QUARTALSZAHLEN/ERGEBNISSE!!!

Beiträge: 11
Zugriffe: 531 / Heute: 1
DAX 13.201,25 -0,05%
Perf. seit Threadbeginn:   +155,69%
 
NASDAQ 100 11.096,5 +0,70%
Perf. seit Threadbeginn:   +616,27%
 
QUARTALSZAHLEN/ERGEBNISSE!!! aabb-cisco
aabb-cisco:

QUARTALSZAHLEN/ERGEBNISSE!!!

 
23.01.02 07:24
#1
CDW spürt schwächere Wirtschaft

Der Computerwiederverkäufer CDW konnte mit einem Gewinn von 42 Mio $ oder 47 Cents/Aktie die Analystenschätzungen um einen Cent übertreffen.Die Umsätze gingen von 1 Milliarde $ auf 988 Mio $ zurück. Für das Q1 erwarte man einen Umsatz von 975 Mio $ bis 1,03 Milliarden $ und einen Gewinn von 43-47 Cents/Aktie. Analysten hatten mit 47 Cents/Aktie gerechnet.


Computer Associates: Starkes operatives Ergebnis im Q3

Der Softwarehersteller Computer Associates konnte seinen Verlust im Q3 von 342 Mio $ im Vorjahr auf 231 Mio $ oder 40 Cents/Aktie reduzieren. Aber auch der Umsatz ging von 783 Mio $ auf 749 Mio $ zurück. Am Ende hatte man 690 Mio $ in der Kasse gehabt. Mit einem operativen Gewinn von 417 Mio $ oder 71 Cents/Aktie konnte man die Analystenschätzungen von 60 Cents/Aktie deutlich schlagen.


Mercury Interactive meldet über den Erwartungen

Mercury Interactive konnte mit einem Gewinn von 12,1 Mio $ oder 14 Cents/Aktie die Analystenerwartungen von 12 Cents/Aktie schlagen (Vorjahr 25,8 Mio$). Der Umsatz ging leicht von 97,5 Mio $ auf 90,3 Mio $ zurück. "Trotz schwierigem Wirtschaftsumfeld konnten wir in 2001 um 18% wachsen und haben unsere Marktposition festigen können", erklärte der CEO des Unternehmens.

Emulex wie gewohnt beim Gewinn über Marktschätzungen

Nach Marktschluß meldete Emulex einen operativen Gewinn von 10,8 Mio $ oder 13 Cents/Aktie, was vier Cents über den Markterwartungen lag. Insgesamt wurde aber ein Verlust von 28,3 Mio $ oder 35 Cents/Aktie eingefahren. Vor einem Jahr verdiente man 19,4 Mio $. Der Umsatz erreichte mit 62,2 Mio $ nicht die Analystenschätzungen von 71,1 Mio $.


Fairchild Semi spürt rauhen Konjunkturwind

Das Halbleiterunternehmen Fairchild Semiconductor verwandelte im Q4 binnen Jahresfrist einen Gewinn von 93,7 Mio $ in einen Verlust von 16,2 Mio $ oder 16 Cents/Aktie. Operativ erzielte man ein ausgeglichenes Ergebnis. Analysten hatten einen Verlust von 4 Cents/Aktie erwartet. Der Umsatz ging von 468,8 Mio $ auf 324,6 Mio $ zurück.


Alliance Semi mit weniger erfolgreichem Q3

Alliance Semiconductor verlor im Q3 11 Mio $ oder 27 Cents/Aktie nach 10,9 Mio $ Gewinn vor einem Jahr. Der Umsatz brach um 90% auf 6,3 Mio $ ein.

FreeMarkets verblüfft mit sehr starken Q4-Zahlen

Das B2B-Unternehmen FreeMarkets konnte trotz des schwierigen Marktumfelds einen Verlust von 10,4 Mio $ vor einem Jahr in einen Gewinn von 3,9 Mio $ oder 9 Cents/Aktie operativ im Q4 verwandeln. Damit übertraf man die Analystenschätzungen von 6 Cents/Aktie Gewinn um 50%. Der Umsatz stieg von 34,5 Mio $ auf 44,8 Mio $ an.

Anschließend hob man die Planzahlen für das Q1 an: Anstelle eines Gewinns von 1 Cent/Aktie (Analystenschätzungen) rechne man mit 3-5 Cents/Aktie.

