boerse.de:Analysten haben fünf neue Kaufkandidaten

Beitrag: 1
Zugriffe: 114 / Heute: 1
boerse.de:Analysten haben fünf neue Kaufkandidaten Brummer

boerse.de:Analysten haben fünf neue Kaufkandidaten

 
#1
In dieser Woche nahm das Verhältnis der Kauf- zu Verkaufsempfehlungen wieder etwas in Richtung der Verkaufsempfehlungen ab. Von den 582 neuen Bewertungen lauteten 283 Kaufen, 213 Halten und 86 Verkaufen (Vorwoche: 278, 220, 75), was wieder zu einigen Bewegungen führte.

An der Spitze der am häufigsten besprochenen Aktien rangiert weiterhin der Chip-Produzent Infineon mit insgesamt 117 Bewertungen und dem Gesamturteil Halten. Wie schon in der Vorwoche konnte dessen Konzernmutter Siemens einen weiteren Platz aufholen und belegt nun mit 101 Bewertungen den zweiten Rang. Wie Infineon stellt Siemens nach Analystenmeinung eine Halteposition dar. Mit 92 bzw. 82 Empfehlungen folgen die beiden DAX-Schwergewichte Deutsche Telekom und SAP auf den Rängen drei und vier. Die erfreulichen Zahlen des finnischen Handyherstellers Nokia ließen einige Analystenhäuser ihre Einstufung des Weltmarktführers überdenken, so dass daher in dieser Woche zehn neue Empfehlungen für Nokia ausgesprochen wurden. Einziger Neueinsteiger in die Liste der meistbesprochenen Werte war der bayerische Automobilhersteller BMW, der dafür seinen deutsch-amerikanischen Konkurrenten DaimlerChrysler verdrängte. Nach wie vor komplettieren Bayer, Deutsche Bank, Lufthansa, E.ON und Thiel Logistik die weiteren Plätze der am häufigsten bewerteten Aktien.

Gleich fünf Werten gelang in dieser Woche der Sprung unter die am besten bewerteten Aktien. Mit DePfa und Südzucker stehen zwei Teilnehmer des MDAX neu auf den Kauflisten der Aktienanalysten. Auch im Qualitätssegment SDAX gibt es mit dem Bekleidungshersteller Gerry Weber nach Analystenmeinung eine kaufenswerte Aktie. Neu unter den am besten bewerteten Aktien sind in dieser Woche auch Micron Technology und Abbott Laboratories zu finden. Während Hawesko, Tyco International, Loewe, Borussia Dortmund und CDV Software ihre Plätze für die fünf Neueinsteiger räumen mussten, zählen TIBCO Software, Teles, Dicom, ebay, BB Biotech und Nissan Motor auch weiterhin zu den Lieblingen der Analysten.

Zwei Werte, die zuletzt häufiger in den Schlagzeilen zu finden waren, stehen nun auf den Verkaufslisten. Dies sind der insolvente Filmrechtehändler Kinowelt, der diese Woche den Wechsel vom Neuen in den Geregelten Markt zum 25. Februar beantragte und CargoLifter, der sich momentan in einer sehr angespannten finanziellen Situation befindet. Durch die beiden Neueinsteiger fielen Clariant und British Airways aus der Riege der am schlechtesten bewerteten Aktien. Auf den übrigen Rängen blieb hingegen alles beim Alten. Anleger sollten nach Rat der Analysten auch weiterhin ihre Finger von Biodata, VCL, Brokat, m+s Elektronik, Steag HamaTech, Pixelpark, CyBio, EM.TV und KLM lassen.

Quelle: boerse.de


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--