Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 10939  10940  10942  10943  ...

"Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!"

Beiträge: 309.442
Zugriffe: 27.607.672 / Heute: 3.157
Goldpreis 1.751,31 $ -0,17% Perf. seit Threadbeginn:   +123,70%
 
pfeifenlümmel:

zu #505

 
15.01.20 11:55
Der Wähler entscheidet über die Politik.
Galearis:

schliess mich dafiskos an, aber

 
15.01.20 11:58
ich kämpfe weiter, wo ich was bewirken kann. Zumindest bei mir selber.
Galearis:

Problem steigender Krankenkassenbeiträge , warum ?

3
15.01.20 12:03
Quelle: dasgelbeforum.nat
Link: www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=506775
Qasar:

#507 Die Deutschen sind nicht demokratietauglich

10
15.01.20 13:10
sie würden auch die Partei der Diebe und Halunken wählen, wenn die Propaganda dafür stimmen würde.

Seit Jahren steht in D die schwarze Null oder werden gigantische Überschüsse an Steuern erzeugt.
Seit einer kleinen Reform im Jahr 2000 gab es keine Steuersenkungen mehr, obwohl seitdem die kalte Progression gnadenlos die Lohnzuwächse auffrisst und in Steuern verwandelt. Allein die Inflation beträgt seitdem um die 20%, d.h. wenn die Lohnzuwächse ähnlich hoch simd, befindet man sich 3 Steuerklassen höher.
Man zahlt höhere Rentenbeiträge, arbeitet länger bis 67, die Krankenkassenkosten steigen unaufhörlich. Obendrein zahlt man noch für die staatlichen Propagandasender, die kritische Gegner sofort als Nazi oder Faschisten stigmatisieren und einen Meinungskorridor festlegen.

Blickt man nach FR, kann man sich über die Dummheit der Deutschen nur wundern.
Mein Fazit: Nicht demokratietauglich.
Man müsste D in die Länder unterteilen und dort direkte Demokratie betreiben, damit sie es lernen können, in dem man sich aktiv beteiligen muss, seine eigenen Interessen direkt vertreten muss und damit die Verantwortung für das eigene Handeln wieder erlernt.
Die Obrigkeitshörigkeit und Ohnmacht muss man dann aufgeben, zwangsweise.

Alternative für ganz D sehe ich ebenfalls nur in einer Präsidialdemokratie oder konstitutionellen Monarchie, will man den rasenden Zug richtung Abgrund noch stoppen.
dafiskos:

Repo interventions continue

4
15.01.20 14:33
Repo interventions continue

Although the year-end cash squeeze passed without any jump in borrowing costs, the New York Fed plans to maintain its interventions in short-term funding markets at an elevated level. On Tuesday, banks gobbled up $82B in temporary liquidity in the form of overnight and two-week repo loans. "History has shown us that whenever these sorts of programs are introduced, they tend to last longer than what the Fed expects," said Nick Maroutsos, co-head of global bonds at Janus Henderson, comparing the case to the unwinding of QE.

(entnommen aus: seeking alpha, wallstreet breakfast, heute)
farfaraway:

Linksterrorismus, VS warnt

3
15.01.20 15:16
Alleine in Hamburg agieren fast 1000 Gewalt orientierte Linksextreme:

LKA registriert Dutzende Anschläge:
Der Leiter des für die Aufklärung politischer Straftaten zuständigen Staatsschutzes im Landeskriminalamt (LKA), Claus Cortnumme, sagte der Zeitung: "Wir haben in den vergangenen beiden Jahren insgesamt 36 herausragende Farb-, Stein- oder Brandanschläge registriert, die wir der linksextremen Szene zuordnen." Laut einer LKA-Auswertung habe es Attacken gegen vier Senatsmitglieder, dazu eine Brandstiftung und Sachbeschädigung am Wohnhaus des früheren Bürgermeisters und heutigen Bundesfinanzministers Olaf Scholz (SPD) gegeben. Hinzu kämen Angriffe auf Justizgebäude, Polizeistationen und Firmen. Zuletzt hatte ein Anschlag auf das Auto von Hamburgs Innensenator Andy Grote (SPD) für Aufsehen gesorgt. In Hamburg leben laut Verfassungsschutz etwa 935 gewaltorientierte Linksextreme.

www.ndr.de/nachrichten/hamburg/...us,linksextremismus120.html

Erst in der Silvesternacht kam es im linksalternativen Leipzig-Connewitz zu massiven Auseinandersetzungen zwischen Autonomen und der Polizei. Das LKA sieht die Szene nun an der Schwelle zum Terrorismus.

www.welt.de/politik/deutschland/...-in-Leipzig-Connewitz.html

In den Medien werden halt nur "Rechte" Taten benannt. Linke Gewalt ist wohl GEZ opportun!

