Serviceware SE

Beiträge: 44
Zugriffe: 6.290 / Heute: 14
Serviceware 17,10 € +0,00% Perf. seit Threadbeginn:   -34,23%
 
Serviceware SE BackhandSmash
BackhandSm.:

Serviceware SE

4
11.04.18 09:47
#1
Serviceware ist ein führender Anbieter von Softwarelösungen zur Digitalisierung und Automatisierung von Serviceprozessen, mit denen Unternehmen ihre Servicequalität steigern und ihre Servicekosten effizient managen können. Die einzigartige integrierte und modulare ESM-Plattform besteht aus den proprietären Softwarelösungen helpLine (Service Management), anafee (Financial Management) und Careware (Field und Customer Service Management). Serviceware hat mehr als 500 Kunden aus verschiedensten Branchen, darunter 9 DAX-Unternehmen sowie 4 der 7 größten deutschen Unternehmen. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Bad Camberg, Deutschland. Ende des Geschäftsjahres 2016/17 beschäftigte Serviceware 285 Mitarbeiter.
Quelle: Serviceware SE


Preisspanne für den Börsengang wurde auf  22,50 - 27,50 EUR festgelegt...
mal sehen was das gibt....

Serviceware SE BackhandSmash
BackhandSm.:

Börsenprospekt

 
11.04.18 09:49
#2
Börsenprospekt steht auf der Webseite der Fa. zur Verfügung unter:
Investor Relations

serviceware.se/de
Serviceware SE BackhandSmash
BackhandSm.:

na mit www.

 
11.04.18 09:50
#3
www.serviceware.se/de
Serviceware SE BackhandSmash
BackhandSm.:

http://investor-magazin.de schreibt:

 
11.04.18 09:54
#4
investor-magazin.de/...rviceware-se-vor-ipo-die-hessen-kommen/

muß mal schauen wie es bei der Bewertung und den Zielen aussieht....

wer was weis bitte gerne....
Serviceware SE BackhandSmash
BackhandSm.:

Joint Global Coordinators und Joint Bookrunners

 
12.04.18 11:52
#5
sind  die COMMERZBANK Aktiengesellschaft und Hauck & Aufhäuser Privatbankiers Aktiengesellschaft.
Serviceware SE BackhandSmash
BackhandSm.:

Serviceware ist ein führender Anbieter von....

2
12.04.18 11:53
#6
......Softwarelösungen zur Digitalisierung und Automatisierung von Serviceprozessen, mit denen Unternehmen ihre Servicequalität steigern und ihre Servicekosten effizient managen können. Die einzigartige integrierte und modulare ESM-Plattform besteht aus den proprietären Softwarelösungen helpLine (Service Management), anafee (Financial Management) und Careware (Field und Customer Service Management). Serviceware hat mehr als 500 Kunden aus verschiedensten Branchen, darunter 9 DAX-Unternehmen sowie 4 der 7 größten deutschen Unternehmen. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Bad Camberg, Deutschland. Ende des Geschäftsjahres 2016/17 beschäftigte Serviceware 285 Mitarbeiter.

Quelle: Firmenauskunft
Serviceware SE Danielxyz
Danielxyz:

Neue Zahlen sind da!

 
27.07.18 09:33
#7
27.07.2018 08:30:08

Serviceware SE mit deutlicher Wachstumsbeschleunigung bei Umsatz und Ergebnis im 1. Halbjahr 2017/2018 - Fortsetzung des dynamischen Trends erwartet

^ DGAP-News: Serviceware SE / Schlagwort(e): Halbjahresergebnis Serviceware SE mit deutlicher Wachstumsbeschleunigung bei Umsatz und Ergebnis im 1. Halbjahr 2017/2018 - Fortsetzung des dynamischen Trends erwartet

27.07.2018 / 08:30 Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.


--------------------------------------------------

Serviceware SE mit deutlicher Wachstumsbeschleunigung bei Umsatz und Ergebnis im 1. Halbjahr 2017/2018 - Fortsetzung des dynamischen Trends erwartet

Bad Camberg, 27. Juli 2018

- 1. Halbjahr: Umsatz im Bereich Software as a Service (SaaS) plus 33 Prozent, bereinigtes EBIT plus 15 Prozent

- 2. Quartal im Wachstum noch stärker: Umsatz SaaS plus 39 Prozent; bereinigtes EBIT plus 31 Prozent

- Ausbau des Vertriebsteams und Neukundengewinnung werden erfolgreich umgesetzt

- Profitables Wachstum soll im 2. Halbjahr des Geschäftsjahres fortgesetzt werden

