Dürr Fundamentaldaten

Werbung
Weiter aufwärts?
Zum Produkt
Long Hebel 12,07
MA1D3P
23,28 +0,26% +0,06 €
14:50:12 Uhr Xetra | Mehr Kurse »
WKN: 556520
ISIN: DE0005565204
Symbol: DUE
Typ: Aktie
Jetzt für 0€ handeln

GuV/Bilanz in Mio. EUR nach IFRS - Geschäftsjahresende: 31.12.

  
2015 2016 2017 2018 2019 2020
>Umsatz 3.767 3.574 3.715 3.870 3.922 -  
Bruttoergebnis vom Umsatz 828,00 858,30 858,30 855,50 838,20 -  
>Operatives Ergebnis (EBIT) 267,80 271,40 289,60 233,50 195,90 -  
Finanzergebnis -23,30 -13,30 -19,70 -13,80 -21,20 -  
>Ergebnis vor Steuer (EBT) 244,50 258,10 269,90 219,70 174,70 -  
Steuern auf Einkommen und Ertrag 78,00 70,30 68,40 56,20 44,90 -  
Ergebnis nach Steuer 166,60 187,80 201,50 163,50 129,80 -  
Minderheitenanteil -5,00 -5,90 -7,10 -6,50 -5,80 -  
>Jahresüberschuss/-fehlbetrag 161,60 181,90 194,40 157,10 124,10 -  
           
Aktiva            
>Summe Umlaufvermögen 1.805 2.223 2.303 2.370 2.560 -  
Summe Anlagevermögen (*) 1.144 1.093 1.073 1.244 1.322 -  
>Summe Aktiva 2.987 3.349 3.412 3.614 3.882 -  
Passiva            
Summe kurzfristiges Fremdkapital 1.687 1.674 1.721 1.836 1.783 -  
Summe langfristiges Fremdkapital 585,00 843,30 787,50 786,10 1.056 -  
>Summe Fremdkapital 2.272 2.518 2.508 2.622 2.839 -  
Minderheitenanteil 17,30 21,40 14,60 14,90 12,70 -  
>Summe Eigenkapital 697,10 809,50 889,10 977,30 1.031 -  
Summe Passiva 2.987 3.349 3.412 3.614 3.882 -  
(*) und langfristige Vermögensgegenstände
Umsatz
Umsatz
Jahresüberschuss
Jahresüberschuss
Bilanzsumme
Bilanzsumme
Eigenkapital
Eigenkapital

Die Aktie: Angaben in EUR

  
2015 2016 2017 2018 2019 2020
Mio. Aktien im Umlauf (splitbereinigt) 69,20 69,20 69,20 69,20 69,20 -  
Gezeichnetes Kapital (in Mio.) 177,16 177,16 177,16 177,16 177,16 -  
Ergebnis je Aktie (brutto) 3,53 3,73 3,90 3,17 2,52 -  
>Ergebnis je Aktie (unverwässert) 2,34 2,63 2,81 2,27 1,79 -  
>Ergebnis je Aktie (verwässert) 2,34 2,63 2,81 2,27 1,79 -  
Dividende je Aktie 0,93 1,05 1,10 1,00 0,80 -  
Dividendenausschüttung in Mio 64,01 72,66 76,12 69,20 55,40 -  
Umsatz 54,44 51,64 53,69 55,92 56,67 -  
Buchwert je Aktie 10,07 11,70 12,85 14,34 15,08 -  
Cashflow je Aktie 2,50 3,29 1,73 2,35 2,48 -  
Bilanzsumme je Aktie 43,16 48,39 49,30 52,23 56,10 -  
Umsatz/Aktie
Umsatz/Aktie
Ergebnis/Aktie
Ergebnis/Aktie

Personal

  
2015 2016 2017 2018 2019 2020
Personal am Ende des Jahres 14.850 15.235 14.974 16.312 16.493 -  
Personalaufwand in Mio. EUR 970,20 1.012 1.018 1.048 1.137 -  
Aufwand je Mitarbeiter in EUR 65.333 66.413 67.958 64.229 68.932 -  
Umsatz je Mitarbeiter in EUR 253.676 234.560 248.125 237.237 237.768 -  
Bruttoergebnis je Mitarbeiter in EUR 55.758 56.337 57.319 52.446 50.822 -  
Gewinn je Mitarbeiter in EUR 10.882 11.940 12.983 9.631 7.524 -  
Anzahl
Anzahl

