▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008

Beiträge: 19
Zugriffe: 1.516 / Heute: 1
▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008 Happy End
Happy End:

▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008

8
11.06.08 00:10
#1

 TTT-Team-Infoübersicht

DAX-Tagesanalyse  www.boerse-online.de/aktien/dax-analyse/

 

Pivots für den 11.06.2008

 
Pivot-Punkte 
 
 
   Resist 3 6890,39    
   Resist 2 6844,49    
   Resist 1 6807,79    
   Pivot  6761,89    
   Support 1 6725,19    
   Support 2 6679,29    
   Support 3 6642,59    

Alle Angaben ohne Gewähr

 

TERMINE

Mittwoch,  11.06.2008 Woche 24 
 
 • 01:50 -JP Zahlungsbilanz April
 • 01:50 -JP Warenpreise der Unternehmen Mai
 • 03:30 -AU Kreditfinanzierung April
 • 08:00 -DE Elterngeld 1. Quartal
 • 08:00 -DE Schwangerschaftsabbrüche 1. Quartal
 • 08:45 -FR Verbraucherpreise Mai
 • 10:00 -EU EZB Langfristzinsstatistik
 • 10:30 -GB Handelsbilanzsaldo April
 • 10:30 -GB Arbeitsmarktdaten Juni
 • 10:30 -GB Durschschnittsverdienste April
 • 11:00 - !EU Zahlungsbilanz 1. Quartal
 • 13:00 -US MBA Hypothekenanträge (Woche)
 • 13:00 -CH SNB Ergebnis Eidgenössische Anleihe
 • 14:30 -CA Hauspreisindex April
 • 14:30 -CA Industrieauslastung 1. Quartal
 • 16:00 -US Dienstleistungsbericht 1. Quartal
 • 16:30 - !US EIA Ölmarktbericht (Woche)
 • 17:30 -US Rede EZB-Ratsmitglied Stark
 • 18:15 -US Rede US Fed-Gouverneur Kroszner
 • 18:30 -US Rede Fed-Gouverneur Kohn
 • 20:00  US Staatshaushalt Mai
 • 20:00 - !US Beige Book
 

Legende

Durch Klicken auf die Terminüberschrift können weitergehende Informationen abgefragt werden, so unter anderem auch die Erwartungen der Marktteilnehmer und ggf. aktuelle Informationen nach Terminveröffentlichungen.

 12:00 - : Termin
 12:00 -!: Termin von besonderer Bedeutung
 12:00 : wichtiger Termin mit stark marktbewegenden Charakter; oft werden viele Märkte deutlich vom Ergebnis beeinflusst

Viel Erfolg @all

 

Greetz  Happy

 

Der Dax

2-Tages-Chart, Candlestick-5-Minuten

5-Tages-Chart

 

 

3-Monats-Chart, Candlestick

▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008 Trüffelschwein07
Trüffelschwei.:

Gefährliche Situation in USA

7
11.06.08 07:45
#2
US Indizes in Vorbereitung neuer Verkaufswellen?  
Datum 10.06.2008 - Uhrzeit 22:29 (©GodmodeTrader)  
In den US Indizes war heute erneut ein relativ ruhiger Handel mit einer leichten Aufwärtstendenz zu sehen. Kaufdruck kam in dieser aber nicht auf, auch wenn der Dow Jones und der Nasdaq kurzfristige Widerstände nach oben überwinden konnten. Stärkere Anschlusskäufe blieben hier jedoch aus und die Indizes gaben zum Handelsende erneut nach. Der Dow Jones beendet den heutigen Tag bei 12.289,76 Punkten nahezu unverändert gegenüber gestern (+0,07 %), während der Nasdaq mit einem Minus von 0,42 % auf 2.448,94 Punkte den Handelstag beendet.

