Börsenausblick

Beitrag: 1
Zugriffe: 127 / Heute: 1
Börsenausblick Pichel

Börsenausblick

 
#1
Liebe Aktienservice-Leserinnen und Leser,


BOERSEN-AUSBLICK

 Die Boersen sind derzeit zwar noch von den bekannten und von uns
 in letzter Zeit umfangreich dargelegten Unsicherheitsfaktoren
 ueberschattet, die Kurse haben in den letzten Wochen jedoch auch
 deutlich abgegeben, so dass auf dem ermaessigten Niveau wieder
 Raum fuer Kurssteigerungen ersichtlich wird. In den USA beginnt
 die Berichtssaison. Die insgesamt zwar signifikanten, aber abso-
 lut betrachtet geringe Zahl der Gewinnwarnungen lassen einen
 durchaus konstruktiven Verlauf der Berichtssaison in den USA und
 Europa erwarten, was dem Aktienmarkt neue Aufwaerts-Impulse ver-
 mitteln koennte.

 Mittelfristig sehen wir wieder bessere Zeiten fuer den Aktien-
 markt, obwohl die Risiken kurzfristig gerade mit Blick auf den
 Nahost-Konflikt und den Oelpreis anhalten. Jetzt ist der Verlauf
 der Berichtssaison ausschlaggebend. Wir sehen hier zwei massgeb-
 liche Szenarien: Sollten die Unternehmensergebnisse positiv aus-
 fallen und der Markt zieht an, steht eine neue nachhaltige Auf-
 waertsbewegung bevor. Sollten die Unternehmensergebnisse positiv
 ausfallen, und der Markt negiert dies wie in den letzten Wochen,
 besteht an der Wall Street weiteres Abwaertspotential. Wir sehen
 also in jedem Fall einen positiven Ergebnistrend bei den Unter-
 nehmensergebnissen. Ausschlaggebend wird jedoch die Marktreaktion
 darauf sein.

 Da wir demnaechst mit einem nachhaltigen Engagement der interna-
 tionalen Staatengemeinschaft zur Befriedung der Nahost-Region

 rechnen, sollte sich der Oelpreis in den naechsten Wochen weiter
 beruhigen, was aus heutiger Sicht zugegebenerweise eine ambitio-
 niert optimistische Annahme darstellt. Voraussetzung jeglicher
 Positiv-Marktszenarien ist ohnehin, dass sich im Nahost-Konflikt
 deutliche Entspannungstendenzen abzeichnen. Wir raten strategi-
 schen Investoren dazu, weiterhin jede Schwaechephase zum selekti-
 ven Positionsaufbau zu nutzen, langfristig ist der Ausblick posi-
 tiv, kurzfristig bestehen jedoch weiterhin hohe Risiken, insbe-
 sondere auf geopolitischer Ebene.

 Die massiven Zugewinne der Aktienmaerkte vom Mittwoch fuehren wir
 zunaechst vorwiegend auf technische Faktoren zurueck. Die Nach-
 frageseite scheint uns zunaechst weiterhin recht wenig gedeckt zu
 sein. Insgesamt kann resumiert werden, dass wir uns in einer
 Seitwaertsbewegung befinden, so dass wir kurzfristig neutral ein-
 gestellt sind. Sollte sich in den naechsten Tagen eine moderate
 Aufwaertsbewegung ergeben, kann dies als Stabilisierungstendenz
 gewertet werden, welche den Weg fuer die naechste, nachhaltigere
 Aufwaertsbewegung ebnet. Angesichts der geopolitischen Risiken
 erwarten wir kurzfristig jedoch keinen nachhaltigen Aufwaerts-
 trend.

Herzlichst, Ihre Aktienservice.de-Redaktion


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--