Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 1998  1999  2001  2002  ...

K+S wird unterschätzt

Beiträge: 51.963
Zugriffe: 7.914.407 / Heute: 1.733
K+S 10,5275 € -0,14% Perf. seit Threadbeginn:   -53,59%
 
K+S wird unterschätzt And123
And123:

Hier tut sich wieder wasü

 
19.02.21 11:52
K+S wird unterschätzt Bierdimpfel
Bierdimpfel:

K+S: Herabstufung Commerzbank

 
19.02.21 12:15

"Michael Schaefer, Analyst der Commerzbank, stuft die Aktie des Kasseler Kali- und Salzherstellers K+S AG von "buy" auf "hold" zurück. Das Kursziel werde bei 10 Euro gesehen."


Quelle: www.aktiencheck.de/exklusiv/Artikel-K_S_Herabstufung-12628710

K+S wird unterschätzt Bierdimpfel
Bierdimpfel:

@ And123

 
19.02.21 12:17
...wahrscheinlich kauft der Vorstand gerade wie verrückt eigene Aktien...;-))
K+S wird unterschätzt ingodingo
ingodingo:

die können

 
19.02.21 12:29
so lange abstufen wie sie wollen. Ist für eigentlich immer das Zeichen das es wieder nach oben geht. Siehe soeben .........
K+S wird unterschätzt And123
And123:

@Bier

 
19.02.21 12:41
Ich hoffe

Ich hoffe
K+S wird unterschätzt DerLaie
DerLaie:

@ Hapsch

2
19.02.21 12:45
"...aber in einem Punkt liegst du total daneben. Es war eine Ad-hoc Meldung die den Kurs beeinflusst, damit war eine umgehende Veröffentlichung zwingend erforderlich. Da die Meldung sogar von der Bafin kam, war die Vorabinfo an die Bafin ja quasi schon gegeben. K+S musste die Meldung mit erhalt veröffentlichen. Die hatten gar nicht die Möglichkeit bis Abends zu warten.  ..."

Oha, da muss einiges korrigiert werden, Hapsch.

1.) KVBLER hat behauptet, die Meldung wurde von der BaFin nach 18:00 UHR - nach Büroschluss der BaFin (Beamte) - veröffentlicht. Das ist de facto falsch. Die BaFin hat keine Meldung herausgegeben. Wenn Sie eine andere Information haben, bitte mit Quellenangabe belegen.

2.) Ist es unstrittig, dass derartige Maßnahmen zwingend als Ad-hoc seitens K+S zu verbreiten sind - w/Kursrelevanz

3.) KVBLER hat sich über den Zeitpunkt - nach 18:00 Uhr verwundert gezeigt. Für den Zeitpunkt ist nicht die BaFin, sondern ausschl. die Gesellschaft, hier K+S verantwortlich. Der Gesetzgeber hat sich dem Terminus "so schnell wie mögliche" bedient, d.h. ohne schuldhaftes Verzögern. Das bedeutet nicht innerhalb von wenigen Minuten. Schließlich muss K+S eine Reaktion- und Prüfungszeit, sprich relevante Verifizierung eingeräumt werden. Daraus irgend eine Verschwörung zu konstruieren ist schon mehr als grenzwertig.

4.) Habe ich auch nicht unterstellt, dass K+S bis zum Abend gewartet hat, sondern darauf verwiesen, dass das Zeitfenster von K+S vorgegeben wurde (s.Pkt. 3) In diesem Zusammenhang habe ich darauf verwiesen, dass es nicht ungewöhnlich ist, derartige Meldungen nach 18:00 Uhr durch das Unternehmen zu veröffentlichen. (s. auch hier Pkt.3).

5.) Und jetzt bitte nicht den Umkehrschluss konstruieren, so schnell wie möglich (ohne schuldhaftes verzögern) kann mehrere Tage umfassen, dass wäre schlicht polemisch.

6.) Wundere ich mich über die Bewertung von bugs1, er sollte doch eigentlich die Zusammenhänge kennen?!
 