Dow Jones: Der Dow Jones setzte seine gestern begonnene Erholung heute weiter fort und konnte über den kurzfristigen Widerstand bei 12.331 Punkte ansteigen. Diesem kleinen Kaufsignal folgten jedoch keine Anschlusskäufe und bereits bei 12.368 Punkte markierte der Index kurze Zeit später sein Tageshoch. Der fehlende Kaufdruck und der Rückfall unter 12.331 Punkte im späten Handel deuten damit an, dass es sich hier nur um eine Pullbackbewegung innerhalb des weiterhin intakten Abwärtstrends handelt.

Der Dow Jones bleibt unterhalb von 12.606 Punkten weiterhin bärisch zu werten und ein Ausbruch unter 12.194 Punkte wäre ein neuerliches Verkaufssignal im intakten Abwärtstrend. Weitere Verkäufe bis in den Bereich von 12.100 Punkte wären dann zu erwarten.

Nasdaq: Der Nasdaq konnte sich auch heute oberhalb der Unterstützung zwischen 2.430 und 2.440 Punkte halten, wobei dies die richtige Wortwahl ist, denn wirkliches Kaufinteresse zeigte sich auch im heutigen Handel nicht. So blieben nach dem Ausbruch über den kurzfristigen Widerstand bei 2.465 Punkten weitere Anschlusskäufe aus und der Index fiel bereits in der darauffolgenden Handelsstunde wieder deutlich unter diesen zurück.

Damit zeigt sich auch im Nasdaq erste Schwäche. Fehlender Kaufdruck an der Unterstützung, der nunmehr bereits nachhaltige Ausbruch unter die Aufwärtstrendlinie und ein heutiger Schlusskurs unter 2.460 Punkte sind keinesfalls bullisch zu interpretieren. Fällt der Index nun auch noch unter das Unterstützungsniveau bei 2.430/40 Punkte zurück, wären relativ zügige Verkäufe bis auf 2.380/90 Punkte zu erwarten. Aus Bullensicht ist jetzt ein schneller Anstieg über 2.470 Punkte notwendig, um die Lage zumindest etwas zu entspannen. Weitere Käufe bis auf 2.490 - 2.505 Punkte sollten dann folgen.

Der Gesamtmarkt war heute größtenteils von moderaten Verkäufen geprägt. Lediglich die Airlines und die Rohstoffe kamen mit Abschlägen von über 2 % deutlicher unter Druck. Besonders hart traf es dabei den Goldsektor, der um knapp 6 % nachgibt. Die Käufer wichen heute auf den Bankensektor aus, der mit einem Kursplus von 1,41 % die Gewinnerliste anführt.

Im Dow Jones Dow Jones kamen im heutigen Handel die Aktien von MERCK (-1,62 %) am stärksten unter Druck, während COCA COLA (+3,84 %) und die CITIGROUP (+3,36 %) das größte Kaufinteresse fanden.
(Verkleinert auf 94%) vergrößern
▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008 168365
▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008 Trüffelschwein07
Trüffelschwei.:

Was sich immer empfiehlt

4
11.06.08 08:39
#3
ist ein Blick auf das Sentiment - ein recht zuverlässiger Kontraindikator. Dieses war zuletzt recht bärisch, allerdings liegen mir keine aktuellen Daten vor. Sobald dies der Fall ist, werde ich das hier im TTT posten
▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008 Trüffelschwein07
Trüffelschwei.:

P/C Verhältnis: 1:0,92

3
11.06.08 08:45
#4
Umsätze an Terminbörse Eurex gestiegen
10.06.2008


   FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Umsätze mit Aktienoptionen an der Terminbörse
Eurex sind am Dienstag gestiegen. Insgesamt wurden bis 20.00 Uhr 1.681.983
(Montag: 1.430.022) Kontrakte gehandelt. Die Zahl der Kaufoptionen (Calls)
betrug 810.261 (456.865), die der Verkaufsoptionen (Puts) lag bei 871.722
(973.157). Das Verhältnis Calls zu Puts betrug 0,92 zu eins
▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008 astrid isenberg
astrid isenberg:

