Godmodetrader: Letzte Longpositionen abgeladen

Beiträge: 12
Zugriffe: 1.764 / Heute: 1
Turbo Bear auf D.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
DAX 15.460,82 -1,70%
Perf. seit Threadbeginn:   +465,51%
 
Godmodetrader: Letzte Longpositionen abgeladen tom68
tom68:

Godmodetrader: Letzte Longpositionen abgeladen

 
11.04.03 20:35
#1

11.04. 20:00
Godmodetrader: Letzte Longpositionen abgeladen
(©GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de)



Im Verlauf der heute endenden Woche haben wir die Longpositionen aus den GodmodeTrader Musterdepots sukzessive verkauft, um a) Gewinne zu sichern, b) auf die aktuell nervöse Marktlage zu reagieren und um c) die nächsten Tradeserien vorzubereiten.

Heute haben wir die letzten restlichen Longpositionen abgeladen.

Damit haben wir die Kurserholung ausgehend von März dieses Jahres erfolgreich handeln können.

Exakt im März Low waren wir von short auf long gewechselt. Auch in dieser deutschen Light Trackbox hatten wir mit einer kleinen Meldung darauf hingewiesen.

--->>

12.03. 15:04 DAX - Potentieller mittelfristiger Trendwendepunkt!


Die Indizes bewegen sich nun seit dieser Woche in hochvolatilen labilen Phasen. Die US Earningssaison hat begonnen, der Irak Krieg ist "gewonnen". 2 wesentliche nachrichtentechnische Faktoren. Zum ersten Punkt der Earningssaison läßt sich festhalten, daß jetzt die unter zyklischen Gesichtspunkten schwächeren Quartale anstehen. Zum Punkt zweiten Punkt läßt sich anmerken, daß der Markt einen "Sell the war facts" Abverkauf erwartet. Das US Marktsentiment ist verdammt bullish. Die Schere zwischen der Quote bullisher und bearisher Advisor hat ein Ausmaß erreicht, daß im Sinne eines Kontraindikators bearish zu werten ist. Aber ohne oberen Wendepunkt, liegt bekanntermaßen noch kein maßgebliches sentimenttechnisches Verkaufssignal vor. Gleichzeitig wissen wir, daß sich beispielsweise der DOW Jones im Bereich eines massiven charttechnischen Widerstandsclusters bewegt.


Der Markt KANN ALSO eigentlich NICHT steigen.

Das "Schwache Earningssaison" Argument, das "Sell the War facts" Argument, das "DOW Jones und Nasdaq unter starken charttechnischen Widerständen" Argument und das "Extrem bullishes Marktsentiment" Argument, die "Argumentsfeuerkraft" der Bären ist GEWALTIG!

Der Markt hat kurzfristig bisher noch nicht seinen Standpunkt gefunden. So richtig abverkauft werden, will er noch nicht, er brökelt noch. Gekauft will er aber aktuell kurzfristig auch nicht.

Die ersten Shortseller haben sich hier und da bereits die Finger verbrannt. Die zu frühen Shortseller lassen sich ruhig der Kategorie "Dump money" zuordnen. Sie sind nämlich unter anderem dafür verantwortlich, daß sich der Markt dann doch noch von Kursspitze zu Kursspitze bewegt und sich phasenweise gleichsam wie "Münchhausen" immer wieder nach oben zieht.

Wir haben vorhin einen Bericht veröffentlicht, wonach der "Markt sich derzeit den Ball bereitlegt".

Anbei die Links zu den beiden ausführlichen Kommentaren ---->>

--->> DAX

12.03. 15:04 DAX - Potentieller mittelfristiger Trendwendepunkt!

31.03. 10:38 DAX dreht auf Supportlinie - Kurz Update


Godmodetrader: Letzte Longpositionen abgeladen 1004899


--->> DOW Jones


Auch zu diesem Index haben wir hier im kostenfreien Bereich vom GodmodeTrader 2 Kurz Trendchecks mit entscheidenden Aussagen veröffentlicht.

