Beta Systems Software AG

Beiträge: 32
Zugriffe: 23.495 / Heute: 8
Beta Systems 25,60 € -1,54% Perf. seit Threadbeginn:   +11,30%
 
Beta Systems Software AG Peddy78
Peddy78:

Beta Systems Software AG

 
07.12.06 12:04
#1
News - 07.12.06 11:51
ots.CorporateNews: Beta Systems Software AG / Die METRO Group ...

Die METRO Group Information Technology setzt auf die Output-Management-Lösung der Beta Systems Software AG Berlin (ots) -

- Ein Single-Point-of-Control durch zentrales Output-Management-System mit Beta 93 UX - Verteilung von jährlich bis zu einer Milliarde Seiten PDF-Reports an über 2.000 Drucker in Deutschland, Osteuropa und Russland

Die Beta Systems Software AG (Prime Standard: BSS), Anbieter von hochwertigen Software-Produkten und -Lösungen für sicheres und effizientes Dokumenten-Management, gewinnt die METRO Group Information Technology (MGI) als Neukunden für den Einsatz ihrer Output-Management-Lösung Beta 93 UX. Als weltweiter Informatikdienstleister für alle Gesellschaften der METRO Group ist die MGI unter anderem verantwortlich für die Verteilung von Reports, Statistiken und Warenbestandslisten an die Drucker in den Verkaufsstellen - vorwiegend in Deutschland, Osteuropa und Russland. Ab sofort setzt die MGI hierfür die Output-Management-Lösung Beta 93 UX von Beta Systems ein. Für jeden Markt werden jährlich ca. 580.000 Seiten verteilt. Dies entspricht ungefähr 1 Milliarde Seiten in der Endausbaustufe. Die wesentlichen Vorteile der Beta Systems-Lösung liegt für die MGI im Single-Point-of-Control, den Beta 93 UX durch sein zentrales Output-Management-System und seine zentrale Ablage gewährleistet sowie in der sicheren IP-Print-Übertragung. Die einzelnen Verkaufsstellen erhalten so die geschäftsrelevanten Reports deutlich sicherer und transparenter.

Beta 93 UX schafft sicheres Verteilersystem

Als Informatikdienstleister für die METRO Group betreut und berät die MGI Vertriebslinien wie Real, Metro Cash & Carry und Galeria Kaufhof. Bisher setzte die MGI ein dezentrales System zur Ablage der Reports, Statistiken und Warenbestandslisten der einzelnen Märkte im In- und Ausland ein. Die Dokumente wurden auf dem Fileserver im jeweiligen Land archiviert. Die Verteilung der Oracle PDF-Reports mit täglich 10 bis 2.000 Seiten erfolgte nachts per LPD- (Line Printer Daemon) und FTP-Übertragung (File Transfer Protocol) an die einzelnen Drucker. Damit konnte eine sichere und einfache Online-Verteilung nicht vollständig garantiert werden.

Durch den Einsatz der Output-Management-Lösung von Beta Systems entstand jetzt ein zentrales Output Management Systems mit einem Single-Point-of-Control, das die Verteilung von 2.000 Reports von bis zu vier Millionen Seiten pro Tag ermöglicht. Zur Verteilung werden die Oracle PDF-Reports in PCL-Dokumente (Printer Command Language) umgewandelt und über IP-Print an über 2.000 Drucker versendet. Bei Störungen im lokalen Drucksystem verfügt der Administrator im jeweiligen Land über die Möglichkeit, via Web den Status abzurufen und gegebenenfalls selbst einen erneuten Druckvorgang auszulösen (Self-Service).

Die Vorteile der neuen Output Management Lösung im Überblick

Das mit Beta 93 UX aufgebaute Output Management System auf Basis der AIX-Plattform ermöglicht eine vollständige Transparenz im Verteilungsprozess durch die Rückmeldung der Drucker und das zentrale Reporting. Dadurch ist es möglich, künftig weitere Prozessoptimierungen an den richtigen Stellen in den Prozessabläufen der MGI vorzunehmen. Das System ist leicht zu implementieren, da in den bestehenden Dokumenten keine Änderungen vorgenommen werden müssen. Die automatisierte Verteilung der Oracle PDF-Reports über IP-Print ist zudem einfach, sicher und leistungsfähig und gewährleistet eine Statusrückmeldung der Drucker (Quality-of-Service).

'Wir freuen uns, die MGI zu unseren Kunden zu zählen. Ihre Entscheidung für die Beta Systems belegt erneut die Leistungsfähigkeit unserer zukunftsgerichteten Output-Management-Lösung, deren Einsatz sich gerade auch bei international angelegten Projekten als effizient und vorteilhaft für den Kunden erweist', kommentiert Kamyar Niroumand, Vorstandsvorsitzender der Beta Systems Software AG.

Ende der Mitteilung

Beta Systems Software AG, Berlin, Deutschland Die Beta Systems Software AG (Prime Standard: BSS) entwickelt hochwertige Software-Produkte und -Lösungen für sichere und effiziente Verarbeitung großer Datenmengen und gehört zu den führenden mittelständischen, unabhängigen, europäischen Software-Lösungsanbietern in ihrem Marktsegment. Die Software-Produkte und -Lösungen unterstützen Kunden bei der Automatisierung, Absicherung und Nachvollziehbarkeit ihrer Geschäftsprozesse in den drei Kernbereichen Dokumenten-Management (Geschäftsbereich Enterprise Content Management), Benutzer-Management (Geschäftsbereich Identity Management) und Informations-Management in Rechenzentren (Geschäftsbereich Data Center Infrastructure).

Das Unternehmen ist seit 1997 börsennotiert und beschäftigt derzeit rund 700 Mitarbeiter, überwiegend in den Kompetenzzentren Berlin (Unternehmenszentrale), Köln, Augsburg und Calgary. Darüber hinaus ist Beta Systems international mit 17 eigenen Tochtergesellschaften und zahlreichen Partnerunternehmen aktiv. Zu den weltweit mehr als 1.300 Kunden mit über 3.000 laufenden Installationen zählen Großunternehmen aus den Bereichen Finanzdienstleistungen, Industrie, Handel, Logistik und IT-Dienstleistungen in Deutschland, Europa und den USA. Weitere Informationen sind unter www.betasystems.de zu finden.

