Der Crash naht unerbittlich

Beiträge: 29
Zugriffe: 4.049 / Heute: 2
KINOWELT MEDI.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Brokat
kein aktueller Kurs verfügbar
 
Index-Zertifikat au.
kein aktueller Kurs verfügbar
Der Crash naht unerbittlich Idefix1
Idefix1:

Der Crash naht unerbittlich

 
04.10.00 13:51
#1
Intershop ist das Musterbeispiel - wenn jemand jetzt glaubt, daß die die heute aussteigen, morgen oder übermorgen wieder kommen, dann ist der gute sehr, sehr mutig.

Bin am verkaufen - aber bisher hab ich mich nur von ganz kleinen Päckchen trennen können - mit anderen Worten: es erwischt mich ziemlich.
Der Crash naht unerbittlich bombadil
bombadil:

Dieser Herbst ist anders, das müssen alle checken!

 
04.10.00 14:09
#2
Alle (ja ich bin pauschal, huuuaaa)erwarten mehr oder weniger die selbe Entwicklung wie letztes Jahr. Alle warten das es losgeht. Viele, viele unerfahrene neue die erst seit weniger als 2 Jahren ihr Geld in Aktien drücken, sind verunsichert, wollen aber auch zugleich nichts verpassen (wer will das schon, ja ja). Wenn es dann mal wieder nach unten geht verkaufen alle panikartig, die Hände zittern wie verrückt. Viele denken immer noch sie könnten optimale kurse erwischen---> das ist pure Fantasie.

Die Großen (Instis) die schon lange am Kapitalmarkt mitmischen werden skeptisch. Viele Bankchefs (Breuer, Fahrholz etc.) haben Bedenken geäußert. Ihrer Meinung nach ist etwas faul an den Aktienmärkten.

Ich sehe es genau so, an Tagen wie heute... Metabox, Gigabell...es wird gezockt ohne Ende. Alle warten auf Hausse und gehören aber auch zu den Käufern von so Klitschen.

Die Märkte sind m.E. viel breiter geworden. Viele Bewegungen gleichen sich wieder aus. Und so lange nicht die hartgesottenen (die sich eine Aktie kaufen und warten können (ich gebe zu das das auch mir in letzter Zeit schwe fällt) und warten) nicht gegenüber den zittrigen die oberhand gewinnen, wird genau das weitergehen was wir die letzten Monate gesehen haben (auf und nieder...).

mfg
Der Crash naht unerbittlich Merillunch
Merillunch:

Crash naht

 
04.10.00 14:10
#3
Das musst du aussitzen!
Stehe auch bestens im Minus,aber jetzt noch durchzudrehen ist blödsinn.
Wer im Keller sitzt kann nicht mehr tief fallen,den ganzen "Sommer" habe ich mir das schon angetan.So kurz vorm ziel hört man nicht auf,ich sehe bald wirklich eine trendwende.
Und die kommt von alleine da kann man die ganze charttechnik vergessen.
Das läuft über die Physologie schiene.
Wenn die Kanonen donnern......
Bis dahin ...
Der Crash naht unerbittlich KAWAMAN
KAWAMAN:

Immer wieder das gleiche " Börsenszenario" !!

 
04.10.00 14:11
#4
Hallo

Bist schon reichlich spät dran finde ich.
Eines mußt Du Dir aber bewußt sein und dieses Szenario sieht man fast immer an den Börsen.

1. Zuerst geht der Kurs langsam, aber bestimmt zurück
2. Die ersten Durchhalteparolen werden ausgesprochen, es wird schon wieder besser werden ... der Anstieg wird bald wieder kommen ...
3. Die Kurse fallen weiter, Viele kaufen jetzt nochmals Aktien nach ...
4. Kurzfristige Erholung
5. Jetzt geht es wirklich zur Sache, Börsenrückschläge pro Tag von 2-5 % sind jetzt an der Tagesordnung.
6. Anleger fragen sich, soll man jetzt nach verkaufen ... ??
7. Der weitere "sell off" geht munter weiter und viele "kleine" Anleger verlieren Geld und sind frustriert.
8. Jetzt interessieren sich auch die Medien verstärkt für dieses Szenario an den Börsen und bringen so manch negativen Bericht.
9. Die Anleger haben kein Vertrauen mehr in die Börse und ziehen Ihr schwer verdientes Geld wieder ab und veranlagen es anders. (Sparbuch etc.)
10. Keinem interessiert mehr die Börse, geschweige denn Aktien. Täglich kommen negative Berichte über die Ticker. Die Börse tendiert aber seitwärts.
11. JETZT ist der ZEITPUNKT zum KAUF !!!

