_!_Herbstrally_!_wer gewinnt ? mit SCM/Sema m.t.

Beiträge: 12
Zugriffe: 4.047 / Heute: 1
Identiv 16,52 $ +2,86%
Perf. seit Threadbeginn:   -97,14%
 
SHS Viveon 15,60 € -1,89%
Perf. seit Threadbeginn:   -97,23%
 
TELESENSKSCL .
kein aktueller Kurs verfügbar
_!_Herbstrally_!_wer gewinnt ? mit SCM/Sema m.t. oxtorner
oxtorner:

_!_Herbstrally_!_wer gewinnt ? mit SCM/Sema m.t.

 
20.08.00 18:50
#1
Geradezu abenteuerliche 8 Monate liegen nun fast hinter uns.

Es ist Zeit vor den saisonal wohl schwächsten 6 Wochen ein paar Gedanken an mögliche Kaufkandidaten zu verschwenden.

Grundlagen:

Da ich wohl einer der "oldies" mit einer 20 jährigen Börsenerfahrung bin möchte ich Euch meine Gedanken mitteilen.

Ich habe eine ähnliche Marktsituation bereits 1993 erlebt. Auch damals hat die Fed begonnen massiv die Zinsen zu erhöhen, die dann in 1994 zum sogenannten Rentencrash in Deutschland führte.
Dies bedeutet, daß die Aktien stark gefallen waren in Erwartung und Eskomterung steigender Zinsen. Im Jahr 1994 selbst hat man mit einer 30 jährigen Anleihe inclusiv einer 6,25% igen Ausschüttung mehr Kursverluste gehabt wie in einem Standardaktienportfolio.
Die 7 te Zinserhöhung kam dann im Jahr 1995.

Heute haben wir bereits 6 Zinserhöhungen hinter uns und die 7 te steht uns hoffentlich am 22.8.00 bevor.

Unter der Voraussetzung, daß sich die Zeiträume und Abläufe gut verfolgen lassen habe ich mich natürlich dafür interessiert, welche Branchen (Werte) und zu welchen Zeitpunkten diese die maximalen Gewinne erwirtschaften.

- Voraussetzung ist, daß historisch ein slowdown ca. 9-12 Monate nach der 1 ten Zinserhöhung erfolgt.

1999 Meetings
Announcement Rate Bias Time
Start of 1999 4.75% ****** ****
Feb 03, 1999 4.75% Neutral 2:15
Mar 30, 1999 4.75% Neutral 2:15
May 18, 1999 4.75% Tightening 2:15
June 30, 1999 5.00% Neutral 2:15
Aug 24, 1999 5.25% Neutral 2:15
Oct 05, 1999 5.25% Tightening 2:15
Nov 16, 1999 5.50% Neutral 2:15
Dec 21, 1999 5.50% Neutral 2:15

2000 Meetings
Announcement Rate Bias Time
Start of 2000 5.50% Neutral ****
Feb 02, 2000 5.75% Inflation 2:15

Mar 21, 2000 6.00% Inflation 2:15
May 16, 2000 6.50% Inflation 2:15
June 28, 2000 6.50% Inflation 2:15
Aug 22, 2000 --------- --------- -----
Oct 03, 2000 --------- --------- -----
Nov 15, 2000 --------- --------- -----
Dec 19, 2000 --------- --------- -----

- Weiterhin gehe ich von einem signifikanten Produktivitätszuwachs von 0,2%aus, der auf das Konto der neuen Technologien zu verbuchen ist - mit steigender Tendenz.

Wichtig ist dabei nach wie vor der B2B-Sektor, der von Forrester auf 1,3 Billionen Dollar in 2003 geschätzt wird.

In verschiedenen Analysen und veröffentlichungen, mein Dank gilt hier Eddie Cheung und Steven G. DeSanctis, wurde die Zusammnhänge sogar quantifiziert.