K+S wird unterschätzt bugs1
bugs1:

die temporären Shortgesichter

 
19.02.21 12:49
sind auch verschwunden - haben sie ihr Ziel erreicht ?
Mit temporär meine ich nicht die inventarisierten ;-)
K+S wird unterschätzt And123
And123:

Wird wieder ein langer Weg

 
19.02.21 13:03
Bist über die 10€
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
K+S wird unterschätzt bugs1
bugs1:

@Laie

 
19.02.21 13:32
ich bin davon Ausgegangen, dass eine ADHOC fällig wird, wenn die BaFin offiziell Ermittlungen aufnimmt. Bei Vor- oder Vorvor-Ermittlungen war mir das nicht klar. Ich gehe jetzt von Vorermittlungen aus. Eine ADHOC mit eindeutig negativen Geschmack verursacht genau soetwas...
K+S wird unterschätzt bugs1
bugs1:

@And123

 
19.02.21 13:34
meinst`wirklich - die 9 könnte heute fallen - also 50% der Strecke...
K+S wird unterschätzt bugs1
bugs1:

Augenmerk auch auf den Umsatz

 
19.02.21 13:38
für den Anstieg sind weniger Shares nötig als für den Abstieg ;-)
K+S wird unterschätzt morefamily
morefamily:

man o man

 
19.02.21 14:17
die Basher erzählen hier von Kursen 7 oder 7,50 und ich warte und warte und das ist die Wahrheit

8,874
EUR
220 Stk.

+0,480 EUR

+5,72 %
**************************************************

nichts, kein Stück hab ich bekommen noch nicht mal zu 7,99
K+S wird unterschätzt Rocket2021
Rocket2021:

Und

 
19.02.21 14:45
der Fisch schweigt bzw. ist wieder verstummt!
Schon erstaunlich... smile
Sorry, ich konnte es mir nicht verkneifen.
K+S wird unterschätzt kbvler
kbvler:

Laie

 
19.02.21 14:52
Bafin hat......und K+S hat um 19.40 ad hoc gemacht.................also wird die Bafin nicht morgens um 8 Uhr das mitgeteilt haben.


ABer kommen wir zum Inhalt der Bafinprüfung.

Nicht ob vlt 2019 schon eine AFA htte stattfinden müssen, weil das wäre nur Verschiebung und kleine Strafe......sondern

was die Höhe der Sonderafa angeht.

2 MRD sollen zu wenig sein?

Diese AUssage bezweifel ich - es sei denn wir reden von 2,1 MRD.......

Wenn 2015 die gesamten Langfristvermägenswerte 6 MRD waren inkl US Salzgeschöft und 2015 war Kanada Werk noch nciht fertig gestellt.

Jetzt nach 2 MRD SOnderafa sind wir unter 6 MRD und mindestens 1,5 gehen für US Salz noch da raus - eher 1.8 bis 2.2

Bitte hierzu Stellung nehmen
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#49990

K+S wird unterschätzt And123
And123:

9Euro

 
19.02.21 18:26
Waren schon zu viel

:/

K+S wird unterschätzt crunch time
crunch time:

#49990

4
19.02.21 18:35

timtom1011:#49990 BaFin ist ein Betrüger laden Haben die nur gemacht das shortys Stich billig eindecken könnten weil wir waren kurz vor dem Sprung auf Ruf 12 bis 15 Euro  
=====================
Welche Sprache soll das sein?

K+S wird unterschätzt Falkone3
Falkone3:

Zusammenfassung

 
20.02.21 00:00
[Der schleichende Niedergang von K+S] va.newsrepublic.net/al/QQyRrFR
K+S wird unterschätzt kbvler
kbvler:

Falkone "Tagesschau"

3
20.02.21 06:58
Wenn man schlecht schreiben will über eine Firma kann man das.........

Beispiele:

"Seit dem Hoch im Jahr 2008 hat die Aktie gut 90 Prozent ihres Wertes verloren. Damit haben sich 1,5 Milliarden Euro in Luft aufgelöst.Im vergangenen Jahr war die Aktie zeitweise nur noch fünf Euro wert - so viel wie im Jahr 2003."