Bei Frontal 21 musste gestern zum Zigsten Male der AfD Parteispenden Skandal benannt werden, da geht es um 90 Tausend, wenn Milliarden verbrannt werden von Groko wird das verniedlicht.



farfaraway:

Ein weiterer Schachzug Putins

 
15.01.20 15:19
Der russische Ministerpräsident Dmitri Medwedew hat am Mittwoch den Rücktritt seiner Regierung erklärt. Medwedew habe Präsident Wladimir Putin über diesen Schritt informiert, nachdem dieser eine Reihe von Verfassungsänderungen angekündigt hatte, berichteten russische Nachrichtenagenturen. Der Präsident solle vor diesem Hintergrund die Möglichkeit haben, "alle erforderlichen Maßnahmen zu ergreifen", erklärte Medwedew demnach.

www.focus.de/politik/ausland/...ritt-zurueck_id_11555036.html
dafiskos:

Putin liebt Deutschland

 
15.01.20 15:59
in Wirklichkeit. Auch für Europa ist er in Wirklichkeit offen. Allerdings liebt er nicht das Deutscheuropa, wie es unsere Politi-Massen gern in den Köpfen verunstaltet denken und wollen. Von daher dürften viele hier noch übrrascht sein über die ehrliche und nachvollziehbare Konsequenz seines Handelns in seiner geographisch eindeutigen Manier und Zielrichtung.
dafiskos:

Ob das DANN

 
15.01.20 16:00
allerdings noch Europa heisst, ist eine ganz andere Frage ....
29a.:

so so so...

 
15.01.20 17:02
Die deutschen Autobauer fordern also einen zweistelligen Milliardenbetrag (mal wieder) an Subventionen aus Steuergeldern. Loool. Denn sie müssen jetzt auch noch zusätzlich Elektroautos bauen. Der Vorteil dürfte sein, da muss man nicht an den Abgaswerten betrügerisch manipulieren...

Sogar Sony will jetzt ein Eauto bauen. Nur die deutsche Vorzeigeindustrie (lach) bekommt nix vernünftiges auf die Strasse. Dabei ist das Eauto doch so einfach zu machen.

Pffft. Alles verpennt haben 'se. Dumm Michel soll nun zahlen. Oder sollen die Milliardenbeträge für die Entschädigungen aus dem Abgasskandal herhalten?

Mein Tesla läuft ziemlich gut. Ohne Probleme die ersten 15000km. Mein letzter BMW tat das nicht...
MarkusM872:

der deutsche michel

2
15.01.20 17:55
lässt doch alles mit sich machen. gerade war ich hier in einer diskussion und da halten doch tatsächlich noch viele den rundfunkbeitrag für sinnvoll. als ich dann mit ein paar fakten kam war ruhe. der deutsche michel wird mehr und mehr seinen wohlstand verlieren. das ist sicher. die mehrheit ist viel zu blöd/träge. was man machen kann ist, sich die dummheit zunutze zu machen, denn diese mehrheit wird auf die schnauze fliegen.
ohnezweifel:

.....517

 
15.01.20 18:22
so ein dummes Zeug !

1.  das Erbe bzw. erben ist auf den NACHLASS beschränkt, sh. da::

de.wikipedia.org/wiki/Erbe  

2. Wenn der Erbfall eintritt ( nach dem Tod des Erblassers !! ) ist es schon zu spät über das zu entscheiden,
""was drin ist im Erblasser""  
Trumanshow:

Zum Golde#

 
15.01.20 19:52
recht stabil so um die 1554 - 1555 US$/Oz weiß Gold noch nicht ob es hochgehen will bzw. hinabsteigen NmM<
dafiskos:

Wem gehören die Innereien ?

 
15.01.20 21:51
... nach dem Tode eines Menschen ...?

