börsenausblick

Beitrag: 1
Zugriffe: 192 / Heute: 1
börsenausblick Pyrrol

börsenausblick

 
#1
Liebe Leserinnen und Leser,

 weiterhin wird die Aktienmarktentwicklung von den zunehmenden
 Spannungen auf geopolitischer Ebene dominiert. Konjunktur- und
 Unternehmensdaten interessieren derzeit nicht wirklich. Waehrend
 sich zum Wochenbeginn eine Stabilisierung einstellte, mussten zur
 Wochenmitte aus den nachfolgend geschilderten Gruenden Abschlaege
 hingenommen werden:

 In seiner Rede vor dem Bankenausschuss des Senats machte FED-
 Chairman Greenspan am Dienstag klar, dass der Irak-Krieg derzeit
 wie eine grosse dunkle Gewitterwolke ueber der Wirtschaft
 schwebt. Mit Blick auf die Kriegsangst halten sich sowohl Privat-
 verbraucher zurueck, als auch Corporate America Investitionen
 aufschieben, bis sich eine wie auch immer geartete Loesung ab-
 zeichnet.

 Von der Friedenshoffnung zu Wochenbeginn blieb nichts mehr ueb-
 rig, insbesondere die neue Botschaft Bin Ladens (Experten haben
 an der Authentizitaet der Videobotschaft wenig Zweifel) ueber den
 Nachrichtensender El Jazeera, in der eine starke Solidaritaet mit
 dem Irak zur Geltung kommt, verlieh der Kriegswahrscheinlichkeit
 nach Interpretation vieler Marktteilnehmer Vorschub.

 Stand am Dienstag wieder die Kriegsangst im Vordergrund an der
 Wall Street, zeigte sich der Mittwochshandel von der Terrorangst
 ueberschattet.

 Zum Ende der Pilgersaison gen Mekka (Hadsch, Opferfest) ist die
 Terrorgefahr mit Blick auf die Irak-Kriegsplaene natuerlich be-
 sonders hoch. Zudem kam an der Wall Street das Geruecht auf, dass

 mit Blick auf das verlaengerte Wochenende (Montag aufgrund von
 Presidents Day geschlossen) bereits am Samstag ein Krieg gegen
 den Irak beginnen koenne.

 Vor diesem Hintergrund muss befuerchtet werden, dass der Abgabe-
 druck im Vorfeld des UN-Waffenberichts am Freitag anhalten koenn-
 te. Somit stehen Unternehmensnachrichten weiterhin nicht im
 Blickpunkt der Investoren, die unveraendert eingetruebte Lage auf
 geopolitischer Ebene hat die Boersen zurzeit weiter fest im
 Griff.

 Hierbei ist zu bemerken, dass die Unsicherheit fuer die Boersen
 ueber ein Wann, Ob und Wie und das ewige "hin und her" schlimmer
 wiegt als die Gewissheit eines baldigen Krieges. So ist unter
 Umstaenden auch diesesmal mit der ueblich zynischen Reaktion der
 Maerkte zu rechnen: Zum Kriegsausbruch koennte eine massive Ral-
 lye einsetzen. Bis dahin jedoch steht zu befuerchten, dass die
 Core-Indizes ihre Oktober-Tiefs nochmals deutlich unterschreiten
 koennten.

 Kaltschnaeuzige Langfristinvestoren nutzen dieses Szenario und
 das damit verbunden erneut sehr schwache Kursniveau, um Positio-
 nen in fundamental attraktiv bewerteten, gut positionierten Top-
 BlueChips (bspw. Procter & Gamble, Johnson & Johnson, CitiGroup,
 Microsoft, IBM, 3M etc.) auf- oder auszubauen. Boersenphasen wie
 diese sind bei strategischer Ausrichtung klare Kaufphasen und
 eignen sich vornehmlich auch zur disziplinierten Durchfuehrung
 von langfristig ausgerichteten Aktien-Kauf/Ansparplaenen.


 Nachfolgend uebrigens die neue, endgueltige Liste des TecDAX,
 die der Arbeitskreis Aktienindizes am Dienstag Abend veroeffent-
 licht hat:

 1 AIXTRON AG O.N.          DE0005066203         NEMAX 50
 2 AT+S AUSTR.T.+SYSTEMT.   AT0000969985         NEMAX 50
 3 BB BIOTECH INH. SF 1     CH0001441580         NEMAX 50
 4 DRAEGERWERK VORZ.A.O.N.  DE0005550636         MDAX
 5 ELMOS SEMICONDUCTOR AG   DE0005677108         NEMAX 50
 6 EPCOS AG NA O.N.         DE0005128003         MDAX
 7 EVOTEC OAI AG O.N.       DE0005664809         NEMAX 50
 8 FJA AG O.N.              DE0005130108         NEMAX 50
 9 GPC BIOTECH AG           DE0005851505         NEMAX 50
10 IDS SCHEER AG O.N.       DE0006257009         NEMAX 50
11 IXOS SOFTWARE AG O.N.    DE0005061501         NEMAX 50
12 JENOPTIK AG O.N.         DE0006229107         MDAX
13 KONTRON AG O.N.          DE0006053952         NEMAX 50
14 LION BIOSCIENCE AG O.N.  DE0005043509         NEMAX 50
15 MEDIGENE NA O.N.         DE0005020903         NEMAX 50
16 MICRONAS SEM.HLDG NA SF1 CH0012337421         NEMAX 50
17 MOBILCOM AG O.N.         DE0006622400         NEMAX 50
18 NORDEX O.N.              DE0005873574         NEMAX 50
19 PFEIFFER VACU. TECH.O.N. DE0006916604         NEMAX 50
20 PLAMBECK N.ENERG.AG NA   DE0006910326         NEMAX 50
21 QIAGEN NV        EO -,01 NL0000240000         NEMAX 50
22 REPOWER SYSTEMS AG       DE0006177033         NEMAX 50
23 SAP SYSTEMS INTEGR.O.N.  DE0005011118         NEMAX 50
24 SCM MICROSYSTEMS DL-,001 US7840181033         NEMAX 50
25 SINGULUS TECHNOL.        DE0007238909         NEMAX 50
26 SOFTWARE AG NA O.N.      DE0007242646         MDAX
27 T-ONLINE INTERN. NA O.N. DE0005557706         NEMAX 50
28 UTD.INTERNET AG NA       DE0005089031         NEMAX 50
29 WEB.DE AG                DE0005296503
30 WEDECO AG O.N.           DE0005141808         MDAX

 Unterhalb des DAX unterscheidet die neue Indexsystematik klas-
 sische Branchen und Technologie-Branchen; hier sind alle Indizes
 offen fuer auslaendische Werte. Der TecDAX startet als neuer
 Blue-Chip Index fuer die 30 groessten Technologiewerte. Er wird
 den NEMAX 50 als Leitindex fuer Technologiewerte abloesen; letz-
 terer wird bis Ende 2004 berechnet, damit die Kontinuitaet von
 Produkten auf diesen Index gewaehrleistet ist. Der NEMAX 50 um-
 fasst ab 24. Maerz die 50 groessten Werte aus den Technologie-
 branchen des Prime Standard, waehrend er sich frueher auf den
 Neuen Markt bezog. Die 30 groessten Werte des NEMAX 50 sind dann
 identisch mit dem TecDAX.


 Herzlichst,
 Ihre Aktienservice.de-Redaktion


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--