Fakten daraus
1. 2003 = 5 Euro
2. 2008 = 90 Euro

Keine grosse Firma im ROhstoffgeschäft ist fundamental 1800% mehr Wert in 48 Monaten!!!
Übertreibung des Marktes

ALso nimmt Der Schreiberling die Übertreibung und kann noch nicht mal rechnen! weil von 90 Euro in 2008 auf heute wurden DEUTLCIH MEHR ALS 1,5 MRD in Luft aufgelöst.

Er wollte wohl schreiben - auf 1,5 Mrd heute - hat er aber nicht!

Dann Schreibt über Morton SALt wie schlecht der Kauf war.


Fakten:

2006"...südamerikanischen Salzhersteller Sociedad Punta de Lobos S.A. (SPL) aus Chile für 480 Millionen US-Dollar..."
"2009 erwarb K+S den amerikanischen Salzhersteller Morton Salt für 1,6 Milliarden Dollar"

Sind 2,08 Mrd DOllar bezahlt und für 3,2 MRD DOllar verkauft.

Nimmt man jetzt noch Euro/us Dollar von 2006 und 2009 ANkauf zu Verkauf in 2019/20

kommt noch ein WÄhrungsgewinn von über 10% hinzu

ABer Tagesschau schreibt es so , als wenn es ein Minusgeschäft war mit US Salz

und das Salzgeschäft hat all die Jahre Profite abgeworfen.

HÄRT DOCH NICHT AUF SOWAS UND ÜBERLEGT SELBST

WEIVIEL SOLL k+S AUF KANADA ABSCHREIBEN????????? 2MRD SOLLEN VIEL ZU WENIG SEIN???

siehe meine Postings zuvor HUMBUG ist das oder stochern im Nebel weil dann 2,1 MRD rauskommen wegen irgeneiner VOrschrift
aber keine 3 oder 4 MRD

K+S wird unterschätzt bugs1
bugs1:

ja - wieder ein glorreiches Geschreibsel

 
20.02.21 08:31
kein Wort zu den Zukunftsaussichten und den sich erholenden Kalipreisen. Es wird nur das herausgepickt was dem Gusto entspricht - Journalismus sollte eigentlich anders gehen.  Selbst der Verkauf von MortenSalt wird missgünstig formuliert. Leider habe ich den Artikel geklickt - damit in die Leserfalle getappt - und der Schreiberling wird damit bezahlt. - Früher gab es eine Kommentarfunktion - warum wurde die abgeschafft ?
K+S wird unterschätzt chaipi
chaipi:

Tagesschau

 
20.02.21 09:01
Ich habe es gestern Abend auch gelesen und es war wirklich ein Lacher nach dem nächsten.
Dann noch mit einem Satz mal eben den Klimawandel ein- und abgearbeitet, ganz wie es sich für öffentlich-rechtliche Medien gehört ;)
In 100 Jahren wir es ein Grad wärmer und wir brauchen nie wieder Salz. Man sollte also schleunigst versuchen das restliche Salzgeschäft auch noch anzustoßen. Am besten relativ zeitnah innerhalb der nächsten 90 Jahre.
K+S wird unterschätzt And123
And123:

Tagesschau

 
20.02.21 09:22
Schlecht recherchiert ok


Aber K+S hat aber auch nicht zu knapp Angriffsfläche geboten über die Jahre.

Wundert mich nicht wenn so was dann kommt
K+S wird unterschätzt timtom1011
timtom1011:

Was ist mit Texas die brauchen dieses jahr

 
20.02.21 09:24
Soviel Salz wie noch nie oder in den  letzten 100 Jahren
Ich rechne mit Mega Umsatz und Gewinn plust
Das Salz Geschäft in Nord Amerika wird woll  einen riesigen Gewinn plus für K&S  bringen  
K+S wird unterschätzt kbvler
kbvler:

Tagesschau

 
20.02.21 09:30
haben denen schon 2 mal geschrieben, wegen diverser Artikel und kopieren von Falschaussagen, die dann ider "Endkunde" weil Tagesschau als richtig einordent.

Die Antworten waren Ausweichantworten.

Das geht heutzutage so weit, das sogar in wikipedia der Kram steht, obwohl er nicht bewiesen ist.