Die Serviceware SE ("Serviceware", ISIN DE000A2G8X31), ein führender europäischer Anbieter von Softwarelösungen für den Enterprise Service Management ("ESM") Markt, hat im 1. Halbjahr des Geschäftsjahres 2017/2018 (bis 31. Mai 2018) eine deutliche Wachstumsbeschleunigung bei Umsatz und Ergebnis realisiert. Die Steigerungsraten gegenüber dem Vorjahreszeitraum waren dabei im 2. Quartal jeweils noch deutlich höher als im 1. Quartal. Der Umsatz stieg im 1. Halbjahr insgesamt um 15 Prozent auf 27,0 Mio. Euro. Im 2. Quartal lag das Plus bei 19 Prozent. Wichtigster Treiber waren die Umsätze im Bereich Software as a Service (SaaS), die im 1. Halbjahr insgesamt um 33 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 7,4 Mio. Euro stiegen - im 2. Quartal lag das Plus bei 39 Prozent.

Das um einmalige Aufwendungen von 0,9 Mio. Euro - in der Periode für den erfolgreichen Börsengang von Serviceware im April 2018 - bereinigte EBIT stieg im 1. Halbjahr um 15 Prozent auf 3,1 Mio. Euro. Inklusive der Aufwendungen für den Börsengang lag das EBIT im 1. Halbjahr bei 2,2 Mio. Euro. Im 2. Quartal stieg das bereinigte EBIT um 31 Prozent. Das bereinigte Konzernergebnis nach Steuern weist im 1. Halbjahr ein Plus von 18 Prozent auf 2,4 Mio. Euro (inkl. Aufwendungen Börsengang: 1,5 Mio. Euro) auf. Allein im 2. Quartal stieg es gegenüber der Vorjahresperiode um 40 Prozent.

Harald Popp, CFO und Mitbegründer von Serviceware: "Wir sind mit den Zahlen des 1. Halbjahres 2017/2018 sehr zufrieden und haben besonders im 2. Quartal die Wachstumsdynamik noch einmal deutlich gesteigert und unseren Gewinn überproportional erhöht."

Die positiven Zahlen gehen mit weiteren erfolgreichen Weichenstellungen bei der Wachstumsstrategie von Serviceware im 1. Halbjahr 2017/2018 einher. Die Erhöhung der Marktdurchdringung konnte mit der Gewinnung von rd. 40 Neukunden in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres deutlich erhöht werden. Zu den Neukunden, die im 1. Halbjahr akquiriert wurden, gehört auch ein Großkonzern aus Skandinavien. Auch beim Thema Internationalisierung war Serviceware erfolgreich, sodass das Vertriebsteam in Spanien und den Niederlanden verstärkt wird. Kurzfristig dürfte dies auch in Schweden und Großbritannien der Fall sein. Außerdem hat sich Serviceware im Berichtszeitraum intensiv der Eruierung anorganischer Wachstumsmöglichkeiten gewidmet und hierbei Fortschritte erzielt.

Dirk K. Martin, CEO und Mitbegründer von Serviceware: "Mit der weiteren Umsetzung unserer langfristigen Wachstumsstrategie kommen wir gut voran. Die Entwicklungen in den vergangenen Monaten waren sehr ermutigend und wir profitieren zudem nachhaltig vom Bedarf von Unternehmen, ihre Serviceorganisation zu digitalisieren und sich damit im Wettbewerb zu differenzieren."

Auf Basis des erfolgreichen Geschäftsverlaufs im 1. Halbjahr und der unverändert positiven Entwicklung in den vergangenen Wochen geht Serviceware davon aus, dass sich das profitable Wachstum des 1. Halbjahres im 2. Halbjahr fortsetzen wird.

Die Mitteilung zu den Halbjahreszahlen steht ab 27. Juli 2018 auf der Website der Serviceware SE unter www.serviceware.se zur Verfügung.

Über Serviceware SE Serviceware ist ein führender Anbieter von Softwarelösungen zur Digitalisierung und Automatisierung von Serviceprozessen, mit denen Unternehmen ihre Servicequalität steigern und ihre Servicekosten effizient managen können. Die einzigartige integrierte und modulare ESM-Plattform besteht aus den proprietären Softwarelösungen helpLine (Service Management), anafee (Financial Management) und Careware (Field und Customer Service Management). Serviceware hat mehr als 500 Kunden aus verschiedensten Branchen, darunter 9 DAX-Unternehmen sowie 4 der 7 größten deutschen Unternehmen. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Bad Camberg, Deutschland. Ende des Geschäftsjahres 2016/17 beschäftigte Serviceware 285 Mitarbeiter.

Weitere Informationen finden Sie auf www.serviceware.se.

