Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
1 2 4 5 6 7 8 9 10 ...

GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ?

Beiträge: 281
Zugriffe: 109.639 / Heute: 26
Gesco 18,12 € +0,67%
Perf. seit Threadbeginn:   +34,06%
 
SDAX 11.962,9 -0,07%
Perf. seit Threadbeginn:   +339,39%
 
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? Palaimon
Palaimon:

Halbjahresfinanzbericht wieder positiv.

12
02.11.09 16:26
#51
Viertes Rekordjahr in Folge (Nachdem bereits in den drei Vorjahren Rekorde eingefahren wurden, gelang es dem Konzern im elften Jahr der Börsennotierung 2008/09 abermals die Vorjahreszahlen zu toppen. So legte der Umsatz um 13,6% auf 378,4 (i.V. 333,2) Mill. Euro zu.....) und es wird von den Anlegern nicht belohnt!

Nachrichten


Details
EANS-AFR: GESCO AG / Halbjahresfinanzbericht
30.10.09 11:57, Quelle: DJN
=-------------------------------------------------
Hinweisbekanntmachung für Finanzberichte übermittelt durch euro adhoc mit dem
Ziel einer europaweiten Verbreitung. Für den Inhalt ist der Emittent
verantwortlich.
=-------------------------------------------------

Bericht zum ersten Halbjahr (01.04.-30.09.2009) des Geschäftsjahres 2009/2010
(01.04.2009-31.03.2010)


Der Finanzbericht steht zur Verfügung:
=-------------------------------------
Im Internet unter: http://www.gesco.de/home/investor-relations/berichte/
im Internet am: 09.11.2009


Ende der Mitteilung euro adhoc
=-------------------------------------------------

(END) Dow Jones Newswires



October 30, 2009 06:57 ET (10:57 GMT)
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? Radelfan
Radelfan:

So, nun ist der Hj-Bericht auch da!

4
09.11.09 08:59
#52
09.11.2009 08:08
EANS-News: GESCO AG: erstes Halbjahr im Rahmen der Planung

Wuppertal (euro adhoc) - Wuppertal, 9. November 2009 - Das erste Halbjahr (01.04. bis 30.09.2009) des Geschäftsjahres 2009/2010 (01.04.2009 bis 31.03.2010) stand für die meisten Unternehmen der GESCO-Gruppe im Zeichen der Rezession. Zwar verzeichneten einige Gesellschaften eine positive Entwicklung, doch der größere Teil der insgesamt 14 operativen Tochtergesellschaften hatte unter dem massiven Konjunktureinbruch zu leiden.

[....]

Der Auftragseingang im Konzern lag mit 116,2 Mio. EUR deutlich unter dem Vorjahreswert von 218,2 Mio. EUR. Die Umsatzerlöse verminderten sich um 27,5 % auf 139,9 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum 192,8 Mio. EUR). Die Ergebniskennzahlen reduzierten sich erwartungsgemäß stärker als der Umsatz, da die GESCO-Gruppe im Vorjahreszeitraum infolge der lebhaften Konjunktur von einer optimalen Auslastung und damit einhergehender Fixkostendegression profitierte. Das Ergebnis vor Finanzergebnis, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) belief sich auf 13,3 Mio. EUR, während es im Vorjahreszeitraum bei 29,2 Mio. EUR lag. Da die Abschreibungen weitgehend unverändert waren, sank das Ergebnis vor Finanzergebnis und Steuern (EBIT) noch stärker und erreichte 8,1 Mio. EUR (24,1 Mio. EUR). Der Konzernüberschuss nach Anteilen Dritter erreichte 4,3 Mio. EUR (13,6 Mio. EUR), das Ergebnis je Aktie nach IFRS betrug 1,42 EUR (4,51 EUR).

Damit lag die Ertragskraft der GESCO-Gruppe im Berichtszeitraum zwar beträchtlich unter den historischen Höchstwerten des Vorjahreszeitraums, ermöglichte aber trotz der schweren Rezession deutlich schwarze Zahlen.