Und dieses Szenario wiederholt sich ständig, ebenso im Aufwärtstrend.
Als meine Freunde, die sich überhaupt noch nie mit Aktien befaßt haben mich fragten, welche man sich so kaufen kann, ist mir schon bewußt geworden:
JETZT ist die ÜBERTREIBUNG da.

Wir befinden uns wahrscheinlich zwischen 6 und 7.

Ciao und nicht resignieren.
The show must go on.
KAWAMAN  
Der Crash naht unerbittlich Parocorp
Parocorp:

stock picking ist angesagt...

 
04.10.00 14:12
#5
oder einfach das kaufen, was irgend ein hansel empfiehlt.. klappt fast immer! & nach ein paar % nix wie raus!

(das macht mir sorgen)
...und ist nicht mein ding
Der Crash naht unerbittlich 10000% Chance
10000% Chan.:

Das ist die Auferstehung des

 
04.10.00 14:18
#6
Threads "Bullenfalle?"
Der Crash naht unerbittlich Mr.Fresh
Mr.Fresh:

Hey Kawaman

 
04.10.00 14:23
#7
gebe Dir vollkommen Recht. Meine, daß wir uns in Deiner Liste bereits in Phase 9-10 befinden. So im Januar wird sich (vielleicht) wieder etwas tun.

Derzeit einzige Chance: Stockpicking
Idealer Zeitpunkt: Nach Gewinnwarnung, wenn Kurs wieder anzieht.

Gruß
Der Crash naht unerbittlich KAWAMAN
KAWAMAN:

@ mr.fresh

 
04.10.00 14:37
#8
Aktien nach Gewinnwarnungen kaufen:
Dazu folgendes:

Gebe Dir da vollkommen recht, siehe Procter & Gamble etc.

1. Gewinnwarnung nach kontinuierlichem Aufwärtstrend.
2. Freier Fall des Kurses !!
3. Kurzfristige techn. Gegenreaktion -> der Rest der Anleger die noch nicht verkauft haben verkaufen jetzt noch schnell, um die eine oder andere Mark bzw. $ zu retten.
4. Rückgang wieder der Kurse, aber nicht mehr so dramatisch.
5. Seitwärtsbewegung setzt ein. KAUFKURSE !!
6. Der langsame Aufwärtstrend setzt wieder ein, Käufer kommen langsam wieder.

Bei Procter sind wir derzeit in Phase 6.
Bei Intel in 3;
Mc. Donald´s in 6.
Apple in Phase 2.
etc.

Ciao.
KAWAMAN
Der Crash naht unerbittlich ramazotti
ramazotti:

--> bombadil, --> KAWAMAN

 
04.10.00 14:45
#9
Hi bombadil, klar sind die Märkte auch hier in germany breiter geworden durch eine völlig neue Aktienkultur - doch wir sind noch lange nicht soweit, wie in den Staaten. Zocker und Daytrader (ich scheere die nicht über einen Kamm!) gibt es dort prozentual sehr viel mehr, als bei uns - von daher geht es hier noch gemäßigt zu.

KAWAMAN, ich teile voll und ganz Deine Meinung. Selbstredend ist da auch die Hoffnung, daß es langsam reichen muß - weil ja irgendwann immer genug ist. Ich denke, die Übertreibung nach unten kann größer nicht mehr sein - wir sehen aber evtl. noch die 3000 oder 3100 beim NASDAQ-100... also noch 10% vielleicht?

Ich bleibe bis auf wenige Zockerausnahmen bei meiner Strategie: Fundamental hoch dotierte Werte charttechnisch auswählen, kommt es zum Kauf, eng mit SL absichern. Auf diesem Weg habe ich zwar in den letzten Wochen insgesamt auch im Minus - aber das hält sich in Grenzen. Wegen der Überttreibungen nach unten gehen die meisten gesetzten StopBuys nicht auf. Ich bleibe dabei - verliere halt immer ein bißchen - solange, bis es wieder nach oben dreht - und das kann jeden Tag passieren! Was völlig falsch ist in diesen Tagen: Lang gehaltene Werte JETZT zu verkaufen - z.B. broadvision - die hätte man entweder längst verkaufen sollen oder aber heute oder letzten Montag kaufen sollen. Das kann zwar auch schief gehen (das war dieser kleine %-Satz Zockerei zzgl. einem Call auf den NASDAQ) - aber es wird sicher nicht so arg schlimm. Die positiven Chancen überwiegen.

