US-Börsen Schlußbetrachtung

Beitrag: 1
Zugriffe: 141 / Heute: 1
Dow Jones Ind. 33.887,87 +1,80% Perf. seit Threadbeginn:   +299,31%
 
US-Börsen Schlußbetrachtung Nassie

US-Börsen Schlußbetrachtung

 
#1
US-Börsen: Herabstufungen ziehen Chipwerte nach unten
Von Heino Reents, Hamburg

Die New Yorker Aktienmärkte haben sich nach einem schwachen Start erholt und sind weitgehend fest aus dem Handel gegangen. Unter Druck standen jedoch die Chipwerte an der Nasdaq.


 



Der Dow Jones stieg um 0,4 Prozent auf 8579 Zähler, der Nasdaq Composite schloss mit einem leichten Minus von 0,03 Prozent bei 1411 Punkten. In der Wochenbilanz stieg der Dow um 0,5 Prozent. Es war das sechste Wochenplus in Folge. Der S&P verbesserte sich um 1,7 Prozent und die Nasdaq um 3,8 Prozent.

Nach einem schwachen Start drehten sich die Börsenbarometer im Handelsverlauf. Händler begründeten die späte Rally mit Spekulationen, dass Börsenaufseher und Banken den Streit um Interessenkonflikte in der Finanzbranche schlichten wollten. Angeblich werden Citigroup und Credit Suisse First Bosten mit Strafgebühren von jeweils 200 Mio. $ davon kommen.



Konsumentenvertrauen fällt positiv aus

Neue Konjunkturdaten hatten die Stimmung am Markt zunächst gedrückt. Die industrielle Produktion hat im Oktober um 0,8 Prozent zum September und damit den dritten Monat in Folge nachgegeben, teilte die US-Notenbank mit. Zudem sind in den USA die Erzeugerpreise im Oktober und die Lagerbestände im September stärker als erwartet gestiegen.


Dagegen ist das von der Universität von Michigan ermittelte US-Konsumentenvertrauen für den Monat November nach Informationen aus informierten Kreisen besser ausgefallen als erwartet. Der Index stieg vorläufigen Angaben zufolge auf 85,0 Punkte nach 80,6 Zählern im Vormonat, erfuhr die Nachrichtenagentur dpaAFX am Freitag. US-Volkswirte hatten lediglich mit einem Anstieg auf 82 Punkte gerechnet.




Dell unter Druck

Die Aktie des Computerherstellers Dell Computer büßte 3,6 Prozent ein. Das Unternehmen hatte am Donnerstag nach Börsenschluss sehr gute Quartalszahlen, aber einen verhaltenen Ausblick vorgelegt. CSFB hat die Aktie mit "Outperform" und J.P. Morgan mit "Overweight" bestätigt. Allerdings hat J.P. Morgan das Umsatzziel für das vierte Quartal um 163 Mio. $ auf 9,7 Mrd. $ gesenkt.


Die Anteilsscheine des weltweit größten Chipherstellers Intel rutschten 2,1 Prozent ab, nachdem die Investmentbank Merrill Lynch ihre Bewertung der Papiere auf "Sell" von "Neutral" herabgesetzt hatte. Auch General Electric wurden von negativen Analystenkommentaren belastet. Die Papiere verbilligten sich um 2,6 Prozent, nachdem JP Morgan Securities ihre Bewertung der GE-Titel auf "Underweight" absenkten.



Microsoft will Xbox-Absatz ankurbeln

Microsoft hat am Freitag einen Onlinedienst für seine Xbox-Spielekonsole in den USA gestartet, um den schleppenden Absatz des High-Tech-Spielzeugs anzukurbeln. Der Service mit dem Namen "Xbox Live" habe bereits mehr als 100.000 Abonnenten, teilte der Softwarekonzern mit. Die Anteilsscheine sackten 0,5 Prozent ab.


Rekordergebnisse vermeldete die Kaffeehaus-Kette Starbucks . Im Schlussquartal und im gesamten Geschäftsjahr 2001/2002 (bis 29. September) seien Rekordumsätze und -gewinne verbucht worden, hatte das Unternehmen am Donnerstag nach Börsenschluss mitgeteilt. Der Aktie half dies wenig, sie verlor 2,3 Prozent.




Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Dow Jones Industrial Average Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  27 1.000 Punkte Minus im DOW innerhalb 2 Tagen Cadillac Zeitungsleser 18.06.21 14:10
195 311.859 QV ultimate (unlimited) erstdenkendannle. Kellermeister 03.06.21 10:51
  2 Johnson und Johnson altmeister Mr. Millionäre 12.05.21 10:29
3 13 Ein Brot für einen Tag Arbeit (Depression) Black Pope Black Pope 25.04.21 18:54
21 155 Der große CRASH am Öl-Terminmarkt Maxgreeen Maxgreeen 25.04.21 13:31

--button_text--