GESCO-Vorstand Dr. Hans-Gert Mayrose zur wirtschaftlichen Entwicklung: "Ab September 2009 registrieren einige Tochtergesellschaften eine leichte Belebung, die teilweise auch in einer technischen Erholung begründet ist, da viele Kunden ihre leeren Lager wieder befüllen müssen. Insgesamt haben wir den Eindruck, dass der Tiefpunkt der wirtschaftlichen Entwicklung durchschritten ist. Dennoch ist der weitere Verlauf mit erheblichen Unsicherheiten behaftet. Wann eine nachhaltige wirtschaftliche Erholung einsetzt, ist schwer einzuschätzen. Zwar liefern einige Indikatoren ein etwas besseres Bild als noch vor einem Vierteljahr, doch gerade im Maschinenbau ist die Branchensituation nach wie vor schwierig."

Auf Basis der bislang vorliegenden Informationen bestätigt die Gesellschaft ihre im Rahmen der Bilanzpressekonferenz am 25. Juni 2009 veröffentlichte Planung (Konzernumsatz zwischen 280 Mio. EUR und 310 Mio. EUR, Konzernjahresüberschuss nach Anteilen Dritter zwischen 7 Mio. EUR und 10,5 Mio. EUR und Ergebnis je Aktie zwischen 2,31 EUR und 3,47 EUR). Aus heutiger Sicht dürfte das Ergebnis etwa in der Mitte der angegebenen Bandbreite liegen.
www.finanznachrichten.de/...jahr-im-rahmen-der-planung-016.htm
| Disclaimer: |
| Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit! |
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? Palaimon
Palaimon:

GESCO AG - Prognosen bestätigt

13
17.12.09 22:19
#53
17.12.2009 20:11

Mit der GESCO AG hat sich auf der Münchner Kapitalmarkt Konferenz (MKK) ein weiteres interessantes Unternehmen präsentiert, welches aus meiner Sicht mittel- bis langfristig ein durchaus interessantes Investment darstellt.

Die Mittelstandsholding GESCO AG mit dem Schwerpunkt Fahrzeug- /Maschinenbau und Kunststofftechnik präsentierte auf der Konferenz ihre Halbjahreszahlen 2009/2010 (Geschäftsjahresende: 31.03.). Wie viele andere Gesellschaften konnte sich auch die Mehrheit der zur GESCO-Gruppe zählenden Unternehmen nicht der Rezession in Deutschland entziehen und hatte mit dem erheblichen Konjunktureinbruch zu kämpfen. Aufgrund dessen sank der Umsatz von 192,8 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2008/2009 auf 139,88 Mio. Euro im ersten Halbjahr 2009/2010, was einem Rückgang von 27,5 % gleichkommt. Der Auftragseingang reduzierte sich auf 116, 16 Mio. Euro (VJ: 218,21 Mio. Euro); diese Auftragseingangsentwicklung entspricht gleichwohl der Entwicklung der gesamten Maschinen- und Anlagenbauer.

Den Erwartungen des Unternehmens gemäß, sanken nach dem Rekordjahr 2008/2009 die Ergebniskennzahlen deutlich stärker als der Umsatz. Dies resultiert aus der Tatsache, dass im Vorjahreszeitraum die Gesellschaft von einer optimalen Auslastung und der damit einhergehenden Fixkostendegression profitieren konnte. Das operative Ergebnis (EBIT) lag bei 8,09 Mio. Euro (VJ: 24,05 Mio. Euro). Der Konzernüberschuss nach Anteilen Dritter belief sich auf 4,28 Mio. Euro (VJ: 13,65 Mio. Euro), woraus ein Ergebnis je Aktie von 1,42 Euro nach 4,51 Euro im Vorjahreszeitraum resultiert.

Mit der Einleitung von umfangreichen Maßnahmen, wie zum Beispiel die Anpassung von Leiharbeitnehmern oder die Einführung von Kurzarbeit in Abhängigkeit von den jeweiligen Unternehmenssituationen, konnten die Kosten gesenkt werden. Parallel zu diesen Maßnahmen wurde bei vielen Tochtergesellschaften sowie der Holding direkt ein weiterer wichtiger Beitrag durch freiwillige Gehaltsverzichte geleistet. Des Weiteren erfolgte zur Auslastungserhöhung die Ausweitung der Vertriebsaktivitäten der Gesellschaft.