"Wir sind sehr zufrieden damit, starke Quartals- und Jahresendzahlen ausweisen zu dürfen. Alle wesentlichen Kennzahlen unseres Unternehmens haben sich verbessern können: Cash Flow, Umsatz, Gewinn, Margen, etc. In den kommenden Monaten wollen wir unseren weltweiten Marktanteil weiter ausbauen", erklärten CFO und CEO des Unternehmens.

Altera verkündet Q4-Zahlen und gibt Ausblick

(©BörseGo - www.boerse-go.de)
Das Halbleiterunternehmen Altera Corp. meldete einen Gewinneinbruch im Q4 gegenüber dem Vorjahr von 88% auf 12,57 Mio $ oder 3 Cents/Aktie, was Analysten genau erwartet hatten. Der Umsatz brach um 56% auf 162,53 Mio $ ein.

"Trotz den sehr schwierigen Marktbedingungen hat sich die Wettbwerbsposition von Altera im Laufe des Jahres verbessern können. Wir gehen davon aus, daß wir im Q4 den Boden gesehen haben und es im laufenden Quartal bereits wieder ein leichtes Wachstum geben werde", erklärte der CEO.

Vitesse Semi mit Q1-Zahlen und Kommentar

(©BörseGo - www.boerse-go.de)
Das Halbleiterunternehmen Vitesse Semiconductor konnte mit einem Verlust von 24,3 Mio $ oder 12 Cents/Aktie im Q1 die Analystenschätzungen um einen Cent schlagen. Der Umsatz brach um 76 Mio $ im Jahresvergleich auf zuletzt 39,1 Mio $ ein. Vor einem Jahr verdiente man noch 47,6 Mio $.

"Während die letzten Quartale für uns sehr schwierig gewesen sind sehen wir nun Anzeichen von Stabilität in unseren Märkten. Daher sind wir vorsichtig optimistisch, im Kalenderjahr 2002 eine langsame, aber stetige Verbesserung erzielen zu können. Wir werden ein erhöhtes Augenmerk auf die Kosten legen, um schnell wieder in die Gewinnzone zu gelangen", kommentierte der CEO die Zahlen.


Commerce One schockiert mit Q4-Zahlen

Das B2B-Unternehmen Commerce One veröffentlichte einen operativen Verlust von 66,5 Mio $ oder 23 Cents/Aktie, was deutlich schlechter als die 16 Cents/Aktie Analystenschätzungen war. Vor einem Jahr betrug der operative Verlust 13,3 Mio $. Der Umsatz ging von 191,4 Mio $ auf 56 Mio $ zurück. Indirekt führte der CEO die schwachen Zahlen auf die miserable Wirtschaft zurück.

"Wir glauben, die richtigen Schritte getan zu haben, um von einer sich erholenden Wirtschaft so gut wie möglich profitieren zu können", meinte der CEO.

Applied Micro und Novellus melden Q-Zahlen

Applied Micro meldet "in line"

Das Halbleiterunternehmen Applied Micro Circuits traf mit einem Verlust von 13,1 Mio $ oder 4 Cents/Aktie im Q3 genau die Analystenschätzungen. Der Umsatz brach im Jahresvergleich um 72% auf 40,2 Mio $ ein. Nach Angaben des Unternehmens baue man derzeit die hohen Lagerbestände ab, außerdem sei die Nachfrage noch sehr schwach.


Novellus kann Markterwartungen leicht schlagen

Der Chipausrüster Novellus erwirtschaftete im Q4 einen Gewinn von 17,2 Mio $ oder 12 Cents/Aktie bei einem Umsatz von 200 Mio $. Vor einem Jahr hatte man bei einem Umsatz von 442,7 Mio $ einen Gewinn von 93,9 Mio $ oder 64 Cents/Aktie eingefahren. Analysten hatten mit 201 Mio $ Umsatz und 11 Cents/Aktie Gewinn gerechnet.


Openwave mit Q2-Zahlen und Kommentar

Das Kommunikationsunternehmen Openwave Systems meldete einen Gesamtverlust von 500 Mio $ oder 2,88$/Aktie im Q2 und einen operativen Verlust von 12,9 Mio $ oder 7 Cents/Aktie. Vor einem Jahr verdiente man noch 15,8 Mio $ oder 9 Cents/Aktie. Analysten hatten mit einem Verlust von 9 Cents/Aktie gerechnet. Der Umsatz ging von 109,7 Mio $ auf 93,4 Mio $ zurück.