Originaltext: Beta Systems Software AG Digitale Pressemappe: presseportal.de/story.htx?firmaid=12825 Pressemappe via RSS : feed://presseportal.de/rss/pm_12825.rss2 ISIN: DE0005224406

Pressekontakt:

Unternehmenskontakt: Beta Systems Software AG Arne Baßler Tel.: +49 (0)30 726 118-170 Fax: +49 (0)30 726 118-881 E-Mail: arne.bassler@betasystems.com

Agenturkontakt: HBI PR&MarCom GmbH Alexandra Osmani, Alexandra Janetzko Tel.: +49 (0)89 99 38 87-0 Fax: +49 (0)89 930 24 45 E-Mail: alexandra_osmani@hbi.de, alexandra_janetzko@hbi.de

Quelle: dpa-AFX

News druckenName  Aktuell Diff.% Börse
BETA SYSTEMS SOFTWARE AG Inhaber-Aktien o.N. 4,63 +0,22% Frankfurt

Beta Systems Software AG gvz1
gvz1:

Jahresergebnisse 2009

 
29.03.10 09:59
#2
29.03.2010 09:03
EANS-News: Beta Systems legt geprüfte Jahresergebnisse 2009 vor und gibt Ausblick bekannt

EANS-News: Beta Systems legt geprüfte Jahresergebnisse 2009 vor und gibt Ausblick bekannt

-------------------------------------------------- ------------ Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. -------------------------------------------------- ------------

Berlin (euro adhoc) - Berlin, 29. März 2010 - Die Beta Systems Software AG (BSS, ISIN DE0005224406) gibt mit der Vorlage der geprüften und testierten Jahresabschlüsse und im Rahmen der heute stattfindenden Bilanzpressekonferenz die Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2009 bekannt.

Vorlage der geprüften Jahresergebnisse 2009 Das Betriebsergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) lag 2009 bei EUR 1,4 Mio. (2008: EUR 6,4 Mio.) und das EBITDA (EBIT vor Abschreibungen) bei EUR 4,9 Mio. (2008: EUR 10,3 Mio.). Das Vorsteuerergebnis (EBT) betrug hierbei EUR 1,7 Mio. (2008: EUR 6,0 Mio.) und das Konzernjahresergebnis (gemäß IFRS) war mit EUR 1,2 Mio. (2008: EUR 4,8 Mio.) weiterhin deutlich positiv. Das Ergebnis je Stammaktie lag bei EUR 0,09 (2008: EUR 0,36). Ebenfalls deutlich positiv war mit EUR 0,5 Mio. für das Jahr 2009 der Jahresüberschuss der Beta Systems Software AG gemäß HGB (2008: EUR 1,3 Mio.).

Entwicklung der Geschäftsbereiche (Lines od Business - LoBs) Auf die Geschäftsfelder hatte die internationale Finanzmarktkrise unterschiedliche Auswirkungen: So war das Infrastrukturgeschäft stabil (LoB Data Center Infrastructure (DCI)) bzw. konnte sogar zulegen (LoB Identity Management (IdM)). Das ECM-Lösungsgeschäft (LoB Enterprise Content Management (ECM)) hingegen war stark negativ betroffen, da sich dessen Hauptkunden Banken und Versicherungen deutlich mit Investitionen zurückhielten, Projekte verschoben und den Preisdruck erhöhten. Der Bereich Identity Management steigerte den Segmentumsatz auf EUR 12,7 Mio. (2008: EUR 9,3 Mio.) und das Segmentergebnis signifikant auf EUR 2,9 Mio. (2008: EUR 0,4 Mio.). Im Bereich Data Center Infrastructure (LoB DCI) blieb der Umsatz mit EUR 39,5 Mio. weitgehend stabil auf hohem Niveau (2008: EUR 40,5 Mio.) und der Ergebnisbeitrag lag bei EUR 17,4 Mio. (2008: EUR 21,2 Mio.). Die LoB ECM verzeichnete einen Umsatzrückgang auf EUR 28,8 Mio. (2008: EUR 40,7 Mio.) und ein Segmentergebnis von EUR 1,3 Mio. (2008: EUR 7,1 Mio.). Der Konzernumsatz ging demzufolge im Geschäftsjahr 2009 auf EUR 81,1 Mio. zurück (2008: EUR 90,4 Mio.).

Weitere finanzielle Eckdaten ? Softwarelizenzumsatz mit EUR 25,4 Mio. unter Vorjahresniveau (2008: EUR 29,2 Mio.) ? Wartungsumsatz stabil bei EUR 40,6 Mio. (2008: EUR 40,5 Mio.). ? Hardwareumsatz mit Scannern sank auf EUR 3,1 Mio. (2008: EUR 6,2 Mio.) ? Servicesumsatz mit Rückgang auf EUR 12,0 Mio. (2008: EUR 14,5 Mio.)

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2010 Um das Umsatzniveau wieder zu heben und die Ertragskraft nachhaltig zu steigern, beabsichtigt Beta Systems auch in Zukunft die eingeschlagene Strategie weiterzuverfolgen und die Marktposition im Infrastrukturgeschäft und im ECM-Lösungsgeschäft auszubauen.

Das Unternehmen sieht hierbei in der erfolgreichen Vermarktung neu akquirierter Produktsuiten und eigener Innovationen neue Wachstumschancen im Infrastrukturgeschäft. Durch erfolgreiche Abschlüsse der verschobenen Aufträge des Jahres 2009 sowie durch die weitere Internationalisierung und den angestrebten Einstieg in das Outsourcing-Dienstleistungsgeschäft mit dokumentenbasierten Geschäftsprozessen sieht Beta Systems auch ein Aufwärtspotenzial im ECM-Lösungsgeschäft. Für den Bereich ECM wurde zudem im Zuge des deutlichen Umsatz- und Ergebnisrückgangs ein Maßnahmenpaket verabschiedet, in dessen Mittelpunkt, neben kurzfristigen Kosteneinsparungen, eine Neuausrichtung des Lösungsgeschäfts steht. Parallel zur angestrebten Steigerung des Umsatzniveaus plant Beta Systems, die Kostenbasis weiter zu flexibilisieren bzw. anzupassen, um nachhaltig positive Ergebnisse und Margen sicherzustellen.

Das Management rechnet insgesamt im Jahr 2010 mit einer umsatzseitigen Erholung im Zuge der Auflösung des Investitionsstaus. Gegenwärtig erarbeitet der Vorstand verschiedene Konzepte für eine zukünftige Neuausrichtung. Aufgrund der im 1. Halbjahr abschließend zu definierenden Maßnahmen in Verbindung mit kurzfristig wirksamen Kostenanpassungen (u.a. selektive Einführung von Kurzarbeit in der LoB ECM) wird sich das Ergebnis im Jahr 2010 auf dem Niveau des Berichtsjahres stabilisieren mit dem Ziel eines deutlichen Umsatz- und Ergebniswachstums in den Jahren 2011 und 2012.

