Die DAX-Aktie:

Beiträge: 30
Zugriffe: 4.628 / Heute: 1
Index-Zertifikat au.
kein aktueller Kurs verfügbar
 
DAX 12.668,88 +0,03%
Perf. seit Threadbeginn:   +95,95%
 
Technology All S. 3.308,89 -0,37%
Perf. seit Threadbeginn:   -18,40%
Die DAX-Aktie: moebius
moebius:

@ Stox Dude und 54reab

 
02.06.03 13:52
#26
Soviel Zeit habe ich leider nicht. Ich würde viel lieber noch in diesem Jahr Gewinne machen. Aber wie?

Glaubt ihr wirklich mein Denkansatz könnte es zu einem Nobelpreis bringen? Einen Nobelpreis in Physik habe ich übrigens bereits, das wäre dann mein Zweiter. Dann wäre ich nach Linus Pauling der erste Mensch dem das Kunststück gelingt auf zwei unterschiedlichen Gebieten jeweils einen Nobelpreis zu erhalten. Dazu müsste meine Theorie allerdings belegt und bewiesen werden. Ich werde diesen Denkansatz noch weiter führen.  
Die DAX-Aktie: 54reab
54reab:

mit dem belegen sollte

 
02.06.03 15:33
#27
es keine probleme geben. in den finanzwissenschaften kann man jeden blödsinn belegen. ein kinderspiel, vergichen mit der physik.

;-)
Die DAX-Aktie: Bronco
Bronco:

Noch ein bischen DAX-Fundamentals:

 
17.07.03 11:44
#28
Das im DAX-Unternehmen eingesetzte Gesamtkapital beträgt 4.093.146,39 €, davon im Finanzsektor 3.082.790,- € (75,3%), im übrigen DAX entsprechend 1.010.356,39 €. Von der Börsenkapitalisierung finden wir im Finanzsektor ca. 22% des DAX. Die Eigenkapitalquote beträgt für den Gesamt-DAX 6,86%, für den Finanzsektor 2,72% (! man vergleiche mit den Basel-II-Kriterien für die Vergabe von Krediten. Da schauts aber fürchterlich schwarz aus für den Mittelstand !) und für den übrigen DAX 19,51% (mager, mager). Das KBV von 1,524 für den Gesamt-DAX (erfaßt bei 3094,76 Punkten) verteilt sich auf den Finanzsektor mit 1,12 und auf den übrigen DAX mit 1,7. Im Finanzsektor finden wir eine Eigenkapitalrendite von 7,55%, im übrigen DAX von 10,81%. Der die Umlaufrendite bzw. die Fremdkapitalkosten übersteigende Kapitalertrag liegt im Finanzsektor bei 0,2%, im übrigen DAX bei 1,41% und im Gesamt-DAX bei 0,41%.
Damit ergibt sich auch aus diesen Daten ein den obigen Aussagen vergleichbarer Schluß: Läßt man die mangelnde Eigenkapitalausstattung unberücksichtigt, so erscheint die derzeitige DAX-Bewertung weitgehend fair oder nur sehr leicht überbewertet. Dabei erscheint der Finanzsektor um ca. 9% überbewertet, der übrige DAX korrekt.

Problematisch ist und bleibt der hohe Verschuldungsgrad, bzw. der zu geringe die Fremdkapitalkosten übersteigende Ertrag. Historisch würde man hier bei den Nicht-Banken ca. 2%-Punkte erwarten. Eine mögliche Marktreaktion könnte eine Korrektur der Bewertung des eingesetzten Kapitals sein (Folge: weitere platzende Kredite, weiter sinkende Eigenkapitalbewertung, sinkende Kurse). Von weiteren Zinssenkungen, die (Milchmädchen-)rechnerisch ebenfalls zu einer Korrektur der zu geringen Fremdkapitalhebel führen könnten, wird der gewünschte Effekt wohl nicht oder nur als zeitweiliges Strohfeuer ausgehen, denn das Problem der faulen Kredite und der noch nicht berichtigten Fehlinvestitionen wird dadurch nicht gelöst, sondern vertagt und verschärft. (Das ist das, was uns die Amis derzeit vorexerzieren. Die Folgen solcher Politik kann man in Asien beobachten - die sind uns und den Amis, wie immer, ein Stück voraus.)
Die DAX-Aktie: Bronco
Bronco:

@bear45:

 
11.01.04 12:28
#29
Ich füge hier mal wieder meinen DAX-Aktien-Senf zum Vergleich ein:

Die im Mai von den Analysten aufgestellten Gewinnerwartungen wurden in 2003 offensichtlich mal wieder nicht erreicht, auch wenn sie diesmal nicht so miserabel lagen wie die Jahre zuvor. Immerhin stimmt das DAX-KGV ohne Berücksichtigung der Unternehmensverluste mit den Gewinnerwartungen aus Mai 2003 überein, die die Verluste bereits berücksichtigten (inklusive lägen wir derzeit bei einem erwarteten DAX-KGV von 23-24 - und einige Überraschungen wirds wohl auch noch geben, d.h. einen Abschlag zur Umlaufrendite gibts schon jetzt nicht mehr).

Deutlich schlechter siehts bei den Dividenden aus: Statt 2,55% nur noch 1,55%.

Das DAX-KBV dürfte sich im letzten halben Jahr nicht gravierend geändert haben. Ich vermute es ohne Rechnung derzeit irgendwo bei 2, bzw. bei fiktiver Bilanzierung nach HGB schon wieder auf die 3 zu marschieren. Immerhin noch günstiger als entsprechende US-Werte.

Gruß

Bronco
Die DAX-Aktie: Bronco

Aktuelle Kenndaten:

 
#30
Eigenkapital: 322 Mrd. €
Gewichtetes KGV (2003): 21,95
Gew. Div.-Rendite (2003): 1,85%
Gew. Eigenkap.-Rendite (2003): 8,1%
Umsatz (2003): 914,14 Mrd. €; [ohne Finanzsektor: 763,5 Mrd. €]
KBV: 1,8
KUV (2003): 0,63
KCV (2003): 8,55
Umsatzrendite (2003): 2,86%
Cash-Flow/Umsatz (2003): 7,35%
Cashflow/Eigenkapital: 20,48%

Seite: Übersicht 1 2 ZurückZurück

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Index-Zertifikat auf DAX (Perf.) Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  28 Die Party ist vorbei oder Reflexionen zum Neuen Markt CHF Tiger88 29.05.06 10:17
2 29 Die DAX-Aktie: Bronco Bronco 16.04.04 11:18
2 16 hi leute! Parocorp preisi 06.02.04 11:44
  22 Estrich läßt die Hosen runter! estrich flamingoe 10.01.04 07:18
  51 DG Bank nimmt EM.TV in Top-15-Liste auf HMT Müder Joe 23.12.03 22:10

--button_text--