Media Relations

edicto GmbH Axel Mühlhaus Tel. +49(0) 69/905505-52 E-Mail: Serviceware@edicto.de


--------------------------------------------------

27.07.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen. Medienarchiv unter www.dgap.de


--------------------------------------------------

Sprache:Deutsch Unternehmen:Serviceware SE Carl-Zeiss-Str. 16 65520 Bad Camberg Deutschland Telefon:+49 6434 930 76-0 Fax:+49 6434 930 76-300 E-Mail: contact@serviceware.se Internet: www.serviceware.se ISIN: DE000A2G8X31 WKN:A2G8X3 Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart, Tradegate Exchange



Ende der MitteilungDGAP News-Service
--------------------------------------------------
Serviceware SE Danielxyz
Danielxyz:

Serviceware: Erstes Zwischenfazit nach dem IPO

 
27.07.18 11:52
#8

Quelle: boersengefluester.de/...re-erstes-zwischenfazit-nach-dem-ipo/

Serviceware SE Danielxyz
Danielxyz:

Serviceware forciert Internationalisierung

 
29.08.18 11:10
#9
www.boersen-zeitung.de/...ansicht=meldungen&dpaid=1102525
Serviceware SE Tamakoschy
Tamakoschy:

Vetrieb ausgebaut - positves 4. Q.

 
20.12.18 15:30
#10
serviceware.se/...t-weiter-aus-positives-4-quartal-2017-2018/


de.marketscreener.com/SERVICEWARE-SE-42823019/
Serviceware SE Tamakoschy
Tamakoschy:

Korrektur gestoppt?

 
21.02.19 09:54
#11
Heute bisher starke Gegenbewegung nach längerer Kurskorrektur. Vorläufige Zahlen sollen am 01.03 kommen.  

Finanzkalender
01. März 2019
Veröffentlichung der vorläufigen Geschäftsjahres-Zahlen 2018
21. März 2019
Veröffentlichung Geschäftsbericht 2018
Serviceware SE Tamakoschy
Tamakoschy:

Zahlen Starkes Umsatzwachstum

2
01.03.19 16:24
#12
www.4investors.de/php_fe/dgap.php?sektion=dgap&ID=44716

Serviceware SE mit Rekordumsatz in 2017/2018
01.03.2019 / 07:30


Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.
Pressemitteilung

Serviceware SE mit Rekordumsatz in 2017/2018

- Umsatz steigt deutlich um 24,4 Prozent auf 55,2 Mio. Euro

- Umsätze bei Services/SaaS steigen überproportional um 38,6 Prozent

- Ausbau des Vertriebsbereichs im Geschäftsjahr erfolgreich forciert

- Bereinigtes EBIT bei 4,1 Mio. Euro

- Weiteres Wachstum bei Umsatz und Gewinn im laufenden Geschäftsjahr erwartet



Serviceware SE Börsenmonster
Börsenmonst.:

Dachte zunächst auch, dass die Kennzahlen soweit

 
03.03.19 11:53
#13
in Ordnung sind und ein genauere Blick Sinn macht. Hat ergeben, dass die Aktienanzahl hier auf ARIVA falsch ist. Es sind 10,5 Mio. Aktien und nicht 8,0 Mio. im Umlauf. Somit stimmen die Bewertungszahlen hier nicht.

Damit hast sich die günstige Bewertung schon einmal erledigt.

Aufgrund des gewinnseitig mauen Q4 lässt sich auch schon ablesen, dass 2019 gewinnseitig schwierig werden wird und die Kennzahlen kurzfristig betrachten sich weiter verschlechtern werden.

Serviceware SE Tamakoschy
Tamakoschy:

Geduld

 
03.03.19 16:32
#14
Das ist immer der Zwiespalt bei Wachstumsunternehmen. Die Internationalisierung und das Personal  kosten erst einmal Geld. Aber ohne das Feld zu bestellen gibt es keine gute Ernte. Also sollte man hier, soweit man an das Geschäftsmodell glaubt, Geduld mitbringen. Mal schauen was der Geschäftsbericht noch für Erkenntnisse bringt.  
Serviceware SE Körnig
Körnig:

Ich bin schnell mit 112 Stück

 
03.03.19 19:15
#15
eingestiegen! Ich glaube an eine schnell Erholung.  
Serviceware SE Tamakoschy
Tamakoschy:

Alter Artikel zum Börsengang

 
03.03.19 21:58
#16
Interessant obwohl alt. - Nennung Wettbewerber

boerse.ard.de/aktien/boersengang-serviceware100.html
Serviceware SE Körnig
Körnig:

Die Order ist zu 16,50 €/Aktie durchgegangen!