Die Besten mid-cap-sektoren vor der zinserhöhung
ersten 3 monate seit der zinserhöhung
reits, technologie, energie

ersten 6 monate seit der zinserhöhung
reits, finasnzen, basisistoffe

Die schlechtesten mid-cap-sektoren vor der zinserhöhung
ersten 3 monate seit der zinserhöhung
telekom/media, konsumzykliker, industrie

ersten 6 monate seit der zinserhöhung
konsumzykliker, Telekom/media, versoger


Die Besten mid-cap-sektoren nach der letzten zinserhöhung
ersten 3 monate seit der letzten zinserhöhung
versorger, reits health care

ersten 6 monate seit der letzten zinserhöhung
technologie, industrie, finanzen

Die schlechtesten mid-cap-sektoren nach der letzten zinserhöhung
ersten 3 monate seit der letzten zinserhöhung
energie, basisstoffe, weiche konsumgüter

ersten 6 monate seit der letzten zinserhöhung
weiche konsumgüter, basisistoffe, energie

Welches sind nun die Erfogsunternehmen:

Ganz eindeutig die
o Technologieaktien
- hier insbesondere die IT-Dienstleister

Ebenfalls hervorragend sind die
o Finanzdienstleister sowie der Sektor

o Telekom & Media

Wie sieht unter diesen Prämissen das Timing aus?

Voraussetzung Zinserhöhung am 22.8. oder 3.10

also im Zeitraum zwischen dem 22.11 und 3.1.2001 sollte ein boom in den oben genannten Bereichen beginnen.

Meine zwei key-investments

SCM und Sema
gibt es Chancen auf eine outperformance?

eindeutig ja

Gründe
SCM

- profitiert von neuer smartcard-generation siehe american express
==> hier kurzer Auszug aus einer amex-studie
"the online platform and blue smart card offer dramatic long-term growth potential..."
"we see dramatic potential for blue...over the next several years as the smart card evolution begins to unfold.
"blue has been extraordinarily successsful, with an estimated cardholder base of roughly 2 millions as of the first quarter ´s close.

- profitiert eindeutig von der Notwendigkeit sichere Anwendungen im Internet und PC zu fahren
- profitiert von der Notwendigkeit der Umrüstung der analogen Fernsehgeräte auf digitales TV.
was nützt die schönste Digitale Videokamera oder Fotoapparat auf einem analogen TV?
- profitiert vom video on demand
- profitiert von den UMTS-Lizenzen, da der sichere breitbandige Content durch SCM unterstützt wird
- blue-tooth produkte
- elektronische Geldbörse mit erricson

SCM ist also in extrem volumensstarken Märkten unterwegs

- der kritische Faktor welcher das 4Q00 und 2Q00 berührt hat sind die extremen Nachfrageschwankungen nach unten und oben, da in solchen volumensstarken Märkten in der aktuellen Phase des Unternehmens
das gesicherte Umsatzvolumen noch nicht ausreicht um die ertragszahlen zu stabilisieren.

==> ich sehe dies aber als Chance, da SCM technologisch, unternehmerisch und von der Unternehmengröße in der Lage ist in diesem sehr jungen Markt als der Weltmarktführer seine position zu behaupten und sogar noch auszubauen.

Ich würde mich nicht wundern auch einmal 2-3 Jahre mit Umsatz- und Ertragssteigerungen von 100% und mehr konfrontiert zu werden. Die Marktstellung und die Märkte könnten dies hergeben.


Sema
Ich mußte zum Ende der abgelaufenen Woche lachen.
Am Donnerstag und Freitag veröffentlichte Telesens im handelsblatt eine ganzseitige Anzeige als der Gewinner aus der UMTS-Auktion.
- Zugegebenermaßen marketingtechnisch klasse gemacht.
- telesens gehört meiner Meinung nach, vor allem auch durch die Übernahme der KSCL zu den guten Werten am NM

Der absolute Weltmarktführer ist und bleibt jedoch im wireless-bereich mit weitem weitem Abstand LHS/Sema.

Ich hoffe nicht, daß es an der Arroganz eines französisch-britischen Unternehmens liegt die Berdeutung der UMTS-Auktin für das eigene Unternehmen in das richtige Licht zu stellen.

Ich gehe zunächst davon aus, da Sema am 5.9.00 über das 1.Hj berichtet und damit in der quiet-period ist eben nicht berichten kann.

Ich gehe fest davon aus, daß die mit der Fusion verfolgten Ziele wie
- Ausweitung des Umsatzes in USA
- starkung der Telekommunikation
- große Übernahme Ende 00 oder in 01
konsequent weitervefolgt werden.

