Meine Crash These

Beitrag: 1
Zugriffe: 151 / Heute: 1
Meine Crash These furby

Meine Crash These

 
#1
mehr oder minder selbstgemacht, tippe ich auf zunächst weiter fallende Kurse in Europa und den USA bis erste Gewinnwarnungen zurückgenommen werden könne. Derzeit sind wir m.E. noch in der Phase in der noch weiter Gewinnwarnungen bevorstehen. Vielleicht ist dieser Tiefstpunkt in 1-2 Monaten schon erreicht.

Ein Jahrescrash im Sommer oder spätestens Herbst des Jahres könnte jedoch von einer Japankrise weltweit ausgehen. Irgendwann wird in Japan der Punkt erreicht sein, da auch das 101. Konjunkturprogramm in Form einer Bankenfinanzspritze nicht mehr taugt. Die Japanische Regierung hat sich derzeit selbst einen Strick um den Hals gelegt, dessen Schlinge immer enger wird. Japan als Staat hat aufgrund der sehr hohen Staatsverschuldung längst nicht mehr die AA Rating Bonität inne. Probleme werden in Japan stets auf die selbe Weise gelöst, nämlich weiter verschuldende Finanzspritzen für marode oder konkursgefährdete Großunternehmen. Ich erkenne keine wirklichen Reformen oder Umstrukturierungen, deshalb ist es m.E. nur eine Frage der Zeit bis in Japan der Gau geschieht. Das eine Japankrise eine stärke Auswirkung auf Asien und die Weltbörsen haben wird als die Asienkrise von Thailand u.a. vor ein paar Jahren dürfte auch klar sein.

Gegenstimmen?

Gruß furby

Fazit: Gold oder Tagesgeldkonten dürften für dieses gesamte Jahr die rentabelste Anlageform sein.  


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--