Charttechnik

Beiträge: 5
Zugriffe: 605 / Heute: 1
Technology All S. 4.144,51 +0,59% Perf. seit Threadbeginn:   +52,34%
 
Charttechnik patznjeschniki
patznjeschniki:

Charttechnik

 
24.12.00 10:37
#1
Also, wie mir aufgefallen ist, gibts hier sehr viele Leute, die wirklich was von Charttechnik verstehen!

Bis auf Unterstützungen, Widerstände und Trendkanäle sagen mir die anderen Begriffe gar nix. Das kommt zwar an in meinem Hörzentrum, löst aber keinerlei Reflex oder Reaktion aus. Mit anderen Worten ich verstehe nur Bahnhof: "Zur Zeit befinden wir uns im unteren Abschnit der Welle a-x, diese kann man auch noch mal unterteilen in kleinere Wellenabschnitte..." oder "Aufgrund das GAPs..." oder "Das Kopf-Schulter-Kopf-Verhältnis bei..."- da sag ich nur HÄ!

Also meine Bitte an alle Charttechnikergurus:

Wo finde ich gutes Material zum Erlernen der Charttechnik? Oder hat jemand von euch Lust, mir alles zu erklären?

Patznjeschniki
Charttechnik teleboerse
teleboerse:

ein Weinachtsgeschenk von amazon.de

 
24.12.00 11:20
#2
Starte zunächst mit:
Technische Analyse der Finanzmärkte. Grundlagen, Strategien, Methoden, Anwendungen.  
Murphy John J.  Preis: DM 99,00
Versandfertig in 24 Stunden.
Gebundene Ausgabe - 511 Seiten Finanzbuch Verlag; ISBN: 3932114361
Amazon.de Verkaufsrang 417

Am 2. Weihnachtstag bitte
Neue Trading-Dimensionen. Nutzen Sie das Erfolgspotenzial modernster Börsentechniken  
Erich Florek      Preis: DM 98,00
Gebundene Ausgabe - 461 Seiten Finanzbuch Verlag; ISBN: 3932114191
Amazon.de Verkaufsrang 418

Gruß
teleboerse
Charttechnik patznjeschniki
patznjeschniki:

Warum das zweite erst am 2. Weihnachtstag? o.T.

 
24.12.00 11:25
#3
Charttechnik Seth Gecko
Seth Gecko:

@patznjeschniki

 
24.12.00 11:43
#4
Wenn Du Dir ernsthaft vornimmst, Dein Chartntechnikwissen aufzupolieren, machst Du sicher keinen Fehler. Du bist nach den beiden Büchern (eigentlich schon nach der Hälfte des ersten) den meisten Börsianern in dieser Hinsicht voraus. Aber bei der Lektüre wirst Du sicher schnell merken, daß es in der Charttechnischen Analyse verschiedene Theorien gibt, die sich nicht selten in gewissen Stiuationen gegenseitig widersprechen.
Auslegungssache?
Wohl auch, aber der wichtigste Punkt ist meiner Erfahrung nach folgende:
Die Charttechnik kann sich nicht selbst erklären, sie bedarf der Börsenpsychologie oder dem Anlegerverhalten.
Z.B. ist es nicht deshalb so schwer, aus einem nach unten gerichtetem Trendkanal zu entkommen, weil dies ein "Charttechnisches Gesetz" ist, sondern nur deshalb, weil die Anleger eben ungern in "fallende Messer greifen". Dem durchschnittlichen Käufer ist der Trendkanal scheißegal, er weiß garnicht wo man den denn einzeichnen könnte, er sieht nur: Es geht bergab, und ich steige lieber erst ein, wenn es so aussieht, als könnte es nach oben gehen.
Die Charttechnik bietet viele interessante Werkzeuge, einen Chart zu analysieren, aber in die Zukunft sehen, kann man mit ihr nicht. Einer von Kostolanies wahrsten Gedanken lautete etwa so: Ein Chart sagt aus, wie es einem Wert in der Vergangenheit ging, und sonst gar nichts.

Ich will Dich aber auf keinen Fall von der Lektüre abhalten. Im Gegenteil. Einen gewissen Vorteil wirst Du sicher für Dich rausschlagen können (wohl auch finanziell). Vergiß bloß vor lauter Charttechnischer Analyse die Fundametalzahlen oder die Anlegerpsychologie nicht.

CU & MERRY Xmas,
Seth
Charttechnik patznjeschniki

Die Psychologie wohl kaum!

 
#5
Das ist ja gerade der Joke an der Sache. Charttechnik ist doch eine Art ableiten des Denkens des Menschen (Börsenpsy.) auf die Börse, somit das Ableiten des Kaufs- und Verkaufsverhalten auf die momentane Börsensituation.

Oder will jemand behaupten, dass es die Charttechnik mir Beginn der Börse gab? Hätte man sie damals schon gekannt, hätte es sie auch gegeben. Erst die Börse, dann die Charttechnik.

Charttechnik sind doch im Prinzip nur gewisse wiederkehrende Abläufe, die man sich aus den Charts erarbeiten kann.

Die Börse ensteht und handelt ja in erster Linie NICHT nach der Charttechnik, sondern es ist ja wohl eher andersherum. Mit der Charttechnik kann man IM NACHHINEIN das Treiben an der Börse begründen und aufgrund der "wiederkehrenden Abläufe" Prognosen für die Zukunft wagen, wobei man immer beachten muss, dass der Mensch ein unberechenbares Tier ist!

Aber es ist schon besser und vorteilhafter für den Geldbeutel zu "wissen", wann es wie lange nach unten, und wann wie lange nach oben geht.

Gebt weiter eure Kommentare ab! Ich kann dabei nur lernen!

Patznjeschniki


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Technology All Share (Performance) Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
11 914 USU Software --- Cashwert fast auf ATL -- Lalapo PearlSeeker 24.09.20 10:23
  22 Zahl der Analysten bei TSMC Spencer Tracy Spencer Tracy 13.09.20 12:17
10 406 Elmos Semiconductor Jorgos Dicki1 26.07.20 13:08
10 2.148 RENESOLA startet Lapismuc particle21 30.05.20 16:28
  82 Sind hier Jungunternehmer unterwegs? Boersiator SaraWinter 30.05.20 09:47

--button_text--