T-Online nächstes Jahr in der Gewinnzone !

Beiträge: 12
Zugriffe: 581 / Heute: 1
T ONLINE Int. A. kein aktueller Kurs verfügbar
 
T-Online nächstes Jahr in der Gewinnzone ! Kopi
Kopi:

T-Online nächstes Jahr in der Gewinnzone !

 
04.10.01 13:12
#1
Bankhaus Julius Bär stuft T-Online auf «Kaufen» hoch
Frankfurt/Main (ddp.vwd). Das Bankhaus Julius Bär hat seine
Empfehlung für die T-Online-Aktie von «Halten» auf «Kaufen»
angehoben. Wie die Analysten am Donnerstag in Frankfurt am Main
mitteilten, entfernte sich das Papier von seinem fairen Wert nach den
Anschlägen in den USA deutlich. Zudem sei auf Grund starker
Ergebnisverbesserungen bereits im kommenden Jahr mit dem Erreichen
der Gewinnzone zu rechnen. Als großer, hochliquider Wert werde
T-Online überproportional von einer Erholung des Neuen Markts
profitieren, hieß es weiter. Für das laufende Jahr erwarten die
Analysten noch einen Verlust pro Anteilsschein von 0,11 Euro. Im
kommenden Jahr soll den Schätzungen zufolge ein Gewinn von 0,03 Euro
und im Jahr 2003 von 0,24 Euro erzielt werden. Die im Nemax 50
notierte Aktie ging am Donnerstag zu rund sechs Euro in den Handel. ++
rab/rog
T-Online nächstes Jahr in der Gewinnzone ! everhope
everhope:

aktueller Kurs:

 
04.10.01 13:16
#2
T-Online nächstes Jahr in der Gewinnzone ! n1608
n1608:

Julius Bär in Gottes Ohr

 
04.10.01 13:19
#3
habe zwar keine t-online aber einige NM-50 zertifikate. sollte sich t-online wirklich wie beschrieben entwickeln, wird sich aufgrund des gewichts von t-online im index, einiges am nm-50 tun.

wenn sich t-online bis auf 12-13 euro erholen sollte, könnte der nemax 50 bei 2.000 punkte stehen, sofern andere werte entsprechend mitziehen. (100% kursentwicklung traue ich anderen werten im nm 50 eher zu als t-online)
T-Online nächstes Jahr in der Gewinnzone ! everhope
everhope:

und T-Online hat nie und wird nie 5€ sehen!!

 
04.10.01 13:24
#4
zumindest im Tages-Schlußkurs!
T-Online nächstes Jahr in der Gewinnzone ! Kopi
Kopi:

@ Everhope

 
04.10.01 13:42
#5
Alles wird gut !

:) Kopi
T-Online nächstes Jahr in der Gewinnzone ! Kopi
Kopi:

T-Online wieder zweistellig... o.T.

 
05.11.01 17:55
#6
T-Online nächstes Jahr in der Gewinnzone ! freelove
freelove:

Wenn alle Nemax-Aktien so bewertet würden, wie

 
05.11.01 18:22
#7
T-Online, dann würde der Nemax wieder in der Nähe seiner alten Hochs stehen.

Nicht zu fassen!  
T-Online nächstes Jahr in der Gewinnzone ! Kopi
Kopi:

@ freelove

 
05.11.01 19:02
#8
bei T-Online zumindest ist das erst der Anfang einer Ralley...

:) Kopi.
Der ARIVA.DE Newsletter
Bleiben Sie informiert mit dem
wöchentlichen Marktüberblick
von ARIVA.DE!
E-Mail-Adresse
Ich möchte Benachrichtigungen von ARIVA.DE erhalten.
Ja, ich habe die Datenschutzhinweise gelesen und akzeptiert (Pflichtfeld).
T-Online nächstes Jahr in der Gewinnzone ! Kopi
Kopi:

T-Online: Outperformer

 
06.11.01 15:49
#9

Die Analysten von Hornblower Fischer sehen in T-Online einen „Outperformer“.
Heute legte der Internet Service Provider T-Online seine vorläufigen Geschäftszahlen für das dritte Quartal vor. Dank einer deutlich verbesserten Profitabilität, insbesondere bei den Flatrateangeboten, konnte das Unternehmen die Schätzungen der Analysten (-46 Mio. Euro) für das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) mit –35 Mio. Euro deutlich schlagen. Beim Umsatz lag das Unternehmen mit 269,73 Mio. Euro im Rahmen der Erwartung (270 Mio. Euro). Vor dem Hintergrund der anhaltend guten Wachstumszahlen, insbesondere im margenträchtigen Breitband (DSL-)Geschäft, heben die Analysten ihre Einstufung für T-Online von „Halten“ auf ihr höchstes Rating „Outperform“ an.

T-Online konnte die Nutzerzahlen für die DSL-Flatrate von 335.000 im zweiten Quartal auf 578.000 im dritten Quartal steigern. Dies entspreche einem sehr gutem sequentiellen Wachstum von 72,5 Prozent. Die Profitabilität der DSL-Flatrate sei gegenüber der altenSchmalband-Flatrate deutlich besser: Bei einem Preis von 49 DM im Monat bleibe T-Online bei DSL eine Bruttomarge von 15 bis 19 DM oder 30% bis 38%. Grundlage sei ein Durchleitungspreis von 1 Pf pro MByte, den T-Online an die Muttergesellschaft Deutsche Telekom bezahlt. Im gesamten Konzern wuchs das Anschlussgeschäft weiterhin dynamisch. Nach Analyse der Zahlen müsste T-Online besonders im Ausland bei den Nutzerzahlen deutlich zugelegt haben, denn der Umsatz je Kunde im Access-Geschäft ging deutlich zurück.