Online-Bilanzpressekonferenz, Geschäftsbericht 2009 und Hauptversammlungstermin 2010 Weitere Einzelheiten werden heute um 11:00 Uhr im Rahmen einer Online-Bilanzpressekonferenz bekannt gegeben und vom Vorstand erläutert. Der vollständige Geschäftsbericht 2009 wurde am heutigen Tag unter www.betasystems.de in der Rubrik Investor Relations/Finanzberichte veröffentlicht. Im Zuge der Bekanntgabe der Jahresergebnisse wird auf die Verlegung der ordentlichen Hauptversammlung vom 18. Mai auf den 22. Juni 2010 hingewiesen. Die Terminverlegung ist aus organisatorischen Gründen notwendig geworden. Der Finanzkalender sowie die entsprechenden Hinweisbekanntmachungen werden entsprechend angepasst.

Schlusshinweis Alle in dieser Unternehmensmitteilung genannten Beträge sowie die daraus abgeleiteten Angaben (z.B. Prozentangaben) beziehen sich auf volle Tausend EUR kaufmännisch gerundete und im Konzernabschluss zum 31. Dezember 2009 dargestellte Angaben.

Ende der Mitteilung

Beta Systems Software AG - Agility Integrated Die Beta Systems Software AG (Prime Standard: BSS, ISIN DE0005224406) entwickelt hochwertige Softwareprodukte und -lösungen für die automatisierte Verarbeitung großer Daten- und Dokumentenmengen. Die Produkte und Lösungen dienen der Prozessoptimierung, führen zu einer verbesserten Sicherheit und sorgen für mehr Agilität in der IT. Sie gewährleisten die Erfüllung von geschäftlichen Anforderungen in Bezug auf Governance, Risikomanagement und Compliance (GRC) und erhöhen die Leistungsfähigkeit der Unternehmens-IT in punkto Verfügbarkeit, Skalierbarkeit und Flexibilität.

Der Produktbereich für IT-Infrastruktursoftware (Infrastructure & Operations Management) von Beta Systems richtet sich branchenübergreifend an Rechenzentren zur Optimierung des Job und Output Managements. Darüber hinaus bietet Beta Systems Unternehmen mit hohen User-Zahlen Produkte zur Automatisierung der IT-Benutzerverwaltung an. Im ECM-Lösungsbereich (ECM&Document Solutions) entwickelt Beta Systems für Großunternehmen in den Branchen Financial Services, Industrie und Handel individuelle branchenspezifische Lösungen für die Themen Zahlungsverkehr, Posteingangsbearbeitung und allgemeines Dokumentenmanagement.

Beta Systems wurde 1983 gegründet, ist seit 1997 börsennotiert und beschäftigt mehr als 600 Mitarbeiter. Sitz des Unternehmens ist Berlin. Beta Systems ist in den Kompetenz-Centern Augsburg, Köln und Calgary sowie international mit 20 eigenen Konzerngesellschaften und zahlreichen Partnerunternehmen aktiv. Weltweit setzen mehr als 1.400 Kunden in über 3.300 laufenden Installationen Produkte und Lösungen von Beta Systems ein. Beta Systems generiert rund 50 Prozent seines Umsatzes international. Rund 200 dieser Kunden kommen aus den USA und Kanada. Weitere Informationen zum Unternehmen und den Produkten sind unter www.betasystems.de zu finden.

Rückfragehinweis: Pressekontakt

Unternehmenskontakt:

Beta Systems Software AG
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
Beta Systems Software AG Chevanton89
Chevanton89:

wann

 
05.04.10 13:11
#3
zieht der Kurs denn mal wieder an?....kommen ja irgendwie nicht über die 2,75 euro hinaus. Die Zahlen waren ja nicht so schlecht...was meint ihr!?
Beta Systems Software AG Axel512
Axel512:

Wenn ich das wüsste

 
08.04.10 14:41
#4
Ich guck hier auch schon längere Zeit zu, wie der Kurs einfach nicht nach oben ausbrechen will.
Man man man.
Aber ich sag mal, wie das so oft an der Börse ist, Geduld haben.
Das wird schon bald nach oben gehen.
Beta Systems Software AG gvz1
gvz1:

Beta Systems mit Ergebnissteigerung

 
29.04.10 19:13
#5
29.04.2010 18:49
EANS-News: Beta Systems mit Ergebnissteigerung trotz leichtem Umsatzrückgang im ersten Quartal 2010


Utl.: - Kostenmanagement greift: Steigerung des EBIT auf EUR 0,5 Mio. (Q1/2009: EUR -0,1 Mio.)

- Erwartungsgemäßer Umsatzrückgang auf EUR 18,5 Mio. nach starkem Vorjahresquartal (Q1/2009: EUR 20,3 Mio.)

- Anzeichen für Erholung im ECM-Lösungsgeschäft: Erster Großauftrag aus dem Banksektor seit fast 12 Monaten mit erhoffter Signalwirkung

- Stabiles Wartungsgeschäft: Betrieblicher Cashflow steigt auf EUR 11,7 Mio. (Q1/2009: EUR 10,7 Mio.)

- Positives Periodenergebnis (nach Steuern) von EUR 0,3 Mio. bzw. EUR 0,02 pro Aktie erzielt

Berlin (euro adhoc) - Berlin, 29. April 2010 - Die Beta Systems Software AG (BSS, ISIN DE0005224406) ist profitabel in das Geschäftsjahr 2010 gestartet. Nachdem im vergleichbaren Vorjahreszeitraum - noch weitgehend unbeeinflusst von der Wirtschaftskrise - eine Reihe von größeren Lizenzabkommen abgeschlossen werden konnten, haben Kunden mit größeren Auftragserteilungen im ersten Quartal 2010 erwartungsgemäß überwiegend noch abgewartet. Es konnten jedoch trotzdem sowohl im Infrastrukturbereich (Geschäftsbereiche DCI/IdM) als auch im ECM-Lösungsgeschäft im In- und Ausland einzelne Großaufträge mit Lizenzvolumina im Millionen-Bereich generiert werden. Demzufolge bewegten sich die Umsatzeinbußen von maximal 10% in allen Segmenten und auf Konzernebene innerhalb der erwarteten Schwankungsbreite für das erste Geschäftsquartal.