An positiven Kommentaren zu sema fehlt es nicht.

Falls ein Unternehmen in der Lage sein sollte den ganzen wertschöpfungsprozeß im wireless (UMTS) billing-segment abzudecken wird sema in an erster Stelle aufgerufen werden, sowohl wegen seiner
- Marktstellung
- Technologie
- Nachhaltigkeit
- Innovationskraft (sema gibt bald mehr Geld für F+E aus wie die Marktkapitalisierung mancher NM Werte ist)

Ich bleibe deshalb auch konsequent bei den Kurszielen zum Ende nächsten jahres von 1800-2200 pence.














_!_Herbstrally_!_wer gewinnt ? mit SCM/Sema m.t. Kopi
Kopi:

Danke für Deine Infos zu Sema ! o.T.

 
21.08.00 21:49
#2
_!_Herbstrally_!_wer gewinnt ? mit SCM/Sema m.t. Schtonk
Schtonk:

Eine Kerze für oxtorner

 
21.08.00 22:14
#3
und seinen unerschütterlichen Glauben!

Aber im Ernst, SCM kann man inzwischen antizyklisch wieder vorsichtig (sic!)kaufen, die Trader haben das schon gemerkt.

SEMA läuft parallel mit anderen grossen Softwarehäusern, z.B. SAP. Ich würde hier eine CA (NYS) präferieren, hier besteht eindeutig das grössere Aufhol-Potential.

Was Abrechner anbelangt, hat Telesens eindeutig die besseren QoS-Produkte, ausserdem kann man ausser Bandbreite auch andere kommerzielle B2B-Services abrechnen. Kundenliste von Telesens ist ausserdem das Who-is-who im europäischen (!) TK-Breich und umfasst alle UMTS-Kandidaten in D'land.

Was bringen dagegen 'zig Mini-TK-Provider in Fernost oder telefonierende Ölscheichs? LHS hatte ein Super-Produkt, aber ein bescheidenes Vertriebskonzept! Das habe ich seit Jahr und Tag hier angeprangert.

Gruss,
Schtonk
_!_Herbstrally_!_wer gewinnt ? mit SCM/Sema m.t. oxtorner
oxtorner:

hallo schtonk,

 
22.08.00 15:11
#4
lange nichts mehr von Dir gehört.

Vielen Dank erst einmal für die Kerze, die man m,eines Wissens bei Tod oder zum Geburtstag erhält.

zu "SEMA läuft parallel mit anderen grossen Softwarehäusern...."

würde ich Dir grundsätzlich recht geben.
Nur stell Dir mal vor Du bist in einem Blue-Chip-Index vertreten bei dem alle indexorientierten Fondsmanager kaufen müssen.
SEMA wird im übrigen von von der Indexumstellung auf free-float-gewichtung stark profitieren.

zu "Bei den Abrechnern...

Ich hatte ja geschrieben, daß die telesens kein schlechtes Unetrnehmen ist.

aber rufe doch bitte bei telesens an und erkundige dich bei welchem Unternehmen eine wireless-Anwendung auf nur einer Maschine in großen Voluminas läuft.

Nach meiner Ansicht wirst Du keine eindeutige Auskunft bekommen.

KSCL ist für telesens die Rettung gewesen.

Du hast richtigerweise "europäischen (!)" betont.

Wenn Du alte threads von mir durchliest stehen auf dieser Liste auch andere Gesellschaften wie Kenan (Lucent), Portal, amdocs usw., die riesige weltweite Erfahrung im billing besitzen.

Also ich bin auch heute noch überzeugt, daß der Geschäftsbereich Telco(LHS) bei SEMA leistungsfähiger und Kundenstärker ist als telesens.


==> ich möchte telesens nicht schlecht machen da es m.M. nach ein gutes Unternehmen ist, jedoch teile ich die euphorische Stimmung momentan nicht, da teilweise so getan wird als ob LHS und alle anderen billing-Anbieter den Geschäftsbetrieb eingestellt hätten.

aus Euro am Sonntag
Zudem werde Telesens durch die Übernahme des britischen Konkurrenten KSCL zu Europas größtem Abrechnungs-Anbieter mit

einem Gesamtumsatz von 120 Millionen Euro aufsteigen. Die Analysten von ABN Amro empfehlen die Telesens-Aktie ebenfalls
zum Kauf, ihr Kursziel lautet 60 Euro.