Trüffel, du machst das super....danke

7
11.06.08 08:56
#5
für die infos, im schnelldurchgang gelesen......euch wüsche ich , dass ihr auf der richtigen seite seid mit euren trades, wo immer die richtige seite sein mag, einen schönen tag noch......
▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008 DerYeti
DerYeti:

moin und vielen dank

4
11.06.08 09:02
#6
für die infos...ich geh aus 3/4 meiner eoncall raus, dann binn ich ausnahmsweise mal schön vorn und bleibe an der seitenlinie zum sprung auf nen short :O)
Auch eine lange Reise beginnt mit einem ersten Schritt...
▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008 astrid isenberg
astrid isenberg:

schaut mal im bärenthread, da hab ich

4
11.06.08 09:28
#7
ein interessantes buch benannt der china schock  autor frank sieren...wie peking sich die welt gefügig macht.....econ verlag   , für die , die bei den bären nicht mitlesen....
▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008 hotte39
hotte39:

Grüß euch! DAX RLT 709335

 
11.06.08 11:27
#8
">zertifikate.onvista.de/">">zertifikate.onvista.de/">
   11:25 Uhr Doppelboden bei 6.771 Punkten!
  i.onvista.de/gen/reiter/verlauf_rot_grau.jpg) no-repeat scroll left 50%; -moz-background-clip: -moz-initial; -moz-background-origin: -moz-initial; -moz-background-inline-policy: -moz-initial;"> 
▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008 4389554chart4.onvista.de/...amp;COMP_IND=0&COMP=&QUALITY=RLT" style="max-width:560px" alt="" style="padding: 5px;" />
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008 Antoine
Antoine:

Brett Steenbarger: Von der Performance-Achterbahn

 
11.06.08 11:39
#9

Link: http://www.daytrading.de/blog/2008/06/11/...ahn-zu-stetigen-gewinnen/

 

Brett Steenbarger: Von der Performance-Achterbahn zu stetigen Gewinnen

Jun 11th, 2008 | By pierre | Category: Behavioural Finance

Viele der Trader mit denen ich zusammenarbeite befinden sich auf einer Achterbahnfahrt der Performance. Sie verdienen eine Zeit lang Geld, werden dann aber schlampig und zu aggressiv bei ihrem Trading. Das wiederum fuehrt zu frustierenden Verlusten, die den gewinnenden Trader wieder dazu bringen gutes Trading zu verrichten. Es ist keine Seltenheit, dass Trader von himmelhochjachzend auf zu-Tode-betruebt schalten.

Exzessive Erwartungshaltung
Der Angelpunkt ist Uebermut. Trading birgt zu hohe, unrealitsische Erwartungen - was wiederum zu Overtrading fuehrt. Diese ueberzogenen Erwartungen manipulieren die Leistung des Traders - ironischerweise. Anstatt mit Gewinnen zufrieden zu sein, wollen sie immer mehr. Das fuehrt zu schmerzhaften Drawdowns, denn sie traden besonders aggressiv, selbst wenn sie gerade nicht ihre Top-Leistung abrufen koennen.

Punktesystem
Ein Leser schrieb mir unlaengst, er habe ein Punkesystem bei sich implementiert. Er waehle sein Risiko beim Trading dannach aus, wie gut er fuer den Markt vorbereitet ist. Er riskiert weniger, wenn wenig Vorbereitungsarbeit verrichtet wurde, und riskiert mehr, wenn er besonders gut vorbereitet ist. Dadurch steuert er sein Trading nicht mehr durch vergangene Performance, sondern quasi durch sich selbst. Die Punkte des Auswahlprozesses wurden in Kategorien wie “Vorbereitung auf den Handelstag”, “Qualitaet der Trading-Ideen”, “Execution”, “Management der Trades” vergeben.

Visualisierung
Ein anderer Leser schrieb mehr, er visualisiert jeden Tag er kaempfe sich gerade aus einem Drawdown heraus. Immer wenn er einen Drawdown hat, arbeite er konzentrierter und disziplinierter, um das verlorene Kapital wieder wettzumachen. Deshalb stellt er sich immer vor, er befindet sich in einem Drawdown, selbst wenn sein Depot jeden Tag neue Hochpunkte erreicht. Durch die Drawdown-Visualisierung blieb er Prozess- und nicht Ergebnis-Orientiert.