Vorstand und Management hatten auf den Umsatzrückgang bereits mit der forcierten Umsetzung der bereits Ende 2009 beschlossenen kurzfristigen Kostensenkungen und mit der Nutzung von Kurzarbeit an den betroffenen Standorten sowie mit strenger Ausgabedisziplin und Investitionskontrolle im Gesamtunternehmen vorgesorgt. Infolgedessen konnte damit das Quartalsergebnis über das erstmals profitable Vorjahresniveau angehoben werden. Gleichzeitig stieg der Cashflow aus betrieblicher Geschäftstätigkeit aufgrund der stabilen Wartungsbasis um EUR 0,9 Mio., so dass die kurzfristige Finanzierung signifikant zurückgeführt werden konnte.

Kommentar des Vorstands "Ich sehe es als ein gutes Zeichen, dass wir mit einem profitablen ersten Quartal in das Geschäftsjahr 2010 gestartet sind. Dennoch bleibt die Situation am IT-Markt angespannt und unsere Umsätze im erfahrungsgemäß schwächeren ersten Quartal spiegeln das ebenfalls wider. Aus diesem Grund haben wir unsere Anstrengungen auf der Kostenseite erfolgreich verstärkt. Wir sind jedoch vorsichtig optimistisch und erwarten eine allmähliche Auflösung des IT-Investitionsstaus. So erhoffen wir uns beispielsweise von dem ersten Großauftrag im ECM-Lösungsgeschäft seit fast 12 Monaten auch eine Signalwirkung. Die derzeitigen Verhandlungsrunden mit Kunden insbesondere aus dem Finanzsektor stützen diese Annahme, obgleich wir frühestens ab dem dritten Quartal 2010 mit einer Erholung der Nachfrage rechnen", erklärt Gernot Sagl, Vorstand der Beta Systems Software AG.

Der vollständige 3-Monatsbericht 2010 wird am 4. Mai 2010 unter www.betasystems.de in der Rubrik Investor Relations/Finanzberichte veröffentlicht.

Schlusshinweis Alle in dieser Unternehmensmitteilung genannten Beträge sowie die daraus abgeleiteten Angaben (z.B. Prozentangaben) beziehen sich auf volle Tausend EUR kaufmännisch gerundete und im Verkürzten Konzernzwischenabschluss zum 31. März 2010 dargestellte Angaben.

Ende der Mitteilung

Beta Systems Software AG - Agility Integrated Die Beta Systems Software AG (Prime Standard: BSS, ISIN DE0005224406) entwickelt hochwertige Softwareprodukte und -lösungen für die automatisierte Verarbeitung großer Daten- und Dokumentenmengen. Die Produkte und Lösungen dienen der Prozessoptimierung, führen zu einer verbesserten Sicherheit und sorgen für mehr Agilität in der IT. Sie gewährleisten die Erfüllung von geschäftlichen Anforderungen in Bezug auf Governance, Risikomanagement und Compliance (GRC) und erhöhen die Leistungsfähigkeit der Unternehmens-IT in punkto Verfügbarkeit, Skalierbarkeit und Flexibilität.

Der Produktbereich für IT-Infrastruktursoftware (Infrastructure & Operations Management) von Beta Systems richtet sich branchenübergreifend an Rechenzentren zur Optimierung des Job und Output Managements. Darüber hinaus bietet Beta Systems Unternehmen mit hohen User-Zahlen Produkte zur Automatisierung der IT-Benutzerverwaltung an. Im ECM-Lösungsbereich (ECM&Document Solutions) entwickelt Beta Systems für Großunternehmen in den Branchen Financial Services, Industrie und Handel individuelle branchenspezifische Lösungen für die Themen Zahlungsverkehr, Posteingangsbearbeitung und allgemeines Dokumentenmanagement.

Beta Systems wurde 1983 gegründet, ist seit 1997 börsennotiert und beschäftigt mehr als 600 Mitarbeiter. Sitz des Unternehmens ist Berlin. Beta Systems ist in den Kompetenz-Centern Augsburg, Köln und Calgary sowie international mit 20 eigenen Konzerngesellschaften und zahlreichen Partnerunternehmen aktiv. Weltweit setzen mehr als 1.400 Kunden in über 3.300 laufenden Installationen Produkte und Lösungen von Beta Systems ein. Beta Systems generiert rund 40 Prozent seines Umsatzes international. Rund 200 dieser Kunden kommen aus den USA und Kanada. Weitere Informationen zum Unternehmen und den Produkten sind unter www.betasystems.de zu finden.

Rückfragehinweis: Pressekontakt
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
Beta Systems Software AG Chevanton89
Chevanton89:

...

 
17.05.10 14:55
#6
Jetzt könnte die post ja bald mal abgehen!? würd zeit. mit dem Ausbruch über 2,80 kann es los gehen!?
Beta Systems Software AG roberte
roberte:

Beta Systems weiter interessant

 
30.06.10 12:38
#7

Beta Systems bleibt weiterhin sehr interessant. Die beeindruckende Performance der letzten Wochen lässt auf mehr hoffen. 

Habe hier noch etwas sehr interessantes gefunden, wo man direkt mit dem Chef der IR Abteilung in Kontakt treten kann:

www.de.sharewise.com/aktien/...eta-syst-softw/openir#stock_tab

Beta Systems Software AG gvz1
gvz1:

Auftrag aus Finnland u.a.

 
19.01.11 13:35
#8
Beta Systems: Auftrag aus Finnland
20.12.2010 (www.4investors.de) - Der finnische Schiffbauer STX Finland Oy hat sich für eine Identity-Management-Lösung von Beta Systems entschieden und diese geordert. Angaben zum Auftragswert macht das Softwareunternehmen am Montag nicht. Das System solle den Zugang von tausenden Mitarbeitern und Angestellten bei Partnerfirmen von STX zu den IT-Systemen regeln, so Beta Systems.
( mic )

Beta Systems: GaVI nutzt Lösungen
14.12.2010 (www.4investors.de) - GaVI wird künftig mit verschiedenen Systemen von Beta Systems arbeiten. Dabei handelt es sich um Lösungen für Rechenzentren. Das Unternehmen will die Lösungen Beta 92 und Beta 93 für einen Kunden einsetzen. Sie sollen für die Arbeiten der SV SparkassenVersicherung Holding genutzt werden. Vertragliche Einzelheiten sowie finanzielle Details werden nicht genannt.
( js )

DR. KALLIWODA Research - Beta Systems starkes Schlussquartal zu erwarten

16:14 10.11.10

Frankfurt (aktiencheck.de AG) - Der Analyst Dr. Norbert Kalliwoda von DR. KALLIWODA Research stuft die Aktie von Beta Systems (Profil) mit "kaufen" ein.

