Neuester, zuletzt geles. Beitrag
Antworten | Börsenforum
Übersicht ZurückZurück WeiterWeiter
... 6 7 8 9 11 12 13 14 ...

Nikola Corporation - neu ab 2023

Beiträge: 863
Zugriffe: 335.871 / Heute: 82
Nikola Corp 0,6101 € -0,42% Perf. seit Threadbeginn:   -72,39%
 
Nikola Corporation - neu ab 2023 Bamzillo
Bamzillo:

hier geht es auch um den Disclaimer im Sec file

 
01.03.23 20:33
wo Nikola schreibt das es möglich ist das in den nächsten 12 Monaten das Geld ausgehen könnte. Der Interviewte war auch beim Call einer der Fragensteller. Er scheint Short zu sein, viel Gelaber ohne Inhalt.
Was eine wirklich interessante Info ist, der FCEWV wird billiger als der Bev. Die Akkus machen E-Trucks teurer als Wasserstoff-Trucks

https://www.youtube.com/watch?v=gZRnBw2_Gg0

Und der Vollständigkeit halber:

Hylion und Hyzon haben heute eine Kollabo bekannt gegeben. Hylion wird seine Antriebsachse zusammen mit Hyzon Brennstoffzellen von Peterbuilt in Trucks verbauen lassen und in USA vertreiben.
Das heisst wohl Hyzon kauft Brennstoffzellen bei Horizon, der Mutterfirma, und verkauft die weiter an Hylion.
Hylion wird seinen ERX, der mit einem Flüssiggas-Generator eine Batterie während der Fahrt lädt, Ende diesen Jahres in Produktion bringen. Sie haben noch nicht mal einen Prototypen für Brennstoffzelle am Start. Der ERX könnte ein Verkaufsschlager werden weil er auf eine bestehende Infrastruktur zurückgreifen kann. Er spart Emissionen, nicht so viel wie ein FCEV oder BEV, aber er kann natürlich trotzdem helfen gesetzliche Einsparziele einzuhalten und Flotten werden ihn deswegen kaufen. Gebaut wird er von Peterbuilt. Hylions Strategie ist das man den Gas-Generator später durch praktisch alles ersetzen kann, was sich durchsetzen wird. Sei es Wasserstoff-Verbrennung oder Brennstoffzelle. Er soll also durch die Übergangszeit helfen.
Hylions CEO und Gründer Thomas Healy ist ein sehr Charismatischer und kluger, junger Chef, quasi die perfekte Verkörperung des American Dream, was er auch geschickt vermarktet. Er steht 100% hinter seiner Firma. Seine Trucks sind vom Aussehen her genau das was der Ami haben will, gross mit langer Motorhaube, da hapert es bei Nikola bis jetzt etwas. Ich bin auch in Hylion investiert, nur damit das klar ist :-D
Trotzdem: Nikola ist der Konkurrenz hier noch weit voraus. Bei Hyzon gilt weiterhin, sie kriegen es nicht hin die letzten drei Quartalsberichte zu liefern. Ihre Frist bis zum delisting von der Nasdaq läuft am 16. diesen Monats ab.  

Werbung

Entdecke die beliebtesten ETFs von Amundi

Lyxor Net Zero 2050 S&P World Climate PAB (DR) UCITS ETF Acc
Perf. 12M: +206,18%
Amundi Nasdaq-100 Daily (2x) Leveraged UCITS ETF - Acc
Perf. 12M: +82,23%
Amundi ETF Leveraged MSCI USA Daily UCITS ETF - EUR (C/D)
Perf. 12M: +60,48%
Amundi Japan TOPIX II UCITS ETF - EUR Hedeged Dist
Perf. 12M: +43,03%
Lyxor DJ Global Titans 50 UCITS ETF - Dist
Perf. 12M: +39,59%

Nikola Corporation - neu ab 2023 Bamzillo
Bamzillo:

eingebetter Link

 
01.03.23 20:34
Dieses Video wird aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen nicht abgespielt. Wenn Sie dieses Video betrachten möchten, geben Sie bitte hier die Einwilligung, dass wir Ihnen Youtube-Videos anzeigen dürfen.