==> SEMA wird voraussichtlich ca. 200 Millionen Euro Gewinn!!!! nicht Umsatz machen


die onvista Bewertung
Telesens bietet Billing-Software-Lösungen. Diese sind seit der Liberalisierung der Telefonmärkte gefragter denn je. Da
                                  zunehmend auch die Strom- und Wassermärkte liberalisiert werden, wächst der Markt für Abrechnungssysteme kräftig weiter.
                                  Hiervon könnte auch Telesens mit seiner guten Kundenbasis profitieren.

                                  Um die ambitionierten Wachtumsprognosen zu erfüllen, müssen die Kölner ihr Kundennetz auch außereuropäisch ausrichten.
                                  Den Schritten nach Nordamerika und nach Asien kommt hierbei besondere Bedeutung, da dort die heiß umkämpften
                                  Hauptabsatzmärkte der Branche liegen.

                                  Im Gegensatz zur Konkurrenz (LHS) bietet die Telesens AG ein komplettes Angebotsspektrum für mehrere Branchen an: Der Preis
                                  für den vermeintlichen Technologievorsprung vor den Wettbewerbern ist jedoch eine tiefrote Bilanz: Bei einem 99er Umsatz von
                                  5,4 Millionen Euro fehlten immerhin 22 Millionen Euro in der Firmenkasse; selbst für Neuer-Markt-Verhältnisse eine
                                  rekordverdächtige Kombination. Zumindest die Telekom-Tochter T-Venture ist vom Konzept des Unternehmens überzeugt und
                                  reduziert ihre Beteiligung lediglich von 40 auf 29 Prozent.

                                  Das Unternehmen ist aufgrund der Roten Zahlen und der unsicheren Zukunft nur für spekulative Investoren geeignet.


und schtonk, locker bleiben

wir sehen uns vielleicht bei einer der nächsten HV´s
_!_Herbstrally_!_wer gewinnt ? mit SCM/Sema m.t. Schtonk
Schtonk:

oxtorner,

 
23.08.00 13:10
#5
die Kerze kam mir in den Sinn, weil ich in Südfrankreich u.a. Lourdes besucht habe, und dort viele Menschen eine Kerze für Menschen anzünden, die auf fremde Hilfe angewiesen sind, um es mal neutral auszudrücken... :-)

Aber ernsthaft, ich schätze deine Standhaftigkeit sehr, auch (oder gerade) wenn ich anderer Meinung bin!

Gruss,
Schtonk

PS: beobachtest du CA? Meinung dazu?
_!_Herbstrally_!_wer gewinnt ? mit SCM/Sema m.t. oxtorner
oxtorner:

hi schtonk,

 
23.08.00 15:27
#6
ich beobachte CA noch nicht, were sie mir aber mal in eienr stillen Stunde anschauen.

_!_Herbstrally_!_wer gewinnt ? mit SCM/Sema m.t. Kopi
Kopi:

Sema über 1300 pence !!!

 
30.08.00 11:24
#7
Hi Sema-Aktionäre !

Habt Ihr den Kurs schon gesehen ? Sema steht jetzt bei 1307 pence, auf LHS-Niveau umgerechnet 55,25 Euro ! Bei diesem Marktumfeld genial...
Wer kann Sema noch stoppen ?

Gruß, Kopi.
_!_Herbstrally_!_wer gewinnt ? mit SCM/Sema m.t. oxtorner
oxtorner:

_!_sema_!_nett und news m.t.

 
30.08.00 12:27
#8
Leider lassen sich einige Anleger bei den ADR ins Bockshorn jagen.
Der faire Wert zur nasdaq-Notierung stimmt etwa, jedoch ist derr Kurs in London relevant für die Kursfindung in der USA

In London ist der Umsatz von SEMA so hoch wie in der USA in 3 Monaten


                     U.K. Stocks Rise; CMG Gains on Earnings,
                     Rolls-Royce Advances
                     By John Fraher

                     London, Aug. 30 (Bloomberg) -- U.K. stocks rose, led by computer-services
                     companies such as CMG Plc as investors bet share prices don't reflect the
                     outlook for earnings.