Laut der Gesellschaft wird bereits das laufende dritte Quartal etwas besser ausfallen; so verspürten einige der Tochtergesellschaften bereits eine leichte Belebung, was zum Teil auf die Entwicklung im technischen Bereich zurückzuführen ist. Insgesamt lag die erzielte Ertragskraft im ersten Halbjahr zwar unter den in der Vergangenheit erzielten Höchstwerten, dennoch konnte die GESCO AG auch am Tiefpunkt der Branchenkonjunktur im Maschinenbau schwarze Zahlen schreiben und damit ihre Stärke unter Beweis stellen. Die Eigenkapitalquote von rund 39 %, der geringe Goodwill-Anteil von 6,79 Mio. Euro, die gute Liquiditätslage in Höhe von 18,35 Mio. Euro sowie die geringe Verschuldung spiegeln eine gesunde Bilanz wider. Ebenso bestätigte die Gesellschaft die bereits zur Bilanzpressekonferenz im Juni 2009 abgegebenen Prognosen.

Suma sumarum spricht dies ebenso wie die grundsolide Ausrichtung der GESCO AG und die regelmäßigen Dividendenausschüttungen aus meiner Sicht für eine mittel- bis langfristige Investition.

Autor: Cosmin Filker


http://www.finanznachrichten.de/...co-ag-prognosen-bestaetigt-024.htm
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? Invest2010
Invest2010:

GESCO = nervenschonend !

4
18.12.09 23:58
#54

..ich beobachte schon seit ein paar jahren diese Aktie;

mittlerweile habe ich auch schon einiges in diese konservative aktie investiert; interessant ist für mich auch die gelegenheit, alle 2 bis 3 monate ein paar aktien zuzukaufen, so eine art "sparplan" mit aktien;  (für die nächste Urlaube);

zur zeit ist die aktie gefangen zwischen einem kurs von 37 bis 39 EUR; mein kursziel für das 1. quartal 2010 liegt bei nicht übertriebenen 42,00 EUR;

GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? Radelfan
Radelfan:

Equinet hebt Kz auf 47,00 an

3
02.02.10 16:04
#55
02.02.2010 15:53
Equinet hebt Gesco auf 'Buy' - Ziel 47 Euro

Equinet hat Gesco vor Zahlen von "Hold" auf "Buy" und das Kursziel von 36,00 auf 47,00 Euro angehoben. Die Zahlen der Beteiligungsgesellschaft im dritten Geschäftsquartal 2009/2010 dürften erste Verbesserungen zeigen, schrieb Analyst Holger Schmidt in einer Studie vom Dienstag. Es wäre damit ein wesentlicher Erfolg, dass Gesco trotz des turbulenten Marktumfeldes hoch profitabel geblieben wäre. Der Experte hob [....] die Prognose für den Gewinn pro Aktie (EPS) um 39 und 65 Prozent an.
www.finanznachrichten.de/...gesco-auf-buy-ziel-47-euro-322.htm
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? sankari
sankari:

47? gerne

2
02.02.10 19:10
#56
bin seit Juli '09 investiert. Bin natürlich absolut überzeugt von dem Investment, auch wenn die Aktie die Rallye nicht wirklich mitgemacht hat. Mal sehen, wie es kurzfristig weitergeht. Der Maschinenbau ächzt noch immer unter den Folgen der Krise und wird das auch weiterhin tun - Gesco wird sich davon nicht loskoppeln können. Sobald der Aufschwung nachhaltig und selbsttragend wird, wird Gesco zu den Gewinnern zählen. Und dass das Unternehmen erstklassig positioniert ist, dürfte allgemein bekannt sein. Bin mal gespannt auf die Zahlen - die dürften einen Vorgeschmack für den kurz- bis mittelfristigen Zeithorizont geben...
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? Peddy1978
Peddy1978:

GESCO-trotz-Rezession-deutlich-profitabel

2
03.02.10 08:48
#57
http://www.ariva.de/news/...otz-Rezession-deutlich-profitabel-3238416

Und nun?

Zu aktuellen Kursen wieder einsteigen?

Werde sie mir im Börsenspiel aufjedenfall mal zulegen,
REAL???

Was denkt Fundamental und IHR?
Eure Einschätzung nach den jüngsten Ergebnissen würde mich Interessieren,
und sicher nicht nur mich.
"Neu",mit verbesserter Rezeptur,noch Pflegeleichter...
Nur wo Peddy(19)78 dran steht ist auch Peddy78 drin.
Nicht nur im Namen.
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? Radelfan
Radelfan:

Talsohle durchschritten?