Nikola Corporation - neu ab 2023 Green_Deal
Green_Deal:

Zur Erinnerung

 
02.03.23 14:11
www.eon.com/de/ueber-uns/presse/..._wollen_co2_einsparen.html
Nikola Corporation - neu ab 2023 Green_Deal
Green_Deal:

Zur Erinnerung Part 2

 
02.03.23 14:14
power-to-x.de/...ola-planen-wasserstoffproduktion-in-den-usa/
Nikola Corporation - neu ab 2023 Green_Deal
Green_Deal:

Da kommt noch was

2
02.03.23 14:16
Nikola holt sich große und finanzstarke Partner ins Boot.
Das fand in dem Shortseller Bericht keine Erwähnung oder
Nikola Corporation - neu ab 2023 Zerospiel 1
Zerospiel 1:

@Bamzillo @Sonnenschein und @all

6
02.03.23 15:23
Danke für deine Bemühungen, regelmäßig Information zu Nikola einzustellen.
Auch an Sonnenschein ein dickes Danke, für dieses angenehm moderierten Forum.
Da wir hoffentlich alle noch lange hier zusammen sind, ist es doch sehr angenehm, wenn gewissen
Zeitgenossen der Zugang verwehrt ist. Sehr schön.

VG
Nikola Corporation - neu ab 2023 Nutria
Nutria:

Trucknews

 
02.03.23 16:12
www.trucknews.com/sustainability/...l-cell-trucks/1003173174/
Nikola Corporation - neu ab 2023 Robert1963
Robert1963:

Wasserstoff-LKW in Nürnberg

2
03.03.23 07:27
Bericht in Nachrichten BR

In Nürnberg liefern bald vier Wasserstoff-Lastwagen

Noch im März werden vier Wasserstoff-Lkw die Nürnberger Filialen einer Drogeriemarkt-Kette klimaschonend beliefern. Ein Pilotprojekt, das auf vier Jahre angelegt ist. Doch schon zum Start ist ein Problem zu sehen: Es gibt nicht genügend Tankstellen.
Von Carina Kremer

Die vier Lastwagen, die am Mittwoch auf dem Gelände einer Nürnberger Spedition vorgestellt wurden, sehen aus wie ganz normale Lastwagen: sechs große Räder, dicke Rückspiegel und ein mannshoher Kühlergrill. Doch die vermeintliche Normalität täuscht. Denn hinter dem Führerhaus verstecken sich vier Wasserstofftanks, aus denen die Brennstoffzellen betrieben werden. Ein seltener Anblick auf Bayerns Straßen. Geht es nach der Nürnberger Spedition Amm, sollen so die Zukunft der Logistik aussehen. Denn diese Lkw stoßen nur Wasserdampf und keine giftigen Abgase mehr aus.

Wasserstoff als Zukunft der Lieferketten
Die Nürnberger Spedition Amm, das Logistikunternehmen DSV und die Drogeriemarktkette "dm" haben sich für ein vierjähriges Pilotprojekt zusammengeschlossen. Die vier Wasserstoff-Laster sollen die 17 dm-Filialen in Nürnberg beliefern. Im Laufe der Jahre möchten die Beteiligten Erfahrungen sammeln, wie Logistikprozesse und Lieferketten nachhaltiger gestaltet und klimaschädliche Emissionen reduziert werden können.

Hohe Kosten, durch teure Umbauten
Auf der Front der vier Lastwagen prangt das Logo des koreanischen Automobilherstellers Hyundai. Laut Christoph Werner, Geschäftsführer bei dm, habe er in der Vorbereitung des Projekts bemerkt, dass die deutschen Nutzfahrzeug-Zulieferer beziehungsweise -hersteller noch nicht so weit seien, um Speditionsfirmen mit Brennstoffzellen-Lkws zu beliefern.