In diesem Sinne - freut Euch über die Baisse - sie läutet die nächste Hausse ein...

Gruß

ramazotti
Der Crash naht unerbittlich avantgarde
avantgarde:

So gefällst Du mir KAWAMAN,

 
04.10.00 15:02
#10
endlich wieder durchhaltesignale von einem der weiß was er schreibt. Ich gebe Dir zu 100% recht und hoffe auf Phase 12 - 15.

12. nachdem die NegativMeldungen weniger werden stufen immer mehr banken immer mehr Titel auf "buy" oder "Strong buy".
13. Die Lemminge rennen los und kaufen was das zeug hält.
14. Die Kurse erholen sich zunehmend und die, die dann einsteigen kriegen nur ein kleines Stück des Kuchens ab.
15. der kreis schließt sich zu Deinem Punkt nr. 1.

An Idefix1: An Deiner Stelle würde ich nicht mehr verkaufen, sondern einfach abwarten, die Kurse müssen doch wieder kommen.

Gruß avantgarde
Der Crash naht unerbittlich mr.andersson
mr.andersson:

quark ! kommt kein crash

 
04.10.00 15:05
#11

ich bleibe nach wie vor optimist.
den solange es einen optimisten gibt, kommt kein aufschwung.

und da es bei mir nicht so richtig läuft , ziehe ich euch wenigstens noch mit runter :-))

tja, was soll man zur momentanen börsensituation noch sagen ?
die extrem pessimistischen kursziele von mamoe und short-seller rücken langsam aber sicher in greifbare nähe.
das mir das nicht behagt, kann man sich sicher vorstellen.

dsa gigabell und metabox in den letzten tagen so durch die decke gegangen sind, soll wohl entgültig alle börsianer frustrieren.
aber so ist sie halt die börse: eine zickige geliebte
macht alles was sie soll, aber natürlich dann, wenn man es nicht will :-)

wer im moment noch verhaltenstipps abgibt, ob man nun einsteigen, aussteigen oder abwarten sollte, hat ein wohl ein höheres selbstvertrauen als ich .
ich bin der meinung, das wir uns mitten in panikverkäufen befinden.und da ist guter rat teuer.

aber ich muss jetzt aufhören. man hat mir mittlerweile den strom abgestellt und ich kann nur noch tippen, weil mein hamster sich in seinem laufrad zu tode schuftet.  wenn ich den aber noch lange rennen lasse, will der neue turnschuhe und dafür fehlt mir im moment das geld.

mein mitgefühl geht an alle investierten und mein glückwunsch an alle, die sich das von aussen anschauen können.

in diesem sinne
Der Crash naht unerbittlich Jägermeister
Jägermeister:

Die Abwärtsbewegung geht dann zu Ende,

 
04.10.00 15:07
#12
wenn von ihr auch die sehr stabilen, bisher nicht betroffenen Werte erfaßt werden. Insofern scheint mir der jüngste Kursverlauf meiner "Depotlieblinge" EMC, Palm und Emulex ein Indiz dafür zu sein. Es wäre aber Blödsinn, diese Werte jetzt zu verkaufen, da das die ersten sind, die in der nachfolgenden Erholung wieder anspringen werden. Klar sind für den Gesamtmarkt noch 10% nach unten drin, zumal auch die Charttechnik ein nochmaliges Testen des Tiefs am NAS vom Frühjahr verlangt. Trotzdem immer die Ruhe bewahren!

Grüße
JM
Der Crash naht unerbittlich SchwarzerLord
SchwarzerLor.:

Problemkind Nemax

 
04.10.00 15:25
#13
Nicht die Zocker sind das Problem, denn solche sind wir hier an Board ja auch mal mehr aml weniger. Vielmehr hat der Nemax als recht junger Index viele unerfahrenen Anleger angelockt, die blind 3Sat, Förtsch und Co. gefolgt sind, zum anderen Unternehmen, die nur die schnelle Mark für den Vorstand gesucht haben und alles andere als börsentauglich waren/sind. Da wird Stockpicking wichtiger als noch vor einem Jahr. Die Spreu trennt sich vom Weizen und dieser Prozeß wird auch wg. der für die Banken und Analysten schwierigen Situation (Research nicht mehr zu allen Nemaxunternehmen möglich) zum Teil leider für etliche Privatanleger sehr kostspielig; einige werden wir nicht wieder sehen, weil sie vergebens auf ein Comeback ihrer viel zu teuer gekauften Werte gesetzt haben. Daher auch die scharfe Korrektur nach dem Anstieg. Beides wird sich in dieser Form in den nächsten Jahren nicht wiederholen. Alle Beteiligten lernen dazu und die Qualität wird sich schrittweise verbessern. Ebenso wenig wie Euphorie ist aber auch Pessimismus angesagt, sondern vielmehr die eigene Recherche gefragt. Denn dann klappts zumindest auch mittelfristig mit dem Depot. Gewinnen werden auf lange Sicht nur die Unternehmen, die wirklich seriös informieren und bilanzieren, die anderen bleiben auf der Strecke (Namen spare ich mir).
S.Lord
Der Crash naht unerbittlich Mr.Fresh
Mr.Fresh:

Apple + kawaman

 
04.10.00 15:52
#14
Bei Apple gab es schon mal einen Sturz um 50% - allerdings ohne Gegenreaktion. Kann es sein, daß dies nur die zweite Etappe eines langfristigen Absturzes ist? Dann ist hier leider nix zu holen.
Heute wieder -10%

Gruß
Der Crash naht unerbittlich Karlchen_I
Karlchen_I:

Idefix: Kriegst Du jetzt etwa Panik? Erst....

 
04.10.00 16:16
#15
konntest Du in den letzten Wochen zuwenig die Finger von den Aktien lassen, und nun schlägt das Ganze wieder ins Gegenteil um. Das ist m. E. kontraproduktiv.
Der Crash naht unerbittlich Idefix1
Idefix1:

Im Bullenfallen-thread hab ich geschrieben

 
04.10.00 16:34
#16
Verkaufen in Erholungsphasen - und bis Montag hatten wir die - was hab ich getan, ich hab mich gefreut, daß meine Short Puts sich wieder halbiert hatten, aber nachdem ich immer noch im Minus war, hab ich sie doch nicht glattgestellt - heute morgen schon (wieder zum Doppelten, d.h. zum gleichen Kurs wie an diesem unglückseligen Freitag)

Und warum hab ich solange gewartet ? Ich hoffte bis ca. 12:00 Uhr auf einen Doppel-Bottom im Nemax50 - die Entwicklung hat neue Lows produziert und jetzt bin ich auf der Verkäufer-Seite - aber nicht mehr viel, denn die Aktien halte ich ja, es ging nur um meine leer verkauften Verkaufoptionen (für die die nicht wissen, was ein Short Put ist - haben mir rund 5 Prozent Performance gekostet und mich endgültig in den roten Bereich getrieben - bitte sagt nicht Zocker zu mir  -  ich werde wohl eh bald ärztlichen Beistand anrufen müssen  -   schließlich muß ich noch meine Frau besänftigen)

Im übrigen, Mr. Andersson, Du hast den richtigen Humor. Aber DEM 35.000 Miese in 3 Wochen lassen den meinigen heute einfach nicht richtig zur Geltung kommen.
Der Crash naht unerbittlich Swisspingu
Swisspingu:

ein Börsenweisheit lautet:

 
04.10.00 16:55
#17
Die Hausse endet in der Euphorie und die Baisse endet in der Panik. Und das ist nicht umsonst eine Weisheit...

Das wirtschaftliche Umfeld ist zwar zu gut (fundamental) für nen Selloff, aber die Stimmung reicht allemal für sehr tiefe Kurse. Diese sehen wir derzeit und sind zugleich glasklare Kaufkurse - auch ohne Brille!