4
03.02.10 13:38
#58
Wuppertal, 3. Februar 2010 – Trotz der schweren Rezession in Deutschland und in vielen Export-Märkten war die GESCO-Gruppe sowohl im dritten Quartal als auch im gesamten Neunmonatszeitraum des Geschäftsjahres 2009/2010 (01.04.2009 - 31.03.2010) deutlich profitabel. Seit dem dritten Quartal zeigen sich eine Stabilisierung der Geschäftstätig­keit und eine Belebung der Anfragen seitens der Kunden. Dies deutet darauf hin, dass die Rückgänge gestoppt sind und die Talsohle durch­schritten ist.

In den ersten drei Quartalen des Geschäftsjahres 2009/2010 verzeichneten die Unternehmen der GESCO-Gruppe einen konsolidierten Auftragsein­gang von 169,0 Mio. €; im Vorjahreszeitraum hatte der Wert noch bei 305,9 Mio. € gelegen. Der Konzernumsatz sank um 29,5 % von 293,2 Mio. € auf 206,7 Mio. €. In diesen Rückgängen sind mit jeweils rund 25 Mio. € auch Materialpreisrückgänge enthalten.

[....]
www.gesco.de/home/investor-relations/...-rezession-deutlich-p/



Während die Margen im Vorjahreszeitraum noch von einer sehr hohen Auslastung und damit einhergehender Fixkostendegression profitierten, reduzierten sich die Ergebniskennzahlen im Berichtszeitraum konsequen­terweise stärker als der Umsatz. Das Ergebnis vor Finanzergebnis, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) betrug 19,6 Mio. € (Vorjahreszeitraum 40,3 Mio. €). Da die Abschreibungen etwa auf dem Niveau des Vorjahres lagen, gab das Ergebnis vor Finanzergebnis und Steuern (EBIT) stärker nach und erreichte 11,5 Mio. € (32,6 Mio. €). Das Finanzergebnis verbesserte sich von -2,8 Mio. € auf -2,0 Mio. €. Der Konzernüberschuss nach Anteilen Dritter erreichte 6,1 Mio. € (18,4 Mio. €). Das Ergebnis je Aktie nach IFRS betrug 2,01 € (6,07 €).
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? Radelfan
Radelfan:

Original-Research empfiehlt Kauf - Kz. 45,00

5
08.02.10 19:19
#59
08.02.2010 18:06
Original-Research: GESCO AG (von GSC Research GmbH): Kaufen

Anlass der Studie:Neunmonatszahlen Geschäftsjahr 2009/2010 (31.03) Empfehlung: Kaufen seit: 08.02.2010 Kursziel: 45,00 Euro (unverändert) Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: 27.11.2009 von Halten auf Kaufen Analyst: Klaus Kränzle (CEFA)

Neunmonatszahlen noch ein Spiegelbild der Rezession - aber Maschinenbau erreicht Talsohle - Silberstreif am Horizont sichtbar

Die jetzt vorgelegten Neunmonatszahlen der GESCO AG bargen nach unserer Einschätzung keine Überraschungen und fielen im Rahmen unserer Erwartungen aus. Insgesamt waren die Kennziffern noch von der schweren Rezession im Maschinenbau gekennzeichnet, der ein Kernelement der GESCO-Beteiligungspolitik bildet.

Nichtsdestotrotz sehen wir in Übereinstimmung mit dem Management und dem wichtigen Branchenverband VDMA (Verband Deutscher Maschinen und Anlagenbauer) jetzt den berühmten 'Silberstreif am Horizont'. In welchem Ausmaß die erwartete Erholung der Branche eintritt, ist jedoch unseres Erachtens noch unklar.

[....]

Wir erneuern deshalb unsere Kaufempfehlung mit einem unveränderten Kurs-ziel von 45 Euro. Die derzeitige Phase ist eine gute Gelegenheit für Anleger, in Form der GESCO-Aktie in den nicht börsennotierten Mittelstand in einer der deutschen 'Vorzeigebranchen', dem Werkzeug- und Maschinenbau, zu investieren.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden: www.more-ir.de/d/10472.pdf

www.finanznachrichten.de/...n-gsc-research-gmbh-kaufen-016.htm
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? Peddy1978
Peddy1978:

Gesco,Aktie scheint keinen zu Interessieren

3
09.02.10 16:51
#60
und Aktie kommt nicht von der Stelle.

Traurig aber war während andere Aktien schon wieder Outperformen.
"Neu",mit verbesserter Rezeptur,noch Pflegeleichter...
Nur wo Peddy(19)78 dran steht ist auch Peddy78 drin.
Nicht nur im Namen.
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? Palaimon
Palaimon:

Uiuiui, Perfomaxx nun wieder: 62,21 Euro !

