Ist charttechnisch angeschlagen, inzwischen aber wieder attraktiv bewertet. Vorsichtige Anleger waten Bodenbildung ab, risikobewusste steigen jetzt ein. Wichtig für beide: Stopp-Kurs setzen. Stopp 22,70 €

MLP
Hat Potenzial. Charttechnisch angeschlagen. Um 60 € kaufen. Stopp 50 €

DePfa
Schafft durch die Teilung ehrwert für die Aktionäre. Für Langfrist-Anleger ein Kauf. Stopp 67 €

Jenoptik
Hat die Anleger nicht enttäuscht. Langfristig ein Kauf. Stopp 20 €

Buderus
Ist charttechnisch angeschlagen. Aktie beobachten und Stopp beachten. Stopp 25 €

BMW
Erreichte Allzeithoch – technisches Kaufsignal. Noch Dampf unter der haube. Stopp 35,20 €

Nestle
Ist charttechnisch in einem stabilen Aufwärtstrend. Ein neues Allzeithoch über257 € ist durchaus möglich. Kaufen. Stopp 216 €

Epcos
Im 2. Halbjahr soll sich das Geschäft wieder beleben. Halten.

Altana
Gute Zahlen – gute Aussichten. Kaufen

Zapf Creation
Halten

Air Liquide
Helaba Trust empfiehlt unterzugewichten.

Lindt & Sprüngli
Notiert nach Ansicht von Analysten bereits auf hohem Niveau. Halten.

Orange
Mit Blick auf die UMTS-Einführung im nächsten Jahr nur ein spekulativer Kauf.

Enel
Lehman Brothers empfiehlt Kaufen

SKF
Für alle, die auf einen Konjunkturaufschwung spekulieren ist die Aktie ein Kauf.

Jungheinrich
Durchbrach ihren seit 4 Jahren bestehenden Abwärtstrend nach oben und löste damit ein erstes Kaufsignal aus. Das erste Kursziel liegt im bereich von 10,50 €. Ein mögliche Rückschlag sollte 9 € nicht mehr deutlich unterschreiten.

MG Technologies
Zu schaffen macht de sehr starke Widerstand bei 12 €, der eine nochmalige Konsolidierung bis 10,50 € erzwingen könnte. Sollte die Marke genommen werden, liegt der nächste Widerstand bei 13,50 €

Euro am Sonntag zu US-Aktien

Gilete
Die Ergebnisse im 4. Quartal lagen im Rahmen de Analystenerwartungen. Charttechnisch bewegt sich die Aktie seitwärts. Halten.

Texas Instruments
Nutzt die Krise, um profitabler zu werden. Gute Voraussetzung für Kursgewinne. Stopp 28,50 €

Wal-Mart
Kaufen. Stopp 62 €

Anheuser Busch
Strebt auch für 2002 ein zweistelliges Gewinnwachstum an. Kaufen. Stopp 46,40 €

Electronic Arts
Ist bestens aufgestellt...gewitzte Anleger warten mit dem Einstieg dennoch ab. Naturgemäß gehören die ersten zwei Quartale nach dem Weihnachtsgeschäft zu den schwächsten des Jahres. Das dürfte auch die Kursentwicklung reflektieren.

Coca-Cola
Konnte die Prognosen nicht übertreffen. Halten.

Qwest
Der Verlust schnellte hoch. Aktie meiden.

Overture
hieß früher GoTo. Hat einen Vertrag mit AOL Europe und Yahoo bekanntgegeben. Spekulativer Kauf.

Wrigley
Trotz schwacher Konjunktur gute Aussichten. Die Aktie ist damit ein Kauf.

Kraft Foods
Die Analysten von CSFB empfehlen weiterhin zum Kauf.


Euro am Sonntag zu weltweiten Aktien

Hitachi
Als Turnaround-Kandidat kaufen.
Die Euro am Sonntag Zusammenfassung vom 03.02.2002 Gruenspan
Gruenspan:

"Euro am Sonntag "

 
03.02.02 12:40
#2
EURO am Sonntag hat im letzten Jahr deutlich an Leser gewonnen!
Nach der jüngsten Media-Analyse konnte die Reichweite gegenüber dem Vorjahr um 12 Prozent gesteigert werden.
EURO ist damit der am schnellsten wachsende deutsche Wirtschaftstitel.
Im Durchschnitt erreicht "EURO" je Ausgabe 470000 Leser, 51000 mehr als bei der letzten Analyse.
Damit gehört "EURO" neben dem "Wirtschaftsmagazin" und "Guter Rat" zu den wenigen Finanzzeitschriften, welche Leser gewinnen konnten.
Alle anderen sog. Börsenmagazine büßten zum Teil recht deutlich an Boden ein.

EURO am Sonntag überzeugt zunehmend Leser !

PS: Das ist eine Info und keine Werbung!
Die Euro am Sonntag Zusammenfassung vom 03.02.2002 Gruenspan
Gruenspan:

Der "Euro "ist wie "Sex"!

 
03.02.02 12:46
#3
"Untenrum"
Der Euro ist wie Sex!
Erst gibt es Einführungsprobleme,
dann kommt er -
und schon ist es mit der Stabilität vorbei!
Die Euro am Sonntag Zusammenfassung vom 03.02.2002 Brummer
Brummer:

upps o.T.

 
04.02.02 12:11
#4
Die Euro am Sonntag Zusammenfassung vom 03.02.2002 proxicomi

Sehr schön...

 
#5




gruß
proxi


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--