Der Umsatz der ersten neun Monate (31,9 Mio. Euro) sei niedriger ausgefallen als im Vorjahreszeitraum (36,8 Mio. Euro). Einen Rückgang hätten insbesondere die Bereiche Softwarelizenzen (-22%) und Wartung (-11%) hinnehmen müssen, die ca. 84 Prozent des Umsatzes ausmachen würden. Insgesamt sei der Umsatz um -13,5 Prozent zurückgegangen. Dies sei wie schon in den vorherigen Quartalen auf die Zurückhaltung einiger Kunden sowie auf Verzögerungen bei Entscheidungen für Großprojekte zurück zu führen gewesen.

Da die Kostensenkungen nicht ausgereicht hätten, um den geringeren Umsatz wettzumachen, sei das operative Ergebnis der fortgeführten Geschäftsbereiche negativ ausgefallen. In den ersten neun Monaten habe das EBIT -1,6 Mio. Euro betragen, nach -0,5 Mio. Euro im Vorjahr. Aufgrund des Ergebnisses des verkauften Segments ECM von 3,6 Mio. Euro (inklusive des Veräußerungsgewinns von 4,9 Mio. Euro), habe unter dem Strich ein positives Konzernergebnis von 2,3 Mio. Euro gestanden.

Beta Systems habe die Kosten weiter gesenkt, wenn auch nicht ganz in dem Maße wie der Umsatz zurückgegangen sei. In Q4 werde die Gesellschaft voraussichtlich einen Sprung bei Umsatz und Ergebnis machen. Im traditionell stärksten Quartal sollten einige verzögerte Aufträge in die Bücher genommen werden können.

Der wenig profitable Geschäftsbereich ECM sei abgestoßen worden. Dies werde zukünftig zu steigenden Margen führen. Der aktuelle Aktienkurs spiegle nach Ansicht der Analysten noch nicht die neue Ausrichtung und das damit verbundene verbesserte Risikoprofil (keine finanziellen Schulden ab 2011, höhere Eigenkapitalquote) sowie die steigende Marge wider.

Der faire Wert liegt weiterhin bei 4,98 Euro und die Empfehlung der Analysten von DR. KALLIWODA Research für die Beta Systems-Aktie lautet weiter "kaufen". (Analyse vom 10.11.2010) (10.11.2010/ac/a/nw)

19.01.2011 12:11
Beta Systems stellt neue Version der Compliance-Lösung Beta 96 vor
Berlin (ots) -

- Kritische Ereignisse und Zustände in IT-Systemen aufdecken und unternehmenskritische Daten absichern - Nationale und internationale IT-Sicherheits-Anforderungen einhalten

Die Beta Systems Software AG präsentiert die neueste Version ihrer Compliance-Lösung vor. Der Beta 96 Enterprise Compliance Auditor deckt kritische Zustände und Ereignisse in IT-Systemen von Unternehmen und Organisationen auf. Gleichzeitig stellt er eine kontinuierliche und dokumentierte Überwachung sicher. Die neue Version des Beta 96 Enterprise Compliance Auditors gibt beispielsweise Antwort darauf, wer wann welche Zugriffsrechte bekommen hat bzw. wann diese von wem entzogen wurden. Policies und Prozesse zur Einhaltung der IT-Sicherheit lassen sich mittels der Compliance-Lösung leicht implementieren und unternehmensweit automatisiert durchsetzen.

Auf Basis der IT-Grundschutz-Kataloge des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnologie (BSI) bzw. des ISO 27002-Standards werden mit dem Beta 96 Enterprise Compliance Auditor zahlreiche konkrete Maßnahmen zur Gewährleistung der IT-Sicherheit in Organisationen in Form von standardisierten IT-Sicherheitspolicies umgesetzt. Dafür bietet Beta Systems mit dem Beta 96 Enterprise Compliance Auditor ein Set von 50 sogenannten Kontrollprozeduren, die die IT-Systeme analysieren. Neben den 50 Standard Policies auf Basis der BSI Grundschutzkataloge können individuelle Kontrollprozeduren erstellt werden, die ihre Datengrundlage in Logfiles, Konfigurationsfiles oder in jeder Art von Eingabedaten im ASCII- bzw. EBCDIC-Format haben.

Beta 96 Enterprise Compliance Auditor im z/OS-Betrieb

Resource Access Control Facility (RACF) ist die Sicherheitsschnittstelle von IBM für das Großrechnerbetriebssystem z/OS. Die Hauptfunktionen, die RACF erfüllt, sind die Identifikation und Verifikation der Benutzer mittels Benutzerschlüssel und Passwortprüfung (Authentifizierung) sowie der Schutz von Ressourcen durch die Verwaltung der Zugriffsrechte (Autorisierung) und das Logging der Zugriffe selbst (Auditing). Somit beinhaltet RACF als Sicherheitssystem ein hohes Maß compliancerelevanter Daten, die einer regelmäßigen Auswertung unterliegen sollten. Der Beta 96 Enterprise Compliance Auditor in Verbindung mit den RACF Control Procedures kann dem jeweiligen RACF-Standard eines jeden Unternehmens angepasst werden und ist innerhalb weniger Tage im Unternehmen implementierbar.

Unerlaubte Zugriffe verhindern

Der Bereich RACF-Einstellungen enthält Auswertungen der zentralen RACF-Konfiguration. Hier überprüft der Beta 96 Enterprise Compliance Auditor beispielsweise Kennwortregeln zur Länge der Passwörter und zu ihrer Komplexität, zur Historie und maximalen Gültigkeit sowie vieles mehr. Diese Regeln gewährleisten eine hohe Sicherheit der Kennwörter. Im Bereich der Logon-Prozeduren sind Benutzer nach einer bestimmten Anzahl von fehlgeschlagenen Logons automatisch zu sperren. Benutzer, die sich nach einer bestimmten Anzahl von Tagen nicht am System angemeldet haben, sollten automatisch gesperrt werden. Auf diese Weise wird das Risiko unerlaubter Zugriffe auf ein Minimum beschränkt.