11
11.02.10 16:53
#61
9:44 09.02.10

München (aktiencheck.de AG) - Die Experten von "Performaxx" stufen die Aktie von GESCO (Profil) weiterhin mit "kaufen" ein.

GESCO sei von der tiefen Rezession der Weltwirtschaft zweifelsohne hart getroffen worden und werde lange brauchen, um das Rekordniveau bei Umsatz und Gewinn aus dem Geschäftsjahr 2008/09 wieder zu erreichen. Nichtsdestotrotz könne die Mittelstandsholding im Gegensatz zu vielen Wettbewerbern weiterhin einen soliden Überschuss erwirtschaften und stehe auch hinsichtlich der Bilanzrelationen sehr gut da.

Die Experten würden deswegen davon ausgehen, dass die wieder realistischer gewordenen Bewertungsniveaus im Small Cap-Markt für gezielte Investitionen zum Ausbau des Portfolios genutzt würden. Neben diesem externen Wachstum würden sie den Töchtern aus den Segmenten Werkzeug- und Maschinenbau sowie Kunststofftechnik wegen der bewiesenen hohen Innovationskraft im sich abzeichnenden Aufschwung erneut überproportionale Steigerungsraten zutrauen.

GESCO bleibt damit ein klarer Kauf, so die Experten von "Performaxx". Das mittelfristige Kursziel sehe man aktuell bei 62,21 Euro. (Analyse vom 09.02.2010) (09.02.2010/ac/a/nw)

http://www.ariva.de/news/GESCO-kaufen-Performaxx-3263703
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? Peddy1978
Peddy1978:

Was noch fehlte: Nachtrag zu #61: Wichtig!

2
11.02.10 16:58
#62
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten: Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.

Bitte immer beachten.

"Neu",mit verbesserter Rezeptur,noch Pflegeleichter...
Nur wo Peddy(19)78 dran steht ist auch Peddy78 drin.
Nicht nur im Namen.
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? Palaimon
Palaimon:

Gesco: Gewinnprognose steigt

11
12.02.10 15:29
#63
12.02.2010 (www.4investors.de) - Die Analysten des Bankhaus Lampe bestätigen die Halteempfehlung für Gesco-Aktien. Am Kursziel von 40,00 Euro nehmen sie keine Änderung vor.

Das Unternehmen hat Zahlen zum dritten Quartal veröffentlicht. Darin ist noch kein Aufwärtstrend zu sehen, was die Experten jedoch nicht überrascht. Gegenüber dem zweiten Quartal gibt es nur wenige Veränderungen. Die Experten glauben, dass Gesco nur das untere Ende der Umsatzprognose erreichen wird. Diese läuft von 280 Millionen Euro bis 310 Millionen Euro. Für die kommenden Jahre sind die Experten dagegen aufgrund der anziehenden Konjunktur optimistischer. Sie erhöhen die Gewinnerwartung je Aktie für 2010/2011 von 2,88 Euro auf 3,26 Euro. Für 2011/2012 steigt sie von 3,09 Euro auf 3,83 Euro an. Optisch wirkt die Bewertung der Aktie günstig. Allerdings wird der Wert immer mit einem deutlichen Abschlag zum Markt gehandelt. Daher relativiert sich dieser Eindruck.
( js )

http://www.4investors.de/php_fe/index.php?sektion=stock&ID=33999
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? Palaimon
Palaimon:

GESCO fair bewertet

10
19.02.10 19:13
#64
10:16 19.02.10

Düsseldorf (aktiencheck.de AG) - Für die Experten von "Der Aktionärsbrief" ist die Aktie von GESCO (Profil) auf dem aktuellen Niveau fair bewertet.

Die Geschäftszahlen für das 3. Quartal 2009/10 hätten noch keinen Aufwärtstrend gezeigt. Gerade der Mittelstand gelte als spätzyklisch. Beim Umsatz werde das hervorragend geführte Beteiligungsunternehmen im Gesamtjahr wohl kaum mehr als den unteren bereich der Prognosespanne von 280 Mio. bis 310 Mio. EUR erreichen. Die 2010/11er Gewinnprognosen würden sich auf 3,28 EUR pro Aktie belaufen und für 2011/12 auf 3,83 EUR ansteigen.