 
05.03.19 15:04
#17
Nicht grade ideal, aber auf lange Sicht egal. Die Aktienzahl stimmt jetzt und die Kennzahlen sind nicht so schlecht, wie es mache schreiben, meiner Meinung nach.  
Serviceware SE Körnig
Körnig:

Sollte das so weiter gehen, könnte

 
12.03.19 12:44
#18
sich eine Bullenflagge bilden!  
Serviceware SE Börsenmonster
Börsenmonst.:

Geschäftsbericht wurde gerade veröffentlicht

 
21.03.19 08:55
#19
1,1 Mio. Verlust
Serviceware SE Scansoft
Scansoft:

Das Nettoergebnis ist

 
21.03.19 10:24
#20
in dieser Unternehmenssituation relativ egal, wichtig ist, dass Serviceware weiterhin zweistellig organisch wächst.
The vision to see, the courage to buy and the patience to hold
Serviceware SE Körnig
Körnig:

Scansoft

 
22.03.19 09:50
#21
Ja, genau das ist das wichtigste für eine Software Firma. Hoffe der Markt erkennt bald das diese Aktie ein Kauf ist. Bei dem Wachstum ist die Aktie für mich günstig bewertet.  
Serviceware SE Katjuscha
Katjuscha:

vielleicht ist genau das das Problem

 
08.04.19 17:40
#22
Der Markt kann schwer einschätzen, ob das Wachstum in der Größenordnung anhält. Im Finanzbericht hält sich der Vorstand sehr bedeckt, was das Umsatzwachstum in 2019 angeht, und historisch ist es auch schwer zu sagen, weil die Aktie erst seit einem Jahr an der Börse ist. Da wagt man sich bei KUV von 2,5 wohl nicht so früh aus der Deckung.
the harder we fight the higher the wall
Serviceware SE Körnig
Körnig:

Bin erstmal raus, weil ich in andere Tech Werte

 
10.04.19 10:40
#23
unbedingt investieren musste, Pluralsigth heißt die Aktie. Des weiteren habe ich in DocuSing investiert. Sehr starke Wachstumswerte aus den USA. ICh kaufe dem Herrn Waldhäuser viele Aktien nach weil der wirklich gut ist in Sachen Aktienanlage!
Die Software AG habe ich dann auch noch gekauft, weil ich auch ein Paar Aktien mit Dividendenausschüttung im Depot brauche. Des weiteren ist die auch noch fair bewertet.
Bis jetzt habe ich mit Tech Aktien gute Renditen erzielen können!
Keine Handelsempfehlung
Serviceware SE kasimir36
kasimir36:

...

 
10.04.19 12:09
#24
Lieber Körnig, das ist ja schön und gut, ist aber nicht wirklich informativ im Hinblick auf das Unternehmen bzw. die Aktie von Serviceware. Vor ein paar Tagen haben Sie bereits im S&T Forum Ihren Ausstieg kommuniziert, mit der Begründung, nun in aussichtsreicheren Aktien investiert zu haben (u.a. Serviceware). Nun wieder raus aus Serviceware, erscheint mir alles etwas sprunghaft. Gerade bei diesen Unternehmen braucht es Zeit und es geht um eine Investition in die Zukunft. Dieses Hin und Her wirkt willkürlich und macht doch eher den Anschein, dass es an Geduld fehlt und der Wunsch auf kurzfristig erhoffte Gewinne nicht befriedigt wurde. Na ja, jedem das seine, aber ich persönlich halte Ihren Ausstieg aus S&T und Serviceware aus langfristiger Sicht für einen Fehler.
Serviceware SE Börsenmonster
Börsenmonst.:

Beim KUV sollte man beachten das Serviceware noch

 
10.04.19 12:54
#25
50 Mio. aus dem Börsengang hat und dann noch nettoschuldenfrei ist.

Q1 und Q2 werden noch schlecht wg. den Neueinstellungen. Ab 2. HJ sollte sich die Profitabilität verbessern.

Generell waren die Ebit-Margen in der Vergangenheit bei 10 Prozent trotz Wachstum. Kein Beratungsgeschäft, Umsätze nur aus Software finde ich interessant. Weit höhere Margen sollten langfristig drin sein.

Allerdings muss nun wohl die Vorstandsvergütung mitverdient werden.  Gabs vor dem IPO nicht, wenn ich mich richtig erinnere.

Seite: Übersicht Alle 1 2 WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
8 Nutzer wurden vom Verfasser von der Diskussion ausgeschlossen: A14XB9, AlexisMachine, Bezahlter Schreiberl, MarketTrader, rallezockt, Talismann, uljanow, WatcherSG

Neueste Beiträge aus dem Serviceware Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
4 43 Serviceware SE BackhandSmash kasimir36 18.04.19 13:48

--button_text--