Wohl ist das eine nicht ganz einfache Frage.
So durfte ich mich z.B. schon ganz konkret damit auseinandersetzen, wohin denn das viele Gold (über ein Dutzend Vollgold- Zähne) seinem Munde wandern sollte, zumal die möglichen Erben plötzlich nach seinem Tode Anspruch darauf erhoben, aber sehr wohl auch das Krematorium ...... man glaubt es kaum, aber sie stritten sich. Ob sie`s noch heute tun, ich weiß es nicht .... ich war dann raus ..... :-)))
(Üblicherweise sacken das ja die Krematorien - ganz stillschweigend - ein ...)

Höchstinteressant wäre für mjch folgender Fall (und vermutlich auch für deutsche / europäische / Welt- Gerichte): Ein Sterbender verfügt noch zu Lebzeiten offiziell, dass seine Organe zwar nicht gespendet (also umsonst von jemand anderem zu dessen - auch  finanziellem  - Profit), aber sehr wohl zur medizinischen Behandlung eines Kranken verwendet werden sollen. Nebenbei ist ja unstrittig dass etwas - also hier ein Organ - das gespendet werden kann, auch einen in einem Preis bemessenswerten WERT innehält. Der Profit und dieser Wert (also der Betrag, der dabei von den Beteiligten im Verlauf des Prozeses als Ertrag erwirtschaftet wird) solle dann in Gänze alleine seinen Eerben zu Gute kommen .....

Liebe Hobby- Justiziare, ran an den Speck, viel Spaß Euch !
Galearis:

"Budin"

2
15.01.20 22:14
kann dazu beitragen, Propaganda zu betreiben, wenn er wollen würde, daß in D endlich eine vom Volk ( bevor dieses verschwunden ist)  gewollte Verfassung kommt , genauso wie ein Friedensvertrag usw., bzw die Knechtschaft der Besatzer, deren  verräterische Politclowns  und Hintermänner endet.
Er könnte beginnen, mit der Veröffentlichung von Akten, über IM Er...  IM Lar....usw.....
er könnte soweit gehen, daß das noch halbwegs nicht hörige Volk endlich aufwacht. BIsher wird nur rumge-eiert und so weiter gemacht.
Fernseher wegschmeissen, kein Indoktri - TV mehr sehen usw....
Nur meine Meinung, kein Rat.
Verborgener Beitrag. Einblenden »
#273516

Instanz:

Klarkimming

4
15.01.20 22:51
Es ist nicht mir nicht  verständlich, warum der Bullen-Shit in einer Endlos-Schleife in die Foren gekippt wird.

Um es noch einmal kar herauszustellen: .

Es ist so ziemlich offensichtlich, dass es in der US-dominierten Welt nur eine eingeschränkte Souveränität anderer Staaten geben kann bzw. darf, wobei diese sich klar nach den Vorgaben der USA zu richten haben. In dieser Weltordnung ist für Staaten, die aus eigener Kraft ihre Stellung in der Welt behaupten wollen, klarerweise kein Platz, sondern sie werden umgehend mit der Gegnerschaft der USA konfrontiert. In Konsequenz werden es diese Länder auch folglich recht bald mit der ökonomischen und militärischen Erpressungsmacht der USA, sprich möglicherweise auch mit ihrer "Inkasso-Abteilung US-Militär" zu tun bekommen. Das eigentliche größte Problem ist jedoch, dass die USA in dem weltweit dollardominierten Finanzsystem jedes ihnen mißbeliebige Land der Erde nach eigenem Gutdünken in den Würgegriff nehmen können, wobei es vollkommen egal ist, ob berechtigt oder nicht. Wo früher Belagerungswaffen und Kriegsschiffe für Blockaden nötig waren, da schaffen es die USA heute, mit wirtschaftlichen Sanktionen ein Land auszuhungern, ohne eine einzige Rakete abzufeuern.

Und darauf bauen selbstverständlich auch Leute wie Donald Trump & Co!

Die jahrzehntelange Praxis der USA, sich unerwünschter Regierungen anderer Staaten zu entledigen, die ist nach wie vor immer noch recht aktuell. Das klappt zwar nicht in jedem Fall, aber dass die USA "ihre" Leute an die Stelle von denen stellen wollen, welche ihnen nicht gefallen, dies ist weiterhin definitiv akut vorherrschend, ggfs. auch unter Vorwänden, Verleumdungen, Lügen und auch ohne geografische Einschränkungen.

Die real existierende Norm der USA ist die Missachtung der Kultur anderer Menschen, der Würde der anderen und der Geschichte der anderen!