Vergleichen Sie die Charts in den beiden verlinkten Meldungen mit dem heutigen aktualisierten Chart. Bei kurzfristigen Zwischenlows konnten konkret benannt werden.

12.03. 20:20 DOW Jones - Kfr. Wendepunkt? - Intraday Update


31.03. 16:53 DOW Jones - "Es rumpelt in der Kiste"

Headtrader - Schizopremium


Godmodetrader: Letzte Longpositionen abgeladen 1004899


Mit unseren GodmodeTrader Musterdepots konnten wir die volatilen Moves mit hochgehebelten Scheinen, aber auch "konservativ" über den Handel von Aktien traden.

GodmodeTrader Premium Services - Für professionelle Marktteilnehmer und für Laien gleichermaßen.













Godmodetrader: Letzte Longpositionen abgeladen tom68
tom68:

Breaking News

 
14.04.03 20:52
#2
14.04. 19:39
GodmodeTrader short in DAX und Nasdaq100
(©GodmodeTrader - www.godmode-trader.de)


Wir sind vor einigen Minuten bei einem Punktestand von 1.046 im Nasdaq 100 und 2.780 im DAX mit dem Godmode Highperformance Trader Musterdepot mit hochgehebelten kurzfristig getakteten Put Optionsscheinen short gegangen. Eine kurzfristige zyklische Abwärtsbewegung steht unmittelbar bevor.

Diese Aussage bezieht sich auf die voraussichtliche kurzfristige (!) Kursentwicklung.

Godmodetrader: Letzte Longpositionen abgeladen Stox Dude
Stox Dude:

viel Spass Godmode, ich warte noch ab bis morgen

 
14.04.03 20:53
#3
spaetestens Mittwoch ;-)

Stox Dude
Godmodetrader: Letzte Longpositionen abgeladen 1006366
Godmodetrader: Letzte Longpositionen abgeladen Slash
Slash:

Was verstehen die denn über "Hochgehebelt"?

 
14.04.03 21:02
#4
740901 oder 948389?

Dann hätten sie bei einigermaßen Zahlen heute abend scho0n ausgespielt.

Gruß slash
Godmodetrader: Letzte Longpositionen abgeladen tom68
tom68:

Wenn die Musik zu spielen aufhört...

 
14.04.03 21:02
#5
WENN DIE MUSIK ZU SPIELEN AUFHÖRT...  

 
Market Track / Kommentar:

Was wir heute sehen,

ist ein typischer Bestandteil des TOPPING OUTS. Der COMPX liegt 1,1 % im Plus und das Volumen ist ein TOTALE Katastrophe. Es ist 18 h und wir haben gerade mal 500 Mio. Aktien an der NASDAQ gehandelt. Die Marktbreite im COMPX liegt bei 1,4:1, doch dieses Verhältnis wird vom NDX nicht bestätigt. Dort haben wir eine Marktbreite von 6:1 zu Gunsten der Gewinner, und das ist ein gewaltige Divergenz.

Ladies & Gentlemen,

wir haben es mit einem klassischen Rasierbrand à la Dezember 2002 zu tun, und wie wir aus der Erfahrung wissen, blutet der Markt anschließend aus. Die einzige Frage lautet nun: Wie lange wird die Rasierbrandveranstaltung dauern? Die Antwort lautet: " Sie kann jederzeit vorbei sein, wobei man nicht weiß, wann die Herren mit ihrer Positionierung auf der kurzen Seite fertig sind.“

Es besteht ein berechtigter Grund...

...zur Annahme, dass der COMPX ein letztes Mal über sein Schäfchenlevel bei 1430 getrieben werden könnte und wir müssen die Wahrscheinlichkeit für dieses Szenario berücksichtigen. Ich kann diesen Gedanken gut nachvollziehen, doch es ist meines Erachtens fraglich, ob die Bären so viel Leine zu geben bereit sind. Immerhin könnte es aus dem Ruder gleiten, wenn der Markt erst mal über 1430 läuft.