Bewertung

  
2015 2016 2017 2018 2019 2020
KGV (Kurs/Gewinn) 15,80 14,90 19,00 13,40 17,00 -  
KUV (Kurs/Umsatz) 0,68 0,76 0,99 0,55 0,54 -  
KBV (Kurs/Buchwert) 3,65 3,36 4,15 2,16 2,04 -  
KCV (Kurs/Cashflow) 14,72 11,96 30,77 13,02 12,23 -  
Dividendenrendite in % 2,51 2,67 2,06 3,28 2,63 -  
Gewinnrendite in % 6,30 6,70 5,30 7,40 5,90 -  
Eigenkapitalrendite in % 23,18 22,47 21,86 15,83 11,89 -  
Umsatzrendite in % 4,29 5,09 5,23 4,06 3,16 -  
Gesamtkapitalrendite in % 6,53 6,22 6,51 5,11 4,06 -  
Return on Investment in % 5,41 5,43 5,70 4,35 3,20 -  
Arbeitsintensität in % 60,42 66,39 67,50 65,57 65,94 -  
Eigenkapitalquote in % 23,34 24,18 26,06 27,45 26,88 -  
Fremdkapitalquote in % 76,66 75,82 73,94 72,55 73,12 -  
Verschuldungsgrad in % 328,45 313,65 283,74 264,28 272,08 -  
Working Capital in Mio EUR 117,40 549,00 582,20 533,90 777,40 -  
KGV
KGV
KUV
KUV
KBV
KBV

Stammdaten

  
Gründungsjahr 1895
Ticker DUE
Gelistet seit 04.01.1990
Nennwert / Aktie 2,56
Land Deutschland
Währung EUR
Branche Spezialmaschinenbau
Aktientyp Inlandsaktie
Sektor Industrie
Gattung Inhaber-Stammaktie

Kontakt

  
Adresse Dürr AG
Carl-Benz-Straße 34
D-74321 Bietigheim-Bissingen
Telefon +49-7142-78-0
Fax +49-7142-78-1716
Internet http://www.durr.com
E-Mail corpcom@durr.com
IR Telefon +49-7142-78-1785
IR E-Mail investor.relations@durr.com
Kontaktperson Günter Dielmann

Profil

  

Die Dürr AG ist einer der weltweit führenden Anlagen- und Maschinenbaukonzerne. Produkte, Systeme und Services von Dürr ermöglichen hocheffiziente Fertigungsprozesse in unterschiedlichen Industrien. Der Großteil des Umsatzes entfällt auf das Geschäft mit Automobilherstellern und -zulieferern. Weitere Abnehmerbranchen sind zum Beispiel der Maschinenbau, die Chemie- und Pharmaindustrie und – seit der Übernahme der HOMAG Group AG im Oktober 2014 – die holzbearbeitende Industrie. Dürr verfügt über 92 Standorte in 28 Ländern. Der Konzern agiert mit fünf Divisions am Markt: Paint and Final Assembly Systems (Lackierereien und Endmontagewerke für die Automobilindustrie), Application Technology (Robotertechnologien für den automatischen Auftrag von Lack sowie Dicht- und Klebstoffen), Measuring and Process Systems (Auswucht- und Reinigungsanlagen sowie Montage-, Prüf- und Befülltechnik), Clean Technology Systems (Abluftreinigungsanlagen und Energieeffizienztechnik) sowie Woodworking Machinery and Systems (Maschinen und Anlagen für die holzbearbeitende Industrie).

Copyright 2014 FINANCE BASE AG

Ausblick auf das Geschäftsjahr 2020

  