Das ist das Paradox des Tradings - und vieler anderer Leistungsgebiete. Das Ziel ist Profitabilitaet - aber es ist zielfuehrender, nicht auf das Endresultat zu fokussieren. Man muss mit dem Prozess der zum Ziel fuehrt verbunden bleiben, Konstanz in unserer Erwartungshaltung, Stimmungslage und Arbeit erreichen - dann wird man auch mit konstanten Ertraegen belohnt.

Happy Trading,

Brett Steenbarger

"Die größte Erfindung des menschlichen Geistes? Die Zinseszinsen!"
Albert Einstein

Verlust/sofortiger, benötigter Verlustausgleich
-10%/11%; -20%/25%; -30%/43%; -40%/67%; -50%/100%; -60%/150%...
▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008 Schwachmat
Schwachmat:

"Wie Peking sich die Welt gefügig macht?"

 
11.06.08 11:42
#10
Das ist doch lächerlichst und lenkt vom wahren Thema ab.
Schaut Euch die Rüstungsausgaben und jene zur Entwicklung von Hochtechnologie (z.B. Technologien wie HAARP & Chemtrails) an und stellt die Zahlen einfach ins Verhältnis West zu Ost bzw USA zu China, dann kennt ihr die Machverhältnisse im groben.

Das ist, um es einem Deutschen zu veranschaulichen, wie Bayern München gegen den Absteiger der 3. Liga Regionalliga Ost.  
▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008 Schwachmat
Schwachmat:

Die Pekingente ist serviert!

 
11.06.08 11:45
#11
;)  
▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008 harcoon
harcoon:

und wer ist Bayern München? USA.....?

 
11.06.08 11:51
#12
▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008 Trüffelschwein07
Trüffelschwei.:

Eine ähnliche Situation

3
11.06.08 11:53
#13
wie heute mit China gab es in den späten 60ern/ frühen 70ern mit Japan. Erst belächelt, dann argwöhnisch beäugt - heute die zweitgrößte Industriemacht der Erde.
▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008 hotte39
hotte39:

Godmode - Prognose für heute

 
11.06.08 12:20
#14
 
DAX - Tagesausblick für Mittwoch, 11. Juni 2008Datum 11.06.2008 - Uhrzeit 08:14 (© BörseGo AG 2007, Autor: Graefe Rocco, Technischer Analyst, © GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/)
WKN: 846900 | ISIN: DE0008469008 | Intradaykurs:  

DAX
Heutige Pivot-Punkte:
Pivot-Resist (R2): 6,844.49
Pivot-High (R1): 6,807.79
PIVOT-PUNKT: 6,761.89
Pivot-Low (S1): 6,725.19
Pivot-Support (S2): 6,679.29


DAX WKN: 846900 ISIN: DE0008469008

Börse: Xetra / Kursstand: 6.771,10 Punkte

Intraday Widerstände: 6.795/6.808 + 6.842/6.850 + 6.875/6.890
Intraday Unterstützungen: 6.762 + 6.690/6.700 + 6.666 + 6.642/6.650

Rückblick: Am gesteigen Handelstag sollte der DAX in Höhe des Montagstiefs (~6.762) erööfnen. Der DAX war gefährdet mit einer Trendbeschleunigung Richtung 6.690 (und später bis 6.575) zu fallen. Erreicht wurden gestern 6.716. Danach gab es eine Aufwärtskorrektur, die aber im Bereich von 6.800 scheiterte.

Charttechnischer Ausblick: Die Erwartungshaltung für heute ist fast vergleichbar mit der von gestern. Nach einem Handelsstart bei knapp 6.800 dürfte der DAX in den ersten Minuten bis ~6.762 zurückfallen.

Danach besteht die Chance für einen Angriff auf die Hürde bei ~6.800.