Berichte über Datenbank-Auswertungen

Im Bereich RACF-Datenbank-Auswertungen erstellt der Beta 96 Enterprise Compliance Auditor Berichte über die hier enthaltenen Berechtigungsdefinitionen. Die Kontrollprozeduren beziehen sich auf die wichtigsten benutzerspezifischen Aspekte bei RACF-Datenbank-Analysen, wie etwa Benutzer mit Sonderrechten oder im Audit Status, Super-User im UNIX-Bereich oder Benutzer für Notfälle. Auch die ressourcenspezifischen Aspekte werden analysiert, wie beispielsweise die Verwendung des Warning-Modus, der irrtümlich zu einem Verlust der Vertraulichkeit von Daten führen kann oder der Check auf diskrete Dateiprofile.

Änderungen aufzeigen

Im Bereich RACF-SMF-Auswertungen bietet der Beta 96 Enterprise Compliance Auditor Kontrollprozeduren an, um die Veränderungen zwischen zwei Momentaufnahmen (Snapshots) aufzuzeigen und den Nachweis der Verwendung von RACF-Profileinstellungen zu liefern. Dazu gehören Informationen über Änderungen der Systemeinstellungen, user- sowie ressourcenspezifische Änderungen und Aktivitäten. Konkret sind dies beispielsweise Prüfungen auf ungültige Anmeldeversuche, mehrfach zurückgesetzte Kennwörter oder auch Änderungen durch Super-User oder erfolglose Ressourcen-Zugriffe.

Systemeinstellungen im Blick

Die z/OS Systemeinstellungen enthalten Kontrollprozeduren des Beta 96 Enterprise Compliance Auditor über ausgewählte z/OS Konfigurations-Einstellungen. Sie tragen dazu bei, sicherheitsrelevante Funktionen und kritische System-Einstellungen zu überwachen und diese in Form von Audit-Berichten bereitzustellen. Dadurch lassen sich Sicherheitsrisiken laufend kontrollieren und minimieren.

"Im Ergebnis bekommt der Anwender einen Report im PDF-Format, der inhaltlich die Datenquelle, das RACF-System und die Auswertung sehr detailliert beschreibt. Mit dem Beta 96 Enterprise Compliance Auditor steht den Anwendern eine Compliance-Lösung zur Verfügung, dank der sie den hohen nationalen und auch internationalen Anforderungen an die IT-Sicherheit und das unternehmenseigene Berichtswesen gerecht werden können", so Rudolf Tetzlaff, Produktmanager Compliance bei der Beta Systems Software AG.

www.betasystems.de
Grüne Sterne beruhen auf Gegenseitigkeit!
Beta Systems Software AG D2Chris
D2Chris:

Endlich grüne Zahlen:

 
09.02.12 08:58
#9
News-Typ: NachrichtDatum & Zeit: 09.02.12 08:35
EANS-News: Beta Systems startet nach Anpassung von Geschäftsmodell und Restrukturierung profitabel in das Geschäftsjahr 2011/12
EANS-News: Beta Systems startet nach Anpassung von Geschäftsmodell und Restrukturierung profitabel in das Geschäftsjahr 2011/12

-------------------------------------------------- Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich. --------------------------------------------------

Berlin (euro adhoc) - Berlin, 9. Februar 2012 - Die Anpassung des Geschäftsmodells zur Steigerung nachhaltiger Erlös- und Ertragskompenenten zeigte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2011/12 (Okt.-Dez. 2011) der Beta Systems Software AG (BSS, ISIN DE0005224406) Wirkung, wie das Berliner Unternehmen in seiner heute veröffentlichten Zwischenmitteilung innerhalb des ersten Geschäftshalbjahres 2011/12 bekannt gab.

Ertragskennzahlen Okt.-Dez. 2011 auf einen Blick: Umsatzerlöse: EUR 12,0 Mio. (Okt.-Dez. 2010: EUR 15,8 Mio.) EBIT (Betriebsergebnis): EUR 2,0 Mio. (Okt.-Dez. 2010: EUR -2,0 Mio.) EBITDA: EUR 2,5 Mio (Okt.-Dez. 2010: EUR -1,1 Mio.) Ergebnis vor Ertragssteuern: EUR 2,1 Mio. (Okt.-Dez. 2010: EUR -1,6 Mio.) Ergebnis der Geschäftsperiode: EUR 1,8 Mio. (Okt.-Dez. 2010: EUR -1,5 Mio.) Ergebnis je Stammaktie: EUR 0,13 (Okt.-Dez. 2010: EUR -0,12)

Der Wartungsumsatz konnte - nach der Stabilisierung in den vorhergehenden Quartalen - erstmals gegenüber dem Vorjahr gesteigert werden. Die Software- und Serviceserlöse gingen im Zuge dieser Anpassung aber auch aufgrund des geringen Neugeschäfts mit GRC-Lösungen sowie mit klassischen Infrastruktursoftware-Lösungen zurück.

Erstmals wurden auf Drei-Monats-Basis die umfassenden Einsparungen bei den gesamten Betriebsaufwendungen nach Abschluss der Restrukturierung vollumfänglich sichtbar. Von der Einsparung bei den gesamten Betriebsaufwendungen in Höhe von insgesamt EUR 7,7 Mio. entfielen EUR 4,6 Mio. auf den Wegfall der Restrukturierungsaufwendungen, EUR 1,1 Mio. resultieren aus dem Rückgang umsatzabhängiger Kosten und EUR 2,0 Mio. sind auf nachhaltige Kostensenkungen zurückzuführen. Das infolgedessen deutlich positive Betriebsergebnis (EBIT) bildet eine gute Ausgangsbasis für den weiteren Verlauf des Geschäftsjahres. Auch die Entwicklung des Cashflows aus betrieblicher Tätigkeit stimmt darauf aufbauend optimistisch. Dieser war zwar im ersten Quartal 2011/12 erwartungsgemäß negativ, verbesserte sich jedoch gegenüber dem Vergleichszeitraum des Vorjahres.

Weitere Informationen Die vollständige Zwischenmitteilung innerhalb des ersten Geschäftshalbjahres 2011/12 (1. Oktober 2011 bis 31. Dezember 2011) wurde heute unter www.betasystems.de in der Rubrik Investor Relations/Finanzberichte/2011/12 veröffentlicht.

Ende der Unternehmensmitteilung

Beta Systems Software AG Die Beta Systems Software AG (General Standard: BSS, ISIN DE0005224406) bietet hochwertige Softwareprodukte und -lösungen im Bereich Sicherheit und Nachvollziehbarkeit in der IT und zur automatisierten Verarbeitung größter Daten- und Dokumentenmengen. In den Geschäftsbereichen 'Data Center Automation & Audit', 'Identity & Access Governance' und 'Document Processing & Audit' unterstützt das Unternehmen Kunden aus den Bereichen Finanzdienstleistungen, Industrie, Handel, Logistik und IT-Dienstleistungen bei der Optimierung der IT-Sicherheit, der Automatisierung von Geschäftsprozessen sowie mit einem umfassenden Produkt-, Lösungs- und Beratungsangebot im Bereich 'GRC - Governance, Risk & Compliance' bei der Erfüllung von gesetzlichen und geschäftlichen Anforderungen.