                     The benchmark FT-SE 100 Index rose 9.2 points, or 0.1 percent, to 6595.5.
                     Four stocks advanced for every three that declined in the FT-SE All Share
                     Index, which added 4.44 points, or 0.1 percent, to 3169.78. The All Share
                     earlier rose as high as 3174.16, its highest intraday price since March 28

                     CMG advanced 160p, or 14 percent, to 1,295, leading gains in the FT-SE 100.

                     The Anglo-Dutch computer-services and software company said first-half profit
                     rose 19 percent on growing sales to mobile-phone companies. Still, the stock
                     remains 27 percent below its Feb. 2 high.

                     ``Computer-services companies have been massacred and are looking cheap,''
                     said Lionel Antoinat, who helps manage about 1.3 billion euros ($1.2 billion) in
                     stocks at ING Investment Management in Paris.

                     The FT-SE software and computer-services industry group rose 5.1 percent,
                     the biggest advance among the 37 groups. Sema Group Plc, Europe's No. 2
                     computer-services company, gained 109p, or 8.9 percent, to 1,330.5.

                     Rolls-Royce Plc rose 5p, or 2.7 percent, to 190.5, its third consecutive gain.
                     The world's No. 2 maker of aircraft engines said its Vickers Defence Systems
                     unit won a 250 million-pound ($362 million) order for 66 Challenger engineering
                     tank systems from Britain's Defense Ministry.

                     The stock has gained 12 percent in the last three sessions, more than halving
                     Thursday's record 22 percent slump.

                     Baltimore Technologies Plc fell 9p, or 1.2 percent, to 761, paring yesterday's
                     9.2 percent gain. Europe's No. 1 maker of computer-security software ``flatly
                     denied speculation'' it has become a takeover target for Microsoft, the Irish
                     Times quoted Chief Executive Fran Rooney as saying.

                     Logica Plc, Europe's biggest designer of mobile-phone software, advanced
                     99p, or 5.1 percent, to 2,028.  
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
_!_Herbstrally_!_wer gewinnt ? mit SCM/Sema m.t. Kopi
Kopi:

Sema steht bei 1400 pence !!! +8,5 % o.T.

 
01.09.00 11:27
#9
_!_Herbstrally_!_wer gewinnt ? mit SCM/Sema m.t. gem1
gem1:

Frage

 
01.09.00 13:33
#10
Warum ist da eigentlich so ein grosser Kursunterschied zwischen dem
SEMA GROUP PLC SHS (SPONS. ADRS) 2/LS -, 10 - KURS  und dem ungerechneten
Kurs der Sema aus London?  
_!_Herbstrally_!_wer gewinnt ? mit SCM/Sema m.t. oxtorner
oxtorner:

_!_SEMA_!_news + HJ-Zahlen m.t.

 
02.09.00 19:50
#11
Achtung am Dienstag nächster Woche werden die Hj-Zahlen der Sema veröffentlicht.

Nicht einbezogen ist die LHS die erst im Jahresergebniss konsolidiert wird.

Am Freitag kam es unter riesigen Umsätzen zu einem "moderaten" Kursanstieg.

Meiner Meinung nach haben nach der Einbuchung von ordinary shares in dieser Woche einige die Gunst der Stunde genutzt und Aktien verkauft.

Betrachtet man jedoch die sog. peer-group mit logica und cmg und betrachtetdie Kursentwicklung der letzten 5 Handelstage, so erkennt man ein nachhinken des Kurses von sema.

cmg   +40%
logica+30%
sema  +15%

als cmg Anfang der Woche seine guten HJ-Zahlen präsentierte sprangen die Kurse gleich um 15% nach oben und gute weitere 15% im Verlauf der Woche.

Bei einer vernünftigen Marktlage und mindestens die erwarteten Zahlen sollte sich sema besser als die beiden Vergleichswerte entwickeln.