Denn derzeit gäbe es sie nicht vom Band. Sie müssten teuer vom Diesel-Laster zum Brennstoffzellen-Lkw umgebaut werden, so Werner. In etwa 800.000 Euro bis eine Million Euro koste ein Wasserstoff-Lkw – das Doppelte eines Diesel-Lasters.
Nikola Corporation - neu ab 2023 Bamzillo
Bamzillo:

vom offiziellen Nikola Youtube Kanal

2
03.03.23 10:07
Dieses Video wird aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen nicht abgespielt. Wenn Sie dieses Video betrachten möchten, geben Sie bitte hier die Einwilligung, dass wir Ihnen Youtube-Videos anzeigen dürfen.

Launch der Hyla-Marke. Nikola sollte sich vielleicht umbenennen, um alte Zöpfe abzuschneiden.
Tolles Image-Video

youtu.be/RiWEnsBSTRs

Nikola Corporation - neu ab 2023 FX_1
FX_1:

Jet H2 Energy Tankstellen mit 350 / 700 bar

4
03.03.23 16:47
"Fortschritt beim Ausbau der Wasserstoff-Betankungsinfrastruktur für den Straßenverkehr: JET H2 Energy plant den Bau seiner ersten zehn Wasserstofftankstellen in Deutschland und Dänemark. Die Tankstellen werden sowohl Pkw als auch leichte und schwere Nutzfahrzeuge und Busse mit gasförmigem, grünem Wasserstoff versorgen – bei 350 und 700 Bar. Erste Bestellungen sind getätigt und der Beginn der Baumaßnahmen in Vorbereitung, sodass die Inbetriebnahme der Stationen bis spätestens Frühjahr 2024 erfolgen kann.

Die Stationen werden größtenteils neu gebaut, teilweise handelt sich aber auch um Erweiterungen bestehender konventioneller JET-Tankstellen. Der bereitgestellte Wasserstoff ist bei JET H2 Energy zu 100 Prozent grün."

www.maximator-hydrogen.de/newsroom/...utschland-und-daenemark

Nikola Corporation - neu ab 2023 Green_Deal
Green_Deal:

Super News FX1

 
03.03.23 18:01
Nikola Corporation - neu ab 2023 Nutria
Nutria:

Change of direction podcast

 
03.03.23 21:02
changeofdirections.substack.com/p/...-directions-podcast-with

Change of Directions Podcast with Nikola Motors CEO Michael Lohscheller
Why Nikola Motors believe in Hydrogen and Batteries.
Nikola Corporation - neu ab 2023 Green_Deal
Green_Deal:

Die bauen die H2 Tanken für Jet

2
03.03.23 21:38
www.thueringer-allgemeine.de/regionen/...ant-id237794791.html
Nikola Corporation - neu ab 2023 Bamzillo
Bamzillo:

Mit einer Erwähnung von Nikola im Text

 
04.03.23 08:11

Formulare Für Die Beantragung Der Mittel Sind Hier Verfügbar

Website-Logo

Neuigkeiten
Pressemitteilungen
Senatoren Coons und Cornyn führen Gesetze zur Unterstützung von Wasserstofftechnologien zur Emissionsreduzierung wieder ein
Überparteiliches Paket von vier Gesetzesvorlagen wird den Aufbau der Wasserstoffinfrastruktur unterstützen und zum Wachstum der US-Wasserstoffwirtschaft beitragen
02. MÄRZ 2023
WASHINGTON - USA Die Senatoren Chris Coons (D-Del.) und John Cornyn (R-Texas) haben heute ihre überparteiliche Hydrogen Infrastructure Initiative wieder eingeführt, ein Paket von vier Gesetzesvorlagen zur Unterstützung der Einführung von Wasserstoff in energieintensiven Sektoren. Die Senatoren Ben Ray Luján (D-N.M.), Bill Cassidy (R-La.), John Hickenlooper (D-Colo.), Lisa Murkowski (R-Alaska) und Martin Heinrich (D-N.M.) sind ebenfalls Co-Sponsoren.