Beispiel Opiodskandal in USA

Purdue Pharma soll angeblich zu 10-11 MRD Schadenersatz verklagt worden sein - so hat es die Tagesschau auch mitgeteilt und in WIki steht es auch so  .........NUR OHNE DEN ZUSATZ ANGEBLICH.........also als Fakt geschrieben


Fakt ist aber

1. Weder Purdue noch die Inhaberfamilie Säckler hat jemals diese Summe bestätigt
2. Die Staatsnawaltschaft und Klägerseite hat dies auch nie bestätigt.
3. 1.und 2. wurden um comments gebeten und habe diese nicht gegeben
4. Purdue hat 3 MRd UMSATZ!!!! nicht Gewinn" p.a. gemacht - die 10-11 MRD sind unlogisch!!!


Purdue hat Insolvenz angemeldet - hätten sie auch bei 3-4 Mrd Schadenersatz

Die Summe kennt keiner , da nie bestätigt!

ABER die 11 MRD haben dazu geführt , das auch andere Pharmas deren Anteil hochgerechnet wurde auf Basis von 11 MRD und nciht 3 oder 4 MRD

Resultat kennt man


und jetzt bei K+S genauso

KE womöglich nötig - was für ein Schwachsinn

Das Geld von US Salz ist sicher und danach hat K+S unter 2 MRd Schulden und bekommt immer Kredite und braucht keine KE

Wenn Kanada 3,6 MRD gekostet hat - was soll dann das schreiben Richtung, WENN 3-4MRD abgeschrieben werden müssen................
dann wäre Kanada bei 0?

Also reden wir hier von EVENTUELLEN Steuerparagraphen wo ees um 0-350 MIO geht die im ENdeffekt keinen wirklcihen EInfluss haben

Dann ist die EK Quote halt bei 20 oder 25% aber lange noch nciht im Minus wie bei Ti denen man sogar noch 3. Hilfspaket gibt.

Kein EInfluss auf Cash

Convenients von Bankkrediten KÖNNTE sein, macht aber keinen Sinn , weil der Deal US Geschäft durch ist und jede Bank wohl kaum K+S Kredite kündigen wird

K+S wird unterschätzt conte
conte:

was absolut gut analysiert

3
20.02.21 10:32
wurde und ein Aspekt ist, den ich persönlich bisher gar nicht recht bedacht habe-www.tagesschau.de/wirtschaft/unternehmen/...-retten-101.html.

hätte ks die gigantische Abschreibung rechtzeitig ,also schon deutlichst vor Abschluss der Verhandlungen über den Verkauf von americas vorgenommen, dann hätte das mit grosser Sicherheit den Verkaufspreis negativ tangiert. Und dass die Abschreibungen deutlich früher, wie nun auch von bafin hinterfragt, kommen mussten, ist der kleinen Gruppe von usern, die sich auch Zahlen und nicht nur mit Schneeflocken beschäftigen, lange vorher klar gewesen. Hat schon Grund, warum hier im Forum immer versucht wird, betriebswirtschaftlich geschulte user wie barra oder laie mundtot zu machen. Die haben ja das, was letztlich gekommen ist, lange vorher immer wieder thematisiert. im übrigen viel Sachverstand gehört dazu auch nicht. Ich halte zwar von lohr, böckers und kreimeyer gar nichts , aber das sie so unerfahren sind, dass sie einfachste wirtschaftliche Finanzkennzahlen nicht begreifen, darf man auch bei diesen jungs ausschliessen. Allerdings ist es natürlich wenig hiflreich, riesige Abschreibungen vermelden zu müssen, alle zukünftsbezogenen Aussagen zurücknehmen zu müssen, zu sehen, wie die peers reüssieren und sich bei all dem Misserfolgen auch noch hervorragendes Managemnt zu attestieren. Aber zurück zum timing. Also was die tageschau ja thematisiert und mehr oder weniger explizit zum Asudruck bringt. ks hat die Abschreibungen so lange verzögert, bis americas in trockenen Tüchern war.
Dass der buchwert von ks schon lange ein reines Phantasieprodukt war , habe ich ja auch öfter geschrieben. Bis zu dem Artikel dachte ich, der Zeitpunkt der Wertminderungen hinge im wesentlichen mit dem Wirecard-Skandal zusammen und eben auch damit, dass WPS, die bis dahin wohl vieles testiert haben nach gusto der Gesellschaften, nun ungleich realistischer vorgehen und auf eben diese Abschreibungen insisitiert haben. Dass Lohr und Kreimeyer wohl  so wie ich sie einschätze, liebend gerne weiter mt Buchwert 23,50 weiter agiert haben, da bin ich auch recht sicher. Hervorragende Manager brauchen halt nichts abzuschreiben, verträgt sich ja schlecht schlecht mit dem Ego.
Nun übrlasse ich mal allen Usern hier die Schlussfolgerung, warum und weshalb ks eben so spät und gerade mit Abschluss americas die Meldungen über Anpassungen bei den Asset-werten vorgenommen hat. Also ich kann natürlich auch nicht alles wissen. Aber wenn die hoch interessante Folgerung des oa Artikels stimmt, dann wäre das juristisch gesehen ein .......auch dan kann jeder mal drüber nachdenken.