Was auch eigentlich kaum verwundert, da man sich selbst ja für das auserwählte Land Gottes (God's own Country) hält. Und zudem noch bis an die Zähne bewaffnet ist.

Zuerst Amerika, dann der Rest der Welt - muss man so etwas dann entsprechend für gut befinden?
Trumanshow:

Halten wir mal fest

 
15.01.20 23:31
Unter dem aufbrausenden Westernheld und Geschäftsmann gab es noch keinen Krieg wie es offenbar schon viele Legenden hell gesehen hatten. Was ist da nun eingetroffen ? Er macht sich zum Kasperle was kein anderer vor ihm schaffte, zieht alles auf sich ob positiv o negativ. Fühlt sich pudelwohl bei so viel Machtübergabe von dem Gegenüberstehenden. Dabei hat er seine Kritiker vom Gender noch garnicht in das System eingewiesen. Würde sich von den Heinis mit so einem Status vom Trumpl dann noch rumbelzen? Der Trick funktioniert noch vom Magier. Für Nichts soviel wie möglich, gleich alles anziehen über Rohstoffe u.a und parallel eine Festung bauen. Alles richtig gemacht vor einer Systemwechsel? Starker Fiat$  
nanny1:

Wer kann das schon von sich behaupten...

 
15.01.20 23:36
m.youtube.com/watch?v=vxCq-1c2Ehk
Force Majeure:

Wer

 
16.01.20 00:14

@Dafiskos @Back again

müde ist, soll sich ausruhen. Die Müdigkeit ist gefährlich.

Wann und wo, ruht aus, wenn Euch die Müdigkeit befällt. Um ausgeruht zu sein, wenn andere Notwendigkeiten es erfordern zu sein.

Force Majeure:

Defender 2020

4
16.01.20 00:45

aber auch "Eliminator Offesive" oder "Barbarossa 2.0" genannt. Ersonnen von Blödhirnen denen die Vasallen den Allerwertesten lecken.

US-Truppen verlegen über 37.000 Mann

Von Februar bis Mai werden die US-Streitkräfte über 37.000 Mann quer durch Europa, vor allem durch Deutschland, verlegen. Sie nehmen an der US-Übung »Defender 2020« teil.

Die Merkel-Regierung und Mainstreammedien in Deutschland verteidigen diesen Truppenaufmarsch vehement und bezeichnen diese Kriegsübung als »richtiges und notwendiges Zeichen« in Richtung Russland.

So beschützen (kontrollieren) sie dann auch gleich den Nordstream 2. Das erfolgt nach bekanntem Schema. Ölreserven und Pipelines gehören unter amerikanischer Kontrolle was sonst. Wo sich der ganze Schiefergas-Hype doch nur ein einziger (wahrhafter) Dreck und Lüge gezeigt hat.

Silverhair:

Viel Sinn hat es nicht mehr

3
16.01.20 06:21
gegen "westliche Bildung" anzuschreiben. Zu flach das Geschwafel.
Blinde im darkroom.
Vor 2 Seiten "erklärte" jemand den Fehler der Übernahme kommunistischer Ideen durch Politiker und Journalisten. Eiwei.
Man hat bis heute nicht begriffen, warum man Stasi, FDGB oder sämtliche Direktoren absetzte.
Man "köpfte die Hydra". Es entstand ein VÖLLIG führungsloses Land. Nun konnte jeder Dödel einen Posten übernehmen - Hauptsache er kam aus dem Westen.
Ein SO regiertes Land ist nicht überlebensfähig. - bis heute.
Die Dummheit regiert. Die 2 Klassengesellschaft - Segregation - existiert noch immer.
Hoffentlich kommt der Konflikt wieder hoch, begreift der dumme Teil (Ostdeutschland) die CO2 Geschichte, in Verbindung mit dem Braunkohleausstieg.
Ob von den überheblichen Westlern je einer dahinterkommt, daß die CO2 Einsparung fast günzlich auf den Ausstieg der Braunkohle zurückgeht?
Es ist reine demagogische Propaganda, dass im Westen überhaupt irgendwelche Reduzierungen stattfinden. Und im Autobereich sowieso nicht!
www.n-tv.de/politik/...n-fuer-ihre-Kohle-article21511906.html
..."Jetzt haben wir einen echten Ost-West-Konflikt", sagte er im ZDF-"Morgenmagazin". Klimaziele müssten erreicht werden, aber fast die gesamte CO2-Ersparnis nach der Wiedervereinigung komme aus Ostdeutschland. Es könne nicht sein, dass man jetzt "noch mal bluten" solle....."
Und das ist nur EIN Gebiet der Ausplünderung des Ostens.
Ich schrieb mit die Finger wund, warum kaum Migranten in den Osten kommen:
Die sind besser informiert als die qualitätsversorgten Medienkonsumenten Dtls.
Das spiegelt sich in dem Flachwasser der "Diskussionen" hießiger Foren ohne Fachkräfte wider.
julian gold:

Ach jo, silverhair.