Wasserstoff ist eine hochenergetische Brennstoffquelle, die am Einsatzpunkt keine Treibhausgase ausstößt, so dass er in intensiven und lang andauernden Anwendungen verwendet werden kann. Diese Eigenschaften machen es zu einer attraktiven Kraftstoffquelle, insbesondere für schwer zu verkessene Sektoren wie Schifffahrt und Industrie. Wie die jüngsten Berichte von Breakthrough Energy, der Internationalen Energieagentur und der Energy Futures Initiative deutlich gemacht haben, wird Wasserstoff eine zentrale Rolle bei der Reduzierung der Emissionen spielen, insbesondere in Sektoren wie Seeschifffahrt, Eisen und Stahl und Langstrecken-LKW.

Die Hydrogen Infrastructure Initiative besteht aus vier Gesetzen, die eine gezielte Unterstützung für hochwertige Endverwendungsanwendungen von Wasserstoff und den Aufbau der Infrastruktur bieten, die für den Transport, die Lagerung und die Lieferung von Wasserstoff erforderlich ist. Die Initiative konzentriert sich auf die Bereitstellung kritischer Unterstützung für energieintensive Sektoren, für die Wasserstoff besonders gut geeignet ist, nämlich See-, LKW- und Schwerindustrie, sowie die Infrastruktur, die benötigt wird, um Wasserstoff von dort zu transportieren, wo er produziert wird, wohin er verwendet und gelagert werden kann. Vorrang haben Projekte, die die Emissionsreduzierung maximieren, um den größten Nutzen für die Umwelt zu erzielen. Durch die Senkung der Kostenbarrieren und der Erstum-Risiken ermöglicht das Paket Projekte und Partnerschaften, die die Vereinigten Staaten näher an die Erfüllung der Anforderungen einer robusten Wasserstoffwirtschaft bringen werden.



Die Hydrogen Infrastructure Initiative umfasst vier Rechnungen, die die Wasserstoffnachfrage antreiben werden:

Das Hydrogen for Ports Act würde die Demonstration von wasserstoff- und ammoniakbetriebenen Geräten in Häfen und in Schifffahrtsanwendungen unterstützen. Häfen eignen sich gut, um Frühanwender von Wasserstoffkraftstoff zu sein, wobei multimodale Transportanwendungen an einem einzigen Standort zusammenlaufen, der die Infrastruktur in großem Maßstab teilen kann.
Das Hydrogen for Industry Act würde Demonstrationsprojekte im kommerziellen Maßstab für industrielle Endanwendungen von Wasserstoff unterstützen, auch bei der Herstellung von Stahl, Zement, Glas und Chemikalien. Industrielle Prozesse haben spezifische technische Anforderungen, die die Möglichkeiten zum Ersetzen von Wärmequellen einschränken. Wasserstoff kann zuverlässige, hochtemperaturige Wärme liefern und bietet günstige Eigenschaften zur Reduzierung der Emissionen im Industriesektor. Wasserstoff kann auch als Ausgangsstoff für die Herstellung von Ammoniak, Methanol oder anderen Massenchemikalien dienen.
Der Hydrogen for Trucks Act würde die Demonstration von schweren Brennstoffzellenfahrzeugen und Wasserstofftankstellen unterstützen und gleichzeitig kritische Daten sammeln, um zukünftige Investitionen in die Wasserstoff-LKW-Infrastruktur zu informieren. Die Gesetzgebung würde die Kostenbarrieren senken und das Risiko für Flottenbetreiber verringern, die an der Einführung von Wasserstoff-Brennstoffzellenfahrzeugen interessiert sind, indem sie Daten und Benchmarks bereitstellt, wodurch Anreize für private Investitionen geschaffen und die Demonstration und den Einsatz beschleunigt werden. Darüber hinaus wird die parallele Einführung von Fahrzeugen und Tankstellen ihre sofortige Nutzung in der Wasserstoffwirtschaft sicherstellen.
Der Hydrogen Infrastructure Finance and Innovation Act (HIFIA) würde ein Pilotfinanzierungsprogramm schaffen, um Zuschüsse und flexible, zinsgünstige Darlehen für nachgerüstete oder neue Wasserstofftransportinfrastrukturprojekte bereitzustellen. Dieser Gesetzentwurf enthält auch eine Studie zur Bewältigung offener Fragen im Zusammenhang mit technischen Anforderungen für den Transport und die Lagerung von Wasserstoff sowie eine Bewertung der Zuständigkeit für Standort, Bau, Sicherheit und Regulierung der Wasserstofftransportinfrastruktur.