"Angesichts der Tatsache, daß über 80 Mio Leute die mobilen Internetdienste benutzen, bleiben wir sehr optimistisch, was die weiteren Marktchancen angeht", meinte der CEO von Openwave. "Unsere starke Marktpositionierung, unsere umfassenden Partnerschaften und unsere technologische Marktführung bieten uns beste Voraussetzungen, an diesem Wachstumsmarkt teilzuhaben".
QUARTALSZAHLEN/ERGEBNISSE!!! aabb-cisco
aabb-cisco:

und es geht weiter/Q-Ausblick heute

 
23.01.02 07:33
#2
Angekündigte US-Quartalszahlen auf einen Blick - 23. Januar 2002
FRANKFURT (dpa-AFX) - Am heutigen Mittwoch, dem 23. Januar, legen nach Informationen von dpa-AFX unter anderen folgende an der Wall Street gelisteten Unternehmen ihre aktuellen Quartalszahlen vor:

Die Schätzungen des Ertrags je Aktie (EPS; in US-Dollar) basieren auf Umfragen von First Call/Thomson Financial unter Analysten.


Unternehmen/       Quartal/    Erwartetes EPS/ EPS des Vorjahresquartals


Agere Systems        Q4             n.a.                n.a.
Amgen                Q4             0,31                0,24
Boeing               Q4             0,89                1,01
Broadcom             Q4            -0,12                0,32
Caterpillar          Q4             0,76                0,76
Citrix Systems       Q4             0,20                0,16
Corning              Q4            -0,22                0,34

DuPont               Q4             0,11                0,47
Dynegy               Q4             0,41                0,32
Exxon Mobil Corp     Q4             0,41                0,73
Halliburton          Q4             0,33                0,22
Immunex              Q4             0,08                0,09  
KLA-Tencor           Q2             0,24                0,41  
LSI Logic            Q4             0,24                0,34
3M (Minnesota Mining
& Manufacturing)     Q4             0,97                1,12
QLogic               Q3             0,19                0,28  
Siebel Systems       Q4             0,09                0,20
Tellabs              Q4             0,02                0,56
QUARTALSZAHLEN/ERGEBNISSE!!! aabb-cisco
aabb-cisco:

Nasdaq-Schlussbilanz

 
23.01.02 07:37
#3
NASDAQ Schluss: Deutlich schwächer - Auftaktgewinne verpuffen
NEW YORK (dpa-AFX) - Die technologielastige US-Börse NASDAQ hat den Handel am Dienstag deutlich schwächer beendet. Nach einem Auftakt in positivem Territorium hatte der alle Werte umfassende NASDAQ Composite  eine Talfahrt hingelegt. Der Index schloss mit einem Minus von 2,47 Prozent auf 1.882,57 Punkten. Der NASDAQ-100-Index  fiel um 3,00 Prozent auf 1.501,81 Zähler, während der Philadelphia-Halbleiter-Index SOX  mit einem Minus von 4,57 Prozent auf 499,13 Zählern aus dem Handel ging.

Die besser als erwartet ausgefallenen Bilanzzahlen von Lucent Technologies   und Amazon.com   hätten für einen guten Start bei den meisten Technologiewerten gesorgt, sagten Händler. Beide Unternehmen hatten mit ihren Zahlen aus dem vierten Quartal des vergangenen Jahres die Prognosen der Marktbeobachter übertroffen.

Es sei jedoch nicht verwunderlich, dass die anfänglichen Gewinne verpufft seien, sagte der Händler Michael Lyons von Morgan Stanley. In so einem frühen Stadium der Bilanzsaison seien die Aktienkurse nicht stabil. Erst zwanzig bis dreißig Prozent der Unternehmen hätten ihre Ergebnisse bis jetzt offen gelegt. Die Investoren verhielten sich daher noch vorsichtig und achteten darauf, keine überbewerteten Aktien zu kaufen.

Die Aktien des Online-Händlers Amazon.com   standen ganz oben auf der Gewinnerliste. Die Papiere kletterten um 24,02 Prozent auf 12,60 US-Dollar und lagen damit um mehr als 20 Prozent vor allen anderen Titeln im NASDAQ 100 Index. In seinem ersten Quartal in den schwarzen Zahlen hatte Amazon.com einen pro forma Nettogewinn von 35 Millionen US-Dollar vorgelegt. Zudem hatte der Konzern erstmals die 1-Milliarde-Dollar-Grenze beim Umsatz übersprungen.