Allgemein ist abzuleiten:

a) Unterhalb von 6.800 liegt eine bärische Trendbeschleunigung vor. Bleibt dieser Status so, könnte der DAX heute Ziele auf der Unterseite bei 6.690/6.700, 6.666 und 6.642/6.650 erreichen.

b) Steigt der DAX jedoch per Stundenschluss einer beliebigen Handelsstunde (gerechnet ab 9 Uhr) über 6.795/6.808, kann dies die Verlängerung der mehrstündigen Aufwärtskorrektur bis 6.842/6.850 bzw. maximal bis 6.875/6.890 einleiten.


Kursverlauf vom 23.05.2008 bis 10.06.2008 (log. Kerzenchartdarstellung / 1 Kerze = 1 Stunde)

 

Angehängte Grafik: 080611dax601.gif
▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008 4389815

▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008 Schwachmat
Schwachmat:

Rüstungsaufgaben

 
11.06.08 12:23
#15
Land/Ausgaben in Milliarden Dollar/Weltanteil in Prozent
USA 547,0 45
Großbritannien 59,7 5
China 58,3 5
Frankreich 53,6 4
Japan 43,6 4
Deutschland 36,9 3
Russland 35,4 3
Saudiarabien 33,8 3
Italien 33,1 3
Indien 24,2 2
Südkorea 22,6 2
Brasilien 15,3 1
Kanada 15,2 1
Australien 15,1 1
Spanien 14,6 1

Leider wird komplett übersehen, daß Länder und Nationen einer höheren Ebene lediglich untergeordnet sind!
Bis die Menschheit die "Globaliserung" versteht, wird sie zu mindestens 2/3 dezimiert sein. Der verbleibende Rest wird ein Dasein in totalitärer Skalverei fristen.
▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008 hotte39
hotte39:

# 8 + # 14 Betr.: DAX und Godode

 
11.06.08 12:50
#16
Man kann die Prognose "im Großen und Ganzen" als zutreffend bezeichnen. Bis jetzt zumindest.
Note "gut". MMn.
▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008 Felicio
Felicio:

Trueffel - du hast

 
11.06.08 14:07
#17
vollkommen Recht. Habe schon vor Jahren ueber China gelesen, war auch schon verschiedentlich da.  Die ruesten auf mit ihren Waren, sichern sich die Oelvorkommen und Rohstoffe, egal ob dikatorischer Staat oder nicht, machen also Gechaefte mit der ganzen Welt, waehrend Amerika das Geld in Kriegen verplempert, die es nicht gewinnen kann und Europa mit seinen Werten, die staendig zur Zerreissprobe fuehren und Firmen wie Siemens (zumindest haben wir noch ein paar intern. Konzerne) in Schutt und Asche reden. Wer hat den am meisten von der Korruption profitiert....na, der Arbeiter natuerlich....die ganzen Arbeitsstellen, die geschaffen worden sind und jetzt werden sie wieder abgebaut, nur weil die 2. Generation nach dem Krieg nicht mehr im Stande ist, den hohen Lebensstandard zu halten  und sich immer nur noch ueber WERTE streiten....waehrend sich die Chinesen ins Faeustchen lachen und ihren Wohlstand aufbauen.
▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008 pandatierpanda
pandatierpand.:

6650

 
11.06.08 16:14
#18
Zeit um long zu testen
▶ TTT - Mittwoch, 11.06.2008 hotte39

# 14: Godmode-Prognose; Schluss - Auswertung

 
#19

Unter Bezugnahme auf # 16 kann man die Benotung "gut" auch noch am Ende des Tages aufrechterhalten. MMn.  Ja, das hat doch "gut" hingehauen!

a) Unterhalb von 6.800 liegt eine bärische Trendbeschleunigung vor. Bleibt dieser Status so, könnte der DAX heute Ziele auf der Unterseite bei 6.690/6.700, 6.666 und 6.642/6.650 erreichen.

Der Xetra-DAX hat genau mit den 6.650 Punkten geschlossen (# 18 bestätigt). Bis  22:00 Uhr hat der DAX noch etwas nachgegeben und mit 6.637,50 Punkten den Tag beendet.

Schließlich muss man berücksichtigen, dass man die Infos von G. für nix erhält.

Gruß und gute N8!

 



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--