ganz schlimm hier im Forum im übrigen, was zwei user über die bafin geschrieben haben. Die Schwerfälligkeit und fehlende Effizienz der bafin zu kritiseren ist eine sache, aber wenn hier die beiden user die bafin kriminalisieren, ist das ungeheuerlich. Wer so etwas tut, selbstverstänlich ohne irgendeine Begründung und nachweise, gehört aus Foren dauerhaft ausgeschlossen. Denn mit Kritik hat das gar nichts mehr zu tun. Leider hat man bei einigen usern echt den Eindruck, den wäre allels recht, wenn es nur zu stiegenden Kursen fü+hrt. Wie weit manche Fanbois gehen, wenn ihre Helden kritisiert werden, habe ich nur zu deutlich vor einiger Zeit in einem boardmail erahren, als mir Gewalt angedroht wurden weil ich den guten Georg Reitz- der aus dem KS-HV-Video -nicht gebührend huldige. übrigens, hat den Moderator nicht interessiert, offensichtlich kann man in boardmails alles ,wirklich alles schreiben, incklusive Gewaltandrohungen.Immerhin ist dieser user einige Zeit späte dann glücklicherweise - aus welchen Grund auch immer- aus dem Forum verschwunden.

Zurück zur bafin - die ist nicht für die Misere der ks verantwortlich, es sind auch nicht Journalisten oder Finanzanalysten, es ist das, was die Gesellscahft operativ , kommunikativ an Versagen vorzuweisen hat.

Wenn etwas bei der Gesellschaft verlässslich ist, dann , dass sobald user wie barra oder laie was schreiben, in Sekundenschnelle alles gemeldet wird, hauptsache man kriegt das schnell raus, Zahlen, Finanz-Ratios insbesondere, denn die zeigen wie absurd Vorstand und AR Versagen glorifizieren.

Ich denke, wenn der AR seine Aufgabe auch nur im entferntesten ernst nimmt, dann wird der in toto zum Schluss kommen, dass CEO und AR.Vorsitzender bei ks keine Zukunft mehr haben können, weil ansonsten Kapitalgeber, Banken und Aktionäre nicht mehr bereit sind, Geld für immer neue Skandale zu geben. Ich glaube nicht, dass die bafin zu dem Ergebnis kommen wird, dass die Wertmindungen, so wie nun bekannt gegeben, unzureichend sind. Das sehe ich tatsächlich ähnlich KBVer. Das ist eigentlich - fast- ausgeschlossen, denn so strohdoof kann die WP-Gesellschaft von ks nicht sein. Die werden- gerade vor hintergrund wirecard- sicher geschaut haben, dass die Grössenordnung stimmt.

Ändert aber nichts daran, dass Aktionäre, Geldgeber und Kaufinteressenten wohl mit recht sagen können, dass sie sich getäuscht fühlen.
Es war ja auch nicht eine Wertminderung von 100 mio, hier ging es ja um Riesenbeträge. Und das das alles quasi über nacht dem Vorstand und AR in den Kopf gekommen ist, wird man wohl kaum glauben. Genau das ist dann der hoch interessane Punkt im dem tageschau-beitrag.

