DGAP-Ad hoc: Stelcon AG

Beitrag: 1
Zugriffe: 82 / Heute: 1
DGAP-Ad hoc: Stelcon AG jack303

DGAP-Ad hoc: Stelcon AG

 
#1
Stelcon AG: deutsch

Ad-hoc-Mitteilung verarbeitet und übermittelt durch die DGAP.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.
--------------------------------------------------
Die weiterhin rückläufige Baukonjunktur sowie stockende Investitionsprogramme
unserer Kunden erschweren das laufende Geschäft der Stelcon AG, Essen noch
stärker als vorausgesehen. Ein weiter verstärkter Preisdruck bei
Altenativprodukten verursacht einen deutlichen Rückgang des Geschäftsvolumens
und des Ergebnisses im deutschen Markt. Auch im Marktgebiet der niederländischen
Tochtergesellschaft B.V. DE METEOOR sind Volumenrückgänge zu verzeichnen. Die
Auftragslage ist weiterhin unzureichend, mit einer Besserung ist für dieses Jahr
nicht mehr zu rechnen. Das Geschäftsjahr 3002 wird beim Konzernergebnis mit
einem Verlust abschließen,

Konkret gingen die Umsätze in Deutschland von Januar bis Juli 2002 um 19,5 %
zurück. Bei dem niederländischen Tochterunternehmen B.V. DE METEOOR betrug der
Rückgang 7 %.

Mittel für bereits projektierte Bauvorhaben werden in Deutschland gestoppt und
auch im Zusammenhang mit der Flutkatastrophe umgeleitet. Für den Einsatz der
Stelcon-Produkte bedeutet dies allerdings eine zeitliche Verschiebung. Diese
Projekte werden teilweise erst im Jahr 2003 realisiert, besonders im Bereich des
Schienenverkehrs.

Ende der Ad-hoc-Mitteilung  (c)DGAP 02.09.2002
--------------------------------------------------
WKN: 726360; ISIN: DE0007263600; Index:
Notiert: Geregelter Markt in Düsseldorf; Freiverkehr in Frankfurt und Stuttgart

020801 Sep 02



Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--