Die Experten von "Der Aktionärsbrief" halten die GESCO-Aktie damit auf dem aktuellen Niveau für fair bewertet. (Ausgabe 07 vom 18.02.2010)
(19.02.2010/ac/a/nw)

(......)

http://www.ariva.de/news/...fair-bewertet-Der-Aktionaersbrief-3284769
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? Palaimon
Palaimon:

Und sowas ganz ohne News !

10
05.03.10 22:00
#65
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? 304275
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? Lalapo
Lalapo:

Jahreshoch liegt um die 43 €

 
22.04.10 09:27
#66
die sollte der Wert jetzt nach der Konsolidierung um die 40 € ansteuern ..danach ist charttechnisch viel viel Luft nah oben ....ein wunderbarer Wert mit dem man die Wirtschaftserholung im Schlaf spielen kann ...

Lali
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? Fundamental
Fundamental:

#Lalopo

2
22.04.10 09:40
#67
Habe GESCO auch schon seit langem auf der Watch-Liste .
Die Entwicklung ( bis zur Finanzkrise ) war sensationell .
Das Geschäftsmodell ist eines der Vielversprechendsten
die ich kenne ( Investition in wachstumsstarke Technologie-
Firmen ) , auch wenn GESCO selber "nur" eine Holding ist .
Daher wurde GESCO aber auch schon immer mit einem
Abschlag beim KGV gehandelt . Interessiert mich aber
weniger , da sie einen starken CashFlow haben und eine
Dividende zahlen . Durch die breite Aufstellung mehrerer
beteiligungsunternehmen ist man sogar krisen-resistenter
als andere Unternehmen .
Leider war die Erholung im Gegensatz zu vielen anderen
Werten nach der Krise bislang noch eher verhalten und
der Ausblick "reserviert". Das liegt daran dass GESCO in
erster Linie in der Industrie angesiedelt ist . Sobald aber
die ersten Zahlen oder der Ausblick eine deutlichere Er-
holung signalisiert werde ich einsteigen .


Meine persönliche Einschätzung
Es ist noch nie jemand damit reich geworden, sich seine Investments schön zu reden
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? Lalapo
Lalapo:

eben ...wenig passiert und daher

 
22.04.10 09:48
#68
ist Gesco für mich ja gerade interessant....warum zB. eine Indus kaufen ..die fast 100 % vom Tief weg ist ..zudem fundamental mE kritisch zu sehen ist ( Goodwill, Verschuldung etc ) wenn bei einer fundamental sauber aufgestellten Gesco wenig passiert ist .. ...mit der ich zudem noch die Witschaftserholung spielen kann ...

Ich kauf halt immer vor der Meute ..bin hier mit 35 dabei ...auf Sicht von 2 Jahren will ich hier aber einen Verdoppler .. mindestens ...

Lali
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? Fundamental
Fundamental:

@Lalapo

2
22.04.10 11:10
#69
Stimme Dir zu - ist sicherlich nicht die schlechteste
Entscheidung . Wobei sich GESCO in diesem Jahr
doch schon wieder etwas verteuert hat und damit
die "Wirtschaftserholung" vorwegnimmt .

However , ich bin da etwas vorsichtiger und brauche
erst die Bestätigung bevor ich investiere . Und danach
springen ja auch noch genügend "Spätzünder" auf
und der Kurs entwickelt sich ja weiter positiv - wenn
auch nicht vom Tief her .

Bei GESCO hätte man ja schon länger auf die Erholung
der Wirtschaft setzen können . Im Gegensatz zu anderen
Werten hätte man aber auf Jahressicht deutlich under-
performt . Aber das haken wir mal unter dem Thema
"Timing" ab , denn das sollte sich spätestens nach den
Fakten ändern .


( ist aber nur meine persönliche Meinung )
Es ist noch nie jemand damit reich geworden, sich seine Investments schön zu reden
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? Radelfan
Radelfan:

Gesco will 1,30 zahlen

2
27.05.10 12:14
#70
26.05.2010 20:07
EANS-Adhoc: GESCO bleibt in der Krise profitabel und schlägt Dividende von 1,30 EUR je Aktie vor

[....]