"Steitende Investitionen in Wasserstofftechnologien werden die Umweltverschmutzung in unseren Gemeinden reduzieren, qualitativ hochwertige Arbeitsplätze schaffen, unsere Energiesicherheit gewährleisten und uns helfen, unsere Klimaziele zu erreichen. Delaware ist auf dem neuesten Stand der Wasserstoffinnovation und stellt die Membranen, Brennstoffzellen, Elektrolysestapel und Kohlenstoffabscheidungssysteme her, die für den weit verbreiteten Einsatz von sauberem Wasserstoff grundlegend sind", sagte Senator Coons. "Ich bin stolz darauf, die Hydrogen Infrastructure Initiative wieder einzuführen, die überparteiliche Unterstützung für Wasserstoff als vielversprechende, kohlenstoffarme Kraftstoffquelle und die Arbeitsplätze und wirtschaftlichen Aktivitäten, die folgen werden, zeigt, und ich fordere den Kongress auf, die US-Führung bei sauberen Energielösungen zu stärken, indem diese Gesetze schnell verabschiedet werden.

"Wasserstoff ist eine vielseitige Energiequelle, aber uns fehlt die Infrastruktur, um seine Vorteile für eine Vielzahl von Branchen zu nutzen", sagte Senator Cornyn. "Diese Gesetzgebung würde dazu beitragen, Wasserstoff zugänglicher und kostengünstiger zu machen, damit Unternehmen und Verbraucher diese zuverlässige Energieressource nutzen können".

Auf dem 117. Kongress führten die Senatoren Coons und Cornyn die Hydrogen Infrastructure Initiative und den Hydrogen for Trucks Act ein. Die überparteilichen Gesetzesvorlagen bieten Anreize für Projekte mit erheblichen wirtschaftlichen Vorteilen für Delaware und seine Belegschaft.

Die Hydrogen Infrastructure Initiative baut auf dem Infrastructure Investment and Jobs Act auf, den Senator Coons im November 2021 ausgehandelt und verabschmließ. Die jüngsten Bundesinvestitionen in Wasserstoff katalysieren bereits Projekte in den Vereinigten Staaten. Durch die Aufrechterhaltung langfristiger Generationeninvestitionen wird die Hydrogen Infrastructure Initiative dazu beitragen, die hohe Nachfrage nach bestehenden Wasserstofffonds zu befriedigen und die Einführung von Wasserstoff in Schlüsselsektoren zu beschleunigen.

Die vollständige Initiative wird von RMI, Bipartisan Policy Center (BPC) Action, Clean Air Task Force, ClearPath Action, Third Way, der University of Delaware, der Fuel Cell and Hydrogen Energy Association, der Information Technology & Innovation Foundation, der Industrial Innovation Initiative, den USA unterstützt. Handelskammer Global Energy Institute, AltaSea, CALSTART, Citizens for Responsible Energy Solutions, Clean Hydrogen Future Coalition, Cummins, Nikola, LanzaTech, Fortescue Future Industries, Air Products, Linde, Air Liquide, Bloom Energy, Chemours, Hy Stor Energy, PDC Machines, ENGIE und Baker Hughes.