Andererseits besteht kein Zweifel,

dass eine Menge Versicherungen und Pensionsfonds weiter Aktien abbauen möchten. Angenommen, ich wäre in der misslichen Situation etliche Milliarden aus dem Aktienmarkt raus bringen zu müssen und würde sehen, dass der Markt dünn ist, dann würde ich sicherlich versuchen den Markt über die Futures nach oben zu bringen, um von einem höheren Niveau aus, Distribution betreiben zu können.

Dieses Bild liefert der Markt seit 2 Wochen...

...und wenn die Herren sich ihrer Aktien entledigt haben, werden die Futures glattgestellt und bringen den Markt wieder in den Keller. Die Charttechnik hat schon recht, wenn sie einer Aufwärtsbewegung mit geringem Volumen misstraut, doch sie erklärt leider nur unzureichend, weshalb das so ist. Meine Antwort ist bekannt.

Ich weiß, dass man von den aktuellen Marktgeschehnissen...

...hin- und hergerissen ist. Es ist schwer den roten Faden zu behalten und diszipliniert zu bleiben, wenn sich der Bauch auf jede Tagesbewegung bezieht. Ich kann ein jahrelanges Lied davon singen. Ich denke es ist nur wichtig, dass man einen Stuhl hat, wenn die Musik zu spielen aufhört. Um mehr geht es eigentlich nicht...

Und nun werde ich Euch verlassen und wünsche Allen einen schönen Abend.

Bis morgen!


Feedback an: nabil.khayat@fondex.de


Godmodetrader: Letzte Longpositionen abgeladen tom68
tom68:

Scherzkeks, hahaha... o. T.

 
14.04.03 21:37
#6
Godmodetrader: Letzte Longpositionen abgeladen Stox Dude
Stox Dude:

gut das ich bis heute gewartet habe, puuh

 
15.04.03 21:27
#7
Stox Dude
Godmodetrader: Letzte Longpositionen abgeladen 1007511
Godmodetrader: Letzte Longpositionen abgeladen flamingoe
flamingoe:

Rasierbrandverletzung? Schöner Ausdruck für

 
15.04.03 22:16
#8


leicht Danebenliegen, aber richtig gut finde ich ja

 

... Die einzige Frage lautet nun: Wie lange wird die Rasierbrandveranstaltung dauern? Die Antwort lautet: " Sie kann jederzeit vorbei sein, wobei man nicht weiß, wann...


 Gruß flamingoe Godmodetrader: Letzte Longpositionen abgeladen 1007527blau.ariva.de/board/pneditor/images/em.icon.wink.gif" style="max-width:560px" align=absMiddle border=0>

Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Godmodetrader: Letzte Longpositionen abgeladen Stox Dude
Stox Dude:

godmode ist heute LONG gegangen !

 
16.04.03 13:29
#9
werden die zum Kontraindikator ?

Stox Dude
Godmodetrader: Letzte Longpositionen abgeladen 1008190
Godmodetrader: Letzte Longpositionen abgeladen tom68
tom68:

Die lagen immer sehr gut in den letzten Monaten...

 
16.04.03 13:35
#10
15.04. 23:38
VXN - Call it "Maximum Pain" für Shortseller oder ...
(©GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de)



... "Prozac Overdose" für bullish eingestellte Marktteilnehmer.

Seit zurückliegender Woche veröffentlichten wir in der Rubrik "Sentiment / Indikatoren / COT / Shortinterest" vom Godmode-Trader.de nun neben den VIX und VDAX Wochenchartdaten auch die vom Nasdaq Volatility Index (VXN).