Ich erwarte ca. 10% Verkäufe alter LHS-shares, die jedoch durch einen ca. 40% Discount zu den Vergleichswerten durch institutionelle aufneommen werden. Anfang/Mitte Oktober werden die Tauschoperationen abgeschlossen sein.

Bei einem guten Ausblick des Unternehmens für den Rest des jahres und auf 2001 sollten schnell Kurse bis 1800 pence erreicht we4rden um dann in Richtung des Ziels 2001 bei 2200 pence zu erreichen.


_!_Herbstrally_!_wer gewinnt ? mit SCM/Sema m.t. oxtorner

_!_Semas_!_news

 
#12
Donnerstag, 28. September 2000

EASTERN BROADBAND TELECOMMUNICATIONS (EBT) WÄHLT SEMA GROUP'S BSCS UND INTERCONNECT SYSTEM FÜR SEIN
NEUES TELEFON-FESTNETZ IN TAIWAN

Alcatel, internationaler Partner der Sema Group, ist Systemintegrator

Die Sema Group teilte heute mit, dass die in Taiwan ansässige Eastern Broadband Telecommunications (EBT) sowohl das Abrechnungssystem BSCS als auch die Interconnect-Lösung der Sema Group in seinem neuen Telefonfestnetz einsetzen wird.

EBT wurde eine der drei Lizenzen für das erste private Telefonfestnetz der Insel zugesprochen. Mit dieser Lizenz kann das Unternehmen ab dem Jahr 2001 internatio-nale und inländische Langstreckenverbindungen sowie lokale Sprach- und Datendienste einschließlich Internet- und Breitband-anwendungen anbieten, sowie Leitungen vermieten.  

"Wir freuen uns, Teil des expandierenden Telekommarkts in Taiwan zu sein und zum Erfolg von EBT beim Aufbau des neuen Dienstes auf der Insel beitragen zu können", sagt Gianni Linari, Managing Director der Sema Group Telecoms. "Durch unser gemeinsames Engagement mit Alcatel stellen wir erneut die Stärke unseres weltweiten Partnerprogramms unter Beweis."

"Wir haben uns für die Sema Group entschieden, weil wir der Überzeugung sind, daß uns dieses Unternehmen insge-samt die besten Lösungen für unsere speziellen Anforderungen bietet. Ein ausschlaggebendes Kriterium war für uns die Möglichkeit, BSCS schnell zu implementieren, denn die Installierung des Systems erfordert nur eine geringe Anpassung und Parametrisierung. Die hohe Skalierbarkeit des Systems bietet uns die Möglichkeit, unser breites Angebot an Diensten flexibel zu erweitern. Schritt für Schritt werden wir all die Vorteile ausschöpfen, die uns BSCS eröffnet und unseren Kunden für die Abrechnung unserer Dienste ein umfassendes Spektrum an Optionen bieten. Wir freuen uns auf eine langfristige, produktive Zusammenarbeit mit der Sema Group", erklärt Don Lin, Vice President, Information Technology, Eastern Broadband Telecommunications Co Ltd. (EBT).

"Die Zusammenarbeit mit der Sema Group für das Projekt  EBT Taiwan basiert auf unserer bereits bestehenden fruchtbaren Partnerschaft. Die vielen Synergien zwischen unseren beiden Unternehmen werden uns bei der Erschließung des taiwanesischen Festnetzmarktes einen Wettbwerbsvor-sprung sichern. Mit einem gemeinsamen Team werden wir die exzellenten Geschäftsbeziehungen mit der Sema Group einmal mehr unter Beweis stellen. Darüber hinaus werden wir Wege finden, um unsere Kooperation noch weiter auszubauen", sagt Paul Christensen, Vice President Asia-Pacific, Alcatel Hong Kong.


Hintergrundinformationen:

Über die Sema Group
Die Sema Group (London Stock Exchange: SEM, Nasdaq: SEMA, Paris Bourse: 14151) zählt mit über 21.000 Mitarbeitern an derzeit 160 Stand-orten weltweit zu den international führenden IT-Service-Unternehmen. Im Jahre 1999 erzielte die Gruppe einen Umsatz von 1,41 Milliarden Pfund und damit 20 Prozent Umsatzwachstum gegenüber 1998. Während der vergangenen fünf Jahre hat das Unternehmen seinen Umsatz mehr als verdoppelt. Die Sema Group ist in allen großen Wirtschaftssektoren tätig, darunter auch im Telekombereich, der seit der Fusion mit LHS im Juli 2000 der größte Markt für die Gruppe ist.