"Die Hydrogen Infrastructure Initiative ist ein überparteiliches Gesetzgebungspaket, das RMI als wesentliche Ergänzung der US-Energiepolitik betrachtet. Die Investitionen zielen auf wichtige Lücken in der US-Wasserstoffpolitik ab, indem sie die benötigte Infrastruktur und hochwertige Endnutzungen ermöglichen. Durch die Priorisierung des Wasserstoffverbrauchs in der LKW-, Schifffahrt und der Industrie könnte dieses Paket nicht nur die Emissionen reduzieren, sondern auch die Energiesicherheit kritischer Sektoren in der modernen Weltwirtschaft stärken", sagte John Coequyt, Direktor der USA. Regierungsangelegenheiten, RMI.

"Wasserstoff ist eine wesentliche Technologie, die sauberen Kraftstoff und zuverlässige Speichermöglichkeiten für die Energiewende bietet. BPC Action unterstützt die überparteiliche Wasserstoffinfrastrukturinitiative der Senatoren Coons und Cornyn, die den Einsatz von End- und Transportinfrastruktur für Wasserstoff unterstützt - ein entscheidender Schritt, um unsere Netto-Null-Ziele zu erreichen. Ich freue mich, dass Mitglieder des Kongresses zusammenarbeiten, um innovative überparteiliche Lösungen wie diese zu entwickeln", sagte Michele Stockwell, Executive Director, Bipartisan Policy Center Action.

"Die vollständige Dekarbonisierung der am schwersten zu senkenden Sektoren der Wirtschaft, wie der Schwertransport und die Schwerindustrie, wird eine Kombination von Lösungen erfordern. Kohlenstofffreie Kraftstoffe, nämlich Wasserstoff und Ammoniak, werden wahrscheinlich eine Schlüsselrolle bei der Reduzierung und schließlich der Beseitigung der Treibhausgasemissionen aus diesen Sektoren spielen. Die vier Gesetzesvorlagen der Hydrogen Infrastructure Initiative würden dazu beitragen, Lücken zu schließen, die durch die jüngsten Rechtsvorschriften hinterlassen wurden, und diese wichtigen Endnutzungssektoren auf den Weg zur Dekarbonisierung mit Wasserstoff oder wasserstoffbasierten Kraftstoffen zu bringen. Wir haben mehr zu tun, um sicherzustellen, dass Wasserstoff mit minimalen Treibhausgasemissionen produziert wird, dass er in den Sektoren verwendet wird, die ihn am ehesten zur Dekarbonisierung benötigen, und dass die neue Infrastruktur sicher und effektiv ist, um Schäden an den Gemeinden zu vermeiden. Die Clean Air Task Force freut sich auf die weitere Arbeit mit dem Kongress in diesen wichtigen Fragen", sagte Emily Kent, USA. Direktor, Zero-Carbon Fuels, Clean Air Task Force.

"Da viele Länder beginnen, Wasserstoff in ihre Dekarbonisierungsbemühungen einzubeziehen, hat ein globaler Wettlauf um die Versorgung mit sauberem Wasserstoff begonnen - und Amerika hat eine enorme Chance. Wasserstoff hat ein enormes Potenzial, Sektoren der Wirtschaft zu verbinden, um die Ressourcen im gesamten sauberen Energiesystem zu maximieren. Intelligente Richtlinien wie diese Wasserstoffinnovationsinitiative werden dazu beitragen, die notwendige Infrastruktur bereitzustellen, um die Bereitstellung zu beschleunigen", sagte Rich Powell, Chief Executive Officer von ClearPath Action.