Pinguin

kaufe Lintec, Augusta, AT&S, Gauss, Trintec, Brokat (Volumenmässig abnehmend)
Der Crash naht unerbittlich mr.andersson
mr.andersson:

hi idefix

 
04.10.00 16:58
#18

aus überzeugung rede ich niemals über absolute zahlen.
deswegen werde ich dir auch nicht die summe nennen, die ich dieses jehr ( vom top aus gesehen ) in den hochofen börse geschauffelt habe.

aber es sind immerhin 14% meines aktiendepots. und das war schon sehr schmerzhaft.

wenn ich aber meinen humor verliere, dann höre ich sofort auf mit der selbstverwaltung meines depots.ich habe einen gewissen emotionalen abstand zu weltlichem besitz. und wenn ich merke , daß dieser nicht mehr gegeben sein sollte, werde ich andere mit der verwaltung meines geldes beauftragen.

ich nehme verluste nie persönlich, genausowenig wie gewinne.
soll nicht heißen, das ich nicht auch ab und zu mal kurz magenschmerzen kriege  ,wenn ich mir die jetzigen kurse anschaue. aber das war es dann auch schon. so ist nun mal das leben:
es gibt nicht nur sonne, man muß auch den schatten verkraften können.

in spätestens 2 jahren ist der ganze zauber hier mit den täglich fallenenden kursen vergessen. und ich bin ein geduldiger mensch.

also , macht euch nicht zu sehr selbst fertig, wenn ihr daneben gegriffen haben solltet. wird schon wieder werden. die ersten analystenhäuser outen sich schon als leerverkäufer (siehe bvsn und delbrück) also ist wohl ein ende des tunnels in sicht.
so, strom ist schon wieder alle :-))

in diesem sinne

Der Crash naht unerbittlich Bronco
Bronco:

Die Nerven liegen blank, zumindest in USA,

 
04.10.00 17:25
#19
aber die Panik hat noch lange nicht eingesetzt. Noch erleben wir eine Achterbahn, wenn auch mit Tendenz. - Panik ist was anderes. Ein wesentlicher Punkt ist m.E., daß DJ und NASDAQ bzw. DAX und NEMAX als jew. dominierende Indizes in USA bzw. Deutschland nicht im Gleichtakt schwingen und sich auch hinsichtlich der Zusammensetzung (zyklische Werte / Wachstumswerte) deutlich unterscheiden, so daß Prognosen für den einen Index nicht einfach auf den anderen übertragbar sind. Solange der Gleichtakt nicht (zufällig) zustandekommt, hemmt immer die Bewegung der einen Seite eine Fortsetzung in der entgegengesetzten Richtung bei der Bewegung auf der anderen Seite. Das Spiel kann sich im Prinzip über einen sehr langen zermürbenden Zeitraum als Seitwärtsbewegung oder langsame Baisse mit Oszillationen fortsetzen. Kommt der Gleichtakt irgendwann zustande, besteht die Chance auf Hausse oder Crash. Fundamental würde ich in diesem Fall derzeit zweiteres erwarten.
Der Crash naht unerbittlich OnkelTuca
OnkelTuca:

Boden bald gefunden

 
04.10.00 17:35
#20
Meiner Ansicht nach haben wir den Boden bald gefunden. Bei der Nasdaq sehe ich ihn bei ca. 3.300 bis 3.400, beim NEMAX All bei ca. 4.500 und 4.600. Jetzt verkaufen bringt auf jedenfall nichts, denn das Potential nach unten ist wohl nicht mehr so groß. Jedoch sollte man sich seine Kaufkanidaten sehr genau ansehen. Dies ist mehr den je wichtig.
Der Crash naht unerbittlich MaMoe
MaMoe:

Einen Crash wird es nicht mehr geben ...

 
04.10.00 17:39
#21
das wäre momentan fundamental nicht zu begründen ...
Damals bin ich bei meinen "kassandrischen Prophezeiungen" von einer 30 % Korrektur bei der NASDAQ ausgegangen: da fehlen immernoch einige Prozent´chen ...

Die Tech-Aktien-Blase ist bis heute z.T. schon deutlich verkleinert worden, die restliche Luft wird wohl nur noch langsam entweichen,solange bis die "Gewinn-Warnungs-Saison" vorbei ist, aber dann gibt´s meiner Meinung nach wieder reichlich Platz nach oben ...

Ich habe mein "Bärenfell" gegen ein "Neutral" getauscht und werde dementsprechend mein Depot von bisher 95 % Puts auf einen deutlich geringeren Put-Anteil und auf Geldmarktfonds umpacken ...

Soviel zum "Fähnchen im Wind"
MaMoe.

P.S. Mein Zielkorridor der NASDAQ bleibt jedoch weitgehendst bestehen ...
Der Crash naht unerbittlich HAHAHA
HAHAHA:

@MaMoe, Du machst mir etwas Hoffnung

 
04.10.00 17:42
#22
hätte auf Dich hören sollen, vor ein paar Wochen.
(Ist nicht leicht diesen Fehler zuzugeben).