Ansonsten noch folgendes. hugo hat auch was interessantes geschrieben. Nämlich , dass die bafin das was sie nun macht, nicht so durch eigene Initiative angeleiert hat, sondern , weil es Anzeigen gegeben hat und zwar mehr als eine. Auch wenn das nun Kurswert kostet, dafür muss es Lob geben und man kann nur hoffen, dass alles , was bei ks seit jahren den nicht enden wollenden Absturz verursacht hat, gestopt werden muss, denn es ist 1 Minute vor 12.  Ich denke, unter Steiner, Lohr und Kreimeyer ist zwar ein gutsherren- System etabliert worden, was bedingungslosen Gehorsam und Willfährigkeit begünstigt hat und vieles im Unterbau des Management mit ähnlich strukturierten Personen besetzt hat, aber es wird sicher sowohl in der Belegschaft und im Aufsichtsrat auch Menschen geben, die noch an verantwortungsvolld Arbeit und ehrliche Kommunikation glauben, die wollen, dass die Gesellschaft den turnaround schafft und dass es nur geht, wenn die Wertevernichter und Pseudo-Patriarchen verschwinden und die Defizite tabulos aufgedeckt werden.
Insoweit kann ich nur hoffen, dass auch anderee Themen, die mir da gleich in den Sinn kommen, von innen nach aussen gebracht werden. Dass eine innen verbleibende Neuaufstellung und interne Diskussion bei den wesentlichen Executives von ks möglich ist, ist wohl ausgeschlossen.
Wenn das bafin-Thema noch etwas gutes mit sich bringt. wenn wohl nur ein kosmetisches. Ich denke, ks wird versuchen bis zur HV alles irgendwie positive hervorzuheben, schliesslich will man ja für die vielen tollen Liestungen wieder viele Dankesbriefe von usern dieses forums erhalten und die können dann in der virtuellen HV vorgelesen werden. Dann noch ein schönes Grinsephoto und nach der HV kommen dann urplötzlich auftretende neue Probleme. Kennen wir alles aus den letzten Jahren. Wenn es nicht das Geld der Investoren kosten würde, wäre es eine aberwitzige Komödie, die man wohl als übertriebene Parodie auf die Börsenwelt ansehen würde, aber leider, leider , es ist die Realtität.

Eine Sache zum Abschluss. Hier wurde ja insbesondere von einem user, der zig postings an Tagen absetzt, wo ks mal steigt, geschrieben, man hätte sich in 2020 signifikant gegenüber 2018 verbessert. und sei jetzt deutlich besser aufgestellt. Kann jeder für sich befinden, schreibt man in einem Zeitpunkt, wo man deutlich besser als vor 2 jahren sein soll, 2 Milliarden ab? So quaso als Beweis, dass gerade jetzt alles viel besser ist ??? Gut, für unsere fanbois macht es Sinn, für mich keinen. Und genau deswegen macht die bafin das ,was da zu tun ist


Lohnt sich im übrigen auch die "Stellungnahme" von ks nachzulesen. Hoffen, wünschen, glauben, irgendwie lauwarm, wie ich finde. Ist alles im Sinne von shape 2030, da wird ja auch viel gehofft und gewünscht , dabei weiss eigentich jeder, dass man das jetzt schon einstampfen kann. Oder , abschliessende Frage. Wer glaubt, das wäre realistisch, bitte melden!!!!!!!

Seite: Übersicht ... 1998  1999  2001  2002  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem K+S Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
40 51.962 K+S wird unterschätzt Salim R. kaohnees 07:05
  1 ++Morgenbericht mit Terminen+Analysten 27.04.07++ eposter timtom1011 25.04.21 14:11
    +++Morgenbericht mit Terminen+Analysten 25.04.07++ eposter   25.04.21 01:45
9 275 K+S von Rekordtief zu Rekordtief kaufen1232kaufen tschaikowsky 25.04.21 00:39
  6 Tipps zu K+S zum Freitag 16.09.2016 17.30 Xenon_X Terminator100 25.04.21 00:37

--button_text--