Über EBT
Eastern Broadband Telecommunications (EBT) gehört der Rebar Group, der Tai-wan Railway Administration (TRA) und 30 anderen führenden lokalen und in-ter-nationalen Unternehmen. Seine Festnetzlizenz erhielt EBT im März 2000. EBT plant, in vollem Umfang das gut ausgebaute HFC- (Hybrid Fiber Coax/ Glasfaser-Koaxkabel)) Zugangsnetzwerk seiner Schwestergesellschaft Eastern Multimedia Corporation, das landesweite Glasfaser-Backbonenetz von TRA und die Untersee-Glasfaserkabel internationaler Telekomunternehmen zu nutzen, um ein dichtes, hochgradig zuverlässiges High-Speed-Breitbandnetz zu schaffen.

Außer lokalen Sprachdiensten, nationalen Langstrecken- und internationalen Diensten von höchster Qualität will EBT langfristig auch Dienstleistungen anbieten, die die Anforderungen von Privat- und Geschäftskunden im Markt für Breitband-, Datenkommunikations- und Multimediadienste erfüllen.  

Über Alcatel
Alcatel bietet etablierten Carriern und neuen Netzbetreibern sowie Unter-neh-men und Verbrauchern auf der ganzen Welt Netzwerke der nächsten Generation mit End-to-End-Lösungen zur Sprach- und Daten-übertragung. Mit seinen 120.000 Mitarbeitern erzielte Alcatel 1999 einen Umsatz von 23 Milli-ar-den EURO. Das Unternehmen ist in mehr als 130 Ländern tätig. Nach Taiwan kam Alcatel im Jahre 1973. Gegenwärtig hat das Unternehmen auf der Insel rund 800 Mitarbeiter, die in der Region ein umfassendes Spektrum von Produkten und Dienstleistungen für die Telekommunikation anbieten.

Über BSCS (Business Support and Control System)
BSCS ist ein skalierbares, modulares, client/server-basiertes Abrechnungs- und Kundenmanagementsystem für die Kommunikationsindustrie. BSCS bietet Service Creation, Provisioning und unterschiedliche Tarifstrukturen sowie konvergente Abrechungsfunktionen für Netzwerkbetreiber und Service Provider, die ihre Kunden mit unterschiedlichen Diensten versorgen. (Dazu gehören: Internet, drahtlose Datenübermittlung, WAP, GPRS/UMTS, ISDN, X.25, gemietete Verbindungen, Calling-Card-Dienste, GSM, NMT, CDMA, TDMA, iDEN, AMPS und ERMES Paging). Die neueste Version von BSCS bietet außerdem spezielle Funktionen für den mobilen Internet-Markt. BSCS 6.0 ein SemaVision Produkt bietet weitreichenden Support bei komplexen Multiplen-Geschäftsmodellen und ermöglicht dem Netwerkbetreiber den Kontent von GPRS/UMTS Dienstleistungen zu registrieren und zuzuordnen. BSCS lässt ausserdem hochgradig flexible Tarifmodelle zu und ermöglicht den Betreibern neue Tarifpläne zu entwickeln und sie schnell an den Markt zu bringen. Darüber hinaus bietet es weitreichende Customer Care Funktionalitäten.
BSCS ist in 70 Ländern an mehr als 150 Standorten installiert. Es unterstützt 13 unterschiedliche Sprachen und die Verarbeitung verschiedener Währungen und landesspezifischer Steuerregeln. BSCS wurde von LHS entwickelt, die mit der Sema Group fusioniert hat, um gemeinsam Weltmarkführer im Bereich Kommunikationssoftware und -lösungen zu werden.




Ihre Ansprechpartner:

Corporate Communications:
Marie Claude Bessis  (France)
Phone: +33 1 40 92 40 16
marie-claude.bessis@sema.fr


Investor Relations:
Nicolas von Stackelberg  (Germany)
Phone: +49 69 23 83 34 56
nstackelberg@de.lhsgroup.com


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--