Vorgestern verdichtete sich die technische Signallage, wonach eine kurzfristige Konsolidierungssequenz bevorstehen würde.

a) Der Nasdaq bewegte sich ultrakurzfristig im Bereich der Oberkante einer kleinen symmetrischen Dreiecksformationen, also in einem untergeordneten Widerstandsbereich.

b) Der Nasdaq Volatility Index (VXN) bewegte sich im Bereich einer seit September 2002 intakten wichtigen Triggerlinie, die im Sinne einer mehrfach bestätigten Unterstützung fungierte. S. aktueller Chart.

Der Punkt ist der, daß die Indizes nicht über die von uns ermittelten Tageshochs hätten ansteigen dürften; taten sie aber anschließend doch. Zwar nur marginal, aber das reichte, daß das kurzfristige charttechnische Set Up, das für eine zyklische Abwärtsbewegung in den Indizes sprach, kippte.

(Heute morgen zur Eröffnung hatten wir dann auch sofort umgehend die erst wenige Stunden gehaltenen Puts sofort wieder abverkauft und waren direkt in hochgehebelte Calls gewechselt. einen solchen direkten Shoift nehmen wir in der Regel nicht oft vor, das kippende erste charttechnische Set Up, bot sich dafür diesmal aber sehr an ...)

Im VXN kündigte sich nämlich der Bruch der beschriebenen mehrmonatigen Triggerlinie an! Tatsächlich ist der VXN heute mit voller Wucht durch die Trendlinie gebrochen, womit kurzfristig eine bitterböse Bärenfalle entstanden ist. Deshalb sind wir heute morgen auch direkt von hochgehebelten Puts in hochgehebelte kurzfristig getaktete Calls gewechselt. Die "VXN Trader", die sich basierend auf dem VXN Set Up short positioniert haben, dürfte es auf dem falschen Fuß erwischt haben. Sie müssen Shortpositionen covern und dies wiederum führt zu mindestens kurzfristig steigenden Kursen.

Und wenn es eine Gruppe Marktteilnehmer auf dem falschen Fuß erwischt hat, dann heißt es das auszunutzen!

Wir erinnern in diesem Zusammenhang an die GodmodeTrader 2 P Trading Rule.

--->> GodmodeTrader 2P Trading Rule


Wir können nur wiederholt darauf hinweisen, daß wir uns in hochvolatilen Tradingmarkets bewegen. Intern haben wir die GodmodeTrader Musterdepots deshalb flexibel zunächst auf kurzfristige Trades gestellt. Mittelfristige Aktionen werden noch zurückgestellt.


Godmodetrader: Letzte Longpositionen abgeladen 1008206


Den VXN tracken wir übrigens in der GodmodeTrader Member Area engmaschig mit und werten ihn auf mögliche Trendwendesignale aus.

Godmodetrader: Letzte Longpositionen abgeladen Gorden
Gorden:

Na ja, sooooo gut lagen die auch

 
16.04.03 14:20
#11
nicht immer in den letzten Tagen. Ich erinnere daran, dass die Herrschaften bei 2780 mit einem "hochgehebelten, kurzgetakteten PUT" in den mArkt gegangen sind
Und das war ja wohl eher ein Schuss in den Ofen...

Grüße Gorden
Godmodetrader: Letzte Longpositionen abgeladen cashmoney

Letzlich weiß keiner genau,

 
#12
wie der Markt sich entscheidet. Aber eines muß man den Jungs von GodModeTrader lassen, Fehlentscheidungen werden sofort korrigiert und die Strategie entsprechend neu ausgerichtet! Nur das ist wichtig! Die Meisten sind entweder DauerBullen oder DauerBären. Der Markt ist aber zyklisch und volatiler denn je!
Insofern sind die Jungs Top!


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Turbo Bear auf DAX (Perf.) Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  11 Godmodetrader: Letzte Longpositionen abgeladen tom68 cashmoney 25.04.21 10:58
  7 Tagesverlauf? Slash Pichel 25.04.21 01:41
  77 Psst, nur fuer Shorties ;-) Stox Dude herbi 24.04.21 23:11

--button_text--