Der Ausblick für 2020 unterstellt, dass sich die gesamtwirtschaftliche Lage nicht weiter verschlechtert. Die Auswirkungen der Corona-Epidemie sind, soweit sie nach derzeitiger Lage abschätzbar sind, im Ausblick berücksichtigt. Im ersten Quartal ist mit einer spürbaren Ergebnisbelastung infolge von Verschiebungen durch die Epidemie zu rechnen. Der Vorstand geht derzeit aber davon aus, dass die Einbußen im weiteren Jahresverlauf im Wesentlichen wieder aufgeholt werden können, sofern sich die Lage im zweiten Quartal weitgehend normalisiert. Der Auftragseingang des Dürr-Konzerns soll 2020 aus heutiger Sicht eine Spanne von 3.800 bis 4.100 Mio. € erreichen. Das relevante Investitionsvolumen der Automobilindustrie dürfte knapp die Größenordnung des Jahres 2019 erreichen. Die Nachfrage der holzbearbeitenden Industrie nach Produktionstechnik könnte nochmals leicht abnehmen, bestenfalls dürfte sie stabil ausfallen. Beim Konzernumsatz sind aufgrund des hohen Auftragsbestands am Jahresbeginn weitere Zuwächse wahrscheinlich, die Zielbandbreite für 2020 beträgt 3.900 bis 4.100 Mio. €. Die Sonderaufwendungen werden voraussichtlich rund 40 Mio. € betragen, wovon 17 Mio. € auf Kaufpreisallokationseffekte entfallen. Vor diesem Hintergrund dürfte sich die EBIT-Marge im Jahr 2020 auf 5,2 bis 5,7 % verbessern. Die Zielbandbreite für die operative EBIT-Marge beträgt 6,2 bis 6,7 %. Beim Ergebnis nach Steuern wird eine Verbesserung auf 135 bis 150 Mio. € angestrebt. Der operative Cashflow soll erneut steigen und 180 bis 230 Mio. € erreichen. Für 2021 erwartet der Vorstand eine deutliche Verbesserung der Ergebnis- Performance. Ziel ist eine operative EBIT-Marge von 7,0 bis 7,5 %, dazu sollen vor allem Zuwächse bei HOMAG durch die eingeleiteten Struktur- und Optimierungsmaßnahmen beitragen. Auftragseingang und Umsatz des Dürr- Konzerns dürften 2021 leicht zunehmen. Das mittelfristige EBIT-Margen-Ziel des Dürr-Konzerns liegt bei mindestens 8 %.

Update 30.03.2020: Der Dürr-Konzern wird die prognostizierten Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2020 aufgrund der weltweiten COVID-19-Pandemie voraussichtlich nicht erreichen können. Angesichts der erheblichen Unsicherheit über Dauer und Folgen der COVID-19-Pandemie kann der Vorstand zum jetzigen Zeitpunkt keine verlässliche Umsatz- und Ertragsprognose für das laufende Jahr abgeben. Daher wurde die Prognose für 2020 ausgesetzt.

Update 14.05.2020: Das wirtschaftliche Umfeld hat sich infolge der Corona-Pandemie seit Mitte März verschlechtert. Die Krise dürfte im zweiten Quartal ihren Höhepunkt erreichen. Der Vorstand der Dürr AG rechnet für das zweite Quartal mit deutlichen Rückgängen bei Auftragseingang und Umsatz, auch ein Verlust und ein negativer operativer Cashflow sind nicht auszuschließen. Für die zweite Jahreshälfte wird eine langsame Erholung erwartet. Eine präzise Jahresprognose kann angesichts der gesamtwirtschaftlichen Ausnahmesituation derzeit nicht getroffen werden. Sobald dies möglich ist, wird der Konzern einen Ausblick in gewohnter Form veröffentlichen.

Update 29.07.2020: Der Dürr-Konzern verzeichnet eine langsame Aufhellung des Geschäftsklimas und erneuert seine Prognose für das Geschäftsjahr 2020. Der Auftragseingang soll aus heutiger Sicht 3.100 bis 3.400 Mio. € erreichen, beim Umsatz wird eine Bandbreite von 3.200 bis 3.400 Mio. € angestrebt. Der operative Cashflow soll nach starken Zuwächsen im ersten Halbjahr auch im Gesamtjahr klar positiv ausfallen. Der Zielkorridor für die operative EBIT-Marge beträgt 2,5 bis 2,8 %, was eine spürbare Performance-Verbesserung im zweiten Halbjahr impliziert. Der Marktschwäche im europäischen Automotive-Geschäft begegnet der Konzern mit einem Effizienzprogramm. Trotz des dafür veranschlagten Aufwands von 35 bis 45 Mio. € wird für 2020 ein leicht positives EBIT nach Sondereffekten erwartet. Zusammen mit positiven Effekten aus bereits bestehenden Effizienzmaßnahmen erwartet der Konzern ab 2021 jährliche Einsparungen von insgesamt rund 60 Mio. €.

Termine 2020

  
27.02. vorläufiges Ergebnis
20.03. Veröffentlichung Geschäftsbericht
14.05. Ergebnis 1.Quartal
28.05. Hauptversammlung
03.06. Dividendenauszahlung
06.08. Ergebnis Halbjahr
05.11. Ergebnis 3.Quartal
Aktualisiert am 29.07.2020, powered by Finance Base AG