Die übrigen Online-Portale konnten nicht von den Gewinnen des Branchenkollegen profitierten. Die Aktien der Internetbörse eBay   fielen um 1,21 Prozent auf 59,45 US-Dollar und die Yahoo-Papiere   schlossen mit einem Minus von 4,06 Prozent auf 18,42 US-Dollar.

Die Titel aus dem Biotechsektor schlossen ebenfalls überwiegend mit Gewinnen. Die Immunex-Aktien   stiegen um 2,90 Prozent auf 27,72 US-Dollar, die Anteilsscheine von Amgen   kletterten um 3,18 Prozent auf 56,06 US-Dollar und Human Genome Science   verbesserten sich um 1,83 Prozent auf 27,32 US-Dollar.

Die ImClone-Aktien   gaben jedoch gegen den Branchentrend 9,22 Prozent auf 19,20 US-Dollar ab. Die Analysten von UBS Warburg hatten den Titel von "Buy" auf "Hold" herabgestuft. Grund seien die wachsenden Unsicherheiten um den Fortgang des Unternehmens.

Die Halbleiteraktien gingen hingegen weitgehend mit Verlusten aus dem Handel. Die Sun Microsystems-Aktien   sanken um 9,57 Prozent auf 10,96 US-Dollar und die Intel-Papiere   gaben 5,32 Prozent auf 31,70 US-Dollar ab.

Weit oben auf der Verliererliste standen die Aktien des Softwareherstellers Ariba  . Der Titel büßte 12,79 Prozent auf 5,93 US-Dollar ein. Ariba hatte deutlich eingebrochene Ganzjahreszahlen vorgelegt, damit jedoch im Rahmen der Experten-Prognosen gelegen.

Die Novellus-Aktien   gaben im Vorfeld der Bekanntgabe von Quartalszahlen 4,25 Prozent auf 36,23 US-Dollar ab. Nach Einschätzung der von First Call/Thomson Financial befragten Analysten wird der Entwickler von Fertigungssystemen für Halbleiterhersteller mit seinem Ergebnis deutlich unter den Vergleichszahlen aus dem Vorjahr liegen./bl/js

QUARTALSZAHLEN/ERGEBNISSE!!! aabb-cisco
aabb-cisco:

ADHOC SAP

 
23.01.02 07:39
#4
Ad hoc: SAP AG deutsch
SAP steigert Umsatz in 2001 auf 7,3 Mrd. EUR Ad-hoc-Mitteilung übermittelt durch die DGAP. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. SAP steigert Umsatz in 2001 auf 7,3 Mrd. EUR Walldorf, 23. Januar 2002. Die SAP AG, weltweit führender Anbieter bei offenen, integrierten Softwarelösungen, hat ihren Umsatz im Geschäftsjahr 2001 um 17% auf 7,34 Mrd. EUR (2000: 6,27 Mrd. EUR) gesteigert. Im 4. Quartal 2001 legte der Umsatz um 7% auf 2,32 Mrd. EUR (4. Q. 2000: 2,16 Mrd. EUR) zu. Das operative Ergebnis (ohne Berücksichtigung der Kosten für aktienbezogene Vergütungsprogramme sowie der akquisitionsbezogenen Aufwendungen für den Erwerb von TopTier) gab um 8% auf 613 Mio. EUR (668 Mio. EUR) nach. Die Marge beim operativen Ergebnis (ohne Kosten für aktienbezogene Vergütungsprogramme STAR und LTI sowie akquisitionsbedingten Aufwendungen für TopTier) betrug dadurch 26% (31%). Das Konzernergebnis im 4. Quartal - bereinigt um die akquisitionsbezogenen Aufwendungen für den Erwerb von TopTier und den Einfluss der Commerce One-Transaktion - belief sich auf 379 Mio. EUR (375 Mio. EUR). Das entsprechende Ergebnis je Aktie betrug 1,21 EUR (1,19 EUR). Ausblick Die SAP geht davon aus, dass 2002 wiederum ein herausforderndes Jahr wird. In dem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld bleiben die Trends beim Kauf für Softwarelösungen unbeständig. Für das Gesamtjahr 2002 erwartet die SAP ein Umsatzwachstum von rund 15%. In Übereinstimmung mit der Entwicklung in den zurückliegenden Quartalen wird der Softwarelizenzumsatz im 2. Halbjahr stärker sein. Zudem erwartet die SAP, dass die Marge beim operativen Ergebnis (ohne Kosten für aktienbezogene Vergütungsprogramme sowie akquisitionsbezogene Aufwen- dungen für TopTier) in 2002 um mindestens 1 Prozentpunkt über dem Vorjahresniveau von 20,0% liegen wird. Die SAP geht davon aus, dass die Margenverbesserung mit anziehendem Softwarelizenzgeschäft und dem positiven Einfluss der andauernden Kostensenkungsmaßnahmen im 2. Halbjahr sichtbarer wird.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung (c)DGAP 23.01.2002 Informationen und Erläuterungen des Emittenten zu dieser Ad-hoc-Mitteilung: Weitere Informationen zum Ergebnis im 4. Quartal 2001 und zum vorläufigen Geschäftsergebnis 2001 der SAP AG sind im Internet unter www.sap.de/investor verfügbar. WKN: 716460; ISIN: DE0007164600; Index: DAX Notiert: Amtlicher Handel in Berlin, Frankfurt, Stuttgart; Freiverkehr in Bremen, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München; EUREX; Swiss Exchange; London; NYSE

