Intel macht Hoffnung

Beiträge: 2
Zugriffe: 116 / Heute: 1
Intel macht Hoffnung Nassie
Nassie:

Intel macht Hoffnung

 
06.06.03 10:47
#1
Der weltweit führende Chip-Hersteller Intel [Nasdaq: INTC Kurs/Chart ] sieht nach zweijähriger Halbleiter-Krise Licht am Ende des Tunnels. Die Branche werde dieses Jahr wieder wachsen, sagte Intel-Vize Paul Otellini dem Handelsblatt. Langsam sei auch zu erkennen, dass Firmen ihre Systeme erneuerten. Wie in den vergangenen zwei Jahren seien aber weiter Privatkunden am leichtesten von einer Neuanschaffung zu überzeugen.

Eine Gefahr für das Geschäft durch SARS sieht Otellini bislang nicht. Im wichtigen Markt China sei der Absatz ungebrochen. Auch der Irak-Krieg sei zu kurz gewesen, um große Auswirkungen auf den Absatz zu haben.

Die Aussage des Intel-Vize steht im Einklang mit der Bestätigung der Umsatzprognose für das laufende Quartal in dieser Woche. Demnach erwartet der Chip-Riese Erlöse von 6,4 bis 7,0 Milliarden Dollar nach 6,3 Milliarden Dollar im Vorjahresquartal.

Auch andere Chip-Hersteller wie AMD und Texas Instruments hatten sich zuletzt verhalten optimistisch über die weitere Geschäftsentwicklung geäußert. Der amerikanische Branchenverband SIA rechnet in 2003 für die Halbleiter-Produzenten mit einem Umsatzplus im zweistelligen Prozent-Bereich.

Intel macht Hoffnung Nassie

Ein kleines Wunder

 
#2
Intel verfeinert Prognose

Intel hat seine Umsatzprognose für das zweite Geschäftsquartal eingeengt. Analysten und Börsianer zeigen sich zufrieden.

Der größte Chiphersteller der Welt erwartet nunmehr Erlöse zwischen 6,6 Mrd. bis 6,8 Mrd. Dollar. Dies entspricht den Prognosen der Analysten. Zuvor hatte Intel Erlöse zwischen 6,4 Mrd. und 7,0 Mrd. Dollar vorausgesagt. Analysten rechnen im Durchschnitt mit einem Umsatz im zweiten Quartal von 6,66 Mrd. Dollar und einem Gewinn vor Sonderposten von 13 Cent je Aktie.

Weiter teilte der Konzern mit, das Mikroprozessorengeschäft tendiere in Richtung des oberen Endes der saisonüblichen Entwicklung. Allerdings bleibe die Nachfrage nach Kommunikations-Halbleitern schwach. Der Intel-Umsatz wird von Analysten als ein Indikator für die Nachfrage in der PC-Branche gesehen.

David Wu, Analyst von Wedbush Morgan Securities, bewertete die Intel-Prognose angesichts des schwierigen Geschäftsumfelds positiv: "Es ist ein kleines Wunder angesichts von Krieg, einer lausigen Konjunktur in Europa und SARS in Asien".



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--