"Wir haben die Zahlen darüber berechnet, was es braucht, um die USA auf Netto-Null-Emissionen zu bringen, und ein großer Teil der Antwort ist Wasserstoff - ein Zehnfacher Anstieg gegenüber der heutigen Produktion, der hauptsächlich für den Schwertransport und industrielle Anwendungen gilt. Während das überparteiliche Infrastrukturgesetz und das Inflationsreduzierungsgesetz dazu beitragen werden, Wasserstoff sauberer und kostengünstig zu machen, wird die von Senator Coons und Senator Cornyn eingeführte Gesetzgebung sicherstellen, dass er schnell in Schlüsselsektoren der Wirtschaft eingesetzt wird. Jüngste Analysen zeigen, dass diese Art der schnellen Einführung zu Hause auch der amerikanischen Industrie und den amerikanischen Arbeitnehmern helfen wird, um einen größeren Anteil am globalen Markt für kohlenstoffarmen Wasserstoff in Höhe von 4 Billionen Dollar zu konkurrieren. Third Way applaudiert den Gesetzessponsoren, die die amerikanische Führung in einer Zukunft der sauberen Energie ermöglichen", sagte Ryan Fitzpatrick, Direktor des Klima- und Energieprogramms, Third Way.

"Die Wasserstoff- und Brennstoffzellenindustrie ist äußerst dankbar für die Führung der Senatoren Coons und Cornyn bei der Förderung dieser Gesetzesvorlagen, um den Einsatz von Wasserstofftechnologien in Schwerlast-LKW, Häfen und Industrie sowie die Entwicklung lebenswichtiger Wasserstoffpipelines voranzutreiben. Dies ist eine klare überparteiliche Anerkennung, dass Wasserstoff eine entscheidende Rolle bei der Förderung der Dekarbonisierung im ganzen Land spielen und gleichzeitig unsere Wirtschaft stärken wird, indem es Tausende von gut bezahlten Arbeitsplätzen schafft und private Investitionen hier in Amerika vorantreibt", sagte Frank Wolak, Präsident und Chief Executive Officer der Fuel Cell and Hydrogen Energy Association.
Nikola Corporation - neu ab 2023 Bamzillo
Bamzillo:

Freightwaves mit Nikola und Bosch Erwähnung

3
04.03.23 09:40
Dieses Video wird aufgrund Ihrer Datenschutzeinstellungen nicht abgespielt. Wenn Sie dieses Video betrachten möchten, geben Sie bitte hier die Einwilligung, dass wir Ihnen Youtube-Videos anzeigen dürfen.

über Hyzon und Hylion

ziemlich interessant, Youtube Übersetzung anschalten. Er erwähnt auch Nikola und Bosch, anscheinend hat Hylion auch versucht an Bosch Technik zu kommen, aber die sind mit Nikola zusammen.
Er ist nicht besorgt über die Zukunft von Hyzon, im Gegenteil.

https://www.youtube.com/watch?v=2waBdMlqpEM


Nikola Corporation - neu ab 2023 Green_Deal
Green_Deal:

Tank Netzwerk in UK

 
05.03.23 13:46
Auch gut für Nikola
Nikola Corporation - neu ab 2023 Green_Deal
Green_Deal:

Hier der link

 
05.03.23 13:46
www.autocar.co.uk/car-news/new-cars/...astructure-takes-shape
Nikola Corporation - neu ab 2023 Nutria
Nutria:

Aktuelles Video Bears Workshop

 
06.03.23 16:10
Der Hof steht ganz schön voll ….. hoffen wir, dass bald die Fördergelder genehmigt werden :)
Nikola Corporation - neu ab 2023 1360605
Nikola Corporation - neu ab 2023 Bamzillo
Bamzillo:

Hier braucht man Geduld

 
06.03.23 19:14
buy and hold. das wird sich erst im übernächsten Quartalsbericht bemerkbar machen. Nur meine eigene Meinung
Nikola Corporation - neu ab 2023 Bamzillo
Bamzillo:

top ten institutional owners of NKLA

 
07.03.23 17:53
https://money.cnn.com/quote/shareholders/shareholders.html?symb=NKLA&subView=institutional