Gruss
HAHAHA
Der Crash naht unerbittlich Bronco
Bronco:

Kleiner Beitrag zur allgemeinen Untergangsstimmung

 
04.10.00 18:02
#23
Wie wird sich wohl der Ölpreis entwickeln, wenn Arafat, dem Druck seiner Anhänger folgend, seinen Staat ausruft ?  
Der Crash naht unerbittlich major
major:

wir machen doch jetzt mit teheran : chefsache ;) o.T.

 
04.10.00 18:03
#24
Der Crash naht unerbittlich Idefix1
Idefix1:

Mamoe Du bist der größte

 
04.10.00 18:07
#25
Also was ich absolut nicht brauche, ist jetzt eine hausseartige Gegenbewegung. Denn meine Short Puts auf den nemax waren natürlich nicht alleine - den heute ausgezahlten DEM 8000 stehen auch DEM 6000 aus Short Call Prämien gegenüber.

Das schlimmste wäre jetzt zweimal zu blechen.
Der Crash naht unerbittlich Idefix1
Idefix1:

Die Ahnung des Gefopptwerdens

 
04.10.00 19:16
#26
verstärkt sich - aber noch ist es nichts anderes als eine technische Gegenbewegung.

Vielleicht sollte ich jetzt einen thread mit dem Titel "Bärenfalle" aufmachen. Ich verschone Euch damit. Mit dem Überschreiten der 5000er marke hab ich wieder ne (kleine) Position Short Puts aufgenommen.

Schizo ??  -  vermutlich   -   aber nix meiner Frau sagen. (Ha)
Der Crash naht unerbittlich Idefix1
Idefix1:

So furchtbar viel ist gar nicht passiert

 
05.10.00 00:00
#27
- hätte ich keine Short Puts gehabt.

Ich hab Kinowelt, DLogistics und Checkpoint rausgeschmissen - das waren alles Kleinpositionen zwischen 50 (kinowelt) und 10 Stück (Dlog). Insofern ist ein bißchen mehr Liqui da, die aber vom Eindecken der Puts weit mehr als aufgefressen wurde.

Bevor ich nun schlafen gehe, versuche ich noch das "halb volle" Glas zu sehen:
Meine Bankaktien (ING und HVB) sind im Plus, Evotec auch und Entrust machen mir sowieso immer mehr Freude. Nur die Affymetrix hab ich nicht bekommen, was ich bis 17:00 Uhr gut fand, aber jetzt nicht mehr. (plus 13 Prozent bei guten Umsätzen). Die standen auf Nummer 1 meiner Watch- und Kaufliste.

Und IMH, ATS, Jumptec sahen im Tagesverlauf auch schon viel schlechter aus. So what ??

"Schaun mer mal".
Der Crash naht unerbittlich Idefix1
Idefix1:

Nee stimmt doch gar nicht

 
05.10.00 00:04
#28
Hab meine Liqui vermehrt - hm, evtl. gut  - keine Ahnung.

Die Nas hat korrigiert - Versuch einer Bodenbildung ??? - so etwas passiert dann, wenn kaum einer mehr daran glaubt.

Also glaubt noch ein wenig dran, denn meine Short Calls müssen noch ein wenig abspecken.
Der Crash naht unerbittlich Idefix1

Schöner Monolog

 
#29
Hab den Major jetzt auch aus dem fünfer Block weggemacht.



Ich bin wirklich nicht durchgeknallt. Auch wenn es ein bißchen danach aussehen könnte, sollte  ....  oder so. Hab auch nur eine Flasche Weißbier genuckelt, aber irgendwie zu stark mit Adrenalin aufgefüllt ....


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem KINOWELT MEDIEN O.N. Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  18 Warnung: Nasdaq wird heute stark fallen. Ich weiß nicht, wie sich der IntuitivZokker Stockbroker 25.04.21 13:08
  10 NEUER MARKT dreht schon wieder nach unten !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! o.T. AtomicBomb AtomicBomb 25.04.21 13:04
  36 Uebrigens !!! Mein Musterdepot fuer die naechsten Wochen tchernobyl tchernobyl 25.04.21 13:03
  2 CONSORS WEEKLY NEWSLETTER Nr. 2000/36 index postha 25.04.21 11:01
  28 Der Crash naht unerbittlich Idefix1 Idefix1 25.04.21 11:00

--button_text--