Wuppertal, 26. Mai 2010 - Trotz der schweren Rezession in Deutschland und in vielen Export-Märkten war die GESCO-Gruppe im Geschäftsjahr 2009/2010 (01.04.2009 - 31.03.2010) deutlich profitabel. Nach den noch zu testierenden Zahlen erreichte der Konzernumsatz 277,7 Mio. EUR (Vorjahr 378,4 Mio. EUR), der Konzernjahresüberschuss nach Anteilen Dritter 8,9 Mio. EUR (21,6 Mio. EUR) und das Ergebnis je Aktie nach IFRS 2,95 EUR (7,16 EUR).

Diese Zahlen liegen im Rahmen der Planung, die anlässlich der Bilanzpressekonferenz und Analystenkonferenz im Juni 2009 veröffentlicht wurde. [....]

Auf Basis der vorläufigen Zahlen geht der Vorstand von einem Dividendenvorschlag von 1,30 EUR je Aktie aus. Im Vorjahr hatte die Gesellschaft 2,50 EUR je Aktie ausgeschüttet.

Der Abschluss für das Geschäftsjahr 2009/2010 und der Ausblick für das Geschäftsjahr 2010/2011 werden anlässlich der Bilanzpressekonferenz / Analystenkonferenz am 29. Juni 2010 vorgestellt.

www.finanznachrichten.de/...-von-1-30-eur-je-aktie-vor-016.htm
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? Palaimon
Palaimon:

Immerhin

9
27.05.10 12:20
#71
nach Steuern noch gut 2,5%. Viele AGs schütten ja gar nichts aus.
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? Radelfan
Radelfan:

....und für Bundesschatzbriefe gibbet 1,63%

3
27.05.10 13:01
#72
;-)
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? black.jack
black.jack:

HV

 
27.05.10 13:52
#73
weiß einer wann die HV stattfindet?
die letzten jahre wars ja immer im august.
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? Palaimon
Palaimon:

@black.jack

7
27.05.10 14:56
#74
Alle Daten findest Du auf der website unter "Finanzkalender". Aber ich hab Dir mal die Arbeit abgenommen und eben nachgeschaut. HV ist am 2. September.
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon
GESCO AG - Ungebremstes Wachstum ? Palaimon
Palaimon:

Auf der Mauer, auf der Lauer......:-)

10
02.06.10 08:32
#75
Frankfurter Tagesdienst - GESCO auf die Lauer legen

Detmold (aktiencheck.de AG) - Die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst" legen sich bei der Aktie von GESCO (Profil) mit einem Stop-buy-Limit bei 40,80 EUR auf die Lauer.

GESCO habe die eigenen Ziele verfehlt: Der Umsatz habe im Geschäftsjahr 2009 bei 278 Mio. EUR gelegen, während man mindestens 280 Mio. EUR angepeilt habe. Der Gewinn belaufe sich auf rund 9 Mio. EUR. Somit habe das Unternehmen gegenüber dem Vorjahr deutliche Rückschläge in Kauf nehmen müssen. Ein Jahr zuvor sei der Umsatz noch um 100 Mio. EUR höher gewesen und der Gewinn habe bei fast 22 Mio. EUR gelegen.

Die Aktionäre seien jetzt auch im Bilde, wie hoch die Dividende für das abgelaufene Geschäftsjahr ausfallen werde. Das Management habe eine Ausschüttung von 1,30 EUR pro Aktie in Aussicht gestellt.

GESCO fungiere als Holdinggesellschaft und halte Anteile an Industrieunternehmen. Wegen des starken Rückgangs des Exportvolumens seien die Geschäfte der Unternehmen, an denen GESCO beteiligt sei, im letzten Jahr nicht besonders gut gelaufen. Für das laufende Jahr stelle sich die Perspektive dagegen viel besser dar.

Die Aktie habe auf die Zahlen mit einem Abschlag reagiert. Nach Einschätzung der Experten würden sich die Wogen aber schnell wieder glätten. Das Papier sei ein ideales Investment, um auf eine Fortsetzung der Konjunkturerholung zu spekulieren.

Die Experten vom "Frankfurter Tagesdienst" legen sich bei der Aktie von GESCO mit einem Stop-buy-Limit bei 40,80 EUR auf die Lauer. (Ausgabe 81 vom 27.05.2010) (28.05.2010/ac/a/nw)

http://www.ariva.de/news/...uer-legen-Frankfurter-Tagesdienst-3446644
An der Börse ist alles möglich, auch das Gegenteil.  
André Kostolany

MfG
Palaimon

Seite: Übersicht 1 2 4 5 6 7 8 9 10 ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Gesco Forum

  

--button_text--