wirtschaftsdaten

Beiträge: 2
Zugriffe: 225 / Heute: 1
wirtschaftsdaten daxbunny
daxbunny:

wirtschaftsdaten

 
05.08.02 16:14
#1
Das Institute for Supply Management berichtet, dass sich das Wachstum im Dienstleistungssektor in den USA im Juli leicht abgeflacht hat, da der ISM non-manufacturing Index von 57.2 auf 53.1 Prozent zurückging. Werte über 50 deuten auf Wachstum hin. Erwartet wurde ein geringerer Rückgang auf 55.8 Prozent. Der New Orders Index fiel von 56.9 auf 52.6 Prozent, während ausverkaufte Güter von 49 auf 43.5 Prozent fielen.

"Der Gesamtausblick für den Markt bleibt für das restliche Jahr vorsichtig," so Ralph Kauffman, Chef des ISM Kommitees.

wirtschaftsdaten Seth Gecko

Auf die Perspektive kommt es an:

 
#2
der gesamtwert von 53,1% ist immer noch sehr hoch (alles über 50% deutet auf Wachstum hin). In phasen der sich überhitzenden Hochkonjunktur haben ISM-Indexe historisch gesehen Werte um die 56%. Diese 56% (oder eben knapp darunter) waren natürlich viel zu hoch gegriffen, da wir seit letzter Woche definitiv (US-BIP-rate) wissen, daß sich die US-Wirtschaft nun auch auf dem Papier in einer sowohl langfristigen als auch kurzfristigen Abwärtsbewegung steckt. Mich persönlich hat der heute um 16Uhr veröffentlichte ISM Index für den Dienstleistungssektor postitv überrascht. Nichtsdestotrotz erwarte ich einen Double-Dip, denn eine Phase konjunktureller Schwäche kam in den letzten Jahrzehnten fast nie um ein zweites oder gar drittes Abtauchen in den roten Bereich herum, und ausgerechnet bei dieser Krise, die allgemein als "sehr schlimm" anerkannt ist, sollte das anders sein?

cu, seth


Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen
--button_text--