QUARTALSZAHLEN/ERGEBNISSE!!! aabb-cisco
aabb-cisco:

News für

 
23.01.02 07:45
#5
heute beendet: wünsche erfolgreichen Börsentag
QUARTALSZAHLEN/ERGEBNISSE!!! Brummer
Brummer:

Danke für die kompakte Information

 
23.01.02 08:00
#6
Gruß Brummer
QUARTALSZAHLEN/ERGEBNISSE!!! Fuzzzi
Fuzzzi:

viele Infos, kompakt dargestellt ==> TOP ! o.T.

 
23.01.02 08:04
#7
QUARTALSZAHLEN/ERGEBNISSE!!! klecks1
klecks1:

Frühstückspause

 
23.01.02 10:23
#8
up für Langschlöäfer
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
QUARTALSZAHLEN/ERGEBNISSE!!! klecks1
klecks1:

eitere Quartalszahlen

 
23.01.02 10:29
#9
Integrated Device schlägt Prognosen

Integrated Device hat im dritten Quartal einen Verlust je Aktie in Höhe von 11 cents, 2 cents besser als die Erwartungen, gemeldet. Der Umsatz überstieg mit 90.3 Millionen Dollar die Erwartungen von 86.62 Millionen Dollar.

Die Auftragslage habe sich im Dezember gebessert, das Niveau des Wintermonats wurde auch im Januar gehalten, was auf weiteres Umsatzwachstum hindeute, so das Unternehmen im Conference Call. Allerdings sei es noch zu früh, um sagen zu können, ob der Trend über das Quartal hinweg anhalten könne. Integrated erwartet einen stagnierenden oder leicht ansteigenden Umsatz im vierten Quartal.

Oak Tech schlägt Prognosen

Oak Tech konnte im zweiten Quartal mit einem Verlust pro Anteilsschein von 2 cents je Analysten Konsensusschätzungen um einen cent übertreffen. Der Umsatz schrumpfte im Jahresvergleich um 40.2 Prozent auf 36.3 Millionen Dollar.

Der Umsatz soll sequentiell (Quartal-zu-Quartal) um 5-10 Prozent auf 38-40 Millionen Dollar wachsen, bisher wurden 38.5 Millionen Dollar Umsatz erwartet.

EarthLink verfehlt Prognosen

EarthLink hat mit einem Verlust von 13 cents pro Aktie die Analystenschätzungen um drei cents je Aktie verfehlt. Der Umsatz konnte gegenüber dem Vorjahr um 14.1 Prozent auf 327.2 Millionen Dollar erhöht werden.

Das Unternehmen erwartet im Geschäftsjahr 2002 einen Umsatz zwischen 1.4-1.5 Milliarden Dollar und einen Verlust zwischen 10 und 13 cents je Aktie. Die Prognosen lagen bei 1.47 Milliarden Dollar Umsatz und einem Verlust je Anteilsschein von 8 cents
QUARTALSZAHLEN/ERGEBNISSE!!! klecks1
klecks1:

Boerse go

 
23.01.02 10:32
#10
23.01. 10:30

B2B - Which way to go?

B2B Unternehmen könnten nach dem Absturz der Internet Aktien aus dem Schlimmsten raus sein, aber wenn man die Earnings von Ariba und Commerce One betrachtet, so haben sie noch einen weiten Weg zu gehen.

Ariba und Commerce One, zwei Pioniere im B2B Software Sektor, haben beide ihre Quartalsergebnisse am gestrigen Dienstag vorgelegt. Obwohl beide Unternehmen grob die Schätzungen der Analysten erfüllen konnten, bleibt im Vergleich zum Vorjahr jedes Mal ein dickes Minus stehen.