Beta Systems wurde 1983 gegründet, ist seit 1997 börsennotiert und beschäftigt rund 270 Mitarbeiter. Sitz des Unternehmens ist Berlin. Beta Systems ist national und international mit 13 eigenen Konzerngesellschaften und zahlreichen Partnerunternehmen aktiv. Weltweit optimieren mehr als 1.300 Kunden in über 3.200 laufenden Installationen in mehr als 30 Ländern ihre Prozesse und verbessern ihre Sicherheit mit Produkten und Lösungen von Beta Systems. Das Unternehmen gehört zu den führenden mittelständischen und unabhängigen Softwarelösungsanbietern in Europa und erwirtschaften rund 50 Prozent seines Umsatzes international.

Weitere Informationen zum Unternehmen und den Produkten sind unter www.betasystems.de zu finden.

Besuchen Sie Beta Systems auch auf www.twitter.com/BetaSystems und www.facebook.com/BetaSystems und www.xing.com/companies/betasystemssoftwareag

Rückfragehinweis: Pressekontakt

Unternehmenskontakt:

Beta Systems Software AG

Stefanie Frey

Senior Manager Investor Relations

Tel.: +49 (0)30 726 118-171

Fax: +49 (0)30 726 118-800

E-Mail: stefanie.frey@betasystems.com

Agenturkontakt:

HBI PR&MarCom GmbH

Alexandra Janetzko

Tel.: +49 (0)89 99 38 87-32

Fax: +49 (0)89 930 24 45

E-Mail: alexandra_janetzko@hbi.de

Unternehmen: Beta Systems Software AG Alt Moabit 90d D-10559 Berlin Telefon: +49(0)30 726118 0 FAX: +49(0)30 726118 800 Email: info@betasystems.com WWW: www.betasystems.com Branche: Software ISIN: DE0005224406 Indizes: CDAX, General All Share Börsen: Freiverkehr: Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Stuttgart, Geregelter Markt/General Standard: Frankfurt Sprache: Deutsch


Quelle: dpa-AFX
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
Beta Systems Software AG M.Minninger
M.Minninger:

Deutsche Balaton AG beabsichtigt freiwilliges ..

 
01.11.12 14:02
#10
EANS-News: Beta Systems' Hauptaktionärin Deutsche Balaton AG beabsichtigt freiwilliges öffentliches Teil-Erwerbsangebot für bis zu 1,0 Mio. Aktien

EANS-News: Beta Systems' Hauptaktionärin Deutsche Balaton AG beabsichtigt freiwilliges öffentliches Teil-Erwerbsangebot für bis zu 1,0 Mio. Aktien


--------------------------------------------------
Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent/Meldungsgeber verantwortlich.
--------------------------------------------------

Utl.: - Deutsche Balaton AG veröffentlicht Entscheidung zur Abgabe eines

freiwilligen öffentlichen Erwerbsangebots gemäß § 10 Abs. 1 WpÜG für

bis zu 5,02 % des Grundkapitals

- Gegenleistung in Höhe von EUR 1,75 je Beta-Systems-Aktie in bar geplant



www.finanznachrichten.de/...fuer-bis-zu-1-0-mio-aktien-016.htm
Anzeige: Smartbroker
Beta Systems-Aktie jetzt dauerhaft für 0€ handeln! + Aktienhandel für 0€

+ Derivatehandel für 0€
+ Kostenlose Sparpläne
+ Keine Depotgebühren

Jetzt KOSTENLOS handeln auf
www.smartbroker.de
Beta Systems Software AG youmake222
youmake222:

Beta Systems: Übernahme in München

 
22.12.14 23:08
#11
Beta Systems Software AG 19093555
Beta Systems kauft die Horizont Software. Das Unternehmen hat seinen Sitz in München. Über den Verkäufer werden keine Angaben gemacht. Finanzielle ...
Beta Systems Software AG fws
fws:

Beta Systems GJ 2015

 
29.03.16 14:39
#12
Beta Systems vielleicht derzeit noch nicht so in wie Norcom, aber mit viel mehr Substanz:

,,Beta Systems hat keine Bankschulden, zum Halbjahresende aber 33 Millionen Euro Barmittel." 

http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/...-mit-Geschmaeckle-4532856

Marktkap. liegt heute bei ca 50 Mio € (Angabe von 37,3 Mio. bei ariva ist falsch). Abgelaufenes Geschäftsjahr 30.09.15: Eigenkapital = 34,20 Mio €. Cash+Cash-Pool = 34,9 Mio €. Jahresüberschuss 2,8 Mio €. Buchwert je Aktie 1,73€. Das operative Geschäft gibt es somit im Moment zu ca 1/3 des Umsatzes.

http://www.boerse-online.de/nachrichten/aktien/...serven-1000619052/2

http://www.ariva.de/news/...hliesst-Geschaeftsjahr-2014-15-ab-5618053

http://www.betasystems.de/unternehmen/...hr-201415-ab.html?no_cache=1

http://www.betasystems.de/unternehmen/...eur-betragen.html?no_cache=1


http://www.ariva.de/beta_systems-aktie/bilanz-guv
Beta Systems Software AG Knoppers81
Knoppers81:

Termine im November

 
07.11.16 20:40
#13
Man ist im November sehr aktiv:
www.betasystems.de/news-events/events.html?no_cache=1

idm - Identity Management 2016
09.11.2016
London

FI-Forum 2016
15.11.2016 bis 17.11.2016
Frankfurt/M.