 
16.01.20 07:56
Der Ausstieg aus der Kohle fängt doch im Westen an, oder ? Im übrigen steht es Westost gut zu Gesicht innovativer zu werden was Geschäfte angeht. Da kommen noch ganz andere Probleme auf uns zu. Begreife, so wie bisher läuft's nicht mehr, da sind sich alle einig. Nun sehen wir also auch was das so lapidar dahin geplauderte bedeuten kann. Gestalte doch mit.
Nur, komm mir nicht mit korrupten Unrechts und Terroregimen.
Die gehören meiner Meinung nach viel mehr geschnitten mit der Option auf Partnerschaft wenn sie begriffen haben das sie es, auch im eigenen Land, mit Menschen zu tun haben und nicht mit Opfern die es auszuplündern, zu unterdrücken und zu kontrollieren gilt.
Eine Übergangsfrist für unsere gierigen Unternehmen sich aus solchen Terrorstaaten zurückzuziehen braucht es aber weil wir uns zu abhängig gemacht haben von ihnen.

Die Chinesen zb. brauchen uns sicher nicht unbedingt und wenn dann zu umfassend ordentlichen Bedingungen für alle Beteiligten. Nicht nur sie, aber besonders diese dortige Politik ist eine Unmöglichkeit die es endlich entschieden, so wie sie es zur Zeit ist, abzulehnen gilt. Das ist ein Muss!!

In Anbetracht das sich alles ändern muss ( ob es funktioniert ist natürlich nicht sicher, wie auch ) haben auch diese Regime dies zu tun. Ohne blödes, für Betroffene oft fatales Wenn und Aber.
Was die Menschen dort aushalten mit diesen Lebensdieben, unfassbar.
Und wenn sie noch schlimmer werden dann haben sie entschiede Antworten zu erwarten.
Da stimme ich tendenziell zu 100 % mit Trump überein der diese Gedanken zumindest kennt.

Freundschaft, Kooperation etc etc, Ja, immer Ja. Und auch Egoismus darf, muss sein. Aber es muss Grenzen geben, über Leichen gehen darf man nicht.
Eine gute Politik,  Macht kann das. Wenn nicht muss dies erzwungen werden.
julian gold:

Nordkorea, es gibt da ne Dokumentation.

 
16.01.20 08:06
Da beschreibt eine Südkoreanerin ihre Eindrücke aus dem Norden.
Sie spricht mit Bauern, mit einer Soldatin und anderen ( ausgewählten) Menschen dort, lässt sich zb. ein Schwimmbad zeigen welches am " politischen Tag " leer ist da sich da die Nordkoreaner mit den Botschaften ( Propaganda) des Regimes beschäftigen müssen etc.
Das Bad ist übrigens ganz hübsch gestaltet.
Vom großen Führer natürlich der sich um jedes noch so kleine Detail gekümmert haben soll...


Und bleibt mit zu vielen Fragen zurück.

Unbedingt ansehen bei YouTube!
Keine Ahnung wie einen Link hier einstellen.

ohnezweifel:

....526

 
16.01.20 08:33
ist das eine Selbstdarstellung von Ihnen. Was nicht im Hirn ist, ist in den Armen  

Seite: Übersicht ... 10939  10940  10942  10943  ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Goldpreis - Gold Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
45 36.409 Die besten Gold-/Silberminen auf der Welt Bozkaschi grafikkunst 02:47
363 309.441 "Wenn das Gold redet, dann schweigt die Welt!" maba71 pfeifenlümmel 19.09.21 23:02
28 18.173 Gold und weitere interessante Anlagemöglichkeiten. spgre Qasar 19.09.21 19:31
3 144 Precious Metals - Rohstoffe Bozkaschi Bozkaschi 16.09.21 14:58
60 4.170 Silber - alles rund um das Mondmetall Canis Aureus Canis Aureus 16.09.21 09:44

--button_text--