"Wir leiden immer noch an dem schlimmen Überresten der Internet Bubble," so Bob Austrian von Banc of America Securities.

Unternehmen wie Commerce One mussten sich sehr schnell auf rapide Marktveränderungen anpassen, so Austrian weiter.

"Sie haben einfach alles gatan, und das so schnell sie konnten (...) aber es sieht immer noch nicht so rosig da draussen aus," sagte Austrian.

Ariba wies am Dienstag einen Verlust je Aktie in Höhe von 3 cents aus und schlug die Analystenprognosen von 5 cents Verlust. Doch der Umsatz ging gegenüber dem Vorjahresquartal von 170.2 auf 55.3 Millionen Dollar zurück. Ariba erwartet keinen Umstzanstieg bis die Wirtschaft sich erhole, so der CEO Calderoni. So soll der Umsatz im zweiten Unternehmensquartal auf Höhe des ersten liegen. Negativ aufgenommen wurde von den Investoren auch, dass die Lizenzeinnahmen sequentiell von $32,7 Mio. auf $23,7 Mio. fielen. Im Vorjahr lag dieser Kernbereich noch bei $128,9 Millionen. Die Aktien von Ariba fielen in Folge um 12.79 Prozent auf 5.93 Dollar.

Commerce One meldete einen Verlust von 23 cents je Aktie und verfehlte die Konsensusschätzungen der Analysten, die bei 16 cents je Aktie lagen. Der Umsatz verkleinerte sich von 191.4 auf 56 Millionen Dollar. Die Aktien, die den regulären Handel 4.41 Prozent leicher bei 2.60 Dollar verließen, fielen auf 2.28 Dollar in der Nachbörse.

Es gab allerdings gute Nachrichten von FreeMarkets, die einen Verlust aus dem Vorjahr in einen Gewinn verwandelten - doch bleibt der Gesamteindruck vom B2B-Segment weiterhin trübe.

"Die Ergebnisse zeichnen ein ziemlich genaues Bild," sagte Austrian. "Dieser Sektor hat immer noch Probleme (...) und das bei einer viel niedrigeren Nachfrage."

Die meisten Analysten stimmen zu, dass der B2B Sektor aussichtsreich ist, doch es werde nie eine so starke Nachfrage geben, wie es Commerce One ursprünglich erwartete.

"Es [B2B Software] ist einfach nicht so wichtig in einer Rezession, es gibt andere Dinge die mehr Aufmerksamkeit auf sich ziehen," fügt Austrian hinzu. Er merkt an, dass Customer Relationship Management (CRM) Software Unternehmen wie Siebel Systems zur Zeit interessanter für Unternehmen seien. Des weiteren seien Anbieter von Supply Chain Management Software für den herstellenden Sektor interessant.

Brent Thill von der CS First Boston stellte in Frage, wie lange kleinere Unternehmen wie Commerce One den Konkurrenzkampf gegen größere Unternehmen wie Oracle, PeopleSoft und SAP gewinnen können, die ebenfalls in den B2B Markt expandiert sind.

"Es ist zu diesem Zeitpunkt wirklich nicht sicher, ob der Markt genügend Platz für mehrere Anbieter hat," sagte Thill.


QUARTALSZAHLEN/ERGEBNISSE!!! klecks1

YAHOO

 
#11
Yahoo - weitere Wireless Demonstration
--------------------------------------------------
Das Internet Portal Yahoo wird erneut sein Wireless Web demonstrieren, um auf die Bequemlichkeit dieser Technologie hinzuweisen. Zusammen mit Compaq und dessen Pocket PCs wird man die Aktion auf drei bekannten Bahnrouten, u.a. auf der verbindung von Washington und Boston durchführen.

Zuvor hatte man bereits derartige Promotions in "Wireless Taxis" in New York und in Flugzeugen durchgeführt.




Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem DAX Index Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
319 292.273 COMMERZBANK kaufen Kz. 28 € semico iramostos 10:07
95 9.281 Börse ein Haifischbecken: Trade was du siehst gekko823 GosAthor 10:03
51 17.107 2020 QV-GDAXi-DJ-GOLD-EURUSD-JPY lo-sh Pechvogel35 10:01
2 512 Sunwin hermann40s Fortunato69 07:41
25 2.632 DAX-Infos mit Handlungsvorschlag, täglich neu sgoerz sgoerz 01:14

--button_text--