Retail verkauft am Boden, Instis kaufen

Nikola Corporation - neu ab 2023 Bamzillo
Bamzillo:

Linked in von IVECO

3
07.03.23 17:55
Keep working together to continue delivering the best and most innovative solutions to our customers. European Iveco Dealers are ready and excited to play…
ein Event inklusive Besichtigung der Joint-Venture Fabrik mit Nikola

https://www.linkedin.com/posts/...e-activity-7034915782706778112-Rrs5

Nikola Corporation - neu ab 2023 FX_1
FX_1:

Semi-Optimal

5
08.03.23 06:13
So fährt Nikolas Brennstoffzellen-Truck Tre FCEV

www.stern.de/auto/...ruck-tre-fcev-semi-optimal-33261454.html
Gelöschter Beitrag. Einblenden »
#248

Nikola Corporation - neu ab 2023 FX_1
FX_1:

Forbes / Plus Selected By Nikola

 
08.03.23 18:41
"I see the adoption of hydrogen and electricity for trucks as a long-term game, and it could take a long time for these new fuel sources to significantly impact the trucking industry. That said, as Nikola builds out its ecosystem of electric and hydrogen solutions, these solutions could become exponentially more affordable. I believe that Nikola’s implementation of PlusDrive, with its benefits of better safety, efficiency and driver comfort, could also accelerate the company’s scalability, especially because Nikola is the first to implement PlusDrive."

www.forbes.com/sites/patrickmoorhead/2023/...-safety-systems/

"Exciting news for our customer Plus, which is working with @nikolamotor
to support a zero-emissions future! The first factory-installed #Nikola Tre BEVs& hydro-electric vehicles incorporating enhanced driver assistance features powered by PlusDrive will be available end of 2024."

twitter.com/ousterlidar/status/...40?cxt=HHwWiICx_brW65otAAAA

ouster.com/
Nikola Corporation - neu ab 2023 FX_1
FX_1:

Nikola Tre FCEV / Das Rennen ist eröffnet

 
09.03.23 10:43

Ähnlicher Text wie im Stern, mit ein paar mehr Infos.


"Genug der Theorie, jetzt schwingen wir uns hinter das Steuer des riesigen Gefährts. Die Kabel, die quer durch die Kabine laufen und in Messgeräten enden, zeigen, dass es sich um einen von 17 Prototypen der Beta-Serie handelt: Die vorletzte Versuchsreihe, bevor der Laster in die Serienproduktion geht. Ende des Jahres soll der Nikola Tre FCEV bereits in den USA auf den Markt kommen – zu Preisen zwischen 240.000 und 288.000 Dollar. In Kalifornien wird fast die Hälfte des Kaufpreises vom Staat übernommen. Zum Vergleich: Für den batteriegetriebenen Tesla Semi Truck werden in der Langstreckenversion 180.000 Dollar aufgerufen. "

edison.media/verkehr/...ev-das-rennen-ist-eroeffnet/25234990/


Seite: Übersicht ... 6 7 8 9 11 12 13 14 ... ZurückZurück WeiterWeiter

Börsenforum - Gesamtforum - Antwort einfügen - zum ersten Beitrag springen

Neueste Beiträge aus dem Nikola Corp Forum

Wertung Antworten Thema Verfasser letzter Verfasser letzter Beitrag
21 21.059 NIKOLA Corporation US6541101050 Nachfolge Thread V Papago65 Urfinator 09:28
4 862 Nikola Corporation - neu ab 2023 sonnenschein2010 sven60 31.03.24 11:24
  10 Aufträge in Gefahr ??? Robert1963 JB_1220 14.08.23 21:27
3 75 Ich... CatanaCid Nutria 08.06.23 20:19
4 273 Tesla ist soweit Dennis007 Schmid41 26.01.21 20:32

--button_text--