StrategieTage IT & IT Security DACH 2016
15.11.2016 bis 16.11.2016
Zürich

LDMS/BBC Arbeitskreis
17.11.2016 bis 18.11.2016
Köln

Inside Identity & Access Management 2016
22.11.2016 bis 23.11.2016
Schloss Bensberg bei Köln


Schade, dass die letzte Adhoc den Kurs nicht weiter nach oben hat schnellen lassen.
Beta Systems Software AG Knoppers81
Knoppers81:

Artikel zum Produkt

 
20.11.16 15:44
#14
www.it-zoom.de/it-director/e/...pt-es-mit-iam-workflows-15282/
Beta Systems Software AG Knoppers81
Knoppers81:

Neue Partnerschaft

 
06.12.16 19:30
#15
mit der YCOS Yves Colliard Software GmbH

www.pressebox.de/pressemitteilung/...Beta-Systems/boxid/828523
Beta Systems Software AG Knoppers81
Knoppers81:

Zusammenlegung

 
06.12.16 19:32
#16
der Aktien heute nach Börsenschluss im Verhältnis 5:1.

www.finanzen.net/nachricht/aktien/...stems-Software-AG-5218745
Beta Systems Software AG Knoppers81
Knoppers81:

Jahreszahlen kommenden Mittwoch

 
11.01.17 13:46
#17
Nächste Woche kommen die Zahlen für das Jahr 15/16:

18. Januar 2017 Veröffentlichung der Unternehmensmitteilung zum Konzern-/Jahresergebnis für das Geschäftsjahr 2015/16
19. Januar 2017   Veröffentlichung des Konzern-/Jahresabschlusses für das Geschäftsjahr 2015/16

www.betasystems.de/unternehmen/...elations/finanzkalender.html

Bereits Ende Oktober kam eine Adhoc nach der vorläufigen Prüfung der Jahreszahlen.

www.betasystems.de/unternehmen/...ifrs-fuer-da.html?no_cache=1

Man darf also auf anständige Zahlen hoffen.
Beta Systems Software AG Knoppers81
Knoppers81:

Vertriebspartnerschaft Japan

 
12.01.17 09:59
#18
Soll den dortigen Markt für Beta öffnen

m.pressebox.de/boxid/832304#




Walter Teichert, Director Partner Development bei Beta Systems, ergänzt: „Japan ist ein wichtiger Zielmarkt für Mainframe-Produkte, auf dem SoftPlex als langjähriger Integrator bestens vernetzt ist – eine ideale Partnerschaft für uns, um dort unsere Präsenz in den kommenden Monaten auszubauen.“ Die Kooperation mit SoftPlex ist das erste Engagement für eine deutliche Verstärkung im asiatisch-pazifischen Raum.


Beta Systems Software AG Knoppers81
Knoppers81:

Jahresfinanzbericht 2015/16

 
19.01.17 19:17
#19
wurde heute veröffentlicht.

www.betasystems.de/fileadmin/DCI/...anzberichte/bss2015-16.pdf
Beta Systems Software AG Baerenstark
Baerenstark:

Insider kauf von mehr als 500.000 Euro

 
13.03.17 12:06
#20
Das nenne ich mal eine starken Vertrauensbeweis eines kleinen Unternehmens.

http://www.ariva.de/news/...-beta-systems-software-ag-deutsch-6068687

Beta Systems Software AG Baerenstark
Baerenstark:

Nachhaltiger Ausbruch über die gut 17 Euro

 
20.03.17 10:49
#21
Läuft würde ich mal sagen was die charttechnische Lage anbelangt.

Ziel dürfte aus charttechnischer Sicht nun der Bereich 23-24 Euro sein....

Der Insiderkauf in dieser Größenordnung dürfte weiterhin ein treibender Effekt sein....
Beta Systems Software AG Baerenstark
Baerenstark:

Schon wieder Insiderkäufe

 
20.04.17 11:37
#22
Schon wieder Insiderkäufe mit dem Volumen von 210000 Euro zu ca. 20 Euro....

http://www.ariva.de/news/...-beta-systems-software-ag-deutsch-6126517

Da hat sich mein Einstieg bisher gut rentiert....Ich bleibe dabei...
Beta Systems Software AG Baerenstark
Baerenstark:

Läuft würde ich mal sagen

 
28.04.17 07:19
#23
Beta Systems Software AG Baerenstark
Baerenstark:

So ich bin vorerst ausgestiegen

 
04.05.17 19:08
#24
Da bildet sich jetzt doch ein zu starker Anstieg im Kurs deshalb habe ich vorerst meine Position glatt gestellt im laufe der letzten 2 Tage....

Beta Systems bleibt aber privat auf der Watchlist....

Leider sind solche Aktien nichts  mehr für mein wiki.....Hätte mir dort gute Gewinne gebracht....
Beta Systems Software AG straßenköter
straßenköter:

Bei 30€ ...

 
04.05.17 20:22
#25
...wäre die Aktie alles andere als teuer, wenn man sie cashbereinigt!
Beta Systems Software AG Baerenstark
Baerenstark:

@straßenköter

 
04.05.17 20:55
#26
Mir reichte das in kurzer Zeit. Gewinne mitnehmen nach so einem Run hat sich aus meiner Erfahrung her immer gelohnt.....Bin bei 16 Euro rein.....Und bei 27-29,xx raus.....

Beta Systems Software AG youmake222
youmake222:

Beta Systems: Übernahme

 
19.12.17 19:57
#27
Die Beta Systems Software AG meldet einen Zukauf: Man kaufe sämtliche Anteile der LYNET Kommunikation AG mit Sitz in Lübeck, meldet das Berliner Unt...
Beta Systems Software AG Sulzbach
Sulzbach:

Beta Systems = klarer Übernahmekandidat ?

 
11.04.18 15:34
#28

Ich habe mich in die Aktie einmal eingelesen. Ich werde das Gefühl nicht, da läuft was ....?!

Klarer Übernahmekandidat ? Oder ein Management Buy Out im Geheimen ?

Beta Systems Software AG proxima
proxima:

Hier geht ja auch voll die Diskussion ab

 
08.03.19 21:38
#29
Hat jemand ´ne Ahnung, woher die heutige Wohlfahrt im allgemeinen grauen Umfeld herkommt?
Beta Systems Software AG proxima
proxima:

14.03.: Dividende abgelehnt

2
29.04.19 22:12
#30
Nachricht: Ad hoc: Beta Systems Software AG: Hauptversammlung beschließt, den Bilanzgewinn in die anderen Gewinnrücklagen einzustellen (7466658) - 14.03.19 - News
Beta Systems Software AG proxima
proxima:

Kurssprung durch Anpassung der Prognose

2
29.04.19 22:14
#31
29.04.2019 Beta Systems Software AG: Anpassung der Prognose für das laufende Geschäftsjahr 2018/19  | Beta Systems Software AG | News | Nachricht | Mitteilung
Beta Systems Software AG Juliette

Beta Systems erhöht Prognose für GJ 2020:

 
#32
news.guidants.com/#!Artikel?id=8623565


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Beta Systems Forum

  

--button_text--