Gewerkschaftsbund fordert Börsensteuer

Beiträge: 8
Zugriffe: 143 / Heute: 1
Gewerkschaftsbund fordert Börsensteuer Happy End
Happy End:

Gewerkschaftsbund fordert Börsensteuer

 
20.05.02 20:58
#1
cbs Berlin - Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) hat die Bundesregierung aufgefordert, eine Börsensteuer auf alle Börsengeschäfte einzuführen. Zudem will DGB-Chef Dieter Schulte, dass Steuerschlupflöcher für Unternehmen und Privatpersonen endlich geschlossen werden. «Durch windige Abschreibungsmodelle gehen dem Staat mehrere Milliarden Euro im Jahr verloren - das ist unerträglich», sagte er dieser Zeitung.

Der Gewerkschaftschef regte überdies an, dass die Bundesregierung darüber nachdenken sollte, eine Vermögensteuer einzuführen und die Erbschaftssteuer zu erhöhen. So solle die Basis der Steuereinnahmen verbreitert werden. Diese Maßnahmen würden aber «nicht nur die Steuereinnahmen vergrößern, sondern auch für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen.»

Nach Ansicht von Schulte muss die Bundesregierung aber auch ihren Sparkurs verlassen: «Wir brauchen zusätzliche Anreize zur Aufnahme von Arbeit und zur Schaffung von neuen Arbeitsplätzen - und das kostet Geld. Die Bundesregeirung muss von der Sparbremse runter.»

Der DGB-Chef kündigte an, dass die Gewerkschaften in diesem Jahr keine neue Kampagne für einen Politikwechsel machen werden, und er griff Unions-Kanzlerkandidat Edmund Stoiber scharf an. «Wenn Stoiber wiederholt, was er in den vergangenen Wochen zur Tarifautonomiue und zum Betriebsverfassungsgesetz gesagt hat, dann wird er die Gewerkschaften nicht an seiner Seite finden.»

Die Gewerkschaften würden Bundeskanzler Gerhard Schröder dennoch klar sagen, was sie von ihm erwarten, erklärte Schulte. «Und wir werden uns nicht mit dem Trost abfinden, dass die Alternative schlimmer ist. Das wird nicht laufen.»
Gewerkschaftsbund fordert Börsensteuer Wikinger
Wikinger:

die penner

 
20.05.02 20:59
#2
solln lieber ihr geld (gewerkschaftsbeträge)
in aktien investieren.


Gewerkschaftsbund fordert Börsensteuer 668743 mfg wikinger Gewerkschaftsbund fordert Börsensteuer 668743

click-it

Gewerkschaftsbund fordert Börsensteuer ruhrpottzocker
ruhrpottzocker:

Idiotische Idee !!

 
20.05.02 21:02
#3

Wer sein Kapital arbeiten lassen will, soll belohnt und nicht bestraft werden.

Ausnahme: Aktien von Banken und Versicherungen. Denn das sind die bürokratischen Wirtschaftsblockierer. Aber die gehören eh verstaatlicht. Dann hat sich datt mit der Steuer !
Gewerkschaftsbund fordert Börsensteuer Wikinger
Wikinger:

super Verstaatlichung

 
20.05.02 21:03
#4
aller bürger und eigentum.

Gewerkschaftsbund fordert Börsensteuer 668747 mfg wikinger Gewerkschaftsbund fordert Börsensteuer 668747

click-it

Gewerkschaftsbund fordert Börsensteuer MaMoe
MaMoe:

Gewerkschaften = Auslaufmodell ... erledigen sich

 
20.05.02 21:04
#5
selbst ... 6 Mio Arbeitnehmer vertreten die in Dt. eigentlich sollte man so einen Fliegenschiss (bezogen auf die Gesamtzahl der Arbeitnehmer) sowieso nicht wahrnehmen ...

Aber auch das ist: ... EGAL ...

Es "lebe" die Zeit von Saint-Simon, Owen, Lassalle, Babeuf ... alles alte ??? ...
Gewerkschaftsbund fordert Börsensteuer Schnorrer
Schnorrer:

Als selbsternannter Pilot (oder soll ich sagen:

 
20.05.02 21:12
#6
Fliegenschiß-Poster) muß ich mich doch wundern, daß jemand, der ein Pilotengehalt von DM 500.000 pro Jahr ausschließlich den Gewerkschaften zhu verdanken hat, so darüber redet.

MaMoe, alter Dampfplauderer, was bist Du wirklich? Arbeitsloser Modellflugzeugbauer?
Gewerkschaftsbund fordert Börsensteuer MaMoe
MaMoe:

@Schnorrer: da, wo ich arbeite, gibt es zumindest

 
20.05.02 22:35
#7
von diesen Fliegenscheissern keinen einzigen ... das ist auch nicht notwendig ... ich bin ein gut bezahlter Gastarbeiter, wie alle in diesem Land ...

Beim Modellflugzeug bin ich noch nicht, aber ich arbeite dran ... wenn ich als Psychopath ende, dann fliege ich mit sowas in den Dt.Bundestag ...

Ich bin über die 500 000.-DM etwas enttäuscht ... (ist das nun mit Weihnachtsgeld oder ohne ??? ...)

Aber mit 250 000.-DM einmaliger Geldanlage und 1,8 Jahren deiner kostbaren Lebenszeit bist du dabei ... schätze mal, du machst dann sehr viel mehr draus als nur 100% ...

MaMoe ...
Gewerkschaftsbund fordert Börsensteuer Timchen

Ich fordere eine Gewerkschaftssteuer auf die

 
#8
Gewerkschaftsbeiträge von mindestens 50 %.

Was haben denn Abschreibungsmodelle mit der Börse zu tun ????
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--