Diese Entwicklung beurteilen die Analysten von Hornblower als langfristig sehr gut für das Unternehmen. T-Online konnte im dritten Quartal seine Position im Ausland nachhaltig stärken, was langfristig auch eine Verbesserung der Profitabilitätssituation nach sich ziehen sollte. Nach wie vor hat T-Online noch Spielraum für weiteres Wachstum und eine verbesserte Profitabilität. Das Portalgeschäft entwickelte sich trotz des schwachen Werbeumfelds entsprechend den optimistischen Erwartungen. Hier greift die neue Content-Strategie des Unternehmens. T-Online ist auf dem richtigen Weg, das erfolgreiche AOL-Geschäftsmodell zu kopieren. Mit der sehr guten Finanzlage, der starken Heimatbasis in Deutschland und guter Wachstumschancen im Internetzugangsgeschäft sei T-Online gut positioniert um im kommenden Jahr der operativen Profitabilität nahe zu kommen. Die Analysten von Hornblower Fischer heben ihre EBITDA-Schätzungen für 2001 und 2002 leicht an auf –173 Mio. Euro in 2001 und –36 Mio. Euro in 2002. Das Rating lautet “Outperformer”.

Anzeige: Smartbroker
T ONLINE International AG ORD-Aktie jetzt dauerhaft für 0€ handeln! + Aktienhandel für 0€

+ Derivatehandel für 0€
+ Kostenlose Sparpläne
+ Keine Depotgebühren

Jetzt KOSTENLOS handeln auf
www.smartbroker.de
T-Online nächstes Jahr in der Gewinnzone ! Kopi
Kopi:

T-Online 14,40 / +13,4 % o.T.

 
19.11.01 15:23
#10
T-Online nächstes Jahr in der Gewinnzone ! Luki2
Luki2:

Kippt die Regulierungsbehörde die T-DSL-Flatrate?

 
19.11.01 17:30
#11
Kippt die Regulierungsbehörde die T-DSL-Flatrate?
München (smk) –  Die Regulierungsbehörde will den DSL-Tarif der Telekom überprüfen, wenn sich nicht „in Kürze die Situation der Wettbewerber deutlich“ bessert. Als Grund gibt die Behörde eine Behinderung der Wettbewerber auf dem Internet-Breitbandmarkt an.

Im März diesen Jahres hatte der Behörden-Chef Matthias Kurth den Preis für die DSL-Zugänge der Telekom nur unter der Auflage genehmigt, dass der Konzern seinen Wettbewerbern bei den Vorprodukten, insbesondere dem so genannten „Line Sharing“ Angebote macht. Diese sollten die Telekom-Konkurrenten in die Lage versetzt, selbst wettbewerbsfähige DSL-Produkte zu anzubieten.

Die derzeit vorliegenden Angebote der Telekom seien laut Kurth von den Wettbewerbern als unzumutbar bezeichnet worden. Auch bei Mietleitungen gibt es laut dem Chef der Regulierungsbehörde einen „nicht hinnehmbaren Rückstand“ von etwa 9.000 unerledigten Aufträgen.

Info:  www.regtp.de



T-Online nächstes Jahr in der Gewinnzone ! Kopi

Goldman Sachs:

 
#12
Die Analysten von Goldman Sachs bewerten die Aktien von T-Online mit “Market Outperformer“.

T-Online werde am 29.November detailliertere Quartalzahlen veröffentlichen. Der Umsatz im dritten Quartal sei im Rahmen der Erwartungen ausgefallen, das EBITDA habe die Erwartungen von Goldman Sachs sogar übertroffen. Die Zahlen vom Donnerstag seien bezüglich der Beitrage der Deutschen Telekom und des Ausblicks für das 4. Quartal interessant.

Der Umsatz habe 270 Mio. Euro betragen, wobei die Zugriffsgebühren 226 Mio. Euro generiert hätten (erwartet: 223 Mio. Euro). Der Medienbereich habe einen Umsatz von 40 Mio. Euro erwirtschaftet und damit die Erwartung von 44 Mio. Euro nicht erreichen können, somit jedoch über dem Vorquartal ausgefallen sei. Das Wachstum sei vor dem Hintergrund der schwachen makroökonomischen Vorgaben positiv zu bewerten. Das EBITDA in Höhe von –35 Mio. Euro sei sowohl über den Erwartungen von –52 Mio. Euro als auch über dem des 2.Quartal von -57 Mio. Euro ausgefallen. Dies sei hauptsächlich auf die Einführung der Kostensenkungsmaßnahmen und die Einstellung niedrigmargiger Dienstleitungen zurückzuführen.

Man erwarte keine Überraschungen von den detaillierten Quartalzahlen. Aufgrund des schwachen Umfeldes könne die Erwartung de Management für das vierte Quartal schlecht ausfallen und zu einer Reduktion des Rating führen. Auf dem derzeitigen Niveau sei T-Online hoch bewertet. Aufgrund der guten Positionierung und der Stärke des Unternehmens belassen die Analysten das Rating auf “ Market Outperformer“.







Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem T ONLINE International AG ORD Forum

  
Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
  3 Probleme beim Sex draki iiskasss 18.08.19 09:07
13 194 TecDax - Auf- und Abstiegskandidaten ecki Syx22 16.07.12 17:22
  23 @taipan09, ich wollte dich daran erinnern.*g* Courtage taipan09 03.07.12 10:13
3 52 Daytrader out of Hell Al Bundy Al Bundy 12.06.09 13:20
2 6 Gutachter: T-Online-Kurs wurde "heruntergeredet" EinsamerSamariter Mme.Eugenie 28.07.06 04:49

--button_text--